BEAUTY & LIFESTYLE: ÜBER DEN KONSUMKAISER-BLOG

Wenn man von Blogger-Royalties auf FB oder Twitter erwähnt wird, dann ist das so ein bisschen wie Fernsehwerbung in modern. Man erhält jede Menge Aufmerksamkeit und es gibt lauter neue Besucher auf dem Blog (und den anderen Social Media Präsenzen).  Da nutze ich doch gleich mal die Gelegenheit etwas über den Konsumkaiser und seinen Blog zu erzählen…

 

Wie es zu diesem Blogpost kommt:

Danke an Agata von Magimania, die mich heute in einem Tweet (zusammen mit zwei anderen männlichen Skincare-Bloggern) erwähnte. Wer Agata nicht kennt: Sie schreibt auf dem Magimania Blog über Kosmetikinhaltsstoffe, ihre Wirkungsweisen und ihre Tricks und Kniffe, damit das Zeugs auch wirklich wirken kann. Wer sie als deutsche Paula bezeichnet, tut ihr Unrecht: Sie ist deutlich besser, näher dran und verbindlicher, denn sie „spricht“ auch mit ihren Leserinnen und Lesern (was das eine Zeit kosten muss!).

Bei ihr lernt man wirklich was über diese sagenumwobenen INCI (die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte), weil sie es nicht so verbissen sieht. Sie findet auch schon mal einen Mittelweg, verdammt nicht alles gleich und sofort, und sie hört auch schon mal auf ihr Bauchgefühl. DAS ist es, was sie von dem momentanen Trend der INCI-Blogger abhebt.

Warum Konsumkaiser?

DAS ist aber auch der Grund, warum ich mich dort nicht hinzuzähle. Ich bin kein reiner Beauty-Blogger, der ein Produkt auf Herz und Nieren testet, ich probiere die Produkte auch, weil sie gut aussehen, vielleicht mal gut riechen oder weil ich Fan der Marke bin!

Ich habe diesen Blog ins Leben gerufen, weil es nur sehr wenige Blogs gab, die das mittlere bis höhere (nicht unbedingt „Super High-End“) Preissegment bearbeiteten. Den DM Markt (und den Rossi natürlich auch) kannte man ja nun schon im Schlaf von gefühlten 32 Millionen Veröffentlichungen dazu. Viele andere High-End-Blogs sind dagegen nur reine Werbemaßnahmen der Industrie. Einen schönen Mittelweg sah ich dann bei den „FabForties“, den ich wirklich gut fand. Und so bin ich zum Bloggen gekommen.

Ein Mann im Beautysegment, und dann auch noch für Scheintote?

Unter den Tisch fallen lassen möchte ich aber auch nicht das ALTER und das GESCHLECHT! KK ist ein Ü30 (eher schon Ü40) Blog, mit nach oben offenem Ende. Und das ist gut und wichtig, denn gerade in der Blogerinnenszene scheint immer noch der Irrglaube zu herrschen, alle blieben forever21!  (Das hört man deutlich bei Events mit Beteiligung von Botox- und Fillerherstellern heraus! „Sowas? Niemals, ich doch nicht, igiiitt!“ Klar, mit 22 habe ich das auch gesagt! Ausserdem ist Beauty doch ein reines Frauenthema! Und was sagen die vielen Friseure und Visagisten dazu? Was hat eine 21-Jährige eher zu einem Anti-Falten Serum zu berichten?

„Und ein 46-jähriger Mann?“ – so könnte jetzt ein Einwand lauten. Sehr viel, kann ich da antworten. Die Haut der Männer muss nicht so unterschiedlich zur weiblichen Haut sein. Wir haben auch schon mal extrem trockene, empfindliche und strapazierte Haut, auch wenn die Werbung uns ständig fettende Pickelhaut unterstellen möchte!

Wenn die männliche Haut tatsächlich immer so viel dicker und robuster ist als die weibliche, dann muss ein Produkt, welches ich für wirksam erachte ja ein Knaller für die weibliche Haut sein!! (Wenn es durch dieses männlich-gegerbte Leder kommt, dann erst recht durch die zart-seidige Haut der Frau, haha, merkt ihr was?)

Wie beurteilt KK die Produkte?

