SKINCARE: UPDATE – NICHT EMPFEHLENSWERT!

Ich bin euch noch einen kleinen Bericht zum Selbstbräuner von Académie schuldig. „Bronz`Express“ ist sein Name, er gehört zu den getönten Selbräunungsprodukten, und ist seit Jahrzehnten „Kult“. Dann habe ich mich noch für das neue 15% Vitamin C von Vichy („LIFTACTIV Antioxidative Frische-Kur“) interessiert, bin aber bei Ansicht der Zutatenliste sogleich zurückgeschreckt. Und dann war da noch eine Tuchmaske, zu der ich eine Oper singen könnte. Kurz und knackig…

 

„Bronz`Express“ von Académie

Ihr wisst ja: Ich meide die Sonnenbänke mittlerweile weitestgehend, trotzdem mag ich auf eine frische Gesichtsfarbe nicht verzichten. Deshalb benutze ich Selbstbräuner.

Seit vielen, vielen Jahren gibt es ja schon die getönte Selbstbräunerflüssigkeit von Académie, Bronz`Express, ein regelrechtes Kultprodukt.

Man sollte es wirklich NUR mit einem Wattepad oder dem speziellen Applikator auftragen, denn es ist tatsächlich völlig wässrig. Ein problemloses Auftragen kann mit bloßen Händen nicht gelingen!

Die Farbe entwickelte sich bei mir arg mittelmäßig, ich hatte einen leichten Orangestich im Gesicht, und das Ergebnis war etwas fleckig. Allerdings kann das auch an meiner ausbaufähigen Auftragetechnik gelegen haben.

Schlimm fand ich aber die Zusammensetzung, die mit Alkohol denat. gleich an 2. Stelle (nach Wasser) „glänzte“  Ausserdem findet sich jede Menge Parfüm, bzw. ätherische Duftstoffe (u.a. Zimtalkohol und die üblichen extra deklarationspflichtigen Duftstoffe). Der Selbstbräunerduft soll hier um jeden Preis unterdrückt werden.

Meine Nase fand das gar nicht lustig und zeigte nach langer Pause wieder einmal erste Zeichen eines Rosazea Ausbruchs. Ein roter Ausschlag auf der Nase erinnert mich nun seit ein paar Tagen an den Ausflug ins Alkohol- und Parfümland. Ich würde diesen Selbstbräuner nicht empfehlen!

100 ml kosten ca. 20,95 Euro (Douglas)

 

 

„Liftactiv Antioxidative Frische-Kur“ von Vichy

Vitamin C Produkte finde ich spannend, leider gab es bislang nicht so viel hochdosierte Gesichtspflege mit diesem Power-Vitamin. Erst seit ungefähr zwei Jahren überschlagen sich die Firmen mit den unterschiedlichsten Dosierungen. Leider bleibt da die Verträglichkeit für viele Menschen auf der Strecke, denn wirksame Vitamin C Produkte müssen zB. vom pH-Wert sehr sauer eingestellt sein.

Vichy/L´Oreal hatte immer mal Vitamin C Produkte im Programm, die aber auch schnell wieder vom Markt verschwanden. Nun ist es wieder einmal soweit und Vichy stellt ein ziemlich minimalistisches Serum mit 15% Vitamin C und fragmentiertem Hyaluron vor. Klingt doch gut?

INCI: AquaAlcohol DenatDipropylene Glycol,GlycerinLaureth-23Sodium Hydroxide, Hyaluronsäure, hydrolysiert, Ascorbin Acid, TocopherolHydrolyzed Hyaluronic Acid, Neohesperidin, Pinaster Bark/Bud Extract, Code F.I.L.:B199063/1

Schon, doch auch hier ist man sofort ernüchtert, schaut man auf die Inhaltsstoffe weit vorne: Alkohol denat. an 2. Stelle, nach dem Wasser. Das kann gehörig reizen und austrocknen. Und da Vitamin C hier in reiner Form vorliegt, und nicht elegant verestert wurde, wird das Reizpotenzial nochmals erhöht. Schade eigentlich, der Ansatz war gut, der Rest ist nichts für mich.

Ich mag mich über die Wirksamkeit des Produktes hier nicht auslassen, weil ich es nicht bestellt habe. Aber aufgrund meiner letzten Alkohol-Erfahrung beim Académie Selbstbräuner, würde ich hier bei eher empfindlicher Haut die Finger davon lassen! Wer unbedingt hochdosiertes Vitamin C möchte, welches auch ziemlich direkt zur Sache geht, ähem, kann bei „The Ordinary“ sehr günstige Produkte dazu finden.

10 ml kosten ab ca. 18,00 Euro (Versandapotheken / stationäre Apos werden meist teurer sein)

 

 

„Lifting Tuchmaske“ von Judith Williams

Ach ja, Frau Williams. Eine Erscheinung…die sich in ihren Verkaufssendungen im Shopping-TV manchmal um Kopf und Kragen redet. Schuld daran ist sicher ihr „Opernsängerinnen-Gen“  Heute singt sie also „Soap-Opern“ in Shopping Sendungen, die ihre (scheinbar höchst erfolgreichen) Produkte vermarkten. Den Erfolg gönne ich ihr, allerdings sollte sie manchmal ein wenig die Luft anhalten.

So finde ich auch ihre neue Pflegeserie, die man nun auch im schnöden Drogeriemarkt finden kann, alles andere als aussergewöhnlich. Angefangen mit dem gewöhnlichen und omahaften Design der Verpackungen. Aber man muss den Preis drücken. Gelungen, kann ich nur sagen.

