SKINCARE: MISSHA „SUPER AQUA ULTRA WATERFUL INTENSIVE SERUM“ * LOHNT SICH DAS?

Feuchtigkeitsseren kann man ja nicht genug haben. So rede ich mir zumindest immer wieder die vielen Neuzugänge dieser Art in meinem Badezimmer schön. Trotzdem, ich war schon von der Augencreme aus dieser Serie der K-Beauty Firma Missha sehr angetan, vielleicht kann mich das „Super Aqua Ultra Waterful Intensive Serum“ ebenso überzeugen?

Hier mein Bericht zur eben erwähnten Missha Super Aqua Augenpflege (KLICK!)

 

 

 

 

PR Text

„Das Intense Serum von Missha versorgt trockene Haut intensiv mit Feuchtigkeit und hilft ihr dabei, diese über einen langen Zeitraum zu bewahren. Natürliches Bedrock-Wasser aus den Blue Mountains Australiens verleiht dem Serum seine ultrahydratisierende Wirkung und wirkt der Austrocknung der Haut entgegen. Ein starker Vitality-Complex aus Extrakten von Pflanzen, die selbst unter widrigsten Bedingungen gedeihen, unterstützt die Fähigkeit Ihrer Haut, die Feuchtigkeit zu speichern, zusätzlich.“

 

Mein Eindruck

Ich bin beeindruckt von dem wunderschönen Spender, der das Serum auch noch klasse schützt. Das Teil macht sich im Bad wirklich gut, aber das nur am Rande. Wichtig ist ja die Wirkung, und da lässt sich Missha nicht lumpen und setzt eine üppige Inhaltsstoffliste zusammen.

Das Serum ist eher gelartig und wer ein wässriges Produkt erwartet, wird enttäuscht sein. Es duftet nur ganz dezent-frisch, aber unaufdringlich, dass man den Duft sogleich wieder vergisst, ätherische Duftstoffe sind zum Glück nicht enthalten, sodass ich hier nicht meckern möchte.

Verwendet wird das Produkt gleich nach dem Toner und vor der abschliessenden Gesichtscreme, tagsüber und/oder abends.

Das Serum-Gel lässt sich gut auftragen, aber man merkt auch ein wenig woher die Seidigkeit des Serums kommt: Ein leicht silikoniges Gefühl macht sich bei mir breit. Wenn ich das Serum aber sehr sparsam dosiere, ist der Effekt auf der Haut kaum zu spüren. Also ist hier weniger mehr, wenn man Silikone nicht so mag. Empfohlen werden zwei Pumphübe, ich empfehle nur einen Pumphub, sonst wird es eine klebrige Angelegenheit, auch an den Händen. Bei mir gab es sogleich Händewasch-Alarm.

Man merkt, dass neben Feuchtigkeitsspendern auch pflegende Substanzen, wie zB. Öle, enthalten sind. Das Serum macht einen relativ reichhaltigen Eindruck, fettet nicht, versorgt die Haut allerdings so gut, dass Mischhaut und normale Haut im Sommer womöglich keine weitere Pflege brauchen.

Das Serum befeuchtet ziemlich gut, polstert die Haut leicht auf und entspannt die Haut durch die pflegenden Wirkstoffe. Das ist nett, aber überhaupt nicht aussergewöhnlich. Durch den leicht klebrigen Eindruck, würde ich sogar eher zu unterdurchschnittlich tendieren, denn so richtig gerne habe ich Super Aqua nicht aufgetragen. Zwischen dem Augenprodukt und dem Serum der Super Aqua Ultra Waterful Serie liegen Welten. Die Augenpflege werde ich nachkaufen, das Serum dagegen werde ich verschenken.

 

Inhaltsstoffe

 

Die Feuchtigkeitsspender sind solide, nur beim Hyaluronan wundere ich mich ein wenig über die arg niedrige Dosierung. Im vorderen Drittel der Liste fallen recht viele Silikone auf, die man hier mögen muss, sonst wird man sich mit dem Produkt nicht anfreunden können. Auf das angeblich tolle Bedrock-Wasser aus Australien braucht man nicht achten, das ist nur ein schicker Marketingag, das ist und bleibt Wasser. (Warum braucht ein Produkt aus Süd-Korea eigentlich Wasser aus Australien? Und warum nicht gleich aus Lourdes?)

