BEAUTY-GASTBEITRAG: AUF DEM WEG ZUM GLOW – DIE KOREANISCHE PFLEGEROUTINE * TEIL 2

Heute Teil 2 von Dinahs Gastbeitrag, der uns über die Besonderheiten der koreanischen Pflegerituale aufklärt. Dinah lebt als freischaffende Journalistin in Berlin und ihr Steckenpferd ist…(na, was wohl?)…natürlich asiatische Kosmetik. Und da gibt es so einige spannende Dinge zu entdecken, so viel mehr als nur Schneckenschleim…

KK Asia Kosmetik2

Auf den Fotos sind oftmals ASIATISCHE Produkte zu sehen, nicht immer rein KOREANISCHE, bitte beachten.

Teil 1 findest Du HIER!

Schritt 4: Seren und Ampullen

Seren und Ampullen sind die Produkte mit der höchsten Wirkstoffkonzentration.

Koreanische Frauen schichten vor allem abends gerne mehrere Seren und

Ampullen übereinander, um den maximalen Effekt zu erzielen. Die Begriffe

Ampulle und Serum werden in Asien oft synonym verwendet, aber meistens ist

eine Ampulle eher dickflüssig. Was es mit Seren, Ampullen und Essences genau

auf sich hat, will ich in meinem nächsten Post noch ausführlicher erklären.

.

Schritt 5: Emulsion

Auch dieser Schritt klingt erst einmal verwirrend – Emulsion? Ist das nicht ein

Gemisch aus Öl und Wasser, also einfach eine Creme? Bei uns schon. In Korea ist

das der leichte Moisturizer, der vor der Creme kommt und von der Konsistenz

ein bisschen an Bodylotion erinnert. In Japan nennt man dieses Produkt Milk.

Dieses Produkt sorgt vor allem für eine weitere Portion Feuchtigkeit, sofern man

sie braucht. Ansonsten verzichtet man einfach auf die Emulsion.

.

Schritt 6: Gesichts- und Augencreme

Die Creme fürs Gesicht wählt man passend zum eigenen Hauttyp aus, wobei die

Auswahl größer ist als bei uns. Die Missha Super Aqua-Serie bietet zum Beispiel

fünf verschiedene Varianten an, von sehr leicht bis hin zu reichhaltig. Außerdem

wechseln Koreanerinnen ihre Pflegeprodukte klimabedingt mit der Jahreszeit; es

gibt entsprechend Sommer- und Wintercremes. Einen SPF haben die Moisturizer

in der Regel nicht, weil man nicht zwischen Tages- und Nachtcreme

unterscheidet. Wem die Tagespflege abends nicht reichhaltig genug ist, der

nimmt eben zusätzlich eine Emulsion, eine Ampulle, eine zweite Creme oder eine

Maske …

.

Schritt 7: Sonnenschutz (nur morgens)

Keine Koreanerin verlässt ohne Sonnenschutz das Haus, denn das

Schönheitsideal verlangt helle ungebräunte Haut, von Pigmentflecken und Falten

mal ganz zu schweigen. Asiatische BB-Creams haben einen SPF von mindestens

35, ansonsten haben alle namhaften Hersteller Sonnencremes und -lotionen für

jeden Hauttyp im Programm, die meisten mit einem SPF von 45 oder 50.

.

Schritt 8: Masken (abends)

Mindestens zwei- oder dreimal pro Woche ersetzt eine Maske abends die Essenz

und das Serum. Tuchmasken sind mit hochkonzentrierten Wirkstoffen getränkt,

die durch den okklusiven Effekt tief in die Haut eingeschleust werden. Im

Idealfall hält die Wirkung bis zum nächsten Tag an. Relativ neu sind Hydrogel-

Masken ohne Tuch, außerdem gibt es natürlich auch noch Peel-off-Masken und

Reinigungsmasken. Sleeping Packs werden je nach Bedarf abends als letzte

Schicht aufgetragen und runden das Pflegeprogramm ab. Gerade zur

„Maskenkultur“ ließe sich noch viel mehr sagen, aber das hebe ich mir auch für

einen späteren Post auf.

