SKINCARE: IDEALDERM „MICRODERMABRASION CREAM“ * GIVEAWAY

Die Herbstzeit ist prima für die Hautpflege. Man hat das Bedürfnis etwas mehr für sich und seine Haut zu tun, und da das Wetter eh meist indiskutabel ist, hat man auch entsprechend mehr Zeit zur Verfügung. Da tut zum Beispiel ein Peeling doch mal ganz gut, oder? Ich möchte deshalb 6 Töpfe der „Microdermabrasion Cream“ von Idealderm an euch verlosen….

(Ermöglicht durch PR Samples)

 

Ich hatte vor geraumer Zeit ja schon berichtet, dass ich neben den (vernünftigeren und schonenderen) chemischen Peelings auch ab und an ein mechanisches Peeling mag.

Das ist allerdings wirklich nur eine gute Idee, wenn der Hauttyp eher robust ist, und man keine großartige Rosazea hat. Meine Nase lasse ich beim „Schmirgeln“ also einfach aus, dann wird an dieser Rosazea-gefährdeten Stelle nichts gereizt.

Meinen Bericht zur IdealDerm „Microdermabrasion Cream“ findest du HIER

 

 

Jedenfalls scheint das die Firma IdealDerm aus Aalen auch gelesen zu haben, denn gestern erreichte mich ein Päckchen mit den Peelingpötten, die du oben sehen kannst!

Dieses Peeling ist sehr effektiv, trotzdem einigermaßen schonend, wenn man nicht zu feste aufdrückt, und hat einige schöne Inhaltsstoffe zu bieten. Deshalb empfehle ich auch die Maske ruhig ein wenig länger auf der Haut zu lassen, bevor sie dann ihre (Rubbel-)Arbeit beim Entfernen mit Wasser tut.

Wie eingangs bereits gesagt, sind solche mechanischen Peelings nichts für empfindliche, sehr dünne und zarte Hauttypen. Und auch gereizte/entzündete, gerötete und Rosazea Haut sollte aufgrund der mechanischen Reizung, aber auch wegen der enthaltenen Duftstoffe, sehr vorsichtig sein!

Alle anderen werden sich wundern, wie viel weicher, reiner und klarer die Haut noch werden kann, auch wenn man bisher stets chemisch peelt. Ich mag das sehr, verwende es aber auch nur zweimal im Monat.

Ingredients: Alumina, Aqua (Water), Niacinamide, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Glycerin, Persea Gratissima Oil, Propylene Glycol, Sodium Polyacrylate, Tocopherylacetat, Allantoin, Tocopherol, Ethylhexylglycerin, Ethylhexyl Stearate, Xanthan, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Trideceth-6, Parfum (Fragrance), Geraniol, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Hexyl Cinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde.

Nach Peelings empfehle ich immer für die nächste Zeit akribisch einen guten Sonnenschutz zu verwenden, egal ob Sommer oder Winter!

 

*Ich möchte 6 Töpfe à 200g (im Wert von je € 29,95) an euch weitergeben! Du kannst jeweils einen Tiegel gewinnen, wenn du unter DIESEN POST einen Kommentar hinterlässt (NICHT auf Facebook, Instagram oder sonst wo!).

*Der 6. Tiegel ist bereits gesetzt, er geht an Dinah!

*Erzähle uns doch kurz ob und wie du am liebsten ein Peeling machst. Teilnehmen dürfen nur LeserInnen (aus Deutschland, Österreich, Schweiz), die auf KK in der Vergangenheit bereits mindestens einmal einen Kommentar hinterlassen haben!

*Dein Karma bekommt einen extra Glow, wenn du zusätzlich für den KK Blog ein wenig die Werbetrommel rührst!

*Das Gewinnspiel endet am 17.09.2017 um 23:59 Uhr Die GewinnerInnen werden kurz darauf benachrichtigt.

*Unbedingt eine gültige Mailadresse in das entsprechende Feld eingeben, diese wird nicht veröffentlicht, genau wie dein Klarname!

*Ich übernehme keine Haftung für verlorengegangene Päckchen, Beschädigungen oder Fehler. Es besteht kein Anspruch auf irgendetwas.

 

Viel Spaß mit diesem Giveaway!

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Die Produkte wurden von der Fa. IdealDerm unverbindlich zur Verfügung gestellt. Keinerlei weiteres Sponsoring!)