Obwohl ich manchmal Produkte verreiße und andere Produkte in den Himmel lobe, so versuche ich doch die Fakten der INCI immer nur als schönes Beiwerk zu sehen. Warum ein Produkt z.B. gut ist, oder eben nicht, liegt nicht immer an den einzelnen Positionen einer Inhaltsstoffliste. Natürlich kann man bei verschiedenen Inhaltsstoffen schon gleich sagen: „Oh, oh! No way!“ Aber für mich persönlich ist meine eigene Erfahrung mit dem Produkt das Wichtigste. Ich will mir den Spaß an dem teuren Lifestyleprodukt nicht verderben lassen. Bestes Beispiel: Der böse Alkohol! Bis vor einiger Zeit verteufelte ich ihn noch selbst in geringster Konzentration (Paula sei Dank). Heute habe ich mich auch mit Produkten angefreundet, die ihn (weiter hinten) beinhalten, und ich lebe noch…

Mein Credo:

In einem Restaurant beurteile ich das Essen auch nicht nach der Speisekarte! Erst wenn ich es im Mund hatte, kann ich mitreden! So halte ich es auch bei Pflegeprodukten. (Äh, das klingt jetzt ein bisschen seltsam, nä?? Also, ich meine natürlich IM GESICHT! – das Pflegeprodukt, nicht das Essen! Och Mööönsch!!)

Ich kaufe zu über 95% meine Produkte selbst und bekomme nur relativ selten Produktsamples von Firmen (L´Orèal und Co. dissen mich mal gleich ganz! Klar!). Natürlich verkaufe ich ab und an auch mal ältere oder Produkte, die ich doppelt und dreifach habe bei eBay (ich bekomme von Freunden und Bekannten eigentlich nichts anderes als Beauty-Produkte mitgebracht, haha). Der Erlös wird natürlich sofort wieder in neue Produkte investiert, und ich rede hier von wirklich vielen „Investitionen“. Aber noch viel öfter verschenke ich Sachen an Freunde und Freundinnen. Die freuen sich naturgemäß, und ich gleich mit! 🙂

Und KK selbst?

Auch bin ich nicht der typische Blogger. Du wirst von mir nie die Worte „Hallo Süüüße!“, „Hab eine wunder-wunderschöne Woche!“, oder „Ooo, Du bist ja soo süß und total schööön!“ hören! Die meisten Blogger „putzen Klinken“ wenn sie neu dabei sind. Das bedeutet, sie kommentieren in Foren und auf anderen Blogs was das Zeug hält, natürlich um sich bekannt zu machen. All das schaffe ich nicht und mag ich auch nicht! Das legen mir viele als Arroganz aus, aber ich kann gerade mal am Tag bei einer Handvoll Blogs reinschauen. Kommentieren? Schwierig, aber ich versuche es hier und da. Und dann hat man ja auch seine eigenen Leseranfragen zu beantworten! Ihr glaubt gar nicht, wie viele Leute mit hochspeziellen Hautfragen zu einem kommen. Ich verweise da grundsätzlich zum Hautarzt oder gerne auch zu Agata 😉 – das kann und möchte ich nicht alles beantworten, besonders wenn es ins medizinische geht, da ist nicht zu spaßen!   So, also deshalb nicht böse sein, und wenn doch? So what – mir ehrlich gesagt egal, lieber polarisierend wirken als einschläfernd!

Und da wäre dann noch mein Hauptjob in Selbstständigkeit. Das bedeutet manchmal (inkl. Flüge oder Fahrt) zwölf Stunden und mehr unterwegs sein, Kunden treffen, am Wochenende so gut wie NIEMALS ganz frei haben, und meine eigene körperliche Konstitution darf auch nicht zu kurz kommen, denn das ist mein Kapital (Als Mann mittleren Alters zahlt man recht viel für seine private Krankenversicherung!). Daneben engagiere ich mich bei sozialen Einrichtungen und versuche immer auch etwas zurück zu geben, weil es mir zum Glück sehr gut geht. Aber trotzdem ist mir ein gewisser Lifestyle sehr wichtig, und ein paar wenige Dinge davon teile ich mit euch hier auf dem Blog!

 

Noch ein Wort zu Facebook, Twitter und Instagram.

