SKINCARE: EUCERIN „HYALURON FILLER – NACHT PEELING & SERUM“ * FIRST LOOK

Die Apothekenmarke Eucerin bringt ein wirksames Peeling-Serum für die Nacht, welches das Hautbild verfeinern, die Zellerneuerung der Haut fördern und selbst tiefe Falten sichtbar mildern soll. Genau mein Beuteschema würde ich sagen, aber es lohnt sich doch immer genauer hinzuschauen. Mal sehen, für wen sich das Produkt lohnt und ob es wirksam ist…

 

So sieht die Eucerin PR Abteilung ihr „Nacht Peeling & Serum“

„Auch im Schlaf kann man viel für seine Schönheit tun. Die neue Anti-Age-Spezialpflege für die Nacht von Eucerin besteht aus einer innovativen, hochwirksamen Kombination von zwei Anti-Age-Formeln im Hightech-Doppelkammer-Spender: Unmittelbar bei der Anwendung werden die zwei Formeln vereint. Über Nacht entfalten dann beide Formeln gemeinsam ihre intensive Anti-Age-Wirkung.“

„Die weiße Kammer enthält einen Komplex aus Alpha-Hydroxysäuren, kurz AHA, und einer PolyHydroxysäure. Der Komplex stellt eine hochwirksame Kombination aus den Peeling-Wirkstoffen Glykolsäure, Milchsäure und Gluconolactone dar. Die Formel trägt sanft alte Hautzellen ab und sorgt somit für ein verfeinertes Hautbild. Der Peeling-Komplex mit Fruchtsäuren regt außerdem die Zellerneuerung an. So wird die natürliche Regeneration der Haut unterstützt, das Hautbild wird verfeinert und wirkt glatter. Die Formel bereitet die Haut optimal für die Aufnahme der zweiten Formel vor, einer Anti-Age-Formel, die so noch besser aufgenommen werden kann. Saponin redynamisiert darüber hinaus die hauteigene Hyaluronsäure-Produktion in den Zellen der Haut, wo die tiefsten Falten entstehen.“

„Die silberfarbene Kammer enthält ein hochwirksames Hyaluronsäure-Serum – bestehend aus langkettiger und kurzkettiger Hyaluronsäure. Sie sorgt für einen gezielten Auffülleffekt zur sichtbaren Milderung selbst ausgeprägter Falten. Langkettige Hyaluronsäure wirkt am Ursprung feiner Falten in den oberen epidermalen Hautschichten. Die kurzkettige Hyaluronsäure ist im Vergleich hierzu 40 mal kleiner. Sie dringt weiter in die epidermalen Hautschichten ein, dort, wo tiefere Falten entstehen.“

Mein Eindruck

Hui, langer Text, hätte von mir sein können. 😉 Nein, Scherz beiseite, man muss hier natürlich ein bisschen länger erklären, warum ausgerechnet ein Zweikammernsystem verwendet wurde. Finde ich prinzipiell nicht schlecht, da hier unterschiedliche pH-Werte nicht gleich zusammenkommen müssen. Allerdings gibt es viele wirksame Säureprodukte mit Hyaluron, die auch in einer Mischung durchaus potent und wirksam sind. Also auch ein klein wenig Marketinggag? Ich würde behaupten ja.

Mit einem Druck auf den Pumpspender erhält man (am Abend nach der Reinigung) die richtige Menge Gel und Creme für Gesicht und Hals. Man spart die Augenpartie besser aus, und das Produkt ist frisch und luftig, lässt sich einfach verteilen, zieht rasch ein und hinterlässt nur einen ganz leicht klebrig-pudrigen Film auf der Haut, der nach einer nachfolgenden Creme schnell nicht mehr spürbar ist. Dafür halte ich eine kleine Wartezeit ein (5 Minuten), offiziell braucht man es nicht, ich mache es trotzdem.

Das Gefühl ist leicht, etwas pflegend, trockene Haut braucht aber definitiv eine Creme darüber. Öligere Haut kann das auch allein verwenden.

Typisch Hyaluron Filler Serie: Es duftet recht stark. Früher hat mir das nicht so viel ausgemacht, heute stört es mich doch sehr, gerade bei Nachtpflege bin ich geruchsempfindlich. Zum Glück verwendet Eucerin aber keine ätherischen Duftstoffe, sondern nur Parfüm, in geringer Konzentration. Trotzdem muss empfindliche Haut das wissen. Säureprodukte sind kein Zuckerschlecken für die Haut, da ist jeder weitere „Stressor“ mit Vorsicht zu genießen.

