SKINCARE (K-BEAUTY): SKIN 1004 – MADAGASCAR CENTELLA ASIATICA 100 AMPOULE * VIEL SERUM MIT VIEL WIRKUNG

Ich verrate ja selten bereits in der Überschrift, was ich von einem Produkt halte, aber hier ist es ganz klar: Super, das Zeugs! Man bekommt eine geradezu riesige Flasche mit einem Serum, das ein echter Tausendsassa sein kann. Anti-Aging beherrscht die Madagascar Centella Asiatica 100 Ampoule genauso, wie das Beruhigen gereizter Haut, das Ausgleichen des Hauttons, oder anti-entzündliche Eigenschaften. Und es gibt noch ein paar andere Argumente, die für dieses unscheinbare Serum sprechen…

Ich markiere diesen Beitrag als „unbezahlte Werbung“, da ich unten einen Verkäufer auf Amazon für euch verlinke. Das ist kein Affiliate-Link, das Produkt habe ich selbst gekauft, und es gibt keinerlei Sponsoring dazu.

 

Wer einen ganzen Artikel zum Wirkstoff „Centella Asiatica“ sucht, findet ihn hier im Posting von Dinah aus dem letzten Jahr.

 

Was ist eine „Ampoule“?

Eine „Ampoule“ ist im Verständnis der koreanischen Gesichtspflege ein wichtiger Bestandteil, man könnte es mit unserem Serum vergleichen. Jedenfalls handelt es sich immer um ein Pflegekonzentrat, das man zusätzlich zu weiteren Wirkstoffseren und der abschließenden Creme benutzt.

Was ist drin?

In dem Centella Produkt von Skin1004 kann man hochkonzentriert wortwörtlich nehmen, denn es besteht zu 100% aus Centella Asiatica Extrakt aus Madagascar, extrahiert durch ein niedrig-Temperatur-Verfahren in Frankreich. Um genauer zu sein: Asiaticoside (30%): Reguliert den Öl- und Wasserhaushalt der Haut und regt die Collagenproduktion an.
Asiatic Acid (30%): Stärkt die Hautbarriere, beruhigt gereizte Haut, Antioxidans, kann die Hautelastizität verbessern.
Madecassic Acid (40%): Beruhigt, Lässt Pickelmale und Pigmentverschiebungen leicht verblassen, wirkt sanft gegen Akne und deren langfristige Zeichen.

Was kann es?

Bei den Anti-Aging Benefits bin ich noch nicht so überzeugt, dazu bemerke ich keine wesentlichen Veränderungen meiner (eh schon gut gepflegten) Haut. Das ist also schwierig zu beurteilen. Was aber wirklich toll ist: Rötungen, Reizungen, Rosazea-Röte, kleine Wunden (Rasur) – all das wird innerhalb weniger Tage gemildert oder verschwindet fast vollständig!

Im weitesten Sinne würde ich den Wirkstoff Centella Asiatica (mit all seinen Namensvettern und Abkömmlingen) mit Niacinamid vergleichen, dort ist das Wirkspektrum ähnlich weit gefächert. Kein Wunder, gehört neben so einigen anderen Vitaminen Niacin auch zu den Bestandteilen des Centella Extraktes. Bei Centella selbst empfinde ich allerdings den Wirkungseintritt zB. bei der Beruhigung gereizter Haut als deutlich schneller und imposanter.

Was da grob gesagt wirkt, sind Asiaticoside, Asiatsäure und Madecassische Säure sowie andere Triterpensaponine, freie Triterpene, Flavonolglykoside und das Alkaloid Hydrocotylin.

Bewiesen ist u.a. eine antibiotische, antimykotische und zytostatische Wirkung. Was auch u.a. die zahlreichen positiven Effekte auf die Haut erklärt.

Reizungen am Hals nach der Rasur? Weg! Rosazea-Nase? Nach einem Tag schon weniger rot und es fühlt sich deutlich weniger entzündet „unter der Haut“ an. Pickelmale? Werden nach zwei Wochen deutlich blasser. Pigmentflecken? Reagieren bei mir leider (noch?) nicht. Feuchtigkeit? Super! Zwar nicht so aufpolsternd wie Hyaluronan, aber die Haut fühlt sich wohl und wirkt viel frischer. Andere AnwenderInnen konnten das auch mit dem „Skinanalyzer“ bestätigen. Falten? Hm, schwierig. Ich würde aber mal behaupten, dass sie milder erscheinen, eben weil die gesamte Haut geschmeidiger und weicher wirkt. Die natürlicherweise enthaltenen Antioxidantien und Amino- und Fettsäuren sorgen allerdings sehr wohl für einen leichten Anti-Aging Effekt, davon kann man ausgehen (zB. unter Sonnencreme!).

Wie fühlt sich das an?

Das Serum konnte ich übrigens auch ganz prima bei der Hitze verwenden, denn es ist duftneutral, klar, total wässrig und zieht sehr schnell ein. Ein ganz ganz leicht klebriges Gefühl hinterlässt es schon auf der Haut, das verschwindet aber vollständig, wenn man eine Creme danach aufträgt.

Auch bei sensibler Haut?

Besonders eindrucksvoll ist der beruhigende Effekt, wenn man die Ampoule vor dem Schlafengehen aufträgt. War die Haut zuvor noch leicht gerötet von der Hitze und dem vielen Schwitzen, so ist sie am nächsten Morgen völlig beruhigt und klar gewesen. Das hat mich sehr erstaunt, weil es eben sofort auffiel: Jeden Morgen quälte ich mich zum Spiegel und sah rot und verquollen aus, sodass ich mir immer erst einmal ein (ummanteltes) Kühlpad aus dem Eisfach ins Gesicht gepackt habe! Mache ich derzeit zwar immer noch, aber nur weil es so schön erfrischt. Rot und verquollen ist meine Haut jetzt kaum noch, und das schiebe ich mal ganz offensiv auf die Centella Asiatica 100 Ampoule.

Wird es nachgekauft?

Nach der Hitzewelle werde ich es unbedingt weiter verwenden, dann natürlich wieder im Zusammenspiel mit den üblichen Verdächtigen (wie chemische Peelings und Retinol), was eine gute Idee ist, denn die genannten Wirkstoffe besitzen Reizpotenzial, und da freut sich die Haut über jeden beruhigenden Faktor, den man ihr bieten kann. Zur Not kann man das Serum auch ganz wunderbar auf der Körperhaut aufbrauchen, da es nicht beschwert, nicht duftet und schnell einzieht.

Was kann man sonst damit tun?

Man kann auch eine DIY Tuchmaske daraus machen, indem man ein dünnes Vlies großzügig mit der Ampoule tränkt und dann für mindestens 10 Minuten auf dem Gesicht lässt. Oder man verdünnt es 3:7 oder 5:5 mit Wasser (nur kleine Mengen herstellen, sonst verkeimt es schnell!) und füllt es in eine kleine Sprayflasche. Somit hat man einen beruhigenden Spray-Toner. Auch 5:5 in einer Bodylotion soll bei Körperakne eine Wirkung zeigen.

Übrigens ist die „heilende Wirkung“ von Centella Asiatica/Gotu Kola/Tigergras/Indischer Wassernabel – und ich glaube, es gibt noch 101 weitere Bezeichnungen –  gut dokumentiert* und bereits lange bekannt.

Da man die hübsche 100 ml Pipettenflasche bereits für knapp 15 Euro bei zB. AMAZON bekommt, kann ich nur empfehlen das einmal auszuprobieren!

 

 

 

 

*Studien zur Wirksamkeit bei Wundheilung, Collagensynthese und in Kosmetikprodukten

  • Maquart, F. X., et al. „Triterpenes from Centella asiatica stimulate extracellular matrix accumulation in rat experimental wounds.“ European journal of dermatology: EJD 9.4 (1999): 289-296.
  • Bonte, F., et al. „Influence of asiatic acid, madecassic acid, and asiaticoside on human collagen I synthesis.“ Planta medica 60.02 (1994): 133-135.
  • Advances in Dermatology and Allergology/Postȩpy Dermatologii I Alergologii, Volume 30 (1) – Feb 1, 2013, Centella asiatica in cosmetology
  • Bylka, Wiesława, et al. „Centella asiatica in dermatology: an overview.“ Phytotherapy research 28.8 (2014): 1117-1124.
  • Ratz-Łyko, A., J. Arct, and K. Pytkowska. „Moisturizing and antiinflammatory properties of cosmetic formulations containing Centella asiatica extract.“ Indian journal of pharmaceutical sciences 78.1 (2016): 27.
  • An, In-Sook, et al. „Titrated extract of Centella asiatica provides a UVB protective effect by altering microRNA expression profiles in human dermal fibroblasts.“ International journal of molecular medicine 30.5 (2012): 1194-1202.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring!)

157 Kommentare

  1. Guten Morgen, das liest sich toll und Deine Empfehlungen gefallen meiner Haut immer. Gekauft, ich freue mich. Liebe Grüße

  2. Jaaaah 😍😍 ich bin auch sehr verliebt in den tollen Stoff.
    Angefixt durch Irit Eser / meine Bottle ist seit mehreren Wochen im Einsatz.
    Als Toner, vor dem Toner, danach, ganz egal. Zieht einfach weg, sehr angenehm und unkompliziert. Ich kann viele deiner Feststellungen bestätigen,
    insbesondere die ausgleichende Wirkung bezüglich Feuchtigkeit, Hautton, Beruhigung gereizter Stellen.
    Bei mir lief in den tropischen Tagen die Pflegeroutine fast unverändert weiter…… ok, leichtere CremeVarianten bei Sonnenschutz / Nachtcreme.
    Aber die vielfach beschriebenen Probleme mit der normalen Routine hatte ich nicht, nicht morgens, nicht Abends.
    Auch daran könnte die geliebte, mittlerweile unverzichtbare, umgefüllte Ampoule ihren fetten Anteil haben.
    Ich finde so garnix zum Meckern dran….. erst recht nicht am Preis 😆😆

      1. Deshalb…. und weil mir als Schussel das riesige GlasDing zu gross/unhandlich ist : AirlessSpender 😊😊

    1. Nach Reinigung und Toner, vor dem komplexeren Serum (zB. Paulas lila Spender) und vor der Tages-/Nachtcreme.
      Im Moment nutze ich es aber alleine vor dem Skinfusion Serum, Creme kommt mir gerade nicht ins Gesicht (Hitze!).
      Liebe Grüße, KK

  3. Gekauft. Also tatsächlich. Kam am WE an, da ich aber mal kurz mit minimalem Gepäck unterwegs bin, hat es das Serum nicht ins Reisetäschchen geschafft. Bin sehr gespannt!

    Panthenol, Zink u. eben Tigergras sind momentan meine Hautretter. Okay, dazu noch Paulas Multi Correction Treatment und das Weglassen aller Reizstoffe. Aber bei dieser Hitze (neulich dann noch Sport bei über 30 Grad^^) und der damit verbundenen Schwitzerei ist meine Haut gar nicht glücklich und die kleinen „Hautblüten“ an der Wange nerven mich tierisch. Meinst, man/ich kann da morgens direkt Paulas Vitamin C und abends den Niacinamid Booster reingeben? (Also in die Handfläche, nicht in die Flasche^^) Oder besser nur solo zum Schichten verwenden?

      1. Wenn du auch was für Handpflege übrig hast probier mal den Bepanthol Handbalsam. Hat jetzt meinen all time favourite von Biotherm abgelöst, den ich bestimmt 6,7 Jahre genutzt habe (wollte was reizärmeres mit schöneren INCIs). Pflegt super, zieht schnell ein, klebt und fettet nicht. Ganz viel Panthenol enthalten u.a.
        LG

        1. Lieber Gast, meinst Du das fürs Gesicht?
          Für die Hände habe ich ein wenig andere Kriterien als Du ;-).
          Es muss gut riechen, pflegen natürlich auch.
          Reizarm muss es nicht sein, meine Hände waren nie irritiert…und da ich nur in Handschuhen putze, sind die eigentlich immer gut drauf.

          1. Irritiert sind meine Hände auch nie gewesen, aber man muss es ja nicht herausfordern. 😉 Mir ist einfach gute Pflege wichtig und dass ich mir nicht 20x Mal am Tag die Hände eincremen muss, sondern möglichst wenig.

            Fürs Gesicht hat Bepanthol auch verschiedene Cremes, Tiegel und Tuben. U.a. mit Panthenol, Niacinamide, Ceramiden etc. Mir aber zu reichhaltig.
            LG

            1. Lieber Gast, danke Dir. Ja, Bepanthol und Bepanthen sind reichhaltig. Gut, Bepanthol Gesichtscreme intensiv weniger als die Wund- und Heilsalbe. Meine Haut die derzeit mit starker Wirkstoffkosmetik konfrontiert ist, liebt aber beides. Hätte ich nie gedacht! Paulas Clinical für sehr trockene Haut hat bei mir dagegen nichts gebracht.

