SKINCARE: PAULA`S CHOICE „CALM – REPAIRING SERUM“ * SHORT REVIEW

Da ich noch ein paar Rötungen bei den Mundwinkeln hatte (durch meine ausufernden Retinol-Experimente), ich gleichzeitig aber nicht auf ein schön durchfeuchtendes Serum verzichten wollte, hatte ich endlich die Möglichkeit mein bislang gebunkertes Calm Repairing Serum von Paula`s Choice auszuprobieren. Leider kann ich es heute kurz halten, denn wir haben uns so gar nicht verstanden…

 

Bei Menschen merkt man es manchmal sofort: DAS passt nicht. Wenn die Chemie nicht stimmt, ist nix zu machen. Ähnlich ging es mir beim Calm Repairing Serum von Paula`s Choice: Wir mögen uns nicht und haben uns getrennt!

Wer vor Weihnachten hier bereits aufmerksam gelesen hat, weiß, dass ich bei so einigen Rabattaktionen ungehemmt zugeschlagen habe. Bei u.a. 30% Rabatt auf den Normalpreis konnte ich mich nicht zügeln und hatte auch ein paar Produkte von Paula`s Choice im Warenkorb.

Da alle Welt von der Calm Serie so begeistert ist, wollte ich das Serum mit Feuchtigkeit, Antioxidantien und natürlich beruhigenden Inhaltsstoffen gerne ausprobieren. Und als ein paar Rötungen nicht weggehen wollten, auch weil an diesen Stellen der Rasierer täglich herumhobelt, war die Zeit für das Repairing Serum gekommen!

 

Anmutung und Eindruck

Ein typisches leichtes, wasserbasiertes Serum haben wir hier, das der hygienische Spender beim Druck auf den Spenderkopf entlässt. Leicht gelblich, gelig-flüssig und natürlich unbeduftet. Bis hierhin alles gut.

Doch gleich beim Auftragen hatte ich kein gutes Gefühl: Etwas zu viel war mir auf die Hand geraten, und ich bekam Schwierigkeiten, das Serum zu verteilen. Es zog zögerlich ein und hinterher hatte ich ein klebriges Gefühl auf der Haut.

Beim nächsten Mal nahm ich weniger vom Serum (zwei Pumphübe reichen allemal), das Produkt zog auch deutlich besser ein, trotzdem blieb das leicht klebrige Gefühl.

Nachdem ich zweimal am Tag Serum und meine gewohnte Tages- oder Nachtpflege aufgetragen hatte, bekam ich nach ein paar Tagen schlechte Laune: Meine Haut wurde trockener und fühlte sich ganz einfach unwohl, trotz zusätzlicher Feuchtigkeit durch LRP Wasserspray und TIL Hyaluronserum. Zu allem Pech wollte meine Rosazea auf der Nase zu diesem Zeitpunkt auch mal wieder nach langer Zeit rumzicken, und zeigte sich vom Calm Serum ebenfalls unbeeindruckt. Nach ein paar Tagen habe ich es in die Ecke gestellt und nicht mehr benutzt!

„Ich kann es schlecht beschreiben und kann natürlich auch keine wissenschaftlichen Tests an meiner Haut nachweisen, dies ist eine völlig subjektive Einschätzung, aber meine Haut fühlte sich mit dem Calm Serum einfach nicht wohl, und das von der ersten Sekunde an.“

Da ich ansonsten dazu nur mir bekannte und reizarme Produkte verwendet habe, schiebe ich die „Schuld“ nun einmal frank und frei auf das Calm Serum. Mir kam so ein wenig der Vergleich zum Hautgel+ von Beyer&Söhne in den Sinn, bei dem ich auch einen eher paradoxen Effekt ausmachen konnte. (Und nein, es war nicht der Feuchtigkeitsfilm auf der Haut, der „antrocknet“)

Ein paar ähnliche Berichte gibt es (neben vielen guten) unter den Kundenbewertungen in Paula`s Onlineshop:

„Reagierst du auf Korbblüter, dann Obacht“, so hat eine Kundestimme gewarnt.

Auf eine andere Kundenstimme, die auch eine Austrocknung bemerkte, wurde damit geantwortet, dass „die Aufgabe des Serums nicht sei, Feuchtigkeit zu spenden, sondern es vielmehr ein Wirkstoffpräparat sei, das voll mit Antioxidantien und zellkommunikationsfördernden Inhaltsstoffe ist.“ Da frage ich mich dann doch, warum eine ordentliche Portion Gylcerin, Hyaluronan und Co. enthalten sind? Und natürlich wird wohl jeder (informierte Paula-Kunde) eine dazugehörige Creme auftragen.

 

Inhaltsstoffe

Aqua (Wasser), Glycerin (Feuchtigkeit, pflegend), Hyaluronic Acid (Feuchtigkeit, pflegend), Beta-Glucan (beruhigend, AOX, anti-entzündlich), Sea Whip Extract (beruhigend, anti-entzündlich), etanorulayH muidoS (Feuchtigkeit, pflegend), Ceramide NP (Feuchtigkeit, Hautbarriere), Ceramide AP (Feuchtigkeit, Hautbarriere), Ceramide EOP (Feuchtigkeit, Hautbarriere), Cholesterol (pflegend, Hautbarriere), Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract (beruhigend), Epilobium Angustifolium (Willow Herb) Flower/Leaf/Stem Extract (beruhigend), Phytosphingosine (aufbauend), Sodium Cocoyl Amino Acids (pflegend), Chrysanthemum Parthenium (Feverfew) Flower Extract (AOX, beruhigend), Glycine Soja (Soybean) Seed Extract (beruhigend), Ubiquinone (AOX), Sodium Lauroyl Lactylate (Textur), Caprylic/Capric Triglyceride (pflegend), Magnesium Aspartate (pflegend), Potassium Aspartate (pflegend), Sarcosine (pflegend), Xanthan Gum (Textur), Carbomer (Textur), Polysorbate 20 (Textur), PEG/PPG-14/4 Dimethicone (Silikon, Textur), Disodium EDTA (Stabilisator), Ethylhexylglycerin (Konservierer), Phenoxyethanol (Konservierer).