 

 


76 Gedanken zu “SKINCARE: IDEALDERM „MICRODERMABRASION CREAM“ * GIVEAWAY

  1. Guten Morgen 🙂
    Tatsächlich habe ich bis vor wenigen Wochen nur chemisch gepeelt, mit Bha und Pha. Habe dann allerdings durch euch ein rotes Marmeladenpeeling von Skin food entdeckt und merke bei Benutzung alle zwei Wochen, doch noch einen gewissen Unterschied. Ich hätte vor einiger Zeit echt nicht gedacht, dass ich nochmal mechanische Peelings verwende und bin froh, es entdeckt zu haben. Also auch vielen Dank an euch! 🙂 einen schönen Sonntag noch.

  2. Ich glaube, du kannst hellsehen! 😂 Ich liebäugele genau mit diesem Peeling&war schon kurz davor es mir zu bestellen um meine Haut nach dem ‚Sommer‘ wieder auf Vordermann zu bringen. :]
    Seit einigen Jahren peele ich mit AHA&BHA (hier klassisch 2% von PC), im Dez. 2016 kam dann die P50 Lotion dazu. Anfangs war ich begeistert aber mittlerweile ist diese abgeflacht; mit AHA&BHA erziele ich irgendwie ein besseres Ergebnis 🤷🏽‍♀️
    Selten kam noch ein Black Sugar Peeling (koreanische Marke) zum Einsatz aber das war eher so mittel…
    Vielen Dank für das grosszügige Gewinnspiel, dann drücke ich mir&den anderen Teilnehmern mal die Däumchen und hüpfe flott in den Lostopf hinein :]

  3. Guten Morgen lieber KK,

    seit ich regelmäßig mit AHA und BHA peele mache ich kaum noch ein manuelles Peeling. Ich mache regelmäßig im Herbst und vor dem Frühling eine Teoxane Radiant Night Peel Kur und sonst abends 1% BHA aus der Calm Serie von Paula. Mit der Mandelsäure von HighDroxy komme ich nicht so gut klar.
    Hin und wieder brauche ich aber dieses „saubere“ Gefühl auch im Gesicht und dann nutze ich von M.Asam das Körperpeeling aus der Aqua Intense oder Resveratrol Serie – sind ganz mild. Oder nutze mein mindestens 20 Jahre altes Gesichtsbürstchen von Shideido mit Reinigungsschaum – hat ebenfalls einen tollen Effekt.

    Über IdealDerm hatte ich schon bei Dir und bei den Super Twins gelesen – und mein Interesse war geweckt. Da aber die Schränke voll sind und ich beschlossen habe, alles auf zu brauchen, habe ich die Mikrodermabrasion erst einmal auf Eis gelegt. Also begebe ich mich mal in Deinen Lostopf.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag wünscht
    Birgit

  4. Guten Morgen zusammen…..

    im Moment peele ich auch nur chemisch…… mehr oder minder regelmäßig mit TO oder Highdroxy. Ich habe vor 14 Jahren bei Clinique zu arbeiten begonnen und wurde dort angefixt, regelmäßig zu exfolieren…… quasi als „Sport“ für die Haut! Und was soll man sagen…… es ist einer der wichtigsten Schritte für eine tolle Haut. Zu der Zeit wurde natürlich noch mit den Clarifying Lotions hantiert……. (😬😬😬der Alkohol) das lasse ich aber besser sein, und seit der Umstellung der Lotions und den Turnaround Produkten (wer kann sich an die Werbung mit dem Küken erinnern) ist CL leider nicht mehr die erste Adresse was das Thema Peeling angeht.

    Also und um diese Creme schleiche ich auch schon ein wenig länger…… aber ihr kennt das…… : brauch ich dringend/der Badezimmerschrank ist eh überfüllt/ mit dem Teil seh ich dann tatsächlich wieder aus wie 20….. das Gedankenkarusell😂

    Deshalb würde ich mich sehr freuen, ein Pöttchen zu gewinnen…….

    Liebe Grüße

  5. Mikrodermabrasion hab ich vor drei Jahren entdeckt und kann nur bestätigen: super! Macht eine klare, frische und feinporige Haut – und es scheint tatsächlich die Haut zu „trainieren“, diesen Zusatnd beizubehalten! Ich lass das 2 Mal im Jahr vom Profi machen, zwischendurch mach ich immer mal wieder ein Enzympeeling (Kanebo bzw. La Mer). IdealDerm kenn ich noch nicht, da wäre ich sehr neugierig. Und nach dem Urlaub könnte ich eine Extrapflege gut vertragen. Befördert ein gutes Karma die Gewinnaussichten? Wo ich schon überall für den KK Blog Werbung gemacht habe! Ist ja auch eine tolle Seite: informativ, kritisch, pfiffig. Bitte weiter so!

  6. Guten Morgen,
    Seit ich hier immer fleißig mitlesen peele ich auch nur noch mit AHA und Highdroxy. Gestern Abend kam nach langer Zeit Mal wieder meine Mia zum Einsatz und die Haut war danach so schön weich. Also kommt diese Verlosung wie gerufen!

