SKINCARE: EINE EMPFEHLENSWERTE KÖRPERPFLEGE * DMC „STRAFFENDE DEKOLLETÉ- UND KÖRPERPFLEGE

Wer hier regelmäßig mitliest wird wissen, dass ich einen großen Bogen um Körperpflegeprodukte mache. Nicht weil ich sie nicht mag, ich bin nur soo faul! Ellenlanges Eincremen am ganzen Körper ist für mich so spannend, wie nen Vogelkäfig ausmisten. Die In-Dusch Produkte sind für mich auch keine Alternative, die mag ich einfach nicht. Punkt. Aber…im Winter, da mache ich doch mal einige Ausnahmen und teste die eine oder andere Körperpflege. Und von der „Straffenden Dekolleté- und Körperpflege“ von DMC war ich sehr angenehm überrascht…

DMC 2 KK

 

Viele von euch wissen, ich mag ja kleinere deutsche Firmen, die noch ein relativ überschaubares Portfolio bieten, und die noch von echten Menschen geführt werden, die ihre Arbeit und ihren Namen ambitioniert in ihre Produkte stecken. Firmen (und ihre zig Ableger), bei denen ich das Gefühl habe, sie werden nur noch von profitgierigen Industrierobotern am Laufen gehalten, versuche ich weitestgehend zu ignorieren (und die ignorieren mich zum Glück auch).

Von den angenehm kleinen deutschen Kosmetikherstellern gibt es eine erstaunliche Menge (und da kommt noch so einiges in den nächsten Wochen!), wenn man mal die Augen aufmacht und die L´Oreal-Berieselung an sich abperlen lässt. Dazu zähle ich auch „DMC Dermocosmetics„, die ja, geheim-geheim (ach Quatsch), zu M. Asam gehören. Und die Asams mag ich einfach, denn es gibt so einige Produkte, die sind klasse und haben Weltniveau, wenn man das so sagen kann.

Die Körperpflege habe ich hier schon etwas länger liegen, denn wie gesagt, im Sommer verwende ich Körpercreme so gerne wie eine Einreibung mit Brennesselsaft. Die Kleidung schubbelt aber nun mal im Winter an der Haut und meine Arme und Beine haben bereits kleine sichtbare Schüppchen aufzuweisen, weil alles wohl ein wenig zu trocken gerät unter den wärmenden Schichten.

Also die besten Voraussetzungen um mal eben die Körperpflege von DMC zu testen.

Auf das „Straffen“ im Namen gebe ich ja schon mal gar nix. Als Sportwissenschaftler muss ich da einfach sagen, es hilft von aussen so gut wie gar nicht. Besonders nicht dauerhaft und wirklich signifikant sichtbar, das ist so. Kleine Erfolge lassen sich durch die Massage beim Auftragen und durch einige Inhaltsstoffe erzielen, aber die sind wirklich kaum erwähnenswert. Sport strafft da deutlich schneller, billiger und offensichtlicher. Leider nur nicht einfacher.

Aber als Körpercreme ist die DMC Pflege ganz große Klasse! Sie riecht ganz dezent „nussig“. Nicht blümerant, nicht nach Parfum, sondern einfach natürlich mit einem warmen Einschlag, das gefällt mir. Die Konsistenz ist reichhaltig, aber leicht. Ich kann die Creme selbst als Handcreme gebrauchen, es bleibt kein schmieriger Film zurück. Das kommt mir ebenfalls sehr entgegen, denn nichts hasse ich mehr, als frisch eingecremt in die Klamotten zu schlüpfen….*Zerr!-Ruckel!-Plumps*!

Dass hier das Dekolleté zuerst angeführt wird, stört mich überhaupt nicht. Was dort wirkt, kann für die anderen Zonen des Körpers nur ebenfalls gut sein. Und das stimmt, die kleinen Schüppchen an Armen und Schienbeinen sind verschwunden und lassen sich auch bei vergessener DMC Körperpflege nicht wieder blicken. Da hat sich schon ein kleines „Depot“ aufgebaut. Insgesamt muss ich dann zugeben, dass es sich wohl doch lohnt eine regelmäßige Cremeversorgung des Körpers in Betracht zu ziehen (Ähem), denn meine Haut sieht nun deutlich ruhiger und weicher aus, was mir aber erst jetzt so richtig auffällt. Am Körper ist man nicht so pingelig, da hat man eh fast immer was „drüber“. Aber netter ist es doch, wenn die Haut tatsächlich so „streichelzart“ ist, wie es uns die Werbung immer schon versprochen hat!

