SKINCARE: KAKTUS, INGWER UND GOLD * NEUIGKEITEN VON HIGHDROXY

Komische Überschrift? Ja, schon. Aber es geht heute um den neuen „Hydro Cleanser“ von HighDroxy, zusammen mit dem „Hydro Fleece“. Und ich verrate euch ein paar Dinge über das neue Produkt, welches an diesem Wochenende von HighDroxy auf den Markt gebracht wird. Alles sehr spannend…

kk-hd-cleanser-3

(PR Sample)

Gesichtsreinigung. So spannend wie Hallenhalma, oder…?

So war es zumindest für mich bis jetzt. Reinigungsprodukte halten bei mir jahrelang, einfach weil ich sie selten anwende. Ich wasche mein Gesicht unter der Dusche mit klarem Wasser, gut ist. Gedacht!

Hier und da habe ich ja doch mit Rötungen zu kämpfen, und das ist noch nicht mal meine doofe Rosazea auf der Nase. Nein, diese extra kleinen roten Flecken, die man bekommt, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Vor wichtigen Dates, und so. Gerne auch am Hals, oder unter den Augen.

Was ich schon vorher rausgefunden habe: Nach der einfachen Reinigung unter der Dusche, nur mit Wasser, spannt danach meine Haut stark. Kein Wunder, ich habe von Natur aus eine trockene Wüstenhaut, die braucht nur einen Wasserhahn tropfen hören, dann wird sie bereits dröge und wirft Falten.

Für HighDroxy habe ich jetzt den neuen „Hydro Cleanser“ ausprobiert, und war dann doch erstaunt. Nachdem meine Gesichtshaut nach der regelmäßigen Reinigung mit dem HD Produkt nicht mehr spannt, wie ein frisch aufgezogenes Bettlaken, bleiben urplötzlich auch die Rötungen fern.

Nee! Hat das solche Auswirkungen? Ich habe mir das Produkt genauer angeschaut, und es wurde mir klar, dass die Behandlung VOR der eigentlichen Pflege, also Serum und Creme, scheinbar ebenso wichtig ist, wenn es um das Wohlergehen der Haut geht.

Nun wissen das sicherlich alle Frauen nur zu gut, besonders wenn sie Make-up benutzen. Da ist Reinigung Pflicht. Aber wir Männer haben es nun mal hier und da gerne einfach und schlicht. Sprich: Ich musste mich doch stark überwinden, täglich das Reinigungsprodukt anzuwenden. „Therapietreue“ sozusagen beweisen. Aber, und das sage ich total überzeugt, es hat sich gelohnt.

Eine Reinigung (auch nur mit Wasser) kann nämlich auch viel „kaputt“ machen. Der Säureschutzmantel der Haut wird verändert. Die Mikroorganismen auf der Haut, die mit uns in einer Symbiose leben, ebenfalls. Und die Haut wird entfettet. Ganz schlecht, denn die Haut braucht Zeit, bis sie selbst wieder den „Normalzustand“ hergestellt hat. Uuuund deshalb gibt es ultra-sanfte Reinigungsprodukte, die die Haut bereits bei der Reinigung pflegen, beruhigen und schützen!

kk-highdroxy-cleanser-konsistenz

Beim HighDroxy „Hydro Cleanser“ wirken da aber ganz besondere Inhaltsstoffe, die teilweise sogar völlig neu in einem Kosmetikprodukt eingesetzt werden!

  • Kaktusextrakt ist in der Lage der Haut Feuchtigkeit zu geben, die beim Reinigungsvorgang nicht wieder vollständig abgewaschen wird. Somit gibt es kein Spannungsgefühl mehr. Ausserdem hat der Extrakt eine beruhigende und beschützende Wirkung auf unsere Haut.
  • Frisch gepresster Ingwersaft ist eine Premiere. Er ist ein Allroundtalent, wirkt beruhigend, antioxidativ, pflegend und anti-entzündlich!
  • Panthenol, Allantoin und Bisabolol sind anerkannte Wirkstoffe zur Beruhigung selbst stärker gereizter Haut. Und wer keine roten Flecken kennt? Vorbeugen kann niemals schaden!

