SKINCARE: WAS KOMMT NACH DER SONNE? TEIL 3 – AFTER SUN ZUM FREUEN

Nach den stinkenden, und vor Alkohol nur so strotzenden After-Sun Produkten, gibt es heute die deutlich erfreulicheren Kandidaten. Einige sind toll, andere kann man gebrauchen, und es gibt ein Produkt, das begleitet mich schon seit Jahrzehnten…

Zuerst muss ich natürlich betonen, dass meine Eindrücke zu den Produkten hauptsächlich sehr subjektiv sind. Was mir nicht zusagt, kann bei anderen Menschen durchaus Begeisterungsstürme auslösen. Da möchte ich bitten, dies im Hinterkopf zu behalten!

Eigentlich ist es richtig schwierig ein wirklich gutes After-Sun Produkt zu finden. Abstriche scheint man IMMER machen zu müssen. Auch die erfreulichen Produkte beinhalten oftmals Duftstoffe, die hier aber dezent gehalten sind, nicht belästigen, und die meine Haut auch gut vertragen hat. Trotzdem ist „ohne“ immer besser, nicht nur für sehr empfindliche Hauttypen.

 

ATEIA „Aftersun Suncare Plus Repair“

Auf dem deutschen Markt ist diese Firma noch selten zu finden, in Österreich dagegen kann man die Produkte in jeder Apotheke kaufen. Hier haben wir einmal ein richtig stark reparierendes, pflegendes und leicht kühlendes Anti-Aging Produkt, das mir im Gesicht wie am Körper sehr gut gefällt.

Es ist leicht beduftet (riecht dezent nach Melone) und ist von der Konsistenz eher eine Emulsion als Creme. Sie zieht leicht ein und gerade die trockene Haut in meinem Gesicht hat das Produkt geradezu aufgesogen. Mag ich alles!

Durch die verwendeten Trägerstoffe (klitzekleine Kügelchen, gefüllt mit den Wirkstoffen) können die Wirkstoffe tiefer in die Haut geschleust werden. Ganz so tief wird es wohl nicht gehen, denn dann hätten wir hier ein Medikament, aber immerhin besser als nur oben druff.

Enzyme aus Bakterien und Plankton Extrakt sind nachweislich in der Lage der sonnenstrapazierten Haut „unter die Arme zu greifen“. Stabilisiertes Vitamin E wirkt da ähnlich, leider belässt es der Hersteller dabei, ein Mix weiterer Vitamine wäre wünschenswert gewesen.

Beruhigend wirken Panthenol und Allantoin, das ist ebenfalls guter Standard in After-Sun Produkten.

Auf das Parfüm hatte man mMn verzichten können, aber wenigstens stört es nicht.

Toll ist aber der Effekt: Meine Haut (Gesicht und Körper) waren sofort beruhigt, mit Feuchtigkeit versorgt und „satt“. Ohne, dass dabei ein Hitzestau entstand, es gab also kein lästiges Nachschwitzen. Auch über Nacht reichte das Produkt völlig aus, die Haut war am nächsten Morgen gut erholt und nicht trocken. Hier scheint die Mischung aus Feuchtigkeit und Fett für meinen Hauttyp ganz besonders gut zu passen. (Ganz anders als beim Korres After-Sun)

Wer tiefergehende Infos zu diesem Produkt haben möchte: Bitte HIER klicken!

Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentylene Glycol, Opuntia Ficus-Indica Extract, Glycerin, Polyglyceryl-3 Methylglucose Distearate, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Persea Gratissima Oil, Saccharide Isomerate, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Micrococcus Lysate, Plankton Extract, Lecithin, Panthenol, Parfum, Allantoin, Xanthan Gum, Citric Acid, Phenoxyethanol, Sodium Citrate, Tocopherol, BHT

Für deutsche Kunden ist das Produkt von Ateia noch ein wenig umständlich zu bestellen (ich habe es von der tschechischen Versandapo „Vamida“ € 24,99), aber mittlerweile ist es auch bei Apo-Rot erhältlich, für ca. € 31,81 – bei 150 ml.

