SKINCARE: DIE BODYLOTION, DIE MICH GERETTET HAT * BEYER & SÖHNE „BODYLOTION+“

Freitag hatte ich es bereits erwähnt: Bei mir gab es einen unguten Sonnenbank-Rückfall und ein bisschen verbrutzelte Haut. Eigentlich muss man sagen: Ein glücklicher Zufall, denn so kam es, dass mir eindrucksvoll bewiesen wurde, wie wirksam eine gut formulierte und komponierte Bodylotion sein kann. Ihr merkt schon, es geht heute um die Bodylotion+ von Beyer&Söhne…

 

 

Die Vorgeschichte

Lieber spät als nie! Dieses Motto passt ganz gut zu mir und den Produkten von Beyer&Söhne, denn im Gegensatz zu halb Deutschland (und gefühlten 10.000 Bloggerinnen und Insta-Foto-Posern) habe ich immer einen kleinen Bogen um Hautcreme+ und Bodylotion der Apothekersöhne gemacht.

Komischerweise verband ich die Cremes so ein bisschen mit den Hobbythek-Eigenproduktionen des Godfathers der Selbstrührer: Zausel Jean Pütz. Und so habe ich auch noch nie so richtig die Produkte von „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“ getestet (so nenne ich intern B&S. Nicht böse sein!) Bis…

Ja, bis vor ein paar Tagen die Beyer Söhne und Irit Eser (zusammen mit der Schminktante, die aus dem Off agierte und kommentierte) ein Facebook und Instagram Live-Broadcasting veranstalteten, welches ich mir (eher zufällig) angeschaut hatte. Neben den lustigen drei Nasen, die da ein klein wenig verstrahlt vor der Kamera saßen, gab es aber auch noch die ein oder andere Info zu den Produkten von B&S. Und da ich ja immer schon leicht anzufixen bin, hat mich dann die Bodylotion+ doch mehr als neugierig gemacht. Irit sang gar das schönste Liedchen von allen in höchsten Tönen, und die B-Brothers gaben wichtige Informationen zu den Inhaltsstoffen.

 

OK, hab ich mir halt die Probegröße bestellt! War ja klar…

Die kam dann auch recht schnell, und nach bereits der ersten Anwendung konnte ich sagen: „Verdammt, das Zeug mag meine Haut, und ich mag das Zeug!“

Um mal gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Ich hasse Bodylotions! Sie nerven mich, rauben meine Zeit, kleben und stinken meist erbärmlich. Die Kleidung klebt hinterher, und die Haut hat das Gefühl kaum atmen zu können oder schwitzt gar!

Wichtigster Punkt des heutigen Tages: All diese vernichtenden Kritikpunkte treffen auf die B&S Bodylotion+ NICHT zu! Ich wiederhole: Die B&S Bodylotion klebt nicht, stinkt nicht, erstickt nicht die Haut und zieht so schnell und beinahe restlos ein, dass sie auch nicht meine Zeit stiehlt, da ich mich sogleich wieder anziehen kann! Boah!

 

So ging es weiter

Tja, einmal bekehrt wird man bekanntlich zum „Believer“. Ich also ab zum Computer und sofort die Originalgröße der Bodylotion+ bestellt (eh sie mir noch ausverkauft ist, denn es haben wohl schon eine ganze Menge Menschen bestellt. Alle schneller als ich, pöh!).

Und gut, dass ich sie nun im Haus hatte, denn danach gab es den erwähnten Sonnenbank-Rückfall! Meine Haut zeigte sich leicht gerötet, gereizt und meckerte mit mir, womit sie auch völlig recht hatte, denn dieser UV Megabeschuss ist nicht nur Out-Of-Date, sondern auch nicht gerade schlau.

Brutzelhähnchen

Also Bodylotion+ drauf! Auch ins Gesicht! Und was soll ich sagen? Der Soforteffekt war ein sehr angenehmes Gefühl auf der erhitzten Haut. Die Haut fühlte sich sofort beruhigt und gekühlt an. Ich habe unter der Lotion nicht geschwitzt, sie zieht ein und verschmilzt mit der Haut. Und das so schnell, dass ich direkt nach der Anwendung ein Glas anfassen konnte, ohne die berühmten „Fettfinger“ darauf zu hinterlassen. Erstaunlich!

