SKINCARE: EINE WUNDERCREME? EMBYOLISSE LAIT-CRÈME CONCENTRÉ (SHORT REVIEW)

Geheimwaffe, Geheimtipp, Günstig! Liebling von Models und Make-up Artists. Zur Lait-Crème Concentré von Embryolisse gibt es viele Superlative. Aber stimmt das auch? Wie fühlt sich das an? Was steckt drin? Um das herauszufinden, habe ich mir das Produkt gekauft und ausgiebig ausprobiert.

 

 

Irgendwann kriegen wir Euch! So könnte der Wahlspruch von Embryolisse lauten, denn die vielen Jubelstürme, die man im Laufe der Jahre zu dieser Firma gehört hat, klingen auch heute noch in den Ohren. Angeblich schwören Models und Make-up Artists ganz besonders auf DIE Feuchtigkeitscreme im Programm: Die Lait-Crème Concentré.

Nun muss man allerdings schon aufpassen, sonst schürt man gleich falsche Erwartungen. Es handelt sich hier um eine ganz einfache und grundlegende Creme, eine Feuchtigkeitscreme. Dazu mit einer gewissen Reichhaltigkeit, also auch bei lipidarmer Haut geeignet. Einzig ölige und Mischhaut sollte da vorsichtig sein, oder ganz die Finger von lassen. In diesen Fällen kann man sich vielleicht einmal die Lait-Crème Fluide anschauen, die kenne ich allerdings nicht persönlich.

 

Jedenfalls haben wir hier keine Anti-Aging Wirkstoffbombe, sondern ein Basic Produkt. Bitte im Hinterkopf halten!

 

Ich habe noch all die negativen Bewertungen (zB. von Paula Begouns Beautypedia) im Kopf, die dem Produkt unterstellen, es sei so fürchterlich einfach gestrickt und deshalb wenig empfehlenswert. Nun, nichts anderes behauptet Embryolisse. A Moisturizer; nothing more – nothing less.

Aber was für einer. Um es mal für mich zu beschreiben: Eine der schönsten Konsistenzen, die ich im Laufe meiner vielen Produkttest ausprobieren konnte. Ich mag diese Reichhaltigkeit, und dass das Produkt trotzdem ratzfatz wegzieht, weil es kühlend und beruhigend auf die Haut einwirkt, und, und, und. Ich liebe es, wie es meine Haut versorgt und zufrieden zurücklässt. Und ja es ist Mineralöl drin…huhhh.

 

Den treffendsten Vergleich kann ich eigentlich zusammen mit einer sehr bekannten Creme ziehen: Das Lait-Crème Concentré ist die elegantere und softere Version der Niveacreme.

 

 

Ich würde die Verwendung nicht übertreiben. Die Größe einer kleinen Erbse reicht für das Gesicht aus. Die Verteilbarkeit ist toll, nichts ist dicklich-fettig, eher fluidartig und leicht, trotz der Reichhaltigkeit, und es bleibt ein sehr weiches und samtiges (beinahe mattes) Hautgefühl zurück. Habe ich doch etwas zu viel genommen, verreibe ich es in den Händen. In wenigen Sekunden sind diese weich und geschmeidig und keinesfalls fettig, sodass ich zB. sofort wieder ein Glas anfassen, oder am Computer arbeiten kann.

Ja, eine Beduftung ist ebenfalls wahrnehmbar, allerdings duftet die Niveacreme dagegen deutlich intensiver und (heutzutage) nerviger. Embryolisse duftet leicht, elegant und dezent. Der Duft verfliegt für meine Begriffe recht schnell, sodass ich das Produkt auch gern als Nachtcreme verwende ohne mich olfaktorisch gestört zu fühlen. Extra deklarationspflichtige Duftstoffe sind nicht enthalten.

 

Wo ich Probleme sehe: Die Anwendung am Tage, und dazu womöglich mit Make-up, dürfte keine zufriedenstellenden Ergebnisse bringen. Im Winter und ohne Schminke: sicherlich. Aber man staune: Embryolisse empfiehlt Lait-Crème Concentrè auch als Make-up Entferner. Wer sich da wundert, dass Make-up nicht gut hält, bringt mich zum Wundern. (Hello Paula!)

 

Ich selbst nutze Embryolisse Concentré derzeit wirklich sehr gerne als abschliessende Nachtpflege. Nach Retinol (und je nach Bedürfnis anderen Wirkstoffen, wie zB. Hyaluron und/oder Hautberuhigung) ist dann die Pflege für meine trockene und leicht lipidarme Haut perfekt abgeschlossen. Zudem erreiche ich einen geringeren transdermalen Wasserverlust über Nacht, sodass die Haut morgens gut, glatt und gesund aussieht.

