BEAUTY: SHORTREVIEW * LA ROCHE-POSAY „REDERMIC R EYES“

Ich habe ja bereits ausführlich über die schöne Retinol/Hyaluron Pflege „Redermic R“ von La Roche-Posay berichtet. Nun gibt es auch noch die dazu passende Augenpflege: War klar, dass ich mir die sofort holen musste…

KK Redermic R eyes2

Falls Du den Bericht zum „Redermic R Serum“ suchst: HIER IST ER!

 

Der große Vorteil der Redermic R Serie von La Roche-Posay ist einfach, dass die L´Oréal-Tochter u.a. „richtiges“ Retinol einsetzt und nicht ein verestertes, welches die Wirkung meist erheblich einschränkt! Das ist „mutig“, denn normalerweise vermeiden Kosmetikfirmen stärkere Wirkstoffe, weil diese eben auch Nebenwirkungen mit sich bringen können.

LRP hat aber recht vorsichtig DOSIERT und KOMBINIERT: 0,1% Retinol und 0,1% Retinol(Linoleat) L.P. (eine Art Retard-Effekt für die langsame Freisetzung des Wirkstoffes in der Haut = „Liberation Progressive“) sind enthalten. Ansonsten sind bei Retinol gute Ergebnisse nach einigen Monaten kontinuierlicher Anwendung zu erwarten!

Durch die hohe Wirksamkeit des Retinols und die langanhaltende Freisetzung der L.P. Form erwarte ich aber gute Ergebnisse im Augenbereich. Da muss man eh aufpassen und Retinol und Säuren sollte man dort immer erst vorsichtig antesten – wenn man es denn überhaupt wagen möchte.

Ich muss aber sagen, mit diesem Creme-Gel von La Roche-Posay kommt meine Haut perfekt klar. Nichts brennt, ziept oder äußert sich irgendwie negativ. Und auch die leichte Konsistenz ist jetzt im Sommer perfekt. Im Winter wird es mir aber sicherlich zu wenig sein.

Das Produkt ist Serum-artig, sehr leicht und beinahe flüssig. Es ist unparfumiert und nicht getönt und besitzt auch keine Schimmerpartikel, also kein Aufhellprodukt. Es lässt sich (durch das enthaltene Silikon) wirklich hervorragend gut auftragen und die Augenpartie fühlt sich sofort perfekt mit Feuchtigkeit gesättigt. LRP empfiehlt die Anwendung am Abend. Ich würde sie auch morgens anwenden, mit einem Lichtschutz darüber. Am Abend ist sie für meine trockene Haut eigentlich zu wenig, da sehe ich sie mehr als Augenserum, welches mit einer reichhaltigen Creme noch komplettiert werden sollte.

KK Redermic R eyes3

Insgesamt 0,2% Retinol sind kombiniert mit 0,2% Coffein, welches ja ein wenig abschwellend wirkt und die Mikrodurchblutung der Haut fördert. Hyaluron sorgt für eine gute und sichtbare Aufpolsterung, die bei mir für ca. 3-4 Stunden anhält. Adenosin, als Trendwirkstoff, ist noch dabei, ansonsten war es das aber auch schon an erwähnenswerten Wirkstoffen.

INCI:

Aqua/Water. Isocetyl stearate. Glycerin. Octyldodecanol. Propylene Glycol. Pentylene Glycol. Dimethicone. Acrylamide/Sodium Acryloyldimethytlaurate Copolymer. Cetearyl Alcohol. Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer. Caffeine. Isohexadecane. Sodium Hyaluronate. Sodium Hydroxide. Retinol. Retinol Linoleate. Adenosine. Ammonium Polyacryldimethyltauramide/Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate. Caprylyl Glycol. Citric Acid. Polysilicone-8. Polysorbate 80. Phenoxyethanol.

Fazit:

Insgesamt eine schöne, leichte und frische Augenpflege, die das Redermic R Serum komplettiert. Allerdings hätte man bei der Formulierung auch noch ein wenig umfangreicher mit den Antioxidantien hantieren können. Eigentlich verlässt die gesamte Pflege sich nur auf Feuchtigkeit (Glycerin, Hyaluron) und Retinol. Das ist ok aber man hat immer im Hinterkopf: „Da geht doch noch was…!“ Was den Soforteffekt angeht, kann ich bestätigen, dass die Augenpartie sehr gut aufgepolstert wird, und das hält auch für ca. 3 bis 4 Stunden. Über den Langzeiteffekt müssen wir uns dann in mehreren Wochen noch einmal unterhalten.

 

15ml bekommt man für ca. € 26,90 UVP (nur in Apotheken) / ca. € 18,00 (meine-onlineapo.de)

 

(Fotos: Konsumkaiser  Das Produkt wurde selbst gekauft)

10 Kommentare

    1. ich denke, für etwas ätere haut ist das deutlich zu wenig. als anti-aging serum (also für „drunter“) plus creme drüber ist es aber für jeden hauttyp ok!

  1. Das ist interessant, habe ich noch gar nicht entdeckt.
    Zur Zeit beginne ich mit Retinol, ca. jeden dritten Abend, aber bislang nicht am Auge.
    Habe mit PC Skin Balancing Serum angefangen und teste jetzt das Redermic R im Gesicht.
    Das war ja das, was bei manchen nach Stinkesocken riecht, oder?
    Ich nehme auch einen leicht muffigen Geruch war, zugleich aber auch etwas leicht Zitroniges, echt komisch. Aber nicht unangenehm und es verfliegt auch schnell.
    Das Augenserum wäre mir sicher zu leicht, da ich eine sehr trockene Augenpartie habe und eher mit reichhaltigen Cremes zurechtkomme ( Shiseido concentrate, Braukmann exquisit Augencreme; für nachts, je schmieriger, desto besser;). Aber da mein Contourista Augenserum von Klotz Labs gerade leer wird, könnte ich es vielleicht unter den Augencremes auftragen.
    Danke fürs Vorstellen!
    Martina

  2. Als ich vor ein paar Tagen hiervon gelesen habe, habe ich mir schon gedacht, dass das sicher bald auf deinem Blog auftaucht, aber dass es so schnell geht war dann doch überraschend. Scheint ein schönes Produkt zu sein und das zu einem Preis, der wirklich in Ordnung ist.

    1. ich habe auch nur ne shortreview draus gemacht, denn viel kann ich ja noch nicht sagen. aber ich wollte es zumindest schon mal vorstellen, weil es jetzt gut zum Sommer passt. lg, kk

  3. Auf jeden Fall und ich denke, es kommt sicher irgendwann noch mal unter „Was wurde eigentlich aus“, wo du uns dann deinen langfristigen Eindruck mitteilst. 🙂

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s