SKINCARE-GASTBEITRAG (DINAH): Biologique Recherche „Lotion P50“ – Holy Grail oder Mixtur aus der Hölle?

Für die legendäre Lotion P50 braucht der Hersteller Biologique Recherche keinen Werbeetat, es wird als Geheimtipp diverser Promis gehandelt und sorgt regelmäßig in Editorials von Hochglanzmagazinen für Wortschöpfungen wie „Jesus in a Bottle“. Und das, obwohl die Lotion nach Essig und Schwefel stinkt pardon riecht und keineswegs mild ist. Im Gegenteil. P50 ist seit Jahrzehnten Kult und ziemlich exklusiv; man bekommt es nicht einmal in der Apotheke. Bei meiner Vorliebe für Säuren war es also nur eine Frage der Zeit, bis ich schwach werde und es unbedingt testen will.

Was ist nun diese Lotion P50 genau? Es ist ein saurer Toner mit einer Kombination verschiedener Säuren, vor allem von Milchsäure, PHA (Gluconolactone) und BHA mit einem sehr sauren ph-Wert von 2,4. Das ist kein Peeling für Einsteiger! Auch wenn das Produkt letztlich „nur“ knapp 13 % Säuren enthält. P50 soll bei Akne und Aknenarben helfen, das Hautbild verfeinern, Pigmentflecken aufhellen und natürlich tote Hautschüppchen entfernen. Glaubt man den zahlreichen euphorischen Reviews, dann verbessert sich die Haut damit schlagartig über Nacht, Pickel und Unreinheiten verschwinden, der Teint strahlt … Einige sehen direkt nach der Anwendung allerdings auch aus wie ein gekochter Hummer und die Röte kann sich hartnäckig halten. Auch von heftigem Brennen beim Auftrag wird berichtet. Ist der Preis für schöne Haut also letztlich eine geschädigte Hautbarriere?

Biologique Recherche ist ein französisches Familienunternehmen, das 1970 als Labor für professionelle Hautpflege gegründet wurde. Die Lotion wird nach der Herstellung sechs Monate im Labor gelagert und täglich geprüft, dann wird sie fünf Tage lang ununterbrochen langsam gerührt, heißt es. Von der legendären Lotion P50 gibt es in Europa vier Versionen: P50 (knapp 13 % freie Säure, ph 2,4), P50V (knapp 11 % Säure, ph 2,4), P50W (8 % Säure, ph 3,0) und P50 PIGM400 (weniger Säure, ph 3,5).

Nach reiflicher Überlegung bestelle ich mir P50V für reife Haut und eine kleine Probegröße P50. Man kann den Toner täglich anwenden – wozu ich nicht raten würde. Jedenfalls nicht, wenn man auch noch Retinol oder Vitamin C verwendet. P50 ist die Vorstufe zu einer professionellen Säurebehandlung und genau so fühlt es sich an. Ich gebe morgens, direkt nach der Reinigung, etwas auf ein dünnes Wattepad und tupfe damit über mein Gesicht. Es riecht nach Essig, die Haut bitzelt (was bei mir selten vorkommt) und nimmt eine rosa Farbe an. Dann warte ich kurz und mache dann mit Toner, Serum etc. in meiner Routine weiter. Die Röte verschwindet bei mir nach etwa zehn Minuten, der Hummer-Effekt bleibt aus. Glück gehabt.

Tatsächlich hat P50V bei mir eine ähnliche Wirkung wie Good Genes: Das Hautbild wirkt feiner, die Poren sind unauffälliger, der Teint sieht einfach besser aus. Schon nach der ersten Anwendung. Diesen Effekt habe ich bei Glycolsäure nicht, egal in welcher Konzentration. Milchsäure wirkt eben auch leicht keratolytisch, in den Poren, und wirkt bei Verhornungsstörungen. Gluconolactone gehört zu den PHA (Polyhydroxyacids), die milder sind als andere Säuren, und wirkt darüber hinaus entzündungshemmend und als AOX. Es gibt allerdings bislang wenig Studien, was die optimale Konzentration angeht. Der Essig dient dazu, den sauren ph-Wert stabil zu halten.

