SKINCARE: GEEK & GORGEOUS „HA5 RICH“ UND „HA5 LIGHT“ * LOHNEN SICH DIE HYALURONSEREN AUS UNGARN?

Nachdem ich mich letztens um das Anti-Aging Produkt mit Retinal von Geek & Gorgeous gekümmert hatte, schaue ich mir heute die total gehypten Hyaluronseren „HA5“ in den Versionen „Light“ und „Rich“ an. Bekommt man eine faltenglättende Wunderpflege, oder gibt es nur Standard von der Stange?

 

 

Geek & Gorgeous hat ja eine kleine und sehr nette Productrange am Start, und neben dem Retinal-Produkt, hatte ich mir auch noch die beiden Feuchtigkeitsseren bestellt. Zwei? Ja, sie kommen (angeblich) in zwei verschiedenen Konsistenzen und somit für zwei unterschiedliche Hautbedürfnisse.

Light kommt natürlich für eher öligere oder Mischhaut, und Rich für eher trockene Hauttypen. Beide Seren findet man in nett verpackten braunen Glasflaschen mit dem altbekannten (suboptimalen) Dropper, und sie kosten nicht die Welt (30 ml ca. € 8,50 – Vorsicht Versandkosten!).

 

Wo wir schon einmal bei den Konsistenzen der beiden Seren sind: Die von G&G verwirren mich doch etwas, ich kann nämlich so gut wie keinen Unterschied zwischen den Feuchtigkeits-Seren feststellen. Eventuell ist die Version LIGHT ein kleines bisschen flüssiger. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu dusselig, aber auf der Haut verhalten sich die Beiden völlig gleich. Hat man sich vielleicht bei der Abfüllung vertan?

Eine kurze Recherche im Internet bringt zutage, dass ich mit diesem Eindruck nicht allein dastehe. Gut zu wissen, trotzdem hätte ich da deutlichere Unterschiede erwartet, jetzt fühle ich mich ein klein wenig verschaukelt.

Somit kann ich auch schwer beschreiben, ob nun Rich oder Light für wen besser geeignet ist. Im Endeffekt geht man einfach nach dem, was auf der Packung steht, man bekommt auf jeden Fall ein gutes Serum, und eine Creme/Gel muss unbedingt drüber, dann genau nach dem Hautbedürfnis angepasst.

 

Inhaltsstoffe

RICH: Water, Betaine, Glycerin, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Sodium Hyaluronate, Tremella Fuciformis (Mushroom) Extract, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Panthenol, Polyacrylate Crosspolymer-6, Propanediol, Pentylene Glycol, Sodium Hydroxide, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol

 

LIGHT: Water, Glycerin, Peg/Ppg/Polybutylene Glycol-8/5/3 Glycerin, Sodium Hyaluronate Crosspolymer, Sodium Hyaluronate, Tremella Fuciformis (Mushroom) Extract, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Panthenol, Tocopherol, Carbomer, Propanediol, Pentylene Glycol, Sodium Hydroxide, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol

 

Schaut man auf die Inhaltsstoffe, findet man dann doch ein paar Unterschiede, die aber das Hautgefühl mMn kaum bis gar nicht beeinflussen. Die Version RICH bietet gleich zusätzlich feuchtigkeitsspendendes und leicht beruhigend wirkendes Betain.

Dagegen enthält die Version LIGHT vorn einen diskussionswürdigen Feuchtigkeitsspender/Emulgator (Peg/Ppg/Polyb. Glycol-8/5/3 Gl.)

HA5 wurde nach den fünf unterschiedlichen Molekülgrößen des enthaltenen Hyalurons benannt, und diese sind allesamt auch in beiden Seren enthalten. Ähnlich sieht es mit dem Extrakt aus einem Heilpilz aus (Silberohr), der ähnlich wie Hyaluron eine Menge Wasser binden kann, und wird manchmal auch als „Bio-Hyaluron“ bezeichnet. Und auch das hautberuhigende Panthenol findet sich in Rich und Light.

 

Mein Eindruck

Ehrlich gesagt, ich bin nicht sonderlich beeindruckt. Sicher, die beiden Seren lassen sich leicht und schnell verteilen, ziehen gut ein, und ja, sie haben auch eine dezent sichtbare, temporäre Aufpolsterung der Haut auf Lager, aber alles im ganz normalen Rahmen. Bei mir gab es keinen Aha-Effekt, die Seren verhielten sich, wie ganz normale Hyaluronprodukte aus dem Drogeriemarkt.

