HAIRCARE: HAARPFLEGE-FLOPS 1. QUARTAL 2019

Haarpflege aus dem Drogeriemarkt hat bei mir einen schweren Stand, denn nur sehr selten finde ich dort Produkte, die meine leider viel zu dünnen Haare entsprechend pflegen. Aber Haar soll nun mal gut und gesund aussehen, und wenn es Produkte gibt, die (bei mir) das genaue Gegenteil bewirken, soll man das auch ruhig sagen. Heute also meine Haarpflege Flops aus dem Drogeriemarkt fürs erste Quartal 2019…

 

 

Tigi Bed Head Rockaholic Amped Up Shampoo (ab ca. € 4,00 – im Friseurbedarf, bei DM)

Dieses „volumisierende“ Shampoo wird im DM Drogeriemarkt bereits ausgelistet und ist als Restbestand noch für ca. 3,00 Euro erhältlich. Das ist aber meiner Meinung nach noch zu viel, denn der Kaugummiduft dieses Shampoos ist wahrscheinlich selbst den größten HubbaBubba Fetischisten zu aufdringlich. So süß und künstlich-billig war selbst Britney Spears in ihren schlimmsten Zeiten nicht, und ich war mal Fan.

Die Waschleistung ist mittelmäßig, hartnäckiges Stylinggel wird bei mir erst nach der zweiten Runde Shampoo wirklich entfernt. Danach ist mein Haar leider extrem trocken, strohig und lässt sich schlecht stylen. Ein Teufelskreis, denn um endlich Form ins Haar zu bekommen, nutze ich wiederum zu viel Schaumfestiger, der das Haar aus neue austrocknet.

Aber ehrlich: Lieber dröges Haar wie aus feuergefärdetem Stroh, als diesen Gestank Duft noch stundenlang in der Nase haben zu müssen. Da verziehen selbst 7-jährige Prinzessin Lillifee-Fans das Gesicht!

 

 

L´Oreal ElVital Rapid Reviver Total Repair 5 (ab ca. € 3,85 – im Drogeriemarkt, Kaufhäuser)

Ah, eine Haarspülung ohne Einwirkzeit! Schnell in die Dusche, drauf aufs gewaschene Haupt, abwaschen, fertig. Da wird Vidal Sassoon (der mit dem Wash & Go) blass vor Neid. Würde er, wäre das Haar nach der flotten Behandlung auch wirklich ansehnlich und bereit für einen langen Tag.

Leider sieht bei mir die Realität anders aus: Traurig hängen die drei Flusen, die mal mein Haar waren, herunter und machen den Eindruck, als wollten sie sich in den Tod, also eher in den Wasserablauf, stürzen. Noch nie erlebt, aber als Mann mit dünnem Haar, die man extra deswegen immer kurz schneidet, kann man optisch noch tiefer sinken. Mit Rapid Reviver jedenfalls in Sekundenschnelle. Möglicherweise ist sie bei längerem Haar erfolgreicher.

Wer also zu Karneval im nächsten Jahr als schaurig authentische Wasserleiche gehen möchte, sollte als extra Accessoire nicht die angeklatschen Haare vergessen, die man man mit der „Tiefenspülung“ von L´Oreal kinderleicht hinbekommt.

 

 

John Frieda gibt es nun auch für Männer. Nice, die Marke mag ich irgendwie, denn schon die Damenprodukte fand ich schön anzusehen und implizierten Wirkung durch Know-How.

Im DM Drogeriemarkt muss man jedoch als Mann aufpassen, denn die Männershampoos der US Marke liegen dort nicht im vermuteten Herrenregal, extra „Seinz“ getauft (ich berichtete), sondern direkt neben den Lockenpracht- und Blondieprodukten für Frauen. Wahrscheinlich haben die bei DM noch gar nicht bemerkt, dass mit den dunklen Pullen die Herren angesprochen werden sollen (oder die Marke hat die „Best-Position-Gebühr“ nicht bezahlt?).

