SKINCARE: NEULICH IN MEINEM BADEZIMMER * LICHT UND SCHATTEN

Viele von euch vermissen ja meine Rubrik „Badezimmerlieblinge“. Die wird im kommenden Herbst auch wiederbelebt, im Moment lohnte es sich nur nicht so recht, denn ich habe ein wenig kreuz und quer ausprobiert, geschmiert und gepflegt (Man könnte es auch „kopflos“ nennen).  Meine derzeitigen Pflegekandidaten kann ich euch aber mal kurz vorstellen. Da ist Gutes und weniger Tolles dabei. Auf geht´s, kurz und knackig!

 

 

Die „La Prairie Challenge“ ist ja in vollem Gange. Deshalb stehen die Produkte auch gerade in meinem Bad. Als kleine Zwischenstandsmeldung kann ich aber schon ein paar Dinge dazu sagen:

1 La Prairie „Essence In Lotion“  Der stark beduftete Toner befeuchtet im ersten Pflegeschritt angenehm die Haut, man kann ihn auch ganz gut ein paar Mal hintereinander layern, aber ich habe um den Mund herum doch tatsächlich kleine Pickelchen bekommen. Möglicherweise schon eine periorale Dermatitis. Ich bin kurz davor den Versuch mit La Prairie abzubrechen. Layern und beduftete Pflegeprodukte sind dann nämlich höchst kontraproduktiv. Ich warte noch ein paar Tage ab.  150 ml ca. € 225,00 (Douglas)

 

2 La Prairie „Anti-Aging Rapid Response Booster“  Ebenfalls sehr stark duftend und ziemlich silikonig. Der glättende Effekt ist allerdings (natürlich) sehr gut. Macht die Haut wirklich weich, und die Konsistenz hat tatsächlich was „Luxuriöses“. Einen bleibenden Effekt auf das Hautbild konnte ich aber bislang nicht feststellen.  50 ml ca. € 267,00 (Douglas)

 

3 La Prairie „Essence Of Skin Caviar Eye Complex“   Hier bin ich schon auf den Bericht der Gewinnerin meines La Prairie Gewinnspiels gespannt. Ich kann aber bisher sagen, dass dies doch schon eher ein beeindruckendes Produkt ist. Nicht beduftet, und es glättet die Augenpartie wirklich sehr schön. Das wässrige Serum ist extrem sparsam, man braucht nur einen Minitropfen für die ganze Zone unter den Augen. Ob das allerdings den Preis rechtfertigt, muss ich erst noch herausfinden.  15 ml ca. € 146,00 (Douglas)

 

4 HighDroxy „One – Hydro Gel“   Kommen wir zu den wirklich erfreulichen Produkten. Das Hydro Gel von HD ist ne Wucht, wirklich wahr. Nochmals meine Warnung: Nur ganz, ganz wenig reicht für die Haut aus. Es glättet, macht weich, beruhigt sogar das Hautbild sofort. Ein Feuchtigkeitskick, wie man ihn sich wünscht. Prima zB. als Serum vor der Pflege. Bei öligeren Hauttypen auch eine tolle alleinige Pflege, die die Haut niemals (!) glänzen lässt. Ich hatte HIER schon über die „ONE“ Serie berichtet. Und auch Irit mag die Produkte sehr (HIER).  50 ml ca. € 21,59 (über HighDroxy OnlineshopAmazon – dort ist es auch etwas günstiger, und demnächst auch in Apotheken bestellbar)

 

5 Nivea „Q10 Plus C Anti Falten Energy Booster Augenpflege“  Langer Name, kurzes (erstes) Urteil: Fein. Nette, recht dünne Augenpflege. Nicht so sehr für arg trockene Haut geeignet, aber für normale Haut, mit ersten Fältchen, eine echte Alternative zu deutlich teureren Produkten, und auch ohne Parfüm. Ein ausführlicher Bericht kommt in ein paar Tagen.  15 ml ca. € 8,95 (in Drogerie und Kaufhaus)

