BEAUTY: KIEHL´S „HIGH POTENCY SKIN FIRMING CONCENTRATE“ * LOHNT SICH DAS? – REVIEW

Einige recht schöne Seren werde ich in den kommenden Tagen vorstellen, und den Anfang macht heute ein Serum von Kiehl´s, das ich erstaunlich nett finde. Oftmals enttäuschen mich Kiehl´s Produkte, denn irgendwie gibts dann doch was zu meckern: Mal ist Alkohol drin, dann wieder zu viele potentiell allergieauslösende pflanzliche Duftstoffe, oder die Formel ist mir einfach zu schlicht geraten (für die heutige Zeit und den Anspruch den man mittlerweile hat). Mit dem „High Potency Skin Firming Concentrate“ bin ich aber durchaus zufrieden, aber zu meckern gibts trotzdem was…

PR-Text:

„Eine Pflege für Gesicht, Hals und Dekolleté, die die natürlichen Abwehrkräfte der Haut fördert und die Spannkraft und Festigkeit steigert. Für klarere Konturen und glatte, geschmeidige Haut. Oligopeptide und Hyaluronsäure stimulieren die Collagen- und Elastin- Produktion, die Haut wirkt fester und straffer. Morgens und vor dem Schlafengehen auf die gereinigte Haut auftragen. Kann alleine oder unter einer Feuchtigkeitspflege verwendet werden.“

Komme ich zuerst mal zu meiner kleinen Mecker-Ecke: Die Versprechung „wirkt festigend und sorgt für klarere Konturen“ kann man gleich mal wieder vergessen. Verlust von Volumen in der Haut und das Herabsinken der Gesichtskonturen ist ein Zeichen der Zeit und kann durch keine Creme/Serum/Gel/Wasauchimmer dieser Welt beseitigt werden. Da hilft einzig scharfer Chirurgenstahl oder eine Zeitmaschine!

Von dieser hochgegriffenen Produktbeschreibung mal abgesehen, bin ich von diesem Serum aber doch angetan. Es fühlt sich super unter so gut wie jeder Pflege an, egal ob Tag oder Nacht. Es passt immer. Ausserdem ist es parfumfrei, das ist schon mal ein großer Vorteil. Im Sommer kann ich es auch gut ohne eine weitere Pflegecreme verwenden, denn es ist ausreichend mit pflegenden, versorgenden, feuchtigkeitsspendenden Substanzen ausgestattet.

Die Formulierung ist relativ modern und ausgewogen, auch an die Antioxidantien wurde gedacht. Zahlreiche Inhaltsstoffe sorgen für eine gut gepflegte Haut, auch mit einem Anti-Aging Charakter. Allerdings ist das Ganze dann auch relativ überschaubar und in keinen Knallerdosierungen vorhanden. Das enttäuscht mich besonders bei der Hyaluronsäre.  Muss nicht übel sein, manchmal ist weniger auch schon mal mehr, und so manch Anwender/in wird ein bisschen mulmig, wenn man inci Listen mit beinahe 100 Posten zu sehen bekommt. Wenn ich mir dazu allerdings den Preis des Produktes ansehe, muss ich schon etwas schlucken.

Die Textur mit Silikon lässt sich federleicht auftragen, sie zieht sehr gut und schnell ein und ich hatte kein Gefühl eines „Films“ auf der Haut. Naturgemäß lässt sich Make-up ebenfalls gut mit diesem Produkt kombinieren, Silikon sei dank!

KK Kiehls High Potency SFC1

INCI:

Water, Glycerin, Cyclohexasiloxane, Glyceryl Polymethacrylate, Ethylhexyl Palmitate, Isohexadecane, Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Honey, Hydrogenated Polyisobutene, Cetearyl Ethylhexanoate, PEG-8, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Propylene Glycol, PEG-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Acrylates Copolymer, Hydrolyzed Rice Protein, Chlorphenesin, Methylparaben, Ruscus Aculeatus Root Extract, Caffeine, Isopropyl Myristate, Caprylic/Capric Triglyceride, Silica Dimethyl Silylate, Cholesterol, Soybean Protein, Adenosine, Propylparaben, Hydroxypalmitoyl Sphinganine, Fagus Sylvatica Bud Extract, Royal Jelly Extract, Grape Fruit Extract, Sodium Hyaluronate, Crithmum Maritimum Extract, Palmitoyl Oligopeptide

