SKINCARE: KÖRPERPFLEGE SUPER-FRESH * HAND CHEMISTRY „RETIN-OIL 1%“

KÖRPERPFLEGE? Langweilig? Dachte ich auch erst, aber es geht auch spannend. Das Pflegeöl von Hand Chemistry ist so ganz anders, als die altmodischen Bodylotions, die wir hier für gewöhnlich verwenden. Ich war wirklich überrascht, denn normalerweise mag ich keine Körperöle! Aber man lässt sich ja gerne überraschen…

kk-hand-chemistry-close

Überblick

Der Name „Hand Chemistry“ ist ein wenig verwirrend! Man denkt natürlich sogleich an eine Handpflegelinie. Und in der Tat, für die Hände sind die Produkte auch gut zu gebrauchen, aber eben auch für den ganzen Körper. Ganz besonders zum Beispiel dieses „Retin-Oil“, welches zur Pflege von Narben, gegen Dehnungsstreifen, Alterungserscheinungen und Dehydrierung der Haut geeignet sein soll.

(Hinter Hand Chemistry steht mal wieder DECIEM, an denen kommen wir momentan ja kaum vorbei, stammen von denen doch die Kult-Brands „The Ordinary“, „NIOD“, „Hylamide“, usw.)

Die Produktversprechungen gehen schon weitestgehend klar, denn enthalten sind in dem Öl eine Menge Vitamine in guten Dosierungen und in recht stabilen Formulierungen. Besonders zu erwähnen ist aber ein Retinoid namens „Hydroxypinacolone Retinoate“, was man im Wesentlichen als gut verträgliches Retinol beschreiben könnte. Dieser Wirkstoff ist auch im „Advanced Retinoid 2%“ von The Ordinary enthalten (Review).

 

Inhaltsstoffe

C12-15 Alkyl Benzoate, PEG-20 Glyceryl Triisostearate, Hydroxypinacolone Retinoate, Ethyl Ascorbic Acid, Algae Extract, Oenocarpus Bataua Fruit Oil, Euterpe Oleracea Fruit Oil, Dimethyl Isosorbide, Caprylic/Capric Triglyceride, Tocopherol, Tocopheryl Acetate, Ethoxydiglycol, Parfum (Fragrance), Limonene, Linalool.

Um ehrlich zu sein, habe ich mir das Produkt gekauft, weil ich wissen wollte, ob es als günstige Retinolpflege für das Gesicht durchgehen könnte. 1% Retinoid plus Vitamine und pflegende Öle, es hätte gut passen können.

Aber wenn man sich die Inhaltsstoffliste genauer anschaut, sieht man, dass das Produkt nur bedingt für die Gesichtshaut geeignet ist, denn die Parfüm und (ätherischen) Duftstoffe sind doch zahlreich enthalten. (Die neueste Version des Produktes hat weniger Duftstoffe gelistet!)

Enthalten ist kein Wasser, Grundlage sind synthetische Stoffe, die eine stark pflegende Komponente besitzen (Ester aus Benzoesäure und Fettalkoholen). Dann gibt es die Vitamine A, E und C, und einige Öle (Pataua Öl, Öl der Kohlpalme und Neutral Öl/MCT-Öl), sowie Algenextrakte und ein Penetrationsverstärker.

 

kk-hand-chemistry-retinoid-complex-2

Anwendung und Wirkung

Man kann es komfortabel direkt nach der Dusche, auf die noch leicht feuchte Haut, auftragen. Das Öl ist ziemlich sparsam und lässt sich prima verteilen.

Nun muss ich dazu sagen, dass ich Körperöle eigentlich hasse. Doch hier ist das anders, es zieht so gut ein (sparsam anwenden!) und hinterlässt wirklich keinen Ölfilm, dass man das Produkt auch wunderbar als Hand- und Nagelöl verwenden kann. Ich kann nach der Anwendung sofort ein Glas anfassen. Und das ohne, dass es mir aus der Hand rutscht und ohne fettige Rückstände am Glas. Sehr bemerkenswert!

Eigentlich ist meine Körperhaut nicht besonders pflegebedürftig (typisch Mann). Trotzdem habe auch ich meine Schwachstellen! Meine Ellenbogen und die Knie sind manchmal etwas gerötet, schuppen sich öfter und sind mitunter nicht besonders ansehnlich. Das ist dann meist im Sommer besser, im Winter wird es schlimmer. Aber man versteckt das ja in der kalten Jahreszeit unter Hosen und Pullovern.

Nach zwei Wochen mit dem Öl (nach jeder Dusche) bin ich aber erstaunt, wie angenehm sich meine Haut an meinen „Gruselstellen“ anfühlt und aussieht! Da ist kein Hubbelchen mehr zu sehen, nichts schuppt sich, Rötungen sind vollständig verschwunden.