 

 

Dr. Niedermaier „Regulat Skin Energy Mousse“

Das ist eigentlich kein echtes After-Sun Produkt, aber ich habe es einfach mal versucht. Leider mochte ich es bislang nicht so gerne, denn hier ist der Duft auch etwas gewöhnungsbedürftg (wie bei allen Produkten mit Regulat von Dr. Niedermaier).

Egal, Nase zu und durch, war meine Devise. Hat geklappt, denn hier gibt es eine luftig-leichte Mousse Textur, die auf dem Körper sofort mit der Haut verschmilzt. Diese fühlt sich dann auch sofort gepflegt und zufrieden. Im Gesicht war mir das aber zu wenig, und auch der Duft hätte mich dort gestört.

Von IritEser.de hörte man ja bereits Lobeshymnen zu den Regulat-Produkten, und ich kann da zustimmen. Ich bin mir nicht sicher, ob dieses „Regulat“ wirklich etwas konnte auf meiner Haut, aber das Hyaluron hat sich positiv bemerkbar gemacht. Nach dem Sonnenbad spannt die Haut keinesfalls nach der Einreibung mit dem „Energy Mousse“.

Wenn ich mir noch etwas wünschen könnte, wäre es das Weglassen von Parfüm, dem Zitrusextrakt und die Zugabe von mehreren Vitaminen. Zur Pflege der strapazierten Haut, kann ich das Produkt aber wärmstens empfehlen.

AQUA, REGULAT (CASCADE-FERMENTED ORGANIC CONCENTRATE FROM: AQUA, CITRUS LIMON, PHOENIX DACTYLIFERA, FICUS CARICA, JUGLANS REGIA, GLYCINE MAX, COCOS NUCIFERA, ALLIUM CEPA, APIUM GRAVEOLENS, CYNARA CARDUNCULUS, PISUM SATIVUM, PANICUM MILIACEUM, CURCUMA LONGA), BUTANE, GLYCERYL STEARATE (AND) CETEARETH-20 (AND) CETEARETH-12 (AND) CETEARYL ALCOHOL (AND) CETYL PALMITATE PROPANE, DICAPRYLYL ETHER, DECYL OLEATE, PROPYLENE GLYCOL, SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL, GLYCERYL STEARATE, BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER EXTRACT, CETEARETH-20, TRITICUM VULGARE GERM OIL, SERICA POWDER, SODIUM HYALURONATE, VANILLA PLANIFOLIA FRUIT EXTRACT (CO2), COCAMIDOPROPYL BETAINE, PARFUM.

Kostenpunkt: Ab 50 ml ca. € 14,90 / 200 ml ca. € 44,00 (zB. über Regulat.com) / ca. € 39,00 (über Versandapotheke Allgäu)

 

 

Clinique „After Sun Rescue Balm with Aloe“

Man kann sagen was man will, dieses Produkt von Clinique ist mein „All-Time-Favourite“  Ich liebe es, und wir kennen uns schon seit einigen Jahrzehnten, eben seit Produkteinführung in den USA. Ich komme immer wieder darauf zurück und vertrage es ausgezeichnet. Es ist eigentlich recht unspektakulär, aber es tut was es soll. Es beruhigt, durchfeuchtet, und lässt die Bräune gut aussehen. Ausserdem schuppt sich die Haut deutlich weniger ab, womit die Bräune ein wenig länger erhalten bleibt.

Im Gesicht ist mir die leichte Konsistenz allerdings meist auch zu wenig, dafür schwitzt man unter diesem After-Sun auch kein Stück. Es ist duftfrei (Yeah) und auch für empfindliche Haut geeignet. Es kühlt leicht und macht die Haut schön weich.

Es ist viel Aloe enthalten (laut Clinique Kundenservice ohne Alkohol gewonnen), Enzyme aus Bakterien helfen ebenfalls bei der Reparatur, ähnlich wie Vitamin E und Squalan. Ein wenig Silikon gibt es aber auch und (für mich unverständlich) einige Farbstoffe.

Tipp: Tube zum Ende hin aufschneiden, es verbleibt enorm viel Produkt an der Falz!

Das Zeugs wird IMMER nachgekauft, garantiert.