              1. Ich hatte auch die viel gelobte Cicaplast Handcreme probiert, die war mir aber zu dick und klebte. Und ich hatte mit dem Inhalsstoff Acryl-Irgendwas Crosdpolymer mal wieder Probleme (vertrage ich auch im Gesicht leider nicht) – Hitzestau und schwitzige Hände.

      2. @Ombiaombia: Ich mag es ja schon, wenn nur je einer dieser Inhaltsstoffe vorhanden ist. So z.B. Zink in Paulas hellblauer Resist LSF30. Oder Panthenol (u. natürlich Ceramide) im Skin Balancing Toner.

        Tatsächlich gibt’s Panthenol, Zink u. Tigergras aber auch als Gesamtpaket. Und zwar in der Cicaplast Baume B 5 von La Roche Posay, die ich als Notfallsalbe nutze – aber wirklich nur für den Notfall, da mir sonst fürs Gesicht zu reichhaltig. Und dann noch in der Cicé Hydromaske, die ich seit kurzem als tägliches Feuchtigkeits“serum“ nutze. (Irit hat mich quasi daran erinnert.) Werde ich vielleicht direkt mal mit dem Tigergras-Serum pimpen, dann hält die Hydro möglicherweise auch länger. Ist mir nämlich eigentlich sogar mit Rabatt zu teuer, aber meine Haut hat sich ganz klar dafür entschieden.^^

        1. Liebe Anna, danke. Ciceplast ist auch mein staple Produkt ;-). Paulas SCs vertrage ich leider nicht und Gesichtswasser nutze ich nicht. Die Maske kenne ich nicht, habe eben online gesucht. Ui. Das kostet fast wie Skinfusion. Definitiv dann Skinfusion, beides geht nicht. ;-). Für diese Preiskategorie muss das Produkt wirklich wow sein. Ist es bei Dir so?

          1. Ist es. Ja. Gibt derzeit nichts (mir Bekanntes u. Verträgliches für meine Haut), was mehr Feuchtigkeit in meine(!) Haut bringt und auch nicht gleich wieder „verpufft“. Ich teste das ja mit dem SkinAnalyzer. Die Feuchtigkeitswerte vorher waren miserabel, dank der Hydromaske sind sie jetzt wieder im grünen Bereich und das sogar bis zum Abend. Ziel ist es aber, die Haut aufzupäppeln (da bin ich auf einem guten Weg) und sie dann eben nicht mehr jeden Tag nehmen zu müssen. Habe sie allerdings auch mit 20%Rabatt gekauft und das waren 55€. Absolute Obergrenze. Für 65 würde ich sie eher nicht nachkaufen und sie mir höchstens mal zu Weihnachten schenken (lassen). 😉 Wie gesagt: Wenn ich sie mit dem Serum strecke, habe ich hoffentlich länger was davon. 😉

            1. Danke Anna. Hört sich interessant an. Es kommt auf meine Wunschliste, vielleicht erwische ich ja Mal irgendwo eine Aktion. In online Apotheken ist es momentan für 58,00 euro zu bekommen. Ich warte einfach Deinen Preis ab oder wünsche es mir unter dem Baum 🙂

            2. Danke Anna, hört sich sehr interessant an. Das und Klotz Lab interessieren mich noch wenn es um die Feuchtigkeit geht. In den online Apotheken ist es für 58,00 euro zu bekommen, ich warte einfach eine Aktion ab – hättest Du da einen Tipp wo Du es gekauft hast – oder setze es auf meine lange Weihnachtsliste…

              1. Peinlich. Es waren 52€. Gut, dass keiner mitrechnet. 😂

                Es gibt den August über aber auch wieder einen 20%Rabatt. Weiß nicht, ob du neben KK noch andere Blogs liest? Das lohnt sich für solche Fälle tatsächlich, Cicé kooperiert immer mal wieder mit verschiedenen Bloggerinnen u. dann kommen solche Rabattaktionen raus.^^ Und was du bei Interesse machen kannst: Probesachets (gratis) oder die Deluxe-Probe (kostenpfl.) anfordern. Meine Deluxe hat relativ lange gehalten, aber jetzt war es an der Zeit, mir mal ne Fullsize zu gönnen. Das ist Luxus. Wenn’s schon nur nen Kurzurlaub gibt.😎

              2. Liebe Anna, ha,ha alles gut. Ne, ich lese nur hier und komme kaum hinterher. Solltest Du woanders Rabatt finden oder von der Aktion lesen und zufällig daran denken, kannst Du es hier posten. Vielen Dank.
                Ich wollte mir schon gestern eine Deluxe Probe kaufen und fand sie nirgendwo…

  4. Schrecklich hier 😉 … kaum bin ich „sicher“ (haha), meine Pflegeroutine wäre endlich gründlich selektiert und passt aufgrund vieler, vieler Erfahrungen (teils happy, teils zufrieden, teils ernüchternd), lese ich hier über den vermutlich nächsten Heiligen Gral. Hach 🙂 …

    Aber diese dünnflüssige SOS-Pflege klingt einfach zu gut …

    1. @KK: Lieber Herr Konsumkaiser, mein Rechtsanwalt lässt wegen der angestreben Sammelklage wegen kollektiver Verarmung hier durch Bestellzwang wegen Anfixerei nach Ihren Kontoverbindungen fragen 😝. Und bitte reden Sie sich nicht heraus von wegen Off/On Knopf, das Argument gilt nicht, weil: ich hab immer Angst, ich verpasse was, wenn ich mal nicht mitlese. Du könntest Dich echt mal bemühen, eine eher mittelmäßigen bis furchtbaren Blog zu schreiben, wirklich. Ich hab es ja schon mal gesagt, hier ist ein Wohlfühlort, wenn ich an der zunehmenden Verblödung um mich herum leide. Von daher muss ich hier lesen und Sie, werter Herr KK, sind schuld, genauso wie die werten Kommentatoren.

      Mal eine Blog-betreffende Frage… ganz viele von Deinen Beiträgen sind ja tagesakutell und nehmen Bezug auf momentanes Geschehen. Vielleicht hat schon mal jemand gefragt, ich hab nur nichts gefunden. Diese aktuellen Artikel kannst Du ja nicht weit voraus schreiben, aber so diese Beiträge über Pflege und co… wie weit vor Veröffentlichung hast Du die denn fertig? Ich frage nur aus Neugierde, weil ich einfach total erstaunt bin, wie umfangreich, fundiert und in welcher Frequenz Du ja veröffentlichst.

      Nur 15 Euro für dieses Zaubermittel? Ich muss sowieso noch was bei Amazon bestellen, vielleicht findet das noch Platz im Päckchen (und im Vorratslager😬).
      Aber für so Dinge wie Rasurbrand nach Entfernung von drei Tage Bart und ähnlichem klingt das einfach nur zu gut👍🏼. Danke für den tollen Tip.

      @Ursula: machst Du mit ?

      1. Puh, ich mache das ganz unterschiedlich. Pflegereviews schreibe ich meist schon ein bisschen vor (ein paar Wochen), oder mache mir Stichpunkte, damit ich dann hinterher noch weiß, was ich dazu schreiben wollte. Manchmal vergesse ich aber sogar Produkte, wohl weil die so langweilig waren.
        Glossen und Trendbarometer schreibe ich einen Abend/Nacht zuvor.
        Ca. 22 Uhr bin ich meist zu Hause, dann wird gegessen und noch ein Stündchen geschrieben, und danach Serien zum Abschalten. Und „nebenbei“ laufen dann natürlich noch Familie&Friends und social life.
        Ich habe allerdings das Glück, dass ich einfach so aus der Hand raus schreiben kann. Sicherlich habe ich dadurch stilistische Mängel hier und da, aber es ist ja auch ein Hobbyblog und kein Artikel in der FAZ.
        Einen Artikel inkl. Recherche und Fotos schreibe ich mittlerweile in 2 Stunden. Glossen schneller, denn ich bin ja eh ein gut gelaunter und bissiger Mensch, da schreibe ich halt was ich gerade denke.
        Das weiß niemand, aber wahrscheinlich ist das hier einer der authentischsten Blogs überhaupt, weil ich gar keine Zeit für Verstellung oder Imagepflege habe.
        Und wenn ich dann noch mit Firmen verhandeln müsste, die machen es einem ja nicht leicht, also wegen Geld und Modalitäten, nee, nicht meins! Du glaubst gar nicht, wie schön es ist völlig frei bloggen zu können. Mir tun die Influencer fast schon ein wenig leid, denn die stehen unter einem enormen Druck. So ein „richtiger“ Job ist eben Gold wert. 😉

        Und sag deinem Rechtsanwalt meine RechtsanwältE melden sich bei ihm, und danach bist du nackt! :-))
        Komm, 15 Euro ist doch für 100ml ein Schnäppchen und bei der Wirkstoffkonzentration. Ich hatte eigentlich befürchtet, dass bei der Extraktion ordentlich Alkohol verwendet wird. Ich konnte dahingehend aber nichts finden, nur dass die low-temperature Extraktion super schonend und sehr gut sein soll, und die Franzosen sind darin sozusagen Weltmeister.
        Liebe Grüße, KK

        1. Die fünfzehn Euro bringen mich nicht um, stimmt schon, aber in der Summe, Herr KK, in der Summe 🙂

          Ich hab erst neulich gesehen, dass man in den Kommentaren Bilder verlinken kann, ich glaube das war bei Ombiaombias Kommentar zu Softbotox. Dein Rechtsanwalt darf sich gerne melden, wenn das Resultat so ist wie von Dir angekündigt, dann poste ich es – dann hast Du entweder gar keine Leser mehr oder es geht durch die Decke 🙂 Ich ziehe dann aber auch das Schirmchen auf (Du erinnerst Dich) mit „Doctor approved“.

          Bei dem zeitlichen Fenster, das Dir zur Verfügung steht, ist klar, dass Du das nur mit viel Herzblut machen kannst und nur, weil es Dein „Ding“ ist. Von dem, was Deine Leser so von Dir mitbekommen, wage ich es zu behaupten: auch wenn der Herr KK ganz viel Zeit hätte, wäre dieser Blog nicht einen mm weniger authentisch, weil das nicht Dein Stil ist. Ich kann nicht für andere sprechen, aber ich lese hier so gerne, weil es eben spürbar ist, dass Du Deine Klappe aufmachst, dass Du nicht gekauft bist und nicht für einen neuen Pferdekopf bei Loreal anfragst. Es gibt so viele Blogs, da lese ich lieber eine Werbebrochure, da habe ich mehr davon.
          Ich bin heute etwas lästig mit den Fragen, ich weiß, aber eine habe ich noch: bei den Klickzahlen, die Dein Blog hat – wirst Du im Alltag eigentlich erkannt? So nach dem Motto hysterische Rufe an der Kasse „das ist doch der Konsumkaiser!!!“ ?

          1. Hahaha, nee, werde ich nicht.
            Ehrlich gesagt war das auch nie die Intention. Ich muss muss mich beruflich „hinten anstellen“, denn die Leute mit denen ich arbeite verlangen viel Diskretion. Deshalb prangen hier auch nicht ständig Fotos von mir, und die Videos habe ich auch eingedampft.
            Nein, an der Supermarktkasse werde ich nicht erkannt, auch nicht bei Douglas, was wohl „gefährlicher“ wäre.
            Mal nebenbei, so groß ist der KK Blog aber auch nicht, man hat schon seine Fans, aber das ist doch alles überschaubar. Ein Glück! So bleibt es eher „familiär“.
            Und lästige Fragen gibt es nicht, dafür mache ich das ja hier. Ausser, du möchtest jetzt noch eine maßgeschneiderte Pflegeroutine von mir, dann wird mir allerdings anders. Du glaubst ja nicht, was die Leute diesbezüglich von einem verlangen, gerade in privaten Mails.
            Mach als Arzt also bloß nie einen Blog auf! 🙂

            1. Danke für den Tip 🙂
              Mir war schon klar, dass Du Dich sicherlich aus einem Grund als Person (also, was Bild und Ton angeht) eher zurücknimmst, natürlich nicht vom inhaltlichen, da bist Du ja sehr spürbar und erlebbar – schon sind wir wieder bei Thema authentisch. Es gibt ja leider auch ganz viele Blogs, da ruft es praktisch „ich ich ich ich ICH!!“ – eine Zeitlang ist das amüsant, aber dann kommt es zur Kernschmelze in meinem Gehirn, wenn da nicht gefüttert wird. Ich liebe ja Oliver Kalkofe (dosiert, zu viel geht nicht) und besonders seine Parodien auf diese neuen Youtuber und Influencer.. ich kann mir die Folge nicht ohne Tränen zu lachen ansehen, in denen er eine nachmacht, die kürzlich geheiratet hat und jetzt schwanger ist (mag keine Namen nennen). Die arme Frau, nicht nur dass er fast eins zu eins aussieht wie sie, wie er sie parodiert ist einfach zum wegwerfen… „nächstes mal rede ich über brain-bleaching und Weltfrieden“

              Als Arzt bist Du im übrigen Spezialist für alles, Betonung liegt auf „alles“ (wie schon mal erläutert nur nicht für meine Eltern). Patienten fragen auch nach, was und wen sie wählen sollen, welcher Sport der beste ist, was ich als Urlaubsort empfehle.. nein, kein Witz. Ich komme mir manchmal vor wie ein pastoraler Seelsorger. Ist ja schön, wenn einem vertraut wird..
              Hab ich schon erwähnt, dass ich im Urlaub grundsätzlich nie sage, was ich beruflich mache ? Ich möchte meine Ruhe und erzähle immer, ich bin bei der Innenrevision bei einer Versicherung (ich hoffe, hier liest keiner mit, der das macht), dabei schaue ich dann möglichst langweilig. Da werde ich grundsätzlich drei Wochen in Frieden gelassen😀.

