SKINCARE: ESTÉE LAUDER „ADVANCED NIGHT REPAIR – RECOVERY MASK IN OIL“ * LOHNT SICH DAS?

Die Firma Estée Lauder ist mir manchmal ein Rätsel. Einige Produkte sind wirklich schlimm parfümiert und haben eine altmodisch-madammige Anmutung. Andere hingegen sind frisch, modern und auf ihre Art wegweisend. Das neue Nachtpflegeöl „Mask-In-Oil“ ist solch ein Produkt. Ich mag es sehr und es hat auf Anhieb einen festen Platz in meiner Herbst/Winter Routine gefunden. Warum? Einfach weiter lesen…

Gesichtspflegeöle sind immer eine gute Idee, wenn man zB. an einer gestörten Hautbarriere leidet. Ich hatte letztens HIER darüber berichtet (wichtige Grundlagen zur Hautpflege).

Estée Lauder hat sich hier aber eine etwas andere Form der Anwendungsmöglichkeit ausgedacht: Man verwendet das Öl als letzten Schritt – NACH Serum und/oder Nachtcreme. Mit dem Öl versiegelt man also sehr schön die Feuchtigkeits- und Pflegestoffe der vorherigen Produkte.

 

Wie fühlt sich das an?

„Mask-In-Oil“ ist ein wenig flüssiger als ein herkömmliches Gesichtsöl, es ist eher ein Serum/Öl-Hybride. Es rinnt schnell von der Hand, beim Auftragen muss man also flott dabei sein, und/oder sehr vorsichtig damit hantieren.

Das Produkt ist ohne Parfüm, duftet aber ganz dezent typisch nach den „Advanced Night Repair“ Produkten, die Verwandtschaft wird olfaktorisch schnell klar. „Schuld“ daran sind Mangostan und Rosmarinblatt, die eine wirklich nur ganz leichte Kräuternote ergeben.

Wenn man sich zurückhält und nicht verschwenderisch damit umgeht, ist das Öl trocken, schön leicht auf der Haut und fettet so gut wie gar nicht. Sicher, es ist reichhaltig, spendet Feuchtigkeit und Fett, aber es bleibt keine ölige Fettschicht auf der Haut, und auch speckigen Glanz konnte ich nicht ausmachen. Wohlgemerkt: Sparsam verbrauchen, zwei bis drei Tropfen reichen aus!

Obwohl es über sämtliche andere Pflegeprodukte für die Nacht gegeben wird, zieht es schnell in die Haut ein, das ist mir gleich zuerst aufgefallen, ich mag das!

Was ist drin?

Im Gegensatz zu vielen Gesichtsölen ist hier die Basis ein Triglycerid (Neutralöl) und nicht direkt ein Pflanzenöl (an erster Stelle der Inhaltsstoffe). Das macht aus diesem Produkt solch ein angenehmes „Leichtgewicht“, wenn es um das Hautgefühl geht.

Gepflegt wird trotzdem reichhaltig und ordentlich: Pflanzenöle sind eine gute Quelle für wichtige Fettsäuren und Antioxidanzien. Squalan ist ein tolles Mittel um die Hautbarriere zu schützen und reparieren. Kaffeesamenextrakt belebt die Hautdurchblutung. Bisabolol und Kamille wirken hautberuhigend.

 

Caprylic/Capric Triglyceride, Squalane, Aleurites Moluccana (Kukui) Seed Oil, Prunus Armeniaca (Aprikose) Kernel Oil, Bisabolol, Vaccinium Myrtillus Seed Oil, Garcinia Mangostana Peel Extract, Helianthus Annuus (Sonnenblume) Seed Oil, Salicorna Herbacea Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosmarin) Leaf Extract, Anthemis Nobilis (Kamille) Flower Extract, Salvia Hispanica Seed Extract, Coffea Arabica Seed Extract, Magnolia Officinalis Bark Extract, Cholesterol, Linoleic Acid, Tocopheryl Acetate, Tetrahexyldecyl Ascorbate, BHT.

Fazit:

Ein schönes Produkt, dass die Haut am nächsten Morgen wirklich gut aussehen lässt. Es ist wie ein weiches Kuschelkissen für die Gesichtshaut während der Nacht. Es fühlt sich sehr pflegend an, ist aber so gut wie gar nicht fettig oder schmierig, wenn man es denn auch schön niedrig dosiert. Raue Haut hat damit keine Chance mehr, das bedeutet dass Feuchtigkeit IN der Haut bleibt, während ungute äussere Einflüsse und Keime keine Chance zum unerwünschten Eindringen haben.

