LIFESTYLE: NETFLIX HORROR-SERIE – NICHT NUR FÜR TEENAGER * THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA

Nach dem Teenager-Poren-Killer nun eine Teenager-Fernsehserie? Äh…Ja und Nein. Kann sich noch irgendjemand an die Teenagerserie „Sabrina – total verhext“ aus den 90er Jahren erinnern? Da ich mich ja schon immer für solchen Kram interessiert habe, musste ich auch dort zwischendurch mal reinschauen, nicht zuletzt, weil die Serie irgendwie auch gute Laune versprühte. Nette lustige Hexen? Damit ist nun Schluss! Die neue Sabrina ist düster und lässt sich mal so richtig mit dem Teufel ein. Mehr als nur eine Teenager Serie – auch für erwachsene Gruselfans durchaus empfehlenswert.

 

 

Na, gerade im GoT Fieber? Die 8. Staffel ist ja da, und ich habs noch nie gesehen, Autsch! Komisch, denn mein Seriengeschmack ist ziemlich breit gefächert, und da ist „Sabrina“ eher die Kategorie „Oops, skurril!“

Die 90er Jahre Sabrina war ein Herzchen und Sonnenschein. Wenn doch nur alle Hexen so wären. Doch spätestens seit der Hexe Schrumpeldey wissen wir, dass dem nicht so ist. Hexen können böse und gemein sein, und das muss auch die aktuelle Sabrina in der der Serie „The Chilling Adventures of Sabrina“ erkennen, die nicht direkt eine Neuauflage der 90er Sitcom ist.

In der Netflix Serie von Roberto Aguirre-Sacasa haben wir eine Art Coming of Age Geschichte, die aber durchaus so charmant gemacht ist, und deren Setdesign durchgängig betört, dass man auch als nicht mehr ganz junger Best Ager noch daran Gefallen finden kann.

Alles ist sehr düster, und ja, den Teufel (den dunklen Lord) bekommen wir tatsächlich auch leibhaftig zu sehen. Gruselig, diese Hörner und erst das grausige Ziegenbein. Wer an Lucifer Morningstar (Morgenstern) denkt, dem fällt derzeit wohl eher der etwas degenerierte Teufel aus der gleichnamigen Serie ein? Nun, vergesst ihn, hier ist die Welt noch in Ordnung…sozusagen.

Denn eigentlich steuert die Serie nur auf die Apokalypse hin: Sabrina wird als Halbhexe immer mächtiger, alles immer düsterer, und dann kommen die vielen feinen lustigen Momente, in denen mit Humor die Schwere vom Plott genommen wird. Die Charaktere können über sich lachen, und das ist gut so.

Im Oktober 2018 habe ich die erste Staffel per Binge Watching in ein paar Tagen schauen müssen, so sehr wollte ich den Fortgang der Serie verfolgen. Und welch Überraschung, seit dem 5. April gibt es nun die zweite Staffel, die ich auf die gleiche Art und Weise verschlungen habe. Puh, ohne zu spoilern: Die zweite Staffel ist besser, düsterer und gruseliger. Aber auch spannend und stellenweise extrem humorvoll, ohne auf Schenkelklopfer zu setzen. Von dem coolen Retro-Anstrich brauche ich erst gar nicht anfangen, das kennen wir schon aus Serien wie „Riverdale“. Tipp: Mit den pubertierenden kleinen Monstern im Haus zusammen gucken, wenn sie es denn ertragen. 😉 Booo!

 

 

(Pssst: Eine dritte und vierte Staffel wurden bereits bestätigt. Womöglich geht es bereits im Oktober 2019 (Halloween) weiter!)

 

.

 

 

(Fotos: PR   Keinerlei Sponsoring)

 


29 Gedanken zu “LIFESTYLE: NETFLIX HORROR-SERIE – NICHT NUR FÜR TEENAGER * THE CHILLING ADVENTURES OF SABRINA

  1. GoT muss Du unbedingt sehen. Ich habe diese Serie auch jahrelang verweigert. Vor einem Jahr habe ich zunächst widerwillig die ersten drei Folgen geschaut und bin dann süchtig nach dieser Serie geworden. Sicherlich, sehr viel Sex, auch unter Geschwistern. Dennoch eine fantastische Serie mit wirklich genialen Dialogen und Schauspielern.