Das muss nicht schlecht sein; ist es dann aber doch, wenn man von so einigen anderen Produkten verwöhnt ist. An mein liebstes RHA Serum von Teoxane reichen die G&G Seren überhaupt nicht ansatzweise heran, und auch mit hyFIVE von HighDroxy, oder gar dem günstigeren Mineral 89 von Vichy, kann man HA5 kaum vergleichen. Schade.

 

Ich habe mir das Spiel eine Woche lang angeschaut, und hatte danach kein gutes Gefühl auf und mit meiner Haut. Insgesamt wirkte sie „lustlos“ und nicht so richtig durchfeuchtet. Das ständige Gefühl „da fehlt was“ ging mir so auf den Keks, dass ich das Hyaluronserum (ich nutze es übrigens jeden Morgen, manchmal auch abends vor dem Retinol/Retinal) wieder gewechselt habe. Kurz danach wurde meine Haut wieder deutlich „pflegeleichter“, was ich dann einfach mal darauf schiebe, dass ich mit G&G (zumindest in Sachen Feuchtigkeitspflege) nicht warm werde.

 

Fazit

Auch wenn man auf dem Datenblatt ein recht sauber formuliertes Feuchtigkeitskonzentrat sieht, so habe ich hier doch ganz besonders den Eindruck, einfach nur einen weiteren The Ordinary Zwilling bekommen zu haben. Günstiger Preis und vielversprechende, jedoch minimalistische Inhaltsstoffe, sind nicht immer der Garant für ein schmeichelndes und gut wirkendes Produkt. Da spielt nun mal mehr eine Rolle, und für mich kann ich sagen, dass die beiden HA5 Seren von Geek & Gorgeous herausgeschmissenes Geld waren.

Das kann jedoch bei anderen Voraussetzungen anders aussehen, ich möchte die Produkte keinesfalls verreissen. Aber sie extra aus Ungarn bestellen? Das lohnt sich in meinen Augen nicht, da gibt es genügend Alternativen, selbst offline.

 

HA5 Light oder Rich, je 30 ml in der braunen Pipettenflasche kosten je ca. € 8,50 (über geekendgorgeous.com – Auf die Versandkosten achten)

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Die Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 


21 Gedanken zu “SKINCARE: GEEK & GORGEOUS „HA5 RICH“ UND „HA5 LIGHT“ * LOHNEN SICH DIE HYALURONSEREN AUS UNGARN?

  1. Juchuhhh, danke, darauf habe ich gewartet. Jetzt habe ich schon wieder Geld gespart, dank dir! Sowas ähnliches habe ich schon auf einer englischen Seite gelesen, und du bestätigst meinen Verdacht. Ich bleibe lieber bei meinem alten Serum.

  2. Ich kenne kein Hyaluronserum dass auch nur annähernd etwas bringt. Habe alle aus dem DM und Rossmann probiert, da sehe ich KEINE Wirkung. Das ist alles überbewertet. Ich habe trockene Haut, aber keine Falten oder Fältchen, ich bin mit einer schönen Haut gesegnet und alles ohne diese Cremes!

    1. Hmm, du beantwortest ja eigentlich schon selbst, warum du womöglich keinerlei Wirkung „siehst“: Wenn die Haut so glatt und schön ist, hat sie womöglich auch keine aufpolsternden Produkte nötig (die ja auch meist nur temporär etwas bringen). Was soll das Produkt glätten, wenn alles glatt und prall ist? Bist du dir sicher, dass du trockene Haut hast?
      VG
      KK

      1. Natürlich weiß ich was für einen Hauttyp ich hab! Sogar sehr trocken. Schreib mal was über Sonnenschutz, das ist das wichtigste überhaupt. Ohne Sonnenschutz gibt es Falten. Wichtiges Thema, benutzt du sowas überhaupt?

        1. Hallo Zauberin,
          gib doch hier mal „Sonnenschutz“ in die Suchfunktion ein. Dann sollte sich Deine Frage von selber beantworten.
          Sam

        2. Stimmt nicht unbedingt, Zauberin. Ich verwende im Gesicht seit 50 Jahren keinen Sonnenschutz und habe nur einige winzige Mimikfalten… 😉

  3. Danke für Deinen neuen Artikel. 🙂

    Bei Hyaluron hatte ich kürzlich ein Aha-Erlebnis mit der Hada Labo Gokujyun Premium Lotion. Meine Ellenbogen creme ich eigentlich täglich ein, aber einen besonderen Effekt hatte ich nie. Egal bei welchem Pflegeprodukt. Auch mit Serum darunter ist nicht viel passiert. Nachdem ich die Hada Labo Lotion verwendet habe, waren meine Ellenbogen aber so weich wie noch nie. Das war wirklich erstaunlich. Ich warte auf Nachschub, die Flasche ist alle. Aber die Bestellungen aus Japan (eBay) klappen. Zehn bis 14 Tage dauert es im Moment. Jedenfalls meine Erfahrung.

