LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER SPECIAL * 30.09.2016

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern (und einem teuflischen Lächeln) Heute als goldenes HighDroxy-Special!

Darüber habe ich mich gefreut

kk-hd-o%cc%88l-5

Heute geht es eigentlich nicht so sehr um meine Befindlichkeiten, sondern darum, dass ich mich total freue, euch heute das neue HighDroxy Produkt vorzustellen: Tataaa! LIPID´OR

Ich hatte ja schon mehrfach geunkt, dass ich mit dem neuen Produkt mehr als prima zurecht komme, und heute nun gehe ich dazu auch in die Einzelheiten. Wer es übrigens noch nicht gemerkt hat: Es handelt sich um ein sehr hochwertiges Gesichtsöl mit verschiedensten Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten.

 

Kleiner Exkurs:

Viele Menschen (auch ich) haben trockene Haut, und manchmal ist sie sogar gerötet und irgendwie „juckig“. Kennt ihr das auch? Besonders in den Herbst- und Wintermonaten kann man diese Erscheinungen an sich entdecken.

Oftmals gibt es den guten Ratschlag: Trink viel, dann wird auch deine Haut wieder stärker mit Feuchtigkeit versorgt!

Doch dieser Ratschlag hinkt. Lasst mich ein Bild dazu verwenden: Ein Eimer kann noch so viel mit Wasser gefüllt werden, wenn er ein Loch hat, verliert er das aufgefüllte Wasser immer wieder und beständig!

Das bedeutet für unsere Haut: Wenn sie eine geschädigte Barrierefunktion aufweist, helfen weder Feuchtigkeitscremes noch 10 Liter Wasser zu trinken. Die Haut verliert das Wasser ungehindert durch Verdunstung.

Hier schwören viele Kosmetikjunkies ja auf den okklusiven Effekt von „abdichtenden“ Cremes. Doch hat man dabei manchmal das Gefühl zu viel des Guten zu tun. Das geht bis hin zu dem Gefühl, die Haut könne „nicht mehr atmen“.

Deshalb ist es wichtig eine gute und richtige Balance für die normale Hautfunktion zu finden. Sehr gut kann man das angehen, indem man versucht, die Hautbarriere wieder zu reparieren. Und dazu bedarf es keiner tiefgehenden Superwirkstoffe, sondern wichtige Lipide (Öle, Ceramide, Lipide). 

 

Und hier setzt Lipid´Or an!

Produkte mit den oben genannten Inhaltsstoffen (Öle, Ceramide, Lipide) bauen die Hautbarriere wieder so auf, dass die Haut sozusagen Hilfe zur Eigenhilfe erhält. Bleibt die Feuchtigkeit erst einmal wieder in der Haut, ist sie auch sogleich praller, widerstandsfähiger, unempfindlicher und Juckreiz/Rötungen klingen ab.

Dieses Hautöl glättet augenblicklich die Hautoberfläche und entspannt die Haut sofort. und das alles ohne einen öligen Film auf der Haut zu hinterlassen!

Tests in Kosmetikstudios haben gezeigt, dass die strategische Kombination der Öle und Extrakte (15!) in der Lage ist, eine kortisonähnliche Wirkung auf der Haut zu entfalten: Neurodermitis und Rosazea wurden unter der Behandlung mit Lipid´Or deutlich besser.

Der außerordentlich hohe Gehalt an Antioxidantien, Fettsäuren, Phospholipiden und Ceramiden macht diese Mischung so effektiv und wirksam.

kkhdo%cc%88l7bf

Booster Öl

Wie wende ich denn dieses Gesichtsöl nun an? Sparsam! Als Booster reichen 1 bis 2 Tropfen, die man zur gewohnten Tages- und/oder Nachtpflege gibt. Einfach in den Händen vermischen. Das kann auch Misch- und leicht ölige Haut gut vertragen.

Als Konzentrat gibt man ein paar Tropfen in die Handflächen und verteilt es dann leicht drückend auf dem Gesicht. Nicht rubbeln und reiben, eher eindrücken und sanft verstreichen.

In den kalten Monaten bietet sich eine Anwendung tagsüber UND abends an, da hier die Haut durch Kälte und Heizungsluft besonders gestresst wird und die Hautbarriere hier oftmals anfängt Lücken aufzuweisen.

 

Was ist drin?