INCI Lotion P50: Water (Aqua), Gluconolactone, Lactic Acid, Glycerin, Propylene Glycol, Niacinamide, Citric Acid, Ethoxydiglycol, Magnesium Chloride, Malic Acid, Vinegar (Acetum), Phytic Acid, Salicylic Acid, Cochlearia Armoracia (Horseradish) Root Extract, Arctium Lappa Root Extract, Rumex Acetosa Leaf Extract, Myrtus Communis Extract, Comniphora Myrrha Resin Extract, Allium Cepa (Onion) Bulb Extract, Thymus Vulgaris (Thyme) Flower/Leaf Oil, Sulfur, Sorbitol, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate.

INCI Lotion P50V: Water (Aqua), Gluconolactone, Glycerin, Propylene Glycol, Niacinamide, Lactic Acid, Ethoxydiglycol, Vinegar (Acetum), Magnesium Chloride, Citric Acid, Malic Acid, Phytic Acid, Spongilla Lacustris Spicule Extract, Yeast Extract (Faex Extract), Cochlearia Armoracia (Horseradish) Root Extract, Capsicum Frutescens Fruit Extract, Juglans Regia (Walnut) Seed Extract, Arctium Lappa Root Extract, Sulfur, Sodium Salicylate, Salicylic Acid, Sorbitol, Phenoxyethanol, Sodium Metabisulfite, Sodium Benzoate.

Ich habe sowohl P50 als auch P50V getestet und kann in Puncto Wirkung und Hautgefühl keinen Unterschied feststellen. P50 enthält mehr BHA, P50V hat Hefeextrakt. Bei sensibler Haut würde ich empfehlen, erst mal P50W oder P50 PIGM400 zu probieren oder bei milderen Peelings zu bleiben. Wer zu viel will und es mit Säuren übertreibt, riskiert eine Schädigung der Hautschutzbarriere, mehr dazu in meinem Blogpost zu Überpeeling https://konsumkaiser.com/2017/08/20/skincare-gastbeitrag-dinah-hilfe-meine-haut-ist-ueberpeelt/.

Was mich angeht – ich bin vorerst zu Biologique Recherche konvertiert, auch wenn das Zeug stinkt wie ein Gebräu aus der Vorhölle. Es macht halt schöne Haut. Täglich kommt mir das allerdings nicht aufs Gesicht, zumal die Lotion leicht austrocknet. Und der Langzeittest steht noch aus. Mal sehen, was ich in ein paar Monaten sage.

Bezugsquelle: mussler-beautynet.de, Anmeldung vor Bestellung erforderlich. Lotion P50 50 ml ca. 21 €, 150 ml ca. 57 €, 250 ml ca. 95 €.

.

 

 

 

(Fotos: Dinah f. KK, Hersteller   Keinerlei Sponsoring)

28 Kommentare

  1. Mein Kaufinteresse wurde von den Wiener Partnerinstituten (Mussler versendet nicht nach Ö) torpediert, da diese leider nicht willens waren, diese zu versenden – “ ich könne sie aber gern auch ohne Voranmeldung direkt im Institut kaufen, falls sie lagernd seien“!? (dafür – quasi auf Verdacht – fahre ich natürlich gerne 2 x 300 km spazieren ;-)). Schade, auch Irit hat die Produkte ja schon positiv bewertet!

    Derzeit teste ich Paula’s neues 10 % AHA Serum, das ja auch ein bisschen BHA enthält. Mal sehen, ob ich damit HD Face-Serum, PC 5 % Resist AHA und 2 % BHA ersetzen kann.

    LG + noch einen schönen Sonntag 🙂 !