.

So, das wäre dann auch schon alles 🙂 Das Schöne ist, dass man sich zum Einstieg

erst mal ein oder zwei Produkte herauspicken kann. Mein Tipp wäre, mit einem

asiatischen Toner oder einer Essence anzufangen. Dann vielleicht noch eine

Maske pro Woche – und am besten im Bad schon mal ein bisschen Platz schaffen

für die ganzen Sachen, die womöglich bald dort Einzug halten…

(KK: Produktempfehlungen und Bezugsquellen kommen demnächst! Danke, liebe Dinah!)

(Fotos: Konsumkaiser, Dinah   Der Beitrag ist nicht gesponsert.)

SAMSUNG CAMERA PICTURES

23 Kommentare

  1. Halloechen,

    interessanter Beitrag! Vielleicht könntet Ihr ein bisschen an der Textformatierung feilen?

    Liebe Grüße,
    Nadine

  2. Meine Routine muss in Notzeiten (Weekend ausserhalb) mit drei Sachen auskommen, im Normalfall sind es fünf Schritte. Gerne auch acht 🙂
    In erster Linie geht es doch um´s Prinzip und bei sorgsamer Auswahl kann man es doch mit jeder Hersteller zusammenbasteln, gell?
    Die asiatische Pflege ist logisch, umfassend und bedürfnisorientiert aufgebaut und selbstverständlicher Teil des Alltags. Nicht so viel schmierischmieri, sondern sorgfältiges Aufbauen von eher leichten Powerprodukten. Das natürliche, angenehme Bedürfnis der Pflege gilt dort als ganz normal, ich empfinde es fast meditativ. Hier bei uns in Europa soll es immer ruckzuck gehen…

    1. @Charlotte: Im Prinzip kann man sich für die koreanische Routine ein eigenes Programm zusammenbasteln, natürlich auch mit westlichen Produkten, das ist kein Problem. Ich finde übrigens auch, dass man sich gerade abends bei dieser ausgiebigen Pflege entspannen kann

      1. Danke für Deine Antwort!
        Dann habe ich alles richtig gemacht.
        Im Grunde habe ich den Eindruck, das die exakte Vorgabe das Rätsels Lösung ist. Da wird nicht rumgefragt und genöhlt, es wird so gemacht und basta. Und die Konsequenz 😉 Ob nüchtern oder sternhagelvoll, du hast es zu machen. Wenn mein Umfeld ihre Routine wie empfohlen anwenden würde, wären sie nicht nur knapp zwanzig Jahre jünger, sie würden auch so aussehen, alles eine Frage der Disziplin! Ja, ich bin gemein, jawoll.
        Die Produkte tun sicher ihr übriges, aber auch in US und Europa hat eine Evolution im Produktbereich stattgefunden. Wenn ich die Tuben und Tiegel mit denen von vor 30 Jahren vergleiche, liegt mehr als nur eine Welt dazwischen.

  3. Ich bin sehr froh diesen Post gefunden zu haben, danke Dinah – mir war das mit der Essenz etwas „verwirrend“ jetzt sehe ich klarer! Ich nutze schon lange koreanische (und japanische) Produkte in Kombination mit TEOXANE, auch der dekorative Bereich ist bei mir komplett asiatisch abgedeckt. Ich bin momentan bei 7 Schritten und es wird mehr .. habe gerade wieder im Missha Shop geordert.
    Ich freue mich schon wenn der Beitrag weiter geht – mit den Produktempfehlungen und Testergebnissen vor allem.
    @offtopic: Ich suche verzweifelt nach einer Bezugsquelle für einen japanischen Toner namens HADA LABO Goku-jyun Clear Lotion. Außer bei eBay habe ich ihn natürlich noch nirgends gefunden. Er soll bei mir die Missha Time Revolution Essence ersetzen. Mich würde es wundern wenn Dinah ihn NICHT kennt, daher meine Frage an dieser Stelle. DANKE !😊

    1. den habe ich hier schon 2 mal vorgestellt. einfach hada labo oben bei der lupe eingeben. ich habe ihn aber auch über ebay. dasgeht einfach und relativ schnell, ist ausserdem supergünstig!

