SKINCARE GASTBEITRAG (DINAH): NIOD „Sanskrit Saponins“

An der Kultmarke NIOD kommt im Moment kaum ein ernsthafter Beauty-Junkie vorbei, deshalb blieb auch mir keine Wahl – ich musste einfach ein paar Produkte testen! Der Sanskrit Saponins Cleanser, der auf ayurvedischen Pflanzenextrakten basiert, ist vor etwa vier Wochen bei mir eingezogen und ich habe mir eine Meinung gebildet – ist er besser als meine anderen Reinigungsprodukte?

 

Hersteller NIOD bezeichnet Sanskrit Saponins als Cleansing Balm, aber diese Bezeichnung finde ich irreführend, denn das Produkt ähnelt eher einer fluffigen Creme oder einem Mousse, und es steckt auch nicht in einem Tiegel, sondern in einer Tube. Der Geruch ist etwas speziell, nicht künstlich beduftet, sondern sehr „organisch“; ich muss dabei an Küchengewürze denken, aber die Wahrnehmung scheint da sehr individuell zu sein.

Ich benutze „Sanskrit Saponins“ wie empfohlen jeden zweiten Tag abends, nachdem ich das Make-up entfernt habe, denn dafür ist der Cleanser nicht geeignet. Er sollte vor allem nicht in die Augen kommen! Bei öliger Mischhaut könnte man das Produkt auch täglich verwenden oder fünf Minuten als Maske benutzen, aber meine Haut würde dadurch zu stark ausgetrocknet, denn der Reiniger wirkt entfettend. Das liegt in diesem Fall an den Inhaltsstoffen, nicht an einem zu hohen ph-Wert oder harschen Tensiden.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Die Haut fühlt sich nach dem „Sanskrit Saponins Cleanser“ wirklich gut gereinigt an, vor allem sieht sie aber gleichmäßiger und irgendwie verfeinert aus. Natürlich „verschwinden“ die Poren nicht, aber der Effekt ist selbst bei meiner eher groben Hautstruktur deutlich. Bei regelmäßiger Anwendung hält diese Wirkung auch an, verschwindet also nicht nach ein paar Stunden wieder. Allerdings braucht die Haut danach eine gute Portion Feuchtigkeit, weshalb ich es mit der Anwendung auch nicht übertreiben würde. Angeblich hat die Maske „Mastic Must“ einen vergleichbaren verfeinernden Effekt, aber die habe ich noch nicht getestet.

INCI: Aqua (Water), Sapindus Mukurossi Fruit Extract, Stearic Acid, Arginine, Glycerin, PPG-26-buteth-26, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Polysorbate 60, Sodium Polyacrylate, Acacia Concinna Fruit Extract, Balanites Aegyptiaca (Desert Date) Fruit Extract, Gypsophila Paniculata Root Extract, Trisodium Ethylenediamine Disuccinate, Sorbic Acid, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Phenoxyethanol, Chlorphenesin. Ph-Wert: 5,5 (selbst gemessen)

Sanskrit Saponins enthält nach Angaben von NIOD keine Tenside, sondern basiert auf Extrakten der ayurvedischen Pflanzen Shikakai und Sapindus Mukurossi, die in der Lage sein sollen, wirklich „porentief“ zu reinigen ohne die Haut zu reizen oder auszutrocknen. Auf Deutsch heißt Sapindus Mukurossi treffend Waschnussbaum oder auch Seifenbaum und die Früchte, kleine Nüsse, werden in Indien tatsächlich traditionell zum Wäschewaschen oder als Shampoo verwendet, denn die Schale enthält natürliche Saponine, die in Verbindung mit Wasser Schaum bilden. Die Nutzung als Gesichtsreiniger scheint hingegen völlig neu zu sein und steht nicht in Verbindung mit Ayurveda. Mehr Informationen zum Waschnussbaum finden sich bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Waschnussbaum

Acacia Concinna Fruit Extract wird in Asien ebenfalls als Seife verwendet; diese Frucht enthält Tannine, also Gerbstoffe, worauf wohl die porenverfeinernde Wirkung von „Sanskrit Saponins“ zurückgeht. Gerbstoffe können die Haut jedoch austrocknen. Auch Schleierkraut (Gypsophila Paniculata) enthält natürliche Saponine.

