SKINCARE GASTBEITRAG (DINAH): Meine aktuelle Pflegeroutine am Morgen

Ich werde immer mal wieder nach meiner Pflegeroutine gefragt und da es schon eine Weile her ist, seit ich hier im Blog darüber geschrieben habe und sich mittlerweile doch einiges geändert hat, kommt hier das Update. Meiner Abendroutine widme ich dann einen eigenen Post. Als allgemeine Hintergrundinfo: Meine Haut ist sehr trocken, ihr fehlt also gleichermaßen Fett wie Feuchtigkeit, außerdem lege ich Wert auf Anti Aging.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Reinigung am Morgen: Seit ein paar Monaten nehme ich sehr gerne die In-Dusch-Waschcreme von Nivea für trockene und sensible Haut, weil sie so schön mild ist und meine Haut nicht austrocknet. Allerdings verwende ich sie nie unter der Dusche, was bei trockener Haut auch keine gute Idee wäre, denn minutenlange Berieselung mit warmem Wasser (ph mindestens 7,0) würde sie regelrecht auslaugen. Make-up bekommt man mit der Waschcreme nicht gut ab, aber morgens finde ich sie ideal. Eine Alternative ist das Beauty Water von Son & Park, das wie eine Mizellenlotion funktioniert, aber mir fehlt da das cremige Gefühl auf der Haut.

Toner/Essence: Als Toner verwende ich die First Treatment Essence von Secret Key in der Rose Edition, also mit Rosenwasser. Hauptinhaltsstoff ist mit 94% fermentierter Hefeextrakt (Galactomyces Ferment Filtrate). Die FTE soll den Hautton ausgleichen und aufhellen, die Zellerneuerung beschleunigen, Feuchtigkeit spenden, mattieren, die Elastizität verbessern … Nach acht Wochen sehe ich ehrlich gesagt keine echte Wirkung, aber als Toner ist das Produkt okay.

Seren und Ampullen: Das Natural BHA Skin Returning A-Sol von COSRX wird als „Acne Treatment“ bezeichnet und so verwende ich es auch, ausschließlich auf „Problemstellen“, denn es enthält Alkohol. Bei normalen Pickeln wirkt es gut, auf hormonell bedingte Akne hat es bei mir keinen großen Einfluss.

Seit ein paar Wochen teste ich die viel gelobte Snail Mucin Power Essence von COSRX. Ich finde die gelige Konsistenz angenehm, sie spendet auch etwas Feuchtigkeit, tut bei mir sonst aber nichts. Dann habe ich noch die Propolis 90 Ampoule von Pure Heals in der großen Version mit 100 ml, wobei ich immer Angst habe, dass mir die schwere Glasflasche mal aus der Hand rutscht und auf den Fliesen zerschellt. Propolis wirkt beruhigend bei gereizter und sensibler Haut – beides habe ich momentan nicht.

Augenpflege: Seit etwa sechs Wochen ist die Augencreme von Regulat Beauty morgens bei mir im Einsatz, ein Geschenk von KK. Sie pflegt gut, spendet Feuchtigkeit und glättet nach meinem Eindruck etwas, meine Augenschatten sind jedoch völlig unverändert, und das ist schade, denn der Hersteller verspricht nicht nur einen „Lifting-Soforteffekt“, sondern auch, dass „Schwellungen und Augenringe sichtbar gemildert“ werden. Also bei mir leider nicht.

Gesichtsöl: Ich habe mir mein eigenes Gesichtsöl gemischt, mit Mandelöl und Squalan als Basis, dazu Jojoba-, Kamelien-, Sanddornkern- und Granatapfelkernöl.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Cremes: Über die Propolis Cream von Pure Heals und die Miss Flower & Mr. Honey Cream von Banila habe ich bereits hier im Blog geschrieben ( https://konsumkaiser.com/2016/09/25/k-beauty-gastbeitrag-dinah-honig-oder-propolis-banila-miss-flower-mr-honey-cream-vs-pure-heals-propolis/). Als Joker nehme ich auch immer noch die gute alte Karottencreme von Diaderma.

Sonnenschutz: Seit kurzem habe ich von Dermasence die Solvinea mit LSF 50. Ich mag reichhaltige Sonnencremes, die nicht sofort einziehen, vor allem dürfen sie bei meiner trockenen Haut nicht mattieren. Die Solvinea ist ein bisschen klebrig und es bleibt ein leichter Glanzfilm auf der Haut zurück, was sicher nicht jeder mag. Mich stört das nicht, denn ich trage darüber Make-up auf und dann glänzt da nix mehr, aber wer weder Puder noch Foundation benutzt, wird mit einem anderen Produkt vermutlich glücklicher.

