BEAUTY: CLINIQUE „TURNAROUND – REVITALIZING TREATMENT OIL“ * LOHNT SICH DAS? (VIDEO)

Ich habs ja versprochen: Heute kommt die Besprechung des neuen Clinique Gesichtsöls, und das auch mit Video. Ein Gesichtsöl von Clinique? Spannend! Sicherlich ein „Must-have“ für alle Clinique Fans, aber lohnt es sich auch für Ottilie & Otto Normalverbraucher? Du erfährst es hier…

KK Clinique Oil1

 

Mit sehr trockener Haut sitzt man bei Clinique immer so ein bisschen auf der Wartebank. Ein richtig extrem reichhaltiges Produkt gibt es eigentlich nicht, und man hat das Gefühl die Marke richte sich besonders an die „Mischhäute“, was ja auch nicht schlimm ist, im Sommer mag ich meine Gesichtspflege z.B. auch gerne leicht und unbeschwerend. Aber manchmal muss es eben mehr sein.

Da kommt das Gesichtsöl von Clinique genau richtig: Ein echtes „Add-on“ Produkt, denn es ist perfekt in beinahe jede andere Pflegeroutine einzubauen. Es passt so gut wie zu jedem anderen Pfelegprodukt, egal ob Creme oder Serum.

Das „Revitalizing Treatment Oil“ ist eine Ölmischung und wertet jede leichte Pflege im nu auf. Raue und beanspruchte Haut wird durch solch ein Öl gleich wieder geschmeidiger, weicher, elastischer und deutlich glatter. Und das ohne einen fettigen Glanz auf der Haut zu hinterlassen. Die Öle ziehen gut ein und bleiben nicht schmierig auf der Hautoberfläche liegen. Somit ist das Produkt auch begrenzt für öligere Hauttypen/Mischhaut zu empfehlen, die z.B. eine gereizte und beanspruchte Haut nach eine Aknebehandlung haben. Ganz ölige Haut verzichtet aber hier naturgemäß.

Muskatellersalbei- und Rosmarinextrakt sind duftende Beimischungen, was relativ untypisch für Clinique ist. Hier kennt man doch sonst nur die 100% parfumfrei Devise. Diesmal müssen also alle mit einem Duftstoffproblem Obacht geben, meiner Rosazea hat`s aber nichts ausgemacht, ich habe alles mustergültig vertragen.

Clinique drückt das folgendermaßen aus:

„Die Öle nähren, pflegen und schützen, aber sie fetten nicht. Granatapfel-Extrakte konditionieren die Hautbarriere, optimieren die Lipide und verbessern dadurch die Hautstruktur. Olivenöl und Mangosamenöl nähren und versorgen mit intensiver Feuchtigkeit. Mariendistelöl und Cranberrysamenöl, reich an Flavonoiden, schützen vor oxidativem Stress. Vitamin E und C schützen als Antioxidantien.
Der Feuchtigkeitslevel der Haut wird durch Hyaluronsäure stabilisiert. Wichtig, damit sie all ihre Schutz- und Reparaturfunktionen ausführen kann. Sie sieht praller, glatter und elastischer aus.“

Was aber sofort auffällt: Das super geschmeidige Tragegefühl ist auch den enthaltenen Silikonen zu verdanken. Ich finde sie nahezu schwerelos und man hat auch nicht das Gefühl, dass sie nach dem Auftragen noch spürbar wären, aber man muss Silikone schon in der Pflege mögen (oder wenigstens akzeptieren), sonst wird das hier nix!

INCI:

Caprylic/Capric Triglyceride, Neopentyl Glycol Diheptanoate, Octyldodecanol, Dimethicone, Trisiloxane, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Tricaprylin, Salvia Sclarea (Clary) Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Mangifera Indica (Mango) Seed Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Salicylic Acid, Oxcycoccus Palustris (Cranberry) Seed Oil, Silybum Marianum Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Phytosterols, Tetrahexyldecyl Ascorbate, BHT.

Einen peelenden Effekt, wie wir es von der Turnaround Serie (durch Salizylsäure oder PHA) gewohnt sind kann man hier aber nicht erwarten. Die enthaltene Salizylsäure taugt sicherlich als beruhigender und anti-entzündlicher Inhaltsstoff, aber nicht zur Exfoliation. Dafür finde ich es sehr schön, dass noch zusätzlich Vitamin E und C eingebaut wurden, das gleicht eventuelle Verarbeitungs- und Lagerverluste wieder aus. Und von Vitaminen kann meine Haut nie genug bekommen.

Fazit:

Eine schöne Ölmischung, die nicht unbedingt mustergültig ist, aber mit der man auch nichts falsch macht. Es gibt einige Ölprodukte auf dem Markt, die empfehlenswerter sind (z.B. von Paulas Choice), aber als Clinique Fan kommt man an diesem Produkt nicht vorbei. Zumal es auch preislich sehr attraktiv ist.