 

Fazit: Man kann von derartigen Produkten halten was man will, aber die herrliche Konsistenz, das Hautgefühl und die sichtbar gut versorgt aussehende Haut sprechen für sich. Und da der Preis auch noch sehr angenehm ist, bin ich gerne bereit ein klein wenig in den allgemeinen Jubel all der „Models und Make-up Artists“ um das Kultprodukt von Embryolisse einzustimmen.

 

 

Ab 30 ml ca. € 10,00 (zB. über makeupstore)

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 


21 Gedanken zu “SKINCARE: EINE WUNDERCREME? EMBYOLISSE LAIT-CRÈME CONCENTRÉ (SHORT REVIEW)

  1. Guten Morgen, lieber Konsumkaiser!

    Klingt unkompliziert und nachkaufenswert und ist aus diesem Grund auf meiner KK-Empfehlungsliste gelandet.
    Heute nur kurz, ich bin erkältet, was ja in diesen Zeiten bei einem selbst und allen anderen (die ich aktuell natürlich nicht persönlich, sondern nur durch ein Medium kontaktiere!) gleich eine gewisse Grundangst hervorbringt. Nachvollziehbar, aber ich bleibe optimistisch. Wenn das wirklich das ist, wofür ich es nicht halte, dann ist der Verlauf äußerst moderat. Ansonsten tue ich das, was gerade Gebot der Stunde ist: gelassen und Zuhause bleiben!
    Liebe Grüße an alle!

  2. Guten Morgen,
    Danke für den Test. Wird gekauft wenn die Katastrophe vorbei ist. Bestelle gerne in der Apotheke vor Ort, das spart die Portokosten und meine geliebte Umschau kann ich auch noch mitnehmen. Ich nehme immer am liebsten die wirkstoffarmen Cremes über meine Retinol oder Glycolprodukte. Morgen gibt es im ALDI Süd Glycolpads, die habe ich noch nie probiert. Da man ja einkaufen darf, nehme ich mal ein Päckchen mit. Habe im Lidl nach WC-Papier gefragt, ist seit Wochen nicht mehr da. Mir wurde gesagt, das nun nur noch Zuteilungen geliefert werden, ob bei der nächsten Warenlieferung was bei ist, ist unbekannt. Da hört man gebetsmühlenartig von der Politik, es wäre genug da. Nur komisch das beim Bürger nichts ankommt. Ich habe nichts gehamstert ( ausser Kosmetik ) und wenn ich als beruftätige Abends einkaufen gehen, stehe ich vor leeren Regalen. Ich bin knallhart für Bezugsscheine, DDR Verhältnisse sind wir ja eh schon jahrelang gewöhnt.
    @Bianca, gute Besserung !
    Allen einen entspannten Sonntag, hier gibt es Ochsenbackerl mit selbstgemachten Klößen,
    fernsehen, mit dem Kater spielen, Kosmetik aufräumen und Mittagsschlaf. Morgen ist in der Kanzlei wieder eine Kriesensitzung. Das schaffen wir auch noch !!
    Liebe Grüße allen Bloggern.

    1. Danke, liebe Christiane!
      Die Klopapier-Knappheit könnte echt witzig sein, wenn die Lage nicht so ernst wäre…
      Ich bin allerdings jüngst aus der WhatsApp-Gruppe meiner Kollegen ausgetreten, weil es mir nach dem 1576sten Klopapier-Witz (wovon jeder einzelne mindestens von 10 Personen mit einem lachenden Smiley belohnt wurde) einfach reichte…
      Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder zu den glücklichen gehörst, die eine Packung ergattert!

      1. Liebe Bianca,
        das mit der Whatts App Gruppe kann ich nachvollziehen. Ich bin ja ein technischer Tiefflieger ( deshalb kann ich hier auch keine Emojies einfügen ) und habe Whatts App noch nicht so lange, jetzt nervt es aber. Mein Arbeitgeber hat, in bester Absicht ,eine Corona Whatts App gegründet, damit wir uns austauschen können. Da bekomme ich mal eben mindestens 10 Nachrichten pro Tag am Wochenende. Das nervt mich in meinem Privatleben ungemein. Mein Vater hatte schon vor Jahren elektronicfreie Tage eingeführt. Das mache ich auch bald. Gott sei Dank hat mein Mann der Telekom gekündigt, weil die hier im Haushalt nichts hinbekommen. Dann erhalte ich ein neues Handy mit neuer Nummer. Werde dann im Büro verkünden das mein Handy kaputt ist. Die Netzverbindung ist eh so schlecht, das ich aus dem Büro gar nicht mehr telefonieren kann, da fällt es dann nicht auf. Mich wundert es sowieso nicht das heutzutage kein Mensch mehr Zeit hat, der halbe Tag wird mit Nachrichten hin und her verbracht.
        Weiterhin gute Besserung und alles Gute.