  7. Juhu die Erste 😉
    Ich zelebriere am liebsten eine kleine Rundum- Wellness-Pflege. Während schon das Badewasser einläuft, Reinigung und Peeling und anschließend mit einer Maske in der Wanne entspannen.
    Liebe Grüße Nadine

  8. Schönes Gewinnspiel! Ich peele momentan mit Highdroxy und zweimal im Monat mit Refining Facial von La Mer, da ich die Kombination von chemisch und mechanisch besser finde, als nur chemisch. Microdermabrasion habe ich bisher noch nie getestet, finde die Idee aber gut, die Partikel deutlich zu verkleinern und trotzdem effektiv zu peelen.

  9. Guten Morgen 🙂

    Auch ich benutze regelmäßig das Highdroxy-Serum und einmal die Woche die 10%-Fruchtsäure von PC.
    Im Schrank habe ich auch schon das Advanced Night Peel von Teoxane, aber da habe ich noch etwas Respekt vor, vor allem weil Teoxane empfiehlt alles andere aus der Abendroutine während der „Kur“ wegzulassen.

    Wie dem auch sei… ich habe mal wieder richtig Lust auf ein mechanisches Peeling (nur bitte keins mit scharfen zerstossenen Aprikosenkernen , weils so schön natürlich ist 😉 oder etwas in der Richtung) und würde daher gern am Gewinnspiel teilnehmen.

  10. Guten Morgen,
    mit peelen began ich schon mit etwa 30, mit Kügelchen und Körnchen, auch Zucker und solchen Masken die man auf der Haut trocknen ließ um sie dann abzurubbeln 😳, mache ich heute natürlich nicht mehr! Seit einigen Jahren habe ich die chemischen Peelings entdeckt und versuche meine Haut schonend zu pflegen. Zur Zeit benutze ich die AHA+Vit C von Dermasence und mag das Prickeln auf der Haut, das ist für mich das Zeichen, dass es wirkt! Auch bin ich auf der Suche nach einem BHA Produkt, aber nicht von Paula! Auf das Gefühl der Mikrodermabrasion wäre ich sehr gespannt! (Für mein Glow-Karma kann ich leider wenig tun, außer jeden Tag ein anständiger Mensch zu sein😉)
    Danke für die Verlosung, LG Adina

  11. Guten Morgen,

    Ich Peele regelmäßig mit Bha und aha und einmal die Woche mit einer Microdermabrasions Creme. Das mache ich unter der Dusche, weil ich sonst das Gefühl habe, die kleinen *körner* sind noch überall.
    Meine Creme ist gerade leer. Also wäre es perfekt sie zu gewinnen:)
    Schönen Sonntag wünsche ich

  12. Tolles Gewinnspiel
    Ich peele bisher nur mechanisch
    Mach ich einmal pro Woche zusätzlich mit Maske in der Wanne
    Liebe Grüße Antonella

  13. Nachdem meine erste Microdermabrasion bei der Kosmetikerin fantastisch war- aber leider sehr teuer- habe ich diese Creme nach ausführlicher Recherche gefunden. Natürlich ist es nicht vergleichbar mit der Kosmetikerin aber ich bin dennoch sehr zufrieden. Im Gesicht muss man wirklich aufpassen- ich habe recht robuste Haut – dennoch gab es Reizungen aber nur weil ich zu fest gerubbelt habe… Toll auch auf dem Décolleté! Im Sommer habe ich sie auch an den Schienbeinen verwendet, der Auftrag von Selbstbräuner wurde dadurch schön gleichmäßig. Weiterer positiver Effekt: ich habe an einigen Stellen Keratoris pilaris also diese Gänsehaut Pickelchen – die sind in Kombination mit der Beyer Bodylotion verschwunden. Tja und jetzt ist der Topf leer – ich würde mich natürlich SEHR über Nachschub in Form deines Giveaways freuen- Danke dass Du gleich 6 Töpfe verlost. Die Gewinner sollten wie du schon sagst aber wirklich eher robuste Haut haben, absolut nichts für Sensibelchen! Schönen Sonntag noch an alle und VG aus dem verregneten München, Alexa

  14. Krass! Dieses Peeling wollte ich immer schon mal testen! Bislang peele ich nur mit Highdroxy und Paula.
    Danke!!

  15. Guten Morgen,

    ich nutze alle zwei Tage das Highdroxy Serum und mechanisches Peeling nach Bedarf, immer wenn ich das Gefühl habe, es müsste mal wieder sein, was etwa einmal im Monat der Fall ist. Meine Haut ist extrem trocken und empfindlich.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