 

7 Shiseido „Smart Filtering Smoother“   Ein samtig-leichter Hautverfeinerer, der optisch Poren und kleinere Unregelmäßigkeiten der Gesichtshaut kaschiert. Ausserdem ein toller Tipp, wenn man im Sommer schnell mal auf der Stirn und Nase glänzt. Da wirkt zwar auch das HighDroxy „Porify“ ganz prima, aber das Shiseido Fläschchen ist unschlagbar leicht und klein, perfekt für unterwegs. Nicht ganz so silikonig wie die typischen Primer. Parfümstoffe, Parabene und Mikroplastik sind enthalten, das sollten man wissen!  20 ml ca. ab € 17,50 (Zentraldrogerie)

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, ausser HighDroxy Hydro Gel, kein weiters Sponsoring)

19 Kommentare

  1. Guten Morgen lieber Kaiser

    La Prairie werde ich wohl nie testen, kann und will ich mir nicht leisten.
    Dafür ist gestern ein Päckchen von HighDroxi mit dem Hydro Gel und der Soft Creme bei mir eingetroffen.
    Bin sehr gespannt wie die beiden Produkte sich bei mir auf der Haut machen werden.

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir

    Silva

    1. Kleiner Spoiler-Alarm: Es lohnt sich wirklich nicht! Aber ich wollte es wenigstens einmal genau wissen. Pflegeprodukte über 100 Euro spare ich mir in Zukunft höchstwahrscheinlich, denn da bin ich bislang fast immer enttäuscht worden. Lieber in einen tollen Urlaub investieren, der glättet auch die Haut. 🙂
      Vielleicht schreibst du uns hier einmal ganz kurz, wie dir die „ONE“ Produkte gefallen haben?
      Viele Grüße, KK

  2. Guten Morgen lieber KK. La Prairie ist definitiv außerhalb des Budgets, dass ich bereit bin zu investieren .
    Leider habe ich das Highdroxy one Gel nicht vertragen, ich habe davon fiese Unterlagerungen bekommen. ( Vermutlich liegt es bei mir am Citric Acid, das meide ich vorerst mal).
    Also Highdroxy angeschrieben und das kurz erklärt und ich bekam umgehend Antwort , dass ich das Gel selbstverständlich zurückgeben kann. Gesagt -getan, und 2 Tage später wurde mir der Betrag zurückerstattet. Das nenne ich Kundenservice. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Thorsten von Highdroxy.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
    LG

  3. Hallo Herr Kollege 😊

    Ich werde auch niemals in La Prairie investieren… allein die Vielzahl an Produkten macht mich schon stutzig, da es zu jedem Haut-Problemchen ein Produkt gibt… sprich, den Kunden „bei Laune“ halten möglichst regelmäßig & vielfältig zum Kauf animieren.
    Nach La Prairie müsste Layering must have sein 🤔☝️

    Highdroxy One Gel… na so la la… muss man nicht unbedingt haben – ich bevorzuge weiterhin Cliniques moisture surge supercharged concentrate.
    HD One hält zwar was es verspricht – zieht schnell ein, erfrischt, spendet im Sommer ausreichend Feuchtigkeit, geringe Menge ausreichend…
    aber… es verträgt sich nicht besonders als Unterlage unter meinen beiden favorisierten SPF’s.
    HD One bildet eine Art unsichtbare „Schicht“, dass weitere Produkte zum Abroll-Effekt verleitet.
    Und es gibt meiner Haut keinen „Hydro-Summer-Glow“, was ich schon gerne habe – eine durchfeuchtete pralle plumpe Haut.

    Da ich bekanntlich milde Rosazea habe achte ich darauf, dass die Äderchen auf den Wangen weniger als wenig sichtbar sind – konnte ich leider bei HD One nicht feststellen.
    Durch den leicht mattierenden Effekt sieht meine Haut eher „dröge“ & leblos aus.