Es lässt sich wunderbar mit so gut wie jeder Creme und Serum mischen, und bei empfindlicher Haut bietet es sich als „Verdünnung“ eines Retinolproduktes an. Raue und beanspruchte Haut wird sich über eine wiederhergestellte und glattere Hautoberfläche freuen. Trockene Haut fühlt sich satt und gut genährt. Feuchtigkeit ist in der Haut und wird gehalten. Gute Voraussetzungen für eine gesund aussehende Haut, die ihr Wohlbefinden auch ausstrahlt. Besonders in Kombination mit der Clinique „Turnaround Daytime“ (hatte ich HIER bereits besprochen).

Entgegen der üblichen „100% ohne Duftstoffe Politik“ von Clinique gibt es hier duftende Pflanzenextrakte, die bei sehr empfindlichen Hauttypen zu beachten sind.

Ich mag übrigens Pipettenflaschen nicht so sehr, ich finde sie suboptimal. Ein lichtundurchlässiger Tropfspender wäre mir hier lieber gewesen!

🙂

+gute Mischung verschiedener Ölsorten, die die Haut gut und erfolgreich pflegen können

+zieht schnell ein, hinterlässt keinen schmierigen Film

+wertet jede „leichtere“ Pflege nochmals auf

😦

-einige duftende Pflanzenextrakte sind enthalten

-Pipettenflasche dosiert zwar gut, schützt aber nicht mustergültig

-(eher neutral) Silikone sind enthalten

KK Clinique Öl2

30 ml kosten ca. € 34,00 (clinique.de) / € 26,95 (parfumdreams.de)

.

(Fotos: Konsumkaiser  Das Produkt wurde selbst gekauft. Keinerlei Sponsoring!)

17 Kommentare

  1. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass das Produkt mit Vitamin C und E beworben wird, was natürlich legitim ist, aber die beiden erst am Ende der Liste aufzufinden…. Für den Preis hätte es doch ein wenig mehr sein.

    Mir ist der Rosmarin Extrakt auch schon häufiger bei Clinique aufgefallen, da aber selbst unter empfindlichen Häutchen nur ganz selten eine Reaktion in Tests auftrat, gilt wohl ‚probieren geht über studieren‘.

    1. clinique „füllt“ das ganze nur etwas auf. die vitamine sind ja natürlicherweise auch in den ölen enthalten. eventuelle verluste werden durch zusätzliche beigabe ausgeglichen. also ist die menge nicht ganz so wenig. 🙂
      das wird übrigens auch oft bei nahrungsmitteln getan, weil die lebensmittel durch transport, lagerung und verarbeitug auch an qualität verlieren können.
      liebe grüße, kk

  2. hach, diese kleinen „special-effects“ finde ich immer richtig gut!! ich gacker meist gleich los und muss das video nochmal schauen, weil ich vom rest nichts mitbekommen habe.
    sehr unterhaltsame art hast du!! ich würde gerne noch mehr von dir sehen, wann kommt denn der krasse kaiser wieder?

    1. leider kann man diese spezialeffekte nicht auf mobilen geräten sehen!! Da hört man nur etwas, aber es gibt nichts zu sehen. das hat youtube echt blöd gemacht!!

  3. Oft gebe ich mir ein paar Tropfen des Cranberry Seed Oil ( Preiselbeersamenöl) über meine Nachtpflege da es wundervoll für trockene, reife und barrieregestörter Haut ist. Rosmarin wirkt durchblutungsfördernd und wird auch gerne für reife Haut eingesetzt.

    Doch bin ich etwas verwirrt denn laut Clinique: „Der Feuchtigkeitslevel der Haut wird durch Hyaluronsäure stabilisiert“. Jedoch sehe ich in den INCI keine Hyaluronsäure angeführt?

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  4. Schönes Produkt. Ich habe es jetzt morgens und abends in meine Pflegeroutine eingebaut und mag es. Einen Geruch konnte ich nicht feststellen. Auch die Bezeichnung „Öl“ muss man vielleicht etwas relativieren. Es ist nämlich gar nicht „schmierig“, wie man eventuell erwarten würde. Im Gegenteil, es ist wirklich ganz leicht und zieht sofort ein.

  5. Lieber Kaiser💝, Supervideo!
    Hab das Öl gestern ausprobiert- gutes Gefuehl, die Hsut ist ganz weich und glatt.
    Sag mal, kennst du die Sunday Riley Produkte ? Bestimmt, hihi.
    Die haben jetzt ein Gesichtsöl mit Retinol, da lechzt das Beautyjunkieherz, aaaargh. Gibt’s momentan aber nur über Sephora und die haben so fiese Versandkosten, grumpf . Also wohl warten , bis es bei Niche erhältlich ist… Oder? SEUFZ

  6. Hi Jörg,

    sag mal, darf ich Dir mal ganz dreist eine Offtopic-Frage stellen?