    Das A-Game habe ich heute Nacht zum ersten Mal ausprobiert und ich bin sehr glücklich damit. Die Ystheal Intens habe ich nämlich nachts überhaupt nicht vertragen. Rote, juckende und tränende Augen waren die Folge. Das war echt unangenehm. Tagsüber war alles in Ordnung, aber ich möchte Retinal lieber Nachts verwenden. Und am liebsten in Kombination mit dem Clinical, was wunderbar geklappt hat. Die Konsistenz des A-Game ist angenehm leicht. Meine Haut war heute morgen ausgeglichen und rötungsfrei, das ist immer ein super Zeichen.

    Viele Grüße, Sandra

    1. Hallo Sandra,
      ich benutze das Hada Labo auch gerne. Über A****n bekommst Du übrigens große Nachfüllpackungen im Beutel dafür!

      Schönen Gruss
      Polente

      1. Die Nachfüllbeutel kenne ich, liebe Polente.
        Mein Fläschchen war aber kaputt (am Deckel). Da muss erst einmal ein neues her. 🙂

  4. Hello, lieber KK!
    Auch für mich bleibt das RHA Serum das Non Plus Ultra der Feuchtigkeitsseren. Ich lache mich immer schlapp, wenn ich bei der Internetsuche, wieder diesen ziegigen Blog finde, der dich madig machen wollte, weil Du das RHA so toll fandest. Ich stimme bei Deinem Liedchen mit ein: Es gibt für mich nichts besseres! 🙂 🙂
    G&G interessiert mich demzufolge gar nicht. 😉
    Alles Gute!

  5. Ich habe einen Geheimtipp: von faceD gace plump hyaluronic4. Gibt es nicht überall zu kaufen, ist aber ganz toll!! Kann ich nur empfehlen und ich liebe es!!
    Rena

  6. Hallo KK,
    ich hatte auch schon auf ein Review gewartet, leider findet man zu dieser Firma noch nicht so viel. Erst recht keine ernstzunehmende Meinung, und hier wurde ich eigentlich noch nie enttäuscht. Ich schreib sonst nichts, aber es musste heute einmal sein, denn du machst einen so schönen und guten Blog, und das ohne großartige Unterbrechungen, immer pünktlich, immer gut. Manchmal frage ich mich wie du das eigentlich schaffst? Ein riesengroßes Dankeschön für dich, schön dass es dich gibt!!
    P.S. Ich würde auch Geld fürs Lesen deines Blogs zahlen, hast du denn schon einmal über eine Bezahlschranke nachgedacht? Dann wären die Stänkerer, die hier zum Glück nur selten auftauchen, aussen vor. Wäre das was? Lässt sich das umsetzen? Mach weiter so! Inge

    1. Hallo Inge, das ist nett von dir, über dein Lob freue ich mich natürlich sehr! 🙂
      Wie ich das schaffe? Naja, ich frage mich viel eher, wie manche es schaffen einen Blog, plus Instagram und Facebook zu bespielen, und gleichzeitig noch einen richtigen Job und Familie zu managen. Ehrlich gesagt, das ist mir schon unheimlich. Bei mir ist es ja nur ein Hobby, das ich auslebe, und das auch recht erfolgreich ist.
      Deshalb würde ich wohl auch keine Bezahlschranke einführen.
      Obwohl du recht hast, der Gedanke ist verführerisch, da man sich seine Leserschaft nicht aussuchen kann. Aber selbst die Meckerer, und die sich selbst so wichtig nehmenden Leute, profitieren immer noch, weil sie immer noch mitlesen. Ich weiß das ja. 😉
      Aber mir ist das eher egal, denn das ist nur ein klitzekleiner Prozentsatz, und sowas kennen wohl ALLE BloggerInnen, gehört eben dazu.
      Viele liebe Grüße!
      KK

  7. hey, etwas off topic. Hast du zufällig die Skincare-Marke von Amazon ‚Belei‘ auf dem Schirm? Lese kaum etwas dazu. Ist sicher alles nicht super fancy, aber die brand ist noch recht neu und sie verzichten zumindest auf Duftstoffe. Hab mir mal das Serum bestellt.
    LG

    1. Hallo Conny, die Marke habe ich mir noch nicht angeschaut. Irgendwie versuche ich in letzter Zeit Amazon zu meiden wo es nur geht. Gute und günstige Alternativen sind mir aber immer willkommen, wir werden alle irgendwo sparen müssen, und Luxuskosmetik sehe ich deutlich kritischer als früher.
      Liebe Grüße!
      KK

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.