SKINCARE: LA ROCHE-POSAY „TOLERIANE ULTRA NACHT“ * SHORT REVIEW

Eine „intensive Nachtpflege“, die die Anzeichen überempfindlicher Haut mildert und diese beruhigt, kann man doch immer gebrauchen. Nach einem neuen Retinolprodukt hatte meine Haut jedenfalls Bedarf und ich hatte die „Toleriane Ultra Nuit“ von La Roche-Posay im Schrank. Ob sich das gelohnt hat, erzähle ich hier…

Ja, Rasur und Retinolprodukte scheinen sich bei mir nicht gut zu verstehen. Ständig bekomme ich Reizungen am Halsbereich, wenn ich ein stärkeres Produkt mit Retinol verwende. Diesmal war es ca. 1% Retinol in einer ansonsten unspektakulären Grundlage, Bericht kommt demnächst. Die roten und brennenden Flecken am Hals folgten ziemlich schnell.

Da mich das Retinolserum eh nicht überzeugen konnte, habe ich es auch sogleich abgesetzt und wollte dementsprechend meine Haut mit einem extrem reizarmen Produkt pflegen. Als Verpackungsopfer hatte ich mir schon vor ein paar Monaten bei einer Sonderaktion die schöne blaue Flasche „Toleriane Ultra Nacht“ von La Roche-Posay bestellt. Die sollte es nun also richten.

Anmutung

Die Verpackung ist mustergültig: Alles hermetisch verschlossen, da kommen weder Licht noch Luft an die Creme. Somit kann man prima Konservierungsstoffe sparen, die sehr oft Auslöser für Unverträglichkeitsreaktionen sein können.

Den Spender kann man mit einer Drehung des Kopfes verschliessen, das ist auch super für die Reise. Zweimal drücken, und man bekommt die richtige Menge für das Gesicht auf die Hand.

Die Creme ist erstaunlich leicht, trotzdem kein „Süppchen“, wenn ihr versteht. Sie lässt sich sehr gut verteilen, dringt sofort in die Haut ein und hinterlässt diese eher matt. Für meinen Geschmack und meine trockene Haut fast schon etwas zu matt, wenn nicht sogar dröge. Trotz enthaltener Silikone macht sie die Haut nicht „seidig“, man bemerkt es eigentlich gar nicht.

Hier ist kein Parfüm enthalten, und auch wenn es einen Inhaltsstoff gibt, der eventuell einen Duft erzeugen könnte (T-Butyl Alcohol), ist das Produkt vollständig duftneutral. Ich konnte auch keine weiteren potenziell reizenden Inhaltsstoffe ausmachen, alles gut und praktisch.

Meine Meinung

Hier bekommt man wirklich eine „abgespeckte“ leichte Creme, die der Haut nicht zu viel zumutet. Allerdings zweifle ich daran, dass wirklich trockene Haut damit zufrieden ist, denn die Toleriane Ultra Nacht wirkt auf dem Gesicht doch ziemlich dröge und spendete bei mir nur sehr zögerlich Feuchtigkeit und Pflege. Für sehr empfindliche Haut kann das natürlich von Vorteil sein, da wäre eine überladene Creme, womöglich noch mit einer höher eingestellten Fettphase, sicherlich kontraproduktiv.

Trotzdem…ich konnte mich mit der trockenen (eher drögen) Anmutung nicht anfreunden.

Hier darf man auch kein Anti-Aging erwarten, darum geht es bei diesem Produkt gar nicht, daher auch die relativ reduzierte Formulierung. Was aber tatsächlich funktioniert, ist die hautberuhigende Wirkung. Das Brennen an meinem Hals war bereits nach einer Anwendung gemildert, die Rötungen waren nach zwei Tagen abgeklungen. Allantoin, der Alleskönner Niacinamid und ein beruhigendes Peptid arbeiten hier scheinbar erfolgreich. Super!

Leider hatte ich aber das Gefühl, dass meine Haut nach mehr Pflege lechzte, und das trotz enthaltener Wirkstoffe wie Squalan und Sheabutter. Deshalb machte ich wieder einen Schwenk zu Paula´s Choice „Calm“ Serie. Wer allerdings eine leichte Creme sucht, die auf keinen Fall glänzt und nicht überpflegt, wird hier bestens bedient.