Zur Ehrenrettung anderen Bodyprodukte muss ich zugeben: Ich verwende ja sonst nur selten eine Körperpflege, deshalb sind meine Vergleichsmöglichkeiten beschränkt. Trotzdem mag ich das Ergebnis und werde es weiter verwenden, zumindest im Herbst und Winter. Zur Wirkung auf Narben und Cellulite kann ich leider keine Aussage machen.

Noch ein Wort zu den Duftstoffen: Die merkt man schon deutlich, das Produkt riecht auf Anhieb ziemlich intensiv. Allerdings ist der Duft sehr erfrischend, ein bisschen nach Orange/Zitrone/Nimm2 😉  Ausserdem verfliegt er zum Glück recht schnell, sodass man Abends im Bett nicht ungute Träume zu „Gesunde Vitamine naschen“ bekommt. (Pöh, ich habe schliesslich schon die Zähne geputzt!)

Die neuste Version des Produktes hat übrigens weniger Duftstoffe gelistet!

Nochmals zu den Händen: Dort habe ich ein paar kleine Pigmentflecke, die mich allerdings jetzt bereits stören. Halt typische „Alterserscheinungen“, Bäh! Nach zwei Wochen der Anwendung (nach jedem Händewaschen zuhause) sind diese tatsächlich ein wenig blasser geworden! Ein sehr eindrucksvolles Ergebnis, aber auch hier habe ich keine ernsthaften Vergleichsmöglichkeiten, da ich nur selten Handcremes verwende. Jetzt bin ich bekehrt!

100 ml kosten ca. 24,00 Euro (zB. über DECIEM)

kk-hand-chemistry-retin-oil1

 

🙂

+verbessert die Hautstruktur, Erscheinungsbild und Pigmentierung

+bietet Feuchtigkeit und reichhaltige Pflege

+macht glatt und weich ohne schmierigen Film

+als Handpflege toll, weil sofort wieder einsatzbereit

 

😦

-recht starker Duft

-Preis

-übersichtliche Wirkstoffliste

-sehr trockene Haut braucht wahrscheinlich noch eine zusätzliche Körpercreme

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

50 Kommentare

  1. Guten Morgen, lieber Kaiser!

    Fürchte, nach Deiner Beschreibung „muss“ ich das Öl doch noch bestellen (habe mich gestern zur Hand Chemistry-Handcreme hinreißen lassen, und hoffe, dass zumindest ein Teil der Wunderwirkung eintritt). Ich hasse das Hautgefühl nach den meisten Bodylotions und bin aus alten Clarins-Zeiten noch immer ein Fan der Verwendung von Körperölen auf nasser Haut, die man danach nochmal kühl abbraust. Danach ist nix fettig o.ä., sondern einfach nur angenehm. Und man kommt so mit dem Öl auch lange aus, das relativiert den Preis. Clarins kostet ja mittlerweile mehr als das Doppelte, deswegen war/bin ich immer wieder auf mehr oder weniger erfolgreicher Suche (Alverde, Weleda, Primavera u.a.) – nach günstigeren Alternativen. Und wenn dann sogar noch ein paar interessante Inhaltsstoffe dabei sind (Clarins hat ja hauptsächlich gut gerochen ;-)) ….?

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag :-)!

    Ursula

  2. Ebenfalls guten Morgen! 🙂
    Das erinnert mich ein wenig an ein (vermutlich nicht so gut zusammengesetztes) Produkt in orange-weißer Verpackung, laut deren Beschreibung für Dehnungsstreifen und Co. an Beinen, wurde heftig beworben, hat meinen Körper aber nur müde mit den Augenbrauen winken lassen, da ohne wirkliche Wirkung…. (ist aber eine rein subjektiv-persönliche Erfahrung).
    Das hier von Deciem klingt schon wesentlich effektiver. Retinol ist eine feine Sache (das weiß sogar ich Kosmetik-Laie 😉 )
    Ich bin etwas verlockt, es zu kaufen, die Marke scheint sehr gute Sachen zu führen. Noch dazu, wenn es langsam und ruhig Pigmentflecken mindert, wäre das ganzkörpermäßig eine ziemlich gute Sache. Von meinen staubigen Ellbogen ganz zu schweigen, die „darben“ jeden Winter so vor sich hin –> vielleicht haben die Designer deswegen für die aktuelle neue Mode die Super-Ärmel-Pullis eingeführt? :-]
    Und der Duft…vom Gesicht entfernt geht es; solange ich dabei nicht extrem lange wie ein übergroßes „Nimm-2“ rieche, finde ich es völlig ok, vor allem wenn das Öl schnell einzieht (das ist echt ein Kritierium, siehe auch Clarins!). Vor kurzem hatte ich in der U-Bahn jemand neben mir stehen, die nach Schokolade duftete; nach 2 Haltestellen war ich leicht k.o. davon; die anderen wohl auch, irgendwann sagte sie zu ihrer Freundin, sie nimmt nie wieder morgens die Bodylotion, jetzt riecht sie die ganze Besprechung nach Schoki. 🙂

  3. Im Winter komme ich ohne Handpflege gar nicht aus, aber Pigmentflecken, jetzt weniger an den Händen kenne ich auch

  4. Guten Morgen! Der Beitrag kommt gerade richtig. Wenn in 5 Wochen mein Gips weg kommt, werde ich doch etwas mehr an Hautpflege brauchen als meine übliche Körpermilch.