  16. Lieber KK,

    ich peele ca. 1 x im Monat mechanisch mit Magnificent aus USA. Meine Haut ist danach quitchsauber und strahlt. Mit AHA & BHA peele ich regelmäßig. Über IdealDerm habe ich viel Gutes gehört und würde es gern ausprobieren. Ich Danke dir für deine tollen und informativen Post’s und möchte gern am Gewinnspiel teilnehmen 😁

  17. Das ist aber sehr nett von dir, das Peeling mit uns zu teilen. Danke schonmal!
    Eigentlich gewinne ich nie etwas, aber ich versuche es trotzdem. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt 😉.
    Zur Zeit benutzte ich 5% und 10% AHA von Paula. Bevor ich die chemischen Peelings entdeckt habe, benutzte ich immer die 7 day scrub cream von Clinique. Deine Beschreibung der Peeling Creme von Ideal Derm hört sich super an. Die würde mich echt interessieren.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 🙋🏼

  18. Hey 🙂

    Ich peele unterschiedlich. Einmal im Monat benutze ich die Microdermabrasion von Mary Kay.
    Einmal die Woche von Paula 10% aha.
    Die high droxy purify soulution fast jeden Abend.
    Mehr benutze ich momentan nicht da sich meine Nase sonst unschön abpellt.

    Lg Annabella010

  19. Ich peele seit vielen Jahren nur noch chemisch, bin aber im Moment so gar nicht zufrieden mit meiner Haut. Irgendwas scheint zu fehlen, ich weiß nur nicht recht was. :-/ Microdermabrasion habe ich noch nicht ausprobiert, aber vielleicht würde mich das wieder einen Schritt weiter bringen? Bisher habe ich mich da noch nicht so recht rangetraut, da ich mit Grausen an meine Peelingerfahrungen in der Jugend zurück denke. Da konnte es ja nicht genug schrubbeln und dementsprechend sah ich hinterher auch aus. Manchmal richtig rot und etwas wund. 🙂 Seitdem hat sich ja aber zum Glück viel getan und ich freue mich sehr, dass bei Dir nun ein paar Leserinnen die Gelegenheit erhalten das selbst auszuprobieren.

    Btw. langsam muss ich mir überlegen, ob ich überhaupt noch Deinen Blog weiterlesen will, Du machst mich nämlich arm!! Ich habe mir diesen Molecule Duft besorgt, von dem Du neulich berichtet hast, und bin total begeistert! Gestern das erste Mal getestet, im ersten Moment war es mir fast ein wenig zu männlich, aber einen Hauch davon kann ich selbst heute noch erahnen und ich fühle mich richtig gut damit. Danke für den Tipp! 🙂

  20. Ich liebe Peelings! Microdermabrasion habe ich noch nicht ausprobiert, würde mich sehr interessieren. Einmal die Woche benutze ich ein Enzympeeling. Ansonsten probiere ich gerade die Exfoliants (AHA und BHA) von Uncover Skincare, die mir bis jetzt sehr gut gefallen. Meine Haut sieht richtig gut aus.

  21. Oh, tolles Gewinnspiel. Ich habe schon öfter was über Microdermabrasion gelesen aber noch nie benutzt.
    Ich peele chemisch mit BHA und AHA seit ca. 3 Jahren und es hat meiner Haut auch gut geholfen. Aber so ein extra Peeling würde meiner Haut sicher sehr gut tun.
    Danke für das schöne Gewinnpiel 🙂

  22. Peeling!!! Früher 3mal die Woche: Enzyme, Jojobakügelchen, alles was der Markt hergab😂😂. Momentan faul: nur Dr. Groß – Peelingtücher😞.so eine harte Nummer, hihi , wäre für meine Haut mal notwendig !
    Vllt hab ich ja Glück😀!
    Liebe Grüße
    Sabine aus Hamburg

  23. Ich schäme mich ein wenig, dass ich die letzte Zeit so wenig kommentiere, aber mich jetzt beim Gewinnspiel melde😞. Gelesen wirst Du von mir aber jeden Morgen und natürlich Schwärme ich überall von Dir, auch in den einschlägigen Parfümerien!

  24. Großartig ! Habe das Peeling und der Topf ist fast leer, daher Nachschub dringend notwendig!
    Ich mische es manchmal auch mit einer Reinigungscreme, um es etwas abzumildern.
    Im Sommer habe ich Retinol/AHA weggelassen und etwa alle 2 Wochen mechanisch gepeelt.

  25. Ich peele bislang das genicht eher selten und wenn, dann mit selbstgemixten Peelings (Brauner Zucker etc)
    Körperpeelings liebe ich und bin dabei hängengeblieben bei Rub Rub Rub von Lush.