Wie dem auch sei, Volumen bekommt mein Haar mit diesem Shampoo auch keins. Es ist zwar kein absoluter Fehlkauf, wie die zwei Kandidaten zuvor, doch für den hier höheren Preis ist die Produktleistung so langweilig und unscheinbar, dass ich auch ein 75 Cent Shampoo von Lidl verwenden kann. Schade eigentlich, denn Konsistenz und der(wenige) Schaum machen sich ganz gut, und dazu ist der (männliche) Duft des Shampoos dezent und sehr erträglich.

Dagegen ist das von mir vorgestellte (günstige) Shampoo von Douglas Hair (Review) ein einziger Quell von Freude und Glückseligkeit, zumindest wenn es um fluffig-frisches Haar geht.

 

 

.

Die Haarpflege-Flops habe ich hier und heute natürlich möglichst unterhaltsam beschrieben. Man darf aber nicht vergessen, dass es meine eigenen, subjektiven Eindrücke sind, die man nicht völlig verallgemeinern sollte. Bei allen Produkten besteht sicherlich die Möglichkeit, dass sie bei entsprechenden Voraussetzungen gut funktionieren, das ist ja bei allen Produkten so.

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

41 Kommentare

  1. „Tiefenpflege“ impliziert für mich lange, trockene gebleichte und gefärbte Haare mit gespaltenen Spitzen in den Längen der auch noch sehr langen Haare. Mich wundert kein bisschen, dass dir das viel zu viel ist. Warum benutzt du solche intensive Pflege? Selbst wenn du färben solltest, spricht deine Haarlänge dagegen, so kaputt konnen die doch gar nicht sein in ihrer kurzen Lebenszeit, oder?

    Ich hatte schon früher mit dem „Wash and go“ ähnliche Probleme nach der zweiten Benutzung.
    Die damalige Silikonformel hatte einen super Effekt bei der ersten Benutzung, sie glänzten intensiv und ließen sich wunderbar kämmen, ich war schwer begeistert. Wie katastrophal es für die Haare war, merkte ich aber erst bei mehrmaliger Benutzung und wollte mir das lange nicht eingestehen. Ich war glücklich über Peelingshampoos, mit denen man die auch noch mit der Zeit ungleichmäßig angelagerten Rückstände wieder los wurde. Die Haare wurden unter der Silikonschicht auch noch trockener und brüchiger, weil gar kein Pflegestoff, und sei es durch Kämmen, das Haar erreichte. Irgendwann brauchte man das Zeug, um normal auszusehen, der Urzustand war nicht mehr zu ertragen. Gibt es das eigentlich noch?

    Bei dünnen Haaren ist „Pflege“ immer eine Herausforderung, weil sie glatter werden – und platter. Man findet mitunter schon was, aber erst nach langer Suche. Stichwort: leichte Pflege. Mein Cousin nimmt für seine paar Millimeter Haare Volumenshampoo für lange Haare und kommt damit am besten zurecht.

    1. Guten Morgen!
      Na, so schlau bin ich auch, ich gebe ja nur eine ganz klitzekleine Menge ins Haar und erhalte dann mit anderen Intensivspülungen einen schönen Glanz und weich fallendes Haar. Silikone machen meinem Haar gar nichts aus, ich denke auch, dass wir es heute mit einer ganz anderen Generation Silikone zu tun haben, als noch zur Wash & Go Zeit. Die lassen sich heute besser auswaschen und sind teilweise kein Problem fürs Wasser.
      Leider sind meine Haare tatsächlich manchmal sehr mitgenommen und geschädigt, eben weil ich oftmals zweimal am Tag dusche und es schnell gehen muss. Dementsprechend föhne ich mein Haar teilweise zweimal am Tag. Da kann das Haar noch so „jung“ sein, es wird rasch strohig.
      Viele Grüße!
      KK

      1. Ich bin ohnehin davon ausgegangen, dass du extrem wenig nimmst. Tut mir leid, dass du dich wegen meines Kommentars doof fühlst, ich wollte dich nicht angreifen und verschwinde auch gleich wieder.