Ich finde die unverbindliche Preisempfehlung (€ 22,90) allerdings zu teuer für das recht einfache Produkt und empfehle dringend per Preissuche ein Angebot deutlich unter 20 Euro zu suchen, dann ist man gut dabei. (Derzeit: 40 ml ca. € 15,00 über Apo.com)

Inhaltsstoffe

  • AQUA / Wasser
  • GLYCERIN (Feuchtigkeit)
  • SQUALANE (Hautbarriere, Pflege)
  • PROPANEDIOL (Lösungsmittel, Feuchtigkeit)
  • BUTYLENE GLYCOL (Lösungsmittel, Feuchtigkeit)
  • BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER / SHEA BUTTER (Pflege)
  • PENTYLENE GLYCOL (Lösungsmittel, Feuchtigkeit)
  • NIACINAMIDE (Anti-Aging, Anti-Pigmentstörungen, Anti-Akne, Feuchtigkeit)
  • DIMETHICONE (Silikon, Pflege)
  • AMMONIUM POLYACRYLDIMETHYLTAURAMIDE / AMMONIUM POLYACRYLOYLDIMETHYL TAURATE (Textur)
  • POLYMETHYLSILSESQUIOXANE (Silikon, Pflege)
  • POLYSORBATE 20 (Emulsionsbildner)
  • ALLANTOIN (Beruhigung)
  • GLYCERYL ACRYLATE/ACRYLIC ACID COPOLYMER (Textur, Feuchtigkeit)
  • DIMETHICONOL (Silikon, Feuchtigkeit, Pflege)
  • ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE (Textur)
  • CARNOSINE (AOX)
  • DISODIUM EDTA (Komplexbildner)
  • CITRIC ACID (pH Wert Einstellung)
  • ACETYL DIPEPTIDE-1 CETYL ESTER (Beruhigung)
  • XANTHAN GUM (Textur)
  • T-BUTYL ALCOHOL (Lösungsmittel, Duftstoff)
  • TOLUENE SULFONIC ACID (Textur)
  • TOCOPHEROL (AOX, Konservierung)

 

 

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

32 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    das klingt nach einer leichten Pflege für die wärmere Jahreszeit…wenn ich nicht so glücklich mit HD Re:Store wäre…

  2. Ich habe die mal vor 2 Jahren oder so gekauft und hatte eine ähnliche Erfahrung. Leider nix. Kennst Du die Bioderma Sensibio Light? Das ist eine leichte Creme für sehr empfindliche Haut, die aber eine sehr gute Fetti-Feuchtigkeitsbalance hat. Ich habe ölige, aber trockene Haut. Ganz leichte Cremes sind nix für mich, fette genauso wenig. Die hat die perfekte Balance.

      1. Bioderma ist bei mir immer erste Adresse, wenn was rumzickt: die Sensibio Maske fährt hysterische Häutchen schnell runter.

      2. Ja die ist super. Falls ich gar nichts mehr Vertrage ist Bioderma meine erste Anlaufstelle.
        Auch zum abschminken ist das Wässerchen super.
        Im Sommer mag ich auch das Hydrabio tonique als Feuchtigkeitskick super gerne.

  3. Genau meine Erfahrungen. Ich hatte mehrere Toleriane Produkte wegen eines Rosaceaschubs. Hat bei mir leider nichts geholfen nur die Haut trockener gemacht. Das war ein echter Fehlkauf. Aber eigentlich mag ich die Marke, besonders die Hyalu Serie finde ich effektiv, auch wenn sie arg duftet.
    Bei der Rosa hat mir der B Calm Bald von Highdroxy gut geholfen.
    Liebe Grüße in die Runde!