    1. An das P50 werde ich mich nach meinen Erfahrungen der letzten Wochen wohl nicht herantrauen.
      Ich habe auch das neue 10 % AHA von Paula getestet, die Haut sah sehr gut aus, aber leider spannte mein Gesicht quasi ganztags, auch mehrfaches Nachcremen half nicht. Das Ende vom Lied ist, dass ich jetzt erstmal weder AHA noch das Faceserum von HD nehmen kann, auch Paulas Vit. C geht momentan nicht. Ich salbe jetzt mir Liquid d’Or von HD und Liquid Gold im Wechsel und hoffe, dass sich der überpeelte Zustand bald wieder auf normal einpendelt.
      Hat jemand Erfahrung damit, wie lange das dauern kann?
      Liebe Grüße und allen einen schönen Sonntag (plus Strom und warme Füße für KK, ich hoffe, das klappt wieder!)

      1. Wie lange es dauert, bis sich die Haut wieder erholt hat, hängt vom „Schaden“ und der Empfindlichkeit der Haut ab. Bei mir dauert so etwas nurmalerweise etwa eine Woche, aber falls die Hautbarriere nachhaltig geschädigt ist, kann es auch mehrere Wochen dauern.Ich drücke die Daumen. Dir auch einen schönen Sonntag

      2. @Irene:
        Nun, prinzipiell gibt es chemische Reaktionen, die man besser unter Rühren ablaufen läßt damit sie nicht ‚durchgehen‘. Stichwort Wärmeentwicklung. Prinzipiell gibt es auch chemische Reaktionen, die sehr langsam verlaufen. Im Zuge der Wirtschaftlichkeit würde man normalerweise aber Einiges dransetzen, das zu beschleunigen (Stichwort Katalysatoren, Temperatur).
        Ich kenne mich jetzt natürlich nicht genug aus, um sagen zu können: 5 Tage rühren sind hier sicher Werbegag! Aber ich habe ebenfalls die starke Vermutung, dass derart langes Rühren hier nicht nötig wäre.

        1. Wird die Lindt Schokolade nicht auch tagelang cronchiert? 😉
          Das geht dann aber dort deutlich schneller. Ich bin auch schon lange um das P50 herumgeschlichen, aber ich finde die Verkaufsstrategie auch ein wenig unsympathisch.
          Obwohl ich jetzt fast schon wieder in Versuchung geraten könnte…aber dieser „Duft“…brrrr…
          Liebe Grüße, KK

    2. Es war mal die Anweisung von Biologique Recherche, diese Produkte nur nach vorheriger Beratung zu verkaufen, was nicht völlig unverständlich ist. Normalerweise reicht dafür aber ein telefonischer Kontakt. Auf diese Weise gewinnt man sicher keine Kunden. Du könntest es noch über ebay im Ausland probieren, aber da zahlst du auf jeden Fall mehr. Die authentischen Produkte sind übrigens versiegelt, darauf solltest du achten. Dir auch einen schönen Sonntag

      1. Liebe Dinah, vielen Dank für Deinen Tipp, aber momentan bleibe ich bei Paula’s AHA-Serum, das ich bei 2xiger Anwendung/Woche bisher sehr gut vertrage (vielleicht auch wegen der „Beruhigung“ mit PC Clinical Moisturizer oder CNK AA Anti Redness).
        Liebe Grüße, Ursula

    3. Hallo Ursula,
      du kannst die Produkte von Biologique Recherche in Wien auch direkt in der Beauty Clinic erwerben, inklusive kompetente Beratung.
      Ich hatte dort auch schon 2 Gesichtsbehandlungen und zuvor eine Hautanalyse und bin sehr begeistert.
      Ich verwende unter anderem die Lotion P50W und bin sehr zufrieden, ich kann die positive Wirkung nur bestätigen.
      LG Michi

      1. Hallo Michi,

        lieben Dank, das hatten mir die Damen telefonisch ja vorgeschlagen, ich verspüre nur wenig Lust, deswegen 600 km spazierenzufahren (ich wohne nicht in oder in der Nähe von Wien – deswegen hätte ich mir entweder eine telefonisch Beratung gewünscht, wie es z.B. Paula problemlos schafft – oder auf eigenes Risiko, auch ohne Beratung, eine Lotion gegen Vorauskassa schicken lassen wollen – beides war jedoch nicht möglich, und die Randbemerkung, „ich könne es gerne ohne Anmeldung im Institut abholen, FALLS es lagernd wäre (wenn nicht, hab‘ ich Pech gehabt und muss es halt einfach noch einmal probieren?) fand ich ehrlich gesagt fast schon unverschämt ….