      2. Der Clopapier Wahnsinn tobt wohl von Hongkong bis Australien. Eine australische Tageszeitung hatte letzte Woche eine Sonderbeilage aus acht unbedruckten Seiten, damit die Leute sich daraus Clopapier zuschneiden können. Nach der Krise werden sicher alle darüber lachen. Hier (zwischen Köln und Aachen) gab es tatsächlich noch nie leere Regale. Warum das hier anders läuft, kann ich natürlich auch nicht erklären.
        Euch allen einen schönen Sonntag Abend!

        1. Ich habe neulich einen Bericht über einen Metzger gesehen, der als Dreingabe für jeden Kauf in seiner Metzgerei eine Rolle Klopapier verteilt 😂. Das finde ich mal innovativ!

  3. Moin an alle🙋‍♀️
    Sorry nicht zum Thema:
    Hier mal was zur Ablenkung: Das Hamburger Schmidttheater bringt jeden Abend auf YouTube den Schmidtflyx Lifestream…nicht für jeden Humor😉
    Und dann noch ein Buch zum positiven Denken..kostenlos herunterzuladen!
    Thomas Brezina: Auch das geht vorbei
    http://www.edition.at
    Euch allen einen schönen Sonntag
    Claudia

  4. Lieber KK und alle, die noch mitlesen,

    ich bräuchte euer Schwarmwissen.
    Ich habe eine Pauschalreise bei Holidaycheck für den 1.5. – 15.5. nach Hurghada/El Gouna gebucht.

    Reiseveranstalter ist Schauinsland.
    Anzahlung war im Februar 500 Euro.

    Jetzt am 3.4. ist die Restzahlung in Höhe von 2008 Euro fällig.

    Reisewarnung per heute nur bis 23.4.
    Auwärtiges Amt etc.Reiseveranstalter.

    Um nun auf ein Storno von Schauinsland Reisen zu pokern müsste ich die 2008 Euro erstmal noch bezahlen um nicht vertragsbrüchig zu werden und dann auf Absage seitens Schauinsland hoffen (per heute sagen sie nur bis 23.4. ab)und dann darauf vertrauen, dass ich alles Geld auch zurück erhalte.

    Meine Sorge: Der Reiseveranstalter geht insolvent und ich bekomme über den Sicherungsschein vielleicht 1000 Euro zurück. In Deutschland sind die Rückversicherer auf 110 Millionen Euro gedeckelt. Und das ist sehr wenig.

    Alternativ kann ich mein Risiko nur begrenzen, wenn ich storniere = per heute 625 Euro Stornokosten (=25% vom Reisepreis) Stornieren zu diesem Preis bis 30 Tage vor Reise möglich. danach 30% Stornokosten.

    Was würdet ihr machen?

    Ich bin ab sofort auf 100% Kurzarbeit gesetzt und da muss ich schon rechnen. = 60% von Nettogehalt.

    Meine Angst ist halt das der Reiseveranstalter Pleite geht und der finanzielle Schaden dann größer wird. Also, lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach???

    Ich bin in der Gastronomie tätig und da wird es wohl sehr schwer werden.

    Vielen Dank für hoffentlich viele Meinungen.

    Bleibt alle gesund und passt auf euch auf
    Liebe Grüße Sandra

    1. Liebe Sandra,

      schau Dir die Entwicklungen weltweit an… Die Reisewarnungen/Reisebeschränkungen werden sich per 23.04. garantiert n i c h t erledigt haben. Nichts mehr zahlen, abwarten. Im optimalen Fall ist Dir Deine und die Gesundheit anderer €500 wert.

      Alles Gute!

      1. Liebe Thorlane,

        na klar werde ich nicht reisen, dass war nicht meine Frage.

        Meine sachliche Frage war, würdet ihr 2008 Euro nachschieben um nicht vertragsbrüchig zu werden und darauf hoffen, dass der Reiseveranstalter nicht insolvent geht

        Oder

        Würdet ihr mir raten sich nicht darauf zu verlassen und den Stornobetrag von 625 Euro hinnehmen und dafür aber den restlichen Betrag zu sichern.