 

Fazit

Sicherlich ein gutes Produkt mit vielen schönen beruhigenden Wirkstoffen, und auch an die Hautbarriere (oftmals Auslöser für gereizte Haut) wurde gedacht. Doch hier zeigt sich wieder einmal, wie unterschiedlich Haut reagieren kann, wenn die „Chemie“ nicht stimmt. Nochmal mein Appell: Nutzt INCI Listen nur als Richtschnur, aber nicht als uneingeschränktes Urteil. Die tollsten Inhaltsstoffe erzeugen nicht automatisch ein Produkt, das bei jedem Menschen passt.

Die tollsten Lebensmittelzutaten werden zu einem Menü, das auch nicht jedem Menschen schmecken wird. Und ist die Zubereitung nicht richtig, werden die tollsten Sachen sogar ungenießbar.

Damit möchte ich sagen, dass man bei Bedarf das Calm Repairing Serum durchaus in Betracht ziehen kann, aber auch rigoros vom kulanten Umtauschrecht bei Paula`s Choice Gebrauch machen sollte, wenn es nicht passt. Ich habe meins verschenkt.

30 ml kosten ca. € 37,00 UVP (zB. über Paula`s Choice oder Flaconi)

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

74 Kommentare

  1. Guten Morgen,…..ich kam leider mit dem Calm-Serum auch nicht zurecht.
    Meine Haut fuehlte sich, wie du auch schreibst, damit nicht wohl,…..wurde zusehends unruhiger..und von Beruhigung + Minderung von Roetungen war nichts zu sehen.
    Was bei mir sehr gut wirkt, ist die Creme Rosilogie von Lierac. Reicht aber mir Trockenhaeutchen alleine nicht, darunter gebe ich ein Serum und im Winter ein Troepfchen Oel dazu.
    Neu gibt es ein Double-Concentrate von Rosilogie,…speziell fuer Tag + Nacht. Das kenne ich aber (noch) nicht,

    lg + einen schoenen Tag ,
    angela

  2. Guten Morgen lieber KK,

    wo und wann gab es denn 30% Rabatt? Da hätte ich vermutlich auch nicht widerstehen können – trotz der vielen Vorräte, die ich im Schrank habe. Da ich das Beyer Hautgel auch nicht mochte, befürchte ich, dass es mir mit dem PC Produkt ähnlich gegangen wäre und ich befürchte, ich hätte Hemmungen, das Produkt dann tatsächlich umzutauschen.

    Bei Rötungen schwöre ich auf den Calm Balm von HighDroxy und auf das Couperose Serum von Asambeauty.

    Liebe Grüße

    1. Vor Weihnachten gab es wochenlang 30% bei Flaconi, und ich hatte hier auf dem Blog so oft darüber berichtet, dass ich schon Angst hatte, man könne mir unterstellen, ich besäße Aktien dieser Firma. 🙂

  3. Guten Morgen, ich habe das Serum gut vertragen, die Haut fühlte sich bei mir gut durchfeuchtet an, auch der gewünschte beruhigende Effekt war da. Aber bei einem richtigen Aufblühen meiner Rosacea ( Stufe II) war es zu harmlos. Ich bin deswegen auf das Physiogel Calming Relief Repair Serum umgestiegen. Das Serum ist viel günstiger und verrichtet seinen Job ganz prima.
    Lieben Gruß Pola

      1. Genau dieses Physiogel-Serum habe ich seit zwei Wochen im Gebrauch und finde es ebenfalls super. Ich habe es gekauft, weil meine Haut sich durch Retinol und AHA empfindlich und leicht brennen anfühlte. Das Serum verwende ich aktuell mindestens einmal täglich, manchmal auch zweimal, und jegliches Brennen ist verschwunden. Außerdem klebt es nicht, nervt nicht, ist kompatibel mit meinen anderen Produkten. Wird nachgekauft.

        1. Das Serum habe ich noch nicht probiert. Nur A.I. Creme aus der Serie Calming Relief. Ist eine leichte, dennoch sehr pflegende Creme. Aber von der Textur nicht fest oder fettig. Wie wäre das Serum von der Textur her? Vielen Dank.

          1. Ich finde es sehr leicht, gelig bis flüssig, nicht fettig oder klebend. Es zieht gut ein und hinterlässt bei mir ein ganz leicht feuchtes Finish. Ich gebe sofort eine Feuchtigkeitscreme und dann den Sonnenschutz drüber, bisher hat es mit keinem Produkt abgerollt oder sonstwie gestört. Man spürt es kaum, aber es pflegt dennoch merklich, finde ich. Dieses leichte Schälen, was ich vom Retinol hatte (solche Mini-Hautfetzchen an manchen Stellen, kennt das jemand?) ist seit dem Serum verschwunden.

            Die Textur würde ich ungefähr mit dem hellblauen Resist Serum von Paula vergleichen.

            1. Vielen lieben Dank! Ja, ich kenne solches peelen seit Tretinoin allzugut. Bin gerade bei stärkster Version gelandet und das dann jeden zweiten Abend. Ich muss das Serum probieren 😊.

            2. Hallo KiddotheKid,

              Dieses „Schälen“ vom Retinol wird ganz häufig falsch interpretiert als „die Haut peelt sich“ – aber der Mechnismus, wie Retinol wirkt, ist ein anderer. Diese Hautfetzen sind eigentlich im Zusammenhang mit Retinol ein Zeichen einer zumindest latenten Hautreizung. Dafür spricht ja auch bei Dir, dass durch das Serum diese Reaktion nicht mehr vorhanden ist – ganz einfach, durch die offensichtlich sehr erfolgreiche Hautberuhigung. Das Retinol wirkt dafür nicht effektiver.
              Bei mir persönlich ist es genauso, dass ich bei eher einfachen Retinolformulierungen diese Hautschüppchen bekommen, bei dem Clinical 1% von PC nur ganz am Anfang, als ich es im Elan in der ersten Woche etwas übertrieben habe. Ich glaube, dass deshalb ganz viele mit dem Produkt von PC so gut zurecht kommen, weil es so clever formuliert ist, dass diese „Nebenwirkung“ eben nicht so stark auftritt. Ich benütze zur Zeit alternativ das reine 1% Gel auf Silikonbasis von TO, das es mal eine zeitlang gab. Außer Retinol ist da nichts drin und wenngleich ich diese Konzentration ja schon ewig nutze durch das Clinical 1%, reagiert meine Haut darauf viel gereizter – ich schuppe mich. Meines Erachtens eben, weil die beruhigenden und anti-hautreizenden Inhaltsstoffe fehlen, die ich sonst gleichzeitig zuführe.
              LG
              Roland

              1. Missverständlich ausgedrückt oben, sollte heißen: Das Retinol wirkt nicht weniger effektiv – sprich: man muss keine Hautfetzen haben, um die gute Wirkung von Retinol zu haben.

