BEAUTY: ESTÉE LAUDER „NUTRITIOUS * ROSY PRISM RADIANT ESSENCE“ * REVIEW

Seren, also Wirkstoffkonzentrate für die Gesichtshaut, mag ich einfach sehr. Das ist für mich sozusagen die „Kür“ in der täglichen Gesichtspflege. Mit einem guten Serum wertet man seine gesamte Pflegeroutine nochmals auf, und wenn es dann auch noch so gut dabei aussieht, ist es eine Freude solch ein Serum täglich anzuwenden. Diese „Essence“ von Lauder gefällt mir ausgeprochen gut, aber es gibt auch was zu meckern…

KK EL Bottle

Rot scheint in der Kosmetikwelt momentan ganz weit vorne zu liegen! Wenn ich mir meine Badezimmerregale allerdings so anschaue, fehlt da durchaus noch ein bisschen was von dieser Knallerfarbe. Gut, Shiseidos Flasche „Ultimune“ sieht auch schick aus, aber leider ist der Inhalt eine Katastrophe (Mecker-Megaphon!). Lauders leicht verschobener Pumpspender glänzt und strahlt und sieht dabei richtig hochwertig aus, wunderbar! Bei diesen Luxuspflegeprodukten erwarte ich hier und da auch eine aufwendige Verpackung, ich kaufe nun mal auch ein Stück Lifestyle. Die Kartonage ist noch ganz unspektakulär, aber beim Auspacken kommt dieser schöne Handschmeichler zutage.

Aber eigentlich ist es ja wichtiger was drin ist, nicht wahr? Also: Zuerst einmal, NEIN – die Radiant Essence lässt KEINE Falten verschwinden. Punkt. Wie auch, denn das behaupten wir Blogger und die Kosmetikkonzerne meist (haha, da gibt es auch dreiste Ausnahmen) auch nicht. Leider kann kein Pflegeprodukt der Welt Falten wirklich verschwinden lassen! Was aber geht: Vorbeugen, dass es nicht noch mehr werden, und die vorhandenen Falten mildern und weicher aussehen lassen.

Dazu muss man wissen, dass das Erscheinungsbild unserer Haut ja eine optische/physikalische „Geschichte“ ist. Das Licht fällt auf unser Gesicht, wird zurückgeworfen und fällt in das Auge des Betrachters. Fällt das Licht auf eine sehr „unebene“ Fläche, wirkt es als sei die Fläche (also das Gesicht) extrem unruhig, Farben sind stark unterschiedlich, Falten wirken wie Krater. Insgesamt gibt es einen unvorteilhaften Schattenwurf im Gesicht.

Junge Haut zeichnet sich durch einen leicht „rosigen Schein“ aus. Das berühmte „Strahlen“, oder auch den „Glow“, den wir Beautyblogger so gerne zitieren. Das liegt a) an einer gut durchbluteten Gesichtshaut, und b) an einer noch ebenmäßigen Reflektionsfläche.

Das Ziel eines Anti-Aging Produktes soll es also sein, unsere Haut glatter erscheinen zu lassen.  Dazu muss man die kleinen, obersten Hautschüppchen auf der Haut „bändigen“, denn die stehen gerne mal ab oder türmen sich, was wieder den unvorteilhaften „Schattenwurf“ zur Folge hat. Es bietet sich also an, in einem Pflegeprodukt Inhaltsstoffe hineinzugeben, die diese Hautschüppchen etwas entfernen (z.B. sanfte Säuren), wieder anlegen und harmonisieren (Pflegestoffe), und die die Haut von innen heraus etwas aufpolstern, damit die Haut etwas praller wirkt.

Dies alles beherrscht Estèe Lauders „Rosy Prism Radiant Essence“ bei mir par excellence!

Zuerst war ich etwas skeptisch, denn für ein Lauder Produkt ist es durchaus „günstig“, für ein Serum bezahlt man bei dieser Firma gerne einmal den doppelten Preis. Aber da ich Estée Lauder nun einmal sehr mag und einige Produkte seit den 80er Jahren immer mal wieder anwende, gab ich dem roten Pülleken mal ein Chance. Eine gute Idee, wie sich herausstellen sollte.