Bereits nach wenigen Stunden war dann die Haut wie verwandelt. Kaum noch gerötet, glatt und deutlich „ruhiger“ aussehend. Es brannte nichts mehr und das Hitzegefühl war definitiv verschwunden. Nach einem Tag war meine Haut wieder ok, aber der pralle und durchfeuchtete Eindruck war noch immer deutlich spürbar.

Und das ist meiner Ansicht nach auch das GROßE Plus der Bodylotion+ von B&S: Die hautpflegenden Eigenschaften halten einen, wenn nicht sogar zwei Tage an! Wirklich! Das ist großartig, wenn nicht sogar revolutionär, besonders für Bodylotion-Muffel wie mich, denn es bedeutet, es reicht meist das Eincremen alle zwei oder drei Tage. Und wenn ich EINS mag, dann sind es Dinge, die mein Leben erleichtern. Könnt ihr unterschreiben? Bestimmt!

Nach einem Tag: Total beruhigt!

 

Was ist denn da geheimnisvolles drin, dass die Lotion so gut ist?

Äh ja, also geheimnisvoll und aussergewöhnlich ist hier nicht viel. B&S arbeiten mit gut bewährten Wirkstoffen und lassen dafür aber eine Menge weg was die Haut reizen könnte.

Insgesamt haben wir hier eine sehr reizarme Pflege für die Haut, und die Bodylotion+ kann auch problemlos im Gesicht aufgetragen werden (was ich auch ständig tue, einfach immer mal so zwischendurch, wenn ich mich zB. lange in einem geheizten Raum aufgehalten habe). Allerdings ist hier der Anteil der pflegenden Stoffe (Lipide) höher als der, der Anti-Aging Substanzen (zB. Antioxidanzien). Fürs Gesicht macht also eine eigene Creme schon Sinn, trotzdem ist die Bodylotion+ zwischendurch eine Wohltat auch im Gesicht – oder einfach als Handcreme!

Meine Haupt-Ärgerfaktoren Parfüm, Alkohol und Farbstoffe sucht man hier vergebens, genauso wie Silikone, Mineralöl und Parabene (die ich alle drei persönlich jetzt für nicht ganz so schlimm halte).

Besonders auffällig, oder eher nasenschmeichelnd, empfinde ich die Tatsache, dass diese Bodylotion wirklich nach NICHTS riecht! Das ist soo wohltuend auf diesem Bazar der 1001 Körperlotionsdüfte. Es gibt viel zu wenige wirklich nicht beduftete Körperpflegeprodukte, die dann aber auch nicht gleich so völlig spaßbefreit-klinisch daherkommen müssen. Bodylotion+ macht das schon ganz richtig: Schlicht und mit Understatement, hier zählen die inneren Werte – und die sind Gold!

INCI

Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Glyceryl Stearate SE, Pentylene Glycol, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Isoamyl Laurate, Urea, Cetyl Alcohol, Sucrose Stearate, Hydrogenated Phosphatidylcholine, Panthenol, Pichia/Resveratrol Ferment Extract, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Ubiquinone, Biotin, Ectoin, Hydroxyectoin, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Folic Acid, Retinyl Palmitate, Ceramide NP, Helianthus Annuus Seed Oil, Xanthan Gum, Sodium Citrate, Citric Acid

 

Ich spare mir hier an dieser Stelle einmal die üblichen Erklärungen zu den Inhaltsstoffen und lasse die Beyer-Söhne ein bisschen für mich schuften! Klick unten auf das Bild, und du gelangst zu der 1a Erklärbärseite von B&S. Alle Inhaltsstoffe der Bodylotion+ werden ausführlich erläutert, das versteht selbst Donald Trump! (Einfach auf die einzelnen Wirkstoffe klicken und die Erklärung klappt auf!)

 

 

Noch ein Wort zu den Inhaltsstoffen. Ich bin es müde hier wieder eine Wirkstoffdiskussion anzuzetteln, denn in meinen Augen macht dieses Produkt eine Sache ganz besonders richtig: Es wirkt. Die Galenik ist klasse, das bedeutet, das Produkt ist gut komponiert und balanciert. Hautgefühl und Hautwirkung sind mMn optimal und das was drin ist kann auch wirken, ich sehe es an meiner Haut!

