SKINCARE: HYLAMIDE „GLOW – RADIANCE BOOSTER“ * LOHNT SICH DAS? (Short Review)

„Glow“ ist so begehrt wie ein 6er im Lotto, und genau so selten kann man ihn an seiner eigenen Haut beobachten. Dabei bedeutet das doch nur, dass man eine gesund strahlende Haut möchte. Frisch Verliebtsein ist das beste Mittel, um einen 100%igen Glow ins Gesicht zu zaubern. In die Wangen kneifen hilft auch ein bisschen. Und wie sieht es mit „Glow – Radiance Booster“ von Hyalamide aus…?

 

Hylamide von Deciem hat es mir in diesem Monat angetan. Deshalb heute schon das nächste Produkt von denen im Review, einfach, weil es leicht zu testen war. Effekte kann man hier schon nach wenigen Tagen sehen (oder auch nicht…). Ich mag diese ganzen vielen Pipettenflaschen momentan in meinem Badezimmer. Nach Lust und Laune kann man dazumischen: Aufpimpen leicht gemacht!

kk-hylamide-glow-2

Das sagt Hylamide:

„Inspiriere einen natürlichen Glow mit Hylamide’s Glow Booster, ein schnell arbeitendes Serum, das matter, glanzloser Haut ein Strahlen schenkt. Mit einer Vielzahl an innovativen Technologien wie aus Himbeeren gewonnener Keto-Zucker und Melaninpeptide, wirkt die Lösung schnell, um innerhalb von zwei bis drei Tagen Mattheit zu bekämpfen und einen strahlenden Teint sowie einen goldenen Glow zu erzeugen.

Keto-Zucker reagiert mit der Haut, um einen sonnengeküssten Glow zu erzeugen, während reaktives Gluthanion sichtbar Hautverfärbungen für ein ausbalanciertes, gesund aussehendes Hautbild ausgleicht. Frei von DHA. Zweimal  täglich vor der Feuchtigkeitscreme auftragen.“

 

Das sage ich:

Najaaa…! Hylamide verlässt sich hier hauptsächlich auf die milde Wirkung eines leichten Selbstbräuners, nämlich Erythrulose. Der Stoff ist dafür bekannt verträglich und sanft die oberste Schuppenschicht der Haut einzufärben. Durch eine chemische Reaktion wird der dezent braune Teint innerhalb einiger Tage aufgebaut. Danach muss das Produkt ständig verwendet werden, sonst ist der „Zauber“ nach ein paar Tagen auch wieder verschwunden.

Nun bin ich aber eher kein heller Hauttyp, sodass ich von dem Glow, bzw. dem Bräunungseffekt, mal so gar nichts mitbekommen habe. Weder strahlte meine Haut anders als sonst, noch wurde sie dunkler. Sehr helle Haut wird hier aber wohl einen leichten Sonnenschimmer auf der Haut sehen können. Erythrulose ist dafür bekannt, eine recht natürliche Bräune aufzubauen.

Bei mir persönlich tat sich nach ein paar Tagen aber etwas völlig anderes: Ich bekam auf der Stirn und auf der Nase viele kleine schwarze Mitesser. Augenscheinlich sammelte sich zu viel  in den Poren an und ausserdem scheint die Talgproduktion angekurbelt worden zu sein. Da ich ansonsten noch nichts an meiner Pflegeroutine verändert hatte, war der „Schuldige“ ja schnell gefunden.

Seitdem habe ich den Glow Booster abgesetzt und nutze ihn nicht mehr. Ich vermisse ihn aber auch nicht, denn er hat meiner Haut keinen erkennbaren Nutzen gebracht. Zu den weiteren Versprechungen (Aufhellung von Pigmentverschiebungen) kann ich nichts sagen, solche Behandlungsschwerpunkte sind sehr zeitintensiv und verlangen nach monatelanger Anwendung. Will ich nicht, Mitesser hatte ich schon seit Jahren keine mehr (Dank Paula), da vergeht mir die Lust am Produkt.

Da helfen mir auch nicht die interessanten Peptide, die Hylamide hier verbaut hat, welche die Haut in Schuss halten und die Zellkommunikation verbessern können sollen.

Trotzdem war das parfumfreie Produkt von angenehm wässriger Konsistenz und ließ sich leicht und schnell auf der Haut verteilen. War es eingezogen, konnte man es sogleich vergessen, es hatte keinerlei Auswirkungen auf nachfolgende Pflegeprodukte (und wohl auch nicht auf Make-up, da keine Silikone verbaut sind).