    …“ Gesunde Vitamine naschen“ – danke für das Lächeln; -)

    Schönen Sonntag noch

    Lg Martina

  5. Hallo Herr Kollege 😊

    Ich nutze die Body Lotions von Paula mit 2% BHA & 10% AHA.
    Beide sind sehr gut… meine Ellbogen, Kniee etc. sind babyzart,… generell durch die Säuren sehr glatte Körperhaut.
    Die Retinol Body Lotion von PC war mir von Anfang an zu teuer & nicht ergiebig genug bzw der Retinol Anteil zu gering.
    Dadurch immer auf der Suche nach besseren Alternativen.

    Seit The Ordinary unsere Gefilde erobert, habe ich das Retinol 2% mit Numis Med (Body Lotion mit 5% Urea – Drogerie Markt Müller) gemischt & bin zufrieden… 1-2 pro Woche mische ich es direkt in der Handinnenfläche vor der Anwendung.

    Hand Chemistry’s Hand Cremes sind toll – the Youth Complex (riecht auch intensiv) & die Hyaluronic Conentrate sind jeden Tag bei mir im Gebrauch.

    Das Retin-Oil habe habe ich bis jetzt gemieden, weil ich zum einen Panik habe vor diesen intensiven süßlichen Düften und zum anderen, weil Öle allein angewendet gar nicht gut für Haut sind!!!
    Bitte beachtet:
    Double Cleansing… man nutzt Öle zum abschminken von sogar wasserfestem Make-up!

    Pure Öle vermischen sich mit unseren Epidermislipiden und waschen sie einfach aus.
    Auch Masseure arbeiten heute nicht mehr mit Körperölen, sondern nutzen Lipo-Lotionen.
    Zum Schutz des Patienten & zum Schutz der eigenen Hände… auf Dauer entsteht Hauttrockenheit, Juckreiz, bis hin zu Ekzemen.
    Öle eingearbeitet in eine Creme, Lotion oder Salbe verhindert den Auswascheffekt & die wertvollen Fettsäuren nähren die Haut!

    Darum habe ich bis jetzt beim Retin-Oil nicht zugeschlagen… obwohl ich sonst alles von DECIEM sehr bemerkenswert bis sehr GENIAL empfinde!!!

    Schönen Sonntag
    GRUSS
    der hydro

    1. Lieber „Hydro“,

      heißt das, dass ich bisher Körperöle mit Lipiden (oder Emulgatoren?) erwischt haben muss (ersteres kann ich bei teils billigeren Produkten nicht ganz glauben), oder liegt’s an der Anwendung auf nasser Haut, und dass ich dadurch quasi sowas ähnliches wie eine einfache Emulsion „erzeugt“ habe? Konnte den Effekt von trockener Haut auch mit unterschiedlichen Ölen zumindest am Körper nicht feststellen, im Gegenteil – Hautgefühl ähnlich wie mit Paula’s 2 % BHA-Lotion, die ich erst seit kurzem kenne und sehr gerne verwende (besonders auch im Gesicht!) und die bisher einzige positive Ausnahme bei Bodylotions für mich ist, die ich sonst so gar nicht mag. Bei Gesichtsöl (Versuch vor vielen Jahren mit Clarins, und dann nochmal mit Caudalie) kann ich „oberflächlich Öl, drunter Wüste“ aber zu 100 % bestätigen.

      Vielen Dank im voraus für „Licht ins Dunkel“ 😉

      Ursula

      1. Das ist jetzt schwierig für mich zu beantworten, denn man müsste zu jedem Produkt Deklaration studieren & natürlich die jeweilige individuelle Hautbeschaffenheit in Betracht ziehen!

        Allgemein:
        Wenn ich eine Woche Lavendel Öl (hochgradig hautirritierend) anwende, wird man mir das nicht gleich ansehen, dass ich meinem Körper/Haut schaden zugefügt habe…
        Aber!!! über längere Zeiträume kommt es dann doch schleichend an die Oberfläche, sprich Haut, zum Vorschein!
        Haut regeneriert schlechter, altert, und hat mit der Zeit einige Nebenerscheinung wie Hauttrockenheit etc.

        Zu Caudalie:
        Hier kann ich es zB nachvollziehen, denn Caudalie verwendet viele ätherische Öle – super schlecht für Haut!

        http://www.beautypedia.com, möchte ich hier gerne in Erinnerung rufen, die bei verschiedenartigen Ölen gesondert darauf hinweisen, welche der Haut nutzen bringen & welche man meiden sollte!

        Ich selbst kann nur bestätigen, dass wenn ich gute Öle (zB Marula Öl, Lipid’Or, Paula’s Renewal Oil Booster) in eine Creme einarbeite, der Effekt wesentlich positiver ist… gut durchfeuchtete, genährte Haut am nächsten Morgen.

