SKINCARE: CLINIQUE „MOISTURE SURGE 72-HOUR AUTO-REPLENISHING HYDRATOR“ * LOHNT SICH DAS?

Mittlerweile gibt es aus der Moisture Surge Serie von Clinique gefühlte 99 Creme-Gels, die alle Feuchtigkeit spenden, und sich dabei scheinbar bei der Wirkdauer gegenseitig übertrumpfen. Nun gibt es schon wieder einen neuen Moisturizer, der auf den langen Namen „72-Hour Auto-Replenishing Hydrator“ hört. Mal sehen, ob die Neuerung tatsächlich so bahnbrechend neu ist, ob ich mich nun wirklich drei Tage lang nicht mehr einzucremen brauche, und ob man diese Feuchtigkeitspflege unbedingt benötigt…

 

 

Lange Produktnamen sind ja schon seit geraumer Zeit ziemlich angesagt im Luxusbeautysegment. Bei der Neuen von Clinique braucht man sich aber eigentlich nur „Moisture Surge“ und „72 Stunden“ merken, dann wird man wohl das richtige Produkt erhalten. Aber da es ja mittlerweile so einige Varianten der Moisture Surge gibt, muss man da eben ein wenig aufpassen.

Bislang hatte ich die Moisture Surge Extended Thirst Relief und das Supercharged Concentrate in Gebrauch. Allesamt recht leichte, parfümfreie Gel-Konsistenzen, die überhaupt nicht fetten und ziemlich gut Feuchtigkeit spenden. Doch nun kommt also ein „Feuchtigkeits-Booster“ der drei Tage lang für pralle und mit Feuchtigkeit versorgter Haut sorgen will. Soso…

 

 

Clinique hat dazu erstaunlich viel zu erzählen:

„Das Feuchtigkeitswunder für trockene, spannende und gestresste Haut.
Die neue Technologie und ihre Wirkstoffe der leichten Gel-Creme pflegen die Hautbarrieren optimal. Dadurch werden alle Schichten perfekt durchfeuchtet und die Haut kann ihre Funktionen vollständig und fehlerlos 72 Stunden lang ausführen. 
Mit dem neuen Moisture Surge 72-Hour Auto-Replenishing Hydrator bleibt die Haut widerstandsfähig und geschmeidig. Sie kann sich Umweltbedingungen intelligent anpassen und wirkt praller, glatter, straffer und elastischer. Feine Linien werden reduziert und die Creme zaubert einen gesunden Glow wie von jugendlicher Haut.“
„Wozu man es braucht
Die wirksame Feuchtigkeitspflege mit Auto-Replenishing Technologie hilft der Haut, ihr eigenes Wasserreservoir zu bilden, damit sie sich kontinuierlich selbst mit Feuchtigkeit versorgen kann. Dank der Moisture-Holding Super Matrix wird die Feuchtigkeit versiegelt. Für eine pralle, frische und gesund aussehende Haut.“
„Belegte Resultate
Tests haben gezeigt, dass die Haut 72 Stunden lang mit Feuchtigkeit versorgt wird – auch wenn Sie Ihr Gesicht dazwischen waschen. Die verbesserte Formel schenkt der Haut nicht nur sofort einen 152%igen Feuchtigkeitskick, dank der neuen Formel weist die Haut außerdem am Abend zweimal so viel Feuchtigkeit auf als davor.“
„Inhaltsstoffe / Technologie
Die neue Auto-Replenishing Technologie mit Koffein unterstützt das hauteigene Feuchtigkeitssystem. Hyaluronsäure-Fragmente und aktiviertes Aloewasser schenken pralle Feuchtigkeit. Eine Matrix aus Feuchthaltemittel und Polymeren hilft dabei, den Wasserverlust zu reduzieren und die Feuchtigkeit einzuschließen.“
INCI
Water, Dimethicone, Butylene Glycol, Glycerin, Trisiloxane, Trehalose, Sucrose, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Hydroxyethyl Urea, Camellia Sinensis (Green Tea) Leaf Extract, Silybum Marianum (Lady’s Thistle) Extract, Betula Alba (Birch) Bark Extract, Saccharomyces Lysate Extract, Aloe Barbadensis Leaf Water, Thermus Thermophillus Ferment, Caffeine, Sorbitol, Palmitoyl Hexapeptide-12, Sodium Hyaluronate, Caprylyl Glycol, Oleth-10, Sodium Polyasparate, Saccharide Isomerate, Hydrogenated Lecithin, Tocopheryl Acetate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Glyceryl Polymethacrylate, Tromethamine, PEG-8, Hexylene Glycol, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Disodium EDTA, BHT, Phenoxyethanol, Red 4, Yellow 5.