      1. Am günstigsten ist der Toner in der Tat, wenn man ihn über ebay direkt in Japan bestellt. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, ihn in UK zu bestellen, im Webshop lunatu.com. Der shop ist vertrauenswürdig, ich habe dort schon mal bestellt, die Versandkosten sind auch moderat

        1. Der Toner ist super. Ich habe ihn ebenfalls über ebay gekauft. Wie KK schon sagt, es ist günstig und geht recht schnell (zwei Wochen aus Japan). Werde ich auf jeden Fall wieder bestellen, wenn er denn mal alle sein sollte. Mit der Flasche kommt man ja lange aus.

  4. Da ich es wie immer nicht abwarten kann, habe ich den Toner spaßeshalber bei Amazon eingegeben. Und siehe da: € 12,19 incl. Versand ! Bin sehr erfreut und werde mal sehen was „Japan Subkultures“ noch so alles hat. Schönes Wochenende an alle !

  5. So, ich habe jetzt endlich bei rubyrubyshop (eBay) bestellt: Nachdem ich mich hier und bei fabforties durch die „Koreaner“ gelesen habe ist die Entscheidung auf Benton Snail Bee High Content Skin und Lotion (+ Samples der Essence) gefallen. Ich bin gerade sehr angetan von Misshas Schneckenschleimlinie😁 – mal sehen was Benton bei mir bewirkt.
    @offtopic: Ich suche (mal wieder) den PERFEKTEN Lippenstift und vor allem den dazu passenden Lipliner. Bisher bewegte ich mich im sicheren Rosenholz- und Mauve-Bereich – für die kommende Jahreszeit sollte er Richtung Mauve-Braun gehen, haltbar sein (aber nicht wie Maybelline Super Stay 24h), dabei nicht austrocknen und bestenfalls auch noch pflegen. Jemand eine Idee oder einen Link gerne mit Testbericht für mich? Ach ja – und keine dm, P2 etc., die stapeln sich schon bei mir.
    DANKE !
    P.S. Hat Dinah auch einen eigenen Blog? Liebe Grüße an alle aus dem heissen München.

    1. Ich habe keinen eigenen Blog, schreibe also exklusiv nur hier bei KK 🙂

      Zu Benton möchte ich dich vorsichtshalber darauf hinweisen, dass dieser Hersteller keine Konservierungsmittel verwendet, was gerade in heißen Monaten problematisch sein kann, Stichwort Bakterienkulturen. Du solltest vor der ersten Verwendung also erst einmal einen Patchtest machen. Ich habe von Benton schon den Aloe BHA Toner gehabt und die Snail Bee Essence und die Produkte waren einwandfrei, aber es gab vor etwa einem Jahr auch schon mal eine bakteriell verunreinigte Produktcharge der Snail Bee High Content Essence (vom Hersteller eingeräumt) und zeitnah wohl auch bakteriell belastete andere Produkte, was bei Betroffenen, darunter einigen Bloggern, zu Ausschlag und Akne führte (vom Hersteller dementiert).

      1. Danke Dinah – die Sache mit der Verunreinigung habe ich schon auf einem Blog gelesen – aber wie es so ist – UNGEDULD! Was den Blog anbelangt: KK lese ich schon lange mit und hoffe Du schreibst weiter fleissig koreanische Gastbeiträge. Ich finde es immer schwer Reviews über Japaner/Koreaner zu auf deutsch zu finden – mein Englisch ist zwar ok aber mehr auch nicht, und bei einigen „Fachbegriffen“ muss ich die Übersetzung bemühen. Ich befasse mich schon sehr lange – über fabforties drauf gekommen – mit der asiatischen Kosmetik und bin derzeit bei 8 Schritten – allerdings gemischt asiatisch / TEOXANISCH😄 By the way – nutzt Du oder jemand anders hier asiatisch DEKORATIVE Kosmetik??? Mascara z.B.? Ansonsten ein schönes Wochenende und nochmals vielen Dank für Deine Antwort, Xenia.