        Dem Produkt – oder auch den behandelnden Damen vor Ort – möchte ich nichts absprechen – aber ich kann auch sehr gut „ohne“ leben 😉 …

        LG Ursula

  2. Hört sich spannend an aber auch ein bisschen doll nach Marketing. 6 Monate Lagerung wozu? Ist ja kein Whyski oder Champagner. Tage langes Rühren? wozu? Champagnerherstellung, da wird die Flasche gedreht und gerüttelt. Wenn das Mal kein Werbeding ist und das Rezept für die Tinktur 300 Jahre alt ist und es sich um ein streng gehütetes Familiengeheimnis handelt. Anders wären die Preise wohl kaum durchsetzbar. Aber gerade das macht es ja so so spannend gell… lieben Gruß und Danke für den spannenden Beitrag.

  3. Steht schon auf meiner Einkaufsliste! Danke für den Beitrag! Schönen Sonntag noch und liebe Grüße 🙋🏼‍♀️

  4. also ich setze lieber auf Modernste Technik als 300 Jahre alte stinkende Essigwasser lol
    hab viel mit peelings rumprobiert und mein heiliger Gral ist dass Filorga Oxygen Peel und danach eine cream mit viel Ceramiden und lichtschutz.
    hab in meinen 40 eine bessere haut als je zuvor.
    ich bin angekommen, hoffe ihr findet euren besten weg für eure haut.

  5. Ich bin leider vor ca. 1 Jahr auch der Versuchung erlegen weil ja alle geradezu davon schwärmen. Ich peele eigentl. schon hochprozentig&habe eine unempfindliche Haut aber nichts hat mir ein unruhigeres Hautbild beschert als dieses Peeling (fatal, wie einige es als ‚Toner‘ anpreisen!). Sehr schade.

  6. Schön, was man alleine durch die Kommentare lernt. Fand es auch seltsam, dass man die Preise nicht sieht, nachdem ich Irits Beitrag gelesen hatte. Den Hinweis auf Beratung – ok. Aber wird es nicht die eine oder andere geben, die fest überzeugt ist, das zu vertragen, Mussler oder natürlich alle sonst Berechtigten verkaufen und dann das böse Erwachen. Mir wäre es zu heftig und ob der Preis gerechtfertigt ist?
    Da gibt es auch andere schöne Sachen. Danke Dinah und schönen Wochenanfang für alle!

  7. Ich habe mich vor einem Jahr hinreißen lassen, sie bestellt – und sie überhaupt nicht vertragen. Habe es keine 5 min ausgehalten mit der P50 im Gesicht, sogar, wenn ich nur einen Mini Tropfen aufs Pad gegeben habe.
    Paula choice 10% aha geht ohne Probleme,ebenso alles andere was ich probiert habe… Aber dieses furchtbare zeug kommt mir nicht mehr ins Gesicht! In den letzten 47 Jahren ist die Kosmetik weiterentwickelt worden und ich denke es gibt moderne milde Alternativen zu diesem groben zeug 😉

