SKINCARE: 10 SELBSTBRÄUNER IM TURBO-VERGLEICH

Winterzeit ist für viele von uns auch Selbstbräunerzeit, denn manchmal möchte man ja doch einen Hauch Farbe im Gesicht haben. Sonnenbänke meiden wir ja weitestgehend, nicht wahr? (Hüstel) Und da ich eine ganze Batterie Selbstbräunerprodukte im Bad stehen habe, will ich die doch mal kurz und knackig für euch vergleichen. Es gibt übrigens zwei überraschende „Testsieger“

 

Kurz zum Ausgangspunkt: Meine Haut ist recht trocken, kann auf der Nase aber auch schon mal leicht glänzen und ist dort Anfällig für gemeine Rosazeaschübe, die immer kommen, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Mein Hautton ist mittel, also verwende ich gerne Selbstbräuner, die sich als „medium“ oder „dark“ bezeichnen. Dabei darf der Ton nicht zu orangestichig werden und ich achte auch etwas auf den Geruch des Produktes.

 

kk-selbstbra%cc%88uner-vergleich-1

 

 

 

Hylamide „Glow“  In dem Produkt ist ein bisschen Selbstbräuner (Erythrulose) enthalten, was einen „Glow“, also ein Strahlen der Gesichtshaut bewirken soll. Bei mir war davon kaum etwas zu sehen, ausser viele Mitesser, die ich vom Gebrauch des Produktes bekam. Einmal abgesetzt, war der Spuk auch schon wieder vorbei. Für mich nicht zu gebrauchen, Sorry!    Der Duft ist und bleibt relativ neutral, da kann man nicht meckern. Allerdings handelt es sich auch nicht um einen klassischen Selbstbräuner.  Ich habe bereits HIER über das Produkt berichtet.  30 ml kosten ca. 24,00 Euro  (zB über DECIEM – versandkostenfrei)

 

Clarins „Addition Concentré Eclat“  (Kombi aus DHA und Erythrulose) Hier kann man prima selbst den Bräunungsgrad festsetzen indem man die Tropfen geschickt dosiert und mit einer normalen Creme mischt. Die Farbe ist schön und natürlich, der Geruch ist kaum zu erahnen, auch später bekommt man den typischen Selbstbräunerduft nicht unter die Nase. Da man das Produkt mit der gewohnten Tages- oder Nachtcreme mischt, ist auch der Hauttyp völlig egal. Tolle Idee, leider krankt das Produkt im Alltag an dem Getropfe und Gemische. Ich faule Socke hatte nach einer Zeit keine Lust mehr darauf und habe es in der Ecke links liegen lassen. Schade eigentlich, ein gutes Produkt.   Ich habe u.a. bereits HIER darüber berichtet.  ca€ 39,00 für 30 ml (in Parfümerien)

 

SunDance „Selbstbräunungstonic“  (Kombi aus DHA und Erythrulose) Ähnliches Problem, wie bei Clarins: Umständliches Auftragen mit Wattepad. Die Farbe wurde nach mehrmaliger Anwendung (und blasser Haut) für mein Empfinden irgendwann doch zu orangestichig. Den recht starken Duft nach Kokos muss man mögen, sonst hasst man ihn irgendwann. Das Produkt wurde mittlerweile entsorgt und wird nicht nachgekauft. Ich habe bereits HIER darüber berichtet.    200 ml kosten ca. € 2,95 (DM Drogeriemarkt)

 

Manuka Doctor „Age-Defying Facial Bronzing Gel“ (DHA only)   „Gel“ ist hier ein bisschen irreführend, denn das Produkt sieht zwar gelig aus, wird aber beim Auftragen ziemlich reichhaltig. Daher würde ich es nur trockener Haut empfehlen. Der Duft ist frisch und angenehm, später bekommt man aber doch den typischen Selbstbräunerduft geboten, und das trotz einer Menge Parfüm. Die Farbe wird leider etwas gelbstichig und ist nach zweimaliger Anwendung bereits recht intensiv. Die Haut wird nett gepflegt, es sind aber sehr viele Duftstoffe enthalten, die bei empfindlicher Haut unangebracht sind.  Das Produkt werde ich nicht nachkaufen.   50 ml kosten ca. ab € 13,45 (zB. über lookfantastic.de)