 

Positiv:

hautneutraler ph-Wert

gute Reinigungswirkung sofern kein Make-up verwendet wird

verfeinert bei regelmäßiger Benutzung das Hautbild

Neutral

gewöhnungsbedürftiger Kräutergeruch

Negativ

entfernt kein Make-up

darf nicht in die Augen kommen, wirkt dort wie Seife

trocknet die Haut leicht aus, kann also bei trockener Haut nicht täglich verwendet werden

 

90 ml kosten bei Victoriahealth.com 21 £, 180 ml kosten 34 £

 

.

 

 

 

 

(Fotos: Dinah f. KK  Keinerlei Sponsoring)

17 Kommentare

  1. Liebe Dinah,
    seit einer Woche habe ich Niod’s Sanskrit Saponins auch in Verwendung – allerdings täglich – und bin total begeistert. Natürlich sind die Poren nicht verschwunden. Das Hautbild wirkt aber wesentlich feiner, gleichmäßiger. Ich hatte bei Victoriahealth ein Bundle-Angebot gekauft – Mastic Must war u.a. auch dabei. Mastic Must werde ich ab heute verwenden (natürlich mit dem Fön-Booster😁) und bin auf das Ergebnis mal sehr gespannt….

  2. Hallo Dinah,

    ich nutze den Cleanser auch seit ein paar Monaten, nach der normalen Reinigung… ein sehr spezielles Produkt… das ich als sehr effektiv halte.

    Haut ist nach Anwendung super glatt… Poren wesentlich verfeinert.
    Ich lasse Sanskrit Saponins bei Anwendung erst in Händen mit Wasser emulgieren,… „seife“ mich ein (Augen wirklich unbedingt aussparen!!!) & lasse ihn danach gut noch mindestens eine Minute einwirken.

    Babyzarte feine glatte Haut.
    Und der Effekt hält wirklich gut an.
    Meine milde Rosazea kommt gut klar.
    Keinerlei Reizungen oder Rötungen. 👍
    Manchmal habe ich auch leichtes Trockenheitsgefühl, aber nicht immer… kann vielleicht durch Tretinoin gelegentlich eher verursacht sein…
    Witzigerweise beschleunigt der Sanskrit Saponins Cleanser auch die Abschuppung nach Anwendung von Tretinoin… wenn ich am darauffolgenden Abend den Reiniger anwende kann ich mit normalen Handtuch die oberflächlichen Schüppchen perfekt sanft abrubbeln um Nase, Mundwinkel etc.!!!

    Habe ihn auch mal als Maske benutzt… fand jedoch, dass mit Wasser der Effekt gleich ist & vor allem schneller geht 😜
    Ich bin kein Masken Fan!

    Ich nutze ihn jetzt nicht immer jeden 2. Abend konsequent, sondern wenn ich meine, dass meine Poren es nötig haben: „open house“ 😂

    Für mich riecht der Cleanser nach Brotteig 😀

    Ich werde ihn weiterhin bestellen… vor allem für die wärmeren Jahreszeiten sehr gut geeignet!!! 👍

    Schönen 4. Advent
    🕯🕯🕯🕯
    der hydro

    1. Hallo Hydro, du verwendest immer alle Neuigkeiten aus dem Pflege- und Kosmetikbereich (Nahrungsergänzungsmittel nicht vergessen) und bist immer auf dem Laufendem. Das finde ich sehr beeindruckend. Ich würde so gerne ein Foto von deiner Haut sehen;-) Die muss wie ein Babypopo aussehen, oder?

      1. Danke 😊… ich mag es zu forschen & zu experimentieren… macht Freude 😊
        Bzgl. Haut… im Eingangsbereich der „Company“ in der ich arbeite hängt ein Foto von mir… vor 12 Jahre entstanden… alle sagen ich habe mich überhaupt nicht verändert in all den Jahren, im Sinne von gealtert… das ist doch eine Motivation mit 47 bis jetzt viel richtig gemacht zu haben 😊
        … obwohl ich leidenschaftlicher Raucher bin!
        … also weiter machen!!!
        Man wird erst alt, wenn man nicht mehr neues probiert… bin noch in der Spiel- & Experimentierphase 😂

        1. Rena hat Recht.
          Meist bist Du uns, was Neuerungen angeht, um Längen voraus !

          Das mit dem Hautzustand hatte ich mich auch schon gefragt ?! 🙂

  3. ich nehme ihn auch alle 2-3 Tage, nach der normalen Reinigung.
    die Poren sind danach sichtbar kleiner. Trockenheitsgefühl habe ich keines, die Haut sieht einfach sehr schön und glatt aus.
    liebe Grüße und einen wundervollen 4 Advent
    irmgard