SQUALANE, ORYZA SATIVA (RICE GERM) OIL, ARGANIA SPINOSA KERNEL OIL, ADANSONIA DIGITATA SEED OIL, AVENA SATIVA KERNEL OIL, OCTYLDODECANOL, ECHIUM PLANTAGINEUM SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL UNSAPONFIABLES, CARDIOSPERMUM HALIACACABUM FLOWER/LEEF/VINE EXTRACT, LIMNANTHES ALBA (MEADOWFOAM) SEED OIL, BRASSICA OLERACEA (BROCCOLI) SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, TOCOPHEROL, VACCINIUM MACROCARPON EXTRACT, CITRUS RETICULATA (ITALY) PEEL OIL, HIPPOPHAE RHAMNOIDES FRUIT EXTRACT (AND) ROSMARIN OFFICIALES LEAF EXTRACT.

Irgendwelche Öle können viele Firmen zusammenstellen. Squalan allein war für mich auch nicht genug. Beim Lipid´Or wurde aber genau auf ein sich ergänzendes Zusammenspiel der Fettsäuren, und auf einen hohen Gehalt an Ceramiden und Phospholipiden geachtet. Dabei wurde an eine nicht fettende Formulierung gedacht, die bei normaler Dosierung keinen Fettglanz auf der Haut erzeugt.

Der Rosmarinextrakt wirkt übrigens nicht reizend, einfach weil er in der enthaltenen mini Menge keine durchblutungsfördernden Eigenschaften besitzt.

Das Öl ist frei von Duftstoffen, allerdings haben einige Substanzen einen minimalen, dezenten Eigenduft. Dieser ist kaum wahrnehmbar und störte mich nicht mal zur Nacht (da bin ich sehr empfindlich).

ZUM INCI STECKBRIEF

 

kk-hd-o%cc%88l-kons

 

Mein Eindruck

Ich verwende das Öl nun seit einigen Wochen, und ich bin hin und weg. Nur ganz wenige Gesichtsöle haben jemals bei mir einen Stammplatz in meinem Badezimmer bekommen. Das Lipid´Or hat ihn jetzt schon sicher. Ich kann kaum noch darauf verzichten, selbst bei den wärmeren Temperaturen der letzten Wochen, habe ich es (sparsam) verwendet.

In Kombi mit dem „Hydro Cleanser“ habe ich den Eindruck, dass meine Hautfeuchtigkeit sich deutlich verbessert hat. Ich würde meine Haut nämlich nicht mehr als Wüstenhaut bezeichnen, sondern als „normal“. Und das ist ein ungemein großer Erfolg, denn bislang dachte ich, trockene Haut sei Schicksal, welches man ertragen muss, und mit Feuchtigkeitscremes verbessern kann. Ein so entspanntes (wortwörtlich) Verhältnis zu meiner Gesichtshaut hatte ich schon lange nicht mehr.

Ganz zu schweigen von dem tollen Soforteffekt: Jede Feuchtigkeitscreme wird durch dieses Öl aufgewertet und man wundert sich, wie glättend der Effekt der Ceramide ist! Obwohl man fast nichts geändert hat, ausser ein-/zwei Tropfen Öl dazu, erhält die Haut augenblicklich eine wunderbare Samtigkeit. Und die bleibt.

Ich habe bei vielen Ölen das Gefühl gehabt, dass sie zu reichhaltig waren, oder nicht so richtig in die Haut eindringen wollten. Hier „säuft“ die Haut die zusätzlichen Tropfen.

Der tolle Nebeneffekt, zumindest bei mir, weil ich ja nicht ein so großes Problem mit den Rötungen, Schüppchen und Entzündungen habe: Die „reparierte“ Haut ist so erstarkt, dass man wirklich weniger Rötungen und Reizungen zu beklagen hat. Die Stellen am Hals, die nach der Rasur immer brannten und manchmal auch rot aufflammten, sind vergessen. Einfach nicht mehr da. Und ich habe das Gefühl, dass meine Haut völlig unbeeindruckt vom scharfen Rasierer ist. Stark!

 

Warum ausgerechnet Lipid´Or?

DAS habe ich mich anfangs auch gefragt! Es sind ja mittlerweile viele Öle und Ölmischungen auf dem Markt.

Bis mich Thorsten Abeln von HighDroxy aufgeklärt hat. Lipid´Or ist einzigartig.