Merke: Selbst die tollsten Zutaten können ein Festmahl zu einem ekligen Fraß werden lassen, wenn sie nicht richtig zubereitet werden!

 

Bereit für noch ein paar Fotos?

Ein Freund von mir ist Profifußballer und hat stark geschundene Unterschenkel. Überhaupt sind die Unterschenkel bei den meisten von uns (und das gerade im Winter) ziemlich trocken und anfällig für unschöne und unebene Hauterscheinungen.

Hier seht ihr nun seinen malträtierten Unterschenkel vor der Behandlung mit der Bodylotion+

vorher

 

Und hier gibt es das Ergebnis nach einer Stunde zu bewundern! Wohlgemerkt nach EINER Anwendung, und nachdem eine Stunde verstrichen war:

nachher

→ Die dünne Haut des Unterschenkels ist deutlich beruhigt, weniger gereizt und klar sichtbar geglättet, also weniger rau. Selbst die kleinen Abschürfungen fallen weniger auf. Ein tolles Ergebnis, das ich so voll bestätigen kann, und es wird noch besser, je öfter man die Lotion verwendet.

 

Fazit:

Hach, da hätte ich schon früher drauf kommen können. Die Bodylotion+ ist ab sofort ein Must-have im Badezimmer. Und ich kann sie wirklich nur wärmstens empfehlen! Egal ob im Winter (zB. strapazierte Haut durch Klimawechsel, Reibung der dicken Kleidung, Kälte) oder im Sommer (zB. Belastung durch Sonne, Salzwasser, Rasurschnitte), die Bodylotion+ ist eine sehr gute Wahl, wenn man es einfach und leicht haben möchte. Jede Haut, ob Frau oder Mann, kann von diesem Produkt profitieren, selbst die Hände und das Gesicht sind hiermit gut gepflegt!

Der fehlende Duft ist unglaublich wohltuend, und die leichtere Konsistenz ist zwar nicht flüssig, zieht aber ganz prima in die Haut ein – ohne einen unschönen Fettfilm zu hinterlassen (sparsam verwenden, man brauch wirklich nur wenig!).

Den Preis (29,90 für 200ml) sollte man unbedingt akzeptieren, denn erstens ist die Bodylotion+ ziemlich ergiebig (der Pflegeeffekt hält mindestens zwei Tage an), und zweitens erhält man ein in Deutschland produziertes Produkt, welches nicht in Massen hergestellt wird, sondern in überschaubaren Mengen, und das unter strengen Qualitätsstandards. Und Gewinne müssen Unternehmen schliesslich auch machen, sonst haben wir hier bald nur noch L´Oreal als Alleinherrscher. Wer will das denn?

 

Noch ein Wort: Ich habe das Produkt nicht wie so viele Blogger als „Rundum-Sorglos-Sample“ bekommen, sondern bin durch meine Neugier zur Bodylotion+ „getrieben“ worden. Wenn ich dieses Produkt hier nun beinahe schon bejuble, könnt ihr sicher sein, dass es mir eigentlich völlig egal sein könnte, ob ihr mir das nun glaubt, und ob ihr dieses Produkt für euch ebenfalls entdecken möchtet.

Trotzdem ist es nicht so! Wie ihr wisst unterstütze ich nur zu gerne kleinere deutsche Firmen, und eben Produkte, die mich durch ihre aussergewöhnliche Wirkung überzeugt haben. Und eben das ist hier passiert.

Wie gesagt, meinetwegen schüttelt mit dem Kopf und geht weiter. Aber wer diese Bodylotion+ von Beyer & Söhne nicht wenigstens einmal ausprobiert, der verpasst garantiert etwas! Denkt an meine Worte!

 

200 ml kosten ca. 29,90 (kostenloser Versand), zu bestellen über Beyer & Söhne (Klick das Bild!)

 

 

Noch ein kleiner Tipp für den B&S Service:

Die Verpackungskünstler von Beyer & Söhne sollten vielleicht einmal ganz dringend bei Christo in die Lehre gehen, denn mein Päckchen kam leider SO (!) bei mir an: Weit offen an den Seiten, nur mit einem (!) kleinen Klebestreifen in der Mitte gesichert. Ein Wunder, dass das Produkt noch in der Schachtel war. Da kann man noch was verbessern…

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring!)

