LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 13.01.2017

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern (und einem teuflischen Lächeln)…

 

Darüber habe ich mich gefreut

kk-tetesept-fluid

Vor mehreren Monaten bekam ich ein Päckchen von der Firma tetesept mit ein paar Bade- und Gesundheitsprodukten. Ehrlich gesagt habe ich die zur Seite gelegt und nicht weiter beachtet, weil ich 1. mittlerweile keine Badewanne mehr habe, und mich 2. die starken Düfte eigentlich eher stören.

Doch wie es der Zufall will: In der Familie gibt es ein sportliches Exemplar, welches ein Knieproblem hatte. Etwas überbelastet, vielleicht auch ein paar Mal falsch bewegt, jedenfalls offensichtlich nichts Schlimmes, aber eben doch schmerzhaft. Und wenn das Knie weh tut, fängt man automatisch an es aktiv zu versteifen, und man humpelt etwas durch die Gegend. Das fiel mir auch sogleich auf.

Nun kenne ich mich da ja ein bisschen aus, konnte Entwarnung geben, aber wie die „Patienten“ ja immer so sind, sie wollen partout was aufgeschrieben bekommen. 🙂

Da kam mir das „Muskel Gelenk Aktiv Fluid“ von tetesept in den Sinn. Ich habe es gerne hergegeben, denn für mich gab es da keine Anwendungsmöglichkeit.

Und was soll ich sagen: Unser „Patient“ war am nächsten Tag bester Laune! Die Knieschmerzen waren verschwunden, das Knie belastbar und die Anwendung des Fluids war wohl sehr angenehm („Erst kühlt es die Stelle, dann wird es wohlig warm. Und die Nase wird auch noch frei!“) Na klasse, Volltreffer!

Ein wenig später haben wir das Produkt dann einer Bekannten zu Weihnachten geschenkt, die ausgerechnet gerade den Sport zeitweise aufgeben wollte, damit sich ihr schmerzendes Knie wieder beruhigen kann. Eine Woche später schilderte sie freudestrahlend: „Wie frisch vom OP Tisch gehüpft!“ Sie hatte keine Schmerzen mehr, konnte ihr Knie vollständig beugen und strecken und war einfach nur glücklich.

Ehrlich gesagt, ich war echt baff! Das hätte ich diesem (meiner Meinung nach eher simplen) Produkt wirklich nicht zugetraut. Aber es muss was dran sein, denn zwei Personen aus meinem direkten Umfeld berichteten von wahren Wunderdingen.

Hier sind einmal die Inhaltsstoffe:

kk-tetesept-muskel-gelenk-aktiv-fluid-inci

Wie ihr seht, es ist eigentlich nichts besonderes drin. Ätherische Öle, zB. Kampfer, in Mengen. Klar, die haben durchaus eine durchblutungsfördernde und entzündungshemmende Wirkung. Die kleine Massage ist sicherlich auch förderlich. Aber so einen durchschlagenden Erfolg habe ich nicht erwartet. Deshalb wollte ich diesen kleinen Tipp mal weitergeben, vielleicht hilft das Fluid ja tatsächlich noch hier oder da.

Nur eine Bitte: Unbedingt niemals ins Gesicht damit kommen! Niemals auf verletzte Haut auftragen! Keinesfalls trinken! Und immer die Hände nach dem Gebrauch gut waschen! Niemals die Kontaktlinsen direkt danach rausnehmen! Ich spreche aus Erfahrung. 😉

125 ml kosten ca. 5,00 Euro (in Apotheken und einigen Kaufhäusern) Medizinfuchs Preisvergleich

 

 

Darüber habe ich mich geärgert

kk-newsstand

Ach diese Lifestylezeitschriften. Ich weiß schon, warum ich die nicht mehr lese. Die Inhalte, die die produzieren sind meist das Papier nicht wert, auf welches sie gedruckt werden. Ich kriege immer wieder Schweißausbrüche, wenn ich mir verdeutliche, dass diese Leute (gibt es eigentlich einen männlichen Beautyjournalisten bei den Frauenzeitschriften?) Geld für sowas bekommen. Autsch!