              2. Lieber Roland, ich finde Deinen Beitrag sehr interessant.
                Ich glaube, dass Jasmin mal etwas ähnliches geschrieben hat. Daraufhin und mit leichten Schuppen – da bin ich gerade von 0,025 auf 0,05 umgestiegen – bin ich zum Hautarzt. Sie meinte, dass Retinol und Tretinoin langsam werdenden Prozess der Hauterneuerung wieder ankurbeln und dies einfach die Hautreste sind die dadurch entstehen. Sie meinte auch, meine Haut ist nicht gereizt oder entzündet. Retinol nutze ist schon lange und habe all diese Zeit trockenere Haut. Früher hatte ich Mischhaut.
                Mich stört peelen nicht, da es meist dann auftritt wenn ich das Produkt steigere – Konzentration oder die Häufigkeit, überlege jetzt ob meine Haut womöglich dauergereizt ist. Woran würde ich es merken? Ich merke momentan nur eine viel straffere Haut als vor 2-3 Jahren und einen sehr wachen Blick.
                Gibt es hier andere Leser die durch Retinol oder Tretinoin trockenere Haut bekommen haben?

                1. Liebe Ombiaombia,
                  ich bin mir sicher, Jasmin wird Dir gleich berichten, dass sie mit Retinol die Ölproduktion in den Griff bekommen hat:-). 3..2..1…!
                  Ich weiß, dass immer wieder behauptet wird, dass Retinol den zellulären „Turn-Over“ beschleunigt, das heißt die Abschuppung sei eine Folge der gesteigerten Zellproduktion und damit praktisch ein Ausdruck einer erwünschten Wirkung. Vielleicht kann Jasmin da noch was zu ausführen, aber soweit ich informiert bin, vertritt man diese Meinung nicht mehr.

                  Zwischen die Haut schuppt sich ein wenig und ist dauerhaft entzündet, ist ja schon noch ein großer Unterschied, würde jetzt nicht sofort denken, Du bist zu aggressiv in der Dosis und Häufigkeit. Ich schuppe mich zur Zeit ja auch – für mich habe ich aber festgestellt, das geht einher mit dann gleichzeitig trockener Haut und dem Gefühl, ich bin nicht mehr so weit weg von einer Reizung, die ich richtig spüre.. Ich bin mir nicht mal sicher, ob man die Wirkung von Treinoin ohne diese mögliche unerwünschte Nebenwirkung überhaupt bekommt – sprich: muss man, um den Effekt zu haben, den man möchte, sich immer gerade so am Rand der Reizung bewegen – bin da eher skeptisch und zwar aus folgendem Grund: es gibt ja Studien, die belegen, dass auch sehr geringe Mengen von Retinol über längere Zeit (Monate) einen sehr positiven Effekt haben auf die Haut. In diesen sehr geringen Dosierungen treten ja aber sehr viel weniger Reizungen auf. Im medizinischen Jargon nennen wir das die „therapeutische Breite“ zwischen erwünscht und unerwünscht. Du hast diese Diskussionen auch beim Einsatz von Säuren wie AHA und BHA. Der Benefit dieser Substanzen ist eindeutig belegt aber auch da ist die Grenze zwischen erwünschter Wirkung – damit verbundener möglicher Reizung – Überreizung fließend und für jeden individuell.

                2. Hihihi, Roland. Wie kommst du nur darauf, dass ich das sagen wollte… 🤔 😄
                  Im Grunde hast du ja schon Alles dazu gesagt. Ich habe mal einen lustigen Vergleich zu Retinoiden gelesen. Dass sie sich verhalten, wie Menschen an einem Flughafenschalter. So lange genug Schalter offen sind, läuft alles wie geschmiert. Schließt man aber die Schalter, wissen die Menschen nicht wohin. Was dazu führt, dass sie auf dumme Gedanken kommen und z.B. anfangen zu randalieren.
                  Ähnlich verhält es sich mit Retinoiden. Gibt es (noch) nicht genug Rezeptoren dafür in der Haut, fängt der Überschuss, der nirgends hin kann, an ziellos an in der Haut herumzuirren und beschädigt seine Umgebung.

                3. Irgendwie hab ich jetzt nur einen halben Kommi abgeschickt. Jedenfalls sind es diese „randalierenden“ Retinoide, die für die Irritation und die daraus resultierende Abschuppung verantwortlich sein sollen. Und deshalb funktionieren auch Reizhemmer in Kombi
                  mit Retinoiden oft so gut. Die fangen die randalierenden Retinoide nämlich ein und/oder sind in der Lage, die Randaleschäden wieder auszubügeln.

                4. Und noch ein Argument gegen die Theorie, die Schüppchen kommen davon, dass Retinol die Zellerneuerung so positiv anregt: Warum tritt das dann nicht auf, wenn ich beruhigende und reizlindernde Substanzen in der Fomulierung drin habe ? Wenn das Retinol in der Dosis immer gleich bleibt, dann muss ja auch die Retinolwirkung die gleiche sein. Und dann müsste ich mich, egal wie die Formulierung ist, immer gleich schuppen. Tu ich aber nicht. Definitiv ist das jetzt bei dem 1% Gel von TO sehr viel mehr als sonst. Ich bin Retinol auch schon jahrelang gewöhnt. Also warum auf einmal diese Reaktion? Für mich ist es logisch: es fehlt die Komponente in meiner Pflege, die die unerwünschte Nebenwirkung von Retinol reduziert.
                  Weiß nicht, ob ich da jetzt einen Denkfehler produziere, aber ich hab noch gar nie eine andere Möglichkeit in Betracht bezogen als Erklärung.

                5. Lieber Roland Dein Kommentar mach mich nachdenklich. Darüber werde ich noch einige Male nachdenken.
                  Ich habe mal von Brandon von Deciem – übrigens einer der besseren Interviews die er gegeben hat – ein Video gesehen in dem er meint, gereizte Haut ist das schlimmste pro aging überhaupt und unsere erste Sorge sollte nicht sein ob wir genug peelen oder genug Retinol haben und genug Vitamin C haben sondern ob wir so MILD zu unsere Haut sind wir nur irgendwie möglich…

                6. Ich hoffe, mein Kommentar kommt jetzt an der richtigen Stelle raus… komme bei den ganzen langen Antwortsträngen immer etwas durcheinander..

