SKINCARE: WAS WURDE EIGENTLICH AUS…ESTÈE LAUDER „REVITALIZING SUPREME+ WAKE-UP BALM“

Im März habe ich bereits zum ersten Mal über den „Beautyblitz“ von Estée Lauder (Revitalizing Supreme+ Global Anti-Aging Wake Up Balm) berichtet. Eine Allround-Tagespflege, die etwas reichhaltiger ist, und die Haut in Sekundenschnelle besser aussehen lässt. Heute möchte ich euch schildern, ob ich nach ein paar Monaten immer noch so begeistert bin…

 

„Spieglein, Spieglein an der Wand“…KLIRR…

  • Kennt ihr das? Man wacht morgens auf und alles hat sich gegen einen verschworen, ganz besonders das Spiegelbild, das einem in aller Frühe hämisch sagen möchte: „Geh lieber wieder in´s Bett, das wird heute nix!“
  • Oder man hat einen stressigen Tag hinter sich, hat aber noch ein wichtiges oder schönes Date vor sich, das man auf keinen Fall verpassen möchte, und bei dem man einen „glänzenden Auftritt“ hinlegen möchte?
  • Die Haare wollen nicht richtig liegen, und das Gesicht sieht stumpf und müde aus, als käme man gerade aus einem 10 stündigen Dauermeeting in Sibirien. Kein schöner Anblick, es muss Abhilfe her.

Die meisten Frauen arbeiten dann mit Make-up, Highlighter, Rouge, usw.

Aber was ist, wenn man auf Make-up verzichten möchte? Oder Männer, die nicht eine schwülstige Glitzerkugel aus sich machen wollen? Vielleicht eine durchbltungsanregende Kampfersalbe auftragen? Hämorrhoidensalbe unter die Augen? Um Himmels Willen, nein!

 

Meine „Zaubermittel“

In den warmen Monaten ist ja die Clinique „Turnaround Daytime“ mein Favorit für solche Tage. Sie gleicht fast unmerklich den Hautton aus und lässt das Gesicht ganz leicht strahlen. Auch das „Mission Perfection Serum“ von Clarins ist toll, eher aber bei (dezent getönter) Sommerhaut.

Und genau das tut auch der „Wake Up Balm“ von Estée Lauder! Nur ein ganzes Stückchen reichhaltiger und pflegender, also perfekt für die kalten Monate.

Über die Beduftung hatte ich ja schon gesprochen, das ist auch der Grund, warum ich diesen Balm nur sporadisch zu o.g. Anlässen benutze und nicht täglich, obwohl er eine imposante Menge an guten Wirkstoffen enthält. Dabei verzichtet Lauder allerdings auf ätherische Duftöle (gut!), und setzt nur ein Parfüm in ganz geringer Menge ein (nicht schlecht!), was mir allerdings deutlich zu madammig/pudrig in der Nase bleibt. Deshalb als SOS Produkt, obwohl es kein all zu reizendes Potential besitzen dürfte.

Der geschmeidige Balm kommt aus einem Airless-Spender. Das ist ebenfalls ein riesiger Vorteil zu den anderen Produkten der Revitalizing Supreme+ Serie von Lauder, die sonst im kaum schützenden Tiegel verkauft werden. Schade um die vielen guten Inhaltsstoffe, wie zB. Antioxidanzien.

 

Was ist drin?

INGREDIENTS: WATER\AQUA\EAU; HEXYLDECYL STEARATE; GLYCERIN; BUTYLENE GLYCOL; DICAPRYLYL CARBONATE; CAPRYLIC/CAPRIC/MYRISTIC/STEARIC TRIGLYCERIDE; GLYCERETH-26; DIMETHICONE; CETEARYL ALCOHOL; PROPANEDIOL; LIMONIUM VULGARE FLOWER/LEAF/STEM EXTRACT; CUCUMIS SATIVUS (CUCUMBER) FRUIT EXTRACT; NARCISSUS TAZETTA BULB EXTRACT; HORDEUM VULGARE (BARLEY) EXTRACT\EXTRAIT D’ORGE; MORINGA OLEIFERA SEED EXTRACT; ARTEMIA EXTRACT; WHEY PROTEIN\LACTIS PROTEIN\PROTEINE DU PETIT-LAIT; CAFFEINE; SORBITOL; OPUNTIA TUNA EXTRACT; LAMINARIA DIGITATA EXTRACT; SODIUM HYALURONATE; ALGAE EXTRACT; TOCOPHERYL ACETATE; ACETYL HEXAPEPTIDE-8; HDI/PPG/POLYCAPROLACTONE CROSSPOLYMER; PEG-100 STEARATE; GLYCERYL STEARATE; SUCROSE; ACETYL GLUCOSAMINE; ACRYLAMIDE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER; CETEARYL GLUCOSIDE; ISOHEXADECANE; CAPRYLYL GLYCOL; CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE; PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL HYDROXYHYDROCINNAMATE; ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER; TROMETHAMINE; PROPYLENE GLYCOL DICAPRATE; POLYSORBATE 80; ISOCETETH-20; HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEEDCAKE; HEXYLENE GLYCOL; POTASSIUM SORBATE; FRAGRANCE (PARFUM); STEARIC ACID; ALUMINUM HYDROXIDE; SILICA; CITRIC ACID; DISODIUM EDTA; BHT; PHENOXYETHANOL; MICA; TITANIUM DIOXIDE (CI 77891); IRON OXIDES (CI 77491, CI 77492, CI 77499)