 

Lancome „Flash Bronzer Night Sun“  (DHA only)   Der Bräunungseffekt ist sehr dezent, und ich meine SEHR dezent! Ich habe nach mehreren Anwendungen nicht viel sehen können. Aber wenigstens wurde es nicht orangestichig. Das Produkt duftet stark parfümiert, allerdings sehr hochwertig und angenehm (der typische Lancome Sonnenserienduft). Trotzdem ist empfindliche Haut hier nicht gut beraten zuzuschlagen, denn es findet sich auch noch Alkohol denat. relativ weit vorne in der Inhaltsstoffliste. Dieses Produkt werde ich nicht nachkaufen.   50 ml kosten ca. € 32,95 (zB. bei Douglas)

 

Dior „Soin Autobranzant Éclat Naturel“   (DHA only)  Der Selbstbräuner ist getönt und verleiht gleich beim Auftragen eine deutlich sichtbare Bräune, die aber sehr natürlich wirkt, wenn man nicht von Natur aus zu blass ist. Dieses Produkt hat selbst mein Vater ständig benutzt! Der Duft ist recht stark und riecht süßlich-schwer. Ausserdem ist Alkohl denat. enthalten. Trotzdem mag ich das Produkt sehr und kaufe es ständig nach, weil die Farbe (für mich) so intensiv und trotzdem sehr natürlich ist.    50 ml kosten ab ca. € 31,00 (zB. über Parfumdreams)

 

KIKO „Self Tanning Rapid Drops“  (DHA und Erythrulose)  Sehr flüssig und leicht getönt durch Caramel. Es findet also zunächst keine echte Einfärbung der Haut statt, man kann aber besser erkennen wo das Produkt bereits aufgetragen wurde. Es duftet dezent blumig und kann auch mit Feuchtigkeitscreme gemischt werden, um das Farbergebnis dezenter ausfallen zu lassen. Die Farbe ist ok, aber für mich etwas zu gelbstichig.   40 ml kosten ca. € 8,00 (Nicht mehr erhältlich, allerdings gibt es Restbestände über eBay)

 

KK La Mer STan

Der La Mer Selbstbräuner „The Face And Body Gradual Tan“ (200 ml kosten ca. € 75,00 – in Parfümerien) war lange Zeit mein absoluter Liebling. Leider kann ich den Duft wirklich nicht mehr leiden, er geht mir arg auf den Keks (blümerant). Ausserdem ist der Preis doch recht happig. Die Farbe war allerdings schön natürlich und einigermaßen kräftig. Die Pflegeleistung war aussergewöhnlich gut, sodass ich das Produkt sehr gerne im Gesicht angewendet habe. Vielleicht kommt die Liebe nach einer kleinen Pause irgendwann wieder.  Ich hatte HIER bereits über das Produkt berichtet.

 

 

kk-selftan-tu%cc%88cher

Meine derzeitigen Lieblinge sind allerdings die recht einfachen Selbstbräunertücher von Garnier (Natural Bronzer – DHA only) und SunDance (DHA only). Einfache Anwendung, einigermaßen erträglicher Duft und eine prima Farbentwicklung haben mich überzeugt. Wenn man sich dann noch den günstigen Preis anschaut, kann man wirklich nicht meckern. In diesem Winter bin ich also „gut betucht“, und verlasse mich auf diese Produkte aus dem Drogeriemarkt. Das Produkt von Garnier entwickelt eine etwas dunklere Farbe, das SunDance Tuch erzeugt eine hellere und etwas gelbere Tönung. Die Kombi beider Produkte ergibt bei mir die perfekte Farbe, im Gesicht UND Körper! (Anwendung abwechselnd alle 2 Tage).

