BEAUTY: VICHY IDEALIA SKIN SLEEP * LOHNT SICH DAS? (SHORT-REVIEW)

Und noch eine Nachtcreme aus dem Hause L´Oréal. Nach den Neuheiten von Biotherm und Garnier habe ich nun die Version der Tochterfirma Vichy ausprobiert. Und ehrlich gesagt merkt man, dass die Cremes aus dem gleichen „Stall“ kommen. Klebrig lässt grüssen…KK Vichy Skin sleep 2

Zuerst schauen wir mal, was die hochbezahlte PR Abteilung bei Vichy so alles geleistet hat:

„Sie ist der perfekte Partner für alle Frauen, die in ihrem Leben keine Kompromisse eingehen und auf ihre ideale Haut trotzdem nicht verzichten möchten. Der in IDÉALIA SKIN SLEEP enthaltene „Deep Sleep Complex“, die innovative Wirkstoffkombination aus Hyaluronsäure, Koffein, Glycyrrhetinsäure, LHA und reparierenden Ölen, ermöglicht eine Runderneuerung der Haut im Tiefschlaf.

Besonders bei den sogenannten REM-Phasen (Tiefschlafphasen), die ca. 25 % des Schlafs bei Erwachsenen ausmachen, regeneriert IDÉALIA SKIN SLEEP die Haut. Der angenehme Balsam hydratisiert, regt die Microzirkulation und Zellerneuerung an, unterstützt den Abschuppungsprozess, kräftigt die Hautbarriereschicht und Entzündungsmediatoren werden durch Glycyrrhetinsäure und Vitamin B5 gemindert. Die hautberuhigende, neuartige Balsam-in-Gel Textur rundet dieses nächtliche Pflegetreatment durch seine olfaktorischen und sensorischen Eigenschaften vollkommen ab.

Im Realitätscheck: IDÉALIA SKIN SLEEP überzeugt sogar beim Test mit „Wenig-Schläfern“ wie jungen Müttern oder Stewardessen und wirkt auch hier wie ein Schönheitsschlaf für die Haut.“

 

Nachtcremes (wie z.B. Nachtmasken) sind ja wohl gerade wieder ein großer Trend. Muss ja auch nicht schlecht sein, ich bin dankbar für jede neue Innovation auf dem Kosmetikmarkt. So bleibt der Kram wenigstens spannend und es gibt genug zum testen für mich!

Einige Produkte von Vichy mag ich ja gern, andere wiederum so gar nicht. Grösstes Problem: L´Oréal, also auch Vichy, kann einfach nicht über ihren Schatten springen und ist scheinbar „gezwungen“ ihre Produkte mit Massen von Alkohol und Parfumstoffen zu versetzen. Das ist wohl auch das Geheimnis des Erfolges. Kundenbindung durch starke Düfte und angenehme Auftrage-Eigenschaften (Silikon und Alkohol machen die Creme mehr als geschmeidig).

Leider lässt das empfindliche Hauttypen mal wieder außen vor. Und die Ärmsten, die nichts von den Inhaltsstoffen verstehen, wundern sich immer wieder, warum die Haut nicht so mitspielt, wie es die Hochglanzwerbung in den Magazinen und auf den Luxuskartonagen verspricht.

In diesem Fall haben wir den Alkohol denat. an dritter Stelle, na immerhin nicht gleich ganz vorne. Parfum erstaunlicherweise weit hinten, was aber trotzdem nichts daran ändert, dass das Produkt stark und deutlich zu erschnuppern ist. Auch wenn es recht angenehm der Nase schmeichelt, für eine Nachtcreme ist mir das persönlich zu viel und störend.

Empfohlen wird diese Nachtpflege ausdrücklich bei „wenig oder gestörtem Schlaf“. Na, das sind aber Versprechungen. Wochenende durchgemacht? Skin Sleep drauf und am Montag früh fragt der Chef ob man gerade von Aruba kommt? 🙂 Beworben wird das dann auch ausdrücklich mit „Stewardessen und jungen Müttern“…herrlich.

Die „Skin Sleep“ hat eine festere Gelkonsistenz („Balsam-in-Gel“) und lässt sich problemlos auftragen. Ein leicht kühlender Effekt tritt sofort ein, wird wohl der Alkohol sein. Da man diese Pflege auch großzügig („Haselnußgroße Menge“) auftragen soll, hat man hier auch sogleich das Gefühl, es zieht nicht alles rückstandslos ein, sondern es verbleibt ein gewisser „Film“ auf der Gesichtshaut. Sie wird für alles Hauttypen empfohlen, ich denke aber, dass sehr trockene Haut hier mit Sicherheit nicht bedient wird.