    Ich zweifle das Produkt nicht in seinen Fertigkeiten an – alles OK!!! 😊
    Jedoch wird es kein Favorit oder Nachkauf-Produkt.
    Leider haben mir die anderen beiden Proben von One auch nicht wirklich gefallen… da bleib ich bei Paulas Redness Relief Versionen.

    Als Neuerung von Highdroxy wünsche ich mir aus rein uneigennütziger egomanischer Sicht 😜 eine Retinaldhyde Produkt Serie bis zu 1,5% (siehe Osmosis Produkte, leider hier nicht erhältlich)… der Herbst naht… wäre doch die richtige Jahreszeit zum Start 💁‍♂️

    Schönen Sonntag
    der hydro

      1. … ja BITTE behaltet meinen Wunsch im Hinterkopf… alles hat seine Zeit… wenn Ihr selbst überzeugt seid, dass die Zeit & entsprechendes Produkt bereit sind, wird es richtig sein… das habt ihr in den vergangenen 2 Jahren oft genug bewiesen… währenddessen übe ich mich in Geduld – DANKE 😊

  4. Coole Produkte! Die würde ich mir auch gerne leisten können. Aber deine Erfahrungen damit beruhigen much doch sehr. Danke, das ist unbezahlbar.

  5. Muss auch noch meinen HD-Senf dazugeben: perfekt ist das One Hydro Gel für (meine) ölige Haut bzw Mischhaut, unter der Sonnencreme und abends pur – auf die (bei mir leider sehr) trockenen Wangen kommt dann noch die Comfort Creme, und am Morgen ist die Haut wirklich so, wie sie sein soll. Zusammen mit dem Serum und der Porify wirklich ein Traum – also pickelfreie, knitterfreie (naja, soweit wie halt noch möglich ist 😂) und gut durchfeuchtete Haut.

    Und ich mach fei hier nicht heimlich Werbung, hab alles normal gekauft – war aber schlichtweg noch nie so überzeugt von bestimmten Produkten, weshalb ich das hier auch (nochmal) schreibe.
    Dachte früher, das Clear – BHA sei das Beste für bzw. gegen Pickel, aber es wurde abgelöst. Leider funktioniert das D-Light-Fluid nicht so gut wie der Rest – aber das Hydro Gel füllt für mich eine große Pflegelücke.

    Bei der Sonnencreme wechsle ich noch, für die trockenen Partien ist es einfach, für die öligen nicht – mattieren tut hier nur sehr Alkoholisches, und das will ich nicht. Also taufe ich den Fettglanz halt in Glow um 🙂

    Danke für die schönen Beiträge!!

  6. Hallo lieber KK, angefixt durch deine Reviews über Highdroxy, habe ich mir gestern mein erstes Highdroxy Produkt, die Softcreme via Amazon bestellt. Heute bereits geliefert (muss sagen, ich stand Amazon jahrelang etwas skeptisch gegenüber, aber der Service als Prime Kunde ist sagenhaft). Natürlich sofort getestet und erstes Hautgefühl: Super !!
    Jetzt eine Frage an alle Highdroxy Profis: Vielleicht kann mir ja jemand helfen 😉
    Ich hab an sich eine für mich sehr gut funktionierende Hautpflegeroutine zusammengestellt (einige The ordinary Produkte waren sehr hilfreich, danke KK), und mein Wunsch nach einer guten, reizarmen Basiscreme ist jetzt auch erfüllt. Jetzt würde mich noch das Augustangebot von Highdroxy reizen, der Bcalm Balm und Hydrospray und eventuell das One Serum.
    Benutze aber auch die Niacinamide von TO und derzeit sowohl den Vichy Minaral 89 Booster morgens, bzw. das Clinique Supercharged Hyaluron Concentrate abends, die ich zumindest gern aufbrauchen würde.
    Inwieweit machen die oben genannten Produkte von HD in Kombination Sinn, bzw. wie könnte ich sie in meine Routine integrieren?
    Würde mich über ein Feedback freuen;)
    Liebe Grüße und übrigens, sehr guter Blog
    Gina

  7. Ich würde ebenfalls gerne meine ersten Erfahrungen mit zweien der highdroxy one Produkte teilen. Ich habe das Serum und die Softcreme bestellt. Das Serum macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck und durchfeuchtet meine Haut prima. Wichtig ist aber allerdings, wie KK auch schon mehrmals erwähnt hat, dass man sehr wenig verwendet.

