BEAUTY: BIOTHERM „SKIN BEST LIQUID GLOW“ * LOHNT SICH DAS? SHORTREVIEW

Das neue „Liquid Glow“ von Biotherm hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Warum? Na, bei dem Namen muss man ja wohl nicht mehr viel erklären, oder? Jedenfalls musste ich es sogleich ausprobieren, und ehrlich gesagt war ich schon auf das Schlimmste gefasst. Bei Biotherm (und vielen anderen Französischen Luxusmarken) darf man nicht zimperlich sein, wenn es um Duftstoffe, Alkohol, Silikone und dergleichen geht. Doch diesmal war ich ein wenig überrascht. Paula würde zwar immer noch die Stirn über dieses Produkt runzeln (wenn ihre Stirn dies denn könnte…), doch trotzdem mag ich das trockene Gesichtsöl. Hier kommt warum…

KK Liquid Glow Biotherm1

Die kleine Glasflasche (30 ml) mit Pipette enthält ein Gesichtsöl in einem Orangeton, der einfach gute Laune macht. Beduftet ist das Ganze natürlich auch, aber hier verhält es sich ähnlich: Der dezent-frische Duft macht bei mir einfach „Peng“ und ich habe ein behagliches Gefühl in mir. Das ganze Produkt könnte unter dem Markennamen „Happy“ laufen. (Aber da hat Clinique mit seiner Duftlinie „Happy“ ja schon die gleiche Idee gehabt).

Trotzdem darf man nicht vergessen, dass ein Haufen Parfum und deklarationspflichtiger Duftstoffe enthalten sind, die natürlich alle ein Reizpotential besitzen. Also, wieder mal nichts für die empfindlichen „Rothäute“!

KK Biotherm LG INCI

Hauptzutaten sind hier „Neutralöl“ (siehe EXKURS!), Squalane (ebenfalls ein Basisöl/Lipid welches Bestandteil des hauteigenen Hydro-Lipid-Films ist), Vitamin E, Aprokosenkernöl, Süssorangen Öl (mögl. reizend, Sonne meiden), Maisöl, Heckenrosenöl (Rosehip, bekannt durch Pai Öl) und das wunderbare „Astaxanthin“ – ein starkes Antioxidans, welches wir noch von den tollen (und leider nicht mehr erhältlichen) „Astalift“ Produkten von Fujifilm kennen!

Dann kommen noch Johannisbeerensamenöl, Sonnenblumenöl, Blutregenalge (Astaxanthin), Rosmarinextrakt, öllösliches Vitamin C, Passionasblumenöl, Reiskeimöl und eben die pflanzlichen Duftstoffe, die man gesondert aufführen muss (wegen ihres Reizpotentials).

 

Exkurs: Was ist ein Neutralöl? (Quelle: olionatura.de)

„Neutralöl (MCT) ist ein reizfreies, oxidativ stabiles und nach dem naturkosmetischen Spreitmodell von Olionatura ein hoch (schnell-) spreitendes Öl (Spreitwert: 566), dessen Stärke genau in diesen drei Charakeristika liegt. Es verbessert durch seine niedrige Viskosität das Einzieh- und Auftragsverhalten von Emulsionen, reduziert eine zu stark fettende Haptik und kann als Lipidkomponente immer da eingesetzt werden, wo ein Zuviel an wirkenden, aktivierenden Substanzen unerwünscht ist. So kann eine in den Ingredienzien reduzierte Formulierung auf Basis von Neutralöl gereizte und überpflegte Haut (z. B. periorale Dermatitis) wieder behutsam ins Gleichgewicht bringen, weil ihm wirksame und kosmetisch aktive Fettbegleitstoffe wie Phospholipide, Phytosterole, Tocopherole usw. fehlen.“

Insgesamt darf man behaupten, dass Biotherm hier einmal ein recht ordentliches Gesichtspflegeprodukt anbietet, welches erstaunlich wenig „bedenkliche“ Substanzen enthält. Leider aber auch wenig zu bieten hat, wenn es darum geht diesen sagenumwobenen „GLOW“ zu erzeugen, denn viel ist da nicht, was den Teint zum „Strahlen“ bringen könnte. Das Öl pflegt sicherlich gut, es fettet auch nicht und es zieht wunderbar schnell ein. Die Haut sieht augenblicklich geglättet aus und die Menge an Antioxidantien schützt unsere Haut, was sich besonders zum beginnenden Frühling/Sommer (es gibt wieder vermehrt Sonnenschein = UV Belastung der Haut!) ganz gut macht.