Ich sehe diese Creme nicht so sehr als tägliche Anti-Aging Creme, obwohl sie das Zeug dazu hätte. Neben Feuchtigkeitsspendern, vielen Pflanzenextrakten, Koffein, Algenextrakten, Vitaminen, Peptiden, Triglyceriden (Hautbarriere!), enthält sie Silikone und Parfüm. Es findet sich auch Mikroplastik im Balm.

Fazit

  • Ein ziemlich gutes Produkt, das als Effektbalm bei mir eine ganz tolle Arbeit leistet.

 

  • Die Inhaltsstoffe werden Skincarejunkies nicht 100% zufrieden stellen (etwas Duft, Silikon, Mikroplastik), aber in Kombination mit einem guten Feuchtigkeits- und AOX Serum, plus dem Liquid Gold (für die Hautbarriere), hat man hier ein Knallerprodukt, das die Haut strahlen lässt, egal wie müde und ausgelaugt sie vorher ausgesehen hat! Und das sogar ohne Glitzer und Glimmer oder Disokugeleffekt.

 

  • Leicht aufgehellt durch die enthaltenen Pigmente, ist die Müdigkeit optisch sofort aus dem Gesicht verschwunden. Falten werden weicher, verschwinden tun sie aber nicht, nur so nebenbei, falls sich jemand mal wieder ein Wunder erhofft…

 

  • Männer, die sich nicht am Duft stören, und die (wie ich) eine trockene Haut haben, werden den Balm ebenfalls lieben.

 

  • Den angenehm leichten aber trotzdem reichhaltigen Balm trage ich als letzten Schritt über Serum und Pflege auf. Danach tut es seine Magie, dabei glänzt nichts speckig, die Haut bleibt aber über eine lange Zeit gut versorgt und sieht gesund und strahlend aus.

 

  • Einen Pumphub in die Foundationgeben! Es macht diese samtiger und „glowiger“, ohne zu stark zu strahlen, wie bei einem Highlighterprodukt.

 

  • Als alleinige Pflege, wenn es morgens (oder vorm Date) mal richtig schnell gehen muss.

 

  • Ist dem „Beauty Flash Balm“ von Clarins deutlich voraus!

 

  • Super Airlessspender, das wünscht man sich bei allen Lauder Produkten! Love!

 

  • 30 ml kosten ca. 71,99 Euro (Douglas) /  47,60 Euro (Zentraldrogerie)

 

Hier findest du meinen ersten Eindruck zum Produkt: KLICK!

.

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

9 Kommentare

  1. Interessant, interessant, wenn Weihnachten bald vor der Tür steht. Aber wo Du es gerade erwähnst, was ist denn nun eigentlich dran an der Mähr mit der Hämorrhoidensalbe? Hat das schon jemals jemand ausprobiert?

  2. Boah deine Effektbeschreibung fixt mich an ……. Bin aber incitechnisch eher abgeneigt….habe auch keine trockene Haut…. Menno! ;-)

  3. Ist sie vergleichbar mit meiner all time favourite „Estée Lauder DayWear Multi-Protection Antioxidant Sheer Tint Release“?
    Auch unter Harry Potters Zaubercreme bekannt.

    1. Die günstigsten Parfümerieläden waren fast alle ausverkauft! Es gab wohl einen echten Run auf den Balm. Ich bestelle mir vorsichtshalber auch noch ein Backup.
      Viele Grüße, KK

  4. Hat jemand schon die Maske von Sculplla ausprobiert ? Gibt es zur Zeit wohl nur in Amerika …den Sculplla Mist kann man bestellen, die Maske nicht. Gilt angeblich als der neue Ersatz fuer Fillers..Taugen eigentlich diese Home-devices etwas ?Das waere ja auch interessant, wenn die getestet werden wuerden…Arbonne, miniblend microcurrent und wie sie alle heissen

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.