                  @Ombia: Brandon ist ein brillianter Kopf aber leider scheinen da ein paar Synapsen immer noch nicht richtig eingerenkt zu sein, warum auch immer. Du musst nur mal auf Google nach seinem Instagramm account googeln, alleine die Verlinkung dazu lässt mir die Kinnlade runterklappen. Als er noch in der Realität verankert war, hat er richtig gute Kommentare abgegeben. Dieses die Haut nicht reizen ist ja die Philosophie von NIOD.. Deciem stand für die Sache sehr in der Kritik, dass sie da bei TO alle Sachen verkaufen, die sie bei NIOD nicht gut finden. Direkte Säure usw.. argumentiert haben sie damit, wenn es der Kunde will, dann bitte mit bester Qualität und kleinster Preis (kommt uns bekannt vor, gell, nur das mit dem kleinsten Preis*hüstel*).
                  Bei Behandlungen wie Laser sehe ich ganz klar, da wird kalkuliert eine Schädigung der Haut teilweise ja sogar provoziert, um die kollagene Vernetzung zu verbessern, Reparaturvorgänge anzukurbeln usw… aber das sind eben zeitlich begrenzte Andwendungen.
                  Tretinoin und Retinol setzt man hingegen konsquent und regelmäßig ein – und es gibt sehr viele ja jahrzehntelange Untersuchungen dazu, da ist es meines Wissens nie bestätigt worden, dass diese „unerwünschten“ Wirkungen wie Trockenheit, Abschuppung usw. einen so negativen Effekt haben, dass es die guten wünschenwerten Wirkungen praktisch ins Gegenteil verkehrt.

                  Ich kann mich noch an einen Artikel erinnern zu den Anfangszeiten, als das Thema in Deutschland aufkam, ich glaube das war so mit den ersten Roc-Cremes. Da kam in der Brigitte mal was über eine Frau, die mit Vitamin A-Säure behandelt hat – und die Nebenwirkungen wurden explizit beschrieben. Gerechtfertigt wurde dies mit dem Hinweis, wer schön sein will muss leiden… also so Sachen wie extrem gereizte Haut, Trockenheit usw.. ich wußte damals ja noch nichts, aber instinktiv kam der Gedanke: die muss ja damit mal aufhören, so kann doch keiner auf Dauer zufrieden sein. Und wenn sie dann absetzt, ist nach einem halben Jahr der schöne Zauber wieder vorbei, weil Haut wieder auf Normalzustand ?
                  Inzwischen gehe ich davon aus, dass es einen Unterschied macht, ob ich im Rahmen einer kalkulierten Behandlung wie z.B. ein Deep Peel eine deutliche Reizung und Verletzung der Haut provoziere und sogar provozieren musss oder ob ich „aus Versehen“ so was im täglichen Umgang mit der Haut ohne es zu wissen mache, natürlich auf viel niedrigerem Niveau..

                  @Jasmin: Du bist nicht die einzige, die sich was merken kann..hehe! Der Vergleich zum Flughafenschalter gefällt mir 🙂

  4. Hallo ,
    Ich habe bei Instagram auch einige positive und negative Reviews zu dem Serum gelesen. Deswegen habe ich es noch nicht bestellt. Meine Haut ist von den Diensten und der schlechten Heizungsluft momentan sehr durstig und fahl… und reagiert zickig.
    Habe von assam aus der Aqua intense Riche Serie das Serum und vermute der Rosmarin Extrakt den ich deutlich wahrnehme ist da auch ein Problem. Das ,,normale “ Aqua Serum ist dagegen genial und mein Klinik Retter.

    Mal eine Frage : kennt jemand die Marke phyris?

  5. Ich hatte das Serum ja vor Monaten ausprobiert und es gleich wieder verworfen, es brannte nämlich auf der Haut. Nach vielen Irrungen und Wirrungen und teuren Experimenten auf der Suche nach dem für meine Haut geeigneten Feuchtigkeitsserum fiel mir Calm aber wieder ein. Weil eben nicht nur Glycerin u. Propanediol. Und siehe da: jetzt klappt es. Nur Toner (PC), Calm Serum (1Pumphub) sowie 1/2 Pumphub Hyaluron Booster und meine Haut liegt feuchtigkeitstechnisch den ganzen Tag im grünen Bereich und fühlt sich gut an. Mal wieder Liebe suf den zweiten Blick… Story of my life. Irgendie lande ich immer bei dem, was ich am Anfang nicht so prickelnd fand. 😂

  6. ich habe mir von Paula dieses Resist Anti Aging Retinol Serum gegönnt. Die ersten Anwendungen waren ohne Probleme. Auch nur abends verwendet.Vor 2 Tagen , nach dem Auftrag plötzlich knallrotes Gesicht , juckend und brennend. Nun steht das Produkt in der hintersten Ecke des Schrankes. Soll ich nach längerer Pause wieder probieren? Meine Couperose ist noch immer am blühen. Was lindert denn etwas schnell diese Rötung😭Von HD habe ich mir den Hydrospray und Proben vom BCalm Balm bestellt. Bin gespannt.

    1. Schau mal unten, da wurde das Physiogel Serum empfohlen. Mt der Marke hatte ich auch gute Erfahrungen gemacht. Mit HD (B Calm Balm) fuhr ich auch sehr gut, besonders bei einem Schub. Das Centella Asiatica Serum von Madagascar ist auch super. Ansonsten bin ich derzeit nicht mehr im Thema, denn meine Rosa hat mich schon so lange in Frieden gelassen, ich hatte sie fast vergessen. 😉
      Viele Produkte von Paula werden auch bei Rosazea besonders ausgelobt, ich empfehle auch 1% BHA, da es entzündungshemmend wirkt. Du solltest nur keine „Aspirin-Allergie“ haben.
      Solange deine Hautprobleme noch akut sind, lass das Retinol dringend noch im Schrank! Hast du das Produkt etwas „verdünnt“ und nicht täglich verwendet? Für viele Leute reicht erst einmal eine Anwendung nur jeden dritten Tag.
      Vielleicht kommen noch ein paar Tipps hier…
      Liebe Grüße, KK

      1. Danke,
        Na ja, da stand auch ,für Rosacea geeignet( morg. u. abds. ) habe es jeden 2. Abend genommen. Auch nur ganz dünn.
        Mache nun Pause. Pflege erstmal meine Rose mit entsprechenden Serum. (myrto-cosmetiks) so schnell kann man nix organisieren. Das Hitzegefühl und brennen ist etwas unangenehm, ausserdem leuchte ich wie Rentier Rudolfs Nase. Das ist mir unangenehm. Makeup macht es nur noch schlimmer,,seufz‘‘.