        1. Die Tatsache, dass man sich zu asiatischer Hautpflege eigentlich nur informieren kann, wenn man einigermaßen fit in Englisch ist, hat mich auf die Idee gebracht, hier bei KK zu schreiben. Dekorative Produkte aus Asien benutze ich nicht, von einer CC Cream von Missha mal abgesehen. Ich habe eine Cushion Foundation, aber damit bin ich nicht wirklich glücklich, für meine Haut ist das irgendwie nichts. Dir auch ein schönes Wochenende

    2. Hallo, ich bin neu hier und fange gerade erst an mich über koreanische Hautpflege zu belesen. Da bei mir bisher alles mögliche aus den Drogerien nicht funktioniert und nur rausgeschmissenes Geld war, hoffe ich nun hier endlich ein Ende meiner jahrelangen Plagerei zu finden. Ich finde deine Artikel super geschrieben, nur irgendwie finde ich letztlich nicht deinen Beitrag zu den eigentlich Produkten bzw. wo du sie bestellst?
      Ich habe großporige Haut, immer wieder Mitesser und Unterlagerungen am Kinn 😥 da es Unmengen an Produkten gibt, fände ich es toll eine erste Anleitung inklusive Produktvorschlägen und dazu gehörigen Bezugsquellen zu haben. Sofern schon vorhanden, könntest du noch einmal den Link dazu posten? Oder vlt einen Beitrag schreiben?
      vielen Dank und liebe Grüße!

  6. Hallo, ich bin neu hier und fange gerade erst an mich über koreanische Hautpflege zu belesen. Da bei mir bisher alles mögliche aus den Drogerien nicht funktioniert und nur rausgeschmissenes Geld war, hoffe ich nun hier endlich ein Ende meiner jahrelangen Plagerei zu finden. Ich finde deine Artikel super geschrieben, nur irgendwie finde ich letztlich nicht deinen Beitrag zu den eigentlich Produkten bzw. wo du sie bestellst?
    Ich habe großporige Haut, immer wieder Mitesser und Unterlagerungen am Kinn 😥 da es Unmengen an Produkten gibt, fände ich es toll eine erste Anleitung inklusive Produktvorschlägen und dazu gehörigen Bezugsquellen zu haben. Sofern schon vorhanden, könntest du noch einmal den Link dazu posten? Oder vlt einen Beitrag schreiben?
    vielen Dank und liebe Grüße!

    1. Hallo Fire Fly! Wenn du hier rechts im Blog unter „Themen“ auf den Button „Gastbeiträge“ klickst, findest du alle meine Beiträge zu koreanischer Hautpflege hier. Am besten fängst du dann hinten an zu lesen, bei meinen ersten Beiträgen, da erkläre ich die diversen Schritte und Produkte der koreanischen Pflegeroutine. Es gibt auch einen Post zu Bezugsquellen und Bestellmöglichkeiten und dann halt verschiedene Produktreviews. Bei deiner Haut könnten Produkte von COSRX interessant sein. Ansonsten würde ich ganz unkoreanisch Peelings mit Mandelsäure empfehlen, das wirkt bei mir sehr gut gegen Mitesser und Unreinheiten. Dazu findest du auch Produktempfehlungen hier im Blog. Viel Spaß beim Lesen 🙂

      1. okay, danke für den Hinweis! genau sowas wie das „Best of 2015“ habe ich gesucht… aber die Preise sind ja… wow.. *räusper* für mich als Studentin wohl nich erschwinglich ó.ò

        1. es sind keine Drogeriepreise, das stimmt. Auf dem Preisniveau von dm oder Rossmann gibt es eigentlich auch keine koreanischen Hautpflegeprodukte, die man irgendwo bestellen könnte. Aber was die Mandelsäure angeht, kann ich dir das Produkt von Pharmaceris empfehlen, das ist wirklich günstig im Vergleich zu ähnlichen Produkten und du kommst damit ein halbes Jahr hin: https://konsumkaiser.com/2015/11/15/skincare-gastbeitrag-dinah-review-pharmaceris-sebo-almond-peel/

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s