  8. Da es hier in den Kommentaren mehrfach erwähnt wurde – die Versionen P50 und P50V sind nicht die Produkte, mit denen man anfangen sollte, wenn man zum ersten Mal etwas bei Biologique Recherche bestellt! Es sei denn, man hat wie ich bereits Erfahrung mit professionellen chemischen Peelings, die noch deutlich stärker sind. Die Originalversion P50 aus dem Jahr 1970 ist in Europa nicht mehr im Handel. Die jetzige Lotion P50 kam im Jahr 2000 auf den Markt. Und weil sie für viele zu stark ist, gibt es die Version P50W und auch P50 400 Pigm und diese werden von BR selbst ausdrücklich als milde Alternative empfohlen. Wer neugierig auf dieses Zeug ist, sollte sich eine kleine Größe davon bestellen. Die Tatsache, dass jemand schon länger problemlos andere AHA Peelings wie die von Paulas Choice benutzt, sagt wenig aus. Es kommt nämlich darauf an, wie viel freie Säure bei einem Produkt wirkt. Und das steht nicht drauf, das muss man berechnen. Die meisten Peelings bei PC und anderen Herstellern haben einen ph-Wert von etwa 4,0. Das heißt, dass von 10% Säure gerade mal noch 4% Säure auf der Haut wirken. Bei P50 mit einem ph-Wert von 2,4 sind es fast 13% freie Säure – da liegen Welten dazwischen! Natürlich kann man da nicht einfach so wechseln und von einem „sauren Toner“ kann keine Rede sein. Das ist ein Treatment, das ursprünglich zur Behandlung von Akne entwickelt wurde.

  9. Ich gehe seit vielen Jahren alle 4 Wochen zur Kosmetikbehandlung, und da gibt es jedesmal eine Fruchtsäuremaske mit 20%, der Effekt ist toll. Ich habe mir P50 als Mini bestellt und heute zum ersten Mal ausprobiert, feuchter wattepad mit ein paar Tropfen, ich bin begeistert. Es priz6elt ein bisschen und dann ist es gut, das Hautgefühl erinnert mich an die fruchtsäuremaske, natürlich nicht so intensiv, aber vergleichbar. Mir gefällt es.

  10. Hallo KK und auch Dinah,
    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen……..
    Bei KK habe ich einen (älteren) Bericht über Neostarta Prdoukte gefunden. Wirklich interessant.
    Ich binn 33 Jahre alt, männlich und habe nie fettige Haut gehabt. Meine Haut neigt eher zu Trockenheit und leider immer noch zu vielen Mitessern und Pickeln. Ich vertrag kein Aspirin und daher hat mir mein Hautarzt von Produkten mit BHA abgeraten.
    Auch AHA in 5 und 10 Prozent vetrage ich so lala (Haut rot, spannt, trockener). Hatte bisher das PC 8% Gel und das 5% Daily treatment genutzt. Pickel wurden besser aber leider halt auch die Haut trockener, obwohl ich immer ein Feuchtigkeitsserum und Creme nehme. Alles ohne Alk und Reizstoffe.Als Serum nehme ich das ZOILA Rejuvinator mit Hoch und Niedermolekülen (INIC: Aqua, Pentylene Gycol, Sodium Hyaluronate) und als Creme die Hautcreme+ von Beyer&Söhne.
    Nun meine Frage, ich habe im Netz die Produkte von Neostarat der Reihe Restore mit PHA (Gluconolactone und Lactobionic) gefunden.
    Kennt ihr die vielleicht? Könnt ihr was zur Verträglichkeit und den Peelineffekt sagen? Könnt ihr die Bio Hydrating 15 PHA empfehlen? Laut Umverpackung soll diese nicht komedogen und nicht akneauslösend sein. Ich kann leider nicht einschätzen wie reichhaltig die Cremes dieser Restore Reihe sind.
    Gerne würde ich auch dazu das Target Treatment Bionic Face Serum 10 PHA nutzen. Es ist mit Retinol Palmiat und Vitamin E und C.
    Wäre diese Kombi für Morgens und Abends gut gegen Unreinheiten?
    Wäre super wenn ihr mir was zu diesen Produkten sagen könnt.