    Angefixt durch Deinen Beitrag über die CNK-Antirednesscreme hatte ja auch ich ein Pröbchen bestellt. Und da ich den Eindruck habe, dass es zumindest einen leichten Effekt hat und ich die Creme auch ansonsten ganz angenehm finde (Konsistenz, Geruch), habe ich sie nun in Originalgröße bestellt.

    Jetzt frage ich mich, ob ich sie als (alleinige) Tagescreme verwenden kann – also über meinem Serum natürlich. Insbesondere ob sie einen Lichtschutzfaktor enthält (habe auf deren Seite nichts darüber gelesen und mag mich jetzt auch nicht für eine einzige Frage in deren Forum registrieren).

    Müsste ich also, wenn ich an den kommenden hochsommerlichen Tagen mit dem Rad unterwegs bin, noch eine Sonnencreme „oben drüber“ schmieren oder reicht die Creme von CNK? (bisher habe ich eine Creme aus dem Drogeriemarkt als Tagescreme verwendet, welche lt. Inhaltsbeschreibung übrigens einen LSF enthält).

    Lg, Annemarie

    1. aber immer doch! also, die cnk creme hat zwar Pigmente, die reichen aber nicht als kompletter Sonnenschutz. Deshalb unbedingt einen zusätzlichen Sonnenschutz verwenden. Ein Sonnenschutz mit chemischen Filtern trägst du „drunter“ auf, mit mineralischen Filtern obendrauf. Unbedingt eine Wartezeit dazwischen einplanen, denn die Menge Sonnenschutz ist ja nicht ohne.
      Liebe Grüße, KK

      1. Hi,

        erstmal ganz lieben Dank für die schnelle Antwort!!!
        Darf ich noch fragen, ob Du vielleicht ein Sonnenschutzprodukt empfehlen kannst? (ich habe die Befürchtung, dass ich ganz fürchterlich glänze, wenn ich da noch Sonnencreme drüberpacke). Aber als „Hautkrebskandidatin“ möchte ich eben auch nicht so gerne ein Risiko eingehen, wo ich doch nun wieder so häufig draußen unterwegs bin.

        Lg, Annemarie

        1. hmm, schwieriger zu beantworten. aber wenn du nicht glänzen willst, brauchst du eine sonnenpflege für misch und ölige haut. ich nehme gerade eine von biotherm „creme solaire 30 dry touch“ mit matt-effekt. da sind aufsaugende stoffe drin, die ein glänzen und verschwitztes aussehen verhindern. kostet ca. 20 euro.
          von paulas choice kann ich auch sehr diese hier empfehlen: http://www.paulaschoice.de/extra-care-non-greasy-sunscreen-spf-50-269.html
          ist gerade im angebot, und es ist viel drin. das reicht fürs gesicht bis zum nächsten jahr.
          ansonsten gibts von eucerin in der apotheke noch eine neue, die „sun gel-creme oil control“, aber da solltest du unbedingt den 50er schutz nehmen, da ist der alkohol weiter hinten in der inhaltsstoffliste. beim 30er ist der alk recht weit vorne, das muss ja nicht sein.
          bei den drogerieschutzprodukten bin ich gerade icht so auf dem laufenden, aber die sind meist auch sehr alkoholverseucht. und da ist es dann vorprogrammiert, dass man anfängt zu glänzen und schmieren, weil die haut mehr öl produziert.
          ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen! 😉
          KK

  7. Hallo!
    Ich bin vor ein paar Wochen durch Zufall über Agata von Magi-Mania auf dich gestoßen! Ich ärgere mich immer noch, wieviel Geld ich bisher in SCHLECHTE Kosmetik gesteckt habe! Seit Wochen stelle ich nun meine gesamte Pflegeroutine um und habe mir auch ein Paar Produkte von Clinique besorgt. Auf diesen Post hier hin bin ich mal wieder ins Städtchen gefahren und habe mir das Öl näher angeschaut.
    Und was mich hier wirklich wieder sehr aufregt ist: Wenn ein „Pflege-Laie“ gewillt ist Geld auszugeben und schon mal grundsätzlich zu Clinique geht um sich gut beraten zu lassen um nachher die richtige Pflege zu erhalten (wie ja so schön beworben wird: ohne Duftstoffe), wird einem trotzdem so viel SCHEIß angedreht! Hätte ich mich vorher nicht woooochenlang mit dem Thema Inhaltsstoffe auseinandergesetzt, hätte mir die nette Verkäuferin die normalen Clarifying Lotions angedreht („ach der Alkohol ist doch nicht schlimm“) und in diesem neuen Öl befindet sich ja auch kein Duft…neeeeein!
    Man meint, man könne den erfahrenen Verkäuferinnen vertrauen, die ja oft dann noch in so nem tollen weißen Kittelchen rumlaufen. Pustekuchen! Hier sieht man es wieder, man muss sich um jegliches Hintergrundwissen selbst kümmern und kann sich auf solche „Spezialisten“ nicht verlassen.
    Ich danke Bloggern wie dir, die mir die Augen geöffnet haben und mich für Inhaltsstoffe sensibilisiert haben!!! 🙂

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s