KK Biotherm LG 3

Aber Leuchten/Strahlen/Glowen tut da nix! Hmmm…Was schreibt denn Biotherm zu seinem „Glanzstück“?

„Liquid Glow aus der Linie Skin Best von Biotherm ist ein außergewöhnliches, regenerierendes Öl, das Ihre Haut stärkt und schützt. Es bekämpft die Trockenheit der Haut, den fahlen Hautton sowie die Zeichen der Hautalterung. Dieses Öl ist eine Revolution, es belebt den Teint mit einem der stärksten Antioxidant Algenextrakte. Die Haut wird sofort geglättet und der Teint wirkt natürlich verbessert. Diese unerwartet wunderbare Textur, die sofort einzieht und die Haut einzigartig pflegt, ist für alle Hauttypen geeignet. Das Öl ist natürlich getönt und fettet überhaupt nicht auf der Haut. Die Haut erhält ein trockenes Seidenglanz-Finish. Zudem vereint sich mit dieser bahnbrechenden Formel ein absoluter Wohlfühlduft.“

„Das Öl eignet sich für jeden Tag. Tragen Sie es einfach auf und spüren Sie, wie seidig sich Ihre Haut anfühlt und wie sie sich erholt. Um eine nächtliche Entgiftung der Haut zu erhalten, tragen Sie Liquid Glow am besten abends auf die gereinigte Haut auf und massieren es sanft in die Haut ein. Ausserdem können Sie einen Tropfen Liquid Glow in Ihre Tagespflege mischen. So fügen Sie Ihrer Haut eine antioxidative Wirkung hinzu. Zudem können Sie, vor allem bei trockener Haut, Liquid Glow als Maske auftragen- lassen Sie das pflegende Öl in einer dickeren Schicht für ca. 10 Minuten auf der Haut einwirken und wischen Sie anschließend das überschüssige Öl einfach weg.“

KK Biotherm LG7

 

 

Fazit:

Ich mag es! Aber man muss es nicht haben. Hier ist nun mal gar nichts „bahnbrechend“ oder gar eine „Revolution“! Wenn man auf die Marke Wert legt, dann ist es sicherlich kein Fehlkauf, aber für den Preis kann man hochwertigere Öle bekommen. Der Look und der Duft des Produktes sind aber (für robuste Haut) schon sehens- und riechenswert, und das Hautgefühl ist ebenfalls äußerst angenehm und effektvoll, denn die Haut ist augenblicklich weicher und deutlich geschmeidiger. Ein wirkliches Strahlen der Haut konnte ich aber nicht feststellen (da dürften die kommenden „Frühlingsgefühle“ effektiver sein). Eine Frage wäre noch die Verarbeitung der Öle, wer da ganz besonders Wert drauf legt, sollte sich gutes Öl in kleinen Mengen im Ölhandel besorgen und damit arbeiten. Denn ob die Pressung und Verarbeitung bei Kosmetikprodukten (egal bei welcher Firma) immer mit rechten Dingen zugeht weiß man nicht. Als eine gute Alternative ohne Duft wäre noch Paulas Gesichtsöl zu erwähnen.

Kleiner Tipp am Rande: Die durchsichtige Flasche besser lichtgeschützt aufbewahren und keine Luftblasen mit der Pipette IM Öl erzeugen! Dann sind die AOX geschützt und halten länger!

🙂

+Duftet wunderbar und macht gute Laune

+Glättet die Haut sofort und macht sie geschmeidig, ohne zu fetten oder Glanz zu hinterlassen

+Astaxanthin ist eines der stärksten Antioxidantien

😦

-Sehr viele Öle, die Konzentration auf ein paar wertvolle Öle wäre besser gewesen

-Viele Duftstoffe und Parfum (allerdings sehr dezent)

-Versprechungen (Revolution, bahnbrechend) sind deutlich zu hoch gegriffen, es gibt hier keine Inhaltsstoffe, die bahnbrechend sind

-Ein wirklicher „Glow“ war nicht zu bemerken, auch nicht nach mehreren Tagen

 

30 ml kosten ca. € 39,99 (Douglas) / € 28,50 (by-lynn.de)

KK Biotherm LG6

 

Dieser Artikel ist ein 100% subjektiver Erfahrungsbericht, den ich mit meiner Haut und unter meinen Voraussetzungen (Pflege-Vorgeschichte, Hautbeschaffenheit) gemacht habe. Es ist nur natürlich, dass Ergebnisse unterschiedlich ausfallen können, wir haben nun mal alle unterschiedliche Haut!