      1. Lieber KK,

        um bei GoT reinzukommen empfehle ich einen GoT Abend. Wir haben das Silvester 2017/2018 gemacht, als wir uns nicht entscheiden konnten irgendwo hinzugehen. Lekker Essen gab es dabei auch. Allerdings haben wir auch ein Trinkspiel gemacht und immer bei dem Satz ‚der Winter naht’ einen gekippt 😉. Da wir wir mit Ü50 nicht mehr so trinkfest sind, gab es aber nur Eierlikör😂😂😂. Je nach Folge wäre das Stichwort Zwerg oder Hodor echt gefährlich. Aber nach so einem Abend weiß man auf jeden Fall, ob einen die Serie packt oder auch nicht. Gut gemacht ist sie auf jeden Fall.

        1. Herrlich! Ich trinke nur sehr selten Alkohol, so dass mich so was am nächsten Tag umbringen würde. Mir graut jetzt schon vor meinem Urlaubsflug nächste Woche, im Flugzeug wirkt der Alkohol ja noch stärker.. hält mich aber nicht davon ab, auf schöne Tage anzustoßen. Wobei ich zugeben muss, dass ich letztes Jahr bei einer Verspätung vom Abflug in München schon beschiggert aus der Lounge gewankt bin😱😀. Aber ganz so auffällig war ich wohl nicht, muss nur die ganze Zeit etwas merkwürdig gegrinst haben..hehe.

          Der Winter naht… prost und hicks! Zählt da auch „das Frühjahr naht?“🥂

          1. Google mal Game of Thrones Trinkspiele😉. Haben wir erst hinterher entdeckt. Schade, wir dachten es wäre unsere Idee.😇 Die Listen geben aber schon einen schönen Überblick was in der Serie so abgeht 🤪🥳😳🤢😬🤭

            1. Das mache ich garantiert😀! Ich hab GoT noch nie gesehen, bin aber angefixt wie noch was. Habe jetzt Marvelous Miss Masel fertig.. kann kaum die dritte Staffel erwarten, aber das wird noch dauern…

          2. Ich trinke gerade im Sommer abends auf dem Balkon gerne kalten Weißwein oder Rose, im Flugzeug hatte ich bislang noch kein Alkohol. Warum wirkt er dort stärker?

            1. Anscheinend weil der Sauerstoffgehalt im Blut niedriger ist und man dadurch sowieso schon etwas empfindlicher ist..

              https://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article128975904/Wird-man-im-Flugzeug-schneller-betrunken.html

              Ich bilde mir zumindest ein, dass ich den Effekt auch spüre.. aber vielleicht ist das auch self fulfilling prophecy?

              Es hat was, wenn man in 10 km Höhe an der Bar in einer A380 einen Cocktail trinkt und sich ein wenig fühlt wie in einem Raumschiff.. vielleicht berauscht da ja alleine schon die Atmosphäre und der Alkohol gibt einem den Rest😀
              Und ja, ein Glas Rosé im Sommer, schön kühl, das hat auch was🥂

              1. Ich stelle mir das gerade vor, fliege immer normal, ohne Bar und co. 😦 Das muss wirklich toll sein!:-)

                1. Das schlimme ist, wenn man einmal im Flugzeug nach links abgebogen ist, mag man nie wieder wo anders sitzen. Zumindest auf so langen Strecken wie nach Asien.
                  Klingt furchtbar verwöhnt und das gebe ich in diesem Zusammenhang auch zu. Aber nur da😀. Ich rechtfertige das immer mit der guten Laune, die ich inzwischen vor so Flügen habe, früher war ich schon zwei Tage vorher muffig.. mein Über-Ich ist zu stark ausgeprägt, um einfach zu sagen, das gönne ich mir😬.

                2. Warum auch nicht Roland? Das hast Du Dir selbst erarbeitet.
                  Viel zu viele Menschen verschieben das Leben auf später.
                  Und fühlen sich dann am Ende von sich und diesem gleichen Leben betrogen.
                  Man soll jetzt leben.
                  Ich biege lieber nicht nach links ab, danach leide ich womöglich lebenslänglich in der Holzklasse :-)))))

                3. Nachtrag: wenn Du magst, kannst Du ein wenig beschreiben welche Goodies man dann genießen kann. Gibt es ein Bett oder diese Mini Kabinen? Wenn man es googelt, kommt immer etwas futuristisches dabei raus.
                  So etwa zum Beispiel:

  2. Du schaffst das! Nur Mut! Bei Deiner Schönheitspflege beweist Du auch Disziplin und Ausdauer. Ich werde Dich nächste Woche abfragen. 😜

  3. GOT ist wirklich suuuuuperspannend…kann ich auch nur empfehlen. :-)))))

    Jetzt ist die Serie ja quasi komplett, da kannst Du ja bei Gelegenheit einfach in Deinem eigenem Rhythmus schauen.