          1. Nein, es tut mir leid, dass du mit „so schlau bin ich auch“ antworten musstest. Entschuldige bitte. Sowas ist immer ein Zeichen, dass man jemanden verletzt hat und das wollte ich wirklich nicht.

            1. Du hast niemanden verletzt und musst dich auch um Himmels Willen für nichts entschuldigen.
              Du kennst mich ja nicht, aber ich komme aus dem Ruhrgebiet. Wir reden gerade heraus und ohne Schnörkelei, das mag für manche Menschen dann womöglich hart klingen, war aber komplett ohne Wertung, Hintergedanke oder sonst was. 😉
              Mal davon abgesehen, dass dieses Thema nun wirklich keine Substanz für Konflikte bereithält. 👍
              Liebe Grüße!
              KK

      2. Ich habe mir zwei Haarkuren von Pomelo + co geholt neue Marke und ja mit einem Code von einem influenzer. War auch sehr skeptisch.
        Meinen Haaren die an den Spitzen immer sehr angegriffen waren scheint es sehr gut zu tun. Sind nur Öle drine , kann für manchen zu schwer sein , aber man braucht super wenig.
        Zumal sie mich noch mal kontaktiert haben und mich angerufen haben für eine Umfrage bzw meine Meinung.
        Als Danke schön durfte ich mir was aussuchen. Und das Gespräch war super freundlich und sie waren offen für Anregungen.

        Vielleicht ist das für den ein oder anderen was.
        Und ich habe auch schon viel getestet von Drogerie bis Friseur.

        Das oben gezeigte L’Oréal Produkt finde ich interessant aber wenn man sich die Stoffe anschaut frage ich mich was so super pflegen soll ?

  2. Jaa, mit diesen Tigi Produkten komme ich auch so gar nicht klar. Und bei Loreal wird mein Haar auch immer schlapp und lustlos. Glaube aber auch nicht, dass es heute noch an den Silis liegt, hat mir mal mein Friseur erklärt. Trotzdem bin ich froh über deine Flops, denn so hatte ich heute Morgen schon ein paar heftige Lacher, Danke! 🙂

  3. Gibt’s eigentlich noch irgendein Shampoo was „dichteres/volleres“ Haar macht?

    Vichy Dercos hatte mal sowas im Angebot, was auch ziemlich gut gewirkt hat. Haben es leider wieder aus dem Angebot rausgenommen 😦

    1. Ich denke nicht, dass sowas alleine mit einem Shampoo funktioniert. Das Douglas Shampoo macht einen wirklich guten Job, aber ich schwöre auf den Volumenschaum von Paul Mitchell, seit Jaaaahren! 😉

    2. Das „Full-Shampoo von Living Proof in Verbindung mit der „Full Thickening Cream“ hat bei jeman(n)dem mit sehr feinem Haar tatsächlich optisch für eine Verbesserung gesorgt. Das fiel sogar mir während der Testphase mit den Reisegrößen auf.^^ Allerdings sind die Preise auch… recht ordentlich und der Leidensdruck war dann doch nicht hoch genug, um die Originalgröße zu kaufen. 😉

      1. das habe ich, seit euren Kommis dazu, auch auf dem Schirm und wird getestet. Für solche Luxusprodukte, finde ich die Preise noch einigermaßen erschwinglich. Bin sehr gespannt!!!

    3. Hi! Probier das hier,
      Kérastase
      Densifique – Bain Densité(shampoo)
      Es gibt ein paar gute Sachen aus dieser Densifique Linie.
      Ich hatte oder habe immer wieder arg haarausfall. Es war zum Teil so schlimm das sich meine Freundinnen sogar sorgen machten. 😦
      Bin dann auf das gekommen, erwarte bitte keine Wunder. Die gibt es einfach NICHT in diesem Genre :)) zumindest habe ich diese Erfahrung noch nicht gemacht.
      Aber,
      Etwas tut sich halt schon.
      Irgendwas macht es einfach. Auf jedenfalls ist der Haarausfall weg und ich hatte jedesmal das Gefühl das meine Haare nach der Behandlung ein wenig dicker und stärker waren.
      Ich denke ab der 3 Anwendung wird es besser, so war es bei mir.