  4. Für solche Zwecke :-)), brauche ich sehr viel Panthenol.
    Bei mir wirkt am besten Cicaplast Baume B5 oder von Eubos Hautruhe. Niacinamide muss ich bei einer Reaktion auf Retinol meiden, die brennen bei mir dann. Probleme hatte ich vor allem am Hals wenn ich etwas übermütig mit Tretinoin war. Wenn die Augenlieder mitbetroffen waren, weil ich den Effekt so wow fand und auch hier nicht gut aufgepasst habe – DM Das gesunde Plus Panthenol Schutz. Zwei Tage dick über die Nacht auftragen und kein schuppen mehr. Sehr günstig und viel viel besser als die feste Pampe aus der Apotheke.

    Aus der Drogerie – sehr pflegend aber nicht fettig finde ich Bepanthenol Gesichtcreme intensiv. Und aus der Apotheke Physiogel Calming Relief A.I. Creme. Wobei die Produkte mit viel Panthenol bei mir am besten wirken.

    Ich möchte mich auch bei einer Leserin für den Tipp mit Missha Pearl Masken bedanken. Tolle Sache! Macht so weiche schöne Haut und das hält über die Nacht an. Vielen Dank.

    1. Das mit der Missha Pearl war ich. 🙂 Freut mich, dass sie dir auch so gut gefällt! Ich finde den Glättungseffekt so toll und der Feuchtigkeitswert ist top danach.
      Liebe Grüße!

      1. Danke liebe Andrea :-). Ich finde die Maske klasse. 🙂 Habe über eBay vier Säckchen gekauft.
        Diese hier – Pocket Pack. Wiederverschließbar und man hat genug für 2-3 Anwendungen.

        Ich nehme mal an, dass das das gleiche Produkt ist wie diese Einzelportionen in deutschem Missha Shop?

  5. Ich kenne diese Creme nicht, hätte Dir aber vermutlich den Cicaplast Baume als „Notfallscreme“ ans Herz gelegt. Apropos, die „echte“ (also die Bachblüten-Rescue) ist übrigens auch klasse als SOS-Hilfe für und gegen alles, und angenehm leicht!

    Der Cicaplast Baume, allerdings mit SPF, ist super, wenn man sich mit irgendetwas die Haut echt beleidigt hat, und trotzdem das Haus verlassen muss ;-). Früher war das mit dem Unifiance Korrektur-Makeup-Fluid (top verträglich, spitzenmäßig haltbar, trotzdem natürlich verblendbar – dem heule ich heute noch nach) mein Rettungsschirm, wenn ich trotz Gürtelrose im Job halbwegs vorzeigbar sein musste …

    1. Habe ich auch gern benutzt. Ist der Nachfolger – nicht baugleich, aber ähnlich – Toleriane
      Creme Make-Up Foundation?
      Ich nutze seit vielen Jahren Toleriane Korrigierendes Make-Up Fluid, abends für die ganze Nacht und tagsüber ein Klecks mit Tagespflege oder SC vermischt.

      1. Den Nachfolger habe ich auch als Grundierung für Worst Case-Tage, finde ich aber nicht annähernd so gut. Färbt leichter aber, lässt sich nicht mehr so gut verblenden und wirkt irgendwie „pastiger“. Auch ich nahm bzw. nehme es am liebsten als Mini-Klecks mit Creme gemischt …

  6. Apropos Retinolprodukt: wie sind Deine (Langzeit-) Erfahrungen mit dem (wohl) 1 % Retinolprodukt von Casida ?

    Liebäugel gerade mit einer Bestellung.

    Danke & Gruß

  7. Lieber KK
    Erstmal noch ein frohes neues Jahr😊
    Bei mir ist da schon ewig die Avene Creme für Überempfindliche Haut im Einsatz. Tolles Finish- allerdings die „leichte“ Version davon. Mische damit auch im das 1% Retinol von PC – ist verträglicher. A
    Lieber Gruß in die Nachbarschaft
    Chris

  8. Wenn man die NC zusammen mit der dazugehörigen TC verwendet, ist es vll schon pflegender. Oder man tauscht das wiederum, die Tc finde ich nämlich schon reichhaltig.

    Den Tipp mit der bepanthen Gesichtscreme behalte ich mir mal im Hinterkopf, danke ombia.