FB und Twitter sind nicht in meinem engeren Aktionsradius. Wenn Du mir dort schreibst, ist die Gefahr groß, dass ich nicht antworte. Ganz einfach, diese Social Media Kanäle langweilen mich! Instagram sieht ganz anders aus. Dort bin ich gerne mal unterwegs und versuche Inspirationen zu finden, um meine Fotos mal langsam zu verbessern und „den Blick“ für eine gewisse Ästhetik zu bekommen. Über „Kontakt“ kannst du aber gerne jederzeit deine Fragen an mich schicken. Ich bemühe mich immer einigermaßen zeitnah zu antworten.

Viele Grüße, KK

26 Kommentare

  1. 🙂 Cooler Einblick in Dein Leben!

    Ich könnt‘ mich auch immer schief lachen, wenn 20Jährige mit Luxus-Cremes versorgt werden, die weder zu ihrem Hauttyp (vom Alter her) noch zu ihrem Geldbeutel passen; oder wenn die Werbung der Firmen gleich 1:1 auf den jeweiligen Blogs gepostet wird. Lese ich gar nicht mehr! Schüttle mich nur mehr.
    Agata kenne ich (noch) nicht, werde ich mir mal anschauen.

    Weiterhin viel Erfolg und viel Spaß beim Ausprobieren und berichten.

    Liebe Grüße 🙂

  2. Welch‘ liebe Worte!
    Da wird man sofort rot, kichere vor mich hin und der Abend ist auf einmal doppelt so schön.

    Danke für Deine Vorstellung!

    Die Betonung des Alters fällt mir in letzter Zeit immer negativer auf. Letztens meinte eine andere Hautpflege Bloggerin, ich würde mit meinen 25 Jahren noch keine Hautpflege Probleme kennen. Ich habe mich zwar sehr über die fünf Jahre Verjüngung gefreut, doch unser Lieblingsthema Anti-Age (geben wir es doch zu :p) wird schon ab 21 interessant, wenn die Kollagenproduktion abnimmt. Folge jeder Altersklasse sehr gern!

    Ich hätte übrigens am liebsten schon mit 15 meine Syringome unter den Augen weggelasert mit reinem ästhetischen Nutzen. Vielleicht, wenn Studentenbudget passé.

    Kommentieren bei anderen: Ich weiß nie, ob der Kommentar bei den richtigen Personen ankommt. Teile lieber die Quellen auf Social Media und kommentiere diese für die eigene „Leserschaft“, da ich mir davon einen größeren Mehrwert erhoffe, da so keinem vor den Kopf gestoßen wird und die Zielgruppe bekannt. Ob das der richtige Weg ist: Who knows.

    1. Jup, Agata öffnet schon die Augen, ^_^ meine hat sie auch eingermassen aufgehebelt bekommen. Danke Liebes an der Stelle nochmal. Du warst eine der ersten, bei deren Artikeln ich mehr als nachdenken wollte über mein bisheriges Badezimmerweltbild.

      Ihr seid beide gut praxisnah, locker zu lesen, verständlich und nicht so elend knapp formuliert. Scheint Mode zu sein, wenig Worte und viel Bild zu nutzen. Bei euch beiden nicht, was mir extrem gefällt.

      Bei Fratzenbuch hätte ich jetzt ein (y) gegeben. 🙂

      Sonnige Grüße, Eva

  3. Ein schöner Post. Bloggen kostet viel Zeit. Dann noch Fotos machen, runterziehen, bearbeiten…. Mit Kindern und Job komm ich schon gar nicht mehr dazu…
    Agata hab ich auch mal durch Zufall gefunden und dann ALLES verschlungen. 😉 Dank ihr hab ich sogar meine Spätakne in den Griff gekriegt. Etwas Bauchgefühl muss aber jeder selbst haben und auch auf seine Haut hören. Alles und/oder alle (Reinigungs-) Schritte vertrage ich auch nicht und hab jetzt für mich ne gute Lösung gefunden.
    Was ich noch zu dir, lieber KK sagen wollte: Ich liebe deinen Blog. Ich lese sogar deine Posts über Herrenschuhe. 😀
    Dann wünsche wenigstens ich DIR eine „wunder-wunderschöne Woche“. 😉

    1. oh ja! hut ab vor bloggerinnen (vielleicht auch blogger?), die zu all dem auch noch ein kind oder mehrere „bearbeiten“ 😉 DAS ist dann wirklich ne leistung, da kann ich mich hinter verstecken! 🙂
      und so mancher herrenschuh ist auch für frauen womöglich interessant. hab ich bei diesen spanischen tretern gesehen. pepsi trägt sie nur noch und scheint damit der hit in NY zu sein. jeder fragt sie danach. na sowas!! 😉

  4. Du bist mit Herz, Hirn und Humor ausgestattet und deine direkte Art gefällt mir sehr 🙂

    Danke für den Einblick in dein Leben!