              1. Was meinst du, was du erfährst, wenn du erwähnst du bist Sportprofi und Personal Trainer? Und dann arbeitest du noch nicht mit Otto Normalverbraucher sondern mit ein paar bekannteren Leuten. Huuuu! Die Leute werden aufdringlich bis unverschämt, und ja, ich hatte auch schon Anfragen von RTL und Bild! Da sind die Fragen für Winkeärmchen und Bäuchlein eher harmlos.
                Davon träumt wahrscheinlich jedeR BloggerIn, dass die Brigitte sich mal meldet, bei mir gleich das volle Pfund, määhh!
                Dann lieber Pferdeköpfe im Bett. KK ist ja eh ständig mit Lügen und Verunglimpfungen konfrontiert. Ich lerne da von meinen Kunden: Es ist Publicity!
                Nur habe ich ja nix davon. Trotzdem hoffe ich, dass meine „Macht“ wächst, sodass ich mit meinen pisseligen Reviews auch etwas bewirken kann.
                Und Ärzte tun mir immer abends bei Einladungen leid, da fallen die Hemmungen und sämtliche Fragen über fiese Probleme beim Stuhlgang fallen immer genau dann! 😱
                Himmel! Ich kenn mich da aus… 🤣🤣

              2. Das muss ich jetzt sehen! Was muss ich in die Suchleiste bei YouTube eingeben, damit ich dieses Video finde? Vielen Dank!

                Roland – dann noch auf die Visitenkarte life coach drauf und schon kann man die umfangreiche Beratung monetarisieren.

              3. @KK: Anfragen bezüglich möglicher Indiskretionen im Hinblick auf Deine Kunden? So nach dem Motto, lieber Herr KK, bitte plaudern Sie doch mal ein wenig aus dem Nähkästchen? Klar, machst Du sicher, danach kannst Du aber Grundsicherung beantragen.. Die Bild und Konsorten waren für so was ja schon immer gut, die bekommen ja auch Bilder von Opfern von Gewalttaten und Unglücken in ihre Hände, veröffentlichen diese und rechtfertigen das mit dem Hinweis, die Öffentlichkeit hat ein Anrecht auf so was.
                Ich bin Gott sei Dank eher weiter weg von Öffentlichkeit, ist einfach nicht mein Ding. Ein nahes Familienmitglied von mir ist im Bundestag und darüberhinaus noch verheiratet mit jemanden aus der Medienbranche mit noch bekannterem Vater, der regelmäßig im Fernsehen zu sehen ist – übrigens alles völlig unkomplizierte und sehr sympathisch-bodenständige Leute, kaum zu glauben – und wenn ich mitbekomme, wie vorsichtig die sind mit neuen Bekannten, mit dem, was nach außen tritt, dass es dumme und teilweise einfach von Neid geprägte Berichte in der lokalen Zeitung gibt, auch gezielt lanciert vom politischen Gegnern, dann bin ich froh, dass ich mit so was nicht zu tun habe. Mir reicht es schon, wenn ich ab und an mal in der Presse bin wegen eines Vortrags oder irgendwelchen Fachveranstaltungen, das ist mir schon fast peinlich, wenn ich da in der Stadt darauf angeprochen werde.

                Ein übriges tun die Social-Medias, hat nicht Zuckerberg mal höchstpersönlich gesagt, so was wie Privatsphäre ist ein Relikt aus alten Zeiten (sinngemäß)?

                1. Ja, wie wichtig Privatsphäre ist, merkt man erst, wenn man sie verloren hat.
                  Und RTL (und Sat1) haben in vergangenen Zeiten (da lebten noch die Dinosaurier glaube ich) versucht so von hinten rum zu kommen: Ködern, als „Experte“ und Trainer bei Biggest Looser und solchen Shows fungieren und dann bei dieser Gelegenheit auch mal aus dem Nähkästchen plaudern.
                  Oder in einer 80s Show das Panel „bereichern“
                  Puh, für sowas bin ich überhaupt nicht empfänglich. Und heute bin ich besonders froh darüber, dass ich da niemals auch nur mit der Wimper gezuckt habe, denn Fernsehen ist heutzutage ja ein Schimpfwort.
                  Selbst über die Tagesschau habe ich mich letztens aufgeregt. Da gab es ein paar Berichte, die waren so stümperhaft recherchiert, so voll mit Un-akuratesse, unglaublich. Und das war mal eine Institution. Aber durch Social Media und News Blogs sinkt das Niveau auch im News Bereich immer mehr auf Amateurniveau.
                  Leider haben wir alle ja so wenig Zeit, dass man nicht immer jeden Tag stundenlang suchen kann, bis man verlässliche Nachrichten findet. Aber je weniger Schlagzeilen nach dem Strickmuster: „Hier schwimmt ein Hai, und was dann passiert wird dir den Atem rauben!“ desto besser für mich. 😉

              4. In diesem Zusammenhang tun mir immer die armen Kinder leid, deren Eltern noch so jeden kleinen Schritt bei Facebuch und co veröffentlichen… wenn das ein Erwachsener macht, denke ich mir immer, na meinetwegen, Du bist groß, Du bist verantwortlich für Dein Tun, Du wirst schon wissen was Du machst. Aber als Kind ? Spätestens in der Pubertät dann feststellen, dass jeder Windelschiss der Weltöffentlichkeit gezeigt und womöglich noch kommentiert wird.. ich wäre restlos begeistert gewesen. Aber vielleicht hat diese nachwachsende Generation ja gar kein Problem damit, ungefragt an die Öffentlichkeit gezerrt zu werden, weil sie es anders gar nicht mehr kennt?
                Wenn Kinder größer sind, haben die ja oft ein sehr gut entwickeltes Gefühl für privat und nicht privat. Ich erinnere mich daran, dass mir eine Freundin mal ein Bild von ihrem Sohn im Froschkostüm geschickt hat an Fasching. Beim nächsten Geburtstag habe ich ihn darauf angesprochen und ihm erzählt, wie mir das gefallen hat. Die Reaktion war aber ganz anders als erwartet.. er ist zu seiner Mutter und hat sie gefragt, warum sie ohne sein Einwilligung einfach Bilder von ihm verschickt. Das fand ich sehr eindrücklich und hat mir klargemacht, dass da eigentlich noch wahnsinnig viel Handlungsbedarf besteht.

                Natürlich wäre ein Auftritt in so einer Fernsehsendung wie biggest Looser – abgesehen davon, dass ich diese Sendung völlig irre finde und es vermutlich der Reputation eher schadet – ein wahnsinniger Schub in Richtung öffentlicher Sichtbarkeit. Wenn man auf so was abziehlt, dann sind solche Plattformen vermutlich das richtige Medium. Man braucht sich nur nicht wundern, wenn der Schuss dann nach hinten los geht. Da meldet sich dann jemand aus Deiner Vergangenheit, den Du seit 30 Jahren nicht gesehen hast und erzählt lustige Schwanks aus Deinem Leben. Sicher total aufbauend! Und dann bekommst Du auf Twitter gleich noch 2 Millionen gehässige Kommentare von wegen, die Hackfresse ist bescheuert und stirb endlich. Das wird man doch mal noch sagen dürfen…
                Ich glaub, bezüglich der Bild gab es mal den schönen Spruch, wer mit der hochkommt, fährt mit ihr im Aufzug auch wieder runter… sinngemäß.

                Ich versuche natürlich, mich von Schlagzeilen wie „Hai frißt Krokodil und schau was dann passiert“, nicht beeindrucken zu lassen. Das spannende ist, obwohl ich intellektuell verstehe, wie die Mechanismen funktionieren, ist es auf Handlungsebene manchmal schwer, dann eben NICHT drauf zu klicken. Heute morgen kam im Radio die Nachricht, Jan U. ist in die Psychiatrie eingewiesen worden… abgesehen davon, dass der Mensch vermutlich eine ganze Ladung schwerer Probleme hat… what the fuck ist daran so wichtig, dass das im Radio kommen muß?

                Und bezüglich der Qualität von Nachrichten… man hat den Eindruck, einer schreibt vom anderen ab, eigene Recherche findet praktisch kaum mehr statt. Besonders schlimm wird es natürlich, wenn dann in der eigenen Filterblase nur noch die Nachrichten angezeigt werden, die ins Weltbild passen. Man muß nur mal ein paar Tage den Cache nicht leeren und man wundert sich, was einem dann bei google in den ersten angezeigten Vorschlägen so aufpoppt. Kein Wunder denken die ganzen Bekloppten, dass alle so denken wie sie selbst. Ich hab mir mal den Spass gemacht, Reichsbürgerjargon zu googlen. Zwei Tage später habe ich nur noch Nachrichten bekommen, die immer mehr in diese Richtungen gehen – und zwar nicht kritisch reflektiert sondern immer mehr auch Verlinkungen, die sich einfach gegenseitig bestätigen.
                Oder wenn ich mir vorstelle, jemand wie Trump sagt, die Queen habe ihn warten lassen und es gibt Videos und Berichte, dass es genau andersrum war – und es interessiert einfach keinen von seinen Anhängern. Das ist wirklich so was von spooky.

                Ach, ich glaube, ich brauch jetzt ein Eis. Aber nur eins.
                Ein schönes WE Dir und allen!

          2. „Und sag deinem Rechtsanwalt meine RechtsanwältE melden sich bei ihm, und danach bist du nackt! :-))“

            Ha,ha, ha. Ihr seid herrlich.

            „Die fünfzehn Euro bringen mich nicht um, stimmt schon, aber in der Summe, Herr KK, in der Summe :-)“

            Eben!!!
            Meine Nachbarn die meine Bestellungen für mich annehmen, fragten neulich ob ich jetzt noch einen Nebenjob habe, nämlich die Lieferungen für andere Personen zu empfangen. Schön wär’s.

            „Ich bin heute etwas lästig mit den Fragen, ich weiß, aber eine habe ich noch: bei den Klickzahlen, die Dein Blog hat – wirst Du im Alltag eigentlich erkannt? So nach dem Motto hysterische Rufe an der Kasse „das ist doch der Konsumkaiser!!!“ ?“

            Bestimmt. Die Verkäuferinnen beim Douglas ducken sich unter der Theke sobald es vorbei läuft und sämtliche Tiegel und Fläschchen schreien von alleine – nimm mich!

                1. Ach, das spricht sich schneller rum als du denkst, ausserdem wurde ich schon so oft in wdr Talkshows erwähnt. Zum Glück meist ohne Namen. Aber es hat mich auch immer gefreut, denn die Leute wissen meine Kompetenz zu schätzen. Das hat man in diesem Metier auch nicht so oft. Besonders, wenn man eben nicht öffentlichkeitswirksam Reklame für sich macht, oder ein ultra-wichtiges Gästebuch auf seiner Seite führt… Nee, alles gut so. 😉

      2. @ Roland: Ich fürchte nur das berechtigte „Echo“ = Gegenklage und in Rechnung-Stellung, vor wieviel unnötigen Ausgaben und Unheil uns der geschätzte Kaiser schon bewahrt hat – samt (Stichwort Verblödung) dem vielen, vielen Licht ins Dunkel, das er uns allgemeinbildend schon gebracht hat.

        Von daher bin ich raus – sorry Roland :-))!