Der duftneutrale HighDroxy „Hydro Cleanser“ tut das bei mir mustergültig, was eigentlich gar keine Frage war. Ich erwarte mittlerweile nur TOP (!) Produkte von dieser Firma, denn die haben scheinbar den Dreh raus. Super-sauber und sanft, das sind die wichtigsten Worte in diesem Blogpost! Mein Reinigungssmoothie! 🙂

 

INHALTSSTOFFE (INCI): AQUA, PENTYLENE GLYCOL, GLYCERIN, CETEARYL ALCOHOL, COCO GLUCOSIDE, PEG/PPG/ POLYBUTYLENE GLYCOL-8/5/3, OPUNTIA FICUS-INDICA STEM EXTRACT, CARBOMER, ALLANTOIN, BISABOLOL, ZINGIBER OFFICINALE ROOT JUICE, PANTHENOL, SODIUM CITRATE, CITRIC ACID

 

kk-hd-cleanser-fleece-ribb

Bliebe nur noch das Problem mit dem Make-up.

Das kann nämlich ganz schön hartnäckig sein. Oder die Augenpartie, da kann man weder mit scharfen Produkten ran, noch lässt sich ein Augenmakeup durch viel Rubbelei sanft entfernen. Die marktüblichen Waschtücher (zB. von Rossmann, oder Beyer & Söhne) waren HighDroxy zu abrasiv, das sind nämlich unter dem Mikroskop (im Vergleich) geradezu Peelingtücher.

HighDroxy hat hier das Hydro Fleece, welches durch seine Struktur (10X dünner als herkömmliche Mikrofaser) und einzigartige Herstellungsweise, keine typischen abstehenden Härchen oder Schlingen bildet. So hat das „Hydro Fleece“ keine „abschleifenden“ Eigenschaften!

Die Fläche der Fasern fächert sich bei Gebrauch sternförmig auf, und ist so in der Lage Schmutz und Make-up sanft aber effektiv aufzunehmen. (Ich habe das mal meine Mutter testen lassen! Und: Das Fleece habe ich bis heute noch nicht wieder zurück bekommen. Gefällt ihr wohl.)

  • Das Fleece ist nicht imprägniert, hypoallergen und durch Silberionisierung hygienisch und mehrere Monate verwendbar.
  • Das Fleece nach der Verwendung einfach mit warmen Wasser auswaschen und aufhängen.
  • Nach 5-7 Anwendungen einfach in der Waschmaschine mitwaschen (45-95°C). Kein Weichspüler!

HighDroxy erklärt das aber HIER sehr ausführlich!

kk-hd-cleanser-1

Was mich ein wenig „genervt“ hat

Meckern gehört dazu. Und hier musste ich mich doch erst einmal daran gewöhnen, dass das Produkt NICHT schäumt. Gerade, wenn man seit eh und je schäumende Reinigungsprodukte verwendet hat, wird man sich hier ein wenig verloren fühlen. Automatisch verwendet man mehr vom Produkt, was aber eigentlich nicht nötig ist, besonders, wenn man das „Hydro Fleece“ dazu verwendet.

Nicht schäumen bedeutet: Total sanft! Das habe ich mir immer sagen müssen, und nun kenne ich mich mit dieser Reinigung gut aus, und kann auch viel weniger dosieren. Denn da kommen wir gleich zum nächsten Punkt: Das Produkt ist nicht unbedingt günstig. OK, billig will ich auch gar nicht, aber man schluckt schon ein wenig bei 34,50 Euro für 100 ml / 44,50 Euro für die Version inklusive „Hydro Fleece“.

Wenn man sich aber am Riemen reißt, und mit 2 Pumpstössen dosiert, bekommt man ca. 120 Anwendungen mit einer Füllung. Das relativiert den Preis dann doch.

Das Tuch sieht auf Anhieb gar nicht so ultra weich aus, und nach einigen Anwendungen wirkt es auch etwas „fest“. Aber das Gefühl auf der Haut bleibt weiterhin sanft und geradezu federleicht. An den Augen kann man problemlos leicht reiben, da rötete sich bei mir nichts. Also bitte nicht durch die Optik zu voreiligen Schlüssen verleiten lassen. Ich habe in diesem Fall auch gelernt: Dieses Fleece ist kein Standardprodukt!

34,50 Euro für 100 ml / 44,50 Euro für die Version inklusive „Hydro Fleece“ (über den HD Onlineshop)

 

Aber da war doch noch das Gold…

kk-hd-new1

Stimmt! Zum Ende dieser Woche wird es nämlich „goldig“! Ich habe seit mehreren Wochen testen können, und kann behaupten, dass das neue HighDroxy Gesichtpflegeprodukt ein Knüller ist!

Ich habe ja gerade bereits meine trockene und manchmal leicht verstimmte Haut geschildert. Dagegen wirkt das goldige HighDroxy Produkt ganz formidabel. Es ist bereits jetzt eines meiner Lieblingsprodukte, die ich immer auf Reisen mitnehme, und auf die ich nicht wieder verzichten mag.