Als Alternative empfehle ich eine sehr geringe Konzentration eines AHA Produktes, welches man täglich anwenden kann. Das zaubert ebenfalls eine rosigere Haut.

 

INCI:

  • Water (Aqua), Glycerin, Erythrulose, Acetyl Hexapeptide-1, Dextran, Dimethyl Isosorbide, Ethoxydiglycol, Oxidised Glutathione, Hexanoyl Dipeptide-3 Norleucine Acetate, Lactobacillus/Eriodictyon Californicum Ferment Extract, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Phytic Acid, Acacia Senegal Gum, Xanthan Gum, Caramel, Phenoxyethanol, Lecithin, Phospholipids, Potassium Sorbate.

 

30 ml kosten ca. 24,00 Euro  (zB über DECIEM – versandkostenfrei)

kkhylamideglow1bf

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser     Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring!)

20 Kommentare

  1. Guten Morgen Herr Kollege 😊

    Ich mag auch all die kleinen medizinischen Fläschchen… allerdings von NIOD 😜

    Habe gestern ein sehr interessantes Review über NIOD und Brandon/DECIEM gelesen, in dem er Fragen zu allen Produkten beantwortet & vor allem auch den Vergleich & Hintergrund zwischen Hylamide & NIOD (& Hand Chemistry) anstellt und aufklärt, warum welches Produkt überhaupt entstand!

    Hylaimde ist ausschließlich für den schnellen kurzfristigen Effekt entstanden!
    Er selber benutzt es nicht, AUSSER SubQ Eyes & SubQ Anti-Age.
    Wobei er eher nur regelmäßig SubQ Eyes für tagsüber anwendet!
    NIOD hat langfristige Ziele im Sinne von allgemeiner Hautgesundheit!

    Ich werde mir aus Neugierde diese beiden Hylamide Produkte auch noch bestellen.

    NIOD ist der Hammer… Ich BITTE Dich die Produkte zu testen – ich bin begeistert wie schon seit langem nicht mehr!!!
    ZB im Vergleich der Hyaluronseren von Hylamide & NIOD – Du hast unlängst das Serum von Hylamide vorgestellt – sagt selbst Brandon, dass das CIAS & MMHC von NIOD auf höherem Level „arbeitet“ & langfristig Haut verbessert!

    Ich benutze NIOD intensiv seit ein paar Wochen & (((WoW!))) ich bin sehr angetan!!!

    Btw… auch Hand Chemistry Youth Complex plus Hyaluronic Serum haben meinen Händen super Kick gegeben!!!

    Brandon sagt auch, dass NIOD noch nicht am Ende mit Forschung ist… Es entstehen weiter neue Produkte mit neuen Technologien, die zum Umdenken anregen werden (s. Vitamin C & Retinol)… sehr spannend!!!

    Versuch Dich bitte mal an NIOD!

    GRUSS
    der hydro

    1. Hallo hydro!
      Mich würde dieser Artikel aus dem du so reichlich zitierst sehr interessieren! Könntest du mir bitte den Link hier zu kommen lassen? Wäre supi. Ich möchte mir auch mal ein etwas umfangreicheres Bild von dem ganzen machen… 🙂
      Gepflegte Grüsse ins Wochenende!
      Nikkita

      1. Tante Google ist die Beste 😅

        Ich habe einfach eingegeben:
        NIOD review

        … und dann spuckte Tante Google aus:
        Caroline Hirons: A Guide to NIOD
        (Caroline ist auch YouTuberin & testet aaaalles – bin aber KEIN Fan vor ihr!!!)

        (((BINGO!)))