        1. Mist 🙂
          Aber Du könntest natürlich Recht haben. Die machen eine Gegenrechnung auf: wieviel Schrott hat man schon nicht gekauft, weil hier davor gewarnt wurde. Daran hab ich gar nicht gedacht, die Überlegung ist nicht doof. Du meinst also, wir sparen hier alle *hehe*. Gratuliere, Herr KK, jetzt hast Du uns soweit!
          Hab ich schon erwähnt, dass ich heute schon ein Eis gegessen habe ? Ist zwar völlig an Thema vorbei, aber mir war danach 😀.
          Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag, hier ziehen leider bereits die ersten Wolken auf.

          1. Wie leider?!? Ich bete seit Wochen, dass ich 5 Grad weniger und etwas Regen bekomme. Habe nie gedacht, dass ich so was je sage.
            Meine Landesläute sich schockiert und halten mich jetzt für völlig assimiliert. Tja.
            Morgen und Übermorgen habe ich Betriebsausflüge samt Abendevent und hat man nicht gesehen. Jetzt sagten einige besorgt, uns wird es womöglich zu kalt.
            Musik für meine Ohren.

        1. Ich werde es auch tun 😀 – bestellen, meine ich 😇…
          Ach, ich wünschte, hier würden mal ein paar Wolken aufziehen!
          Ich glaube, ich habe mich noch nie im Leben s o nach einem Gewitter gesehnt!
          Mein Kreislauf spielt total verrückt, inzwischen sind ja auch die Innenräume auf fast 30 Grad aufgeheizt, nachts nicht wirklich große Abkühlung…
          Gestern hab ich, ohne groß was zu tun, 3 Kleider durchgeschwitzt 🙄…
          Ich merke auch, wie meine Gesichtshaut durch den ständig rinnenden Schweiß leidet, da kommt der heutige Tipp, lieber KK, gerade recht. Danke dafür! Ich mag auch nichts mehr außer Skinfusion auf der Haut, wobei ich die wegen des Schwitzens öfters auftragen muss.

          Bei alldem bin ich froh, dass ich nicht mehr im Berufsleben stehe – das ginge im Moment gar nicht!
          Erlebe es gerade bei meiner Tochter, die nach ihrer gelungenen Herzklappen-OP Ende Januar in die Wiedereingliederung startete (sie arbeitet in einem Kindergarten) und diese abbrechen muss, weil der Kreislauf ständig im Keller ist und sie sich immer am Rande einer Ohnmacht befindet…

  5. Du solltest eine Warnung vor deinem Blog schalten: Vorsicht, ansteckend!!!!
    *seufs*
    Und schon wieder etwas, was meine Pflege Wunschliste verlängert….
    Zumindest kann ich mir bis in den Winter Zeit lassen, da ich da halt mit Rötungen kämpfe.
    Aber hört sich verteufelt verlockend an….

      1. Zu spät. Da ich meine 20ger und 30ger 6 Tage in der Woche 4 bis 6 Stunden bei jedem Wetter draußen verbracht habe, ohne jemals an Hautpflege zu denken, bekämpfe ich jetzt halt unter anderem die Folgeschäden. *seufzt*
        Doch ja, im Winter spendier ich meiner Haut als letzte Schicht eine Gehaltvollere Creme als im Sommer. 😊

  6. Ist gestern angekommen, aber noch nicht in Gebrauch. Ich bin sehr gespannt ob es wirklich so eine tolle Wirkung zeigt und die bestehenden Rötungen mildert.☺

  7. Guten Morgen ,

    Klingt sehr gut ich traue mich nur irgendwie nie bei Amazon sowas zu bestellen. Ich denke immer wer weiß wo das herkommt.

    Kennst du / ihr die Marke nip + fab ? Bei Douglas gibt es jetzt Glykol Säure Serum und Peeling Pads ca 15-20€ in verschiedenen Ausführungen.
    Wäre evtl ein Blick wert ?

    Lg Annabella010

    1. Du kannst Dir immer das Impressum anschauen. Da kommt es her.
      Diesmal – dem Link folgend – kommt es aus UK.
      Übrigens, als ich neulich in der Apotheke etwas bestellt habe, stand da noch ein Hinweis auf der Rechnung:

      „Sehr geehrte Kundinnen, Sehr geehrte Kunden,
      aufgrund der sommerlichen Temperaturen bitte wir zu beachten, dass die Liefertemperatur keine Auswirkung auf die von Ihnen bestellen Artikel hat. Die vom Hersteller ausgewiesene Maximaltemperatur bezieht sich auf eine langfristige Lagerung und die dort vorherrschenden Temperaturen..“

      Neulich in Rossmann haben die Verkäufer im Laden 34 Grad gemessen…da hilft nur Glaube.

  8. Das klingt gerade richtig für mich, auch preislich. Ich kämpfe eigentlich immer mit Rötungen und oft auch mit Pickeln, aber Niacinamide mag meine Haut offenbar nicht (was mag die blöde Haut eigentlich X’D) und das hier klingt nach einer guten Alternative. Dankeschön!

  9. Vielen Dank für den Tipp. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Es klingt einfach zu verführerisch und preislich ist es auch ok.
    Ach, wenn ich mich doch etwas weniger leicht anstecken liese 😀 😀

    LG Eva

  10. das klingt alles so, als ob es noch ein weiteres anwendungsgebiet gäbe – ich denke gerade an meine neue große oberschenkelnarbe.
    vielen dank für die vorstellung!

    1. Ja! Definitiv. Es gibt Studien zu Schwangerschaftsstreifen, und die belegen eine Wirksamkeit. Narben, inklusive Massagetechnik, werden da sicherlich auch ansprechen. Nur viel dünner werden sie wohl nicht, aber weniger verhärtet und geschmeidiger, und natürlich etwas blasser.
      Deine Narben sind ja noch relativ frisch, da lohnt sich noch ein Bearbeiten der Stelle so richtig! Aber immer dranbleiben!
      Weiterhin Gute Besserung, liebe Bärbel! KK

  11. Bitte nicht (aus-)lachen: Kann mich jemand aufklären, ob was dagegen spricht, dieses Wunderserum auch auf gereizte, leicht wunde Katzenhaut aufzutragen – soll heißen, wenn der Stubentiger beim Putzen ein wenig davon aufnimmt, schadet ihm das? Die Katze hat ständig ein paar trockene Hautstellen, die sich manchmal leicht entzünden und/oder vereinzelt blutig gekratzt werden, alle Tierärzte sind bisher ratlos – Diagnosen von verschiedenen Allergien bis Trockenekzem samt deren Behandlungsversuchen erfolglos. Ich habe die Katze schon „so“ übernommen, es wird zwar nicht schlechter, leider aber auch nicht besser.

    1. Also, das Zeugs nennt sich ja auch Tigergras, und man sagt, dass sich die Tiger in den Gewächsbüschen wälzen wenn sie sich zB. verletzt haben.
      Mit Vorbehalt würde ich schon sagen, dass es auch bei Tieren anzuwenden ist. Aber nun ist das ja ein Extrakt und ziemlich hoch konzentriert….
      Ich würde mal kurz beim Tierarzt anrufen.

      1. Danke für Deine Info! Die Nachfrage bei Tierarzt/-ärzten ist leider zwiespältig, die halten mich sowieso schon für verrückt (oder renitent), weil ich die unglaubliche Meinung vertrete, dass es nicht egal ist, was meine vierbeinige WG-Gefährtin zu fressen bekommt, bzw. ihr nicht „auf Verdacht“ cortisonhaltige Salben auftrage (samt Montage des Halstrichters, um sie am Ablecken zu hindern).
        Ich werd’s wohl mal an mir testen – und verkosten 😉 …

        1. Ach wie gemein, das tut mir leid! Aber ich gehe mal davon aus, dass es nur eine kleine Fläche ist. da kannst du es doch punktuell einmal ausprobieren. Es wird die Katze mit Sicherheit nicht umbringen. Und wenn nach einer Woche keine Verbesserung zu sehen ist, dann lass es eben. 😉

    2. Ich wäre da sehr vorsichtig liebe Ursula. Viele Produkte die für uns völlig harmlos sind, sind für Katzen enorm giftig.
      Ich sage nur Teebaumöl und Weihnachtsstern.
      Meine Freundin hat immer ihre Wohnung und Böden mit Teebaumöl geputzt, da krabbelndes Baby. Die Katze hat die nasse Böden abgeschleckt und hat sich immer wieder übergeben. Bis die darauf kam weshalb…
      Ich habe bei gleichem Katzenproblem gute Erfahrung mit Kokosfett oder Kokosöl gemacht.

      @Bärbel – ich habe mir gerade einige Bewertungen auf internationalen Portalen angeschaut. Viele verwenden dieses Produkt genau für die Narbenpflege und sind regelrecht begeistert. Ich habe auch eine frische Narbe am Knie und werde es ebenfalls testen.

      1. Vielen Dank Euch Beiden!

        @ OmbiaOmbia: Ich glaube, den Weihnachtsstern sollten auch wir lieber nicht essen, und auch das Teebaumöl würde ich lieber nicht auflecken wollen ;-)… aber natürlich hast Du Recht, mir fallen da spontan neben Zwiebel, Knoblauch und allen anderen Laucharten noch Weintrauben, Rosinen und Schokolade ein. Den Tipp mit dem Kokosöl probiere ich auf jeden Fall auch aus – Danke :-)!

        1. Ja, nur wiegen wir das 20-fachste von einer Katze und uns kann womöglich übel werden, das kleine Wesen stirbt von gleicher Menge.
          Ist ganz anders ob Du dir die behandelte Stelle schleckt und es in Deinem Körper verteilst, als die kleine Katze. 🙂
          Viele Menschen geben Tieren Menschenmedizin und wollen somit die Tierarztkosten umgehen…das was für uns eine halbe Schmerztablette ist, ist für die Katze one way ticket.
          Du könnest auch Derma-Liquid von Vet Concept testen, allerdings muss man sich einmal dort registrieren und das Beratungsgespräch in Anspruch nehmen – was ich übriges sehr löblich finde.
          AniForte Skin Wonder haben wir oft in Tierheim für kranke Katzen genommen. Hilft von innen heraus. Lachsöl, Borretschöl, Nachtkerzenöl, Hanföl, Schwarzkümmelöl
          Wenn man aber es nur für eine Katze testen will, ist es ganz schon preislich. Meinem Kater hat auch geholfen über das Essen Lachsöl zu geben. Vieles kann man mit dem Essen erreichen. Man muss aber schauen, einige Katzen reagieren auf die Öle in der Ernährung mit Durchfall…

          1. Liebe OmbiaOmbia, keine Sorge, ich möchte meinem Mädl keine Menschenmedizin verabreichen (die ich noch dazu gar nicht hätte), um Kosten zu sparen. Drum reibt es mich ja so auf, dass die TA’s hier zwar keine Ahnung haben, wieso sie diese Hautprobleme hat, ihr aber trotzdem als „Behandlung“ Mineralstoffe-Antibiotikum-Cortison-Mix von innen als Akuthilfe sowie Cortison-Salbe als Dauer-Hilfsmittel verpassen wollen. Die Ernährung wird von ihnen als vernachlässigbar abgetan oder geben sie nur das wieder, was ihnen die Vertreter der Futtermittelhersteller aufschwatzen …

            Da es schwierig ist, meinem Fräulein etwas anderes zu füttern als das, was sie auf ihren bisherigen Plätzen bekommen hat (definitiv kein artgerechtes, gutes Futter), ist eine wirklich völlig gesunde Ernährung nicht einfach, mit den Beigaben von Lachs-, Nachtkerzen- und Schwarzkümmelöl bin ich auch schon gescheitert.

            Deine Tipps schau‘ ich mir aber auf jeden Fall genauer an – danke nochmals dafür! – ansonsten wird mir sowieso nichts anderes übrigbleiben, als die für sie leider ziemlich aufreibende Fahrt (2 x fast 1 1/2 Stunden auf sehr kurviger Strecke) zu einer guten ganzheitlich behandelnden Tierärztin anzutreten …

            1. Ursula, ich hab meine Katze immer mit kolloidalen Silber behandelt. ( war vom TA abgesegnet) . Meine Nachbarin macht ihrem Pferd immer umschläg beim sommerekzem . Und ich nehms als gesichtswasser bei rosazea.
              Auf das tigergras warte ich schon voller Vorfreude, vor allem nach deinem Bericht.:)

            2. Liebe Ursula,
              selbstredend war mein Beispiel nicht an Dich gerichtet. Entschuldige, falls sich mein Text so liest. Man erlebt aber in Tierheim so ziemlich alles was man für unmöglich gehalten hat. Mein Beispiel war für manch einen stillen Leser hier. Vielleicht überlegt man sich das dann zweimal.
              Manchmal hilft es wirklich den Tierarzt zu wechseln. Vielleicht testest Du ja Kokosöl, schädlich ist es nicht. Meine Mietzen liebten den Duft und auch heute noch, seit es nur mein Duschgel was nach Kokos riecht. Alles gute für Deine Katzendame.