47 Kommentare

  1. Wow, wow, wow! Jetzt bin ich aber so richtig neugierig. Dabei mag ich auch keine Bodylotions. Aber bei den Resultaten!!
    Danke, ich geh dann mal shoppen 😉

  2. Lieber KK!
    Gerade ist etwas seltsames passiert: Nachdem ich deine Review gelesen hatte, habe ich sogleich den Shop angeklickt und wollte die Bodylotion kaufen. ABER: Da fiel mir ein, dass ich sie doch schon längst im Bad stehen habe!! 🙂
    Dein Talent ist unglaublich, du hast das so plastisch beschrieben und mich so überzeugt, dass ich fast schon ein Produkt gekauft hätte, das ich bereits besitze.

    Ich kann deine und Irit Erfahrungen nur bestätigen. Es ist die beste Körperlotion die ich kenne. Auch meine Körperhaut wusste gar nicht, dass sie diese Pflege so dringend braucht. Erst nach ein paar Anwendungen war ich verwundert, wie schön meine Körperhaut sein kann.
    Danke für deinen lustigen Artikel heute, und Danke an „Robbie, Tobt und das Fliwatüt“ für die tolle Bodylotion!

  3. Ich bin auch kein Bodylotionfan, das klebrige Gefühl auf der Haut, brrr! Aber da meine Haut sich in Richtung Pergament entwickelt, muss ich da mal was tun. Wir gehen ja auf die Freiluftsaison zu, und da ich im Sommer meine schön gestärkten, vom Winkefleisch befreiten Arme zeigen möchte, werde ich mir mal einen Ruck geben und bestellen.
    Vielen Dank für den Tipp, lieber KK!

  4. Zu schön, ich habe herzhaft gelacht. Du hast aber auch immer die besten Vergleiche.
    Die Hautcreme + mag ich nicht so sehr, denn sie ist für mich eine einfache Creme und etwas zu teuer. Doch die Bodylotion liebe ich abgöttisch.
    Du hast ganz recht, man ist erstaunt wie gut die die Haut aufpimpt. Ich verwende sie auch im Gesicht, und da ist sie für mich genau richtig.
    Noch en Lob für dein tolles Startbild, das sieht toll aus. Die Bodylotion im Hollywoodstyle. 🙂
    Viele Grüße an dich, und auch an die B-Brothers (herrlich!), die einen guten Job machen und deutsche Kosmetik konkurrenzfähig machen.
    Sandra Vogel

  5. Du machst mich arm ! Ich darf diesen Monat deinen Blog nimmer lesen ^^
    Aber ich muss diese Bodylotion bestellen und die CNK Augencreme…..auch ich unterstütze gerne lieber deutsche kleine Unternehmen und die Wirkstoffe bzw das Ergebnis spricht ja für sich. An meinen Armen habe ich leider kleine Narben durch früherer Bearbeitung (ja ich schäme mich) meiner Reibeisen Haut….mal schauen, was die Lotion hier zustande bringt =)

    Danke für deinen wieder sehr unterhaltsamen Post!

  6. Das nenne ich mal eine ausführliche und aussagekräftige Review. Sehr schön, ich bin instantly in love. 😜

  7. Hallo Herr Kollege 😊

    wie ich doch konform gehe… diese B&S Produkte sahen für mich irgendwie gepuncht & etwas unspektakulär/nichtssagend aus… uninnovativ
    => Desinteresse

    Wenn Du jedoch schreibst, dass sie Dich ge’WOW’t hat, dann bin ich gleich hellhörig & leseeifrig – dann auch noch Vorher-/Nachher-Bilder, die eindeutig für sich sprechen… plus das ich eh immer noch auf der Suche nach einer guten Body Lotion bin, weil bis jetzt keine wirklich genügte… irgendetwas störte mich immer… außer PC’s AHA & BHA Peeling Body Lotions (will allerdings nicht andauernd peelen, schon gar nicht im Sommer!)… werde ich nun den Warenkorb füllen 😊☝