Das Produkt wirkt jedenfalls, da kann ich nicht meckern! Mit Säureprodukten jeglicher Art habe ich ja umfangreiche Erfahrung in der Anwendung, und auch hier habe ich gleich nach der ersten Nacht bereits einen dezenten AHA-Effekt. Wie bei einem wirksamen Säureprodukt üblich, ist die Haut bereits nach einer Anwendung etwas klarer, glatter und sieht ein wenig strahlender aus. Ich hatte dazu extra ein paar Tage lang meine üblichen Säureprodukte abgesetzt, und mit dem Eucerin Produkt konnte ich sozusagen nahtlos anknüpfen. Prima!

Wirklich tiefe Falten (wie beworben) kann das Produkt übrigens wirklich allerhöchsten „mildern“, und das ist ein sehr dehnbarer Begriff. Also bitte nicht an Faltenkiller denken, das gibt es nicht!

Achtung: Bei der Verwendung von Säureprodukten tagsüber IMMER (auch im Winter) einen Lichtschutz verwenden!

 

Inhaltsstoffe

Hier geht es eigentlich ziemlich übersichtlich zu. Interessant ist natürlich zuerst die Säurekonzentration und die Einstellung des pH-Wertes, damit die Säure auch wirken kann. Dazu habe ich Eucerin angeschrieben, und ich muss ausdrücklich erwähnen, dass mir schnell und kompetent geantwortet wurde. Das ist beileibe nicht üblich, wie ich derzeit bei einer anderen Firma feststellen muss, deren Retinolprodukt ich gerade ausprobiere. Hier einmal die Antwort von Eucerin:

„Die Gesamtkonzentration an Glykolsäure und Polyhydroxysäure im Eucerin Hyaluron-Filler Nacht-Peeling & Serum beträgt knapp 10 Prozent. Der pH-Wert des Produktes, wenn beide Kammern kombiniert werden, liegt bei 3,7.“ 

Super, das passt prima zu meinem Eindruck, dass die Säurewirkung deutlich spürbar ist und das ist sehr erfreulich. Genauso sehe ich auch den Einsatz des Hyalurons in unterschiedlichen Molekülgrößen und Glycin-Saponin. Das ist hier zwar nicht völlig ausgeschöpft, aber immerhin besser als in vielen einfach formulierten Hyaluronprodukten. Mit ein paar anderen Inhaltsstoffen (und auch den Säuren selbst!) ist die Feuchtigkeitsversorgung der Haut also durchaus sichergestellt.

Angenehm und sinnvoll finde ich auch die Zugabe von Panthenol, das stark hautberuhigend wirkt und ist immer eine gute Idee, das „vergessen“ viel zu viele Firmen in derartigen Produkten oftmals.

Die Kombination aus Glykolsäure (sehr potent) und Gluconolacton (sehr sanft) ist auch sinnvoll, man erhält eine sehr wirksame Säurekonzentration und profitiert von den antioxidativen, feuchtigkeitsspendenden, peelenden und komedolytischen (Mitesser lösenden) Effekten. Die ebenfalls enthaltene Milchsäure wird hier als natürlicher Feuchtigkeitsfaktor und Puffer eingesetzt.

Neben dem recht starken Duft ist mir dann leider noch die ziemlich hohe Konzentration von Alkohol denat. aufgefallen. Ich muss sagen, dass ich das Produkt gut vertragen habe, und ich auch keinerlei Austrocknung der Haut verspüren konnte, aber die enthaltene Menge ist schon eine Hausnummer. Empfindliche Haut und Haut mit Rosazea passt da bitte ganz besonders auf!

Auch bei diesem Produkt findet sich der ungute Alkohol an dritter Stelle der Inhaltsstoffliste, nach dem Feuchtigkeitsspender Glycerin. Somit ist der Alkoholgehalt garantiert unter 10%, trotzdem spürt man es schon. Allerdings wird die Formulierung dadurch auch elegant und für die Anwendung schön geschmeidig und luxuriös, wenn ich das mal so ausdrücken soll. Alkohol dient auch als Penetrationsverstärker, was aber eben nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass er zu den umstrittenen Wirkstoffen zählt, ganz im Gegenteil.