Mein Eindruck

Ich finde die Konsistenz identisch zu meiner bisherigen Moisture Surge Pflege (siehe oben). Sehr gelig, feucht, kaum schmierig, angenehm aufzutragen und schnell einziehend. Parfüm ist natürlich keins enthalten, das macht Clinique konsequent gut.

Was Clinique konsequent schlecht macht, ist mal wieder die Tiegelverpackung. Aber darüber wurde ja schon genug geschrieben. Da sich hier aber auch nette Antioxidanzien im Produkt befinden, ist es natürlich sehr schade.

Überhaupt unterscheiden sich die Moisture Surge Formulierungen nicht riesig! In dem 72 Stunden Produkt finden wir noch zusätzlich Aloe, was nett ist, aber das bekomme ich auch (üppiger) in anderen Produkten, zB. im Gel von HighDroxy ONE.

Clinique stellt hier ein feine Anzahl von Feuchtigkeitsspendern zusammen, die sicherlich gut die Haut mit dem wichtigen Stoff bedienen. Trotzdem halte ich die ominöse „72 Stunden Aussage“ für nicht haltbar. Spätestens nach dem nächsten Waschen des Gesichts, ist es vorbei mit der üppigen Feuchtigkeit. Da kann auch eine angebliche „Versiegelung“ nicht helfen.

Und auch die Aussage, dass die „Auto-Replenishing Technologie der Haut helfe, ihr eigenes Wasserreservoir zu bilden, damit sie sich kontinuierlich selbst mit Feuchtigkeit versorgen kann“,  ist kein Alleinstellungsmerkmal für dieses Clinique-Produkt. Hyaluron sorgt grundsätzlich dafür, und das ist mittlerweile in unüberschaubar vielen Produkten enthalten.

Trotzdem ein schönes und stark Feuchtigkeit spendendes Produkt, man muss ja auch mal loben. Es polstert gut auf und macht die Haut schön frisch. Leider hatte ich nach der Anwendung ein leicht klebriges Gefühl im Gesicht, das gefiel mir nicht ganz so gut. Es verschwand aber bei zusätzlichem Gebrauch einer Creme darüber (die meine trockene und fettarme Haut auch brauchte).

 

Wer braucht das?

Wer ein schön kühles und geliges Feuchtigkeitsprodukt sucht, wird bei Moisture Surge immer fündig. Ölige und Mischhaut werden es lieben, und im heißen Sommer können alle Hauttypen davon profitieren.

Für das Produkt gibt es verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, das mag ich auch sehr:

  • Als feuchtigkeitsspendendes Tags- oder Nachtpflegeprodukt
  • Als Booster unter der gewohnten Pflege
  • Als Maske, um der Haut einen Feuchtigkeitskick zu geben (5 Minuten dick auftragen, Reste einmassieren)
  • Als Primer vor Make-up Produkten (es ist eine Menge Silikon enthalten, ist aber erträglich)

 

Fazit

🙂

+spendet viel und gut Feuchtigkeit

+enthält unterschiedlichste Feuchtigkeitsspender

+enthält Antioxidanzien

+parfümfrei

+viele Anwendungsmöglichkeiten (Feuchtigkeit für Tag und Nacht, Booster, Maske, Primer)

+macht die Haut prall und frisch

+im Sommer eine Wohltat für alle Hauttypen

+fettet nicht

 

😦

-die Werbeaussage „hält 72 Stunden“ ist total überzogen

-Tiegelverpackung

-hinterlässt ein leicht klebriges Gefühl

-nicht einzigartig, es gibt viele gute Feuchtigkeitsprodukte dieser Art

-die Anzahl (und Unterschiede) der Moisture Surge Produkte wird etwas verwirrend viel, dabei unterscheiden sich die Produkte nicht wirklich stark

 

ab 30 ml ca. € 17,99 (Douglas) / € 15,95 (Parfumdreams)

 

 

 

.

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

13 Kommentare

  1. Lieber KK,
    Danke für deinen Test und deinen ausführlichen Bericht. Viel Feuchtigkeit hört sich immer gut an und das brauche ich auch dringend (wie du aber mit etwas Fett drüber, da meine Haut recht trocken ist).
    Da du ja nun alle kennst, welches der ganzen Moisure Surge Gel-Cremchen würdest du denn empfehlen?
    Danke schon mal und liebe Grüße!