  9. Danke lieber Konsumkaiser, auf dieses Review habe ich gewartet.
    Für meine Haut, die auch ziemlich trocken, aber scheinbar nicht so trocken wie deine ist, ist das eine wunderbar beruhigende, gut verträgliche und schöne basic Creme. Bei mir ist nichts matt oder gar dröge. Ich fand sie auch im Sommer prima als ganz leichte Nachtcreme. Gebe dir allerdings recht, dass die UVP überzogen ist. Ich habe sie zweimal für ca 15 € bei lookfantastic ergattert. Da gibt es immer wieder gute Angebote.

  10. Ich hätte dir für solche Notfälle ebenfalls die Cicaplast Baume B5 ans Herz gelegt.

    Apropos Retionol: Das ist ja wirklich ein Teufelszeig von PC. Ich habe wohl tatsächlich einen Retinolbrand. Am kleinen Finger.^^ Ich war sehr irritiert, weil der sich seit Tagen pellt und schält und da ging mir das Licht auf, wie ich mit dem Retinol Booster von Paula arbeite: Ich kann das Zeug nicht gescheit dosieren, weil ich zum Einstieg ja nur ein Tröpfchen(!) und nicht einen Pumphub nehmen möchte, aber es kommt immer zu viel aus dem blöden Spender. Also schiebe ich das überflüssige Retinol, das ich mir in die Handfläche getropft habe, mit dem kleinen Finger beiseite… joa… also ich stelle schon mal fest: das Zeug wirkt definitiv! ;D Und nun werde ich bei der Anwendung im Gesicht noch mehr Vorsicht walten lassen…

    1. Immer wenn man denkt, man habe in Bezug auf Wirkstoffe nun wirklich alles schon mal gehört…
      Anna, tut mir leid, aber ich muss grad so lachen! Am kleinen Finger! Das muss man auch erst mal hinbekommen! 😂

  11. Wird sie nicht, die Anna. Wer mit 46 SO mit Retinol anfängt, schafft es nicht mehr rechtzeitig zu Tretinoin – das Zeug wirkt ja nicht von jetzt auf gleich Arbeite daher ab sofort verstärkt an meiner inneren Schönheit. Das scheint mir sinnvoller zu sein.^^ (Aber es ist auch sehr viel mehr Arbeit. *ächz*)

    1. 😂 meine liebste Youtuberin Angie war älter als sie angefangen hat. Und jetzt, sechs Jahre später, sieht sie jünger als damals aus. Es ist nie zu spät. Nicht mal mit 60+.😁

      1. Na danke fürs Anfixen. Erst Jasmin mit der AC von PC (warum hast du das mit den abschwellend wirkenden Peptiden geschrieben? Böse war das… ) und nun du mit Angie. Die Frau sieht so dermaßen gut aus… ich sehe mich schon Stunde um Stunde irgendwelche YT-Videos schauen. ;D Schlimmes Blog hier. Ganz schlimm.

  12. Also ich hätte Dir das CICAPLAST GEL B5 ans Herz gelegt anstatt Toleriane oder eben den Cicaplast Baume. Ich bevorzuge das Gel, unten drunter richtig viel von der Madagaskar Ampulle bis Haut vollgesogen ist (oder eine Propolis-Ampulle) und dann das Ge drauf über Nacht! Nicht ebschrecken von dem Wort Gel, es ist eher eine Gelcreme ist (nicht wie Highdroxy oder Beyer und Söhne-Gel!). Das heilt wahnsinnig gut, ist meiner Meinung das Produkt mit dem absoult besten Preis-Leistung-Verhältnis (ca. 8 Euro) und wird tatsächlich auch nach Operationen und nach Hautbehandlungen eingesetzt.

      1. Schau Dir mal die Incis an, auch gerne im vergleich zum Baume und das Copper darin wirkt so herrlich, da braucht man echt kein andereres viel teureres Copper Produkt meiner Meinung nach!

    1. Ich finde übrigens, das die Cicaplast Serie das beste ist, was LRP je zustande gebracht hat – einziges Ausnahmeprodukt ist noch der Lipikar Baume AP+ für den Körper – ebenfalls grossartig und einen Applaus wert! Alle anderen Produkten kann ich jedenfalls getrost vergessen.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.