        Seriöse Firmen sprechen auch insgeheim immer von Oil Boostern, im Sinne von „untermischen“, einarbeiten in eine Creme oder Lotion.

        Auch hier darf man nicht vergessen:
        Kosmetik Branche ist ein Markt, der Trends & Hypes unterliegt & versucht dem Kunden ständig „neue“ Lösungen für bessere Haut unterzujubeln.
        Gesichtsöle sind zB seit ca 3 Jahren sehr gehypt – befragt man hierzu Dermatologen, so sind diese von der PUREN Anwendung gar nicht begeistert wg dem Auswaschungseffekt der eigenen Hautfette.
        Siehe Cleansing bei Make-up mit öligen Produkten.

        1. Lieber Hydro,

          vielen Dank für Deine Erklärung!

          Die Unterschiede bei Ölen werden sicher genauso deutlich sein wie bei der Hautbeschaffenheit. Und die in den letzten Jahren gehypten „Trockenöle“ bei Verwendung auf trockener Haut ihren Namen wohl zu Recht haben ;-). Ganz andere = positive! – Erfahrungen mache ich gerade mit HD’s Lipid’Or, das ich sowohl pur auf feuchter Haut, als auch gemixt mit PC’S 1 % Retinol supergut finde (für mich nochmal um einiges besser als Paula’s Oil-Booster, der mir schon mit nur 1 Tröpfchen in die Creme gemischt „zu viel“ zu sein scheint und Unreinheiten beschert, die ich sonst dank ihrer BHA-Bodylotion kaum mehr habe.

          P.S.: Eine Leserin hat’s schon mal geschrieben: Ich finde es auch sehr „interessant“ :-), dass ich die bisher besten Tipps in Sachen Pflege maßgeblich bei zwei Männern gefunden habe – GROSSES DANKE AN DEN KAISER UND DICH :-)!!

  6. Guten Morgen , das ist ja toll , meine Retinolbodylotion von Paula neigt sich dem Ende u ich war auf der Suche nach einem höher dosierten günstigerem Exemplar , da kommt das Retin-oil wie gerufen 😅Danke dafür 🙏Und wenn ich es jetz wie Hydro erwähnt mit einer Bodylotion mische ( Danke für den Tipp) würde meine Haut vorallem das Dekolleté davon ja profitieren- hab ich das so richtig verstanden ?Ich hätte noch eine Frage zu NIOD – Hydro hat ja schon erwähnt das man nach CAIS u dem mMHC nach einer kleinen Wartezeit unbedenklich Aha , retinol ect anwenden kann , ist das auch bei einem flüssigen Aha Produkt (Rau 5%Aha) welches zu Reinigung mit einem Pad aufgetragen wird der Fall o wäre es hier besser das Aha als ersten Schritt zu verwenden um das MMHC nicht wieder abzureiben und nach 20 min Wartezeit mit CAIS ect zu folgen ?🤔Auch bin ich mit dem Retinol etwas ratlos , benutze von NIOD auch HV und frag mich jetz ob ich das Retinol wirklich erst nach HV auftragen soll bzw ob dann das Retinol schon noch 100% von der Haut aufgenommen werden kann ???? Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen , Bitte ! Einen wunderschönen Sonntag euch allen ! L.G Karin

    1. Hallo Karin, nach wässrigen Produkten (ohne Silikone oder Öle) kann Retinol problemlos in die Haut einziehen, die Haut sollte nur an der Oberfläche trocken sein, weil sonst das Risiko von Reizungen besteht. AHA wirkt zeitversetzt, also anders als ein mechanisches Peeling, insofern dürfte die Reihenfolge von Hydro schon stimmig sein. LG Dinah

    2. Never ever Säuren als 1. Schritt🙅
      (auch KEINE Cleanser oder Toner mit Säuren vor CAIS)
      Brandon erwähnt das ausdrücklich!

      Cleanser
      Toner
      CAIS
      MMHC
      … mind. 30 s warten, bis alles vollständig eingezogen ist!

      DANN:
      Peeling oder Retinol oder Vitamin C etc.
      (… danach evtl. weitere NIOD Produkte wie Neck Catalyst, Eye Serum etc. …)
      HV

      1. Lieber Hydroblader,
        kannst du bitte stellvertretend erklären warum die Säure nicht vor Cais und M…angewendet werden soll, damit ich es verstehe. Ich verfahre abends in etwa so: Reinigung, Toner, flüssiges AHA und flüssiges BHA von Paula, 15 Min. warten, dann CAIS, 30 Sec. warten, dann weitere Seren, Retinol, Feuchtigkeitscreme und ab und an zum Schluss noch AHA + Vit C von Dermassence in Cremeform.
        Lieben Gruß und Danke für Deine auch immer sehr hilfreichen Infos👍👍👍

        1. Chemischen Prozess kann ich dir jetzt nicht erklären… vielleicht weiß Tante Google hierzu mehr?!?

          Brandon sagt nur, dass die Kupferpeptide sensibel sind & Säuren zuvor jene unwirksam machen!