Gerade in Deutschland ist man in diesem Ressort besonders piefig und rennt dem Zeitgeist atemlos hinterher.

Kleines Beispiel? Da verrät uns eine Beautyredakteurin der „Cosmopolitan“ im vertrauten „Du“ Plauderton ein (fast) Beautygeheimnis, das es in sich hat. Erstaunt stelle ich nämlich fest, sie empfiehlt Squalan von „Beyer & Söhne“.

Ah ja, spannend. Mag ja sein, dass viele Menschen in Deutschland Squalan noch nicht kennen, also vielen Dank für den tollen Geheimtipp. Aber warum ausgerechnet das von B&S? Klar, weil es eine ungekennzeichnete Werbung ist, ganz einfach!

Diese „redaktionellen Beiträge“, die nie, nie, nie gekennzeichnet werden, sind aber nun einmal pure Werbung, ein Marketinginstrument.

Nebenbei: Nix gegen Beyer & Söhne, aber deren Produktrange vergleiche ich immer so ein bisschen mit Jean Pützens Hobbythek-Creme. Was ja nicht schlecht sein muss. Punkt. Aber die Cosmo bietet Geheimtipps an, die lassen die Millenials laut aufheulen. Dabei wollen die doch immer so crazy twentysomething sein! NOT cool, sorry!

So kommen mir die Artikel teilweise erschreckend unmodern und wenig fresh vor. Vielleicht hilft ein bisschen Lektüre bei der Konkurrenz? Einfach mal bei der US Allure reinschauen (OK, bitte die „10 ways for super-glowy skin“ Artikel auslassen!), oder in die „Women´s Wear Daily“, die auch echte Branchennews bringen. (Wer hätte zB gedacht, dass L´Oreal gerade die US Marke CeraVe aufgekauft hat?)

 

Neulich im Fitnessstudio

kk-gallone-trinkflasche

Schon gesehen? Man hat heute keine handliche Trinkflasche mehr! Als ambitionierter Fitnesssportler trägt man ein Faß mit sich rum. Na gut, ne Gallone, sozusagen. Angesagt sind jetzt Trinkflaschen, die etwas mehr als 2 Liter Getränk fassen, und die so ein bisschen aussehen, wie die geschrumpfte Version vom Büro-Wasserkühler.

Ich Opfer habe natürlich auch so ein Ding, klar. Oder besser: Ich hatte sowas. Bis ich nämlich beim ersten Gebrauch einen gehörigen Schluck nehmen wollte, und mir beinahe 2 Liter Wasser übers Shirt flossen. Die unmanierlich große Flaschenöffnung scheint nämlich nur für Breitmaufrösche konzipiert zu sein. jedenfalls wenig praktikabel, und schon weggeschmissen. Und wieder Plastikmüll.

Und es sah auch irgendwie ungut aus! Wasser plus ein bisschen Apfelsaft wirkte, als trüge ich ´ne ordentliche Urinprobe eines mächtigen Elefanten mit mir herum. Na, das muss doch nicht sein…

kk-trinkflasche

 

 

Fundstücke der Woche

kk-quotes

Bitte, liebe Facebook-Fans, News, also Nachrichten aus aller Welt braucht ihr für mich nicht weiterleiten und teilen! Ich werde den Teufel tun und meine Informationen zum Weltgeschehen aus Facebook zu beziehen. Wo kommen wir denn da hin? Als Legitimation dienen dann oft „Zitate“, welche entweder schon mal frei erfunden oder durch die „stille Post“ völlig verdreht wurden.

Also: Meine Großmutter kommt nicht aus dem Andromedanebel, und Frau Merkel frisst keine kleinen Kinder zum Abendbrot! Glaubt es mir.

Nur scheinbar halten eine ganze Menge Menschen Nachrichten bei Facebook für die einzig verlässliche Quelle für Informationen. Brrr, schauderhaft!