    Ich würde mich freuen, testen zu dürfen, lg, Melanie

  26. Am liebsten peele ich mit Bha von Paula’s Choice aber dann hab ich jetzt deinen Blogpost durchgelesen und bin neugierig geworden. An einem mechanisches Peeling hab ich mich nicht rangetraut aber jetzt wär es an der Zeit es zu versuchen.

  27. Oh, da mache ich auch gerne mit! Ich habe zwei Jahre jeden Tag chemisch mit BHA 2% gepeelt und seit dem Erscheinen von HD D-Light-Fluid auch noch mit AHA. Im – leider vergehenden – Sommer habe ich versucht, zumindest in der sonnenintensiven Zeit das chemischen Peelen herunterzufahren und die vorgenannten Produkte für drei Monate auszusetzen, um die Haut nicht unnötig zu stressen. Gut geholfen hat mir statt des Peelings die Porifying Lotion vin HD. Trotzdem vermisse ich ein bißchen das Gefühl von gaaanz glatter Haut. Da ich den Einsatz von BHA und AHA noch ein bißchen herauszögern möchte, würde das Microdermabarsion-Peeling mir sicher helfen, die Übergangszeit zu überbrücken.

    Eine schönen Sonntag!

  28. Mein erstes Peeling war von Braukmann. Ich war mit 14 Jahren im örtlichen Douglas auf der Suche nach einem Puder und eine Verkäuferin verkaufte mir neben einem Chanel Puder (!) dieses Peeling „um die Poren zuverkleinern“. Meine Mutter ist zu Hause in Anbetracht des Preises in Ohnmacht gefallen und ich habe Puder und Peeling wie einen Schatz gehütet und noch zehn Jahre später (!!) mitumgezogen. Irgendwann kamen dann BHA (PC), high Droxy und neuerdings p50 in mein Leben. Alle gut, alle nicht mehr weg zu denken aus meiner Routine, aber keines so emotional belegt wie mein erstes mechanisches Peeling mit „knirscheffekt“. Ich bin davon überzeugt, ohne das von Dir zu vergebende Dermabrasionspeeling nicht mehr Leben zu können 😬… und würde mich wahnsinnig über den Gewinn freuen!
    Und zur Werbung: „hat der Konsumkaiser aber nicht gut bewertet“ ist bei mir ein Standardspruch, der gelegentlich mit irritierten Blicken zur Kenntnis genommen wird. Ich verweise dann auf Deinen Blog; denn der ist wirklich toll. Das soll nicht schleimig klingen, sondern ist Ernst gemeint. Deine Bewertungen sind ehrlich und weder nach dem Motto „findet jeder toll, muss toll sein und duftet ja auch so supi“ , noch nach dem reinen INCI Prinzip, dem ich auch nicht immer was abgewinnen kann.. Danke!

  29. Hallo lieber KK,

    Ich peele mit dem Highdroxy Serum und dann habe ich noch das Aqua Intense Reinigungsgel von M. Asam mit Jojobaperlen. Jetzt, nach dem Sommer könnte meine Gesichtshaut eine gründlichere Reinigung gebrauchen.

    Viele Grüße
    Claudia

  30. Wieder ein sehr schöner Beitrag. Lese immer wieder gern deine Beiträge. Oft bin ich deinem Rat gefolgt.
    Noch ein schönes Wochenende

  31. Oh was für eine tolle Verlosung! Ich habe ja, natürlich auch aufgrund deines blogs, gefühlt alle chemischen Peelings getestet. Irgendwie ist das nicht meins. Ich brauche einfach dieses schrubbelige Gefühl, nur damit empfinde ich das peelen als effektiv und vor allem entspannend. Die Peelings die man sonst so in der Parfümerie oder auch im Drogeriemarkt kaufen kann, befriedigen mich auch nicht wirklich – entweder schrubbeln sie zu wenig oder die Körnchen sind viel zu groß… Irgendwie hat mich noch keins 100%ig geflasht.
    Dieses habe ich schon länger auf meiner Merkliste in meinem Kopf 😉 (seit ich mal bei den Supertwins darüber gelesen habe). Ich glaube, das könnte was sein.
    Daher nehme ich an dieser Verlosung teil und drücke mir jetzt einfach mal selbst die Daumen 🙂
    Ganz liebe Grüße, Petra

  32. Mechanisches Peeling!? Ist bei mir total in Vergessenheit geraten ;-)….erinnere mich nich sehr gut an die Aapri Sachen in den 80ern ;-)!. Enzympeeling hatte ich viele (kanebo, artdeco, RDL LE, cadevera) dann kamen bha und aha (pc in allen stärken) …..joa und nu kommst du mit mechanischem peeling umme ecke 😎 ! Wäre ja mal wieder was 🙂
    LG