  • Das liegt an mehren Dingen: Die Komposition der Öle ist durchdacht und berücksichtigt die Inhaltsstoffprofile der einzelnen Stoffe. Es wird nicht einfach „zusammengeschüttet“, sondern komponiert. Alles macht einen Sinn, und ergänzt und/oder verstärkt sich.
  • Die Öle sind teilweise von ausgesuchter Qualität und Beschaffenheit. Wir reden hier nicht von Rapsöl von Aldi! Ballonrebe, der Natternkopf, die Extrakte aus dem Sonnenblumenöl und das Haferöl sind extrem kostenintensiv und nicht mal eben so zu bestellen für Jedermann.
  • Die Dosierungen sind aussergewöhnlich hoch gewählt, damit das Produkt als „Booster“ auch einen Sinn macht! Nur 1 bis 2 Tropfen sind ja verschwindend gering, deshalb muss da konzentrierte Power enthalten sein.
  • Und dann ist da noch die Abfüllung: Es werden nur sehr kleine Chargen abgefüllt, und das VON HAND! Damit bekommt man immer superfrische Abfüllungen, die garantiert frisch sind und keinerlei Wirkungsverlust unterliegen. Damit konnte man auch viel sanfter konservieren, als es andere Firmen tun.

Das finde ich sehr wichtig zu wissen. Genauso, wie die Tatsache, dass das Produkt enorm ergiebig ist. 15 ml halten sicher mehrere Monate! (Bei 1 Tropfen täglich wird ein halbes Jahr daraus!)

15 ml kosten ca. 66,00 Euro (über ausgesuchte Kosmetikinstitute und HD Onlineshop)

 

kk-hd-o%cc%88l-3

Überraschung

Wer jetzt (den ganzen Oktober lang) das Wort Konsumkaiser im Bestellvorgang in das Kommentarfeld eingibt, kriegt zum Lipid’Or ein Mini-Face Serum kostenfrei dazu. Gilt aber nur beim Kauf des Lipid’Or und nur solange der Vorrat reicht. (Klick das Bild!) ↓

kk-hd-o%cc%88l-tasche1

 

(Das Produkt wurde zu Testzwecken unverbindlich zur Verfügung gestellt. Keinerlei weiteres Sponsoring! Das Produkt ist vegan, wurde nicht an Tieren getestet und wird nicht in China vertrieben.)

 

 

 

Fundstücke der Woche:

Man glaubt es kaum, was mein Garten zu Beginn des Oktobers noch zu bieten hat:

kk-erdbeere-1

Es wachsen immer noch Erdbeeren und Sonnenblumen, goldig!

kk-sonnenblume

 

kk-insta-ysl

Bei Saint Laurent tut sich was! Das verschmähte „Yves“ taucht plötzlich wieder auf. Find ich gut!

 

kk-insta-koala-sleeping

Habe ich schon erwähnt, dass ich in einem früheren Leben ein Koala gewesen sein muss. Deren Schlafbedürfnis (bis zu 20 Stunden) ähnelt meinem momentan ungemein.

 

 

imageedit_7_4412359349

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram)

40 Kommentare

  1. Ich liebe ja sowieso alles was gold ist *-* …ohje! Das klingt aber auch zu gut. Bin besides auch dauernd müde und muss mich wohl demnächst im Koalahaus in Duisburg einquartieren 😀

  2. Mit meiner Mischhaut schwöre seit knapp zwei Jahren auf ein einfaches (wirklich sehr einfaches) Gesichtsöl. Das hat bisher alle noch so teuren Cremes in die Tasche gesteckt und ich komme immer wieder darauf zurück, so auch jetzt. Öl finde ich also generell interessant, aber bei o.g. Preis bin ich leider raus. Mit Augencreme (von der Konkurrenz), Face Serum und D Light Fluid ist mein Budget eigentlich eh schon überstrapaziert, aber ich hab ja nur das eine Gesicht und das soll halt gut aussehen. 😛

    LG Anna

      1. Ach je, ich habe befürchtet, dass die Frage kommt – hätte ich doch nur nichts gesagt. Nicht darauf antworten ist total unhöflich und wenn ich darauf antworte bin ich die Lachnummer im KK-Blog. Aber gut: es ist Traubenkernöl. Steht im Supermarkt neben dem Olivenöl [ich hatte „damals“ im ersten Beautypost auch verbloggt, wie es dazu kaum]. 😉

