SKINCARE: MY CLARINS „PORE-LESS“ * LOHNT SICH DAS?

Ein kleiner und praktischer Stift, der im Fall der Fälle schnell mal Glanz und erweiterte Poren optisch verschwinden lässt? Kein Problem, glaubt man der neuen Einsteigerserie von Clarins „My Clarins“. Ich habe es ausprobiert und kann meinen Senf dazu geben…

 

 

Mit „My Clarins“ spricht der französische Kosmetikhersteller junge Leute an, die für den High-End Bereich „angeworben“ werden sollen. Clarins kennt sich da genau aus und hat die Zielgruppe laserscharf identifiziert: „Für 18- bis 29-Jährige“. Alles wirkt ein bisschen gewollt frisch, jung und nachhaltig. Ein wenig Bio, etwas Obst und Gemüse in frischen Farben und dazwischen die Produkte, die ebenfalls etwas comichaft daherkommen. Solls so sein.

Noch was, Clarins hat den Onlineauftritt bearbeitet, und OH WUNDER, es werden nun auch sämtliche Inhaltsstofflisten zu den Produkten veröffentlicht. Spät, aber löblich!

 

Den natürlichen Bio-Anstrich finde ich etwas over the top, aber ein Plastikpöttchen im Petersiliebeet verkauft sich sicherlich gut, ich habe es mal ausprobiert:

 

Der Pore-Less Stick ist schön klein, der passt in jede Tasche, und er sieht dazu auch noch nett aus. Rot-weiß wirkt frisch, und der Aufdruck einigermaßen hochwertig.

Viel ist nicht drin (3,2 Gramm), doch man braucht auch nicht viel auftragen. Das Produkt ist farblos auf der Haut und sollte mit den Fingern noch zusätzlich etwas verstrichen werden.

Mein Problem ist meist die Nase: Im Laufe des Tages glänze ich an dieser Stelle dann doch schon mal, und konsequenterweise schreien dann die Poren dort ebenfalls gleich „Hallo, hier sind wir!“ Zwei Striche mit dem Stick über die Nase und der Bereich ist matt und die Poren optisch beinahe weggezaubert. Kein Wunderwerk, denn Silikone und Pigmente machen die (optische) Arbeit, die allerdings erstaunlich lange vorhält. Mindestens zwei Stunden glänzte meine Nase nicht weiter, und sah auch akzeptabel von der Porengröße aus…soweit man das so sagen kann. 😉

Kommen wir zu den etwas unangenehmeren Dingen: Der Duft (warum eigentlich Duft?) ist extrem gewöhnungsbedürftig. OK, junge Leute scheinen momentan irgendwelche billigen Süßigkeitendüfte zu lieben. Ähem, ich nicht. Einmal auf der Nase aufgetragen, hat man danach mehrere Stunden den Duft von frisch gebackenen Vanillekipferln in eben dieser. Aber Hauptsache die Poren sind unsichtbar.

Sehr empfindliche Haut (zB. mit Rosazea) sollte hier entsprechend vorsichtig sein. Meine Rosa auf der Nase sprang zum Glück überhaupt nicht an, ich vertrage den Blur Stick bisher mustergültig.

Ehrlich gesagt, stellt mich diese Beduftung trotzdem vor eine große Herausforderung, denn ich mag es einfach gar nicht. Auf der anderen funktioniert das Ausblenden von Poren und zu viel Glanz sehr zuverlässig, und der Stick ist äusserst praktisch…

Clarins hat derzeit ein zweites Produkt neu auf dem Markt (Instant Poreless / 20 ml ca. € 29,00 UVP), dass zwar auch beduftet ist, aber höchstwahrscheinlich weniger nach Kindergarten duftet. Vielleicht schaue ich mir das auch noch an.

 

INCI: DICAPRYLYL CARBONATE. DIMETHICONE. METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER. HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED WAX. CELLULOSE. HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER. POLYETHYLENE. PARAFFIN. DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER. SILICA. STEAROXYMETHICONE/DIMETHICONE COPOLYMER. SYNTHETIC WAX. CI 77891/TITANIUM DIOXIDE. PARFUM/FRAGRANCE. SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE. HYDROGENATED MICROCRYSTALLINE WAX. DIMETHICONOL. CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE. DIISOSTEARYL MALATE. ASCORBYL PALMITATE. TOCOPHEROL. TIN OXIDE. CI 15850/RED 6. ARBUTUS UNEDO FRUIT EXTRACT. CHRYSIN. CI 15850/RED 7 LAKE. ALUMINA. GLYCERIN [M3330A]

 

3,2 g kosten ca. € 17,00 (UVP) /  € 13,00 (Pieper)

 

 

.