Achtung bei sehr empfindlicher Haut: Das Garnier Tuch enthält Parfüm, ätherische Duftstoffe und Parabene als Konservierungsstoffe. SunDance enthält nur „Parfüm“ in moderater Konzentration.

Garnier Tuch 1 Stk. € 0,95

SunDance Tuch 1 Stk. € 0,35

 

 

ÜBRIGENS: Selbstbräuner mit dem Wirkstoff DHA (Dihydroxyaceton) sollten nicht lange gelagert werden! Nach ungefähr einem Jahr im warmen Badezimmer sollte man Reste wegschmeissen, denn DHA kann Zerfallen und Formaldehyd bleibt als Abfallprodukt zurück. Dieser Stoff kann krebserregend wirken! Auch bei einer Schwangerschaft, sollte man vor Gebrauch den Arzt dazu befragen!

Trotzdem sind Selbstbräuner gesünder als zu viel Sonnenbestrahlung durch Sonnenbank oder ständig ungeschützt im Freien zu liegen.

 

 

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

 

24 Kommentare

  1. Guten Morgen 🙂

    Von dem Sundance swlbstbräuner habe ich Unterlagerungen bekommen. Clarins stand bei mir immer auf der Liste , habe ich dann aber doch nicht mehr getestet.
    Ich benutze derzeit den von dove für den Körper. Den finde ich für den Drogerie Bereich in Ordnung und die dunkle Variante bräunt auch gut.
    Lg

  2. Ich bin am liebsten ganz blass und hab mit solchen Mittelchen nichts am Hut.

    Lieber Kaiser, wieviel Deines sauer verdienten Geldes lässt Du in Drogerien und Parfumerien? Ich hoffe das Du vieles zugeschickt bekommst von PR Menschen die auf gutes Feedback hoffen und des Nachts schlecht schlafen weil sie einen Verriss befürchten 🙂

    Mir wird immer ganz schlecht wenn ich meine Ausgaben für Kosmetik betrachte aber es ist ja bei mir natürlich ganz viel Dekoratives dabei, Lippenstifte kaufst Du ja eher nicht.

    Liebe Grüße
    Nicola

    1. Hallo Nicola!
      Ich bin bei vielen Agenturen auf der „Schwarzen Liste“, denn ich habe keine Lust auf Gefälligkeitsreviews. Deshalb bekomme ich nur sehr selten Produkte zugeschickt. Und diese auch nur nach vorheriger Absprache, denn nicht alles passt zum KK Blog.
      Da der Kosmetikkram eins meiner Hobbys ist, sehe ich es als Ausgaben, die ich eh tätigen würde, und ich kann damit noch dem Blog füttern. Dafür habe ich wenige andere kostenintensive „Laster“. 😉
      Liebe Grüße, KK

  3. Mal ein Tipp der anderen Art… Ich nehme in den Wintermonaten sehr gerne Beta Carotin Kapseln und werde immer gefragt ob ich gerade aus dem Urlaub komme 😉 Zudem haben die Kapseln noch andere Vorteile als der Haut eine schöne Bräune zu verschaffen.
    LG; Anja

    1. Habe ich auch mal probiert, hat sich bei mir aber nur in orangen Handflächen geäussert. 😉
      Ausserdem muss man mit der Dosierung sehr sehr aufpassen, denn es liegt der Verdacht nahe, dass man damit Lungenkrebs begünstigen kann. (Zumindest bei Rauchern, da soll es demnächst Warnhinweise auf solchen Produkten geben).
      Liebe Grüße, KK

      1. upps, das wusste ich auch noch nicht, aber ich bin glücklicherweise Nichtraucher 😉 das mit dem Orangeton habe ich auch schon von einigen gehört, aber bei mir wird es ein schönes natürliches Braun.