      Was du auch noch probieren könntest ist die Marke Alveda.
      Persöhnlich noch nicht probiert, hab die ganze Reise Mini Linie da, 🙂
      jedoch für kaputtes dehydriertes Haar…
      LG

  4. Hallo KK.

    Wie die Meisten hier habe auch ich sooo viele Shampoos und Spülungen ausgetestet. Entweder blieb der ausgelobte Effekt aus, oder die Haare gingen kaputt, oder Kopfhaut geriet aus dem Gleichgewicht… Irgendwas war immer.

    Erstaunlicherweise bin ich letztlich bei einem Alverde-Duo hängen geblieben. Das Coffein-Shampoo ergibt tatsächlich ein gutes Volumen (bin ich durch die vielen guten Bewertungen auf der Drogeriemarkt-Homepage drauf gestoßen) und die Haare fühlen sich wirklich gut an. Dazu nehme ich gelegentlich die Sensitiv-Spülung, die ich sowohl von der Wirkung, als auch vom Geruch mag. Dazu war mir noch wichtig, nicht wie bei vielen anderen Naturkosmetik-Produkten Alkohol direkt auf Platz 2 der Inhaltsstoffe stehen zu haben.

    Übrigens… Hast du den Artikel von Irit gelesen über das „Feinhaar-Wunder“? Klingt interessant, finde ich.

    LG aus HH.
    Dennis

    1. Ja, das interessiert mich auch, allerdings befürchte ich, dass da viel Alkohol drin sein könnte. Und Irit betont die weich fallenden Haare. In diesem Fall bevorzuge ich aber etwas Festigung, damit das „Kunstwerk“ auch hält. 😉
      Das Alverde Shampoo schaue ich mir mal an, Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße!
      KK

  5. Im mittleren Preissegment fand ich Korres‘ Haarpflegelinie Almond & Linseed für trockenes, strapaziertes Haar außergewöhnlich gut, hat mich mal mit ziemlich zerstörtem Haar gerettet (Wachsen-lassen-Wollen + Rabiatblondierung = plattes, kaputtes Haar, das sich an den Spitzen mit Wasser vollsog und kaum noch trocknen ließ), Shampoo, Spülung und sogar Intensiv-Kur hinterließen Haare „wie neu“, optisch gesund, jedoch überhaupt nicht schwer oder platt, sondern erstaunlich leicht, „fluffig“ und mit Spannkraft.

    Nur der Eigengeruch war nicht ganz meins 😉 , natürlich auch ein bisschen nach Mandel, aber zum Glück dezent und wenig aufdringlich (also sicher kein zweiter „Tigi-GAU“ ;-)).

  6. Ich benutze seit 4,5 Jahren ausschließlich (!) das Isana Kids sensitiv 2 in 1 Dusche und Shampoo. Ich hab schulterlanges, gewelltes und gefärbtes Haar. Seit ich dieses Shampoo/Duschgel nehme, benötige ich weder Spülung noch sonst irgendwas für meine Haare. Ich benutze allerdings auch keine Stylingprodukte. Einfach Lufttrocknen oder Fönen, thats it. Meine Haare sind griffig, weich, aber nicht flusig. Wenn Du Lust hast, probier es mal aus. Ich nehme es auch zum Duschen/Händewaschen, wir haben gar kein anderes Reinigungsprodukt im Haus mehr – mein Partner hatte früher Schuppen, er benutzt es mit seinem sehr feinen Haar auch und er nimmt Haargel – keinerlei Probleme mit dem Ausspülen oder Sonstigem.

    1. Diesen Schaum und auch das Shampoo von Mitchell habe ich auch über Jahre für meine feinen und lockigen Haare benutzt und fand ihn klasse. Nun brauche ich nach vielen Jahren der Nutzung von Volumenshampoo gaaaanz viel Feuchtigkeit. Ich wurde gut beraten und nehme zur Zeit ein Hyaluronshampoo von Schwarzkopf einen passenden Leave in Condi und von La Biosthetique einen Schaum für Struktur der Locken.
      Ich hatte noch nie schönere und voller wirkende Haare.