KK EL Textur

Das Serum wurde zuerst im Asiatischen Raum veröffentlicht, weil es angeblich einen gelben Hautton reduzieren soll. Darauf sollte man nicht zu viel geben, denn es ist fraglich, ob man mit einem Kosmetikprodukt „Farbstiche“ korrigieren kann und von diesem Produkt jede Haut, egal welcher Herkunft, profitiert.

Ich verwende es morgens, vor der Tagescreme. Das Serum ist für alle Hauttypen geeignet, die nachfolgende Creme bestimmt danach den Grad der nährenden Pflege. Zwei Pumpstöße reichen für das Gesicht und den Hals. Die klare Konsistenz ist flüssig/gelartig und zieht bemerkenswert schnell ein. Das liegt zum Glück nicht an einer beigemischten Menge Alkohol, der ist hier nicht mit drin, super! Silikon allerdings schon, man bemerkt es aber überhaupt nicht. Es gibt nicht das typisch ölige Gefühl, die Essence bleibt eher wässrig-glitschig und ist nach dem Einziehen kaum noch zu spüren.

Und dann muss ich mal wieder das allseits bekannte „Bloggervokabular“ auspacken, denn es trifft es so schön: Die Haut ist sofort „prall“ und wirkt nach ein paar Minuten glatter und strahlender. Es gibt tatsächlich einen feinen „Glow“ ohne den berüchtigten Discokugel-Effekt. Unter den Augen trage ich es auch (dünn und sanft) auf, dort erscheint die Augenpartie augenblicklich (hehe) wacher und ausgeruhter. Die Stirnfalten werden bei mir sichtbar gemindert, die Nasolabialfalten hingegen nur etwas weicher, die Krater bleiben nun mal Krater.

Meine Hautbeschaffenheit und der Farbton haben sich nun nicht großartig verändert, dazu benutze ich schon zu lange andere wirksame Pflegeprodukte, wie AHA und BHA. Es sind allerdings Stoffe enthalten (z.B. Acetyl Glukosamin), die in der Lage sind kleinere Verfärbungen der Haut zu harmonisieren. Eine beachtliche Menge an Antioxidantien sorgt für weniger „Radikalen-Stress“ und beugt weiteren Falten nachweislich vor (Besonders in Verbindung mit einem guten Lichtschutz, auch im Winter). Koffein verbessert die Mikrodurchblutung der Haut und sorgt damit für ein „frischeres“ Aussehen.

Kleinere Rötungen klingen ebenfalls sehr schnell wieder ab, oder mildern sich, denn es sind einige Anti-entzündliche Inhaltsstoffe beigegeben, deren Wirkung ich Z.B. nach der Rasur zu schätzen gelernt habe. Verwende ich die Essenz eben in diesem Zusammenhang, brennt hier nichts und es kommt nur zu einem angenehmen Pflegegefühl. Zahlreiche Feuchthaltemittel (Zucker, Hyaluron, Glycerin) sorgen für eine längerfristige Aufpolsterung der Gesichtshaut, das funktioniert sehr gut. Bei einem Vergleich zum Teoxane RHA Serum müsste ich allerdings zu Gunsten des deutlich teureren Teoxane Produktes entscheiden. Der Aufpolsterungseffekt ist dort deutlich drastischer! Trotzdem möchte ich das Lauder Produkt in dieser Hinsicht nicht abwerten, es arbeitet solide und sehr angenehm.

Parfum ist enthalten, klar. Zum Glück riecht es nicht nach einem Rosenbouquet, was für mich persönlich ein No-Go wäre, sondern nur ganz dezent-frisch nach Pflege. Der Duft ist bereits nach wenigen Sekunden vergessen. Die zahlreich enthaltenen Pflanzenauszüge sind allesamt verträglich bis gut verträglich. Zum Glück gibt es in der Ansammlung keine fetten Allergieauslöser. Trotzdem sollte man bei der Menge der Inhaltsstoffe immer eine robustere Haut mitbringen. Zarte, dünne Elfenhaut könnte hier vielleicht etwas überfordert sein.