Dinah Morgenr

 

 

(Fotos: Dinah für KK)

10 Kommentare

  1. Hallo Dinah,

    ich mag auch die Dermasence Solvinea in kalter Jahreszeit!
    Aktuell noch Bioderma Photomax AQUAFLUID SPF50+ mit leichtem Teint – die ist der Hammer!!! 😍
    … aber wenns eisig wird, dann schwenke ich sicherlich wieder auf Solvinea um… mische sie dann auch gerne mit Paula’s Barely There (?!? hab den Namen grad nicht im Kopf, SRY!), um ein wenig Farbe ins Gesicht zu zaubern 😊

    Mal eine Gegenfrage:
    Warum nimmst Du auf Dauer einige Produkte, die aus Deiner Sicht weniger als wenige Effekte erzielen?!?
    Ist mir jetzt unverständlich 😜
    Ich würde solche nutzlosen Produkte, die nicht halten was sie versprechen, gar nicht aufbrauchen… lieber etwas anderes probieren, das Deiner Haut mehr schmeichelt 😊

    GRUSS
    der hydro

    1. Hallo Hydro! Danke für den Tipp mit der Bioderma Photomax, die notiere ich mir mal. Was die nutzlosen Produkte angeht – liegt vielleicht daran, dass ich preußische Vorfahren habe, da wird diszipliniert alles aufgebraucht 🙂 Manche Seren brauche ich schließlich an den Händen auf, aber ich habe auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass ich erst nach Wochen eine Wirkung bemerkt habe, deshalb gebe ich den Produkten schon ziemlich lange eine Chance, solange sich meine Haut nicht verschlechtert.

      1. Das macht Sinn 😊
        Bei zB. NIOD muss man auch dran bleiben, aber dann machts auf einmal Klick & ist fortan „fröhlich“, weil sich Geduld gelohnt hat…

        Die Photoderm (nicht Photomax… sorry! vertan) Aquafluid ist per Internet Apotheken wesentlich günstiger zu ergattern!
        Super leicht, super Hautgefühl, befeuchtet sehr gut – hat aber einen sogenannten „dry touch“ & ist für sensible Haut geeignet!
        Kein Alkohol, keine Parabene & enthält Tinosorb S & M!!!
        Es gibt sie neutral, leichten Teint, goldenen Teint.

  2. Wow das sind eine Menge Produkte für den Morgen. Bei mir muss es da schnell gehen. Das Nivea Produkt ist bei mir voll durchgefallen und Dermasence die Solvinea mit LSF 50 ist mir in der tatsächlich zu schwer und zu fettig auf der Haut. Interessanter Artikel. Lg Petra

  3. Ich schaue mir sehr gerne Pflegeroutinen an, weil mich die einzelnen Produkte interessieren, vorallem nicht isoliert, sondern in sinnvoller Reihenfolge. Manchmal weiß ich nicht so genau, wie und wo ich etwas einbauen soll.
    Leider ist meine Haut wohl ganz anders als Deine- auf alle Fälle ist sie alles andere als trocken; deshalb kann ich die meisten Deiner Produkte nicht nehmen, aber ich lese Deine Routine gerne als Anregung und setzte sie mit meinen Sachen um.
    Interessant, dass Du auch COSRX verwendest; ein paar Sachen davon stehen schon auf meiner To do- Liste, wie die AHA und BHA- Sachen. Nur leider war immer etwas nicht lieferbar( oder ich habs nicht gefunden…) und dann verschiebe ich den Test wieder.
    Propolis klingt auch spannend, habe ich noch nie verwendet, zumindest nicht auf der Haut.
    Ich würde auch gerne meine Haut morgens so ausführlich pflegen, bin aber schon froh, wenn ich nach Reinigung( meist etwas in Schaumform) und GW ( da liebe ich das Resist Advan. Repl. Von PC) eine Sonnencreme finde( rosa Missha oder jetzt, in den sonnenärmeren Monaten die LRP Pigmentclar), die nicht zu fettig glänzt bei mir. Ach ja, und natürlich meine Eucerin Hyaluronfiller- Augencreme.
    Ein Serum ginge vielleicht noch unter den Sonnenschutz; da habe ich dann nur Krümelangst.
    Das Testen geht mir also nie aus!🙂
    Freue mich schon auf Deine aktuelle Abendroutine- da schaffe ich auch mehr Produkte!

  4. Die Karottencreme habe ich mir damals gekauft, nachdem Du sie hier (fast nebensächlich:-)) erwähnt hattest. Diese unspektakuläre und super günstige Creme ist tatsächlich zu meinem absoluten Must-have geworden. Gruß, Claudi.

  5. Liebe Sandy: Schön, dass du auf meinem Blog Werbung machen möchtest. Leider habe ich deinen Link zum Regulat Verkauf löschen müssen, da ich solche erschlichene „Werbung“ hier nicht dulde. Ausserdem habe ich Regulat getestet und empfinde den Duft der Produkte als unerträglich. Wirkung konnte ich keine ausmachen. Einzig die Spender sind gut und schützend. Beste Grüße, KK

    Hallo Zusammen,

    Meine Tochter hat mir die Regulat Produkte empfohlen und ich ich bin sehr begeistert. Ich habe in der Preisklasse keine vergleichbaren Erfolge erzielt und heutzutage muss man ja zusätzlich noch darauf achten, dass die Zusätze in Cremes nicht mehr Schaden als Nutzen anrichten. Ebenso konnte ich einen glättenden Effekt beobachten, was mir besonders wichtig war, da ich beruflich sehr im Kundenkontakt stehe.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s