    Leider sind meine Erfahrung mit der Softcreme nicht so positiv. Egal, wie dünn ich sie auftrage, immer rollt sie sich durch die darüber aufgetragenen Schichten ab (spf und / oder Makeup) und, was mich noch mehr stört, ich schwitze darunter ganz erbärmlich… Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich, wie sich das vermeiden ließe?

    1. Hallo, also wenn du die Soft Creme ganz dünn aufträgst und es dennoch schwitzt und rollt, dann ist es schlicht nicht das richtige Produkt für dich, also zumindest nicht zu dieser Jahreszeit (schwitzen) und nicht in Kombination mit den Folgeprodukten (abrollen). Manchmal passt es halt einfach nicht – aber bei dieser Inkompatibilität helfen auch keine Tricks, leider…

  8. Lieber KK,
    nachdem ich schon längere Zeit Deinen Blog verfolge, finde ich, dass es nunmehr an der Zeit ist auch mal meine Erfahrungen zum Besten zu geben.

    Ich (m, 49) habe lange Zeit meine Haut vernachlässigt und über die Jahre hinweg entweder keine Pflege benutzt oder wechselnde Drogerieprodukte durchprobiert. Vermutlich würde man meine Haut als Mischhaut bezeichnen, im Laufe des Tages fängt meine Haut auf Stirn und Nase gerne zu glänzen an und ich habe auf der Nase größere Poren und nicht wegzudiskutierende Mitesser.

    Produkte mit Fett/Öl-Bestandteilen reizen meine Augen, auch wenn ich die Augenpartie großräumig ausspare, so dass ich in der Vergangenheit – wenn überhaupt – meistens bei alkoholhaltigen Gels gelandet bin (Alkohol verträgt meine Haut scheinbar besser als mein Magen 😉

    Seit ich Deinen Blog verfolge, habe ich auch anderen Firmen als Nivea oder Loreal eine Chance gegeben und dafür bin ich Dir dankbar. Halbwegs gute Erfahrungen hatte ich mit dem Biretix Gel, dem Neostrata AHA Gel (meine Haut ist ziemlich säureunempfindlich) oder dem Ordinary Niacinamide/Zinc gemacht. Du siehst, Du hast mich inspiriert was Neues auszuprobieren (solange es ins Budget passt und nicht allzu kompliziert in der Anwendung ist).

    Von HighDroxy hatte ich damals eine Probe des hochgelobten FaceSerum probiert und es hat mich bzw. meine Haut überhaupt nicht überzeugt. Allerdings jetzt, nachdem ich seit ein paar Tagen die Porify Solution (auf Nase und Stirn) und das Hydro Gel nutze, bin ich mehr als begeistert. Meine Nase glänzt während des Tages nicht mehr, die Mitesser sind nicht mehr so stark sichtbar und das Hydro Gel reizt mein Gesicht und die Augen überhaupt nicht. Es scheint so, als dass ich nicht mehr weitersuchen muss und mein DreamTeam gefunden habe.

    Vielen Dank für die Inspiration und für Deine humorvolle Art und Weise die Dinge zu sehen.

    1. Ach, das ist ja super, dass du die für dich richtige Kombi gefunden hast. Ich kann ja leider auch nur Impulse mitgeben, ein Patentrezept für DIE perfekte Hautpflege habe ich ja auch nicht. Es freut mich immer sehr, wenn ich wenigstens ein klein wenig helfen konnte, wie zB. HighDroxy bekannt zu machen, weil dort die Chance wirklich groß ist, ein gutes und verträgliches Produkt zu finden.
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s