          Verwendet man CAIS zuerst und lässt sie vollständig einziehen (mind. 30s), so penetrieren sie tiefer als die Säuren bzw Vitamin C oder Tretinoin Retinol etc.
          Dadurch können Sie in ihrem „Areal“ wirksam bleiben!

          Google:
          NIOD review eingeben,
          dann erscheint ausführlicher Report von Carolin Hirons mit Produktübersicht & Interview bzw Q/A mit Brandon 👍
          „A Guide to NIOD“

          Dort werden alle Fragen geklärt 😊

          1. SUPER, deine Antwort hat es mit erklärt. Ich dachte, dass das anschließende Peeling die Produkte davor eliminiert.
            Merci und dir einen schönen Abend😊👍

  7. Hydroblader, du bist der ideale StellV für Herrn Kaiser , top wie schnell und hilfsbereit du bist, wollte ich mal nicht unerwähnt lassen. 🙂
    Deine Auflistung zu NIOD Produkten und Säuren / Retinol werde ich sicher auch nochmal brauchen
    LG

      1. … bin auch workaholic… in Eisbereitungspausen & meiner geliebten Zigarette (bin leidenschaftlich bekennender Raucher) findet sich bisschen Zeit für kurzes texten – als Freiberufler ist man Sklave seines Jobs, das ist die Wahrheit… Sonn- & Feiertage existieren nicht 😜

        Wechseln wollte ich niemals… ich bin zu vogelwild, als das ich mich brav unterordnen könnte 😂

        (((Cheers!))) Herr Kollege 🍻

  8. Ich verwende auch die beiden Bodylotions von PC.Jedoch sind sie mir Winter zu wenig ergiebig!
    Die Retinol Bodylotion von PC verwende ich für das Gesicht!😀
    Die Youth Handcreme von Deciem verwende ich auch seit einer Woche!👍
    Danke für den Tipp Hydroblader!
    LG aus dem tief verschneiten Oesterreich,

  9. @ Karin und alle, die sich noch unsicher bzgl. der NIOD Reihenfolge sind:
    Hatte eine ähnliche Frage dem Deciem Kundendienst gestellt und folgende Antwort erhalten:

    Any acidic pH will destroy CAIS completely in an instant. However, CAIS itself is absorbed and utilized extremely quickly. Acids, however, take longer to work and go through a pH adjustment after application to the skin. For this reason, please always apply CAIS first, wait about 30 seconds (even 10 seconds is enough, but to be safe), then apply any acidic compounds. Please never apply an acidic compound before CAIS; if you do, the wait time would be significantly higher (30 minutes to be safe).

    So the steps would be:
    Cleanse (assuming not acidic)
    CAIS
    – 30 seconds
    Acid Tone

    Any hydration products:
    MMHC
    Serum / NEC
    HV
    Moisturize

    Retinoids can be used at nighttime, ideally at least 30 seconds after application of CAIS (and MMHC if used)

    Brandon Truaxe [DECIEM]

      1. … Wenn ich Tretinoin verwende nutze ich kein MMHC!!!

        Bei Paula’s BHA 4% auch nicht!

        Bei Highdroxy Face Serum oder ELAN oder TO Vitamin C Suspension 23% schon… weil hier das MMHC nicht „störend“ ist…
        Ich nutze jedoch MMHC vor den jeweils erwähnten Produkten,
        sprich CAIS, MMHC und dann eins der 3 Seren.

        Btw… nach Cleanser nutze ich von NIOD SDSM… sprühe etwas in die Handinnenfläche & padde es aufs Gesicht.
        Ist ausdrücklich erlaubt & nicht störend für CAIS.
        SDSM nimmt auch Spannungsgefühl, sollte jmd sich gestört fühlen von Kombi CAIS / MMHC… das eine Art Spannung erzeugen kann.