Die Körperpflege schafft das, weil sie eine schöne Ansammlung von Ölen enthält: Sheabutter, Mandel-, Avocado-, Aprikosen-, Macadamianuss- und Jojobaöl, Vitamine (A -Retninyl Palmitate-, E), Peptide und Feuchtigkeitsspender (Hayaluron, Glycerin…).

INCI:

AQUA (WATER), BUTYROSPERMUM PARKII (SHEA) BUTTER, GLYCERIN, CETEARYL ALCOHOL, METHYLPROPANEDIOL, BUTYLENE GLYCOL, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL, TOCOPHERYL ACETATE,BUTYLENE GLYCOL DICAPRYLATE/DICAPRATE, GLYCERYL STEARATE CITRATE, HYDROGENATED POLYDECENE, PERSEA GRATISSIMA (AVOCADO) OIL, DECYL OLEATE, SACCHARIDE ISOMERATE, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL, PRUNUS ARMENIACA (APRICOT) KERNEL OIL, SUCROSE STEARATE, SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL, RETINYL PALMITATE, TOCOPHEROL, SODIUM HYALURONATE, ACETYL DIPEPTIDE-1 CETYL ESTER, PARFUM (FRAGRANCE), CAPRYLYL GLYCOL, SORBITAN LAURATE, XANTHAN GUM, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, HYDROXYETHYLCELLULOSE, DISODIUM EDTA, CITRIC ACID, SODIUM CITRATE, SODIUM HYDROXIDE, PHENYLPROPANOL

KK DMC K 3

Fazit:

Eine echte Empfehlung, besonders weil der Preis noch in einem Bereich liegt, der einem nicht die Tränen in die Augen treibt, das Produkt gut in einem tollen Spender geschützt ist, und man bekommt satte 250 ml für € 27,50.

Über den DMC Onlineshop

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring)

 

 

7 Kommentare

  1. Dann versuch doch mal die stinknormale Nivealotion in der blauen Flasche. Ja, okay, sie lässt sich nicht soo schnell verteilen und zieht nicht soo schnell ein. Aaaber das Ergebnis ist sensationell. Zigmal wurde ich gefragt, warum meine Haut so unglaublich zart wäre. Und ich sollte jetzt ja nicht sagen, ich würde nur Niveacreme benutzen…… 😉

    1. Nivea habe ich schon oft versucht, die enthält Mineralöl, was ich im Gesicht durchaus mag. Aber am Körper fange ich das Schwitzen an, das klappt bei mir einfach nicht!
      Liebe Grüße, KK

  2. Hey!
    Das klingt spannend!
    Du beschreibst den Duft ja als „nussig“
    Nussig wie der Duft der CICE Nachtpflege? Die fand ich nämlich vom Geruch her sehr, sehr angenehm!
    Leider wurde die ja verschlimmbessert😁 und riecht jetzt wie die Tagespflege, die ich persönlich fürchterlich finde!
    Würde mich freuen wenn es den müßigen Duft für den Körper gäbe😍😍😍…..

    1. Ich habe gerade mal geschnuppert! ich habe ja noch die alte Cice Nachtcreme im Haus. Leider ist die nun schon umgeschlagen, brrr. Aber ich glaube, die kommen sich sehr nah! DMC ist noch ein klein wenig „frischer“ aber der gleiche Charakter, da hast du recht! Das muss einer dieser total allergiefreien Duftstoffe sein, die es auf dem Kosmetikmarkt gibt, um eben den langweiligen Cremeduft loszuwerden ohne dabei zusätzliche Reizstoffe einzubringen. Ich habe diesen Duft nun schon öfter erschnuppert, und das bei Cremes, die es noch gar nicht auf dem Markt gibt. 😉 Muss ein Trend sein!! (oder werden)
      Viele Grüße, KK

  3. Das ist lustig, ich habe die auch letztens bestellt und finde sie ganz großartig!! Sogar besser als die Beyer Körperpflege, damit komme ich irgendwie nicht richtig klar.
    Kann deinen Eindruck also nur bestätigen, lieber KK!

  4. Ich finde es ja so wahnsinnig schade, dass Asams es bei vielen Linien hinbekommen Parfümierung zu verwenden, die keine deklarationspflichtigen Stoffe mit reinbringt. Nur bei ihrem eigenen Flaggschiff, der Vinogold Serie, die wirklich voll ist mit Antioxidantien und die ich gern verwenden würde, da ist „Aromatherapie“ angesagt und alles voll mit reizendem Duft. :/

    Aber du hast schon Recht, die sind wirklich eine sympathische kleine Firma und zumindest Herr Asam hat auch wirklich Ahnung von dem, was in den Tiegeln steckt. Das ist ja bei so manch anderer Anbieterin nicht unbedingt der Fall.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s