Leider ist das Produkt recht teuer, dafür ist es allerdings auch sehr ergiebig. Günstigere Alternativen, die ähnlich gut formuliert (wenn nicht sogar besser) sind, findet man bei HighDroxy oder Paula´s Choice.

Es reichen zwei bis drei Tropfen am Abend. Aufgetragen wird „Mask-In-Oil“ direkt über das Serum (zB. Advanced Night Repair Recovery Serum von E. Lauder), oder über jegliche Pflegecreme. Es ist keine wirkliche Maske, legt sich aber schützend auf die Haut, sodass in der Nacht Feuchtigkeit und Wirkstoffe IN der Haut bleiben.

Die Pipettenflasche ist auch nicht die allerbeste Lösung, aber auch nicht wirklich schlecht. Man muss einfach aufpassen, dass man mit der Pipette keine Luft in das Fläschchen pumpt. Die Flasche selbst sollte einigermaßen kühl und nicht im Sonnenlicht gelagert werden – aber das gilt für alle Produkte mit dieser Art der Verpackung.

Gut finde ich auch die (für E. Lauder) übersichtliche Zusammensetzung. Sie ist reizarm, auf Parfüm oder ätherische Öle wurde verzichtet.

Etwas befremdlich finde ich, dass Lauder ein ähnliches Produkt am Markt hat („Advanced Night Repair Ampullen“), bei dem die Inhaltsstoffe nahezu gleich sind. Wozu? Und wenn man sich entscheiden müsste, würde ich unbedingt „Mask-In-Oil“ bevorzugen, denn es ist preiswerter (Preisvergleich!).

 

30 ml kosten ca. 95,00 Euro (UVP, zB. bei Douglas) / 64,95 Euro (zB. Parfümerie Rook)

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

15 Kommentare

  1. Klingt sehr interessant.
    Ich habe nur echt böse Erfahrungen in letzter Zeit gemacht. Auch an Gesicht des Preises.
    Ich werde mal das Lipid or von highdroxy zum testen bestellen.
    Ich habe leider wieder , wie beim Calaverna Serum von dem Night repair kleine juckende rote pickelchen bekommen. Schwellung inklusive. Ich muss die Incis heute vergleichen, um endlich den Übeltäter zu finden.

    Lg

  2. „Etwas befremdlich finde ich, dass Lauder ein ähnliches Produkt am Markt hat („Advanced Night Repair Ampullen“), bei dem die Inhaltsstoffe nahezu gleich sind.“

    Die Ampullen teste ich gerade.

    Beim letzten Besuch im Duty Free kullerten mir etliche davon in die Hand…. 🙂

      1. Tatsächlich bin auch ich damit sehr zufrieden…auch wenn ich sonst nicht so der Freund der Estée Lauder Produkte bin.

        Die Wirkung ist bei mir wie Testbericht beschrieben.
        Erholte und gepflegte Haut am Morgen.
        Gerede jetzt beim Wetterumschwung für mich ideal.

        Sehr wahrscheinlich wird demnächst dann aber – wie empfohlen – eher das „Mask-In-Oil“ Fläschen in den Einkaufskorb wandern.
        Auch gefällt mir die Fummelei mit den Ampullen nicht gut. Die Hälfte des Inhalts „verspritze“ ich beim Öffnen immer im Bad.

        Auch der Preis spricht eher für die „Mask-In-Oil“.
        Die Ampullen kostete selbst im Duty Free 119,–Euro.

  3. Ich mag ja auch gern ab und zu mal ein Öl im Winter. Entweder dick aufgetragen über viel Feuchtigkeit oder in eine Creme gemischt. Meins ist allerdings eine selbst hergestellt Mischung aus verschiedenen Pflanzenölen, deren Ölsäuren auf meine Haut abgestimmt sind. Vorher hatte ich auch schon solche Trockenöle in Verwendung von The Body Shop und auch mal von Diadermine. Die echte Ölmischung bringt mir jedoch mehr. Das Highdroxy Lipid’or mochte ich auch echt gerne. Es ist allerdings preislich keine Alternative zu EL, da nur die Hälfte enthalten ist und der Preis für 30ml deutlich höher wäre. Paulas Produkt kenne ich noch nicht. Vielleicht teste ich das auch nochmal.