 

Hier kommen noch ein paar hübsche Herrenmode-Impressionen von der London Fashion Week (Winter 2017/2018). Ich muss definitiv gleich noch in den Stoffladen, um meine Jackenärmel zu verlängern. Man will ja nicht als kurzärmliger Banause rumlaufen! 

kk-london-fw-w-2017-4

kk-london-fw-w-2017

kk-london-fw-w-2017-3

kk-london-fw-w-2017-2

 

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram    Das Produkt von tetesept wurde unverbindlich zur Verfügung gestellt. Kein weiteres Sponsoring!)

18 Kommentare

  1. Jetzt hatte ich endlich was Fröhliches zum Lachen heute morgen, dankeschön! (hier stürmt es gerade sehr doll).
    Ist es nicht schon etwas Sport, diesen vollen Fitness-Super-„Krug“ bis zum Mund zu stemmen? Vermutlich muß man den Mund sehr weit aufreißen, damit man trifft, ein bißchen wie bei den Comics von Asterix und Obelix? 😉
    So Pullis mit superlangen Ärmeln (drüberhängend) hatte ich in den 80er Jahren…. da trug man die Schluffi-Teile zeitweise gerne so (mitunter auch Pullover vom Vater oder oft mit Norwegermuster), zwischendrin kam Neon bei uns auf… Du hast aber zumindest bei der aktuellen Mode immer einen sauberen Schreibtisch, die Ärmel wischen gleich alles mit weg. Und das Handschuh-Problem ist auch gelöst…
    LG 🙂

  2. Guten Morgen KK,
    Lach..ich muss mir die Ärmel auch verlängern lassen. Bei meinen 160 cm würde ich aussehen wie ein laufender Hobbit 🙈.
    Danke für den heutigen Post, geh nach der Lektüre gleich beschwingt in die Arbeit. Das mit den Zeitschriften empfinde ich genauso, deshalb ist dein Blog der Beste!
    Einen schönen Start ins Wochenende .

    Mit windzerzausten Grüßen

    Julia

  3. Guten Morgen KK,
    das Tetesept hört sich durchaus interessant an… Werde ich mir auf jeden Fall zulegen, da das Knie doch manchmal leider
    nach dem Joggen zwickt….mag zum Teil an Überlastung oder meinen bescheuerten X-Beinen liegen….aber so ein kleiner Helfer
    könnte da bestimmt nicht schaden. Bin gespannt =)
    Und die männlichen Models……naja also schön is da keiner von…wie traurig =( mal ganz abgesehen von den Ärmeln ^^

    Danke für die Erheitung am Morgen, schönes WE!
    Sabrina

  4. Ach ja, Lifestylemagazine, ich liebe und hasse sie, blättere eigentlich gerne in ihnen aber ärgere mich auch über angeblich redaktionelle Beiträge die doch nur Werbung sind. Wie Du schon sagst, es steht so gut nie was Neues drin. Ich nehme an die sind für die Damen und Herren die diese Zeitschriften als einzige Informationsquelle für Beauty und Mode lesen.
    Aber dennoch…am Sonntagnachmittag bei Regen mag ich es sehr mit dieser Lügenpresse eine oder zwei auf dem Sofa zu verbringen (nach dem Sport natürlich *räusper*

    Hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Nicola

  5. „Und es sah auch irgendwie ungut aus! Wasser plus ein bisschen Apfelsaft wirkte, als trüge ich ´ne ordentliche Urinprobe eines mächtigen Elefanten mit mir herum. Na, das muss doch nicht sein…“

    Darüber habe ich sehr gelacht heute Morgen !

    Sieht aber wirklich so aus 🙂

  6. Ich hatte auch Probleme mit den Beinen. Jedesmal nach dem Laufen , egal ob auf dem Laufband oder draußen, Schmerzen im Achillessehnenbereich und total harte Waden. Am nächsten Tag konnte ich kaum auftreten. Hab es zuerst mit Beinwellsalbe versucht. Keine Veränderung. Dann fiel mir doch letzte Woche eine Tube Nepro Sport Grün hinten im Arzneischrank auf. wadenansätze nach dem Laufen damit eingecremt und massiert, und siehe da, am nächsten Morgen: Nichts, kein Schmerz, nichts verspannt oder verhärtet. Bin seitdem dreimal gelaufen, habe jedesmal gecremt und jedesmal war es gut. Kann ich also nur empfehlen.
    Zutatenliste der Creme enthält auch ätherische Öle, u.a. aus Rosmarin, Wacholderbeeren, Zitrone und Nelken.