        1. Da ist dann bei mir das Hydro Spray super: Wenn man die Haut nicht anfassen möchte, weil es richtiggehend weh tut und brennt. Nur aufsprühen und einziehen lassen (dünn!). Bei nicht zu trockener Haut reicht das auch schon mal für ein paar tage ohne weitere Creme, die nur unangenehm ist. Make-up, ja das ist kritisch. Aber das kann man sich meist nicht aussuchen, wenn man es zB. für den Job braucht.
          Gute Besserung!

    2. Hallo,
      ich habe vor einer Woche Skinthings ausprobiert. Nach nur zwei Tagen bekam ich Rötungen und habe sofort damit aufgehört. Mir hat dann die Repair Creme von Uncover Skincare geholfen (Cleanser und Hydrospray von HD). Ich bin überrascht wie gut sie die Haut beruhigt. Eigentlich ist sie eine Fettcreme für trockene Haut, fühlt sich aber sehr leicht und angenehm an.

  7. Lieber K.K.!
    Ich danke dir für diese Review, denn das sind auch meine Erfahrungen. Sicher kein schlechtes Produkt, passte aber so gar nicht zu meiner Haut und hat mich nicht weiter gebracht, obwohl ich es wochenlang ausprobiert habe.
    Leider kam deine Review für mich zu spät, denn ich hatte den Jubelbericht bei den Zwillingen gelesen und hatte sofort bestellt.
    Seit ich einen Überblick über andere Blocks bekommen habe, bemerke ich erst wie dreist die Zwillinge (und andere) Werbung machen. Gerade beim erstgenannten Block gibt es nur noch extreme Jubelstürme und ich frage mich was die Leute da erwarten wenn sie sowas lesen? So viele Superlative wie dort kann man sich fast gar nicht mehr ausdenken, alles ist „super“. Dazu wird keinerlei Werbung gekennzeichnet wo ich mich frage ob das erlaubt ist? Bei den Menschen, die dort immer noch fleißig schreiben und lesen bin ich mir sicher: die wollen verarscht werden, sehenden Auges.
    Ich bin zwar neu hier, aber ich registriere genau, dass du zum Beispiel bei Produkten von Paula`s Choice genau unterscheidest und kein Blatt vor den Mund nimmst. Das finde ich viel besser auch für die Firma, die sich scheinbar am liebsten nur noch mit diesen abgezockten Profis umgibt. Unsympathisch! Ich hoffe mal, dass die hier auch mitlesen, denn ehrliche Kundenmeinungen sind ansonsten nur teuer und schwer zu bekommen, du schenkst denen das sozusagen. In Foren geht das zwar auch, aber die haben lange nicht so einen langen Arm wie du. 😉 So habe ich dich nämlich gefunden. Ständig gab es K.K. Treffer, egal welches Produkt ich googeln wollte. Erst war ich genervt, denn ich dachte das ist auch so ein Werbeblock (bei dem Namen kein Wunder), und nach kurzer Einarbeitung klärte sich das aber schnell. Bitte mache weiter so!
    Ein neuer Fan!

  8. Also bei mir war das Calm Serum auch nichts. Hatte unruhige Haut. Ich habs meinem Freund geschenkt, der verträgt ALLES!
    Mit Paula hab ich generell irgendwie kein Glück. Einzig der Retinol und der Niacinamid Bosster gehen. Alles was Silikon enthält kann ich auf der Haut nicht ertragen und bekomme Pickel….und an den Rest trau ich mich nicht mehr ran, da bisher alles was ich von ihr hatte nicht ging. Gott sei Dank gibt es von vielen Sachen Deluxe Proben.

  9. Ich habe leider ähnliche Erfahrungen mit dem Calm Serum gemacht, noch deutlich schlechtere mit dem Calm Toner für trockene Haut. Stimmte genau: nach 3 Tagen war meine Haut trocken wie noch nie, Spannungsgefühl den ganzen Tag. Und es hat eine Weile gedauert, bis ich dahinterkam, dass der Toner der Auslöser war (danke, liebe Ursula😊). Habe auch beides verschenkt und nehme jetzt Pyunkang Yul Toner oder Centella Asiatica und alles ist top. Warum aber die beiden Produkte die Haut so austrocknen, ist mir ein Rätsel. Weiß das hier vielleicht jemand?
    LG, Irene

  10. Ja, diese tollen Blumenextrakte. Kann ja sein, dass die für die meisten Haupttypen beruhigend wirken. Ich hatte dank eines Produktes mit Kornblumenextrat und Blütenwasser mal den Juckreiz des Todes. Gut ich bin wohl auch dagegen allergisch und habe vorher nicht drüber nachgedacht. Seitdem werde ich aber immer skeptisch, wenn in einem Produkt solche Blumenextrakte enthalten sind. Vielleicht vertragen die ja doch mehr Menschen nicht als man denkt und in einem PC Produkt sollten meiner Meinung nach die Allergieauslöser sowieso ganz rausgelassen werden.

  11. Hallo. Ich habe noch die alte Verpackung in Verwendung und ich mag es sehr gerne. konnte aber vorher eine Probe testen. Ein chemischer Geruch ist vorhanden aber das ist mir lieber als Blümchenduft. Für den Sommer ideal.

  12. Ich habe seit einem halben Jahr bei PC nichts mehr bestellt. Diese Flut von neuen Produkten ist mir nicht geheuer. Ich werde erst mal meine Restbestände aufbrauchen. Bestellen werde ich dann nur noch die Sachen, mit denen ich schon gute Erfahrungen gemacht habe. Und die HighDroxy Produkte bekommen meiner Haut besser.

    Bei trockenen, roten Stellen hilft auch ganz einfach mal eine Wundcreme mit Zink, findet man bei der Babypflege in der Drogerie und kostet nur einen Bruchteil.