    Btw… habe erst am Sa das Eye (& Youth) Serum von CNK entgegen nehmen können – bin zZ dauernd reisend unterwegs – habe es jetzt 2 Tage intensiv getestet… das Eye Serum ist wirklich sein Geld wert & hat mich klar überzeugt!!!
    Wache morgens OHNE Schwellungen auf (((WoW!))) – das hat wirklich etwas magisches
    😊😜😊
    Du schriebst das NIOD schnellere Erfolge liefert & wolltest mich mit der Aussage vor einer evtl. Enttäuschung bewahren?!?… finde ich nicht 😜… die beiden CNK-Seren machen einen sehr guten effektiven Job!!!
    D A N K E !!! 😊

    GRUSS
    der hydro

    1. Lieber Hydro,

      „klebt“ bei Dir das CNK Youth Serum (auch)? Habe seit einigen Tagen die „schwarze“ Probegröße im Gebrauch (nebst AA Creme Clear Skin), und beide hinterlassen lange ein klebriges Hautgefühl. Die Haut scheint sich mit den Produkten zwar grundsätzlich wohl zu fühlen, ich mich mit diesen Begleiterscheinungen allerdings weniger. Oder nehm‘ ich nur zu viel (immerhin sehr deutlich weniger Produktmenge als z.B. bei Paula’s Choice)?

      Bei der Probe des Red Level Youth ist mir das noch nicht aufgefallen, daher habe ich guter Dinge auch gleich mal die Originalgröße des „roten“ Augenserums geordert (heute bekommen, da kann ich noch nix dazu sagen) – obwohl ich in Anlehnung an des Kaiser Worte „Black Level, quasi die letzte Rettung“ bei seiner gut gepflegten, 45 Jahre jungen Haut 😉 … ICH eher ein Serum in „ultradunkelschwarz“ nehmen sollte :-)))!

      Danke für Deine Rückmeldung und herzlichen Gruß!

      1. Ich stimme zu… das Eye Serum Black Level & vor allem das Youth Serum sind ein wenig klebrig… beide machen auch Stress, wenn man noch eine Feuchtigkeitspflege oder SPF darüber gibt!
        Abrolleffekt!
        Ich nutze 3 Pumpstöße des Youth Serums für Gesicht & Hals.
        Einen Pumpstoß des Eye Serums für beide Augenbereich, Unter- & Oberlider inkl. Areal oberhalb der Augenbrauen bis Jochbein.

        ABER das stört mich nicht weiter – ich werde es in Zukunft hauptsächlich nachts anwenden!
        Der Effekt ist bei mir sehr positiv, darum nehme ich es gern in Kauf, dass die beiden Produkte nicht so ganz „Multitask“ sind.

        Konturen im Augenbereich verbessert!
        Hier kann ich, auch wenn geringfügig, den Begriff „Remodellierung“ als gerechtfertigt sehen!

          1. Aahh, ich hoffe, ich hab‘ mich da jetzt nicht vertan (und wenn, dass ich nicht unabsichtlich jemand zu nahe getreten bin! Vielleicht sieht das ja nicht jeder ganz so locker wie ich – oder Udo Lindenberg 🙂 -> Zitat „66 ist ’ne Zahl von der Firma Scheißegal“ … ich dachte, ich hätte die „45“ vor einigen Wochen hier im Blog aufgeschnappt …

            DANKE für Deine Info zu CNK, da muss ich echt schauen, ob der Effekt so überzeugend ist, dass ich das „Kleben“ in Kauf nehme. Besonders beim Gesichtsserum, denn da kommt mit der AA-Creme und dem Extra-SPF noch mal was dazu – jedes einzelne „klebt“ mehr oder weniger :-(. Vielleicht fällt das aber in Kombi mit anderen Marken weniger ausgeprägt aus ..?

              1. Gott sei Dank 🙂 ! Ist doch gut, wenn man sich das innere Kind – oder zumindest den Jugendlichen 🙂 – bewahrt, außerdem finde ich ernsthaft, dass das auch auf die Außenhülle abfärbt! Es gibt eh genug, die quasi „alt“ geboren werden – und nur in engen Rahmen von „das war immer schon so“ oder „darf man nicht, gehört sich nicht“ denken, fühlen und leben.