    Wünsche einen angenehmen Freitag und einen guten Start ins Wochenende.
    Claudia

  7. Ob sich die Lifestylemagazine u. Frauenzeitschriften wohl von guten Blogs inspirieren lassen? Das Gefühl habe ich manchmal. Lese ja beides, Blogs u. berufl. bedingt auch mal Zeitschriften u.habe mir schön öfter gedacht: „Komisch, das hast du doch gerade in irgendeinem Blog gelesen od. selbst verbloggt“ und da rede ich nicht von aktuellen Themen, bei denen es ja zwangsläufig Überschneidungen gibt. Was Kosmetiktipps angeht, gebe ich eh nichts mehr auf Zeitschriften. 😉

    Und bei der Herrenmode bin ich glatt froh, dass ich kein Mann bin. Das Hauben-Teil erinnert mich stark an Omas aufblasbare Trockenhaube. Wer hätte gedacht, dass die nochmal groß rauskommt….😎

    LG Anna

    1. Meine Mutter hat noch solch eine Trockenhaube, ich habs auch gleich damit verglichen. Nur wahrscheinlich kann man damit den ganzen Körper trocknen, hehe.
      Und Blogs machen bestimmt die Hauptinspiration für Magazinbeiträge aus, da bin ich sicher. (Neben dem Archiv, da kann man ja auch prima alte Kamellen aufwärmen)
      Viele Grüße, KK

  8. Hallo, und wieder einmal danke für die amüsante Morgenlektüre!
    Das Tetesept werde ich gleich mal für meine Mutter besorgen, die auch seit einiger Zeit über ihre Knie lamentiert. Eine Wunderheilung wäre da schön und wenn nicht, kann es zumindest weder finanziell noch medizinisch schaden. Ansonsten stelle ich fest – Mensch, ich bin ja so ein Trendsetter! In den 80ern hatte ich das Pedant zum Pulli auf Foto 1, allerdings habe ich es damals als Strickunfall einer Anfängerin deklariert und die Ärmel wieder aufgeribbelt. Wenn ich doch nur gewusst hätte, dass ich jetzt damit modisch ganz vorn liegen würde… Auf jeden Fall werde ich versuchen, bei meinem nächsten Friseurbesuch den Damen ihre Trockenhauben abzuschwatzen, dann bin ich damit nicht nur modisch aufm Kopp, sondern spare mir gleich das Frisieren.
    Schönes Wochenende und viele Grüße!

  9. Hab erst garnicht erkannt, dass das Männer sind. Erst beim dritten Hinschauen. Manchmal hat es auch Vorteile zur Generation U 50 zu gehören.
    Liebe Grüße
    Nora

    1. Yep, ging mir auch so: Männer? Wo?

      Die …äh… Trinkflasche geht als Hantel durch.
      Auf irgendeinem US-Blog habe ich mal ein Video gesehen, da wurden alle Seiten, die Werbung sind, aus so einem Lifestyle-Mode-Magazin gerissen, da blieb nur noch 1/3 übrig. Man kauft also praktisch einen Katalog mit ein paar Artikeln darin….
      Schönes WE, Claudi

  10. Zu lange Ärmel und Kopfairbags zum Mitnehmen, das ist ja echt wieder mal zum Schreien. Wenn ich ein Blogger wäre und zu solchen Events eingeladen würde, würde ich teilweise vermutlich laut loslachen, sobald diese „Kreationen“ den Laufsteg betreten. 😀

    Das Tetesept Fluid hört sich auch gut an. Da ich ja bei der Arbeit komplett stehe, tut mir an manchen Tagen schon auch mal hier und da was weh. Sollte ich wohl mal versuchen.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende!

  11. Diese Wassergalonen sind doch praktisch, dann kann man sich die Hanteln im Fitnessstudio sparen. Man muss nur darauf achten, dass man als Rechtshänder die Galone auch mal mit links und als Linkshänder mit rechts stemmt, damit es keinen einseitigen Muskelaufbau gibt.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s