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  5. Ich komme leider oft auch nicht so zum kommentieren wie ich das gern machen würde. Das gilt auch für Deinen Blog, den ich oft lese, wo ich aber eben selten ein paar Worte hinterlasse.
    Aber jetzt tippe ich doch mal was. 🙂
    Viele Grüße

  6. Echt ein toller Beitrag über das, was sich hinter den Kulissen und in deinem Kopf so abspielt, denn in den können wir Leser ja (leider) nicht reinschauen. Und dann auch noch meine zwei liebsten Blogger thematisch vereint. Ich mache gleich ein Kreuz im Kalender. 😀 Übrigens übersehe ich mal, dass ich mit ganz knapp U30 hier noch nicht so ganz zur Zielgruppe gehöre. Denn wie Agata schon schreibt, Anti-Aging betrifft ja schon viiiieeeel jüngere als mich. ^^

    1. danke! 😉
      ich will auch gar nicht so sehr auf dem alter rumreiten, aber weil gerade die jüngeren bloggerinnen solch eine „macht“ darstellen, halte ich es für gut, wenn man auch mal die gewünschte altersstruktur über 30 ganz klar macht. im kopf bin ich manchmal übrigens auch erst 22, nur wenn ich an einem spiegel vorbei laufe denke ich „oh, stimmt ja, du bist ja schon kurz vor der rente, hehe!“
      ärgerlich wird es nur, wenn es um zielgruppen beim marketing geht. die agenturen haben die älteren blogger nicht so auf dem schirm, weil die nicht so weit vernetzt sind. schade eigentlich, denn es sind ja genau DIE, die bei high-end kosmetik zuschlagen. 🙂
      beste grüße, kk

  7. es gibt nur wenige deutschsprachige Beautyblogs, die ich regelmäßig verfolge, aber diesen lese ich immer, seit ich ihn vor gut einem Jahr entdeckt habe, weil er eben die Zielgruppe Ü30 hat und sehr informativ und dazu authentisch ist. Hier wird nichts bejubelt, nur weil die INCI gut aussehen oder weil es das Produkt umsonst gab, und das weiß ich zu schätzen. Außerdem finde ich es sehr angenehm, wenn Posts nicht ständig mit „Hallöchen liebe Beautys“ oder so ähnlich beginnen 🙂

  8. Kann es sein, dass einige Blogs und Fans ganz schön intrigant sind anderen gegenüber? Ich bekomme da manchmal fiese Bemerkungen in Foren mit, da denke ich immer Mensch Mädel, das muss doch nicht sein. Eben typisch wir Frauen 😉
    Da lese ich lieber bei einem Mann, denn das Rumgesülze mag ich auch nicht. Aber Jede nach ihrem Geschmack…
    In diesem Sinne, weiter so!

    1. P.S. Ich glaube, dass einige von den Beautymädels dir am liebsten die Augen austechen würden, hihi. Nur so ein Gedanke. 😉

  9. Super Beitrag! Seit ich auf deine Seite gestoßen bin, lese ich täglich hier mit und ich habe dich natürlich auch schon weiter empfohlen.
    Mir gefällt besonders, dass du nicht von Firmen bezahlt wirst wie viele ander Blogs.
    Leider habe ich auf meinem Computer ein Problem. Immer wenn ich deine Seite öffnen will dann stürzt er ab. Das ist nur bei deiner Seite…..komisch.
    Darum frage ich mal, ob noch jemand dieses Problem hat? Ich komme nur mit dem ipad rein.
    Bitte mach weiter so und vielen Dank für deine täglichen Beiträge.

    Was ich noch sagen möchte, besonders dein sozialer Einsatz erwärmt mein Herz….ganz, ganz toll.