Water, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Butylene Glycol, Hydrogenated Polyisobutene, PEG-8, Pentaerythrityl Tetraethylhexanoate, Caprylic/Capric/Myristic/Stearic Triglyceride, Glyceryl Stearate, PEG-100 Stearate, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract, Hordeum Vulgare (Barley) Extract, Perilla Ocymoides Leaf Extract, Stearic Acid, Tribehenin, Micrococcus Lysate, Chamomilla Recutita (Matricaria), Cholesterol, Isostearic Acid, Cetearyl Alcohol, Lecithin, Tocopheryl Acetate, Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2, Sucrose, Polysorbate 60, Tromethamine, Dimethicone, Caprylyl Glycol, Sodium Hyaluronate, Linoleic Acid, Squalane, Stearyl Alcohol, Sodium Beta-Sitosteryl Sulfate, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Hexylene Glycol, Carbomer, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Blue 1, Yellow 5, Green 5

150 ml kosten ca. € 30,00 (Clinique) / € 23,95 (Parfumdreams)

 

 

Clinique „Moisture Surge Concentrate“

Darüber hatte ich HIER bereits berichtet. Im Urlaub machte sich das Serum hervorragend unter der Sonnenmilch, wie auch unter dem After-Sun. Viel Feuchtigkeit, gute Aufpolsterung, perfekt. Natürlich auch ohne Duftstoffe, leider etwas Farbstoff. Die Sonnenschutz-boostenden Vitamine E und C sind ebenfalls enthalten. Prima als „Add-On“!

48ml kosten ca. € 29,00 (Clinique.de) /  € 31,99 (Douglas) / 22,95 (Parfumdreams)

 

 

ReAm „Panthenol Spray“

Panthenol Spray, der Klassiker bei etwas zu viel Sonne. Das Spray kühlt leicht und spendet Feuchtigkeit. Der heilende/entzündungshemmende Effekt auf strapazierte Haut von Panthenol ist belegt, es ist also eine gute Idee solch ein Produkt für den „Notfall“ dabei zu haben.

Ich habe gerade dieses Produkt ausgewählt, weil es keinen Alkohol und Duftstoffe enthält, was in dieser Produktgattung oftmals schwer zu finden ist. Ausserdem sollte man auf einen Panthenolgehalt von ca. 5% achten.

Eine Basis von Kokos- und Palmkernöl sorgt für eine gute Pflege, zusätzlich zu Feuchtigkeit und Reparatur.

Auch dieses Produkt kaufe ich seit Jahren immer wieder nach.

Aqua, Isobutane, Panthenol, Hexyldecanol, Hexyldecyl Laurate, Cetearyl Alcohol, Hydroxyethyl Urea, Cetearyl Glucoside, Cetyl Alcohol, Phenoxyethanol, Propane, Butane, Ethylhexylglycerin, Lactic Acid.
150 ml ab ca. € 3,48 (zB. über Claras-Apotheke.de)
.

Beyer & Söhne „Bodylotion“

Die eigentlich schöne Bodylotion fiel als After-Sun bei mir leider ganz und gar durch. Ich hatte einen mega Hitzestau nach der Anwendung, der Schweißfluss wollte gar nicht mehr aufhören. Zuhause ist es nun ein wenig kälter, und auch die Haut ist deutlich beruhigter, da kann man wieder an eine Anwendung dieser Körperpflege denken, denn sie macht nachhaltig eine schönere Körperhaut.
Hier mein Bericht dazu vom März 2017.
200 ml kosten ca. € 29,90 (über den B&S Onlineshop)

Noch ein Wort zu Aloe Vera Produkten

Diese werden oftmals als schön kühlendes Gel angepriesen. Und auch die wässrige Konsistenz ist herrlich erfrischend auf der Haut. Leider wird bei der Herstellung, und auch zur Haltbarkeitsmachung, sehr oft Alkohol verwendet, der dann später im Produkt immer noch in Teilen enthalten ist, dafür aber (komisch) nicht deklariert werden muss. Einige Firmen tun es trotzdem, andere wiederum nicht. Bei Aloe Gels sollte man daher vorsichtig sein, und im Zweifelsfall erst einmal an dem Produkt schnuppern, ob es streng-alkoholisch duftet.
Das hier abgebildete koreanische Aloe Produkt von „Nature Republic“ enthält zudem noch kühlendes Menthol, was ebenfalls hautreizend ist.
.
(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