 

 

(Fotos: Clarins    Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

18 Kommentare

  1. Bei der Vorstellung, dass so ein großer, „böser“, sportlich gebauter und erwachsener Mann so einen barbierosanen Stift benutzt und nach Weihnachtsplätzchen duftet, musste ich wirklich laut loslachen 🤣 ein bisschen so wie Arnold Schwarzenegger im Kindergarten Cop…

    Wer alternativ ein Produkt sucht, dass einen leichten Blur Effekt hat, zuverlässig mattiert und vor allem keine Silikone enthält, dem empfehle ich den Ibuki Smart Filtering Smoother von Shiseido. Von rund 15 Produkten in meiner Schminke Schublade, die mattieren sollen, ist es das einzige, was auf meiner akneanfälligen Haut tut was es soll, ohne Unreinheiten zu machen.
    Preislich leider kein Schnäppchen für eine itsibitsi kleine Menge. Aber wenn es leer ist, werde ich es mir nach kaufen und das passiert selten…

    Beste Grüße und einen guten Start in die Woche 😊✊🏼

    1. Ha,ha,ha ich stelle mir KK jetzt auch so vor!
      Und frage mich ob es ausreicht das Petersiliebeet Bild neben dem Produkt zu plazieren, oder muss ich wirklich etwas anpflanzen?
      Habe mir gerade Ibuki Smart angeschaut, bei parfumdream für 18,95 €. Wenn das Produkt länger hält ist das ein angemessener Preis. Kann man es auch als Primer nutzen?

  2. ja, so einen Stift für die Nase suche ich auch, aber die Couperose und dann Duft? Danke, das Du getestet hast, habe auch geschmunzelt(Barbierosa)noch was am Rande: momentan teste ich die Re:Store Creme und bin begeistert.
    schönen Wochenstart

    1. Sibylle, vllt. wäre dann der Expert Blur & Prime Stick von Trend ist up was für dich? Der ist ohne Duft. Ich hab noch genug silikonige Porenkaschierer hier und brauche erst mal keinen weiteren, habe ihn aber mal im DM geswatcht und mein erster Eindruck war gut.

  3. KK, du kannst nicht enen Stift für die Zielgruppe 18-29 kaufen und dann nörgeln.^^ Wobei ich gerade über den „fruchtig-frischen“ Screenshot grinsen muss. „Schöne Haut kommt von innen“ – und dann schmieren wir uns eine Lage künstlich bedufteter Silikone auf die Nase… Sagt die, die sich jetzt Paulas getönte Silikone auf die Nase schmieren wird, die nicht nur den T-Zonen-Glanz, sondern auch UV-Strahlung in Schach halten. 😉

      1. Dann teste mal von Lush „Hair Custard“ – du wirst deine helle Freude haben… an allem.^^ Angefangen vom „Werbesprech auf der Website“ bis hin zum Duft, der dich tatsächlich bis zum Abend wie ein Dessert riechen lässt.

          1. Oh ja. Ich verstehe. Sogar sehr, sehr gut.^^ Ich habe zwei Haarpflegeprodukte/Haarkuren von denen hier (online bestellt, weil ich aufgrund der Duftdröhnung nicht mal den Laden betreten kann) und das wird’s gewesen sein. In diesem Leben werden Lush und ich keine Freunde mehr. Aber deren Werbesprech ist wirklich gut – der hat mich alles vergessen lassen… sogar meine Abneigung gebenüber bedufteten Produkten. ;D

  4. Tja, da bleibe ich lieber beim Sébium Pore Refiner von Bioderma. Ist nur sehr dezent parfümiert und erledigt den Job hervorragend, wenn auch ohne Pigmente – will heissen toller Primer für die T-Zone.

  5. Wer gerade denkt, wie kommt der KK eigentlich auf so einen Teeny-Kram: Caroline Hirons hat geschwärmt, der Stick sei göttlich, inklusive Duft. Nun bei „göttlich“ werde ich schon hellhörig. 😉
    Schade eigentlich, fragwürdiger „Taste-Level“ 😉

  6. Da ich weiß, dass Artikel und Beiträge über Ricarda M. hier in der Vergangenheit kontrovers diskutiert wurden, empfehle ich den Pore Minimierung aus der PCC Linie. 😜Der ist aber wirklich gut. Als Abschlusspflege nehme ich den sehr gern. Zaubert ein schönes Hautbild. Und für den Preis kann man auch nicht meckern.

  7. Hallo
    Ich habe so einen Stick von essence oder Catrice Unbeduftet und finde er macht seinen Job ganz gut, besonders im Sommer. Ob man da einen teureren mit Duft braucht ?
    Kann dir da aber auch partiell für die Nase den Primer von eborian empfehlen.

    Lg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.