        Ich liebe SDSM… sehr feuchtigkeitsspendend 👍

  10. Oh Kaiser, mein Kaiser,
    Ich bin auch eine dieser stillen Bewunderinnen, die sich jetzt auf dein Wunsch hin zur Wort meldet. Zu allererst mein großer Respeck an deine Unbestechlichkeit und dein Rückgrat in Zeiten des „einfachen Geldes“ im Internet. Das ist mit der wichtigster Punkt warum ich hier immer wieder gerne lese und auch schon so einiges in die Kauftat umgesetzt habe. Unabhängig ist ein hohes Gut in heutiger Zeit! Also teile ich die Mehrheitsmeinung bezüglich der Qualität, Unterhaltungswert und Authentizität deiner Beiträge.
    Nun zu meinem Anliegen, nachdem ich von deinem scharfen Urteilsvermögen überzeugt bin, würde ich mir total wünschen auch mal andere Bereiche zu erschließen. Ganz konkret denke ich da an Sport und Ernährung, da ich in den Beiträgen rausgelesen habe, dass das dein eigentlicher Beruf ist. Ich finde, dass die Themen Beauty, Sport und Ernährung irgendwie doch unmittelbar miteinander korrelieren und ich würde so gerne eine ganzheitliche Betrachtung des Themas „Schönheit und Fitness“ aus deiner Feder lesen. Ich selbst versuche das anti-aging auch über Sport zu optimieren. Aber es fehlt mir so ne Instanz wie du, die eine qualifizierte und unabhängige Informationen abliefert. Ich meine jenseits von 2 Liter Wasser am Tag und gaaanz viel Sport machen, ja klar, aber bitte etwas konkreter ohne so missionarisch zu sein. Nur so ne Idee von mir, ich bin sicher, dass du hierzu ein mega Erfahrungsschatz besitzt von dem viele Mädels profitieren könnten. Das schöne an deinem Blog ist, dass es nicht so weltfremd ist, sondern pragmatisch und gut umsetzbar. Meine Fragen ganz spontan:
    Was hältst du von EMS?
    Wie schnell soll man eigentlich joggen und welche Distanz ist optimal?
    Ernährung bei Krafttraining?
    Proteinshakes oder Linsensuppe?

    Ok, ich höre jetzt mal lieber auf. Also bitte, versteh das Kommentar, eher als Anregung, vor allem aber den Ausdruck meiner Dankbarkeit dafür was du für das Wohlbefinden vieler Frauen alles beisteuerst.

    Herzliche Grüße
    Trisha

    1. Vielen vielen Dank für die prompte Hilfe von euch 👌 Sehr verständlich erklärt, ihr seit toll 😊👍L.G Karin

    2. Danke, liebe Trisha!
      Es ist ja so: Ich bin beruflich Dipl. Sportlehrer und der Blog ist mein Hobby. Natürlich habe ich auch Sportthemen, aber irgendwie möchte ich Beruf und Blog nicht zu sehr vermischen.
      Zumal das auch eher schwierig ist, wenn man denn die Artikel nicht doch eher ganz allgemein halten will.
      Das Problem ist ähnlich wie bei der Hautpflege: Echte, auf den Typ zugeschnittene Tipps kann man über das Medium Blog nicht geben, dazu sind die Menschen zu verschieden, und die Ausgangslage bei allen unterschiedlich.
      Ausserdem kommen dann enorm viele Fragen auf, die ich beim besten Willen nicht alle beantworten kann, weil ich ja tagsüber (und manchmal bis spät am Abend) arbeite.

      Trotzdem, es kommen ja immer mal Sportthemen dran, und ich nehme deine „Vorschlagsliste“ gerne mit auf in meine Planung diesbezüglich. 😉

      Viele Grüße, KK

  11. Hallo, ich kann deine Erfahrung mit Retin-Oil nur bestätigen. Ich bin eigentlich nur zufällig an das Produkt gekommen (war Bestandteil eines Angebotpakets). Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden. Tatsächlich hat man nach dem Auftragen kein öliges Gefühl auf der Haut, sondern ein weiches Hautgefühl. Retin-Oil ist zudem sehr ergiebig. Ob das Ganze positiv auf Narben und/oder Cellulite wirkt? Mir ist da nix aufgefallen. Sehr zu empfehlen und tatsächlich mit sichtbarem Erfolg ist die Handcreme. Die erste Tube ist schon aufgebraucht… Hier sieht man tatsächlich, dass die Haut optisch verjüngt aussieht. LG Susie

  12. Kleiner Tipp noch. Im Moment gibt es bei Salonscincare 25 % Rabatt. Ich überlege ,ob es sich da nicht noch lohnt das retin-oil zu bestellen und ein paar Backups von Niod.

  13. Wie cool, ein Körperöl aus der Deciem-Familie… kommt auf meine (laaange) Demnächst-Kaufen-Liste

    Hat zufällig jemand Erfahrung bzgl der Wirkung auf Dehnungsstreifen? Eine liebe Freundin hat grad damit zu kämpfen (2. Schwangerschaft) und bei Erfolgsaussichten könnte es ein interessantes Geschenk für später sein (aktuell wird schon viel geölt)

    Ansonsten großes Lob an die tolle Community hier! Wahnsinn, was sich in den Kommentaren alles an Zusatzinfos finden lässt!

    1. Hi Zeffi, leider leider leider gibt es nichts was wirklich hilft, weil diese Risse im Bindegewebe sich nicht wieder kitten lassen. Cremen und ölen kann zwar die Oberfläche geschmeidig und stabil halten, vermeiden kann man sie aber nicht, weil die „Streifen“ viel weiter im Inneren des Körpers zerreissen, wo Kosmetik garnicht arbeiten darf. Gilt auch für Massagen, spezielle Behandlungen und Feenstaub aus dem Internet. Tut mir echt leid, aber alles andere wäre gelogen! Hauptsache, das Kind ist gesund und Mama happy!
      Eine schöne, reichhaltige Creme ohne Duft und Öle nehmen, einfach den Bauch und das neue Leben liebhaben ist das Mittel der Wahl 🙂

      1. Danke für die Erklärung!
        Dass die Risse nicht komplett verschwinden hatte ich vermutet – aber manchmal gibt es ja Verbesserung. Wenn das zu tief in der Haut ist, ist aber natürlich klar, dass es schwierig bis unmöglich ist, selbst für mondscheingepflückten rosa Feenstaub 🙂
        Gesundheit ist definiv as höchste Gut! Und Liebhaben kommt direkt dahinter!