  4. Von mir auch ein Upps, allerdings nicht bzgl. der Carotin-Kapseln. Dann werde ich den Selbstbräuner von Paula mal entsorgen, der steht seit 2 Jahren im Bad. Für mich auch kein Nachkaufprodukt – allerdings auch, weil ich jetzt einfach zu meiner vornehmen Blässe stehe. Frau kann doch nicht an allen Fronten kämpfen, das ist ja ein Vollzeitjob! 😉

    LG Anna

  5. Als ich noch jünger war und nicht zu meiner Blässe stehen konnte (die ganzen Kommentare gingen mir zu dem Zeitpunkt eben noch nicht sonst wo vorbei) bzw. das Schönheitsideal einfach ganzjahressonnengebräunt war, hab ich mich 2 x pro Woche von Kopf bis Fuß mit Selbstbräuner behandelt. Und alles in Kauf genommen, was damit einherging …. Geruch, abfärben, unregelmäßige Streifen, etc.
    Inzwischen haben ich gelernt, meine Blässe zu akzeptieren und spare dadurch wertvolle Lebenszeit. Die Kommentare bleiben zwar noch immer nicht aus, aber inzwischen setze ich gern noch einen obendrauf und erwähne, dass ich gar nicht braun werden will und sogar 365 Tage im Jahr Sonnencreme im Gesicht trage. 😉

  6. Ich benutze die Clarins-Tropfen und bin (bei Gebrauch) sehr zufrieden damit. Kein Geruch, keine Flecken. Obwohl ich sie super finde, nutze ich die Tropfen sehr selten. Ich versteh mich selbst nicht 🙂

  7. Hast du schon Erfahrungen mit dem James read H20 Tan Mist gemacht? ich bin ein sehr heller Hauttyp und bei Clarins hatte ich trotz Händewaschen oftmals fleckige Finger, ebenso bei den Falten am Hals 😦
    Als beautyjunkie bin ich ein großer Fan deiner Seite. Hier bin ich auch auf das Highdroxy Serum aufmerksam geworden. Welch toller Tipp. Mein Sohn (20 Jahre) der an schlimmer Akne leidet – weder Hautarzt noch irgendwelche Produkte seit Jahren haben geholfen – nimmt seit ca vier Wochen das Serum (alle zwei Tage) und bekommt eine ganz tolle Haut…all die Entzündungen, Pickel und Hautnarben verschwinden…es ist einfach nur WOW !!!! Lieb Grüße, Uli
    ps das musste ich jetzt einfach mal mitteilen 🙂

    1. Gegen die gelben Hände nutze ich Einmalhandschuhe. Die liegen ganz eng an und man kann den SB richtig schön einmassieren. Einen Tag vorher peelen und das Produkt richtig gut einziehen lassen bis es komplett eingezogen ist. Die erste Stunde „danach“ trage ich nen Bademantel;-)

    2. Das finde ich ja ganz besonders toll, dass das HD Serum deinem Sohn so gut hilft.
      Dabei ist es auch gut, dass die HD produkte ja wirklich total unisex sind, und man einem jungen Mann nicht ein rosa Fläschchen mit glitzernden Strnrchen drauf schmackhaft machen muss. 😉
      Das H2O Tan Mist kenne ich noch nicht, wird gleich einmal gegoogelt!
      Liebe Grüße, KK

  8. Möchte den avene selbstbräuner noch ins rennen schmeissen, der geht auch allover, keine sb-gestank und moderate bräune bei regelmäßiger anwendung (wenn man Säuren verwendet, muss man eh häufig nachlegen) ;-), pflegetechnisch eher leicht…

  9. Wirkt der Selbstbräuner bei dir denn trotz beispielsweise AHA oder Mandelsäure? Ich muss erheblich höher dosieren (Clarins) und das bisschen Bräune hält nur kurz.
    LG Jutta

    1. Stimmt! SB hält bei mir nur kurz, deshalb wende ich ihn auch jeden zweiten Tag an. Dafür finde ich das Ergebnis aber auch schön gleichmäßig und nicht fleckig oder streifig.
      Liebe Grüße, KK

  10. Lieber KK, vielen Dank für deine Review. Die Tücher werde ich mir auch mal für den Körper zulegen. Fürs Gesicht habe ich in den letzten Monaten sicherlich 10 Selbstbräuner ausprobiert und finde Clinique Self Sun in Medium/Deep und Egypt Wonder creamy quick tan Touch am besten. Machen beide eine tolle Bräune und sind im Geruch einigermaßen akzeptabel (ich bin aber auch sehr empfindlich – ich rieche selbst die Clarins Tropfen, obwohl ich sie mit meiner Pflege mische). Also vom Farbergebnis sind mittlerweile einige Selbstbräuner gut, aber da ich zu Migräne neige, suche ich weiterhin nach einem wirklich komplett duftfreien Selbstbräuner und wäre für Tipps sehr sehr dankbar.