  33. Vielen Dank für den schönen Beitrag und überhaupt lese ich Deinen Blog immer wieder gerne sprichst Du doch aus, was ich oft denke, mich aber nicht traue zu sagen 🙂

    Ich verwende fast nur mechanische Peelings, da meine Haut aus irgendeinem Grund mit chemischen Peelings einfach nicht klarkommt. Nutze einmal in der Woche ein Peeling, damit meine Haut weniger fahl aussieht und Pflegestoffe besser aufnehmen kann. Das Peeling von IdealDerm habe ich schon länger im Blick, bisher aber wegen des Preises noch gezögert und es auf die Gebutstagswunschliste gepackt. Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne es hier. Würde mich sehr darüber freuen !

    Wünsche noch einen angenehmen Restsonntag !

  34. Hola,
    Grüsse aus dem kurzzeitig verlängerten Sommer.
    Zu Hause peele ich chemisch mit den Produkten von PC und dem blutroten AHA von TO.
    Am Wochenende gerne mit Kaffeesatz. Mag den Duft von frischen Kaffee nicht nur in der Tasse. Selbst hier konnte ich nicht widerstehen…

  35. Ooohhh um diesen Topf schleiche ich schon lange rum 😁 dann kam jedoch das Angebot von Highdroxy für die mittlere Serumsgröße und da konnte ich nicht mehr bis zum Green Friday warten 🤣 jetzt muss ich erstmal weiter schleichen, sonst erklärt mich mein Mann für bekloppt. Daher würde ich mich über diesen Gewinn sehr freuen.
    Ich habe früher die ganze gängige Palette der mechanischen Peelings von AOK bis hin zu Drogeriemarken ausprobiert. Seit meiner Umstellung auf reizarme Pflege habe ich allerdings nur noch AHA (Rau) ,BHA (Paula) und PHA (Highdroxy) benutzt. Meine Clarisonic kommt nur noch sporadisch zum Einsatz. Jetzt nach dem Sommer wäre eine Microdermabrasion bestimmt keine schlechte Idee und von IdealDerm hab ich nur gutes gelesen.
    Die Werbetrommel rühr ich eh schon, seit ich Deinen Blog kenne. Ich mag Deine Art zu schreiben und die Vielseitigkeit der Themen sehr.

  36. Hallo,
    ab und zu ein mechanisches Peeling mache ich auch ganz gerne. Besonders am Körper aber ab und an auch im Gesicht. Wenn, dann benutze ich Peeling einfach statt Reinigungsmilch morgens unter der Dusche.
    Viele Grüße, die Alex

  37. Hallo,
    Ich peele täglich mit BHA (COSXR) und AHA (Alpha Skincare) und komme damit super zurecht. Ueber das zu verlosende Produkt bzw Microdermabrasion hatte ich erstmals auf dem Blog der Zwillinge gelesen und war neugierig…Also ne guteGGelegenheit nun das Ganze auszuprobieren:) Lg

  38. Ich fing zu Teenagerzeiten auch mit Aapri an zu peelen…später mit Seesand…dann mit Salzkristallen…
    Alles schon im Einsatz gehabt !
    Meine Haut ist entsprechend robust.

    Heute peele ich (fast) nur noch chemisch…mit Paula’s BHA 2 % Lösung und dem „blutroten Zeug“ von TO.
    Um meine Retinolschüppchen loszuwerden, benutze ich gerne auch mal Microfaser Reinigungstücher.
    Das ist ja auch wie ein sanftes Peeling.

    Die Marke IdealDerm kenne ich bereits.
    „Früher“ habe ich dort öfter meine Retinolcremes geordert.
    Ist aber auch schon länger her….

  39. Ich hatte angefangen mit Aha und Bha (1 % und 2 %) von Paula zu peelen, kam aber nicht so gut damit zurecht. Haut hat ziemlich stark darauf reagiert mit Röte, noch mehr Schuppen, trocken.
    Jetzt benutze ich ein Microdermabrasionsgerät von Beurer 1 x die Woche, und eine Peelingcreme von Asam und ab und an nehme ich das Face Serum von Highdroxy. Meine Haut reagiert auf die Säuren zu empfindlich, als das ich das zu oft nehmen kann.

    Damit komme ich jetzt noch nicht optimal zurecht, aber besser als früher.

