ASIA-BEAUTY: SKIN79 „SEA WEED COOLING MASK“ * LOHNT SICH DAS?

Schlag auf Schlag weiter mit den koreanischen Pflegeprodukten! Heute eine Marke (Skin79), die auch hier bei uns recht beliebt ist. Die Produkte sind bei uns relativ leicht zu bekommen und die Preise sind unterstes Mittelfeld. An der schön blauen Aqua-Gel Maske kann man eigentlich kaum vorbei gehen, deshalb wanderte sie natürlich auch sogleich bei meinem letzten Asia Shoppingrausch in den Warenkorb. Mal sehen, ob sich das gelohnt hat…

KK SKIN79 SWM

Die Maske

Ok, machen wirs heute mal auf die schnelle Art und Weise: Die Maske kühlt tatsächlich stark die Haut (der enthaltene Alkohol steht an 6. Stelle und dürfte für keine großartige Kühlung verantwortlich sein). Das liegt an ihrem hohen Wassergehalt, sie fühlt sich geradezu dünnflüssig an. Man muss schon aufpassen, dass sie nicht von den Fingern läuft wenn man sie auf dem Gesicht aufträgt.

Schön hellblau leuchtet sie und ein dezent-frischer Duft geht von ihr aus. Insgesamt kann man sagen, dass der erste Eindruck recht positiv ist, wenn man denn so dünne Gel-Masken mag. Wer eher auf cremig-reichhaltige Masken abfährt, wird hier nicht zufriedengestellt. Somit ist diese Maske auch eher für wärmere Jahreszeiten geeignet, im Winter kann ich mir die Anwendung (inklusive der netten Abkühlung) nicht so wirklich vorstellen. -Schnatter!!!-

Die Anwendung

Man trägt sie relativ dick und gleichmäßig auf und belässt sie 10-15 Minuten im Gesicht. Zum Glück trocknet sie recht schnell und fängt nicht an zu tropfen, das war nämlich meine erste Sorge. Meine zweite war der enthaltene Alkohol denat. Hmm, er scheint genügend verdünnt zu sein, als das er auf meiner Haut zu irgendeiner Reaktion führen konnte. Ich habe die Maske mehrere Wochen immer mal wieder benutzt und es gab von keinen Rötungen, Pickelchen oder anderen unschönen Dingen zu berichten. Prima!

Nach der Einwirkzeit wird die Maske am besten abgewaschen, denn sie hinterlässt einen leicht klebrigen Film, den ich mir nicht unbedingt ins Gesicht einreiben wollte. Das finde ich allerdings leider , hmm…welches elegante Wort fällt mir dazu ein…doof (?)! Sich erst die guten Sachen auf die Haut zu klatschen um dann alles mit einer riesen Menge lauwarmen Wassers wieder ab- und herauszuwaschen halte ich für kontraproduktiv. Ich mag lieber Masken, bei denen der Rest einmassiert wird. Hier geht das nicht, siehe Stichwort „kleeebrig“!

Die Inhaltsstoffe

Phh, ja, die Inhaltsstoffe. Wie sage ichs mal diplomatisch? Sie sind überschaubar und keine großartige Überraschung. Ich hätte aufgrund ihrer Herkunft mit mehr „exotischen“ Inhaltsstoffen gerechnet, aber nö! Die könnte auch bei Nivea vom Wühltisch gefallen sein. Ok, viel Hyaluron, Butylen Glycol, und Glycerin ist drin, also anerkannte Feuchtigkeitsspender (und „Halter“). Einige wirksame und gut beruhigende Inhaltsstoffe (Panthenol, Alge, Kamille, Allantoin und Alo vera) sind enthalten, ebenfalls schön.

Aber worauf ich ja in Wirklichkeit geschielt hatte, waren doch wohl die Meeresextrakte. Äh, naja, zumindest „seaweed“, also Algenextrakte. Geschickt verpackt (also in Transportsysteme) können die ja scheinbar viel Gutes bewirken, wie wir ja im Zusammenhang mit After-Sun Produkten bereits gelernt haben.