Meine „Wünschelnase“ hat zumindest nicht reagiert, die Rosazea blieb zum Glück unbeeindruckt, sowas kann sich aber ändern. Deshalb nochmals mein Warnhinweis: Empfindliche Hauttypen passen hier bitte gut auf!

 

Mein Fazit

Könnte ich mir etwas wünschen, dann sollten Duft und Alkohol entfernt werden, so hätte ich ein sehr, sehr ansprechendes Produkt, dass ich mit Sicherheit auch nachkaufen würde. In dieser Version erzielt es bei mir zwar auch sichtbare und positive Effekte auf der Haut, aber einen Nachkauf sehe ich bei mir eher nicht. Schade, denn die Kombi der zwei potenten Fruchtsäuren im wirksamen pH-Bereich, mit Feuchtigkeit, etwas Pflege (Omega 6 Fettsäuren) und Beruhigung (Panthenol), einem erschwinglichen Preis und guter Verfügbarkeit wäre aber auch zu schön. Guter Ansatz, aber nicht für jeden geeignet. Der Kundenservice hat dafür aber vorbildhaft und völlig offen geantwortet, das muss ich an dieser Stelle nochmals erwähnen.

 

30 ml kosten ab ca. € 27,00 (über Apotheken/Onlineapotheken – Rabattaktionen möglich)

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

 

37 Kommentare

  1. Mich sprach es in der Werbung (auch) an,….nachdem ich dann allerdings „Alcohol“ las, war es raus bei mir…
    Danke fuer deinen Bericht…😀

  2. Empfindliche Haut mit Rosazea macht um Eucerin mittlerweile einen großen Bogen- zumindest meine empf. Haut. Dass es solche Alk.-u. Duftstoffbomben in der Apotheke gibt, hat mich Apo-Kosmetik mit anderen Augen sehen lassen und die Proben einer Tages- sowie einer Nachtcreme (aus dieser Serie, glaube ich) landeten direkt im Müll. Einmal aufgetragen, duftstoffbedingt Kopfweh bekommen, direkt abgewaschen. Das mit dem Faltenkiller, den es (zumindest aus der Cremetube) nicht gibt… hm…seit Skinfusion bin ich geneigt, diesbezüglich wieder an Wunder zu glauben. Ich habe mir kürzlich leider fies den Pony verschnitten. Freie Sicht auf die „Zornesfalte“- wenn sie denn da wäre. Ist sie aber dank Klecks SF morgens u. abends nicht und dafür bin ich gerade echt dankbar.😂 Und noch dankbarer bin ich für die fantastischen INCIs. Kein Alk, kein Duft, volle Wirkung. Geht doch. 😍

  3. Was für ein Glück, ich sitze gelangweilt in der Ubahn und ein neuer Artikel von KK erscheint 🙂
    Ich habe rosazeaähnliche Hauterscheinung (genaue Diagnose muss noch mit den Hautarzt abgeklärt werden) und werde das Produkt mit dem Alkoholgehalt nicht testen. Wer von euch hat Rosazea und was habt ihr für Tipps /Cremes, die besonders helfen?
    Lg Sophia

    1. Hallo Sophia, ich bin bei Paulas Choice gelandet und habe bis jetzt alles gut vertragen. Dort gibt’s auch eine Calm – Serie extra für empfindliche Haut und du kannst Probesachets bestellen.
      Liebe Grüße 😊

      1. Die Probesachets – oder besser noch die Deluxeproben! – würde ich unbedingt vorab nutzen. Meine rosazeampfindliche Haut (feuchtigkeitsarm u. ölig) hat die Calm-Serie z.B. überhaupt nicht vertragen. Serum hat gebrannt, Cremes waren zu reichhaltig. Bin – nach einigen Irrungen u. Wirrungen durch den Kosmetikdschungel – dennoch bei Paula gelandet. Meine Haut mag z.B. den Skin Balancing Toner, das Defense-Serum (nur das, den Rest der Serie nicht) und das Multi Correction Treatment. Aber das gilt eben für meine Haut und jede Haut ist anders… (*5 Euro fürs Phrasenschwein*)