Eine enorme Menge an pflanzlichen Inhaltsstoffen und fermentierten Extrakten sind enthalten, man kann sie kaum aufzählen ohne nicht beinahe dabei einzuschlafen. Der angenehm hohe Gehalt an Niacinamid fällt allerdings sofort ins Auge.

Dann finden wir zB. Kamelienöl, Marienrosenextrakt, Birkensaft, Feigenkaktusextrakt, Meeresbakterienextrakt, Extrakt der Wiederauferstehungspflanze (na toll, so schlimm isses mit den Falten aber noch nicht, ey), Mangrovenextrakt, Glasschmalz, fermentierte Milchsäurebakterien, Silberhaargrasextrakt, Extrakt aus dem Samen des Affenbrotbaumes, Wüstenrosenextrakt, beruhigedes Panthenol, usw. Insgesamt alles Wirkstoffe, die die Haut geschmeidig machen und/oder reich an Antioxidantien sind.

Schlechter Alkohol findet sich keiner und der Duftstoff ist relativ sparsam eingesetzt worden.

Insgesamt eine vielversprechende Komposition, die auf dem Datenblatt gut aussieht, mich aber im Selbstversuch gar nicht überzeugen konnte. Da ist selbst das billigste Hyaluronserum aus dem Drogeriemarkt weniger klebrig und polstert eindrucksvoller auf. Wohlgemerkt: Das ist mein eigener Eindruck, das kann bei anderen Hauttypen und Vorlieben ganz anders aussehen.

 

Fazit

Ein schöner und schützender Pumpspender und eine imposante Inhaltsstoffliste. Man könnte es für ein recht günstiges Allround-Feuchtigkeitsserum halten. Leider macht mir das klebrige Gefühl nach dem Auftragen einen deutlichen Strich durch die Rechnung.

Ich habe nichts gegen Silikone in Gesichtspflege, aber hier ist es selbst mir eher unangenehm. Dafür ist dann der feuchtigkeitsspendende und aufpolsternde Effekt für meinen Geschmack zu gering. Die Gelkonsistenz, gepaart mit den hautpflegenden Komponenten, kann als Stand-alone Pflege für Mischhaut und normale Haut im Sommer prima sein, wenn man es sehr sparsam dosiert.

Insgesamt ist das Serum relativ reizarm komponiert, der Duft ist nur sparsam eingesetzt und zB. die hohe Menge an Niacinamid macht es auch zu einem Anti-Aging Serum.

Trotzdem bin ich persönlich enttäuscht davon, werde es nicht weiter verwenden, sondern verschenken.

40 ml kosten ca. € 25,99 (Douglas) / € 21,99 (Easycosmetic)

 

Aber keine Panik: In ein paar Tagen kommt ein Bericht zu einem richtig tollen Serum, auch K-Beauty, minimalistisch, und es hat mich richtiggehend begeistert. Kein Wunderzeug, aber mehr als angenehm. Es bleibt spannend! 😉

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

27 Kommentare

  1. Die Augenpflege hate ich mir auch zugelegt und bin sehr angetan, weil sie lange Zeit für eine glatte Augenparte sorgt.
    Das Serum hätte mich auch interessiert, aber silikonig und klebrig ist auch nicht meins.
    Danke für den Test, und die blauen Fotos sind sehr schön. 😍

    1. Oh, Danke! Die blaue Flasche war aber auch leicht zu fotografieren und sie ist wirklich hübsch. Andere Produkte sind manchmal grausam und man bekommt nur grottige Bilder. Hut ab vor allen Produktfotografen.
      Die Augenpflege nutze ich derzeit besonders gerne, weil bei den Temperaturen alles was kühlt gut ankommt. 😉
      Liebe Grüße, KK

      1. @KK: Darf ich dich zur Missha Augencreme noch was fragen (und auch die Runde natürlich)?
        Ich hab mir den NARS Concealer im Pöttchen zugelegt und nutze ihn im Augenbereich. Eigentlich finde ich den sehr gut, aber wesentlich zu trocken. Mein LRP Hydraphase Augengel reicht dann allein nicht und deshalb kommt entweder noch die HD Softcreme drüber oder die Bepanthol Lippencreme.
        Ist die Missha Creme reichhaltiger? Ich schichte nicht gern soviel…🤨 Allerdings mach mir mit meiner empfindlichen Haut auch über die vielen INCIs Gedanken…