        1. Booohhhh! So viel nimmst du? Ich nehme genau die Hälfte, und das reicht völlig. 1,5 Pumpstoss fürs Gesicht und weniger als nen halben für die Augenpartie (plus Lippen).
          Bei dieser Dosierung klebt bei mir auch gar nichts! Echt jetzt.
          Liebe Grüße, KK

          1. Vielleicht hab ich einen Riesen-Schädel 😂
            Also für Gesicht inkl. Hals mit 3 Pumpstößen des Youth Serums geht gerade so für mich auf…
            Ich mag, wenn es sich schön gleichmäßig verteilt und überall hin kommt… wenn es so stumpf wird beim „Verteil-Vorgang“, das mag ich gar nicht… bin ich eigen?!? 😅

            Ach ja… die Lippen schmiere ich mit dem einmaligen Eye-Serum Pumpstoß auch noch ein… das hatte ich vergessen…
            Bin ich jetzt wieder etwas „genormter“??? 😂

          2. Hmm, ich auch, eher sogar noch weniger, aber es klebt .. und glänzt .. und ich hab‘ derzeit ziemlich feuchtigkeitsarme Mischhaut.
            Danke jedenfalls nochmal Euch Beiden :-)!

            1. Ich meinte noch weniger als die 1 1/2 Pumpstöße des KK, ist mir versehentlich unter Hydro’s Antwort und Mengenangaben gerutscht.

  8. „Neben den lustigen drei Nasen, die da ein klein wenig verstrahlt vor der Kamera saßen…“

    Noch untertrieben. Ansonsten aber sprachlicher Volltreffer !

    Ich konnte es nicht lange ertragen !

    1. Och komm, sowas ist schon schwer! Ich bin auch so ein Nichttalent bei solchen Dingen. Aber mit Übung wird man besser. Und das war ja Live, da gibts keinen Rettunganker.
      😉

  9. Sehr eindrucksvoller Bericht heute. Ich muss sagen, ich bin mehr als angefeixt, ich werde definitiv bestellen, denn die Bilder überzeugen mich sehr. Allerdings habe ich noch eine Bodylotion von Biotherm, die ich noch aufbrauchen möchte. Doch ich mag jetzt schon den Geruch nicht mehr, es wird auf Dauer zu viel.
    Beyer u Söhne kenne ich schon vielen anderen Blogs, und da habe ich eigentlich immer nur genervt weitergedrückt. Aber heute hast du mich erwischt.
    Da du auch bei der cnk Augencreme recht hattest, denke ich, dass ich hier keinen Fehler begehe, wenn ich das auch bestelle.
    Bis April dann aber bitte keine tollen Produkte mehr, nur noch Verrisse, ja? 😉
    LG

  10. Lieber Konsumkaiser,

    vielen Dank für dieses ausführliche, sehr schön geschriebene und völlig unerwartete Review! Die Vorher-Nachher-Bilder sind wirklich begeisternd. Vor allem freut uns aber, dass Dich die Bodylotion+ ganz einfach überzeugt hat. Ohne Kooperation, ohne vorherigen Kontakt, ohne Affiliate-Links – die alte Schule. Diese Ehrlichkeit spricht für die Qualität Deines Blogs.

    Liebe Grüße, Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt

    1. Hallo! Wie nett, das bekomme ich auch in letzter Zeit öfter zu hören, ist halt exotisch wenn man als Blogger so arbeitet. Daumen hoch für die geile Lotion! Viele Grüße vom Brutzelhähnchen! 😉

  11. Danke,danke…,mag auch absolut keine Körperlotionen! Aber die werde ich wirklich mal testen Lg.und wunderschöne Woche

  12. Juchuh! Endlich hast du auch die Beyers entdeckt. Ich liebe die Cremes. Nur das Squalan brauche ich nicht, das ist ja nichts Besonderes. Kriege ich günstiger im Bioladen. Aber die Bodylotion ist, wie du sagts, ganz besonders.
    Toll, dass wir mal wieder einer Meinung sind, hihi!
    Machs gut, bis bald, Traudel