  14. Ja Salonskincare! Habe auch schon oefters versucht dort zu bestellen!
    Sie liefern nach Europa, aber Oesterreich ist nicht dabei! Kundendienst konnte mir auch nicht helfen!
    Sie arbeiten daran bekam ich als Antwort. 😂

  15. Ich frage mal hier: meine NIOD sachen sind da :-)!
    Kann das CIAS und das MMHC acu im Augenbreich und vor dem eye Konzentrat/Serum aufgetragen werden?

  16. Hallo lieber Konsumkaiser, danke fur deinen amüsanten Blog und die tollen Beitrage.
    Bis jetzt war ich auch lieber eine leise Leserin, aber wenn man so viele Fragen hat, dann fragt man….
    Hat jemand Erfahrung mit Dermarolling? Zeffi fragte oben, ob jemand etwas hilfreiches gegen Dehnungsstreifen kennt. Ich habe ersatunliche before-after Bilder gesehen von Schwangerschaftsstreifen am Bauch, es sollte auch beim Akne hilfreich sein. Und angeblich auch beim Falten. Ich wurde mir gerne so ein Roller kaufen, aber weiss nicht, ob es schadet. Ich persönlich habe nach 4 Schwangerschaften keine Streifen bekommen, smierte aber mein Bauch mit Frei-Ol regelmessig nach der 16-20 Schwangerschaftswoche. Und Jojoba Ol hat mir auch geholfen: ich tropfe in meinem Korperlotion ein wenig. Fur Brüste die beste. Jetzt, nach meinem 4. Kind habe bessere Brüste als nach meinem 3. Kind.

    Retinoltropfen klingen auch gut. Ich denke, ich werde die Caffeine Solution von TO mal im Korperlotion gegen Cellulite ausprobieren.

    Und wenn ich schon da bin, mochte ich Hydroblader ansprechen 🙂
    Machst Du noch Facerobic?
    Verwendest Du noch Ultraschall?
    Haben diese Sachen einen Sinn? Wenn ja, wie, was?
    Welche Nahrungserganzungsmittel nimmst Du noch? Vor mehreren Jahren hast Du über GoFeminin von einigen Produkten geschrieben, wie EsterC. Welche, denkst Du haben einen Sinn regelmassig zu nehmen?

    LG
    Kati

    1. … Ui… könnte jetzt einen Roman schreiben… Versuche mich zu disziplinieren😊

      Facerobics mache ich mittlerweile 1,5 Jahre & ich hatte nie solche Erfolge mit irgendeinem anderen Tool!
      Schaffe es nicht jeden Abend zu trainieren, aber versuche 5 mal die Woche!
      Nutze seitdem kein weiteres Utensil – zuvor LED, Ultraschall, Microdermabrassion etc.
      Weiterhin nutze ich noch Clarisonic Bürste (sensitiv Bürste), aber nur ca jeden 3. Abend.
      Für den Körper Ayate Wash Cloth.

      Nahrungsergänzung:
      Anschnallen bitte – jetzt geht’s ab 😁

      Morgens:
      •Super Omega 3 – Lifeextension, 2 Kapseln
      •R-Plus (R-Lipoic Acid, R-Dihydrolipoic Acid) – Geronova Research, 2 Kapseln
      •Carnitine-Plus (Acetyl-L Carnitine, L-Carnitine Orotate) – Geronova Research, 1 Kapsel
      •Optimized Resveratrol with Nicotinamide Riboside – Lifeextension, 1 Kapsel
      •Pure Radiance C – Pure Synergy, 1 Kapsel
      •DMAE – Now Foods, 1 Kapsel
      •BioAstin 12mg – Nutrex, 1 Kapsel

      Jeden 2. MORGEN:
      •Vitamin D3-Depot 20.000 I.E. – Vitabay
      •Super K with advanced K2 Complex – Lifeextension
      (beide IMMER zur fettreichsten Mahlzeit essen – da ich jeden morgen 3 Eier, 1 Avocado, handvoll Walnüsse & griechischen Jogurt mit 1 Esslöffel Kokosnuss-Öl esse, passt dies 😜)

      1. Abends:
        • Super Omega 3 – Lifeextension, 2 Kapseln
        •Pure Radiance C – Pure Synergy, 1 Kapsel
        •Cura Zink – aus Apotheke, 1 Kapsel
        •Super Selenium Complex – Lifeextension, 1 Kapsel
        •Extended-Release Magnesium – Lifeextension, 1 Kapseln
        •Calcium-Magnesiumcitrat – Pure Encapsulations, 1 Kapsel
        •Phycnogenol 100 mg – Now Foods, 1 Kapsel
        •Super Bio-Curcumin 400mg – Lifeextension, 1-2 Kapseln
        •Super Ubiquinol CoQ10 with enhanced Mitochrondrial Support 200 mg – Lifeextension, 1 Kapsel