        LG Anna

        1. Hier wird keiner zur Lachnummer, dafür sorge ich schon, grins! (Ausser ich werde zum 1000. Male aufgefordert mehr Balea Produkte zu testen!!)
          Danke für den Tipp. Wirklich gute, kaltgepresste Öle aus dem Supermarkt, sind tatsächlich oftmals sehr schön für die Basic Hautpflege. Da braucht man keine Berührungsängste zu haben. Gutes Öl ist im Magen UND im Gesicht schön zu gebrauchen. Allerdings hat so ein einzelnes einfach-Öl nicht diese entzündungshemmenden Eigenschaften, wie die Ölkomposition hier. Das Zusammenspiel der vielen Fettsäuren und Extrakte ist für Neurodermitiker und Rosazea Patienten wohl scheinbar ein echter Segen. Die involvierten Kosmetikinstitute haben da wohl wahnsinnig gute Erfahrungen machen können.
          Aber nicht alle haben ja entzündliche Veränderung auf der Haut.
          Viele liebe Grüße, KK

        2. Herzlichen Dank für Dein Outing :-). Gar keine Lachnummer; ich erinnere mich gerade daran, diesen Hautpflegetipp mal in der Biographie einer berühmten Schauspielerin oder Sängerin gelesen zu haben. In mein Budget passt dieses neues Produkt von Highdroxy auch nicht, ich werde am Montag aber Traubenkernöl kaufen. Und jetzt mal auf Deinem Blog alles genau nachlesen……..
          Gruss, Heidi

  3. (((BESTELLT!))) 😁

    & weiter geht’s zur Glamour Shopping Week 😂

    Ich online shopping Junkie 😂

    PS:
    vorübergehend ist meine Geschäftsstelle geschlossen – muss testen testen testen & nicht an die Kunden denken 😁

    Habs Urlaubsschild rausgehängt
    ❌⛸❌

    GRUSS
    der hydro

      1. Ich steh auch auf dem Schlauch. Aber die sind bei Paula ja immer so Terminverliebt, wahrscheinlich kommt die Nachtmaske pünktlich morgen zum 1.10.?
        Werde sie mir dann auch noch bestellen, obwohl die Hälfte meiner The Ordinary Bestellung gerade angekommen ist.
        Viele Grüße, KK

          1. Ja, Hammer! das habe ich nicht erwartet. Und gerade haben die ja Stem gelauncht, da geht der Hype ja weiter!
            Allerdings verkauft DECIEM auch „Sixpack-Gel“, das finde ich etwas unseriös.

            1. Jepp… hab ich in deren Newsletter auch entdeckt & sehr aufmerksam gelesen… klingt gut & effektiv🤔…
              Nur unter uns ungewollten Fäääns der Geheimratsecken & sonnigen Lichtungen etc.:
              Glaubst Du wirklich, dass man sowas bestellen sollte?!?
              Haare nehme ich seltsamerweise nicht so tragisch, obwohl… wenn es wirklich helfen sollte:
              „bin dabei!“ 😃
              ALLE Haarwuchsmittelchen haben durchweg schlechte Bewertungen, höchstens Rogaine 5% (USA) kommt noch ganz gut weg…
              Diese Prostata-Pille mit Haarwuchseffekt zu gefährlich, weil selbst befragte Ärzte sie nicht nehmen würden…
              Was meinst Du?!?
              Ist dieser Hype es wert zu folgen… hast Du schon mehr Einsicht über deren Produkte?!?

              1. Nee, weder Haarprodukte noch Sixpaxkgels traue ich, das bringt NIX. Und wenn doch, dann wird es ein dünner Flaum an den kahlen Stellen. Das ist schlimmer als Glatze!!
                Ich habe auch einem Kosmetikunternehmer schon einmal arg vom Launch eines Haarwuchsproduktes abgeraten. Das Frustrationspotential ist viel zu groß, denn es werden NIE die Erwartungen erfüllt. Da können die noch so viele Stammzellen aktivieren. Ginge das in einem Kosmetikprodukt…der Wahnsinn. Aber soweit darf Kosmetik gar nicht gehen. Ausserdem ist es noch unerforscht inwieweit auch bösartige Zellen zum Mit-Wachstum angeregt werden.