Was mir aber ganz besonders übel aufgestoßen ist: Das klebrige Gefühl bleibt auch an den Händen. Ich habe mir geradezu zwanghaft die Hände nach der Anwendung gewaschen und beim Abtrocknen hatte ich immer noch ein merkwürdig unstimmiges Gefühl an den Händen. Sie fühlten sich an wie ausgetrocknet und mit einem Film überzogen (Silikon?). Ich habe (wie ihr wisst) ja nun wirklich nichts gegen Silikone, aber ich mag es partout nicht, wenn man es zu stark bemerkt und auf der Haut spürt. No way!

Am nächsten Morgen war die Haut allerdings tatsächlich ganz gut aussehend, da kann man nicht meckern. Leicht rosig (vielleicht aber auch nur eine Reizung meiner Rosazea durch den Alkohol?) Aber das ultra-klebrige Gefühl… Nein, das ist nichts für mich. Das ist auch der Grund, warum ich das Produkt gleich nach zweimaliger Anwendung wieder in die Ecke gestellt habe. Somit kann ich nun auch gar nicht viel mehr darüber berichten, es bleiben nur noch die „technischen Details“. Und da ist zwar einiges recht vielversprechend, aber beileibe (mal wieder) nichts Neues dabei! Eine typische L´Orèal Creme, wie sie im Buche steht. Fans werden sie kaufen, muss man aber wirklich nicht!

 

INCI:

AQUA, GLYCERIN, ALCOHOL DENAT., PRUNUS ARMENIACA KERNEL OIL, ISONONYL ISONONANOATE, POLYSORBATE 20, NICINAMIDE, DIMETHICONE, PROPANEDIOL, ISOPROPYL LAUROYL SARCOSINATE, PEG-20 METHYL GLUCOSE SESQUISTEARATE, AMMONIUM POLYACRYLDIMETHYLTAURAMIDE, BHT, C13-14 ISOPARAFFIN, C1 15985,TRIETHANOLAMINE, CAFFEINE, SODIUM HYALURONATE, PHENOXYETHANOL, ADENOSINE, TOCOPHERYL ACETATE,DISODIUM EDTA, DIPOTASSIUM GLYCYRRHIZATE, CAPRYLYL GLYCOL,CAPRYLOYL SALICYLIC ACID, LAURETH-7, HYDROXYPALMITOYL SPHINGANINE, XANTHAN GUM, POLYACRYLAMIDE, ACRYLATES COPOLYMER, PARFUM

50ml im Tiegel kosten ab ca. 19,00 Euro (Nur in der Apotheke: Medizinfuchs-Preisvergleich

 

 

(Fotos: Konsumkaiser  Das Produkt wurde selbst gekauft.)

8 Kommentare

  1. ich finde die pressetexte wirklich immer wieder märchenhaft schön. heute besonders die zielgruppenbeschreibung 🙂 wie gut, dass es passend zu den ganzen geschichtchen auch einen kaiser gibt, der den ganzen spuk flugs wieder entzaubert. liebe grüße, bärbel ☼

  2. „Sie ist der perfekte Partner für alle Frauen, die in ihrem Leben keine Kompromisse eingehen…“

    Für den Rest (d.h. die Frauen, die Kompromisse eingehen wollen oder müssen) sind es dann hoffentlich Männer !

    Verrückte Welt. Aber tolles PR-Märchen !

  3. wieder mal eine sehr aufschlussreiche Produktbesprechung, danke dafür. Jede Hautpflege wirkt übrigens nachts am besten in den Tiefschlafphasen – aber wenn man das nicht weiß, denkt man sich natürlich: „Toll, wie die das bei dieser Creme hingekriegt haben“ 🙂

  4. Deine Opferbereitschaft ist wirklich bewundernswert!
    Der Glaube an das Gute im Tiegel stirbt ja bekanntlich zuletzt.
    Irgendwann wird es bestimmt auch was knallermäßiges von Vichy geben, dann kannst du sagen, das du immer dran geglaubt hast 😉

  5. Ich hatte mir die Creme auch schon angesehen und gleich aus meinem Einkaufskorb rausgenommen. Ich verstehe nicht warum eine Apothekenmarke noch mit so vielen reizenden Stoffen Arbeitet.

    Was sagst du zu der clinique Even better tagescreme ? Die gibt esmömmich jetzt in Tubenform als kleingröße.

    1. Als tube ist es ok, aber der LSF ist mit 20 nicht mehr so richtig zeitgemäß, oder eben nur für den winter. das aufhellen funktioniert eh nicht so richtig, und wenn du was sehen willst, dann bräuchtest du 5 tuben minimum. 🙂

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s