Also: Hier ist „Fucus vesiculosus Extraktenthalten, also Blasentang, eine weit verbreitete Braunalge (auch in der Ostsee zu finden). Merkt ihr es? Bei mir macht sich gerade gähnende Langeweile breit. Immer noch nix Exotisches. Produkte mit diesem Inhaltsstoff gibt es auch von „Alverde“, „Gertraut Gruber“, Murnaur“, usw…

Ich gebs zu, jetzt bin ich ein bisschen gemein. Die Braunalge bringt nämlich durchaus viele Mineralstoffe, Vitamine, Polyphenole, Polysaccharide, Iod und Alginsäure mit, da gibt es deutlich schlechtere Inhaltsstoffe! Also insgesamt nett, europäisch-unaufgeregt nett. 😉

INCI

1 Water 2 Butylene Glycol 3 PEG-8 4 Sodium Hyaluronate 5 Glycerin 6 Alcohol Denat. 7 Fucus Vesiculosus Extract 8 Panthenol 9 Glyceryl Polyacrylate 10 Aloe Barbadensis Leaf Juice 11 Camellia Sinensis Leaf Extract 12 Methylparaben 13 Chlorphenesin 14 Allantoin 15 Hydroxyethylcellulose 16 PEG-60 Hydrogenated Castor Oil 17 Benzophenone-5 18 Carbomer 19 Triethanolamine 20 Fragrance 21 Disodium EDTA 22 CI 42090 23 CI 15985

Mein Fazit

Die Ergebnisse, die diese Maske mir gebracht hat sind genauso unspektakulär, wie die INCI Liste. Nette Befeuchtung, aber nichts Besonderes. Auch nicht besonders langanhaltend, wie jede andere Maske aus dem Drogeriemarkt auch. Ob die Braunalge da nun eine gewisse Zauberwirkung entfaltet, wollte ich dann doch nicht monatelang austesten, denn das leicht klebrige Gefühl kurz vorm Abwaschen war mir eher unangenehm.

Somit muss ich leider sagen, dass diese Maske – trotz des günstigen Preises – kein Must-have ist! Man brennt sich damit sicherlich kein Loch in Backe und Portemonnaie, aber jede andere Feuchtigkeitsmaske tuts da auch. Falls ihr einen Budget Tipp wollt: In dieser Liga spielt die Bebe more „Power Nap“ Maske (HIER meine Review) auch und kostet sogar nur die Hälfte.

Da die Skin79 Maske Alkohol denat. (geringe Menge) und Parfum enthält, würde ich sie bei empfindlicher Haut nicht anwenden! Ansonsten sind die beruhigenden Wirkstoffe aber durchaus in der Lage, die Haut sanft zu besänftigen und zu pflegen.

77 Gramm kosten ca. € 12,90 (Amazon) / € 9,90 Skin79 Shop Germany

🙂

-gute (aber leichte) Feuchtigkeitsspender und beruhigende Stoffe

-angenehm leichte Konsistenz

-kühlt angenehm

😦

-hinterlässt einen klebrigen Film

-Alkohol denat. und Parfum sind bei empfindlicher Haut nicht empfohlen

-Triethanolamine wird mit Akne Breakouts in Verbindung gebracht und ist ebenfalls möglicherweise irritierend

-Tiegel und viel Inhalt sorgen für schnell verfallene Inhaltsstoffe

-standard Produkt, man erwartet eigentlich „exotischere“ Wirkstoffe. Keine besonders sichtbare Wirkung

KK Skin79 SWM 4

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft  Keinerlei Sponsoring  Wiki Infos zur Braunalge)

4 Kommentare

  1. Ich liebe Produkte mit Algen und verwende sie schon seit Jahren. Gelmasken allerdings sind nicht meins.

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  2. Die hatte ich auch schon und ich war auch nicht wirklich begeistert. Sie kühlt (ich hatte sie immer im Kühlschrank stehen, aber das wars dann auch schon. Außerdem war es schwer, sie wieder abzuwaschen. Danach war die Haut trocken wie vorher. Da gibts wirklich besseres aus Korea! 🙂

    LG
    Verena

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s