        Kurzes Interview plus viele aufklärende Q/A!
        Dort wurde von Brandon aus meiner Sicht alles beantwortet was Mann oder Frau wissen muss! 👍

        1. Ob du es glaubst oder nicht lieber hydro, hatte schon gesucht, aber nicht das gefunden wonach dein Bericht klang 😉
          Und die olle Caroline hätte ich vermutlich auch nicht aufgesucht, die ist so gruselig schlecht *gg*

    2. NIOD habe ich doch schon hier stehen. Retinol, und Hyaluron, und Cleanser, und und und. Nur mit dem Testen geht das ja nicht so schnell…leider.
      Aber da du doch auch immer so ein Vielschreiber bist, könntest du mir doch mal einen Erfahrungsbericht zu Niod zuschicken und wir veröffentlichen das hier auf KK. das würde sicher viele Leute interessieren. Und ich habe gerade erst mit dem Retinol angefangen, da kann ich mir noch kein Urteil bilden. Axo: Das Augenserum ist schon mal spitze, das funktioniert abends besser als Paulas Augencreme bei mir.
      Liebe Grüße, KK

      1. Lieber KK,

        es freut mich, dass Du mir das zutraust & auch vertraust – mittlerweile kennst Du mich auch ein wenig 😜 und ich denke ich darf auch frei behaupten, dass ich eine sehr ehrliche Haut bin, die kritisch hinterfragt, und nichts schnell schön redet, was nicht wirklich fassbar greifbar ersichtlich ist!

        Leid tut mir, dass ich Dir nun mit NIOD zuvor kam… das war definitiv NICHT meine Absicht!!!

        Da ich aber in der Tat von NIOD so begeistert bin, der Fokus aus meinem subjektiven Sicht irgendwie Richtung der farbig frischen Fläschchen von Hylamide abdriftete… meinte ich…. bzgl DECIEM & lookfanastic.de darauf aufmerksam machen zu müssen „da gibt’s was besseres, als das bunte Zeugsl da!“ 😛😊😛

        Du bist ein guter Kritiker!!!
        Fantastischer Schreiber & Blogger!!!
        Meine ersten Eindrücke habe ich jetzt ausführlich getextet – hatte Druck 😁 musste es irgendwie raus lassen, trotz wenig Zeit!
        Ich warte lieber ab, bis Du so weit bist & Deine Sicht zu NIOD kund tust!
        Ich kann es nicht so gut wie Du auf den Punkt bringen… bin eher der emotionale Schreiber, der gern zu Romanen neigt 😂

        Ich gebe lieber meinen Senf dazu, als in irgendeinerweise im Fokus zu stehen respektive ist das besagte Interview sehr real & kann Brandons Aussagen bislang nur bestätigen, dass diese der Wahrheit entsprechen!

        ZZ habe ich folgendes von NIOD im Bad:
        CIAS
        MMHC
        ELAN
        FECC
        HV
        NAAP
        plus Sanskrit Saponins
        & neu Myrrh Clay.

        Ich freue mich auf DEINE Reviews ❗😊

  2. Ich muss gestehen, dass ich von Hylamide erst mal gehörig „entfixt“ bin 😦
    Hatte mir ja das SubQ und das Augenserum geholt. Ich habe die ersten Tage keinen großen Unterschied gemerkt aber mochte die Anwendung ganz gerne. Zudem beurteile ich die Wirkung von Produkten erst nach 1Monat (mindestens).
    Ich habe bis auf die beiden Produkte nichts an meiner Routine verändert und habe nun eine ausgetrocknete Augenpartie mit mehr Fältchen als vorher festgestellt. So wie sonst nur nach Retin-A 😦 und da ist die Trockenheit schnell wieder weg.
    Habe die Produkte jetzt erst mal nach ganz hinten in meinen Schrank verbannt und hoffe, dass die Haut schnell wieder besser wird. Habe keine Idee woran es gelegen haben könnte, aber so einen Reinfall hatte ich lange nicht mehr. Bin Ü40 und die Augenpartie ist meine „Schwachstelle“ 😦
    Ist ja interessant, wenn der Chef der Firma die Hylamide Sachen selbst nicht so toll findet.. (so liest sich für mich das Posting von Hydroblader)
    Ich habe die SubQ Sachen nicht als Effektkosmetik verstanden bzw. funktionieren sie bei mir nicht als solche.
    Mir ist zzt auch die Lust vergangen, andere Deciem-Produkte auszuprobieren, ich kann mir nicht vorstellen, dass die für mich funktionieren. 😦 Falls jemand Interesse hat, ich würde meine Sachen auch abgeben:-(

    1. … Du hast indirekt voll recht…
      Im Interview bzw Q/A kam es mir auch vor, dass Hylamide nur entwickelt worden ist, um den gewöhnlichen Markt zu bedienen, der auf einzelne Probleme abzielt bzw den Kunden schnell zufrieden stellen möge!