Dass alle Frauen Lindgrün/Türkis mögen hat ihr wohl der 75-jährige Marketingexperte ins Ohr gehustet geflüstert. Aufgepimpt mit etwas Gold, schon wirkt es hochwertig und teuer. Ich sehe schon die Diven der Mailänder Scala mit ihren Judith Williams Tiegelchen und Tübchen im Erfrischungsraum stehen…

Ich schweife ab…Die Maske ist üppig getränkt und verströmt einen recht undefinierbaren Duft, der sich für mich zwischen frischer Gemüsegurke und vollem Aschenbecher ansiedelt.

Die Tuchmaske ist dann der übliche Schlabberlappen, der nur auf dem Gesicht bleibt, wenn man sich nonchalant auf sein Canapé im Westflügel legt, und dabei ein paar Minuten der göttlichen Callas lauscht.

Drin sind zwar ein paar scheinbar interessante Wirkstoffe, aber die Wirksamkeit von pflanzlichem EGF ist zB. sehr umstritten. Dann noch ein paar Feuchthaltemittel und viele Duftstoffe.  Minimalistisch, oder wie Frau Williams sagen würde „einzigartig und revolutionär“. Hmmm…

Bei mir wurde die Haut zwar zuerst gut durchfeuchtet, ich hatte allerdings nach der Anwendung ein klebriges Gefühl im Gesicht, gepaart mit einem leichten Brennen. Das hätte ich gerne wieder abwaschen wollen, habe es aber nicht getan, sondern weiter gepflegt. Resultat: Meine Haut fühlte sich den ganzen Abend lang trocken und irgendwie „pudrig“ an. Das hat mir überhaupt nicht gefallen, da habe ich mich fast schon zu meinem alkohlverseuchten Selbstbräuner zurück gesehnt. Der hatte wenigstens nicht diesen seltsam klebrigen Nachbrenneffekt.

Die Tuchmaske ist für mich kein Nachkaufprodukt, auch der Preis ist nicht einzigartig. Bessere asiatische Tuchmasken bekommt man problemlos zu einem ähnlichen Preis.

1 Tuchmaske kostet ca. 1,95 Euro (zB. im dm Drogeriemarkt)

 

Wer war noch gleich Judith Williams? Kalkofe gibt Antwort…

 

 

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Hersteller.   Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

11 Kommentare

  1. Haaaa, zu schön! Deine Beschreibung zu Frau Williams und ihrer Kosmetik ist köstlich. 🙂
    Bronx Express hatte ich auch früher mal, fand es stank so schrecklich. Nicht mal nach Selbstbräuner. Und Alkohol ist drin, damit es schnell trocknet. Die Verdunstung lässt Wasser aus der Haut entweichen, das habe ich auch gespürt.

  2. Ich bin seit letzem Jahr Fan von “ 3 Day of weekend“ von Sampar. Jeden Morgen kurz vor der Tagescreme aufgetragen und es trocknet nicht aus. Durch seine geelige leicht glänzende Texture mein Liebling im Herbst für etwas mehr Frische.

    1. Ja, das habe ich hier auch schon einmal besprochen. Ich mochte es auch sehr, allerdings war für meinen eher dunkleren Hauttyp die Färbung zu gering.
      Der Duft war ganz toll, fein und gar nicht nach SB.
      Liebe Grüße, KK

  3. Die Beschreibung der Judith Wiliams Kosmetik in Kombination mit dem Video hat mich gerade wirklich seeehr aufheitert.Dankeschööön! 😀 😀 😀

  4. Hallo KK, das Tan Luxe Water soll super sein. Angeblich kein Geruch und gleichmässige Bräune. Kennst du das schon? Ich werde es demnächst mal bestellen, auch wenn 42,00 Euro recht teuer sind. Wobei wenn man es auch im Gesicht anwenden kann, relativiert es sich wieder.
    Viele Grüße Dani

  5. Ich hasse Tuchmasken, hab mir aber von Judith Williams das Serum in Oil gekauft und bin davon hellauf begeistert. Mich interessierte hier die spezielle Formulierung für trockene Haut, mit der ich gerade in der Übergangszeit zur Kälte zu tun habe. Ein ähnliches Produkt in dieser Preisliga ist mir nicht bekannt.

    Selbstbräuner mag ich aber, tu mich damit aber genauso schwer wie du. Ich warte immer noch auf ein perfektes Produkt.

    1. Oh, das von dem JW Serum in Oil hättest du aber besser nicht erwähnt, jetzt bin ich total neugierig. Für den Winter…so als günstiges Produkt für jeden Tag…mal sehen, morgen bin ich bei dm. 🙂
      Liebe Grüße, KK

      1. Ähem, schau Dir doch erstmal die Incis an, da würde ich eher von abraten, denn die sind noch schlimmer als bei der Maske:
        AQUA, GLYCINE SOJA OIL, PEG-30 DIPOLYHYDROXYSTEARATE, DICAPRYLYL ETHER, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, PROPANEDIOL, POLYSORBATE 20, NICOTIANA BENTHAMIANA HEXAPEPTIDE-40 SH-OLIGOPEPTIDE-1, TOCOPHEROL, TOCOPHERYL ACETATE, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, CERA ALBA, MAGNESIUM SULFATE, BENZYL ALCOHOL, POTASSIUM SORBATE, DISODIUM EDTA, PHYTIC ACID, PHENOXYETHANOL, PARFUM, HYDROXYCITRONELLAL, BENZYL SALICYLATE, HEXYL CINNAMAL, LINALOOL, CITRONELLOL, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, GERANIOL, PHOSPHATE BUFFERED SALINE.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s