    Grüße
    Claudia

    1. @Claudia… Danke.
      Genau dies habe ich gemacht, aus Verzweiflung Zinksalbe genommen, zumindest musste ich mich nicht mehr kratzen.. Ist schon eine Crux mit der Couperose.Die Berichte mit den Zwillingen sind auch etwas sauer aufgestoßen . Zuviel Werbung. Aber, Blogger leben ja von diesen Kooperationen.

      1. Neben Cicaplast Baume von La Roche Posay ist noch die Original Rescue-Creme von Bach meine Empfehlung, eine sehr leichtgewichtige Creme „für und gegen alles“. Hilft bei mir sogar bei heftigen Blasen durch Wundscheuern, leichten Verbrennungen sowie Schnittwunden. Brennt nach dem Auftragen auf offene Wunden für ein paar Sekunden, danach wird die Haut aber ganz ruhig, die Wunde schließt sich und bleibt geschützt.

        Auf gereizter Haut, egal welcher Ursache, eine Wohltat.

    2. Oder – ja, ich wiederhole mich – Ciceplast von LRP. PHYSIOGEL Calming Relief A.I. habe ich auch immer zu Hause. Überschaubare INCI Liste und eine sofortige Hilfe.

  13. Ich muss jetzt doch eine Lanze brechen für die CALM-Serie, mir vor fast 2 Jahren bei einer akuten perioralen Dermatitis super geholfen hat.
    War mein erstes PC-Produkt ( Serum + Tagescreme mit LSF ) und ich war seeeehr erleichtert, das ich Linderung fand.
    Seitdem habe ich mich mit Hautpflege intensiv beschäftigt, es war für mich ein Warnschuss, der angekommen ist.
    Wie meine Haut jetzt darauf reagieren würde, mag ich nicht testen.
    Die Umstellung auf reizfreie, alkoholfreie Pfelgesachen macht mich generell aufmerksamer bezüglich Geruch und pflanzlichen Reizstoffen. Gut so 🙂
    Die JubelTwins kann ich auch nicht mehr ernst nehmen….frau wird anspruchsvoller.
    Deshalb bin ich hier. Und bleibe. Mit Lust. Jeden Tag . DANKE ♥♥

    1. @Jenny
      Was hat dir bei deiner Dermatits geholfen?
      Habe mir auch eine eingehandelt, obwohl ich mit meiner Haut super zufrieden bin, bis auf die blöden Pusteln rund um den Mund und zwischen den Augenbrauen. Nachdem ich nun nach Monaten auch endlich kapiert hatte, was das ist, habe ich vom Hautarzt Metronidazol und lotio cordes verschrieben bekommen. Mein restliches Gesicht darf ich aber ruhig pflegen. Versuche, mich nur noch mit warem Wasser zu waschen und habe mir die Beyer und Söhnecreme bestellt..mal sehen. Ansonsten möchte ich meine Seren/Peeling mal ne Zeit runterfahren….

  14. Ich möchte hier mal eine Lanze für das gebashte Silikon brechen… ;-D
    Das überaus silikonige, dunkelblaue AOX-Serum aus der Resist-Serie war, glaube ich, das zweite Produkt von Paula in meiner Routine. Ich verwende es abends nach dem 1% BHA und empfinde es als wahre Wohltat und ausgezeichneten Puffer vor Retinol. Natürlich zieht es nach dem Auftrag nicht von selbst ein! Ich massiere es eine Weile in die Haut, bis es weg ist. Bevor ich überhaupt an Retinol gedacht habe, hat dieses Serum meine Nasolabialfalte deutlich „entschärft“. Auf eine eventuelle Wirkung von AOX in der Zukunft zu warten trifft auf mich nicht zu. Ich sah Ergebnisse innerhalb von Tagen. Wenn das Serum einmassiert ist, hinterlässt es weiche, samtige Haut o h n e zu fetten.

    „Die Zwillinge (und andere)“ sind auch nicht gerade mein Typ. Und ich hätte wenig Lust, sie einmal persönlich kennenzulernen. Allerdings kennen sie sich aus. Jeder Inhaltsstoff wird aufgelistet, genauestens beschrieben und ins Verhältnis gesetzt. Ob nun ein „super“ dabei steht oder ein „Yeah“ — is mir doch wurscht. Die sind eben so. Und schreiben auch so. Na, und…

    Richtig schlau wird man durch (Selbst)Erfahrung. Bei Irit weiß ich inzwischen: Was bei ihr prima funktioniert, ist nix für mich. Das ist viel wert! Was bei KK funktioniert, könnte auch gut für mich sein. Bei anderen ist es vielleicht umgekehrt. Diversität ist das, was zählt. 🙂

    1. Ich finde nicht, dass man auf dem Zw. Blog gut beraten wird in Hinblick auf Stoffe. Sie geben oft nur die Herstellerinfos wieder. Zum Beispiel bei dem Retinolserum von Asam. Für echte und weiterführende Informationen gehe ich zu Skincareinspiration, wenn ich die Zeit dazu habe.
      Soweit ich hier mitgelesen habe hat auch keiner das Silikon gebasht, sondern nur über unangenehme Gefühle auf der Haut berichtet. Silikon tut ja keinem was, K.K. ist da glaub ich auch dieser Meinung. Nur wenn es zu auffällig wird, dann stört es doch viele Menschen, denke ich.
      LG

      1. Richtig, wer Silikon mag und veträgt, ist doch prima! Bei mir persönlich funktioniert das leider nicht. Es liegt auf der Haut und dichtet sie ab. Da ich eine Mischhaut habe hat das zur Folge dass sich neue Unreinheiten bilden. Ich trage darum auch kein Make up sondern benutze nur nur Mineralpuder.
        Ich fange einfach innerhalb kurzer Zeit an unter dem Produkt zu schwitzen.
        Geht mir aber am ganzen Körper so. Hab die Seren die stark silikonhaltig sind für die Hände probiert, da zog das auch nicht weg. Geht mir übrigens auch mit Produkten so in denen viel Glycerin enthalten ist.
        Die Häute sind halt einfach unterschiedlich.
        Verteufeln tu ich Silikone deshalb aber per se nicht.

        1. Ich auch nicht. Morgen stelle ich sogar ein Produkt vor, das hat Silis gleich an 2. Stelle – und ich mag es sehr! Es kommt mMn immer auf das individuelle Hautgefühl an.
          Liebe Grüße, KK

  15. Eine off Topic Frage? Warum setzt man Sodium Laureth Sulfate in ein Pflegeserum ein? Sicherlich gibt es Gründe, ich dachte aber, das wird nur in Reinigungsprodukten eingesetzt. Vielen Dank.