  40. Ich peele nicht mit einem festen Programm sondern mehr nach Gefühl und lieber einmal zu wenig als einmal zu oft. Die Lektion hab ich nach einem schönen Überpeeling vor ein paar Jahren gelernt ^^°
    Meistens mit AHA, manchmal auch mechanisch oder mit meinem Mikrofasertuch. So eine Mikrodermabrasion hab ich noch nie genutzt. Ich bin neugierig ob die meinen Traum von einer glatten, feinporigeren Haut erfüllen könnte 🙂

  41. Hallo, ich peele eigentlich nur mit dem Aprikosen-Peeling von Yves Rocher. Grobkörniges Peeling das ich im Gesicht und für den Hals anwende. Damit geht Haarfarbe und auch SB Flecken problemlos weg 🙂 Genau, darum peele ich ich eigentlich. Für den Körper nehme ich nichts. Ab und zu im Gesicht.

    Ich probiere aber sehr gern neue Peelings *na?* 🙂

  42. Hallo, das hört sich doch ziemlich interessant an, so das ich mich doch gleich mal mit in den Losttopf werfe, zumal ich gerne mal was
    Neues ausprobieren! Ganz lieben Gruß Andy (insta: avdh05 )

  43. Ich peele auch schon länger nur chemisch, merke aber, dass wenn ich mal mit dem (sauberen) Fingernagel am Haaransatz oder so vorbeifahre, dass immer noch ein Schüppchen da sind, die ich abkratzen kann – also vllt. doch noch mal schrubbeln?! 🤔

    Hätte ich gerne, zumal es heißt, echte MDPs seien in D schwer zu bekommen …

  44. Meine ersten Peeling-Erfahrungen waren mit dem AOK-Seesand-Mandelkleie-Peeling. Nun ja, irgendwie ist mir das nicht sonderlich positiv in Erinnerung geblieben. Danach kam ein mildes Peeling von Rossmann, was irgendwie gar nichts gebracht hat.

    Viele Jahre später habe ich dann in Beauty-Blogs von AHA und BHA gelesen. Ausprobiert habe ich das, allerdings jetzt in den Sommermonaten ausgesetzt. Jetzt habe ich wieder begonnen und mit den typischen Umstellungs- und Anpassungsproblemchen zu kämpfen, aber es lohnt sich finde ich.

    Ansonsten peele ich noch mit dem japanischen Cure Natural Aqua Gel – angeblich Japans NO.1 Exfoliator. Eine völlig andere Art Peeling, die ich sehr mag. Ganz mild. Am Anfang dachte ich das Gel rollt sich von der Haut ab, aber nach ein bis zwei Anwendungen merkt man das die Haut wirklich glatt ist. Ein sehr interessanter Effekt. Kennst du das Gel?

    Von Microdermaabrasionspeelings habe ich schon sehr viel gutes gehört und würde das gerne mal testen. Daher hoffe ich auf die Glücksfee…

  45. Mechanisch peele ich eigentlich gar nicht mehr- brauche nur noch ab und zu mein Doux Peeling von Clarins auf; warum, weiß ich gar nicht. Wahrscheinlich weil chemisch peelen vernünftiger sein soll und ich mal wieder darauf hören muss.
    Ein- bis zweimal wöchentlich peele ich chemisch mit dem 5% AHA von PC, bzw. da jetzt leer und weil die bräunliche Farbe unpraktisch war ( hat immer Flecken auf meinem Kopfkissen gemacht), jetzt mit dem 8%AHA von Uncover Skincare, sehr angenehmes, farbloses Gel. Das 8% AHA – Gel bzw. die Lotion von PC will ich auch noch testen.
    Relativ neu benutze ich täglich den AHA/ BHA – Sprühtoner von COSRX, weil ich gelesen habe, dass er gegen Milien helfen soll und hartnäckige Mitesser, die mich immer wieder ärgern.
    Deshalb denke ich auch, dass ich mal mit dieser Microdermabrasion anfangen sollte, habe ich in dieser Form noch nie getestet.

  46. Ich peele jetzt seit 2 Jahren meistens chemisch mit BHA und AHA. Grade zu Beginn musste ich regelmäßig einmal die Woche noch mechanisch „nachpeelen“, weil sich meine Haut ziemlich geschuppt hat. Das hat aber zum Glück nachgelassen, Trotzdem peele ich nach zwei Wochen spätestens gerne nochmal mechanisch, fühlt sich einfach besser an.

    Liebe Grüße aus Hessen 🙂

  47. Peeling mit Aha und Bha mag ich nicht, ich peele mit Zucker. Microdermabrasion interessiert mich aber sehr. Daher hoffe ich auf einen Gewinn.
    KK ist mein Lieblingsblog, das wissen alle schon und ziehen mich damit auf. 😉

  48. Also, ich Peele alle zwei Abende mit einem 2 % flüssig BHA Produkt, da mir dieses regelmäßige Peelen gegen Unreinheiten hilft und meine Poren sauberer und daher auch optisch kleiner aussehen.