INCI:

Water\Aqua\Eau, Dimethicone, Glycerin, Butylene Glycol, Glyceryl Polymethacrylate, Trisiloxane, Acetyl Glucosamine, Centella Asiatica (Hydrocotyl) Extract, Coffea Arabica (Coffee) Seed Extract, Hordeum Vulgare (Barley) Extract\Extrait D’orge, Triticum Vulgare (Wheat) Germ Extract, Paeonia Suffruticosa (Peony) Root Extract, Fossilized Mineral Water (Aqua Mineralis) Extract, Lycium Chinense (Wolfberry) Fruit Extract, Vaccinium Macrocarpon (Cranberry) Fruit Extract, Vaccinium Angustifolium (Blueberry) Fruit Extract, Morus Bombycis (Mulberry) Root Extract, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Saccharomyces Lysate Extract, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Cucumis Melo (Melon) Fruit Extract, Citrus Reticulata (Tangerine) Peel Extract, Whey Protein\Lactis Protein, Sigesbeckia Orientalis (St. Paul’s Wort) Extract, Punica Granatum (Pomegranate) Fruit Juice, Astrocaryum Murumuru Seed Butter, Propanediol, Trimethylsiloxysilicate, Trehalose, Algae Extract, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Caffeine, Yeast Extract, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Phytosteryl/Octyldodecyl Lauroyl Glutamate, Polysorbate 80, Saccharide Isomerate, Ergothioneine, Tocopheryl Acetate, Caprylyl Glycol,Carbomer, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Cholesterol, Squalane, Sodium Hydroxide, Dipotassium Glycyrrhizate, Sodium Hyaluronate, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Propylene Glycol Dicaprylate, Hexylene Glycol, Sodium Sulfite, Sodium Metabisulfite, Fragrance (Parfum), Potassium Sulfate, Disodium EDTA, BHT, Phenoxyethanol, Yellow 5, Red 33

Fazit:

Insgesamt ein sehr schönes, verträgliches und wirkungsvolles Serum. Nicht wirklich neuartig und bahnbrechend, aber wer mal ein neues Produkt ausprobieren möchte, auf Antioxidantien, Glow und einen soliden Aufpolsterungseffekt setzten möchte, und das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, kann hier mit ruhigem Gewissen zuschlagen. Die vielen Inhaltsstoffe erhöhen natürlich die Gefahr einer Unverträglichkeit, die meisten Stoffe sind allerdings nicht besonders berüchtigt für solche Effekte. Parfum und Silikon sind vorhanden, stören mich persönlich aber überhaupt nicht, da man sie kaum wahrnimmt. Müsste ich mich aber zwischen der „Radiant Essence“ und dem RHA Serum von Teoxane entscheiden, würde ich deutlich eher zum Teoxane Produkt greifen!

Conclusion:

Overall a very nice and effective serum. Not really new and groundbreaking, but if you are looking for a product, high on antioxidants, glow and a solid replenishing effect, you can give it a try without any concerns. The many ingredients naturally increase the risk of incompatibility, however, most substances are not particularly notorious for such effects. Perfume and silicone are available, they do not bother me personally because they are nearly imperceptible. But if I had to decide between the „Radiant Essence“ and the RHA serum  (Teoxane), I would much rather pick up the (more expensive) Teoxane product!

30 ml kosten ca. € 63,95 (Douglas) / Tipp: (Ein typisches „Reiseprodukt“) Im Duty-Free in sämtlichen Flughäfen bekommt man es deutlich günstiger, teilweise unter 50,00 Euro! Die Gelegenheit sich auch mal auf dem Flughafen „zu belohnen“ 😉

Mehr dazu bei Estée Lauder!

(Das Produkt wurde selbst gekauft. Der Bericht ist nicht gesponsert. Fotos: Konsumkaiser)