  13. Der Vorher-Nachher-Effekt auf den Bildern ist ja der Wahnsinn! Wenn ich Deinen Blog nicht schon lange lesen würde und nicht wüsste, dass auf Deine Angaben Verlass ist, würde ich denken, Du hättest da irgendwie getrickst, so beeindruckend ist das Ergebnis.
    Die Bodylotion werde ich mir auf alle Fälle im Herbst zulegen. Sich nicht jeden Tag eincremen zu müssen, ist definitiv ein Vorteil und das hat noch nie eine Bodylotion geschafft, auch wenn manche damit werben. Duftlos und schnell einziehend klingt ebenfalls prima, bin also schon sehr gespannt, wie sie sich bei mir machen wird.
    Viele Grüße,
    Ellen

  14. Lieber KK,

    die Bodylotion scheint alles zu haben was ich „will“, somit werde ich mal wieder deiner Empfehlung folgen.

    Viele Dank und viele Grüße
    Silvia

  15. Hach, die Bodylotion wollte ich schon so oft für meinen Neurodermitis geplagten Kerl bestellen (er hasst eincremen und meist muss ich das machen 😀 ). Aber für so eine Creme den Preis hinlegen *seufz* Ja, das Geld ist sie wert, aber Student und so. Ich glaube, er würde mich einweisen, wenn die Creme wirkt, er sie nachkaufen will und dann sieht er den Preis 😀
    So blöde das klingt: Kennst du eine ähnliche Bodylotion, die ggf. etwas günstiger ist? Reizarme Lotionen aus der Drogerie sind „ok“, aber mehr bringen die auch nicht (logischerweise, oft sind ja nur sehr simple Zutaten drin).

    LG Valandriel

    1. Hallo, Valandriel,

      hast du schon mal die Produkte von Ombia med (Aldi) oder Cien med (Lidl) ausprobiert? Ich habe eine Bodybutter mit 10% Urea von Ombia med, die ich gelegentlich verwende, die ganz gut einzieht und auch nicht aufdringlich riecht.
      Grüße
      Claudia

      1. Nein, die habe ich nicht auf dem Schirm. Ich schaue sie mir mal im Laden an und entscheide dann. Vielen Dank dir! =) Das beste war bisher noch eine BL von Isana, aber die war leider nur limitiert (MED Reihen lohnen sich wohl nicht sonderlich gut in der Drogerie).

        @KK
        Dachte ich mir fast, aber fragen kostet ja nichts 🙂

        Liebe Grüße
        Valandriel

  16. Huhu ,
    Ich bin fast jeden Tag auf deren Seite zähle dann imaginär meine unzähligen bodylotions von Dm , Rituals und Co und denke brauche ich noch eine?
    Jetzt ja 👍🏻
    Hast du auch mal das Squalan getestet?
    Lg Annabella010

  17. Hallo lieber KK ,ich fang mal so an ,es ist nicht nur das Talent das du zum schreiben hast nein es ist viel mehr DEINE ERLICHKEIT ,die uns alles Überzeugt.Ich habe mal von Bayer &Söhne die Sonnenschutz Creme als Probe bestellt und fand sie überhaupt nicht gut , und hab die Firma gleich vergessen aber jetzt möchte auch ich diese Wunder Lotion probieren.Danke für deinen Bericht

  18. Körperlotionen hab ich so gut wie gar keine, meist Proben oder diese Minifläschchen aus dem l‘ Occitane Adventskalender, ich mag diese Eincremerei an Armen oder Beinen gar nicht.
    Die letzte Originalflasche, die ich leer bekommen habe, war ein Körperbalsam von Clarins- garantiert nicht reizarm, aber so genialer Duft.
    Was mich heute überzeugt, ist das Stichwort…“ Pflegewirkung hält 2 Tage an…“, denn nichts ist lästiger, als sich jeden Tag eincremen zu müssen. Oder wenn meine Schienbeine schon nachmittags wieder anfangen zu jucken. Dann kratzte ich rum und schwöre mir, wieder öfter zu cremen.
    Auch meine Hände waren diesen Winter sehr trocken und sind es immer noch.
    Morgen schau ich mich im Shop mal um, ich hatte ein bisschen den Überblick verloren, welche Cremes etc. verbessert wurde; zum Teil habe ich die neuen Cremes und die neuere Sonnencreme noch gar nicht getestet.