      1. Ich weiß nicht so recht wohin mit meiner Frage, daher versuche ich mal hier aktuell. Falls es nicht ok ist bitte wieder löschen lieber KK.
        Hat jemand hier Erfahrung mit der Pflege von Uncover Skincare?
        Ich habe mir kürzlich die Bodylotion und auch die Sonnencreme bestellt und bin ganz begeistert.Nun bin ich auch neugierig auf die übrige Pflege.
        Leider gibt es aber keine Kleingrössen zum testen und auch hier konnte ich noch nichts darüber lesen.
        Lg

        1. Hallo Anni,
          ich habe die Pflege von Uncover Skincare schon vor langer Zeit probiert. Früher gab es auch ein Probe- oder Reiseset. Leider jetzt nicht mehr.
          Die Pflege ist toll!
          Reinigung, Lotion, Moisturizer super. Bei irrritierter Haut oder auch als Nachtcreme im Winter ist die Repair Creme ein Traum. Einzig mit den Exfoliants habe ich Probleme. Aber das muß nichts heißen. Ich habe mit allen AHA und BHA Peelings Probleme.
          Probiere auch unbedingt die Suncover Produkte fürs Gesicht ( goldene Schrift ). Meine Sonnenfavoriten!
          Auch der Gesichtspuder und der Concealer sind top!
          Du siehst, ich habe alle Produkte probiert. Absolut empfehlenswert.
          Viele Grüße.

          1. Hallo zusammen! Ich wollte auch demnächst die Sonnenpflege testen, die im Spender. Weil es ein non-profit Produkt ist, interessiert es mich ganz besonders. Die andere Pflege reizt mich bisher nicht so sehr.
            Viele Grüße!
            KK

    2. Na, das nenne ich mal erfolgreich. Das Shampoo scheint bei dir ja ein 100% Treffer zu sein.
      Ich höre aber immer öfter, dass man mit den Produkten für Kiddies oftmals richtig gut fährt.
      Ähnliches erlebe ich auch mit der Intimwaschlotion für „überall“ inkl. Gesicht…

    3. Hallo Glitzchen,
      danke für den Tip! Für Sport und Dienst in der Klinik suche ich nämlich immer noch was mit 2 in 1. Die meisten Männerprodukte stinken furchtbar, machen bei mir Haare wie von der Vogelscheuche bei Wizard of Oz und machen deshalb keine Lust auf sie.
      Viele Grüße
      Roland
      P.s. KK hatte auch mal ein 2in1 Produkt vorgestellt, mit dem er sehr gut zurecht kam, von Balea!
      https://konsumkaiser.com/2014/01/10/beauty-licht-und-schatten-beautyprodukte-aus-dem-drogeriemarkt/

  7. Ich komme zur Zeit super mit der inzwischen ausgelaufenen Serie „Stemm“ von Deciem zurecht, habe mir im Ausverkauf zum Schnäppchenpreis einen Vorat zugelegt für die nächsten drei Jahre😬😱. Doof, dass ich aus der Serie HIF auch noch fünf Tuben habe, gab es mal für fünf Euro statt für 35.. und wie Ihr ja schon wißt.. Hirnschaden bei Rabatt!

    Ich habe Gott sei Dank trotz erblicher Belastung noch volle Haare, aber das ist Regain geschuldet.. nütze ich seit zehn Jahren und bei mir funktioniert es.
    Das Haarserum von The Ordinary ist übrigens auch toll.