    Liebe Grüße
    Lissy

    1. oha, das mit dem Abstürzen ist ja extrem blöd. ich kann da auch gar nichts tun, denn ich hoste den Blog ja nicht selbst, das macht WordPress. ich google mal ein bisschen… Danke für dein nettes Feedback! 🙂

  10. Lieber Kaiser,
    danke für diesen tollen post… Sehr interessante Sachen schreibst Du – aber das ist ja nichts Neues. Und ob Du es glaubst oder nicht… nur durch Deine posts habe ich die Beschaffenheit meiner Haut begriffen und sehe jetzt um Lichtjahre besser aus… oder etwa nicht??? 🙂 😉 Hab noch einen schönen Abend – ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg und Spaß mit Deinem Blog… Lieber Gruß – Conny

  11. Lieber Konsumkaiser,
    toller Beitrag! Ich bin auch eine treue Leserin Deines Blogs. Eine Zeitlang habe ich recht viele Beauty-Blogs gelesen, inzwischen schaue ich nur noch sporadisch in wenige hinein. Deinen Blog lese ich aber fast jeden Tag.
    Deine Beiträge sind immer sehr interessant, ich habe viel über gute Hautpflege gelernt. Und Deine Empfehlungen … einfach klasse. So habe ich mich zB auch getraut, bei Ebay ein asiatisches Feuchtigkeitsserum zu bestellen, das Du mal wärmstens empfohlen hattest. Das hätte ich mich sonst nicht getraut. So aber habe ich ein tolles Produkt bekommen, das gerade im Sommer meiner Haut sehr gut tut. ganz zu schweigen von all den Produkten von Paula.
    Seit ich Deinen Blog lese, hat sich auch meine Haut so verbessert, dass ich so richtig zufrieden damit bin. Ruhiges, strahlendes Hautbild, gut durchfeuchtet, nur noch sehr wenige Falten (und hauptsächlich Lachfalten).
    Vielen Dank!
    LG, Silke

  12. Ich mag Deinen Blog sehr gerne- und lese alles gewissenhaft und gründlich, auch Schuhe;) Obwohl sich nach 4 Wochen Probetraining in einem Fitnessstudio mein S…Hund wieder gemütlich hingelegt hat und ich gerade keinen Schwung habe, weiterzumachen.
    Ich mag
    – Deine Fotos ( schnörkellos und clean und es sind die Details drauf, die ich sehen will und eher weniger Blümchen)
    – dass Du ausführlich schreibst, ich liebe lange Posts und keine Abkürzungen
    – Du nennst immer viele Einzelheiten, alles ist immer sehr umfassend dargestellt und ich kann mir von
    Vielem wirklich ein gutes Bild machen
    – es gibt immer was zu lachen und ich mag es, wenn Du Hehe schreibst
    Liebe Grüße, Martina

  13. ach du bist toll. Ich finds eben genau so erfrischend wenn jemand seine rohe Meinung auf den Tisch legt, sei das betreffend Produkten oder Kommentaren 🙂 Ich sehe es gleich wie du – Agata hat einen sehr guten Anfang gemacht, Sie bleibt auf den Boden und begründet sachlich. Und da ich nun auch meine 30 angetreten habe, interessiert mich das Thema Anti-Aging umso mehr. Ebenfalls ist es mal was anderes wenn ein Mann sich mit dem Thema befasst. Du, Agata und die Super-Twins sind meine Lieblings-Lektüre und allesamt sehr sympathisch. Bin froh gibt es euch! Ihr bringt echt Licht ins Dunkle und man kann jede Menge von euch allen lernen.

  14. Genau darum lese ich so gerne hier. Du bist authentisch und ehrlich. Ich lese mittlerweile nur noch eine Handvoll Blogs, deiner gehört dazu, weil er Transparent ist. Du scheust dich nicht auch mal unangenehme Wahrheiten auszusprechen ohne draus Allgemeinplätze zu konzipieren. Aus dem selben Grund bleibe ich Magi und Agatha treu.

  15. Um nochmal das Altersthema aufzugreifen: Ich gehöre mit Fünfzig ja auch schon zu den „Scheintoten“, aber seit ich hier mitlese, sieht man es mir nicht mehr an. Scherz beiseite, dank Deiner Tipps und Empfehlungen habe ich eine so strahlende und schöne Haut, wie nie zuvor. Vielen Dank dafür und für Deine ehrlichen Berichte, die man anderswo nur verzweifelt suchen kann.

  16. Es braucht doch wohl zu jeder Alterklasse Erfahrungen und Tipps, gerade bei den etwas reiferen sind die Tipps meist hochwertiger und sinnvoller. gehyped werden zwar oft die Jüngeren, aber was soll´s. Mach einfach weiter

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s