  19. Als günstige Variante kann ich noch die Deep Moisture Bodylotion ohne Duft von Neutrogena empfehlen. Sie zieht auch recht flott ein. B&D benutze ich für Dekolleté und auch im Gesicht/Hals. Für den ganzen Körper ist sie mir zu teuer. Am Wochenende darf es auch mal die gute alte Nivea sein. Der Duft 😍 Danach ab in den Jogger, herrlich 😂

  20. Hallo Herr KK.
    Schonmal von Unifarco gehört?
    Das ist ein Zusammenschluß aus Apothekern, die Kosmetik-und Pflegeprodukte nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickeln. Eine Philosophie steckt wohl auch dahinter.
    Mich würde deine Meinung dazu interessieren.
    Liebe Grüße, Nadine

    1. Klingt gut.
      Die hab ich mir gerade mal kurz angesehen und bin sofort abgetörnt.
      Beim 3. Produkt, das ich mir angesehen habe, dem HAUTERNEUERUNG mit GLYKOLSÄURE KOMPLEX 10% steht an 2. Stelle Alkohol, der pH Wert ist nicht angegeben.
      KK, was meinst Du ??
      Christine

    2. Hallo Nadine! Gerade erst zurück aus dem Ausland, deshalb jetzt erst Antworten.
      Ich habe mal gerade einen Blick drauf geworfen und muss sagen, dass das zwar vollmundig klingt, die Produkte aber Standard sind. Da fällt nichts wirklich auf, was „allerneueste Erkenntnisse“-Inhaltsstoffe wären, alles bekannte Stoffe. Nicht schlecht, aber auch mit viele Fallstricken, wie Christine schon geschrieben hat, zB. mit Alkohol oder auch die vielen Tiegelverpackungen und ätherische Duftstoffe.
      Die Premiumlinie macht ebenfalls teilweise einen guten Eindruck, teilweise auch hier nicht ganz zu ende gedacht (zB. mit Chlorphenesin, viele Silikone, usw.) Muss alles nicht schlecht sein, ich habe die Produkte ja noch nie auf der Haut gehabt, aber wuschig macht mich das jetzt nicht. Viele versprechen machen mich immer argwöhnisch.
      Liebe Grüße, KK

      1. Vielen Dank für das prompte Statement.
        Dann werde ich mich wohl weiter nach einer guten und erschwinglichen Pflege umschauen müssen.
        Habe zwar hier schon ausgiebig gestöbert, mitverfolgt und mich belesen. Aber Paula’s Choice, Highdroxy usw. sind für mich unbezahlbar.
        „Frau“ hat ja noch mehr Wünsche, als Unsummen in Cremes zu investieren, selbst wenn der Bedarf an Anti Aging langsam aber eindeutig steigt. 😉

        1. Liebe Nadine, dann vielleicht einzelne Sachen von The Ordinary ?
          Gut UND erschwinglich sucht jeder, ich auch.
          Ich persönlich hab aber auch aus diesem Grund schon viel Geld zum Fenster rausgeschmissen, vertrau daher gerne auf Empfehlungen von hier und bin bisher gut gefahren damit.
          Die „hochpreisigen“ Sachen sind oft auch sehr sparsam im Verbauch, es relativiert sich daher etwas.
          Unifarco ist ja auch nicht gerade günstig.

          1. Hallo Christine,
            Um das mal etwas klarer zu definieren: Also ich wäre schon bereit, für ein gutes Pflegeprodukt 20,-, 30,-€ auszugeben. Nur nicht 50, 60 oder gar 70,-€.
            Von the Ordinary habe ich schon das das Buffet Serum und die Vitamin C Suspension. Das neue Retinol Produkt wird auch auf jeden Fall meins 😁
            Ich bin nur noch auf der Suche nach einer guten Feuchtigkeits- Pflege und einer tollen Augencreme. Vielleicht wird es ja doch etwas von Cremekampagne, was hier auch schon erwähnt wurde.
            Vielen Dank jedenfalls. 😊

  21. ich hatte mal eine packung gewonnen und meine beine haben nach einem winter noch nie so gut ausgesehen. diese lotion wirkt wunder bei rauer haut. bei hautschäden, kratzern, lasern, sonnenbrand oder schnupfnase habe ich allerdings noch etwas heilenderes am start: die POST PROCEDURE lotion von teoxane.
    liebe grüße
    bärbel

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s