              2. Beim Thema Haarverlust möchte ich mich auch mal äußern. Ich verwende seit Jahren Finasterid, weil sich schon in meinen letzter Teenagerjahren abzeichnete, dass die Haarpracht sich früh verabschieden würde. Mit 24 habe ich dann endgültig beschlossen, dass ich keine Glatze möchte. Leider fehlten da schon ein paar Haare und die sind auch nicht wiedergekommen. Aber ansonsten hat sich absolut nichts mehr getan. Ich verwende es jetzt also schon 6 Jahre und kann keine negativen Auswirkungen berichten, außer dass es Einfluss auf das Volumen des Ejakulats hat. Dafür habe ich weiterhin einigermaßen volles Haar, für mich also eine vertretbare Einschränkung. Ich muss aber dazu sagen, dass ich recht schnell Studien dazu gelesen habe und da gab es ein Diagramm, aus dem sich ablesen ließ, dass eine niedrigere Dosierung, als die nun auf dem Markt befindliche, sogar eine bessere Wirkung hatte. Ich verwende also nur eine halbe Tablette täglich. Vielleicht habe ich daher keine weiteren der beschriebenen Nebenwirkungen, vielleicht habe ich aber auch einfach nur Glück. Wenn mich jemand fragt, ob er zu Finasterid greifen soll, spreche ich jedenfalls eine Empfehlung aus.

              3. Hui, da sind wir aber bei einem Thema. Finasterid ist ja ein verschreibungspflichtiges Medikament. Und es verringert, in gewissem Umfang, die Wirkweise des männlichen Testosterons, um das mal einfach zu formulieren.
                Da es verschrieben wird, denke ich ja mal, das du vorher auch einen entsprechenden Check beim Arzt hattest, denn bei Testosteron Mangelzuständen (gibt es häufiger als gedacht, und das auch schon in jüngeren Jahren) ist das eher fatal.
                Wenn du keine Nebenwirkungen an dir entdeckst ist ja alles ok. Aber es kann hin bis zu psychischen Auswirkungen gehen. Verstärkte Melancholie und Traurigkeit wurde schon beobachtet. Antriebslosigkeit und Müdigkeit können auch vorkommen. Und das finde ich immer schwierig einzuschätzen, woher solche Generalsymptome kommen könnten.
                Eine halbe Tablette hört sich da jedenfalls vernünftiger an.
                Menschen, die ambitioniert Sport machen, würde ich das auf keinen Fall empfehlen. Und auch die Gefahr einer Gynäkomastie (Brutswachstum beim Mann) sehe ich da durchaus. Leider ist das alles mit sehr dünnen und nicht sehr aussagekräftigen Studien belegt. Doch wenn man sich mit dem Wirkungsradius von Hormonen beschäftigt, sieht man, wie weitreichend so ein Eingriff in diesen Regelkreis sein kann.
                Ich habe dann doch lieber schütteres Haar am Hinterkopf, als die Aussicht auf schlappe Laune und Arme, lach.
                Aber mir sind Haare auf dem Kopf auch nicht so wichtig. Ne Glatze kann auch sehr gut aussehen!! 🙂
                Liebe Grüße, KK

  4. Würde ich eher unter trockener Haut leiden, wäre das Öl wahrscheinlich nun in mein Körbchen gelandet. Es klingt einfach traumhaft. Für meine recht unkomplizierte Mischhaut „muss“ ich es aber nicht haben und zum Ausprobieren ist mir der Preis einfach viel zu hoch. Schade, dass es (noch) keine Pröbchen davon gibt, denn die würde ich sofort bestellen 🙂

  5. Das klingt ja aber mal spannend ! Bisher habe ich von Gesichtsölen immer Pickel gekriegt (so richtig fette, furunkelartige) 😦 aber vielleicht ist dieses hier ja doch anders. Ich hab nämlich auch das Problem mit Schüppchen, Rötungen, Rosazea und immer fühlt sich die Haut an der Stirn und in der T Zone rau an und ich habe schon alles versucht und nix hilf. Nix? Doch, und zwar hilft es, wenn ich wo anderes hinfahre, wo das Wasser weicher ist. Undglaublich. In Italien und Holland diesen Sommer war das nämlich nach 24 Studen weg, und ich versuch ja schon, mir möglichst wenig Wasser ins Gesicht zu schütten aber beim Haarewaschen geht es halt nicht anders. Es gibt ja Filter für die Dusche, darüber denke ich schon seit einer Weile nach. Vielleicht ist bei Euch das Wasser ja auch extrem kalkhaltig?