        Ich würde vielleicht erstmal abwarten, was der Hautarzt sagt und mich derweil hier durch die Kommentare lesen. Was ich hier gelernt habe, ist unbezahlbar und es hat mir echt geholfen, für mich zu entscheiden: Was für eine Haut habe ich, was will ich erreichen und welche INCIs/Produkte könnten mir dabei helfen, das zu erreichen? So die Theorie… und praktisch sind Proben eine echt tolle Sache! Die Haut hat ja ihren eigenen Kopf. 😉

  4. @Anna ich fühle mit. Ich verschneide mit regelmäßig Pony.🙈Das mein Friseur noch mit mir spricht. 😁
    Bon Säuren halte ich momentan etwas Abstand. Ausnahme einmal die Woche Mandelsäure 5%. Es war entweder Säure oder Tretinoin.
    Ist jemandem bekannt aus welcher Quelle kommt in Bioderma Gesichtswasser – blaues Fläschen – Duft rein. Es duftet schön, aber ob das auch gut ist.🤔

    1. Danke. Das fühlt sich gut an.^^ Und da meine Friseurin im Urlaub war, kann ich das Desaster auch gut begründen… *räusper* Ich werde nämlich verschweigen, dass ich die Schere – wieder mal – angesetzt habe, als ich noch nichts von ihrem Urlaub wusste. Werde aber parallel dazu mal an meiner Mischung aus Größenwahn (Ich kann das, ich besitze eine Profi-Schere) und Lernresistenz (ist doch egal, dass es zwanzigmal dämlich aussah, beim einundzwanzigsten Mal klappt es bestimmt^^) arbeiten. 😉

      1. Mahlzeit!

        Thema Pony schneiden:
        Erst mit dem Glätteisen und dann mit dem Haartrimmer (ohne Aufsatz) gerade ranhalten. Versteht wahrscheinlich Niemand, funktioniert aber so.
        Ist nach jahrelangen Schiefschnitt so ganz passabel.
        Oder nass machen und dann Trimmer. Hier Rücksprung einrechnen.

        Wird schon…
        Nina

        1. Glätteisen besitze ich nicht. Haartrimmer auch nicht. 😉 Ich kann es, nur nicht wenn ich bereits seit 17 Stunden auf Beinen und tot müde bin. Ich gehe alle 5 Wochen zum Friseur und muss nur die Zeit dazwischen überbrücken. 🙂 Trotzdem danke.

          1. Dann frag mal Deine Friseurin, ob Du zwischendurch nur den Pony schneiden lassen kannst. Manche bieten das sogar gratis an. Oder eben für 5 Euro.

            1. Mein Friseur macht das für die Kunden umsonst. Mein Problem ist Faktor Zeit. Deshalb kurz vor Mittenacht solche Aktionen. Ich kann es ja. Nur nicht sehr müde 😉. Mein Fruseur sagte schon, Pony kriegst du besser als ich hin. Vorausgesetzt du machst daraus keine Nacht und Nebel Aktion 😁.

      2. Hallo Anna,
        ein gutes Ergebnis bekommst Du, wenn Du Dir selbst den Pony nicht einfach gerade abschneidest, sondern praktisch ein Zackenmuster schneidest. Ziemlich spitze Zacken und immer nur kleine Zacken, dann fällt das Schneiden gar nicht auf.
        Falls Du das nicht schon so gemacht hast 🙂

  5. Das ist mir deutlich zu viel Alcohol Denat., da lasse ich lieber die Finger davon. Inzwischen bin ich so weit, dass ich es sofort riechen kann, wenn Alkohol enthalten ist. Meine Haut mag den gar nicht.

  6. Mit intensiven Gerüchen komme ich auch immer weniger klar, meine Toleranz diesbezüglich ist deutlich reduziert. Neulich hab ich mich bei der Bodylotion vergriffen und aus Versehen die beduftete Version genommen… Moah…, halte ich kaum aus, obwohl der Duft recht angenehm ist. Und die Clinical Ceramide Enriched von Paula roch krass nach kaltem, schwarzem Kaffeesatz (?!?) — damit konnte ich abends auch nicht schlafen gehen (Wirkstoffe hin oder her).