              1. Ombiaombia, finde auch dass viele meinen das kann man auch einem Tier geben oder bei ihm anwenden. Dabei haben vorallem Katzen einen teils empfindlichen Magen Darmtrakt. Das mit dem kokosöl find ich interessant, unsere machte immer einen großen Bogen um mich wenn ich s bei mir wo hingeschmiert habe.

              2. Liebe OmbiaOmbia,

                keine Bange, ich hab’s nicht böse persönlich genommen :-), Entschuldigung daher definitiv nicht nötig!! Und Du hast völlig Recht, dass manche – durchaus auch gut gemeint, oder aufgrund einer Empfehlung, die sie mal aufgeschnappt haben – ihren vierbeinigen Lieblingen etwas geben, was diese nur schlecht oder im schlimmsten Fall gar nicht vertragen. Ich selbst kann mich da gar nicht ausnehmen, ich hatte vor Jahrzehnten auf Rat einer langjährigen Vielfach-Katzenbesitzerin die Entwurmungs-Paste für meinen Freigänger mit einem „viel gesünderen, biologischen“ Knoblauch-Butter-Gemisch ersetzt, das lt. ihrer Aussage viel schonender für den Kater, dabei aber trotzdem effektiv sei. Mein sehr gesunder, starker Haustiger hat das damals Gott sei Dank schadlos überstanden ;-)(.

                Liebe Linde,

                auch Dir herzliches „Danke“ für Deinen Tipp – den „originellerweise“ (Stichwort 3 Ärzte = 4 Meinungen) meine beiden TA’s als zweifelhaft ablehnen, wie manche (Menschen-)Ärzte auch die entsprechend behandelten Wundpflaster ;-)( …

    3. Huhu!
      Mein Kater hat auch so eine Stelle , groß und gar kein Fell mehr drauf , also richtig „fleischig “ .
      Ich hatte auch versucht Aloe ect. da raufzuschmieren , allerdings wurde es gleich wieder vollständig abgeleckt . Und er rennt nun mittlerweilen weg , wenn ich nur irgendetwas aufschraube .
      Ich tippe auf eine Lebensmittelallergie , hast du darüber schon einmal nachgedacht ?

  12. Toll, wieder was gelernt. Wusste bi heute nicht was Ampoule in der koreanischer Kosmetik bedeutet. Habe es bereits einige Male gelesen und nicht verstanden…
    So wie Du das Produkt beschreibst, so wirkt bei mir Lauders Night Serum. Dies hier wäre eine günstigere Alternative.
    Wie machst Du es? Morgens dieses Produkt und Vitamin C auftragen, oder könnte das als alleiniges Aox unter SC dienen?

    Meine Haut beruhigt alles mit Dexpanthenol sehr. Nur ist dann das Produkt entweder in reichhaltiger Pampe wie Wund und Heilsalbe von Bepanthen oder etwas leichter als Bepanthol Gesichtscreme intensiv, aber trotzdem im Sommer zu viel…

    Auch die Idee, wenn ich im Herbst Tretinoin auf ganzes Gesicht auftrage und sicher eine sehr trockene Haut bekomme, eine DIY beruhigende Maske toll! Wird umgehend gekauft.

    Ist es bekannt ob es irgendwelche Wechselwirkungen mit anderen Produkten gibt? Bin mir nicht sicher aber Vitamin C und Niacinamide oder so etwas….also es gibt Produkte die man evtl. nicht sofort nach einander auftragen soll…vermutlich falsches Beispiel.

  13. Ich liebe dies Blog und die ganze mitlesende/kommentierende Community hier! Hatte heute morgen den Post gelesen, war (natürlich) sofort angefixt und habe für heute abend schon die Bestellung vorgemerkt. Sitze jetzt nach einem anstrengenden Tag im Zug und dachte, ich schau mal nach den Kommentaren – und habe mich grade königlich amüsiert!!!! Es finde es wunderbar, dass die Themen immer in alle Richtungen gehen…. Vielen Dank an den Hr KK und an alle Kommentierer!

  14. Ich habe mir das vor 6 Wochen schon gekauft, aber es steht noch ungeöffnet im vorratsschrank 💤
    Muss es dann wohl doch mal ausprobieren.
    Gekauft habe Ich es im roseroseshop

  15. Ich habe es mir gestern auch bestellt. Also das war ja jetzt hier ein kleiner Lawineneffekt, behaupte ich mal. Eigentlich solltest Du dafür schon wenigstens was geschenkt bekommen 🙂

  16. Oh, das Produkt hatte ich auch schon seit ein paar Tagen auf dem Schirm. Konnte gar nicht glauben, dass es wirklich nur aus diesem einen Stoff besteht. Super. Werde ich definitiv probieren. Hast du den pH-Wert der Ampoule zufällig getestet?

    Ein anderes Centella-Produkt, das bei mir auch noch auf dem Schirm ist, ist auch der ETUDE HOUSE SoonJung pH 5.5 Relief Toner und die Dr. Jart+ Cicapair Derma Green-Cure Solution Recover Cream.

    Liebe Grüße,
    Franziska

    1. Liebe Franziska!
      Den pH Habe ich bei diesem Produkt noch nicht gemessen, ich hole das aber mal nach.
      Das Produkt von Dr. Jart+ lass lieber weg, denn es enthält einige reizende Stoffe, soweit ich mich erinnern kann. Ich hatte auch das Serum mal getestet, und das war auch nicht der Knüller.
      Liebe Grüße, KK

      1. Oh, danke dir. Das ist gut zu wissen.
        Ich muss gestehen: ich habe mir die Ampoule gestern bestellt. Lieferzeit ist aber erst Anfang September. Jetzt heißt es, Geduld, Geduld, Geduld 🙂

        Liebe Grüße!
        Franziska

  17. Teste ich seit 2 Tagen morgens u. abends und bin sehr angetan. Zuerst: Ich vertrage es und es führt (wie derzeit ca. 95% des getesteten Krams) nicht im Lauf des Tages zu so komischen „bläschenartigen Pickeldingern“. Im Gegenteil. Es lässt die vorhandenen (meine kleinen Kosmetikverträglichkeitsdetektoren) nicht größer werden, es entstehen keine neuen u. die alten sind rückläufig. In Kombi mit Paulas Multi Correction Treatment scheint das (für meine Haut) richtig was zu tun. Und da ja nun alle die Ampoule geordert haben, habe ich gerade die zweite bestellt. Nicht, dass denen das Tigergras ausgeht und sie Lieferschwierigkeiten bekommen. 🙊🙈

    Herzlichen Dank für diesen Tipp!

    1. @Anna: wenn dir Centella Asiatica zusagt, dann warte ab, was Paula bald auf den Markt bringt. 😉
      Und mit Azelainsäure kommst du ja auch gut zurecht.
      Die neue Serie liest sich wie eine „who-is-who“ Liste aller state of the art Incis.
      Was meine Augen bisher im Internet an Infos erhaschen konnten sind Incis wie Azelain-, Salicyl- Koji- und Phytinsäure, Centella Asiatica, weißer Tee, Ginseng, Nias, Retinol, Vit C, Ceramide, Peptide,…
      Der K-Beauty Trend ist scheinbar nicht an Paula vorbei gegangen. Wenn das alles so stimmt, könnte das eine richtig tolle moderne PC-Linie werden. Bin schon ganz aufgeregt! 😂

      1. Oh Gott, nein! Schreib doch sowas nicht!!! Ich dachte, jetzt bin ich endlich gut aufgestellt (Ceramide, Nias, Tigergras, Azelainsäure + BHA u. eben den CEM) und dann plant sie was Neues?! Ich weine. Und es sind nicht nur Freudentränen. 😉

        (Aber den Preis kann sie nicht toppen. Paula kann zwar viel, aber das kann sie nicht.^^)

        1. Dafür bekommst du ein all-in-one Produkt aller Incis, die du so gern magst! Minimalismus und weniger Produkte im Bad und so! Da war doch was? 🤔
          Wenn Google mir das richtig übersetzt hat, könnte evtl. sogar ein Azelainsäure-Derivat eingesetzt werden! Was für Paula geradezu revolutionär wäre. Da kommt ja sonst nix in die Tube, was nicht seit gefühlten 100 Jahren erforscht ist.
          Ich verstehe die Haltung ja bei echten Wirkstoffen, aber um mal ein neues Aox wie Centella Asiatica einzuführen, muss man nun auch keine 10 Jahre Forschung abwarten. Hui, wie gut, dass ich dem Hype um die Ampoule hier nicht erlegen bin. Denn dass ein paar der neuen Produkte von Paula ganz sicher sofort bei mir einziehen werden, dürfte ja wohl klar sein. 😉
          Ich überlege gerade, wie ich möglichst schnell ein paar Sachen leer bekomme, damit Platz für die neuen Sachen ist. US-Start ist wohl der 7. September. Andererseits könnte ich natürlich auch einfach ein bisschen was zur Seite rücken. Hhmmm…
          Also, ich bin gespannt! Das wären nach dem Peptide-Booster nochmal ein paar Produkte, die wirklich anders und neu sind.
          So lieb ich Paula auch habe: aber kennt man erst mal ihr Sortiment, ist alles im Grunde oft eine Variation des immer selben Themas. AHAs sind immer mit Glycolsäure, nur eben in versch. Konzentrationen. BHA kommt auch immer fast gleich daher. Es gibt halt unterschiedliche Konsistenzen (und 1 Produkt mit 1% statt den üblichen 2%). Dazu noch Retinol, Vit C und Aox in div. Variationen. Alles tolle Incis, alles bewährt, erprobt und erwiesenermaßen wirksam. Aber nach einer Weile manchmal auch ein bisschen langweilig.
          Und wenn ich ehrlich bin traue ich manchen asiatischen Produkten nicht so ganz über den Weg.
          Ähnlich wie bekannt ist, dass Aloe Vera o. Hammamelis (witch hazel) häufig unter der Verwendung von Alkohol extrahiert werden, ohne dass das in den Incis erwähnt werden muss, frage ich mich bei Ampoules und Co. oft, wie genau den der Inhaltsstoff extrahiert wurde bzw. woraus es sich evtl. wirklich zusammensetzt.

          1. @Jasmin: richtig.. ich frage mich nämlich bei dieses wässrigen Lösungen, wie die das Problem der Haltbarkeit gelöst haben. Wenn das alles ohne Alkohol oder sonstige Zusätze ist, dann kann das nicht monatelang frisch und stabil bleiben. Völlig unmöglich. Von daher gehe ich davon aus, dass in einem vorherigen Schritt Zusätze/Alkohol/was auch immer durchaus eine Rolle spielen, die im fertigen Endprodukt dann nicht erwähnt werden müssen.
            Bei alles ein wenig langweilig gebe ich aber auch zu bedenken: damit aber auch höchstmögliche Sicherheit im Bezug auf Langzeitfolgen und gute Datenbasis. Ich probiere ja auch gerne mal was neues aus, aber man muss ja auch realistisch bleiben: die Kosmetikverordnung verbietet eine Wirkung über eine gewisse Schwelle hinaus, sonst wäre es keine Kosmetik, sondern Medizin. Das dürfen wir bei aller Euphorie über doch sehr gut wirksame Produkte nicht vergessen. So gern ich z.B. Christine Niklas mag und die Produkte sicherlich sehr schlau und gut formuliert sind – mich wundert es bei den Werbeversprechen, die gemacht werden, dass die Firma noch nicht abgemahnt wurde. Und das sage ich nur wirklich ungern.