    Haber das Öl hab ich mir schon mal vorgemerkt. Klingt schon super, am Körper verwende ich fast nur Öle

  6. Na da können sich alle Trockenhäuter ja mal wirklich einen kleinen Retter für die Wintermonate ins Haus holen. Von den Aufschriften her fand ich es eigentlich auch ganz interessant, aber ich hatte irgendwie an etwas anderes gedacht als an eine Mischung natürlicher Öle. Mit solchen Produkten komme ich einfach nicht klar. Habe da vor Jahren schon experimentiert, als meine Haut noch unrein war, und mir nach stundenlanger Recherche bei Olionatura die dollsten, teuersten Öle in Minifläschchen bestellt und selbst gemixt. Aber meine Haut mag es nicht, weder auf feuchter Haut, noch in Creme gemischt. Auf der anderen Seite aber auch gut für mich, denn auf Dauer würde das mein monatliches Hautpflegebudget auch endgültig sprengen.

    1. Kann ich verstehen, das mit dem Öl ist wirklich so eine Sache. man muss es mögen, sonst kann es schnell irgendwie nerven, weil es doch zuerst immer eine leicht schmierige Sache ist. In einer Creme macht es aber sogar auch mir Spaß. Öl solo auf die Haut, brrr, nä, wäre nichts für mich.
      Schönes Wochenende, KK

  7. Ich bekam heute morgen den HD Newsletter und dachte: nö – brauche ich nicht. Ich habe ja das Serum, den Spray und die Tag- und Nacht- Pumpspender. Also schnell wieder zugeklickt.

    Jetzt lese ich Deinen Artikel und denke plötzlich, dass mein Gesicht ja jetzt schon spannt und ich ohne das GOLD OIL nicht über Herbst und Winter komme. Großes Lob an Dich, Du „verkauftst“ besser als der Pressetext!

    LG Bärbel

  8. Bestellt! Und dringend benötigt.. ich hatte einen „Pflegeunfall“, das heißt, ich war so blöd, mir bei einer Kosmetikvorführung irgendwas ins Gesicht pappen zu lassen … als es anfing zu brennen und die „Beraterin“ meinte, dass das normal sei, hätte ich eigentlich sofort ins Bad rennen und das Zeug abwaschen müssen… ich hab ihr aber dooferweise geglaubt und jetzt hab ich seit 1 Woche Schmirgelpapier im Gesicht und es brennt bei JEDER Creme außer Arganöl und Bepanthen…. nicht mal das D-Light-Fluid geht…. und im Vergleich zu den Preisen in diesem Direktvertrieb ist das Öl auch noch nicht mal besonders teuer…. (und der Preis, den ich bezahlt habe, ist noch viel höher… wenigstens hab ich meine Höflichkeitsorder noch stornieren können!)
    In Zukunft keine Experimente mehr… versprochen! Tolles Angebot übrigens mit dem Serum… 😉 Danke!

    1. Oh ja, wenn Thorsten gerade antworten könnte, wurde er dir 100% recht geben. Das ist sicherlich genau die richtige Anwendung für das Öl, denn es hat wirklich ähnlich entzündungshemmende Eigenschaften wie ein mildes Kortison (u.a. durch die seltene Ballonreben Extrakte). Nur ohne die hautverdünnenden Nebenwirkungen. Ich wünsche dir Gute Besserung für deine Haut!!
      Und wenn was zu stark im Gesicht brutzelt, ist das NIE gut.
      Viele Grüße, KK

  9. Kompliment – deine „Werbung“ ist wirklich sehr überzeugend. Ich lese daraus, dass du mit Haut (buchstäblich) und Haar hinter dem Goldenen Ei stehst. Wie erfreulich, dass es dir solch gute Ergebnisse beschert hat.
    Ich selbst bin gerade hin- und hergerissen. Öl ist auf meiner derzeit zur Fettigkeit neigenden Mischhaut überflüssig wie Kühlschränke bei den Eskimos und zu Rötungen und Entzündungen tendiert sie zum Glück nicht. Andererseits „erfreut“ sie mich gerade mit einer Art zweiter Pubertät in Form von ab und zu auftretenden Unreinheiten. Ein „kortisonartige“ Wirkung könnte da evtl. helfen… Aber vielleicht reicht dazu auch das Serum, von dem ich – nebenbei gesagt – nach wie vor sehr begeistert bin. Nie wieder ohne! Und schlecht fährt man mit Produkten von HD ja nie…
    Kurz gesagt – schenke mir deinen Rat, oh weiser Konsumkaiser 😄

    PS – an HighDroxy: bei einer Augencreme bin ich sofort im Spiel. Gern auch in Gold 😉 Oder Türkis.