    1. @Rene: Es ist immer schwer, anderen Produkte zu empfehlen. Ich selbst habe diese Produkte von Neostrata noch nicht getestet, aber ich habe schon einige positive Meinungen zur Ultra Moisturizing Face Cream mit 10% PHA von Neostrata gelesen. Sie ist konzipiert für trockene Haut, pflegend und wirkt nach den Erfahrungsberichten gut gegen Pickel und Unreinheiten. Laut Neostrata liegt der ph-Wert bei 3,6 und es wirken 5% freie Säure, die würde ich dir nach deiner Schilderung empfehlen. Die Creme enthält etwas Silikon, am besten geeignet dürfte sie daher als Nachtcreme sein, als letzte Schicht. Ich würde immer erst mal nur ein neues Produkt einführen und erst nach ein paar Wochen vielleicht ein weiteres, um die Haut nicht zu überfordern und zu sehen, welches Produkt du verträgst und welches nicht. Mehr als ein Produkt mit PHA wirst du vermutlich nicht brauchen. Wenn du bei Neostrata anfragst, kannst du sicher auch Proben von Produkten bekommen.

      1. Hallo Dinah,
        danke für deine Antwort. Habe mich in meiner Apo dann mal beraten lassen und in der Apo habe ich auch die Ultra empfohlen bekommen. Sie soll sänft schälen und dabei gut pflegen, so dass man keine andere Nachtcreme mehr benötigt. Habe die Creme gestern Abend noch abgeholt und ausprobiert. Die ist echt sehr mild, hatte keine Rötungen Reizungen oder änliches und ich merkte direkt das sie auch sehr Hautpflegend ist.
        Zur Peelingwirkung kann noch nix sagen, aber mal sehen wie es in vier Wochen ist. Über lange Zeit sollen PHA ja laut verschiedenen Bloggs fast genauso gut sein wie AHA was Peeling angeht.

      1. Liebe Dinah,

        nun habe ich das Produkt (neugierig wie ich bin!) doch gleich gestern abend angewendet. Und nix gespürt! Gar nichts! Kein Bitzeln, keine Rötung, kein … Nichts. Hm. Aus „Frust“ habe ich es dann heute morgen noch mal verwendet, und ein bisschen mehr auf den Wattebausch getan. Wieder nix. Immerhin habe ich den Essiggeruch etwas stärker wahrgenommen.

        Ich bin jetzt echt ein bisschen irritiert. Mache ich etwas falsch? Oder ist meine Haut einfach so robust und an Säuren gewöhnt?

        Ganz liebe Grüße und danke für deine Einschätzung!

        1. Hallo Susi! Es könnte sein, dass deine Haut schon sehr gut an Säuren gewöhnt ist. Ich habe dieses Bitzeln und eine leichte Rötung auch nur am Anfang gehabt, die ersten Male, inzwischen nicht mehr. Das heißt nicht, dass das Produkt nicht wirkt, es hat durchaus eine Wirkung auf mein Hautbild. Wenn deine Haut so unempfindlich ist, kannst du P50 sicher auch täglich verwenden. Du solltest allerdings keinen Wattebausch nehmen, der schluckt zuviel Produkt. Ich nehme ein dünnes Wattepad und teile das dann nochmal, so dass ich wirklich nur noch eine sehr dünne Lage habe, darauf gebe ich dann die Flüssigkeit und tupfe über das Gesicht. Manchmal mache ich das auch zweimal hintereinander, dann ist die Wirkung stärker, weil der ph-Wert der Haut nach der „ersten Runde“ natürlich deutlich abgesenkt wurde. Was mich zu der Frage bringt: Mit was reinigst du vorher? Hat das Reinigungsprodukt einen ph-Wert von 5,5 oder weniger? Liegt der ph-Wert darüber, solltest du ein saures Gesichtswasser benutzen ehe du P50 nimmst. Und über 6,5 sollte der ph-Wert eines Reinigers am besten gar nicht liegen, um den Säureschutzmantel der Haut nicht zu schwächen. LG Dinah

  11. das möchte ich gerne probieren, gibt es hier keine kleinen Größen? oder könnte mir evtl. jemand eine Probe abfüllen (wird selbstverständlich bezahlt)

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.