            1. Roland, ich habe den Verkäufer mal angeschrieben und nach der Haltbarkeit ab Öffnungs gefragt. Antwort: „The expiry date is 24 months after opening.“ Hm… das ist doch schon recht lang…^^

          2. Erinnert mich an ein Hydro Effect Serum von La*vera, das mir neulich im Biomarkt unterkam. Inhaltsstoffe: 1. Wasser, 2. Alkohol – denn: wässrig-alkoholischer Mangoauszug (Achtung: aber Bio-Alkohol, das macht es sehr viel besser^^). An 7. Stelle (glaube ich) kam dann gleich Parfüm. Ich lese mich im Biomarkt ehrlich gesagt total gerne durch die Produktpalette, das kann – nicht nur im Kosmetikbereich – echt erheiternd sein. ;D

            @Verwendung von Alk in Ampoules & Co: Guter Einwand! Habe logischerweise keine Ahnung, wie es sich bei diesem Tigergras verhält, allerdings verträgt meine Haut es bisher wirklich gut -nehme das für Gesicht, Hals u. Dekolleté. Da spannt nichts, nichts ist gereizt, es gibt weder „Bläschen“ noch Pickel (s. Kommentar). Im Gegensatz zu einer Sh(i)eetmask von Missha, die (ich habe es echt überlesen, weil ich keinen Bock hatte, ständig auf die INCIs zu schauen) relativ weit vorne Alkohol denat. enthielt und wups… lauter kleine Pickelchen aufm Hals und das nur, weil ich den Restinhalt aus der Packung eben auf den Hals geschmiert habe. Wie auch immer das hier extrahiert wurde, es scheint zumindest mal nichts drin zu sein, was meine derzeit echt fein „eingestellte“ Haut nicht leiden kann. Andererseits zeigen sich ja nicht alle Reaktionen sofort. Wir werden sehen. 😉

            Und auf Paulas neuen Coup bin ich wirklich gespannt. Insgeheim hoffe ich fast, dass sie Sheabutter oder zig Hyaluronsäure-Variationen reinhaut, dann bin ich raus. Andererseits habe ich neulich beim Blick aufs Sortiment auch gedacht, dass mir da irgendwie noch was fehlt, quasi ein mega feuchtigkeitsspendendes all-in-one-Pendant zum CEM für den Tag, was bitte, bitte null Fett enthält und nur ein bisschen Silikon, denn den CEM soll man ja nur zum Abend nutzen. Ihre Seren sind mir aber zu silikonig und die einzige Creme, mit der ich klarkomme, ist eben der CEM. Vielleicht kann sie Gedanken lesen?^^ Hach… ick bin gespannt. ;D

            1. @Anna: das hellblaue Aox-Serum von PC könnte dann evtl. was sein. Enthält zwar Silikon, aber so wenig, dass man nichts davon spürt. Enthält aber auch Hya. Die Chancen stehen also 50:50, dass du damit zurecht kommst. Ich liebe es sehr. Gerade jetzt im Sommer ist das so ein hübsches leichtes Fluid, das schön Feuchtigkeit spendet und nicht blöd aufliegt oder irgendwelche krassen Wirkstoff-Incis hat, dass man sich wieder Sorgen machen muss, ob sich das mit der Sonne oder einer gereizten Haut verträgt. Soll ich dir mal eine Deluxeprobe in einen Briefumschlag stecken?
              Die neue Serie macht mich wirklich neugierig. Ich wollte Azelainsäure noch mal testen und war schon kurz davor, mir das Multi-Correction Treatment zu holen, aber jetzt warte ich das neue Serum ab. Ich vermute mal, dass da keine 10% wie im Treatment (bzw. das Produkt wird ja bald in Azelaic Booster umbenannt) drin sein werden, sondern typisch für Paulas Seren: ein bisschen von allem. So wie 2 Seren von Paula ja auch ein bisschen Retinol enthalten. Nicht genug für krasse Ergebnisse, aber genug für all diejenigen, die einfach nur leichte Benefits abgreifen wollen ohne ein allzu reizendes Potential. Also genau das, was ich suche. Ich hab genug Wirkstoffbomben hier rumstehen und witzigerweise fehlt nur noch Azelainsäure und Centella Asiatica in meiner Routine. Genau die zwei Sachen wollte ich noch ergänzen und hab mir überlegt, ob es wohl Kombiprodukte gibt, die beides zusammen bieten. Und jetzt das!
              So wird das nix mit dem Routine verkleinern! Menno!

                1. Um deine andere Frage auch noch kurz zu beantworten: ja, für die Amis ist Azelainsäure was ganz Neues. Das liegt daran, dass Paula dort ja schon immer Hydroquinone-Produkte freiverkäuflich angeboten hat. Die wiederum in der EU mögt freiverkäuflich sind. Weshalb wir hier in Europa quasi als Ersatz ein ein Produkt mit Azelainsäure bekommen haben. Korrekterweise müsste man sagen, dass es 2 Produkte mit Azelainsäure bei PC in Europa gibt. Das Clear Treatment hat ebenfalls 10% Azelainsäure und ist fast baugleich zum Multi-Correction-Treatment.
                  Um deine Frage zu beantworten: Pickelmale verblassen bei mir schneller mit Azelainsäure. Insgesamt habe ich auch den Eindruck, dass es für einen ruhigeren Hautton sorgt. Mein erster Versuch damit hatte sich blöd mit der Einführung von Vit C überschnitten, das war damals keine faire Chance für die Azelainsäure. Hab’s jetzt nochmal angetestet und bin doch ziemlich angetan davon.
                  Laut Studien hat Azelainsäure auch einen positiven Effekt auf Hyperpigmentierung, indem es das Enzym Tyrosinase hemmt. 20% sollen ähnlich wirksam wie 4% Hydroquinone sein.
                  Freiverkäuflich sind 10%. 15% als Gel und 20% als Creme gibt’s auf Rezept und heißt Skinoren.

              1. Verdammt. Ich wollte eigentlich schreiben: Das ist lieb von dir, aber ich warte erstmal die neue Serie ab (wobei, wann kommt die dann hier raus?!) und verballere derweil meine teure Hydromaske und die Ampoule. Wenn mir Paulas neuer Wurf zusagt, werde ich der Hydro dann aber den Rücken kehren (preislich ist die echt nicht akzeptabel). Aber jetzt bin ich neugierig. Wenn du noch was vom Serum über hast, teste ich das gerne. *kopfschüttel* Kaum ist die Haut wieder gut, geht der Esel aufs Eis. Es war so klar, so klar…^^

              2. Liebe Jasmin, danke.
                Ja, Hydroquinone habe ist erst durch Paula kennengelernt, kann leider durch keinen anderen Wirkstoff ersetzen werden…gänzlich nicht.

                „20% sollen ähnlich wirksam wie 4% Hydroquinone sein.“

                Dem ist leider nicht so. ;-). Deshalb verschreibt man nach wie vor auch in Deutschland überwiegend Hydroquinone wenn man wirklich Pigmentflecken los werden will. Habe leider sehr viel recherchieren müssen um da eine wirklich wirkungsvolle Routine mir zusammen zu bauen.

                “ 20% als Creme gibt’s auf Rezept und heißt Skinoren“

                Och das hatte ich. Hat bei mir fast nichts gebracht.
                Ich würde sogar sagen, das in puncto Pigmentflecken Kojic Acid besser abschneidet.
                Und man wirklich Erfolg nur mit einer Kombi von 2 -3 oder 4 Produkten hat, viele Studien empfehlen genau diese Vorgehensweise. Also eine Kombination aus Hydroquinone, Kojic Acid, hoch dosierter AHA usw..

                1. Tja, dann könnte die neue Serie ja was für dich sein. Siehe irgendeiner der vorherigen Kommis von mir. Da ist alles, was unter „Hautaufhellung“ läuft drin, was Rang und Namen hat (außer Hydroquinone, ist ja nicht erlaubt und AHAs auch nicht, sonst wird’s arg krass). Aber Nias, Kojisäure, Azelainsäure, naja, usw.
                  Einfach mal googeln und nach Paula’s Choice defense gucken. Dann auf Bilder gehen. Die Verpackungen sind rot, ziemlich easy zu finden.
                  Dann noch Google Übersetzer anschmeißen (ist auf Schwedisch) und man kann schon ganz gut zuordnen, welches Produkt was enthält.

              3. „Tja, dann könnte die neue Serie ja was für dich sein. Siehe irgendeiner der vorherigen Kommis von mir. Da ist alles, was unter „Hautaufhellung“ läuft drin, was Rang und Namen hat (außer Hydroquinone, ist ja nicht erlaubt und AHAs auch nicht, sonst wird’s arg krass). Aber Nias, Kojisäure, Azelainsäure, naja, usw.
                Einfach mal googeln und nach Paula’s Choice defense gucken. Dann auf Bilder gehen. Die Verpackungen sind rot, ziemlich easy zu finden.
                Dann noch Google Übersetzer anschmeißen (ist auf Schwedisch) und man kann schon ganz gut zuordnen, welches Produkt was enthält.“

                Ich bin fast am Ende meiner Pigmentreise angelangt. Habe meine Power Produkte gefunden. 😉
                Hydroquinone ist nur rezeptpflichtig, aber sonst erlaubt und ohne wird man eher selten die Flecken gänzlich los.
                Bin auch der Meinung, dass wenn man die Pigmentflecken entfernen will, man nicht um ein starkes rezeptpflichtiges Produkt drum herum kommt.
                Dann gerne als Ergänzung weitere Produkte.
                Übrigens hat Neostrata tolle Produkte. Zum Beispiel Pigment Lightening Gel mit 10 % AHA, 3 % Kojisäure, 2 % Ferulasäure, 1 % Phytinsäure.
                Die nimmt man als Basis und mischt in der Apotheke etwas dazu.
                Rezeptfreie Produkte – so war meine Erfahrung – bringen am Anfang einiges und dann hören sie auf zu wirken.
                Also nicht wirklich, aber erreichen nicht mehr die tiefere Verfärbungen. Das schreiben auch die meistens als Erfahrungswert.
                Freiverkäufliche Produkte hellen bis zu 50% auf und nicht weiter…trotzdem sind die in der Kombination nützlich, da sie weitere Melaninbildung hemmen und so helfen Repigmentierung zu verhindern.

                „nicht erlaubt und AHAs auch nicht, sonst wird’s arg krass“

                Nicht wenn man weißt wie man damit umzugehen hat.
                ALLES was reizen könnte vorerst weg.
                Alles.
                Bis auf Basiscreme.
                Also die meisten PC Sachen, da diese mit allem vollgepumpt sind.
                Dann auf mineralische Filter für ersten Monat wechseln, da chemische zusätzlich reizen könnten usw.
                Übrigens hat Alpha Skin ein hervorragendes, günstiges Produkt Dual Action Skin Lightener 2% Hydroquinone und 10% AHA, auch wenn mir dort die AHA wie 30% vorkommt. Dieses Produkt als Ergänzung – und man kann es auf Amazon.com bestellen und ich habe es immer problemlos bekommen – vermutlich etwas Glück – finde ich sehr hilfreich.

                Trotzdem vielen Dank.

                1. Ich meinte damit, das wäre für Paula zu krass. Das ist ja auch nicht ihre Philosophie, alles was möglich ist so stark wie nur möglich in ein Produkt zu packen.
                  Das betont PC ja auch immer wieder. Ihre Produkte sind in erster Linie nicht dazu da, Hautkrankheiten wie Akne, Rosazea, etc. zu behandeln. Auch nicht, tiefsitzende Pigmentflecken o.ä. zu entfernen. Dafür gibt’s Hautärzte und verschreibungspflichtige Produkte, die dafür viel besser geeignet sind. Paula bietet nach meinem Verständnis Wirkpflege an, die dennoch halbwegs massenkompatibel ist und auch absichtlich so sein soll.
                  Ich bin zB. immer wieder erstaunt, was die Leute im Chat mit Bryan auf YT alles fragen. Kann Produkt X Problem Y lösen? Und ich denk immer nur so: also jeder mit gesundem Menschenverstand geht doch mit sowas zum Arzt? Aber vllt. liegt das auch am amerikanischen Gesundheitssystem, dass man dort viel mehr an sich selbst herumdoktort?

                2. Da sagst du was! Das ist ja auch wieder dieses typische „Hemmschwellenproblem“ Beim Arzt trauen sich viele nicht zu fragen. Bei nem „Kosmetikfuzzi“ schon, und das meine ich jetzt ganz wertfrei.
                  Daher kommt wohl auch bei uns der Trend, dass nun jeder 2.Beautyblogger meint eine kostenpflichtige Hautberatung anbieten zu müssen. Da wird das Bedürfnis ausgenutzt, aber auch sinnvoll befriedigt?
                  Man darf eben nicht vergessen: Kosmetik ist Kosmetik, und Arzneimittel sind Arzneimittel. Allein vom Gesetz her darf Kosmetik nicht das was Arznei kann. Und trotzdem gibt es hochwirksame Kosmetik, auch mit möglichen (ernsteren) Nebenwirkungen. Und ich finde, das müssten Paula und andere Hersteller auch gebetsmühlenartig predigen. Quasi als disclaimer über der Produktbeschreibung.
                  Und wer wirklich Rat sucht und braucht soll doch gleich den Fachmann oder die Fachfrau fragen und nicht erst sein Glück bei autodidaktischen Quacksalbern suchen.
                  Aber der Dilettantismus ist in unserer Gesellschaft ja leider unaufhaltsam geworden.