        Weil du gern Kombi-Produkte hast: von It Cosmetics (das sind die mit dem Bye Bye Undereye Concealer) gibt es wohl auch eine getönte Augenpflege, allerdings konnte ich die noch nicht beim grünen D finden.
        LG

        1. Lieber Gast, es wird kaum etwas reichhaltigeres als Bepanthol Lippencreme geben. 😉 Bei mir konkurriert Cerave Creme – nicht Lotion – stark, aber Bepanthol hat da doch mehr Kraft. Du kannst einmal nur mit der Lippencreme versuchen, dann musst Du nicht arg viel schichten. Viele Concealer wirken austrocknend, je älter wir werden desto schwierige wird es mit diesem Produkt. Oft ist dann eine bessere Lösung ein Produkt was vordergründig pflegt und als Nebeneffekt etwas kaschiert.

          1. Danke, dann schau ich mal ein paar Wochen. 😉 Hatte ja überlegt die flüssige Variante zu nehmen, die deckt aber nicht so gut. Und mein IsaDora deckt zwar fast so gut wie der NARS im Pöttchen, hält aber zu kurz durch (fürs Büro schlecht). Meine durchscheinenenden Äderchen sind recht heftig, da hilft nicht „bisschen kaschieren“. Leider.
            Danke dir.
            LG

            Hättest du nicht auch einen Blog? Würde gern mal gucken kommen.

              1. Auch sehr schön. Ich komm mal gucken wenn ich darf. Meine Wohnung ist noch ziemlich leer.

  2. Guten Morgen,
    das Clinique Moisture Surge Concentrate gibt es zur Zeit bei Parfumdreams für 17,95. Habe mich an Dein gutes Review erinnert und gleich zwei bestellt.
    Vielleicht freut sich ja noch jemand über ein Schnäppchen 🙂
    Allen einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Nicola

    1. Hallo Nicola! Ja, ich finde mit den Moisture Surge Produkten macht man besonders im Sommer fast nichts falsch. Ich finde sie zwar auch nicht perfekt, aber sie tun was sie sollen, nämlich sehr gut Feuchtigkeit spenden und haben keinen nutzlosen Duft an Bord. Das bricht den Produkten aber wohl das Genick, weil viele Leute ihre Cremes immer noch „nach Duft“ kaufen.
      Ich finde aber auch, man muss sparsam bei den Moisture Surge Produkten dosieren, da sie auch etwas silikonig auf der Haut werden können, das merkt man besonders bei dem derzeitigen heißen Wetter.
      Ich freue mich aber, dass Clinique gerade eine sehr kundenfreundliche Preispolitik fährt.
      Liebe Grüße, KK

      1. Moin 🙂
        hoffentlich nicht denn ich bilde mir ein, dass ich nach ein paar Tagen eine Verbesserung meiner Haut bemerke. Sie wirk irgendwie praller, auch am Dekollete.
        Also darf Clinique diese Serie auf keinen Fall wieder einstellen 🙂
        Liebe Grüße
        Nicola

  3. „-Korea eigentlich Wasser aus Australien? Und warum nicht gleich aus Lourdes?)“

    Ha,ha,ha.

    Auch ich finde die Verpackung toll! Da aber mineralische SCs meinen Augenbereich dermaßen ausgetrocknet haben – creme momentan oft nach, da dieser Sommer es in sich hat – und ich bei Cerave Creme – Lotion war mir zu schwach – gelandet bin, lasse ich das Serum lieber sein.
    Silikonig mag ich sogar. Klebrig aber nicht…da darf ich nicht einmal meine Katze küssen, schon klebt etwas in meinem Gesicht.

    1. Ich war auch bei der von mir durchaus geschätzten The Saem Harakeke-Linie etwas erstaunt, warum sich koreanische Kosmetik ausgerechnet bei Flachs aus Neuseeland bedient/bedienen muss … aber gut, vielleicht soll das auch vertrauensbildend wirken ;-).