  4. Ich hab jetzt seit ca. 1 Monat nur die Produkte von HD ( Hydrospray und One Softcreme morgens und Eyelove, One Hydrogel und One Comfortcreme abends benutzt und leider hat sich mein Hautzustand verschlechtert. Ich wollte die Produkte so gern lieben, aber irgendwas passt meiner Haut nicht. Als du letztens eben dieses neue Serum erwähnt hast, erinnerte ich mich direkt dran, dass ich noch eine Full Size ANR und eine Reisegröße einer Estée Lauder Anti Aging Creme ungeöffnet im Schrank stehen hatte. Und gesagt, getan, ich verwende diese Kombi und dazu eine Sensai Augencreme jetzt seit 5 Tagen und obwohl die Creme extrem silikonlastig und wahrscheinlich stark parfümiert ist, ist meine Haut endlich wieder in Topzustand. Es tut mir zwar leid, ich wollte das Beste für meine Haut, aber offenbar funktioniert dieses Konzept für mich nicht. Die Augenpartie wurde trotz der (gefühlt) reichhaltigen Eyelove immer trockener und zeigte sogar Fältchen, und auch im Gesicht wurde die Haut immer trockener, obwohl ich eher Mischhaut habe. Da ich sonst nichts an meiner Routine (AHA, etc.) verändert habe, kann es nur an der Zusammensetzung der Produkte liegen. Hat irgendjemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Ich glaube, ich werde mir dieses neue Estée Lauder Serum und eine Full Size meiner „Rettungscreme“ gönnen

  5. Also Rosmarin-Extrakt ist nicht wirklich reizarm … kann bei Couperose ordentlich anregend wirken … gehört eher in eine Fusscreme.

    1. Ähm, nun ja. Rosmarin Extrakt ist weitaus reizärmer als Rosmarin Öl, das in vielen Produkten verwendet wird. Das sagt auch Paula Begoun, die Rosmarin Extrakt als „good“ bezeichnet und Rosmarin Öl als „poor“.
      Solche Unterschiede sollte man meiner Ansicht nach schon kennen, bevor man gleich etwas verteufelt.
      LG

    2. Hallo Daisy, da verwechselst du wohl etwas. Rosmarin Extrakt verträgt meine Rosazea prima (ist z.B. auch in HighDroxy drin). Rosmarin Öl kommt aber gerne auch in Fußcreme vor. Und die Mengen sind da auch sehr entscheidend.

  6. Liebe Gina, danke für dein Feedback hier. Es ist immer recht schwer, aus der Ferne zu beurteilen, woran es liegt wenn HD nicht funktioniert. Aus der Erfahrung unserer Support-Fälle kann ich berichten, dass es herausfordernd für die Haut sein kann, wenn man 5 Produkte gleichzeitig austauscht, denn der Haut wird ja plötzlich ein komplett neues „Ernährungsprogramm“ präsentiert. Zum Beispiel andere Emulgatoren, in Summe weniger Öl (unsere Rezepturen sind tendenziell ölarm) und eben viele Wirkstoffe. Natürlich kann auch ein Wirkstoff dabei sein, der deine Haut reizt. Den einen, allen HD-Produkten gemeinsamen Inhaltsstoff gibt es ja eigentlich nicht, allerdings hast du deiner Haut mit der genannten Kombi sehr viel Niacinamid zugeführt. Da es neben vielen anderen Dingen auch sebumregulierend ist, könnte das das Gefühl des Austrocknens zumindest vorübergehend bestärken. Und last but not least gibt es so etwas wie „Silikon-Entzug“. Wir erleben häufiger, dass silikongewöhnte Häute einige Wochen brauchen, während der sie sich subjektiv trockener anfühlen als vorher. Das sind alles nur Vermutungen, natürlich ist es schade, dass du diese Erfahrung mit unseren Produkten machen musstest. Liebe Grüße!

    PS: Du kennst unsere Zufriedenheitsgarantie? Meld dich gerne via support@highdroxy.com, dann finden wir eine Lösung 🙂

  7. Lieber KK, kennst Du vielleicht auch CNK’s Rejuvenating Pure Oil Serum und kannst etwas dazu sagen? Lesen würde es sich sehr gut ….
    Liebe Grüße und schönes, langes Wochenende, Ursula

    1. Nein, das kenne ich leider nicht. Ich habe aber gesehen, dass es das gerade im Angebot gibt. Bei CNK bekommt man ja meist gute Formulierungen, aber wie dieses Öl genau ist, kann ich leider nicht sagen.
      Bei CNK gibt es aber auch eine Art Zufriedenheitsgarantie. Dann bestellt man relativ gefahrlos.
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s