                3. @Fachleute: Der Verweise auf Fachleute ist ja ehrenwert und sicher auch richtig, allerdings ist es ja nicht nur eine Frage des „sich trauens“. Du musst überhaupt erstmal nen Termin bekommen und nicht schon mit einem „Wir nehmen gerade keine neuen Patienten auf“ an der Tür abgewiesen werden. Es ist ja nicht so, dass man überall (oder dort, wo man gerne den Termin hätte) mit offenen Armen empfangen wird. Dann bringst du, je nach Arzt/Fachgebiet bitte ca. 2-5 Std. Wartezeit mit. Das mit den 5 Std. ist kein Scherz, so lange saß mein Mann beim ersten u. letzten Besuch in der Hautarztpraxis da. Und wenn du dann in die „heiligen Hallen“ vorgelassen wirst, sitzt du evtl, in einem umkleidekabinenähnlichen Ding, gerade mal durch einen Vorhang von den Mitpatienten abgegrenzt und sollst erzählen, wo genau denn nun dein Problem liegt. Und nach 2-5 Std. und einem knallvollen Wartezimmer solltest du wirklich ein „echtes“ Problem haben und nicht nur ein „Ich habe hier so einen Pigmentfleck“/“ein paar komische Pickelchen“. Will sagen: Ich kann alle, die lieber einen „Kosmetikfuzzi“ oder Brian um Hilfe bitten, sehr, sehr gut verstehen. 😉

                  (Und aus mehrfach gemachter eigener Erfahrung in verschiedenen med. Bereichen: Nur weil Fachmann „draufsteht“, steckt leider kein Fachmann drin. Ich bin, was „Fachmänner/frauen“ angeht mittlerweile recht desillusioniert und auch im weißen Kittel kann der letzte Fachtrottel stecken – nur wiegt man sich da, weil eben vermeintlich „Fachmann“, fälschlicherweise in Sicherheit und dann ist (sorry für die Ausdrucksweise) die K*acke wirklich am Dampfen. Wenn das mal alles so leicht wäre, vertrauenwürdige u. kompetente Hilfe zu bekommen, gäbe es weniger „Stümper“ im Internet. 😉 )

                4. Das mit den Fachleuten ist jetzt aber eine Filterblasenwahrnehmung und korrespondiert mit der „alternativen Fakten“ Bewegung der Populisten.
                  Ich verstehe zwar was du meinst, und lange Wartezeiten sind eine Frechheit (in ernsten Fällen kann man sich ja über die KK einen schnelleren Termin besorgen lassen), aber im Zweifelsfall wird in den meisten Fällen der Fachmann vertrauenswürdiger sein.

                  Im Studium lernen wir ja heute vernetztes Denken, im besten Fall hat der Fachmann also mehrere „Blickwinkel“ auf ein Problem. Der Autodidakt ist da deutlich eindimensionaler und hat womöglich nicht die Vernetzung im Wissen, um die richtigen Schlüsse ziehen zu können. Eine Garantie, dass ich an einen schlechten Vertreter seiner Zunft gerate gibt es aber bei BEIDEN nicht.
                  Irgendwo hat es schon seinen Grund, warum ich für ein Studium etliche Jahre brauche, plus Fort- und Weiterbildungen. Dabei hat moderne Ausbildung ja den Fehler des „Fachidioten“ identifiziert. Ein Autodidakt ist aber genau das, weil eben die Vernetzung fehlt. Nein, ich würde einem Blogger niemals meine Haut anvertrauen. Tipps gut und schön, aber ein Geschäftsmodell? Ich hoffe, die haben alle gute Versicherungen abgeschlossen.
                  Liebe Grüße, KK

                5. Das hat mit alternativen Fakten nichts zu tun. Es ist (m)eine dem eigenen Erleben (in der Pädiatrie) geschuldete (Filterblasen)Wahrnehmung und glaube mir: Ich wünschte, es wäre anders. Nichtsdestotrotz schicke ich weiterhin alle zum Fachmann und nicht zum Blogger. 😉

              4. Nachtrag
                @Jasmin – gibt es Unterschiede in der Textur zwischen Clear Treatment und Multi-Correction-Treatment? Formulierung ist wie Du schreibst fast identisch und der Preis auch…
                Ich möchte nächsten Sommer vorbeugend unter SC ein Aufhellungsprodukt nutzen, als Melaninbildung Hemmer…das habe ich als Langzeit-Tipp zwecks Vorbeugung erhalten. Dafür wäre PC Produkt interessant.

                1. Nee, die sind beide gleich. Eine weißliche Creme. Vermutlich wird sich das aber sowieso bald erübrigen, da ich denke, dass nicht beide Produkte weitergeführt werden. Wenn dir ganze Verpackungsumstellungen durch ist, werden wir hier in D bestimmt auch nur noch den Azelaic Booster haben. Würde ja keinen Sinn machen, dann 3 Produkte mit exakt gleichem Inhalt parallel anzubieten.

              5. „Ihre Produkte sind in erster Linie nicht dazu da, Hautkrankheiten wie Akne, Rosazea, etc. zu behandeln. Auch nicht, tiefsitzende Pigmentflecken o.ä. zu entfernen“

                Hier bin ich anderer Meinung.
                Paula verkauft doch etwas für tiefsitzende Pigmentflecken. Etwas ziemlich starkes. Und das seit 20 Jahren.
                Nur nicht bei uns ;-).
                Und das sicherlich nicht aus eigener Entscheidung heraus, sondern gezwungenermaßen durch die Gesetzeslage.

                „Ich bin zB. immer wieder erstaunt, was die Leute im Chat mit Bryan auf YT alles fragen. Kann Produkt X Problem Y lösen? Und ich denk immer nur so: also jeder mit gesundem Menschenverstand geht doch mit sowas zum Arzt? Aber vllt. liegt das auch am amerikanischen Gesundheitssystem, dass man dort viel mehr an sich selbst herumdoktort?“

                Das kann gut sein. Dort zahlt man sehr viel um einmal den Arzt etwas zu fragen und einige sind schlicht und ergreifend – nicht krankenversichert.

                Ich persönlich arbeite mit meinem Hautarzt zusammen, aber habe in der Vergangenheit Ärzte erlebt die viel weniger als ich über die Wichtigkeit des Sonnenschutzes und allgemein über die Wirkstoffpflege wussten. Oder mir sogar völlig falsche und somit gefährliche Informationen gegeben haben. Deshalb bin ich der Meinung, dass man selbst sehr viel lesen und lernen muss um eine möglichst gute Haut zu haben.

          3. Und Jasmin, sag mal: Kennst du nicht einen Chemiker, der selbst Cremes mischt? Da war doch was… (aber blöderweise weiß ich nicht mehr, wo du das kommentiert hast. Stattdessen erinnere ich mich nur an den Kommentar von ombiaombia, die was von „Heiratsmaterial“ schrieb. Oh Mann… was in meinem Hirn immer hängenbleibt… es ist tragisch…) Also: Ich füll dir was von der Ampoule ab, ist ja ne Menge drin, und er soll das unter die Lupe nehmen.^^

            1. Ja, kenne ich. Und ja, er vertreibt eine Creme in Korea. Die, wie sich das gehört, in einem externen dafür zugelassenen Labor hergestellt wird.
              Er selbst führt eine Firma, die sich auf professionelle car detailing Produkte spezialisiert hat. Hauptsächlich werden dort also Chemikalien zusammen gerührt, nicht auseinander genommen.
              Und: war ja wieder klar, dass das mit dem Heiratsmaterial hängen geblieben ist 😂

          4. Ich bin ein wenig skeptisch bei all in one Produkten. Auch wenn ich mir diese sehr wünsche!
            Aber, mein subjektiver Eindruck ist, dass meine Haut besser auf einzelne Wirkstoffprodukte anspricht.
            Peptide Booster von Paula hat bei mir leider nichts bewirkt. Verstehe ich nicht warum.
            Von Paula wünsche ich mir mehr Versionen von reinem Vitamin C.

            1. @ombiaombia: bei Paula wirst du sicherlich nie ein all-in-one Produkt finden. Das würde ihrem Konzept ja total widersprechen. Aber diese spezielle Serie bietet für Anna, so wie es aussieht, genau die Incis in einem Produkt, auf die sie Wert legt. Was es für Anna zu einem all-in-one Produkt macht. Nicht zwangsläufig für dich oder mich. 😉

              1. @OmbiaOmbia: Der Azelaic Booster ist das Multi Correction Treatment hier bei uns (gleiche Zusammensetzung, habe gefragt). Azelainsäure macht meine Haut schön. ;)) Also zumindest das Multi Correction Treatment von Paula – die Azelainsäure von TO hat fies gebrannt, habe ich 3x verwendet und dann abgesetzt.

                Ich will hier nicht alles nachplappern, was Paula sagt, aber schau mal rein, was sie zum Multi Correction Treatment schreibt. Das kann ich bestätigen – habe aber auch rosazeaempfindliche Haut und da ist Azelainsäure wohl ohnehin eine gute Idee.

                @Jasmin: Ich kann nichts mehr schreiben, habe nur noch „Heiratsmaterial“ im Kopf. Und jetzt Busencreme (genau, diese Creme wars!). 😂

              2. Liebe Anna, danke!
                Auf der USA Seite ist 10% Azelaic Acid Booster ein neues Produkt.
                Würde es dann heißen, dass diesmal Europa vor USA Produkt dieser Art bekommen hat?
                Geht es etwas genauer als – es macht meine Haut schön? 😉
                Würdest Du trotzdem AHA oder BHA nutzen oder hast Du etwas damit ersetzen können?

                „Multi Correction Treatment “

                Was korrigiert es?

                Ich sehe gerade, dass diese Säure ein Aox ist. Wusste ich nicht!
                Und das dieses Produkt auch BHA beinhaltet.
                Konntest Du irgendeine Wirkung in puncto Hautaufhellung vermerken?

              3. Danke Jasmin. Ich bevorzuge eher Tuben als hantieren mit Pipetten, hoffe die Verpackung bleibt wie gehabt. Ich teste es, evtl. werden alte Produkte vergünstigt angeboten. BHA nutze ich sowieso und Resist Version hat noch etwas hautberuhihendes, Adenosine.

                1. Der Azelaic Booster ist eine weiß-grüne Tube. Wie gesagt: es ist eine weiße Creme. Nur wird sich in naher Zukunft bei und das Tubendesign eben ändern.

                  Da ich weder Rosazea habe und noch Akne, wären mir 10% Azelainsäure viel zu krass. Deshalb bin ich auch so neugierig auf die neue Linie von PC. Das Serum wird wohl Azelain-, Salicyl- und Phytinsäure enthalten. Und so wie ich Paulas Seren kenne, wird das alles recht niedrig dosiert sein. Eher um als Aox zu dienen, nicht so sehr als Wirkstoff per se. So wie die 0,01% Retinol im roten Skin Recovery Serum ja keine ernsthaft krasse Dosierung sind.
                  Für meine Bedürfnisse könnte das genau das Richtige sein. Ich will nicht noch einen krassen Wirkstoff in meiner Routine. Brauch ich auch nicht. Aber ein neues Serum mit ein paar hübschen Goodies, die langfristig was für meine Haut tun ohne sie zu überfordern: da kann ich nur sagen „noch nicht aufm Markt und quasi schon gekauft!“ 😂

          1. Der Azelain Booster in den USA ist nichts anderes als das bei uns schon lange erhältliche Multi-Correction-Treatment. Ist doch auch mal schön. Was Neues für die Amis und für uns schon ein alter Hase.

          2. Für mich mein wichtigstes Produkt weil es meine Entzündungen durch meine seborrhoische Dermatitis (=Fett brodelt unter schuppiger Haut) stark reduziert, die Haut sieht viel ruhiger aus, und fetten tut es auch nicht. Nach Reinigung und Peeling mische ich es in minierbsengröße mit 2 Tropfen Booster und minitropfen Serum, gerade soviel, das ich alles im Gesicht verteilen kann nach dem Motto steter Tropfen höhlt den Stein. Hautaufhellung oder Depigmentierung konnte ich nicht feststellen, weil ich ganz einfarbig misspiggy bin. Die Haut sieht einfach nur ebenmäßiger aus, reicht mir.
            Die neue Linie sollte etwa mitte September kommen.

              1. Klar, logo, morgens drei Tropfen BHA 2% Liquid, abends drei Tropfen AHA 8% Gel….weil es nur zu 0,5% enthalten ist und nur zur Beruhigung beigemischt ist. Also abschilfernd wirkt es in dieser Rezeptur nicht. Mach, is Knaller 👍🏼

            1. Mitte September. Zur Shopping Week. Hach. 😄

              @Ombiaombia: Aufhellung ist nicht mein Thema/Problem. Und ich schließe mich Charlotte u. Jasmin an. Azelain sorgt bei mir für ein ebenmäßiges Hautbild und lässt diese „Hautblüten“ verschwinden. Ich liebe das Zeug. ❤

              1. Wow, beeindruckend! Wie findest du diese Seiten, habe es natürlich auch versucht, sogar mit genauer Bezeichnung und nichts gefunden 😨

                1. Der englische Link wurde heute bei Fb von jmd. auf der PC-Seite gepostet. PC hat ihn nicht gelöscht und die Linie ja selbst heute angekündigt. Ich gehe mal davon aus, dass es jetzt wohl ok ist, darüber zu reden. Ansonsten finde ich es immer doof, vorher etwas auszuplaudern.
                  Den schwedischen Link hab ich über die Bildersuche gefunden. Der Bericht steht schon länger online. Aber wie gesagt: so lange PC da selbst noch nix offiziell angekündigt hatte, wollte ich nicht das Plappermaul sein, das allen die Überraschung nimmt.