Das liegt auch an der flexiblen Anwendungsmöglichkeit und an dem sofort sichtbaren Effekt. Dabei ist die Anwendung nicht unbedingt auf trockene Haut (wie meine) beschränkt! Man kann dosieren! Jeu, ich bin echt gespannt, wie ihr es finden werdet, ich bin jedenfalls mega zufrieden.

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Das Produkt wurde nicht an Tieren getestet und wird nicht nach China verkauft!  Der Cleanser und das Tuch wurden zu Testzwecken unverbindlich zur Verfügung gestellt. Keinerlei weiteres Sponsoring!)

14 Kommentare

  1. Hallo Herr Kollege 😊

    da bin ich wirklich gespannt, was Highdroxy neues kreiert hat (((spannend!))) 😛

    Der Cleanser ist gut, aber nicht mein Favorit!
    Das er nicht schäumt bzw nicht so „emolient“ in der Konsistenz ist, wie zB. jene aus Paulas Calm Serie stört mich in der Tat etwas…
    denn Reinigung mit Clarisonic Mia ist mit dem Reiniger nicht so angenehm, weil der Bürstenkopf nicht so „gleiten“ kann…
    Irgendwie ist man auch verunsichert, ob man mit der Mini-Menge von 2 Pumpstößen alle Zonen ausreichend erreicht hat?!?
    Das Rötungen oder Rosazea durch die neuartige Zusammensetzung des Produkts evtl besser zu mildern sind … mmmh… hab ich jetzt nicht wirklich feststellen können, obwohl ich so wie Du unter der Dusche den Reiniger immer etwas hab einwirken lassen… 🤔

    Das Fleece mag ich – es ist wirklich sanft & hilft mir auf angenehme Weise durch Anwendung von Tretinoin Hautschüppchen zu entfernen – trotzdem Vorsicht… nicht zu stark rubbeln, sondern wie von Highdroxy beschrieben, lediglich den Cleanser sanft vom Gesicht „abstreifen“…
    Beim ersten Mal legte ich etwas übermotiviert los & ging mehrmals übers Gesicht in alle Richtungen, was danach doch etwas empfindliche Haut erzeugte 😅
    Das es antibakteriell ist 👍👍👍

    Ich bin mir noch unsicher, ob ich den Reiniger der meinen Nicknamen trägt…
    DANKE DANKE DANKE 😂😂😂…
    wirklich nachkaufe… er ist sicherlich gut, aber nicht, wie bereits gesagt, mein Favorit 😐

    GRUSS
    der hydro

    1. Nein, dass eine Reinigung Rosazea verbessern kann, glaube ich auch nicht. Aber seitdem ich nicht mehr nach dem Waschen mit diesem enormen Spannungsgefühl rumlaufe (bis zur Creme), sind auch die roten Flecken ausgeblieben. Und das war auch keine Rosazea, die habe ich nur auf der Nase. Vielleicht eine Reaktion auf die leichte Entfettung durch das kalkhaltige Wasser.
      Und HighDroxy widmet DIR sogar zwei Produkte, Wahnsinn. 😉
      Liebe Grüße, KK

      1. … da muss ich Dir recht geben… ein wirkliches spürbares PLUS ist, dass der Cleanser wirklich anhaltende Feuchtigkeit spendet❗
        In der Beschreibung steht auch irgendwo geschrieben, dass nach Anwendung bis zu 20% mehr Feuchtigkeit in der Haut erreicht werden kann“?!?“
        Also Highdroxy hält was sie versprechen 👌

  2. uiii, da bin ich auch sehr neugierig. Ich vermute mal ein Gesichtsöl, aber abwarten. Vom Cleanser habe ich nun Proben hier, aber ich habe sie noch nicht getestet, es wird demnach allerhöchste Zeit.
    LG; Anja

  3. Das Hydrofleece sieht ein bisschen wie die Handtücher von nu:ju aus, die ich mittlerweile heiß und innig liebe. Vor allem, wenn man mal paar Tage unterwegs ist und dieses leichte und dünne Nichts in die Tasche packt, bin ich jedes Mal wieder begeistert.

    Und das neue Produkt, da würde ich auch auf Gesichtsöl tippen. Linolenic Acid und Antioxidantien steht wohl drauf, wenn ich das richtig entziffere. Klingt spannend. 🙂

  4. Ich mag den Hydrocleanser. Schäumt nicht , aber reinigt gut und die Haut spannt nicht. Morgens reicht mir der Cleanser alleine, abends verwende ich das nu:ju Reinigunstuch dazu.
    Auf das neue Produkt von Highdroxy bin ich schon sehr gespannt .. das Rätsel geht weiter : Phospholipide und Ceramide ..😀

  5. Ich liebe den Cleanser, eben weil er nicht schäumt. Sowas Sanftes hatte ich noch nie, wirklich nicht.
    Ganz herzlichen Dank an HighdrOxy, ich bin sicher, das neue Produkt wird auch spitze sein.