      Auch bei mir ist der Augenbereich die Schwachstelle!
      Tretinoin polstert super auf, am nächsten Morgen super Ergebnis, aber trotzdem folgt stets danach Trockenheit – jede Nacht kann ich nicht Tretinoin anwenden, darum bin ich stets auf der Suche nach dem „heiligen Gral“, was effektive Augenpflege betrifft!

      UND… Ich bin von NIOD fractionated eye contour Concentrate sehr begeistert!!!
      Allerdings in Kombi mit zuerst CIAS & MMHC – was Brandon auch betont:
      CIAS & MMHC sind das Herzstück der Linie, das Eye Concentrate ist Ergänzung!
      Es wirkt!!!
      Oberen Lider angehoben, den ganzen Tag!
      Kein Trockenheitsgefühl, obwohl ich noch SPF von Clinique mit Zinkoxiden drüber gebe!
      Fältchen/Krähenfüsse gemindert, Schwellungen unter den Augen behoben!
      Wie beschrieben: ein paar Tage warten, dann setzt der erste Erfolg ein & dem war auch so!!!

      Darüber hinaus schreibt Brandon, solle man den Neck Catalyst auch am oberen Lid einsetzen, wenn man Erfolge maximieren möchte!
      Ich bin schon sehr zufrieden nach 3 Wochen, aber ich werde es auf die Spitze treiben wollen & austesten 😛

      1. Hm, wenn die Hylamide Sachen wenigstens einen positiven Effekt gebracht hätten bei mir .. 😦
        Ich habe normal eine sehr unkomplizierte Haut. Vielleicht hab ich auch zuviel genommen, keine Ahnung. So trocken war meine Haut lange nicht mehr.
        Bei Tretinoin habe ich nur am nächsten Morgen trockenere Haut. Aber selbst das verschwindet rasch und war nicht so schlimm wie zur Zeit. Ich habe Tretinoin nun erstmal weggelassen um die Haut nicht noch mehr zu nerven und hoffe, sie ist bald wieder ok.
        Die NIOD Produkte klingen echt zu gut um wahr zu sein…. Habe mir mal einen Vermerk gemacht, vielleicht habe ich in 2-3 Monaten doch Lust, es mal damit zu versuchen.
        Ich lese mal nach, wie sehr sich die Inhaltsstoffe zwischen NIOD und Hylamide unterscheiden.

  3. Also wirklich! Dieser Mister Brandon wird mir immer (un) sympathischer.
    Was soll denn das für eine Verkaufstrategie sein, bei dem die eine Linie ( Hylamide) für „einen schnellen, kurzfristigen Effekt“ entstand? Ja und dann? Muss man dann auf Niod umsteigen um langfristig gut auszuschauen? Und was bewirkt dann The Ordinary? Der Blitzeffekt für Arme etwa?
    Ich habe auch einige Hylamide Produkte gekauft und bin seit 2 Wochen am testen ( Subqu, Vit C und den gelben Glow, von dem übrigens auch nach 2 Wochen noch nichts zu sehen ist!) zum Glück habe ich bis jetzt noch keine Mittesser bekommen, wie der Kaiser!
    Bis jetzt kann ich weder nachteiliges, noch wirklich positives sagen. Aber ich weiss ja auch nicht, wie schnell sich der kurzfristige Effekt einstellen sollte?! Ich gebe dem Ganzen noch ein paar Wochen…..
    LG Nimitta

    1. Bei The Ordinary bin ich auch zwiespältig, Buffet und Retinol finde ich OK!
      Die Anderen… naja…
      Alpha-Aburtin hat an einer Stelle auf der Stirn seltsame Schwellung einer Pigmentstelle hervorgerufen! War ein wenig scary!!!

      NIOD ist wirklich empfehlenswert aus meiner Sicht… OK… ich habe keine Vergleichsmöglichkeit, weil ich es noch niemand anderen ehrgeizig missionarisch vermittelt habe, ABER ich sehe ernsthaft eine Verbesserung meiner Haut trotz bereits Tretinoin von Dr. Obagi!
      Und auf Tretinoin von ausschließlich Dr. Obagi schwöre ich!!!

      Ich denke wie bei allen Anbietern ist auch Brandon daran interessiert allen Anwendern Möglichkeiten in Konsistenz, Preis, bis hin über Verpackung etc. entsprechendes anzubieten – da ist er sicherlich nicht schlimmer als Estee Lauder & Co.