    1. Ich finde das Supercharged Concentrate top!
      Ein schöner Feuchtigkeitsbooster.
      Das Gel von HighDroxy kommt aber (ganz dünn aufgetragen, sehr ergiebig) auch problemlos mit.
      Liebe Grüße, KK

      1. Lieben Dank für deine Antwort. Das HighDroxy Gel habe ich, dann kann ich mir das von Clinique erst mal sparen 😀

  2. Ich habe mir die auch gekauft und muss sagen, dass ich sie schrecklich klebrig finde. Kein Vergleich zum Moisture Serge Serum. Für mich ein totaler Reinfall.
    Danke für deine ehrliche Review!
    Severine

  3. Ich hätte sie letzte Woche beinah schon gekauft, weil ich sie bei meinem Besuch an der Benefit Brow Bar erblickt hatte. Ich hatte das Supercharged Concentrate und diese Creme schon in der Hand, aber mich dann aber anders entschieden, weil mal wieder weit und breit keine Mitarbeiterin in Sicht war und ich mir dann doch dachte, ich gehe lieber woanders hin, wo man mir dann auch ein paar Pröblchen gibt. Anscheinend wird auch dort am Personal gespart, so dass der Kunde einen leeren Stand vorfindet, wenn die Clinique-Mitarbeiterin mal zu Tisch oder für Ladies ist. Also die Sleeping Mask aus dieser Serie ist ja exterm klebrig und schmierig, sowas braucht die Welt nicht, wohingegen das Serum schon was kann.

  4. Manchmal frage ich mich bei den Produktbezeichnungen, wer sich die wohlklingenden und vielversprechenden Namen immer ausdenkt. Aber danke für den tollen Bericht

  5. Mit der Clinique Moisture Surge- Reihe stehe ich irgendwie auf dem Kriegsfuß- welche jetzt warum genau für meine ölige Haut geeignet ist.
    Schon mehrfach habe ich die Unterschiede nachgelesen und mich für eine entschieden; vor dem Cliniqueregal dann aber doch wieder vergessen, ob es jetzt die „ intense“ sein soll oder nicht.
    Nur die Overnight Maske in der Tube erkenne ich dann wieder und habe sie auch schon nachgekauft, sie mag ich ja sehr.
    Überhaupt will ich weg von Tiegeln; letztens habe ich eine Maxiprobe der DDMC gekauft und quäle mich doch wieder mit einem Tiegel herum. Auch ist mir die,Konsistenz zu schmierig und die Creme zu reichhaltig; das nächste mal wird’s wieder die wesentlich leichtere DDML+, die ist auch in der Tube bzw. im Spender.

    1. Oh ja, die DDMC ist viel zu reichhaltig für deine Haut. Ich finde bei öliger Haut kannst du ruhig auch einmal das DDMG (also das „Gel“ – ist es aber eigentlich nicht) ausprobieren, das hat die besten Inhaltsstoffe in dieser Serie und selbst ich fand es sehr gut, trotz trockener Haut.
      Liebe Grüße, KK

  6. Ich liebe ja die Moisture Surge Produkte. Extended Thirst Relief und Moisture Surge Intense habe ich immer zu Hause, auch die Overnight Maske liebe ich, habe aber bisher immer nur Probegrößen gehabt. Klebrig oder schmierig finde ich die gar nicht und am nächsten Morgen hat man einfach nur eine tolle gut versorgte Haut. Die Gels im Spender habe ich ausgelassen, da die einen UV-Filter enthalten und darauf kann ich gut verzichten. In der Shoppingweek werde ich mir dann wohl mal diese neue 72 Stunden Variante hier bestellen, da mein Extended Thirst Relief bald leer wird.

  7. Vielen Dank für diese Rezension! Gestern hätte ich diese 72 Hours Creme fast mitgenommen, allerdings hat die Clinique Mitarbeiterin mir davon abgeraten, wenn ich diese als Allein-Pflege nutzen möchte, also keine andere Creme nochmal drüber geben möchte. Die Aussage „Das ist keine Feuchtigkeitspflege die für sich steht, sondern nur ein Feuchtigkeitsboost, man muss also noch eine richtige Creme kaufen, denn diese bleibt nicht auf der Haut und bietet somit keinen Schutz, sondern zieht komplett in die Haut ein“, hat mich dann abgehalten. Ich mag eigentlich nicht mehr 5 verschiedene Produkte Zuhause rumstehen haben im Bad. Allerdings hab ich wirklich trockene (unreine) Haut die nach Feuchtigkeit durstet… Jetzt bin ich mir unsicher, da ich online nirgendwo die Aussage der Dame bestätigt finde.

    Was meinst du?

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.