    Vor Stemm habe ich von Loreal Professional das Shampoo Fiberboost genützt, bei meinen Haaren supergriffiges Ergebnis, tolles Volumen und Struktur. Wäre eventuell auch was für den Herrn KK.
    https://www.lorealprofessionnel.de/haarpflege/homme/für-männer-fiberboost

    1. Ich bin dann schon wieder an dem Punkt, an dem mich Stemm nervt. Nicht, weil die Sachen nicht gut sind. Aber meine Güte: wie lange hält denn bitteschön so eine 500ml Buddel? Aber meine Haare mögen offenbart die Aminos darin sehr gern. Viel lieber als Proteine, die machen meine Haare knirschig (Leute mit feinen Haaren dürften allerdings genau dieses griffig-feste Gefühl, das Proteine dem Haar geben mögen).
      Roland, was kann denn HIF? Die Rezensionen auf der HP sind ja eher gemischt und ich kann mir irgendwie nicht so richtig was unter Deciems Beschreibung vorstellen.

      1. Mir hat der Conditioner von Stemm in den Irrsinn getrieben am Ende der Flasche.. der ist so dick, dass er am Schluss nicht mehr rausging. Ist ja so ein Ansaugdingsbumbs drin, das beim Pumpen auf die Flasche alles nach oben saugt. Und weil der Condi so widerspenstig war, ging da nix mehr. Musste jedesmal vorher die ganze Flasche kräftig nach unten schlagen.
        Aber er ist es wert, ich habe noch nie einen Conditioner für meine Haare gehabt, der so wenig beschwert aber gleichzeitig so gut pflegt (tut mir leid für meine Sprache, ich hab heute zehn Stunden am Stück mit PatientInnen sprechen müssen, mein Gehirn hast sich verflüssigt..)
        Und ja, meine Haare kommen damit super gut zurecht. Das Schampoo entfettet nur mild, die Haare fühlen sich im nassen Zustand etwas merkwürdig stumpf an, im trockenen Zustand aber glänzend und weich. Der Conditioner hinterher wird von mir trotzdem konsequent benützt, da fühlen sich die Haare echt super an. Bin schon öfters angesprochen worden, was ich benütze, hätte so einen schönen Glanz:-)

        HIF ist ja so eine Art WaschConditioner. Finde die Werbeversprechen natürlich völlig überzogen, aber für einen Fünfer dachte ich, ich probiere mal dieses Volume von denen. Ich brauche nur ganz ganz wenig, schäumt total gut auf und dann auf den Kopf und drei Minuten wirken lassen. Parfum ist leider ziemlich weit vorne gelistet, was ich für eine Produkt von Deciem schräg finde. Der Duft ist aber erträglich. Das Ergebnis ist aber wow! Ist wie nach einer supereffektiven Haarpackung, die für feine Haare gemacht wurde. Sind superglänzend, weich aber gleichzeitig total viel Volumen, soweit ich das bei meinen eher kurzen Haaren sagen kann. Aber ich kann noch berichten, dass meine Schwiegermutter, die eher Spaghettihaare hat, nach HIF Volume aussah wie Farrah Fawcett in drei Engel für Charlie.
        Ich brauche ganz wenig, kann es auch nicht jeden Tag anwenden, weil es die Haare dann wohl echt ein bisschen zu weich macht. Weich heißt in dem Fall aber eben nicht schwer und vom Kopf hängend. Die Reviews, in denen die Leute schreiben, das schäumt nicht: keine Ahnung, was die anstellen, aber bei mir schäumt bereits eine ganz kleine Menge, die ich zwischen den Handflächen aufemulgiere total gut. Würde ich 35 Euro dafür bezahlen? Ne, ganz sicher nicht. Aber für einen Fünfer, absolut toll! Ich hab acht Tuben hier *hüstel*. Hab mir nämlich ausgerechnet, dass ich dann 240 Euro spare. Ich sag ja, Hirnschaden..
        Einer Freundin mit eher kräftigem glatten, schulterlangem Haar zum Geburtstag eine Tube veehrt und die hat auch ziemlich Volumenexplosion erlebt. Aber wie sagt KK immer: Individuelles Einzelergebnis!