9 Kommentare

  1. Guten Morgen! Das ist ein interessanter Bericht und das erste Produkt hat mich gleich angesprochen. Das klingt echt gut, die Inhaltsstoffe sind deutlich besser als der Drogeriekram und die Konsistenz scheint auch für mich ideal zu sein.
    Die Clinique Pflege kenne ich, finde sie auch ganz toll, aber im Gesicht reicht sie mir nicht.
    Mit der Beyer Creme habe ich genau die gleichen schlechten Erlebnisse gehabt. Nach der Sonne ist das nichts für mich, als normale Körpercreme schon.
    Das Clinique Serum habe ich auch, und die Idee damit die Sonnenoflege zu boosten finde ich genial. Danke für den umfangreichrn Bericht.

  2. Clinique mag ich auch am liebsten als apres. Panthenol ist immer gut, aber es stimmt, da ist of Alk mit drin und andere doofe Sachen.
    Kühlschrank ist mein Lagerort dafür.

  3. Hallo Herr Kollege 😊

    Auch ich darf zustimmen:
    Beyer & Söhne ist bei dem schwülen Wetter leider viel zu viel… aber beim normalen mitteleuropäischen Sauwetter eine Wohltat 😊

    Clinique Concentrate Serum liebe ich auch… seeehr angenehm 😍… da aber nur gering Vitamin C & E enthalten ist, booste ich zuvor mit NIOD’s MMHC2, Paula’s C15 & Niacinamide 10% (von jedem sehr geringe Menge in Handinnenfläche gemixt).
    Perfekt!!!

    Was ich auch immer wieder gerne im Sommer mache:
    Duschen mit Paula’s Earth Sourced Cleanser (Haut strahlt danach & super beruhigt – nur geringe Menge von Nöten, kurz einwirken lassen) & Earth Sourced Toner als Aprés Sun „Essence/Lotion“.
    Auch sehr perfekt 😊

  4. Ich nehme die Apres Sun von Ladival, die hilft bei Rötungen und wenn man empfindliche Haut hat. Sie ist auch bei Rosacea geeignet. Ich bin sehr zufrieden.

  5. Hallo, jetzt wurde ich angefixt, ich habe mir vorhin das Clinique „Moisture Surge Concentrate“ zu einem Toppreis bestellt. Da bin ich mal gespannt, ob ich den positiven Bericht bestätigen kann, aber in der Regel stimme ich den Berichten hier zu. Vor allem mag ich Feuchtigkeitsprodukte, die meine Haut rundum versorgen. Viel Enttäuschendes habe ich leider schon durch.
    Vielleicht kommt zu meinen heiligen Gral ja noch was hinzu? Die Messlatte liegt bei einem Feuchtigkeitsspender von Balea, und das Clinique Concentrate sollte mindestens den gleichen Effekt haben.
    Bin gespannt….
    Gruß, Tina aka Simia

  6. Ich kann das Clinique „After Sun Rescue Balm“ auch nur weiterempfehlen. Mein absoluter Favorit für das Gesicht ist allerdings von Ultrasun die Overnight Summer Skin Recovery Mask.
    Liebe Grüße und eine schöne, sonnige Zeit
    Kathrin

  7. Ich habe noch eine Frage zu Clinique Rescue Balm, da ich noch nicht INCIs lesen kann. Enthält das Produkt Mikroplastik oder Nanopartikel? Denn sonst müsste ich aus Gewissensgründen leider verzichten. LG Eva

    1. In After-sun Produkten wirst du eher selten Mikroplastik oder Nanopartikel finden, in Sonnencremes hingegen schon. Ebenfalls in Duschgels und Peelingprodukten. Im Clinique befindet sich mMn kein Mikroplastik und auch keine Nanopartikel, aber ich bin auch kein Chemiker und wenn du es genau wissen möchtest, dann wende dich doch einfach an den Clinique Kundenservice!

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s