        Abends nehme ich nicht alles… hier switche ich mit den Mineralien!
        CALCIUMCITRAT! never ever Calcium-Carbonat kaufen!!! Carobonat bildet Plaque in Arterien!
        Vitamin C immer aus natürlichen Quellen erstehen, denn Vitamin C ist in Natur 4-komplexig, nur das kann Körper verwerten!
        Ascorbinsäure wird aus Getreide hergestellt (Getreide enthält gar kein Vitamin C!) & hat nur Wirkung auf Ph-Wert des Bluts, sonst wertlos!!!

        So!… überinformatiert 😂😂😂
        Schönes Wochenende
        🤗

        1. Vergessen:

          Vitamin D3 nehme ich 2 Kapseln jeden 2. MORGEN à 20.000 I.U.
          => 40.000 I.U.
          Dies entspricht gerade mal einer Sonnenbestrahlung von ca 15-20 min. – diese Zeit sollte man eigentlich täglich in Sonne (UVB-Strahlung) verbringen, um Vitamin D3 Level stabil zu halten.
          Im Sommer nehme ich nur jeden 4. TAG diese Dosis.

          Könnte auch hierzu Roman texten 😅
          Recherchiert selber hierzu… spannendes Thema!

          Hierzu nehme ich pro 20.000 I.U. 1 Kapsel vom Super K2
          => 2 Kapseln vom K2

          1. Lieber Hydro! Hier muss ich mal ein wenig deinen Enthusiasmus bremsen. Dieses Programm, welches du da fährst, ist höchst speziell und keinesfalls allgemeingültig. Ich denke und hoffe, dass du damit auch unter ständiger ärztlicher Kontrolle stehst, denn eine solche fast schon unüberschaubare Menge an „Optimierungssubstanzen“ hat natürlich seine Wirkung, aber eben eventuell auch Neben- und Wechselwirkungen. Zumal der Gesundheitsstatus genau bekannt sein muss, weil eine Menge Substanzen bei den verschiedensten Krankheiten kontraindiziert sein könnten.
            Im schlimmsten Fall kann man also zB das Wachstum eines Tumors fördern, der noch nicht erkannt wurde, und der in kurzer Zeit ein irreparables Stadium erreicht.
            Auch bei Vitamin D bin ich zwar mit dabei, wenn es um Substitution geht, aber nicht in diesen Mengen, es sei denn, du bist hochgradig unterversorgt (krankhaft).
            Eine viertel Stunde Sonnenbestrahlung des Körpers in der Mittagssonne bringt allerhöchstens bis 20.000 IE, und auch da muss man das relativieren, denn der Körper hat Begrenzungsmechanismen, die bei Gabe von aussen nicht greifen. Ausserdem muss man dünne und Menschen mit viel Fett unterscheiden, da diese die mengen an Vitamin D unterschiedlich speichern können.
            Also: Dieses Thema ist hochspeziell, teilweise SEHR unerforscht und deshalb mit äusserster Vorsicht zu genießen. Allgemeine Aussagen kann man hier nicht so einfach treffen. Und auch die Eigenrecherche im Internet gestaltet sich sehr schwierig, weil das I Net nur so wimmelt vor unseriösen Quellen mit pseudowissenschaftlichem Anstrich.

            Liebe Grüße, KK

            1. … Du hast insofern recht, dass nicht jeder alles nutzen oder nehmen sollte… sofern kontraindiziert aufgrund einer bereits bestehenden Diagnose!!!
              Es wurde gefragt, was ich nehme bzw was ich dauerhaft als sinnvoll halte…
              ICH BIN KEIN ARZT!!!
              Das würde ich mir auch nicht anmaßen❗❗❗

              Was ich aber mache… und dazu stehe ich hier zu 100%… ich lasse ALLES von Chemikern, Apothekern, Ärzten absegnen!!!

              Ich will niemanden missionieren… alles rein individuell!

              Ich will kein Öl ins Feuer gießen… darum bleibe ich jetzt brav & still 😊
              Ich möchte Euch/Dich nur darauf aufmerksam machen, dass es in der Tat klinische Studien gibt die bestehende gesellschaftliche Mythen widerlegen & es Möglichkeiten gibt einiges im Körper auf gesunder Basis auszugleichen, was mit foranschreitendem Alter sich auf natürliche Weise dezimiert!

              Hinterfragt & seid kritisch – auch bei sogenannten Experten, woher sie ihr Wissen beziehen!
              Spezialisten, zB für Vitamin D3, die in Forschung tätig sind, wären eine gute Wahl zu befragen.

              Ich hoffe ich habe hiermit meine Überinformation etwas relativiert ❗

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s