 

(Der Bericht ist nicht gesponsert. Das Produkt wurde selbst gekauft. Fotos: Konsumkaiser)

12 Kommentare

  1. Manchmal ist es unheimlich, ich hatte es nämlich gerade gestern in der Hand und habe es dann wegen der Inhaltsstoffe doch nicht mitgehen lassen……Hhhmmmm, vielleicht versuche ich es aber trotzdem einfach nur so, wegen dem Duft.

    1. ja, oh wunder: es ist auch kein alkohol drin 🙂
      aber trotzdem probeschnuppern! bei düften ist es ja immer so eine sache…
      ich mags, weil es nicht ganz so aufdringlich ist, aber trotzdem schön belebend.

  2. Eigentlich ganz gut, auch wenn viel Parfüm drin ist. Aber ist das Öl aus der Zitronenschale nicht phototoxisch? Dann wäre von einer Anwendung am Tag abzuraten. Wobei ein Gesichtsöl natürlich auch eine schöne Nachtpflege ist, nur wer braucht da Glow? 😀

    1. bitterorange und zitronenschalenöl sind da besonders schlecht, aber bei der süssorange (citrus aurantium dulcis peel oi) ist die phototoxizität angebl. nicht so ausgeprägt. eher neutral, aber eben bei empfindlicher haut ist es eh nicht angeraten, so oder so.

      1. Okay, dann braucht man sich darüber zumindest keine Gedanken machen. 🙂 Außer natürlich bei empfindlicher Haut..

  3. Ich finde, dass solche Öl-Produkte konventioneller Hersteller sich nicht lohnen. Vielleicht ist das von Paula eine Ausnahme, könnte ja genauso NK sein. Aber die Hersteller packen halt viel unnötiges Zeug rein.
    Aktuell finde ich das Gesichtsöl T von Myrto Naturkosmetik sehr spannend, werde mir demnächst bestellen (muss nur zig Öle zuhause aufbrauchen, hehe. Finde ich gut und mild formuliert.

  4. Öle finde ich immer interessant, da ich eher trockene Haut habe. Bei Biotherm hätte mich allerdings von vornherein die Befürchtung abgeschreckt, dass es zu stark duftet. Hatte nämlich kürzlich die Aquasource Creme für trockene Haut. Die Wirkung war ganz nett, aber den Geruch fand ich mit Länge des Benutzens immer penetranter und mochte die irgendwann deswegen gar nicht mehr verwenden. Zu Gesichtsölen: Ganz gut fand ich mal ein Trockenöl von Loccitane (Immortelle). Besser finde ich das von Paula, das ich gerne mit einem Serum mische. Sehr angenehm für die Haut. Wenn ich das Öl am Abend verwende, ist die Haut am nächsten Morgen schön durchfeuchtet und frisch.
    Liebe Grüße
    Silke

  5. Ich hatte eine Luxusprobe davon. Meine Haut ist zwar sehr fettig, aber irgendwie spannte sie morgens etwas nach der Anwendung. Oder war ich etwa plötzlich gestrafft und konnte das Gefühl nicht zuordnen? 😀
    Der Duft ist irgendwie „omig“. Mochte ich nicht. Und „geglowt“ hat lediglich meine fettige T-Zone aber das tut die doch sonst auch 🙂
    Für mich kein Habenmuss.

  6. Moin ,

    Das von Biotherm erscheint mir zu teuer für das was es kann. Von Asam bin ich da z.b mehr überzeugt.
    Ich hatte das von Clarins santal ausprobiert und bin davon nicht überzeugt bzw meine Haut nicht.
    Sie wurde eher trockener.

    Von Alterra gibt es auch eins da ist allerdings Citronoll, Linoll, geraniol und limonene in der inci Liste hinten.
    Das von alverde ist da glaub ich besser ?
    Ich hab auch schon mal das nuss Öl von the Body Shop für das Gesicht benutzt das fand ich angenehm.

    Lg

  7. Dankeschön für dieses komplette Review. Wegen dem „Glow“ hätte ich es fast gekauft. Aber dann macht mein Nachtöl (siehe auf meinem Blog, unter Summer Essentials) von Caudalie seinen Dienst noch besser. LG, Julielovesbeauty

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s