              2. Kann ich nachvollziehen, es ist echt verdammt schwer solche Neuigkeiten monatelang zurück zu halten. Du bist so pädagogisch wertvoll 🤓

  18. Irgendwo in Korea sitzt jetzt jmd. und fragt sich, wie sein Produkt es auf einen dt. Blog geschafft hat. Und warum um Himmels Willen mehr als 100 Kommentare darunter sind, die er/sie vermutlich nicht versteht! 😂

  19. Auf Seren habe ich bisher gerne verzichtet, da ich das für Schnick schnack gehalten habe. Aber jetzt teste ich mich gerade durch, einfach weil sie ein tolles Pflegegefühl hinterlassen und man wird nicht jünger ;).

    Auf Youtube schwärmen nun Stars über die deutsche „molekular“ Kosmetik made in Germany von Barbara Sturm. Was hälst du von der Linie und vor allem von den Seren? Ich bin in keinster Weise mit ihr geschäftlich verbandelt…aber bevor man solch teure Produkte ausprobiert, will man einen Experten (dich) mal drauf ansetzen.

    Diese Seite ist echt toll und noch ein wahrer Geheimtipp.

    1. Lieben Dank!
      Über die genannten Produkte kann ich nicht viel sagen, denn ich habe mir mal die Inhaltsstoffe und Preise angeschaut, und habe für mich beschlossen, dass ich das nicht brauche.
      Ich kann mich aber auch übel irren. 😉
      Früher habe ich problemlos mehrere Hunderter für ein Produkt ausgegeben, heute ist meine Schmerzgrenze bei ca. 100 Euro.
      Liebe Grüße, KK

  20. @Plychee: Ich kann überhaupt nichts zur fachlichen Expertise von Frau Dr. Sturm sagen, auf alle Fälle ist sie sicherlich sehr geschäftstüchtig.

    Darf hier auf einen interessanten Artikel verlinken:

    http://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/schoenheitsmedizinerin-barbara-sturm-im-gespraech-13793159.html

    Ein Verständnisproblem habe ich aber bei 30 ml Sonnenschutz für 125 Euro. Entschuldigung? Entweder ist es der gutbetuchten Klientel dann egal, was eine einzige Anwendung kostet, das wäre ja noch zu akzeptieren. Schwierig finde ich hingegen die Vorstellung, dass bei dem Preis ganz bewußt einkalkuliert wird, dass viel zu wenig Produkt benützt wird, weil man ja sparen will, nachdem man sich was vermeindlich ultimativ luxuriöses gegönnt hat. Damit setze ich die Kundschaft, der ich doch angeglich zuverlässen Schutz bieten möchte, einem nicht kalkulierbaren Risiko aus. Ich glaube nicht, dass bei 30ml für den Preis großzügig getropft wird und der ausgelobte LSF von 50+ erreicht. Just my two cents…

    1. Danke für den Input euch beiden.

      Geschäftstüchtig ist sie bestimmt, war ja angeblich vorher Orthopädin…dann Schönheitsdoc…

      Was mich neugierig gemacht hat, dass Stars wie Gwyneth Paltrow (die auch eine eigene Kosmetiklinie vertreibt, dessen glow enzympeeling auch interessant ist) die Sachen „hypen“.

      Auch bei Harpers Bazaar wurde es erwähnt. Die Videoreihe zu den Abschmink- und Pflegeritualen gefällt mir sowieso.

      1. Hallo plychee,

        ich denke nicht, dass die Produkte nichts taugen, nicht falsch verstehen. Finde nur die Preise äußerst ambitioniert und auch nicht gerechtfertigt, wie im Falle des Sonnenschutz fahrlässig und potentiell schädlich, weil in Kauf genommen wird, dass man aus Gründen der Sparsamkeit viel zu wenig nimmt.
        Ob ein Star oder Lieschen Müller für ein Produkt wirbt, ist für mich persönlich nicht entscheidend. Schau Dir nur mal an, was heute auf Instagram mit den Influencern los ist – wer sich da einbildet, dass das alles nur schöne Menschen mit schönen Fotos sind.. ne, das ist knallharter Business. Gerade Gwyneth Paltrow ist in der Vergangenheit schon öfter aufgefallen durch eher indifferente Empfehlungen – googel mal nach Jade und ihrem Namen. Ein berühmter Name macht noch lange keine Expertin für Hautpflege aus ihr – aber natürlich auch nicht gleich zu jemandem, der für Geld alles macht. Ich denke, eine unaufgeregte Betrachtung der Produkte ist das beste – und Gott sei dank leben wir ja in einer Gesellschaft, in der jeder für sich entscheiden darf, was er tut. Wenn jemand meint, so viel Geld ausgeben zu müssen, bitte sehr. Das muss jemand anderes ja überhaupt nicht bewerten. Gott sei dank haben wir Konsumenten heute viel mehr Möglichkeiten zur Information – auch eben durch Blog wie diesen -, so dass wir ganz entspannt die Werbeaussagen mal checken und dann unsere eigenen Gedanken machen können.
        Denkst Du denn darüber nach, Dir aus der Serie was zu kaufen ?
        Viele Grüße!

        1. Hey, ich hab das schon so verstanden, wie du es gemeint hast Preis-Leistungsmäßig…das ist doch ein gutes Argument. Ob bestimmte Inhaltsstoffe in der Regel so viel oder weniger kosten (können) mag ich nicht beurteilen, daher sind Inputs wie hier auf KK so interessant.

          Natürlich war ich angefixt, aber ich wär nicht losgelaufen, um die Sachen von Sturm gleich zu kaufen. Es gibt aber ein Starterset mit drei Seren, das hätte ich vielleicht mal in Erwägung gezogen.

          Kosmetik ist mein Steckenpferd, es macht Spaß drüber fachzusimpeln…ich muss nicht alles besitzen (hab sowieso schon zu viel im Vorratsschrank ;).

          1. P.S. Naja, Stars oder Sternchen kommen schon mal an exklusive Sachen, Aussehen ist deren Kapital und sie können sehr gut informiert sein…das rechne ich denen schon hoch an und daher finde ich deren Meinung teilweise sehr bereichernd!

            1. Stichwort Eigenblut Therapie oder Bienengift-Injektionen…ja, über diese Schönheitsskurillitäten bin ich auch informiert, (Wirkung mag groß sein).

              Ich verfolge Paltrows Blog schon seit ihrem ersten Beitrag mit Kochrezepten, da war es noch nicht so kommerziell. Aufgrund meines Berufs bin ich unterschwellig immer etwas skeptisch was Produktbesprechungen angeht, keine Sorge 😉 (aber es macht auch echt Spaß, sich mal von der Begeisterung anstecken zu lassen).

              Das mit den Jade Eggs hab ich schnell mal überlesen ;), das ordne ich eher in die Kategorie „PR“, denn Goop arbeitet ja mit dem Image „Hate“ auf sich zu ziehen.

              Verfolgt ihr auch die englischsprachigen Szene? Caroline Hirons wurde hier mal genannt…die ich aber sehr produktlastig finde.

              Meejmuse oder vor allem Gothamista gehen auch mal auf die Inhaltsstoffe ein, das interessiert mich vorrangig. Und aus dieser Video Reihe habe ich Jackie Aina kennengelernt, finde sie sehr kurzweilig.

              Meint ihr, dass es reine Influencer sind oder auch inhaltlich „authenthisch“?

  21. Habe mir gerade mal die Mühe gemacht, die Inhaltsstoffe der Produkte von Frau Doktor aufzurufen. Die Rezepturen sind sicherlich gut bis sehr gut von den INCIs her, aber die Preise insgesamt – wie soll ich es am besten sagen – sehr ambitioniert. Muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob er mal eben 125 Euro ausgibt für 30 ml glow serum oder 225 Euro für 500 ml Körpercreme. Die Nahrungsergänzungen mit 95 Euro für 60 Kapseln… da sage ich mal sportlich dazu..
    Wenn ich einen ordentlichen Scheck von der Dame bekomme, dann schwärme ich übrigens auch 🙂 Nicht, dass ich das unterstellen möchte, aber wir alle wissen, wie in Zeiten von Influencern und co die Werbeindustrie heute arbeitet..

  22. Okay, konnte jetzt auch nicht mehr widerstehen und habe bestellt :-), da ich asiatische Toner ganz toll finde und dieser hier sich super anhört.. Vielleicht kann ich auch mal zur Abwechslung einen kleinen Tipp geben, ich habe im DM Online Shop die koreanische Marke It’s Skin entdeckt, Missha bieten sie auch an – und mir den Aloe Toner und die Emulsion gekauft. Kann ich wirklich nur empfehlen, meine Haut ist super durchfeuchtet und ganz samtig danach (hält sogar den ganzen Tag an). Ist allerdings Alkohol enthalten, ich sehe das nicht so eng, sondern entscheide, was meine Haut mag und was nicht. Darüber dann tagsüber Missha Sonnenschutz und alles ist perfekt 🙂 Diese beiden Produkte werde ich bestimmt wieder bestellen, jeweils 150 ml für EUR 12,75! VlG, Elke

  23. Hallo KK!

    Meinst du es eignet sich auch nach einem Microneedling (zuhause) ?
    Die Haut ist dann ja gereizt und verletzt… da muss man aufpassen was man drauf macht,
    sonst brennt es ziemlich…
    LG!

    1. Wir hatten hier ja schon die Vermutung, dass man nicht genau weiss, was da sonst noch drin sein könnte (durch den Extraktionsprozess hineingeraten sein kann). Ich muss aber sagen, dass ich es auch nach der Rasur verwende, da hat man ja auch Mikroverletzungen der Haut, und es brennt nicht, und die Haut beruhigt sich sogar deutlich schneller. Ich kann dir nichts versprechen, aber einen Versuch würde ich dir empfehlen. Wenn du ganz sicher gehen möchtest, rolle doch ein paar Mal über eine Stelle am Unterarm und benetze diese dann mit der Ampoule. Eventuelle Reizungen wirst du an dieser Stelle schnell sehen, falls du es nicht vertragen solltest. Liebe Grüße, KK

  24. Gestern mit der Post eingetroffen, bin sehr gespannt wie sich die Ampoule auf meiner Haut machen wird. Preislich zumindest ein Produkt, wo das Anfixen verschmerzbar ist 😀

    1. Nach knapp 3 Monaten der (fast täglichen) Verwendung bin ich nach wie vor sehr angetan und meine eher trockene Haut fühlt sich gut durchfeuchtet und auf die Pflege vorbereitet an. Ein kurzer Blick auf Amazon hat ergeben, dass der Preis sich mittlerweile verdoppelt hat. Offenbar hast du der Firma zu unerwartetem Reichtum verholfen 😉

  25. Ich konnte ja auch nicht an mich halten und hab das feine Fläschchen bestellt. Benutze es seit mehreren Wochen und meine superpienzige Haut ist happy damit 🙂 bis jetzt stelle ich vor allem leichte Beruhigung fest. UND vor allem extreme Befeuchtung !! (Skinanalyzer).

    ich trage die Ampulle auch sehr gerne als Grundlage für alles andere auf. Scheint mir als dämpft es z.B. die leichten Reizungen von hochpotentem 15-20% Vitamin C . Ob das dann nicht die Wirkung schmälert? vielleicht weiß eine von euch hier etwas dazu?
    wie sind eure Erfahrungen damit?

    eine Frage stelle ich mir die ganze Zeit: ist das wirklich 100% Centella? ist ja eigentlich ein Kraut/Gras. wie wird das so durchsichtig flüssig hergestellt? da müsste doch eine Trägerflüssigkeit drin sein? wenn ja, was ist das? Wasser? Glycerin isses sicher nicht, das würde viel mehr kleben. Aloe? hmm…..

  26. Na da fehlt ja noch etwas in meiner Sammlung.
    Wird später bei Amazon bestellt.
    Du hast das Produkt bei uns so gut beworben, dass auch gleich der Preis gestiegen ist 😊
    Von meinen Erfahrungen werde ich euch dann später berichten.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.