7 Kommentare

  1. Ich habe mich von dir zu Teoxane RHA verführen lassen und bereue es aber nicht, ich gebe nämlich auch sehr viel Geld für meinen Kopf aus 😀 (ist vielleicht samt Inhalt gar nicht der finanziellen Ruine wert haaahaa) und ich wollte sagen ich kenne viele Seren die teueren Namen tragen aber seit Teoxane reizt mich aktuell nix anderes, auch nicht dieses sexy Etwas von Lauder in rot..
    Und das was du über Falten „ausradieren“ schreibst sollte sich jeder an die Stirn(falte) kleben! Die Cremes und Seren machen Falten nicht weg! Noch nicht mal aus der Injektion des Arztes gefüllt mit Restylane, Juvederm oderwasauchimmer kriegt man tiefere Falten ausradiert (nur weniger auffallend und man sieht hinterher deutlich frischer aus) wie soll dann eine Creme das schaffen? Utopie.
    Es ist aber trotzdem so dass man über Jahre gut gepflegte Haut deutlich unterscheidet von der wenig oder gar nicht gepflegter Haut.
    Prävention zahlt sich hier auf jeden Fall aus.
    In Sachen Falten-Bekämpfung habe ich übrigens persönlich sehr gute Erfahrungen mit Säure Peelings (AHA + BHA).
    Und eben mit Hyalouronsäure Spritzen…was aber an sich nur ein Luftballoneffekt ist…sobald „die Luft raus ist“ (sprich die Füllstoffe vom Körper abgebaut) „hängt alles wieder rum und faltet sich“.
    Daher ist gute Pflege (konsequent und langfristig angewendet) sehr wichtig denn wie du es so professionell erklärst „man kann viel vorbeugen“.
    Berichte einfach fleißig weiter, ich verfolge aufmerksam und solltest du was noch besseres als Teoxane RHA entdeckt haben, lasse ich mich gerne wieder verführen…bin schwach und willenlos 😀
    LG

    1. kann ich tootal verstehen! ich messe auch mittlerweile alles am rha serum. bislang habe ich noch nichts besseres gefunden. es bleibt der knaller! 🙂
      vielen dank für dein offenes wort, nicht jeder gibt ja ästhetische eingriffe zu. aber ich bin da auch extrem offen, werde es wohl auch bald einmal ausprobieren.
      liebe grüße, kk!

  2. Hallo, lieber KK!
    Danke für den heutigen Bericht, da habe ich schon sehnsüchtig drauf gewartet. Ich schiele schon seit einiger zeit zu diesem Serum, jetzt weiß ich ja, daß ich es mir kaufen kann. Meine Haut ist robust und ich probiere gerne neue Produkte, deshalb liebe ich auch Estee Lauder.

    Deinen Bericht dazu finde ich genau passend. Ich habe gerade einen anderen, relativ neuen Blog entdeckt, wo die Bloggerin auch viel über Inhalte aufklärt, sie das aber so massig übertreibt, daß ich schon nach 2 Minuten keine Lust mehr habe alles zu lesen.
    Ich will hier niemanden schlecht reden, aber bei dir ist es (für mich) die perfekte Mischung aus Info und Entertainment. 😉 Ich will gar nicht ALLES über Inhaltsstoffe wissen, wichtige Dinge lasse ich mir aber gerne breit verständlich erklären.

    Ich düse jetzt mal zum nächsten Douglas, ich möchte das Zeug noch heute haben, hihihi!

    Vielen Dank, auch für den klasse und verlässlichen Blog!
    Paula

    1. haha, na denn mal los! und berichte gerne mal hier, wie du es denn findest und wie es bei dir wirkt!
      zu den blogs: ich finde, es gibt halt für jeden geschmack immer auch nen passenden blog. wer halt gerne ganz genau auf inci eingeht, wird auch seine leser finden. ich selber finde es auch ein klein wenig ermüdend, wenn man vor lauter inhaltsstoffen die „sinnliche“ komponente fast vergisst. ich lese gerne, wie es der testerin gefallen hat aufgrund ihrer erfahrungen damit. das datenblatt kümmert mich zwar auch, aber erst etwas später. zum glück sind ja die blogs so verschieden, wäre ja langweilig, wenn alle gleich wären.
      liebe grüße, kk!

  3. Lieber Kaiser, hast du schon von dem neuen Lauder Serum gehört oder ist es schon in deinem Besitz?
    Ich spreche von einem Pülleken, das 25 ml enthält , zum Schnäppchenpreis von 360€:)
    Re NutrivUltimate Diamond Dual Infusion Treatment heißt das Teil!!!!!

    1. hmm, bin nicht sicher. habs in usa wohl schon gesehen, aber es sprengt mein budget. das geld gäbe ich dann lieber gleich beim beautydoc aus. für 360 euro gibts schon ne kleine hyaluronauffrischung! 🙂 viele grüße! kk

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s