Auch wenn ich jetzt aufgrund der Inhaltsstoffe nicht in totaler Ehrfurcht erstarre oder in Jubelstürme ausbreche, so muss ich aber doch erwähnen, dass ich dieses Serum gerne verwende und meine Haut davon profitiert. Sie wird NICHT WIRKLICH dauerhaft fester oder straffer, aber sie sieht gut aus und wirkt schon aus der Ferne glatter und gepflegter, und damit auch für ein paar Stunden etwas „straffer“ (Allerdings in einem etwas erweiterten Wortsinn). Das alles bereits nach nur wenigen Anwendungen. Das „Aufpolstern“ beherrscht sie jedenfalls hervorragend und eigentlich kann ich über so gar nichts meckern, wenn es um die Effekte auf meine Haut geht.

Fazit:

Ein schönes Serum, das man nicht haben muss, aber wenn man Kiehl´s Fan ist und das nötige Kleingeld gerade übrig hat, dann macht man hiermit nichts falsch. Mischhaut und fettigere Hauttypen können diese Pflege sogar als alleiniges Produkt verwenden, alle anderen Hauttypen legen noch eine Schicht der benötigten Tages- oder Nachtcreme darüber. Belohnt wird man mit einer gut versorgten Haut, der es sichtbar an nichts zu fehlen scheint und die ausgeruht und entspannt strahlen kann. Dieses Serum ist nicht in der Lage die Haut dauerhaft zu „festigen“ oder mehr Volumen zu verleihen, aber wenn man neu im Anti-Aging Lager sein sollte, wird dieses Serum die Beschaffenheit der Haut mit Sicherheit verbessern. Der schützende Spender und die fehlenden Parfumstoffe machen das Produkt ebenfalls ganz sympathisch. Den Preis für dieses Produkt (verbunden mit den eher geringen Wirkstoffmengen) finde ich allerdings stark übertrieben, dazu hat Kiehl`s einfach auch zu wenig Glamour oder gar „Doctor-Brand-Appeal“.

 

ENGLISH:

A nice serum that is not necessarily a must-have, but for Kiehl’s fans with enough money left, it´s worth a try. Mixed Skin and greasier skin types can even use this as a sole product, all other skin types need to layer the required day or night cream over it. What you get is a well-supplied skin, it seems to lack nothing and can glow rested and relaxed. This serum is not capable of permanently „strengthen“ the skin or to give more volume, but if you are new to the anti-aging sector, this serum will surely improve the texture of your skin within a few days. The protective dispenser and the lack of perfumes also make the product very likable. The price of this serum is greatly exaggerated because Kiehl`s simply lacks the glamor-factor or even a respectable „doctor-brand appeal“ to demand such a high price.

 

50 ml kosten ca. 57,00 Euro (Kiehl´s, Ludwig Beck, Breuninger, usw.)

 

(Der Bericht ist nicht gesponsert. Das Produkt wurde selbst gekauft. Fotos: Konsumkaiser)

6 Kommentare

  1. Ich werde mit Kiels Produkten irgendwie nicht warm. Vom Shampoo bis zur Bodylotion einiges versucht und nie hängen geblieben. Den Hype den einige Blogger um diese Marke machen entzieht sich mir. Darum freue ich mich schon sehr auf deine Reviews der anderen Seren. Bin nämlich nach einem enttäuschenden Ausflug in die High End Welt von La Mer wieder auf der Suche nach einem Serum für den Tag.

  2. Bei dem tollen Bild bekommt man ja Lust auf das Serum, aber es ist mir echt zu teuer, und es kann ja auch nicht so viel. Aber deine Fotos werden immer schöner! Woher hast Du nur dieses tolle Wetter andauernd? Und diese vielen hohen Bäume! Schick. Herr KK! VG

    1. danke! ja, ich habe einen wald direkt hinter der tür, obwohl ich trotzdem sozusagen mitten in der stadt wohne. hier ists grüner als so mancher denkt! und die fotos sind besser, weil ich ja die tolle sony camera habe, ich tu da fast nix dazu! 😉
      lg, kk

  3. Das Serum klingt doch gut.

    Ich kann mich übrigens deinen Worten, dass nichts gegen Festigkeit und klarere Konturen gibt, außer dem Chirugenstahl, nicht ganz anschließen.
    Es ist ähnlich wie mit den Falten. Die schafft auch keine Creme wirklich, aber man sieht optisch doch bei einigen Produkten selber Verbesserungen, auch wenn die Umwelt das nicht wahrnimmt oder nur sagt, man sähe „erholter“ aus – aber das sagt man ja auch bei guten Schönheitsoperationen.