    1. Ehrlich gesagt, finde ich, dass du das Öl nicht so dringend brauchst. Wenn sich da nichts schuppt und rötet, und deine Haut auch im Winter eher leicht ölig bleibt, hört sich das nicht nach SOS an.
      Da wäre höchstwahrscheinlich Paulas 10% Niacinamide effektiver bei Unreinheiten. Besonders, wenn es keine echte Akne ist, und das schließe ich mal nach deinen Schilderungen aus.
      Also, kein Öl für April. Aber halte es im Hinterkopf, wenn du mal die Anzeichen einer Barrierestörung der Haut an dir entdeckst.
      Viele Grüße, KK

      1. Danke für deine ehrliche Antwort. Dann warte ich mal brav auf das nächste Highlight von HighDroxy.
        Übrigens habe ich anscheinend auch Koala -Vorfahren, was das Schlafbedürfnis angeht. Weiß jemand eine schöne, gemütliche Höhle für den kommenden Winterschlaf ? 😄

  10. Oh, mein Gott
    Ich wollte mir diesen Monat nichts mehr kaufen! Wirklich nichts!Hab im August und Septemer übertrieben und habe noch einen Umzug vor mir! Kreisch!Aber da kommt der böse KK … Und ich bin angefixt😩😩😩😩😩😩.Ich liiiiieebbbbbeee Öle.Hm, hab das Öl von Josie Moran , das ist eigentlich super, hmmmmmmmmmmmmm.
    Und was ist das für eine neue Maske von Paula?????? Hilfe😜
    Ich bin so ein schwacher Mensch……
    LG
    Sabine aus Hamburg

    1. An das HD Öl kommt aber kein anderes Öl ran, da es so ausgesucht gute Öle enthält. Da sind keine „Sparstoffe“ drin. Und die Nightmask von Paula kann man schon mal auf der US Seite bewundern. 😉
      Viele Grüße, KK

          1. Hihi
            Hast du ne Ahnung, warum die Maske nicht auf der deutschen Seite sichtbar ist?
            Naja , da müssen wir wohl warten, grrr.😄

            1. Ich bin auch etwas enttäuscht! Ich wollte sie auch ordern. Aber wahrscheinlich soll der Rabatt für sich allein stehen, die Maske wird danach dann eh von den Kunden geordert.
              Oder sie haben noch nicht genug nach Europa schaffen können.
              Liebe Grüße, KK

  11. Das ist mein Weihnachtsgeschenk an mich. Ich habe die Marke durch Dich kennen gelernt und mittlerweile Spray, Serum, Öl und D Light Creme. Vielen Dank zu meiner Haut passen die Produkte perfekt.

  12. Vielen Dank lieber KK für den Tipp mit dem Öl. Ich bin leider ein Silikon-Opfer. Habe meine Haut immer ordentlich mit sehr silikonhaltigen Seren und Cremes zugekleistert und dadurch wurde sie immer trockener woraufhin ich mir noch mehr Silikon ins Gesicht geschmiert habe – ein Teufelskreis. Als ich anfing nach den Ursachen zu suchen habe ich herausgefunden dass zu viel Silikon die Hautbarriere schwächen kann und die Haut „verlernt“ eine eigene Schutzschicht aufzubauen. Also hab ich auf silikonfrei umgestellt und bin fast gestorben. Meine Haut war so trocken und hat gespannt dass fast keine Mimik mehr möglich war. Außerdem hat die Haut sich ganz schlimm geschuppt und auf den Wangen haben sich nässende kleine Pickel gebildet – echt übel!!! Seit 2 Wochen benutze ich das HD Öl und davor das HD Spray und ich merke wie meine Haut immer besser wird. Ich werde fleißig weiter sprayen und ölen und hoffe meine Haut wieder ins Gleichgewicht bringen zu können.

  13. @Konsumkaiser

    Hi, ich bin auch noch auf der Suche nach einem neuen Gesichtsöl.
    Schwanke aktuell zwischen dem Oil-Booster von Paulas Choice u. dem Lipid’Or.
    Hast Du einen Favoriten?^^

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s