  4. Danke für die Erfahrungsberichte. Ich finde den Effekt auch beachtlich und werde Sanskrit Saponins weiter benutzen, wenn auch nur jeden 2. Tag. Ich liebe halt auch klassische Cleansing Balms

  5. Ich habe eine ölige Stirn und Sanskrit Sapoins scheint mir hier das richtige zu sein. Ich werde es auf jeden Fall bestellen und mal testen. Danke für Deinen Bericht!
    LG Tina

  6. Hallo Dinah,
    Meinst du das man den Cleanser auch verwenden könnte bei Rosacea??
    Ich bekomme leider schnell“ schübe“ sobald ich zu agressive Produkte verwende, möchte aber gerne mein Hautbild verfeinern
    Merci

  7. Jetzt muss ich auch mal meine Erfahrungen bezüglich NIOD mit euch teilen.
    Danke KK, denn durch dich bin ich überhaupt zu NIOD gekommen,
    Ich habe mir ein Set bestellt indem auch Saponins enthalten war!
    Zuerst dachte ich mir-das brauche ich aber nicht!
    Bin froh, dass ich es doch ausprobiert habe, denn auch ich bin begeistert!
    Verwende es allerdings nur 2x in der Woche!Das Hautbild wird wirklich sehr klar!
    Ganz angetan bin ich auch von CAIS und NEC!
    Danke auch an dich Dinah für deine tollen Reviews!
    Wünsche euch allen noch eine schöne Adventzeit!
    LG
    Ulli

  8. Hm! Ich habe bei einem meiner letzten Nachhaltigkeitsanfälle Waschnüsse zum Wäschewaschen ausprobiert. Mit zweifelhaften Ergebnis. Meine Restnüsse habe ich dann großzügig verschenkt. Hätte ich sie für die Gesichtspflege behalten sollen? Es gibt sie bei DM.

  9. @Silke: NIOD empfiehlt Sanskrit Saponins auch für sensible Haut, es ist auch weder Alkohol noch Parfüm enthalten. Du könntest also einen Versuch wagen, denke ich. LG Dinah

  10. Der Cleanser klingt toll, den muss ich unbedingt mal testen! Vielen Dank für deinen Bericht, ich hätte nicht gedacht, dass man damit so gute Ergebnisse erzielten kann. Lg

  11. Hallo Dinah, ich möchte Dir auch schöne Weihnachten wünschen und vielen Dank für Deine Reviews!
    Du stellst immer ausgefallene Sachen vor, sehr interessant für mich. Meist kenne ich die Produkte gar nicht. Ich zähle immer, ob morgen wieder Dein Sonntag ist, an dem etwas von Dir kommt!😀

    Leider bin ich wirklich ein schlechter, irgendwie langsamer Tester und hinke Euch Profis meilenweit hinterher. Hatte mir für die Feiertage gerade den HD Cleanser vorgenommen und das Lipid’Or.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mir manchmal merkwürdige Dinge mitbestelle ( wie von Missha den Immortal Youth Moisturizer oder das Missha SuperAqua Oxygen Micro Peeling z.B.), statt mal Euren Empfehlungen zu folgen und die Sachen müssen dann natürlich auch erst getestet werden.
    Oder mir fällt plötzlich ein, dass für die nebligen Herbsttage vielleicht doch ein Sonnenschutz LSF 20 reichen könnte und dann muss doch die Superdefense Creme von Clinique her und ausprobiert werden.
    Fürs neue Jahr kommt mir jetzt aber endgültig dieses NIOD ins Haus ( CAIS und dieses Hyaluronserum sind schon auf meiner Liste und der Cleanser klingt auch gut- vorallem dieser Aspekt, dass er Retinolschüppchen lösen hilft hat mich sofort angesprungen…)

  12. Hallo Dinah,

    Was es nicht alles gibt! Ich kann mich erinnern, dass ich nach der Geburt meiner ersten Tochter Unterleibsbäder verschrieben bekommen habe, zur besseren Heilung meines Dammschnittes. In dem Pulver waren auch Tannine enthalten.

    Liebe Grüße
    Claudia

  13. Liebe Martina, dir und allen anderen Lesern auch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch! Ich mache eine kleine Winterpause und komme dann im Januar wieder. LG Dinah

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s