        1. Und falls sich jemand wundert, warum ich erst von fünf Tuben schrieb und jetzt bei acht bin *ähem*. Mein Schrank ist groß, musste erstmal nachschauen.. da übersieht man schnell was:-)

  8. @ Roland: Vielleicht ist American Crew 3 in 1 All in One -Shampoo, Conditioner + Bodywash etwas für Dich? Ich glaube, dazu hat der Kaiser auch mal was geschrieben. Für mich war leider der Duft doch zu männlich (sehr herb-krautig), sonst fand ich es toll! Ich hatte das „normale“, also ohne Teebaumöl.

    Ich mag Revlon und deren Töchter – besonders allerdings deren Professional-Linien rund ums Haar, die finde ich schwer unterschätzt …

    LG Ursula

    1. P.S.: Dass es die vernünftigen 3 in 1-Produkte scheinbar nur für Männer gibt, ist für mich ein bisschen ungerecht 🙂 … ich konnte zumindest bisher nichts Gescheites für Frauen finden. Falls jemand einen Tipp hat, bitte her damit ;-), für unterwegs oder auch, wenn’s zuhause mal besonders schnell gehen soll, sind die einfach klasse!

    2. Hallo Ursula,
      Zitat:
      Ich mag Revlon und deren Töchter – besonders allerdings deren Professional-Linien rund ums Haar, die finde ich schwer unterschätzt …

      Was meinst Du denn genau für Produkte von Revlon? Und welche Töchter?
      Ich habe das Equave Conditioner Spray zum Schütteln und finde es gut.
      Schreib doch mal bitte genau, welche Produkte Du magst.
      Dankeschön.

      VG, Claudia

      1. Liebe Claudia,

        z.B. von American Crew, deren Styling-Produkte für mich (raspelkurzes Haar) mit zu den besten gehören, Grooming Cream (starker Halt und Glanz), Forming Cream (mittelstark, natürlicher Glanz) oder Superglue (extrem starkes Gel). Auch Extreme Hold Styling Cream von d:fi (starker Halt und Glanz) ist prima, hat allerdings einen intensiven, süß-fruchtigen Duft, der lange anhält. Von allen braucht man nur ganz wenig und kommt entsprechend lange aus.

        Die oben genannte 3 in 1 Shampoo-Duschpflege scheiterte bei mir lediglich am herb-trocken-männlichen Duft.

        Da ich blondiere, schwöre ich außerdem auf Revlonissimo Total Care 45 days Silbershampoo (gibt es auch für andere Töne), und fallweise Nutri Color Creme 3 in 1 (Pflege mit einem Hauch von Farbe) in Pearly Beige oder White Platinum. Auch das günstige Shampoo von Pro You sowie den von Dir genannten Equave-Schüttel Conditioner – alle(s) in lila/violett für Blonde 😉 – finde ich sehr gut.

        (Ich war früher auch Fan einiger Makeup-Produkte, leider gibt es in Ö mittlerweile nur mehr einen kleinen Teil des Sortiments in den Läden.)

        Lieben Gruß, Ursula

    3. Hallo liebe Ursula,

      danke für das daran Erinnern, der Herr KK hat schon mal darüber geschrieben, nicht wahr? Wenn mein Schrank so um 2046 wieder etwas leerer ist, werde ich hoffentlich daran denken.
      Ne, ich warte nur auf die Glamour Week. Ist ja bald soweit. Und dann wird gebunkert *Hilfe*.
      LG
      Roland

      1. @ Roland: 2046? Ach, das sind ja nur ein paar Minuten bis dahin 😉 .

        Dass ich seit Monaten tatsächlich nicht(s) mehr bunkere, könnte natürlich auch an meinen Vorräten liegen… eventuell … möglicherweise 😉 …

    1. Liebe Nelly,
      vielen Dank für deine Antwort. Ich habe den Sonnenschutz mit orangener Schrift für den Körper .Ein tolles Produkt, vorallem lässt er sich toll verteilen, klebt überhaupt nicht und macht samtweiche Haut.
      Die Exfoliants sind nicht so wichtig für mich, da ich inzwischen zur professionellen Säurebehandlung gehe.
      Dann werde ich mir den Moisture mal bestellen .
      @Nelly
      Nimmst du noch ein Serum unter die Creme?

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.