  7. Duftstoffe gehen bei mir, auch Alkohol macht meiner Haut nichts. Ich muss immer schauen dass keine Aloe Vera drin ist. Die bereitet mir rote, brennende Haut! Und Silikon!!!! Ganz schlimm! Deshalb kann ich auch so gut wie nichts von Paula nehmen. Diese Silikonbomben bescheren mir eine wunderschöne Pickellandschaft…..Am besten funktionieren bei mir Silikonfreie Seren tagsüber, alleine, ohne Creme. Und abends ab und zu Säure, im Wechsel mit einer leichten Creme. Deshalb erscheint das Eucerin Teil einen Test wert zu sein.

  8. Danke für diesen sehr ausgewogen Bericht. Wenn per se Alkohol verteufelt wird, auch an 20. Stelle, kriege ich immer nen Hals. Ich vertrage den nämlich gut und brauche leichte Texturen, sonsr verginge mir die Lust an der Cremerei.
    Liebe Grüße!!

  9. Zur sich jetzt ausbreitenden Alkoholphobie, ja geradezu -hysterie in manchen Beiträgen erlaube ich mir, lieber KK, auf Deinen Beitrag vom 1.4.2018 zu verweisen, wo Du u.a. schriebst:
    „So habe ich das leider alkoholfreie ‚Faceserum‘ von HighDroxy mit ca. 20 ml Wodka aufgewertet.Hätte ich noch reines Äthanol zu Hand gehabt, wäre der Effekt wohl noch größer gewesen …. usw.
    Wie das? Das heute von Dir hochgelobte Faceserum-u.a. gerade weil es keinen Alkohol enthält- sollte mit Wodka „aufgewertet “ werden?
    Und weiter:“ Selbst mein Duschgel könnte ich veredeln…schon hatte ich anstelle eines billigen Nivea -Duschgels eine Luxusvariante im Wert von sicherlich 60 € …..usw.usw.Die Lobeshymnen auf Alkohol in kosmetischen Produkten nehmen kein Ende.
    Was denn nun? Das passt mit der jetzigen Tendenz so gar nicht zusammen! Oder war das als Aprilscherz gedacht?
    Oder gab es inzwischen „neue revolutionäre Erkenntniss in der Hautpflege“, die ich nicht mitbekommen habe?
    In der Hoffnung, dass nicht auch dieser Beitrag In der Jubelfangemeinde als „unsympathisch“ wahrgenommen wird (Dank an Ursula für den Sportsgeist) würde ich mich über Aufklärung freuen!

    1. Ich finde deinen Kommentar keineswegs unsympathisch, sondern eher irgendwie peinlich, zumindest wieder einmal vom Ton her.
      Bitte schau dir den von dir zitierten Beitrag nochmals ganz genau an!
      Und wenn dir die „Jubelfangemeinde“ nicht zusagt, so lade ich dich ein dir einen ganz eigenen Blog zu backen, ganz nach deinen Wünschen. Viele Grüße!

  10. Interessant, dass dieses Serum aus einer Anti-Age-Reihe soviel Alkohol enthält, da bleibe ich doch lieber beim „Hautbilderneuernden Serum“, ebenfalls von Eucerin aus der Serie für unreine Haut und komplett ohne Alkohol.
    Im Sommer habe fast nichts verwendet als nachts das Serum und tagsüber natürlich Sonnencreme und ich hatte seit Jahren keine so reine Haut mehr!
    Ich hoffe bloß, die nehmen das nicht aus dem Sortiment oder verschlimmbessern es irgendwie!
    LG Ronjana

    1. Hier auch ein Daumen hoch für das hautblderneuernde Serum für Eucerin. Ich habe Rosazea und sehr empfindliche Haut, das Eucerin Serum hat alle anderen Peelings (überwiegend PC) vom Thron geschmissen. Kombiniert mit Cremes von PC, geringen Dosen Retinol und zwischendurch Ruhe für die Haut bin ich sehr happy gerade.
      Und ich stimme zu, Unreinheiten gibt’s so gut wie gar nicht mehr.