        Liebe Grüße
        Sandra

        1. Liebe Sandra,
          ich würde mich der Meinung von Thorlane anschließen. Sie meinte auch garantiert nicht das D U
          nicht reisen sollst, sondern meinte das als allgemeine Erklärung. Tja das mit der Unterversicherung der Reiseveranstalter hat mal wieder unsere Regierung verbockt, die sich mal wieder nicht an EU Recht hält. Hier gilt halt „Unternehmer First“. Alle anderen können sehen wo sie bleiben. Augen auf wen man wählt….. Könnte allerdings auch sein , das nach der Thomas Cook Pleite nachgebessert wurde. Da müsste mal Herr Googel gefragt werden.
          Liebe Grüße und das Du gut aus der Krise kommst.

    2. Hallo Sandra,
      Du hast noch ein paar Tage Zeit, bevor du überweisen musst. Nutz die Zeit und frag rum: Verbraucherzentrale, Rücktrittsversicherung, den Veranstalter selbst, dann die neuesten Infos vom Auswärtigen Amt.
      Die Lage kann sich sehr schnell ändern.
      Ich drück die Daumen!

  5. Guten Morgen.

    Lieber KK, vielen Dank für Deinen Bericht. Die Creme hört sich interessant an, aber leider ist sie nichts für meine Haut (Mischhaut). Schade. Denn die Konsistenz gefällt mir und vor allem dass sie gut einzieht, was ich sehr gerne mag. Danke für den Hinweis:Lait-Crème Fluide. Habe ich mir notiert. 🙂
    Makeupstore kenne ich noch nicht. Hast Du dort gute Erfahrungen gemacht?
    Beim Stöbern dort bin ich auf die Embryolisse Laboratories Hydra-Cream Light (Milde feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme für normale und Mischhaut) gestolpert. Sie ist wohl neu, denn in keinem anderen Store kann ich sie finden. Leider sind keine weiteren Angaben gemacht. Hätte mich auch interessiert.

    Allen einen sonnigen Sonntag.

    Viele Grüße
    Iris

  6. Ich bin vor einiger Zeit schwach geworden und habe mir ein Set für € 140 ,- von La Mer gekauft. Ich mußte diese Creme einmal selbst probieren obwohl so viele davon abraten. Im Set waren der Cleansing Foam, Treatment Lotion, Regenerating Lotion und die Soft Creme. Und was soll ich sagen – sie ist toll!

    Trockenheit, Hautrötungen vorbei, keinerlei Hautreizung. Von meiner leichten Rosazea, die manchmal auftritt, keine Spur. Jetzt bin ich natürlich hin- und hergerissen, ob ich mir die Vollgröße kaufen soll. Der Preis ist halt heftig.

  7. @sandra
    Liebe Sandra,
    schau doch mal hier unter Schauinsland-Reisen. Da gibt es einige Kulanz-Regelungen, die zwar für Buchungen ab 01.03. gelten, aber ich würde mal nachfragen, ob die kostenlose Stornierung nicht auch bei dir möglich ist.
    LG
    Johanna (eine stille Leserin)

  8. Liebe Johanna,

    vielen Dank für den Link.
    Den kenne ich.
    Ich werde es wohl versuchen und darum bitten aus Kulanzgründen kostenfrei stornieren zu können.

    Sollte das nicht gehen muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und 625 Euro Stornogebühren zahlen.

    Ich hätte ein ungutes Gefühl nochmal 2008 Euro nachzureichen und dann zu hoffen, dass alles gut geht.

    Thomas Coock Pleite traf ja auch viele Reisende, die auf Geld sitzengeblieben sind.

    Liebe Grüße
    Sandra

  9. Lieber KK,
    habe mal aus Interesse Deinen o.g. Shop besucht und mich gewundert, das es da auch so viele polnische Kosmetik gibt. Im Impressum geschaut, alles klar … Warschau. Die polnische Firma Eveline kann ich empfehlen. Habe mal in Masuren von denen Shampoo & Conditioner mit Gold & Keratin gekauft, sofort probiert und einen Vorrat mitgenommen. Abgesehen davon das es die Kombi in Deutschland nicht gab und schon gar nicht für den Preis, waren die Produkte Klasse.
    Eveline ist eine kleine Firma die bis in den arabischen Raum liefert und blitzartig auf neueste Erkenntnisse und Kundenwünsche die Produktionen umstellt. Ich denke das das die großen Konzerne nicht können. Jedenfalls findest Du immer sehr interessante Anbieter und ich habe mir schon jede Menge Lesezeichen gesetzt. Die bieten die Emryolisse auch im Set mit Mizellenwasser an und haben NIVEA Babycreme mit Vitamin C !! Die brauche ich auch.
    Danke für Deine viele Abeit für uns alle.

    1. Den Shop habe ich mir auch abgespeichert, weil ich da ebenfalls viele spannende Produkte gesehen habe, und die Preise sind auch ok. Wenn die Welt wieder geradeaus geht, werde ich da mal etwas ordern.
      Liebe Grüße!
      KK

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.