      Er sagt ausdrücklich, dass NIOD jene ansprechen wird, die sich bereits mehr mit Kosmetik auseinander gesetzt haben & auch mehr wissenschaftlich interessiert sind bzw neue unkonventionelle Wege bereit sind zu gehen!
      Bei NIOD geht es nicht ausschließlich um einzelne Problemefragen, sondern um die Frage, wie man langfristig Haut in einen Urzustand bringt, also an der Wurzel packen kann sich selbst zu regenerieren.
      Dies braucht natürlich mehr Zeit & ist nichts für jene die sofort Falten etc. kaschieren möchten.
      Hylamide spielt aber mit diesen Kosmetik-Floskeln!

      NIOD lehnt zB Augen- oder Feuchtigkeitscremes ab, weil sie nur oberflächlich Haut befeuchten, die Haut dadurch träge wird.
      Augencremes nur Schwellungen im Sinne von Faltenaufpolsterung etc. bewirken.

      Sind wir mal ehrlich… es stimmt aus meiner Sicht zu 80%, meist glänzt man wie eine Disko-Kugel bzw einige Stdn später, selbst wenn man Hauttyp gerecht geschmiert hat!

      NIOD fährt anderes Konzept (Geduld ist gefragt!) & bei mir schlägt es voll an… wobei ich wirklich wie bei den Produkten beschrieben meist nur 5-10 Tage warten musste um erste Erfolge zu sehen.

        1. Mich würden Bilder auch interessieren. 🙂 Wie gesagt, Niod klingt echt zu gut um wahr zu sein..
          Ich glaube, ich werde Deciem mal kontakten, woran es gelegen haben kann, dass die Hylamide Sachen bei mir so ausgetrocknet haben.
          Und ob es dann überhaupt noch Sinn macht, Niod zu testen.
          Und ob das überhaupt zu meinen Sachen von Paula, Bioderma und HD passen würde.
          Vielleicht teste ich es, wenn es wie bei Paula eine Geld-zurück-Garantie gibt, falls man es nicht verträgt.
          Die Hylamide Sachen kann ich ja leider nicht mehr reklamieren, da im Urlaub in den Staaten gekauft.
          Warum bin ich bloß so anfixbar 😦
          PS: HD & Bioderma reparieren jetzt meine arme Haut wieder. Wenn ich die nicht hätte -.-

          1. Nach Brandon ist nur das CIAS & MMHC wichtig, dass gern mit allem angewandt werden kann, was sonst so im Gebrauch ist!

            ALLERDINGS dürfen zuvor KEINE Cleanser oder Toner mit Säure verwendet werden!
            Bzw nach Anwendung von CIAS muss beim Layering mit Säuren oder Tretinoin 30 Sekunden gewartet werden.
            Ich habe CIAS & MMHC bereits mit HD Face Serum & Paula’s Calm Serie bzw Seren angewandt OHNE jegliche Probleme!
            Paula’s Eye Cream über dem NIOD Eye Concentrate erzeugt Schwellungen bei mir am unteren Lid!
            NIOD alleine perfekt!
            CIAS & MMHC mit Tretinoin habe ich noch nie kombiniert!

  4. Dankeschön für die Info. Ich hab mir das mal vermerkt, falls ich die Sachen je ausprobieren sollte. (Ja, ich bin angefixt… grml..)

    Habe heute mal an den Deciem Kundenservice geschrieben, ob die sich einen Reim darauf machen können, warum das Hylamide bei mir so ausgetrocknet hat. Zusammen mit dem Tretinoin habe ich es nie verwendet, nur morgens und an den Abenden, an denen ich kein Tretinoin benutzt habe.
    Ich habe auch noch gefragt, ob es überhaupt noch Sinn macht, Niod zu probieren, wenn meine Haut bei Hyla. schon so zickt. Bin gespannt ob und wann und wie sie antworten. Denn probieren würde ich die beiden Seren, die Du genannt hast schon gerne (falls eine Geld-zurück-Garantie angeboten wird, wenn meine Haut wieder zickt)

  5. Hallöchen, bei mir ist auch die Augenhaut das absolute Problemfeld in meinem Gesicht. Das NIOD Eye Concentrate klingt echt supi allerdings könnte ich nicht alle anderen Produkte dazu nutzen…definitiv zu preisintensiv für mich. :(((( Kann es auch alleine wirken? Liebe Grüße, Jessi

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s