    Es ist möglich, dass es Typfrage ist und es Menschen gibt, die unterschiedlich darauf ansprechen. Aber ich hab schon mal eine Creme gehabt, bei der ich, was die Gesichtskonturen betreffend, schon nach 3 Tagen eine Verbesserung gesehen habe. Ich kann nicht mal sagen, worin die genau bestand, aber das Hängende war irgendwie deutlich ausgeglichener und die unebenen Absackungen im Gesicht viel weniger zu sehen. Es sah eindeutig besser aus.
    Gegen echtes Hängen, genau wie gegen echte Falten, hilft meiner Meinung nach ohnehin keine Kosmetik, aber ich war nicht davon ausgegangen, dass das hier in Erwägung gezogen wird. Sichtbare kleinere Verbesserungen, und das ist steht im Werbetext oben, halte ich aber aus Erfahrung für möglich. Ob es dieses Serum schafft, weiß ich natürlich auch nicht.

    Was übrigens gegen hängende Konturen auch helfen kann – bei mir sieht man das jedenfalls – ist Muskelaufbau, sprich Gymnastik, Gesichtsyoga, etc.. Das Gesicht hängt meiner Meinung auch, weil die Muskelschicht (Eiweiß, Stichwort Ernährung) mit der Zeit abgebaut wird, z.B. weil die Hormone mit den Jahren die Muskelbildung nicht mehr so unterstützen oder, z.B. durch Diäten, unregelmäßiges Essen usw. Die Fettunterschicht hängt aber dann mit der Haut herunter, Das Gesicht „hängt“ (und nicht nur die Haut an sich). Die Muskelschicht ist in Teilen wieder aufbaubar, das konnte ich sehen, aber: nur mit ständigem Training. Ist die Muskelschicht erst einmal abgebaut und man ist keine 30 mehr, bleibt sie nach dem Aufbau nicht mehr automatisch da und ständiges Training wäre angesagt.

    Das Problem ist nur: jeden Tag 20-30 Minuten nur für das Gesicht ist ein ziemlicher Zeitaufwand, den ich eher ganzkörpermäßig nutze, was in Teilen auch dem Gesicht zugute kommt. und es dauert mitunter, bis man Erfolge sieht.

    Da ich nicht ganz so selbstkritisch mit meinem Gesicht bin, finde ich eine festigende Creme oder ein Serum schon was Tolles und mit dem Rest lebe ich halt in Frieden. Aber frag mich in 10 Jahren nochmal. 😀
    Von daher interessieren mich solche Produkte generell und freue mich, wenn du sie vorstellst. Ungünstig natürlich, wenn man bei dir da generell nichts sieht und ob sie halten, was möglich wäre, ist ja auch noch eine andere Frage.

    1. manche crémes lassen die obersten hautschichten aufquellen, dann wird man etwas „straffer“. aber abgesackte hautpartien kann man keinesfalls mit kosmetik weg bekommen. kk hat ja auch geschrieben, dass er ein „besseres hautbild“ von dem serum bei sich gesehen hat. aber gegen die fehlenden collagenen stützfasern hilft weder gesichtsgymnstik noch ein serum ausreichend.
      viele grüße von der paula

  4. Das Gesicht sackt irgendwann nach unten, weil sowohl Collagen als auch Unterhautfettgewebe im Laufe der Zeit abgebaut werden. Die Muskulatur spielt da nur eine Nebenrolle. Rein kosmetisch kriegt man das dann nicht mehr hin, man kann den Prozess aber vermutlich verzögern, wenn man rechtzeitig mit Anti-Aging-Wirkstoffen anfängt. Einige Cremes sollen ja angeblich Unterhautfettgewebe wieder aufbauen können, es gibt da z.B. was von Eucerin, aber ich bin da skeptisch.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s