  4. *schluchz* Was ist denn das für ein Cliffhanger?! Meine Haut hat doch jetzt Durst! Hat sie wirklich. Glaubst gar nicht, was ich derzeit am INCI-lesen bin. Es ist echt lästig. Wenn du also was empfehlen kannst, was so minimalistisch und reizarm wie möglich ist, dann lass uns nicht so lange hängen. 😉

    1. Bioderma Sensibio Spray. Gut, günstig und sicherlich besser als diese reinen Thermalwassersprays. Denn wie KK schon sagt: es ist halt dann unterm Strich trotzdem nur Wasser. Thermal hin oder her.
      Enthält nette Zuckeralkohole und einiges mehr, hier kannste die Incis angucken: https://bioderma.de/unsere-produkte/sensibio/
      Wenn du es über eine französische Online-Apo bestellst (zB. Cocooncenter o. Easyparapharmacie) ist es teilweise mit Versand günstiger als es in D kaufen. Achtung, in Fr hat das Spray oft eine blaue Schrift, in D eine rote. Ist aber das gleiche.

      1. Ich wollte gerade schreiben: „Thermalwassersprays verweigere ich mich.“ Habe ich bisher auch, ich mag sie nicht und ich nutze sie nicht. Paulas Moisture Mist hasse ich auch, der brennt. Aber die Inhaltsstoffe lesen sich wirklich gut. Verdammt. Ich werde schwach.

          1. Oh die Centella Asiatica Ampoulle ist mein neuer holy grail. Hab sie bei Irit Eser entdeckt, bestellt und meine damals von einem Neurodermatitis Schub geplagte Haut liebte Sie so sehr, dass ich 2 Tage später kaum noch was von dem Schub sah…So schnell hab ich das noch nie wegbekommen!! Und gerade die minimalistische Formulierung hatte mich angemacht, ich dachte, dass vertrag sogar vielleicht ich und tatsächlich ich vertrage es nicht nur, ich liebe es ❤ Und wo bekommt man mehr von dem Inhaltsstoff als in diesem Serum ^^ Bin so gespannt auf Deine Review Kaiser 🙂

          2. Ha, da ist es wieder, das Tigergras. Das hat was zu bedeuten. Ersthelfer war nämlich Cicaplast Baume B5 und anschließend, weil eben nicht fettig, dafür aber super feuchtigkeitssependend und beruhigend, die Hydromaske von Cicé. Für tagsüber ist sie mir aber nen Tick zu klebrig. Und zu teuer auch auf Dauer.^^ Ich bin dann mal googlen. Danke! 😉

  5. Ich mag ja den Toner aus der Ultra Waterful Reihe sehr gerne, finde es immer wieder faszinierend, wie er förmlich in meine Haut schlüpft, obwohl er gar nicht so leicht zu sein scheint.
    Aber im Augenblick gehen bei mir nur ganz leichte Sachen, sonst klebt meine Haut. Ich hatte bislang eigentlich nie im Sommer Schwierigkeiten mit Klebrigkeit, habe immer die gleichen Pflegeprodukte benutzt wie auch im Winter und habe höchstens mal auf der Nase geschwitzt.
    Aber diesen Sommer ist es echt schwieriger. Selbst mit meiner geliebten, unvernünftigen Clarins Nachtcreme ( im Tiegel😉) klebe ich am Kissen fest und morgens, trotz Reinigung etc. wird meine Puderfoundation klebrig. Echt gräßlich. Ich kann nur ganz leichte Sachen nehmen und viel weniger als sonst. Mein Teoxane RHA ist auch zu reichhaltig.
    Aber es wird ja auch mal wieder kühler- im ungekürzten Haus nähern wir uns langsam an die Bestmarke ( heute Nachmittag 28 Grad…).

    1. Stimmt! Die Temperaturen bedeuten mittlerweile Ausnahmezustand. Bei mir geht auch nur höchstens ein Gel. Skinfusion fungiert gerade als Allroundpflege.
      Denk an den kalten Winter, dann wünschen wir uns irgendwann wieder die warmen Temperaturen zurück. 😉

  6. Furchtbar, dass bei fast jedem Gelorodukt Mikroplastik drin ist. Ein Jammer, mit den heutigen Möglichkeiten ginge das sicher auch anders.

  7. Sorry, aber wenn ich schon den 3. Inhaltsstoff lese 🙉🙅🏻‍♀️ Bin ich raus. Diesen vertrage ich nämlich garnicht, pickelgarant! Und in Haarsachen ist er genauso mies! Dieser und triloxane meide ich wo es nur geht, leider ist er in sehr vielen Sachen drin – gern in straffungs/primer/aufpolsternden Mittelchen🙎🏻‍♀️

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.