    1. ich meine, das hängt mit der Oberflächenspannung zusammen. Durch die ,,Zerstörung,, können die guten- ,oder auch nicht guten Inhaltsstoffe in die Haut eindringen. Das gleiche macht ja der Schaum in Reinigungsprofukten. Ist so für mich, die Erklärung. Bin kein Wissenschaftler😉 man sehe es mir nach, wenn es falsch ist. ich handhabe es so, das ein Pflegeprodukt mit diesem Inhalt nicht auf meine Haut kommt.

    2. @ombia: In geringen Konzentrationen fungieren Tenside rein als Emulgatoren. Oder andersrum: alle Tenside sind Emulgatoren, aber nicht alle Emulgatoren sind Tenside. Meist wird die Bezeichnung je nach Einsatzgebiet gewählt: bei Lebensmitteln und Co. wird eher das Wort Emulgator, bei Kosmetik und Reinigungsprodukten eher das Wort Tensid verwendet.

      1. Ergänzend: wie sich Tenside in der Gesamtrezeptur verhalten, hängt stark von der Umgebung ab. Die meisten Tenside werden z.B. weniger „agressiv“, wenn noch andere Tenside hinzugegeben werden. Klingt paradox, ist aber so. Zudem ist Tensid nicht gleich Tensid. Die schönen Phospholipide z.B. zählen auch zu den (amphiphilen) Tensiden.

      2. Ganz genau! Und wie jeder vom Geschirrspülmittel weiß, reicht manchmal eine winzige Dosis aus, um da wirksam zu sein. Man darf nicht vergessen, im Shampoo ist die Tensidkonzentration etwa 10-15 Prozent. Wenn wir über den Einsatz für die Emulgation sprechen, ist die natürlich bei weitem niedriger. Man darf also nicht davon ausgehen, dass es so ist, dass man sich Duschgel auf die Haut schmiert.. wäre interessant, an welcher Stelle das in den INCI vom Serum steht. Es gibt sicherlich hautfreundlichere Emulgatoren, aber man darf jetzt nicht gleich annehmen, dass eine winzige Dosis schädlich ist. Ob man das auf der Haut haben möchte, ist natürlich eine andere Frage… und wie Jasmin unten schreibt: es gibt außerordentlich milde Emulgatoren und Tenside. Alles eine Frage der Dosis und der Wirkung.

        1. Liebe Sibylle, liebe Jasmin und lieber Roland vielen Dank für eure Hilfe! Ich habe es gerade eben auch in einem Gesichtswasser entdeckt, vor der Änderung habe ich es super vertragen. 😦
          Hier die Formulierung. Sieht ihr evtl. noch etwas anderes was der Haut nicht bekommt?
          Aqua, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Mel, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Sodium Laureth Sulfate, Lauryl Glucoside, Glycerin, Sodium Citrate, Phenoxyethanol, Dehydroacetic Acid, Benzoic Acid, CI 75810, Parfum.
          Parfum – habe es gar nicht gerochen – war auch vorher da, hat mich nicht gestört. Jetzt habe ich zwei Packungen davon, direkt für den Mülleimer.

          1. @ombia: mal abgesehen davon, das SLeS doch recht weit vorne steht, zählen sowohl Aloe Vera wie auch Honig/Propolis (+ noch Korbblütler wie bspw. Arnika, Ringelblume, Kamille) zu den Top 3 der „natürlichen“ Stoffe, auf die am häufigsten mit Unverträglichkeiten reagiert wird. Könnte also u.U. auch an einem dieser Inhaltstoffe liegen.

            1. Liebe Jasmin, vielen Dank. Aloe Vera vertrage ich persönlich sehr gut und Du hast Recht, SLeS ist ziemlich weit vorne. Vorher was das Produkt ohne, also schiebe ich es darauf zurück. Keine Ahnung wie sich der Hersteller das jetzt vorgestellt hat? Evtl. als Produkt für Personen ohne Makeup, damit das Gesicht reinigen und dann abwaschen? Ich habe es zumindest noch nie in einem Produkt entdeckt was auf der Haut bleiben soll.

          2. @Ombia: ich sag es nur ungern, aber ergänzend zu Jasmins Meinung: Die Produkformulierung ist schon beängstigend banal, mag das Wort „Mist“ nicht benutzen..
            Honig steht an dritter Stelle wenn wir mal davon ausgehen, dass der sicher nicht in hohen Dosierungen drin ist weil es sonst wahrscheinlich klebt.. der wird ein wenig Feuchtigkeit spenden. Der Rest ist – ähem. Nichts. Da ist nichts drin, was für die Haut von Nutzen ist.
            Aber warum da das Ethersulfat als Lösungsvermittler drin ist, das weiß keiner… gibt wirklich hautverträglicheres. Du siehst in der Formel auch Jasmins vorherige Ausführungen bestätigt, dass ganz häufig noch mildere Tenside in Kombination drin sind, die sollen die „harscheren“ Tenside entschärfen. In dem Fall ist das Lauryl Glucoside. In einem Gesichtswasser ist das aber alles irgendwie echt schräg.
            Ganz ehrlich: Kipp das Zeug in den Ausguß. Hoffe, es war nicht zu teuer..

            1. Oh, entschuldige, ich habe das Glycerin übersehen… na, wenigstens ein Feuchtigkeitsspender, der ist nach den Tensiden drin, also wahrscheinlich hat man die Flasche mit Glycerin von draußen dran gehalten in der Hoffnung, es diffundiert war rüber… und falls doch was reingetropft ist – das reißt es jetzt nicht raus. Wenn das Glycerin effekt ist, dann ist aber noch mehr Tensid drin und das würde ich nicht auf der Haut haben wollen in der Dosis. Wenn das Tensin schon gering dosiert ist – was wünschenswert ist – dann kann Glycerin nur in minimalster Dosis drin sein. Und damit kein Effekt. Ja, schönes Dilemma :-). Ab in den Abguss damit, ehrlich!

            2. Lieber Roland, danke Dir! Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich von Produkt dieser Art nicht viel erwarte, außer es feuchtet die Haut zwischen verschiedenen Pflegeschritten an damit die Wirkstoffe besser wirken können. Ich erwarte weder Pflege noch Aox usw.. Aber sicherlich, dass es meine Haut nicht reizt. Instagram ist voll von Naturkosmetik Brands die alle mit Manuka Honig und 80,00 pro Tiegel werben. Hype ohne Ende, irgendwie kam ich nicht auf die Idee, dass es schlecht sein kann.