  6. Interessant, den Cleanser nehme ich mir mal auf den Merkzettel, wenn der Earth Sourced Reiniger leer ist. Habe dann noch das Mousse von dermasence, was ich von der Wirkung ebenfalls toll finde, aber den Geruch mag ich gar nicht, ich finde der stinkt x.x … ach ja, und eine halbe Tube vom Shiseido Future Solutions LX Reiniger hab ich auch noch.. Auch sehr gut, aber viel stärker beduftet. Den hab ich im Zuge meiner Umstellung auf Wirkstoff-Kosmetik weggelassen, weil ich Angst hatte, dass er ggf. reizt.

    Diese Reinigungstücher interessieren mich seltsamerweise insgesamt gar nicht. Habe immer Angst, dass die vielleicht doch die Haut runterschmirgeln, weiß auch nicht..

    Das Öl (?) klingt interessant. Ist das eine Art Creme-Ersatz für Nachts, da ohne LSF(?) bzw für Tags unter dem Sonnenschutz?
    Oder eher ein Serum? Ceramide fände ich sehr interessant:) Sowas habe ich zZt noch nicht in meinem Pflegeprogramm

    1. Das Tuch ist echt komisch. Es sieht gar nicht weich aus, fühlt sich an den Händen auch irgendwie steif an, aber auf der feuchten Haucht reibt da nix. Wenn man das Tuch über das Gesicht gleiten lässt, ziehen die tausenden aufgefächerten Mini-Schlingen allen Schmutz an sich, ohne auf der Haut zu „kratzen“. Das fühlt sich phänomenal an, ich kannte das vorher nicht.
      Liebe Grüße, KK

  7. Du machst es spannend! Das Goldene Überraschungsei interessiert mich sehr… Ein bisschen Gold kann nie schaden 😄
    Ich kann es kaum erwarten, denn bisher war wirklich alles, was ich von HD habe, außergewöhnlich gut. Also werde ich vermutlich gleich den Onlineshop stürmen, der nebenbei gesagt sehr zuverlässig und schnell versendet. Viele liebe Grüße!

  8. Ich finde den Reiniger super und habe ihn mir auch schon nachbestellt. Bei meiner nervigen Haut (Rosazea II, ganz gut im Griff dank Umstellung der Pflege) kann ich die Wirkung beurteilen: im Vergleich zu meinem Reiniger davor (Eucerin Ultra Sensitive, auch gut), ist meine Haut gerade auf den betroffenen Stellen an den Wangen „glatter“, sprich besser durchfeuchtet, als vorher. Topp!

    Der Preis tut schon weh, vor allem weil ich am Anfang zuviel verwendet habe. Ich glaube auch nicht, dass ich jemals mit nur 2 Pumphüben auskommen werde, weil ich mich mit Mineralpuder schminke und weil sich der Hydrocleanser außerdem so weich und angenehm auf der Haut anfühlt 😉

    Ich „verargumentiere“ mir den Preis so: Wenn der Cleanser mir hilft, -in Maßen- Schäden zu reparieren und meine Hautbarriere in Takt zu halten, muss ich hinterher nicht so viel Geld für Pflege/Medikamente zum Reparieren ausgeben…

  9. Hallo lieber Kaiser,
    das Öl habe ich gesternn gleich bestellt und es wurde heute bereits geliefert, unglaublich, das macht HD so schnell auch keiner nach. Auf alle Fälle habe ich heute zum ersten Mal den Cleanser getestet. Ich habe 2 Sachets a 3 ml erhalten und muss sagen das die Menge eines Sachets sich für mich als ideal angefühlt hat. Also für Gesicht, Hals und Dekollete. Von daher wage ich zu bezweifeln wie es für 120 Anwendungen ausreichen soll!? Das wären ja dann weniger als 1ml für die Anwendung. Jetzt benutzt ich so gut wie nie Make up und benötige dennoch für die Reinigung eine meines Erachtens geringe Menge, aber ich fürchte
    der Reiniger wird mir dadurch zu teuer. Wenn ich das ganze auf 200ml umrechne, die Größe die ich sonst in Gebrauch habe, befindet sich HD mit 69,- Euro damit im Luxusbereich. Jetzt bin ich erstmal gespannt auf das öl heute abend.
    LG Anja

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s