    Liebe Grüße

    Jessi

  4. Jaaaa😃😃Game of Thrones🤩musst du
    von Anfang an sehen !!!
    Das verstehe ich jetzt nicht, dass du sie noch nicht gesehen hast🤔
    Normi mag sie nicht aber ich hatte damals mal
    reingeschaut und wusste dann wieso die Serie
    so in aller Munde ist👌
    Aber so viel Sex ist nun auch wieder nicht
    drin😂😂😂eher Mega ausgefallene Handlungsstränge, du denkst : das kann doch
    jetzt nicht wieder sein🤔😄😳😱🤭🙄😁👍👍👍👍fang mal damit an, wirklich sehenswert…

  5. O.T. Paula muss wohl sparen! Ich habe heute mein Päckchen bekommen und es war nicht ein einziges Probesample drin! 😮 Hat das schon mal jemand von euch erlebt?

    1. Ich kriege NIE Pröbchen…
      Erst wenn es über einen höheren Betrag geht, liegen schon mal ein oder zwei Sachets dabei.
      Unklug, denn ich falle gerne auf Proben herein, sozusagen. 😉 Meist werden mir Produkte schmackhaft gemacht, die ich sonst nicht probiert hätte.

      1. Zur Zeit gibt es noch 30% Rabatt bei Flaconi mit dem Code: Ostern30
        Ich hoffe , dass ich dies hier posten darf…….sonst bitte löschen
        Lg

    2. Paula hat angekündigt, ich habe es mal hier erwähnt, das Proben nur noch an die Bestellsumme gekoppelt werden. Bislang bekam ich immer viel Proben, sogar bei nur 1 Produkt Bestellung. Bei größeren Bestellungen sogar mehrere Deluxe 30 ml Proben.

      GoT habe ich auch nicht gesehen. 8 Staffeln? Boah, in der Zeit kann ich unzählige gute Filme sehen. So viel Lebenszeit.

  6. @ombia: generell ist der komfortable Sitz natürlich der entscheidende Vorteil und die deutlich reduzierte Anzahl an Passagieren macht es zusätzlich viel ruhiger und entspannter. Auf Langstrecke ist es inzwischen so, das Du praktisch bei jeder Fluglinie ein komplett flaches Bett daraus machen kannst. Das Essen und Trinken wird auch auf richtigem Porzellan und in Gläsern serviert, bei Qatar Air z.B. isst man, wann und was man mag, es gibt eine richtige Speisekarte und egal was man bestellt, meistens kein Problem solange es an Board ist. Alleine das Warten bis auf den Abflug in der Lounge ist viel komfortabler.
    Das oberste Bild von Dir ist die alte Business Class von Oman Air, die war phantastisch. Nur 12 Sitze in der vorderen Kabine, das war fast wie ein Privatjet. Letztes Jahr waren wir ab Helsinki nur zur viert, da kommst Du Dir vor wie El Presidente, wirklich.
    Der Flug mit denen 2011 hat mich damals dann völlig angefixt. Ich wäre früher gar nie auf die Idee gekommen, dass ich auch so in Urlaub fliegen kann. Lange im Flieger war immer vergesellschaftet mit dem Gefühl von Stress und Enge. Ich bin fast 1,90m groß, da macht es nicht wirklich Spass, im mittleren Sitz eingeklemmt mit 78cm Abstand nach vorne 11 Stunden oder 2×6 Stunden zu sein. Klar, gehen tut das auch und Millionen von Menschen fliegen so in den Urlaub. Aber lustig war das nie. Inzwischen bin ich vor dem Flug total entspannt und freue mich darauf. Das ist der eigentliche Luxus an der Sache.

    Das Netz ist weltweit voll von Flugbegeisterten und Bloggern, wenn Du mal bisschen reinlesen magst, was die so bewegt und wie die Ihre Erlebnisse beschreiben, dann kann ich Dir z.B. die Jungs von Reisetopia empfehlen.. ich verlinke Dir mal zwei Berichte.

    https://reisetopia.de/reviews/review-swiss-business-class-boeing-777/
    https://reisetopia.de/reviews/etihad-airways-business-class-airbus-a380/

    So, jetzt aber off topic wieder aus😀!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.