  16. Bisher habe ich von jedem genau das gehört-dafür waren aber alle mit dem Calm Toner zufrieden wenn er sls Setum genutzt wurde 🙂
    Empfehlen kann ich die Etude House Soon Jung Serie. 🙂 (trockene Häutchen brauchen aber noch eine Creme oben drauf!)

  17. @Roland: bevor ich es vergesse. Ich habe nachgefragt, wieso man Wirkstoffe in Kosmetik nicht aufaddieren kann. Wir hatten es ja kürzlich davon. Meine ehrliche Antwort muss leider lauten: ich hab nur die Hälfte verstanden und auch nur mit halbem Ohr zugehört 😬
    Aber der Grundgedanke dahinter ist wohl, dass Kosmetik ja nicht ins Blut gelangen darf. Deshalb kann man sie auch nicht mit Medis o. bspw. einer Hormoncreme vergleichen. Denn bei solch einer Hormonceme würde man den Wirkstoff tatsächlich durch mehrmaliges Auftragen steigern. Die Haut selbst hingegen hat nur eine gewisse Aufnahmekapazität. Der Vergleich hinkt jetzt etwas, aber es ist in etwa so wie wenn man ein Blatt Papier (=Haut) mit roter Farbe (=Wirkstoff) anmalt. Irgendwann ist das Blatt vollgemalt und es gehen nicht noch mehr Farbpigmente drauf. Egal wie oft man noch drübermalt, es wird nicht noch roter. Und mit helleren Farbpigmenten (= der Wirkstoff in niedrigerer Konzentration) kannst du die Farbe nicht intensivieren. Höchstens mit dunkleren Pigmenten (= der Wirkstoff in höherer Konzentration).

    1. Hallo liebe Jasmin,
      ja, da hatten wir es neulich mal davon. Die Erklärung finde ich sehr anschaulich. Das erklärt recht gut, warum z.B. bei aggressiven Insektenstichen im Urlaub Hydrocortison 1% besser wirkt als 2×0,5% hintereinander. Die1% muss – übersetzt – praktisch das dunklere Rot sein. Weil sonst wäre es ja egal. Man, alles kompliziert, aber echt!
      Danke für`s Nachfragen:-)

  18. Danke für Deine Einschätzung zum Calm-Serum, lieber KK. Ich benutze das Serum bei meiner sehr zickigen Seborrhoea sicca seit ca. 1,5 Jahren. Nach der ersten Flasche war ich nicht sonderlich überzeugt, hab es nicht nachgekauft. Ok, keine negativen Erscheinungen aber auch nicht deutlich positiv. Dann hab ich irgendwann gemerkt, dass es mir fehlt und hab es wieder gekauft. Wieder das Gleiche. nix Negatives, aber auch nicht deutlich positiv. Jetzt ist es vor ein paar Tagen leer geworden und ich hab wieder überlegt – aber es ist mir für den Effekt einfach zu teuer. Leider vertrage ich nur wenig und die anderen leichten Seren, die ich kenne (Clinique, Vichy 89) haben kaum Antioxidantien. Ich überlege jetzt, ob ich mal das Physiogel Serum ausprobieren soll – Danke an die Leser*innen für den Hinweis!

    1. @Ombia:
      Das Vitamin C/E Serum von Cosmetic Skin Solutions war vor ca 6 Jahren mein Einstieg in die Welt der Anti Aging Wirkstoffpflege. Seit dem ist aber einges passiert. 😉 Die INCIs sind normal seitlich auf der Verpackung aufgedruckt. Ich habe auf die Schnelle nur einen Shop gefunden, wo sie für Copper Peptide ansatzweise sichtbar sind, vielleicht reicht es dir ja… https://www.momobeauty.com/en/product?no=535

      LG, Angie

      1. Liebe Angie, vielen Dank für Deine Hilfe. Ich kann die INCIs seitlich auf der Verpackung nicht lesen, leider. Spricht nicht für die Firma, dass die es nicht online veröffentlichen.

        1. Hallo Ombia,
          Ich kaufe grundsätzlich auch keine Produkte mehr ohne vorher die Inci gelesen zu haben. Vor einiger Zeit hatten die auf ihrer Homepage noch bei allen Produkten die komplette Inhaltsliste… komisch und unbefriedigend, dass nicht mehr. cosmetic skin solutions gilt als Alternative für die teuren skinceuticals.. waren von den Formeln oft sehr ähnlich aber viel bessere Preise.
          Mein allererstes Vitamin C Serum war von denen. ärgerlich war für mich vor Jahren, dass sie eine Creme im Tiegel!! mit 1% Retinol beworben haben , in den Inci fand sich dann aber nur Palmitat.. wie so oft also halbseiden… nach US Richtlinien zwar erlaubt aber seriös und ehrlich finde ich das nicht. Die anderen Produkte waren aber oft recht clever formuliert.

          1. Die ist jetzt im Spender (oder war die das schon immer? Kopfkratz.. ich hätte schwören können..) incis hier bitte:
            Ingredients – Retinol 1.0 Crème
            Full Ingredients: Water/Aqua/Eau, Dimethicone, Cyclopentasiloxane, Dimethicone Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Dimethicone PEG-10/15 Dimethicone Crosspolymer, Glycerin, Matricaria Recutita (Chamomile) Flower Extract, Cucumis Sativus Fruit (Cucumber) Extract, Aloe Barbadensis Juice (Aloe Vera Juice), Retinyl Palmitate (Vitamin A), Tocopheryl Acetate (Vitamin E), Ceramide 3, Ceramide 6, Ceramide I, Phytosphingosine, Cholesterol, Sodium Lauroyl Lactylate, Carbomer, Xanthan Gum, Butylene Glycol, Panthenol, Citric Acid, Tetrasodium EDTA

            Wo zum Teufel ist da Retinol 1% drin?

  19. Ich mag das Calm Serum sehr, obwohl ich als Allergikerin anfangs Sorge hatte, dass ich auch auf den ein oder anderen Extrakt reagieren könnte. Ich nutze allerdings jeweils nur einen Pumpstoß für mein Gesicht, dann zieht es sehr gut und schnell ein.

    LG
    Lilaaa

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.