    1. PS. Finde Avene auch unangenehm im Duft. Nicht direkt nach dem Auftragen, aber am nächsten Morgen. Ist aber auch vielleicht von Haut zu Haut verschieden.

    2. Wirklich duftfrei geht wohl auch gar nicht. es findet ja immer eine Reaktion auf der Haut statt, und dabei entstehen dann doch auch Gerüche. Die werden dann meist von Parfümstoffen überdeckt, und es gibt auch so eine Art „Haut-febreeze“, aber es wirkt nicht zuverlässig. Auch die Erythrulose ist ja eine Art Zucker und wird bei der Reaktion auf der Haut einen leicht süsslichen Duft entwickeln. Nur dieser ist deutlich dezenter als beim DHA. Also völlig duftneutral geht wohl leider nicht.
      Liebe Grüße, KK

  11. Ich kann leider den Geruch, den Selbstbräuner auf der Haut entwickelt, absolut nicht ausstehen, auch wenn er noch so schwach ist. Ein Produkt nur mit Erythrulose dürfte den ja eigentlich nicht haben und da ich so blass bin, dass ich andere beinahe blende, könnte das Hylamide Produkt vielleicht sogar was für mich sein.
    Ansonsten verwende ich ja gern ab und zu mal den Face Bronzer von Clinique for Men, der wäscht sich zwar abends wieder runter, stinkt dafür aber auch nicht und die Farbe ist echt schön.

  12. Guten Abend,

    ich kann den Melvita Prosun sehr empfehlen – nur Erythrulose – ich bin allerdings ein sehr nordisch heller Typ mit blonden Haaren. Aber nach 2-3 Tagen Auftrag sieht die Bräune sehr natürlich aus.

    Allerdings bin ich danach auf DIY umgestiegen. Hatte bei Magi einen Artikel von Agata gelesen und mich an meine Hobbythek Studentenzeit erinnert 😉 Jetzt mache ich nur aus Aloe Vera Gel und Erythrulose meinen Selbstbräuner für Gesicht und Körper selbst. Führt der Haut Feuchtigkeit zu, die Herstellung dauert 2 Minuten und günstig ist es auch noch. Ich bin damit sehr zufrieden. Wer Interesse hat, hier der Artikel

    http://www.magi-mania.de/erythrulose-selbstbraeuner-selber-machen/

    Liebe Grüße und schönen Abend

  13. Hallo Konsumkaiser,
    ich hatte auch diverse Selbstbräuner, von dove bis shiseido, ausprobiert, aber sie waren mir alle zu klebrig / fettig /scheckig, und ich bin jetzt bei Collistar, einer italienische Firma, gelandet. Das wurde mir im Sommer in Verona empfohlen, aber man bekommt es auch hier. Es ist fast flüssig und man kann es unabhängig von oder nach einer Bodylotion anwenden. Es riecht gut, man bekommt gleich eine leichte Tönung und der Farbton ist richtig schön. Ich benutze es alle 2 Tage auf Unterarm und Händen (!), sieht schön frisch aus bei hochgeschoppten Ärmeln:) Ich habe das für den Körper, es gibt das glaube ich auch extra fürs Gesicht. LG

  14. ich habe über nacht den sebstbräuner für gesicht und dekolleté von clarins ausprobiert und bin echt begeistert.
    sehr gleichmäßig,keine krasse bräune sondern ganz dezent,riecht angenehm,zieht gut ein.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s