      Liebe Grüße,
      Evi

  11. Welcher Ton denn?
    Ich habe doch nur Dich zitiert.Dann wäre ja das, was Du schreibst, peinlich, was ich aber nicht so empfinde, vielmehr finde ich es witzig in diesem Beitrag.
    Im übrigen finde ich Deinen Blog höchst
    interessant und Deine Beiträge durchaus weiterführend.Ich empfinde nur die dauernden Lobeshymnen und Schmeicheleien als peinlich.
    Tschüss bis demnächst, ich fliege morgen jetzt für einen Monat nach Zentralafrika, Schwerpunkt Ruanda. Dort geht es um div. kirchl. Hilfeprojekte , manchmal ums nackte Überleben der Menschen dort. Ich kann nur jedem empfehlen, mal dorthin zu fahren. Es relativiert sich so vieles dadurch.
    Die Sorgen mancher Menschen hier wirken ggü. dem dortigen Elend geradezu obszön.
    Ist das jetzt auch wieder peinlich?
    Wäre schade!
    Alles Gute und Liebe und einen schönen November!

    1. Peinlicher geht’s nicht mehr, oder?
      Kann einen Aprilscherz nicht erkennen, aber im Prahlen ganz groß. Hörst du dir eigentlich mal selbst zu?
      Hoffentlich verschonst du uns hier in Zukunft mit deinen Ergüssen.
      Ich bin sicherlich keine die KK Honig um den Mund schmiert, aber Lobeshymnen und Schmeicheleien gibt es als Lohn für gute Arbeit für KK, andere Blogger bekommen Geld!

    2. Der (Alkohol-)Kommentar von KK war vom 1. April 😇… und angesichts der satirischen Anklänge von daher gut einzuordnen 😊.
      Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Einsatz für die Menschen in Afrika, komm gut und gesund wieder zurück!

    3. hmm …
      bist Du jetzt sauer, weil Du nach Ruanda musst und schiebst das auf den Alkohol, den KK irgendwann mal „vergeudet“ hat oder wolltest Du uns ganz „diskret“ mitteilen, dass Du an einem Hilfsprojekt teilnimmst.
      Jeder hat so seine Sorgen … ich habe mit 58 immer noch Pickel und das ist für mich fast ein Weltuntergang*g
      … und ich denke, dass man diesen Blogbetreiber wirklich nur loben kann, denn er schaltet jeden Kommentar frei, auch den er nicht lesen will, das passiert nicht überall. Bei manchen bekommt man nicht einmal eine Antwort auf einen „Hilferuf“

    4. Worum geht es Dir eigentlich?
      Um den Alkoholgehalt in Kosmetikprodukten?
      Um Deinen Hilfsprojekt?
      Oder darum hier zu präsentieren wie wenig Du über die Leserschaft weißt und wie schnell Du urteilst?
      Das letztere verzeihe ich diesmal. Du kannst ja nicht wissen, dass hier einige schwer kranke Menschen lesen und einziges Stück Normalität in deren Leben Kosmetik darstellt. Und das du gar keinen Recht hast dermaßen über die Leben dieser Menschen zu urteilen.
      Ich war mein halbes Leben in der Entwicklungshilfe und kann Dir einen Tipp auf dem Weg geben – freundlich, geduldig und einfühlsam – Menschen in jedem Land gegenüber wirkt immer noch am besten. Davon sehe ich in Deinen Kommentaren viel zu wenig. Alles Gute.

  12. Hm, das tat jetzt fast ein bisschen weh (unabhängig davon, dass der Aprilscherz nicht als solcher erkannt wurde). Ich glaube und hoffe wohl doch ein wenig zu oft an/auf das grundsätzlich Gute im Menschen ;-)( … sorry.

  13. Auch mein Beitrag war satirisch gemeint! Hat wohl kaum einer gemerkt.
    Und : Danke für die guten Wünsche für die Reise.
    Ich kann sie gebrauchen. Das ist nicht einfach dort.
    Im Gepäck habe ich grössere Mengen von Nivea in div. Variationen für die Krankenstationen, Kindergärten etc. Das ist für die dort höchster Luxus.
    Niveaduschgel kostet in Ruanda in den wenigen Apotheken ca. 25 €. Das Monatsgehalt einer Krankenschwester beträgt ca.40 €.
    Die mischen dort für mich einen Sonnenschutz aus heimischen Fetten (Karite pp), der sehr gut wirkt trotz Äquator. Geht auch.

