SKINCARE GASTBEITRAG (DINAH): Skincare Awards 2017

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, also ein guter Zeitpunkt, um 2017 pflegetechnisch Revue passieren zu lassen – welche Produkte waren gut, was waren meine Favoriten? Allerdings habe ich festgestellt, dass sich da bei mir nicht so viel getan hat, jedenfalls dürfte das meiste davon den Lesern dieses Blogs bereits bekannt sein. Aber ein Jahr ganz ohne Favoriten wäre auch langweilig. Deshalb stelle ich heute Produkte vor, die auf meiner Wunschliste gelandet sind, weil andere sie bei Instagram zu ihren Lieblingen ernannt haben. Und das sind nicht die großen Influencer, sondern überwiegend Blogger mit kleineren Accounts.

 

Aktuell werden auf Instagram gerade Awards für die subjektiv besten Pflegeprodukte des Jahres in diversen Kategorien vergeben; wer danach sucht, findet die Posts unter dem Hashtag #skinemmies2017. Es ist immer wieder spannend zu sehen, was andere gut finden und welche Produkte häufiger genannt werden – so entdecke ich interessante neue Marken und mögliche Testkandidaten für 2018.

 

Reinigung – First Cleanse und Second Cleanse

Überraschend deutlich lag hier der Farmacy Green Clean Cleansing Balm als First Cleanser vorn, also das erste Produkt beim Double Cleansing oder einfach der Reiniger für abends. „Green clean“ klingt jetzt sehr nach Bioprodukt, aber das täuscht – der Balm ist grün, weil er Echinacea enthält. Er enthält auch ätherische Öle, aber keine Pflanzenöle. Offenbar reinigt er gut, sonst wäre er nicht so beliebt. 90 ml kosten 34 $; bis jetzt ist Farmacy nicht in Deutschland erhältlich. Mein Award geht an den Emma Hardie Cleansing Balm (zum Review https://konsumkaiser.com/2017/04/09/skincare-gastbeitrag-dinah-emma-hardie-moringa-cleansing-balm/).

Als Second Cleanser oder Reiniger für morgens habe ich zwei Favoriten ausgemacht: das IS Clinical Cleansing Complex Gel (180 ml kosten 44 €) und den Jordan Samuel After Show Treatment Cleanser (94 ml für 20 $). Das IS Clinical Cleansing Gel dürfte besonders für sensible Mischhaut mit Neigung zu Akne gut geeignet sein, es wird als mild und gründlich gelobt. Jordan Samuel, ein ehemaliger Balletttänzer, ist in den USA ein Liebling der Skincare-Community. Der Cleanser ist ein dickflüssiges Öl, das sich in einen Balm verwandelt; er enthält natürliche Öle und Pflanzenextrakte. Jordan Samuel kann bislang nur direkt in den USA bestellt werden. Mein Favorit 2017 war die preiswerte Nivea In-Dusch Waschcreme, die ich aber nicht unter der Dusche verwende, sondern am Waschbecken.

 

Gesichtsspray/Toner

Großer Liebling bei Instagram ist der Hydrating Accelerator von Josh Rosebrook (120 ml für 39 €); das Spray kommt direkt auf meine Wunschliste. Es enthält kein Wasser, sondern Aloe vera, und dazu eine ganze Reihe natürlicher Öle wie Jojoba, Marula, Hanf, Nachtkerzenöl … ein Traum für meine trockene Haut, hoffe ich. Allerdings sind auch ätherische Öle enthalten, wobei ich da nicht empfindlich bin. Bei den Tonern gab es keinen klaren Favoriten, unter den Fans von K-Beauty dürfte Klairs Supple Preparation Toner weit vorne liegen (180 ml für ca. 24 €).

 

Moisturizer

In der Kategorie Tagespflege nannten viele Liquid Gold von Stratia (zum Review von KK https://konsumkaiser.com/2017/11/05/skincare-stratia-liquid-gold-lohnt-sich-das/), ein gut formuliertes Produkt mit Niacinamide und Ceramiden. Bei der Nachtpflege gab es keinen klaren Favoriten.

Meine persönlichen Awards gehen an Pure Heals Propolis 80 Cream und Banila Miss Flower & Mr. Honey Cream (zum Review https://konsumkaiser.com/2016/09/25/k-beauty-gastbeitrag-dinah-honig-oder-propolis-banila-miss-flower-mr-honey-cream-vs-pure-heals-propolis/).

Serum

Diese Kategorie zählt eindeutig zu den beliebtesten, entsprechend schwer fällt da die Wahl. Etliche Awards heimste das Feuchtigkeitsserum Hydrate von Jordan Samuel mit Aloe vera und Hyaluronsäure ein (30 ml für 29 $). Auch das Calm Redness Relief Serum von Paulas Choice landete weit vorne, wobei es vor allem als Feuchtigkeitsspender gelobt wird (30 ml kosten 37 €).

Natürlich ging auch The Ordinary nicht leer aus, neben anderen Seren gehörte das Peptid-Serum Buffet zu den Gewinnern (zum Review von KK https://konsumkaiser.com/2017/02/15/skincare-the-ordinary-buffet-lohnt-sich-das/). Ich habe mich für CAIS von NIOD entschieden (zum Review von KK https://konsumkaiser.com/2016/12/08/skincare-niod-copper-amino-isolate-serum-cais-100-lohnt-sich-das/).

Masken

Eine weitere Lieblingskategorie unter Skincare-Junkies. Zusammenfassend würde ich sagen, dass Honig gewonnen hat. Auffallend viele Auszeichnungen gingen an Farmacy Honey Potion (117 g für 56 $) und Honey Mud von May Lindstrom (100 g kosten 99 €).

Mein persönlicher Favorit ist die I’m from Honey Mask von Wishtrend (zum Review https://konsumkaiser.com/2017/03/19/k-beauty-gastbeitrag-dinah-im-from-honey-mask/). Honey Potion enthält Honig, Propolis und Gelee Royal, aber auch eine Menge Glycerin. Honey Mud ist eine luxuriöse Reinigungsmaske mit Honig, Tonerde und Kakaobutter – klingt gut, ist mir aber zu teuer.

 

So, das waren die Skinemmies 2017 in den wichtigsten Kategorien. Vielleicht waren für den ein oder anderen ja ein paar Anregungen dabei und aktuell, zur Shopping-Woche des Jahres, finden sich eventuell auch günstige Angebote.

 

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Dinah f. KK, Hersteller, Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring!)

2 Kommentare

  1. Danke Dinah – ich kauf immer all deine Empfehlungen ! Und bin immer ganz begeistert von Deinen Tipps – meine Haut sieht top aus …

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s