    1. Hallo Susi,
      Gut das Du noch klargestellt hast, das Dein Beitrag satirisch gemeint war, denn leider war dies Deinem Schreibstil nicht zu entnehmen. Da helfen oft die Emoticons, die das, was man eigentlich ausdrücken will noch visuell unterstützen😉. Schön, dass Du die blaue Kosmetik als Geschenk nach Afrika nimmst. Europäische Marken sind in Entwicklungsländern oft überteuert und somit tatsächlich für die dort lebenden Menschen ein Luxusprodukt. Deshalb ist die Freude über die Geschenke auch sicher groß. Ich mach es immer andersrum und nehme aus der Karibik, Mittelamerika, Griechenland und vor allem aus Indien immer Kosmetik nach Hause mit – kostet so gut wie nix und ergibt prima Geschenke für die Daheimgebliebenen. Und ich lasse gern das Geld im Land in das ich reise – insbesondere bei Entwicklungs- und Schwellenländern.
      Ich wünsche Dir eine erfolgreiche und auch schöne Zeit in Ruanda.

  14. Jaha…. Der Konsum ist ein zweischneidiges Schwert… 😉
    Als ich anfing, seinen Kaiser zu lesen, war ich auf jede Menge Dekadenz gefasst.
    Mit der Zeit wurde aber klar: Der Mann reflektiert nicht gerade wenig und hinterfragt viel. Das ist doch was. Für alle, die nicht nach Afrika fliegen 😉 Und der „Jubelton“ ist im Kern wohlgesonnene Freundlichkeit. Ich genieße die hier. Meinung sagen, nett bleiben. Das ist schon was Besonderes im Netz.

  15. Ich war heute in einer Apotheke und habe gebettelt 🙂
    Ich suche ja dringend was neues und werde an anderer Stelle noch antworten, wenn ich mehr Zeit habe.
    … nur weil es gerade passt, ich habe eine kostenlose Probe vom Hyaluron-Filler mit LSF 30 von Eucerin bekommen, leider auch mit Alcohol denat an vierter Stelle, ich werde berichten, aber trotzdem niemals die Vollgröße kaufen.

  16. Auch wenn das jetzt nicht ganz die feine englische Art ist – eine gewisse Erleichterung, dass Susi nach Afrika startet, beschleicht mich. Völlig klar, dass die „Probleme“, die wir hier wälzen, im Vergleich zu vielem einfach keine sind. Und trotzdem kann ich mich Frieda nur anschließen, auch für mich ist es schwer, sich mit etlichen, oft wechselnden mit Hautproblemen herumzuschlagen. Daher vielen Dank an Ronjana und Evi für den Hinweis auf das hauterneuernde Serum. Um das bin ich nämlich auch schon herumgeschlichen, habe dann aber weiter auf PC vertraut, was derzeit leider an Grenzen stößt. Vielleicht also doch noch ein neuer Versuch…

      1. Hihi, dann weiß ich wieder, warum ich mal drumherum geschlichen bin, es dann aber doch gelassen habe… Hatte mich eher zur Gruppe „erfahrene Säureanwenderin“ gezählt und auch das Resist AHA von PC ist bei mir eingezogen. Da meine Haut (ich denke stressbedingt) in letzter Zeit aber ziemlich zickt und ich schon zu einer Minimalroutine zurückgekehrt bin, sollte ich vielleicht doch noch einmal einen Blick auf Eucerin werfen, zumal mich gerade Unreinheiten plagen, die über den üblichen Zykluskram hinausgehen.

        Dank dir Anna :-)!

  17. Claudia, der Herbst ist da!
    Wenn’s denn nur die Haut ist, die zickt….ist ja alles gut.
    Zu Claudia’s Post vom 31.10.,15.22h :
    Oh je, was muss ich denn da lesen -auch in Ruanda gibt es inzwischen mancherorts Breitbandnetz!
    „Nicht ganz die feine englische Art….“?
    Indeed!
    Sozusagen ein freundlicher, geduldiger, aufmerksamer Gruß aus der Heimat ,menschenfreundlich und so tolerant noch dazu.
    Die Reaktionen insgesamt zu meinen „peinlichen“ „Ergüssen“sind hochinteressant, Danke dafür!
    Dann ist ja jetzt wieder Ruhe im Pappkarton.
    Dem würden allerdings ein paar Löcher gut tun, damit Luft hineingelangen kann.
    Und jetzt noch weise Worteaus Afrika:
    Lass die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter.
    Und: Was kümmert es den Löwen, was die Schafe denken.
    Küsschen, Küsschen aus dem Land der 1000 Hügel!
    Susi

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.