    Zwei mal im Monat benutze ich ein AHA Gel mit 10 %. Danach ist meine Haut gut weich und deutlich reiner was die Poren angeht. Mehr peelen verträgt meine Haut aktuell nicht. Sie wird sonst zu trocken auf Dauer.
    Daher interessiert mich das Micro. Wäre gespannt ob es nochmal deutlicher die Poren verfeinert und die Haut glatter macht und ob es Schwarze Mitesser-Pünktchen lösen kann.
    Wie wendet Herr KK das Produkt an, wieviel nimmst du wie lange „reibst“ du es ein?

  49. Mein Enzympeeling von Kanebo, mit dem ich Jahre ausgekommen bin, ist leer. Grund genug, etwas Neues zu probieren und dieses Peeling liest sich schon spannend.
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft
    Lissy

  50. Hallo lieber Kaiser, na wie toll, dass ich heute hier reingeschaut habe, ich kann noch teilnehmen 😜
    Ich bin keine grosse „Peelerin“, wenn schon Peeling, am liebsten Paulas 5% AHA. Wenn ich sehr energievoll bin, dann greife ich zu deinem High Droxi Serum. LG

  51. Lieber Kaiser,
    ich werde dann auch mal wieder mein Glück versuchen.
    Peelen tue ich mit Paulas BHA und AHA und das funktioniert auch wirklich gut.
    Aber so eine Dermabration hab ich noch nie ausprobiert, wird mal Zeit 😁

  52. Ich peele nur mit Paula men. Das hattest du empfohlen und es ist genial.
    Aber Microdermabrasion möchte ich auch probieren, denn meine Haut ist hart.
    Danke für das tolle Giveaway!

  53. Ich gehe ca. alle 10 Wochen zur Kosmetikerin und lasse dort – neben der „üblichen“ Anwendungen – eine Microdermabrasion machen. Danach fühlt sich die Haut einfach toll an…glatt, fein und sauber.
    Ich wäre sehr gespannt darauf, dieses Peeling auszuprobieren. 🙂

  54. Hallo,
    bisher peele ich nur chemisch mit BHA, AHA und der tollen Mandelsäure von HighDroxy (dank deiner Empfehlung;-)
    Dieses Peeling hier wollte ich schon immer mal ausprobieren. Somit kommt dein Gewinnspiel wie gerufen 🙂
    Toller Blog, lese deine Beiträge immer gerne, weiter so!😀

  55. Ich peele fast täglich mit AHA/BHA. Und einmal die Woche mache ich eine Microdermabrasion mit Silk´n Revit. Aber ich würde zur Abwechslung auch sehr gerne mal eine Peelingcreme wie Idealderm ausprobieren!!! 🙂 Mich interessiert ob das Ergebnis vergleichbar ist mit dem Gerät von Silk´n. LG!

  56. Auch ich habe das Peeling bereits daheim, allerdings ist es schlecht geworden. Dabei ist es noch gar nicht alt. Man benötigt ja auch nur eine kleine Menge und dementsprechend hält es auch sehr lange. Als ich es letztens wieder benutzen wollte, hatte sich die Konsistenz verändert, ist bräunlich geworden und riecht auch nicht gut. Offensichtlich umgekippt. So etwas hatte ich in der Form noch nicht. Hatte schon Cremes und Peelings, die wesentlich älter waren (man hat ja so viel und kann so schnell alles auf einmal gar nicht aufbrauchen), aber mir ist noch nie eine Creme umgekippt. Fand ich schon super ärgerlich, insofern kann ich einen neuen Tiegel sehr gut gebrauchen.

  57. Nachdem ich jetzt längere Zeit nur mit HD und AHA gepeelt habe, schleiche ich schon länger um die mechanischen Peelings herum, weil ich den Eindruck habe, meine Haut braucht noch etwas anderes.

    Da käme so ein Tiegelchen doch sehr passend.

    LG

  58. Ich peele nur äußerst selten und weiß nicht einmal richtig, warum. Wenn, dann ist es allerdings bisher immer ein mechanisches Peeling gewesen, meiner Haut bekommt das super.
    Ich schleiche mich damit einfach mal in die Lostrommel hinein.

  59. Ich probier mal mein Glück 😉
    Ich peele schon seit meiner Jugend (lang ist’s her), damals mit so lustigen Sachen wir AOK Seesand Mandelkleie etc. Devise: Je stärker, je besser. Jetzt am liebsten mit Glykolsäure, das „Vampirpeeling“ von TO mag ich recht gern (komischerweise spüre ich bei keiner Säure oder Retinol irgendeine Reaktion, aber die Haut hat sich merklich verbessert), und fast täglich AHA. Zusätzlich auch noch einmal die Woche ein mechanisches Peeling, da teste ich alles mögliche, noch nichts supertolles gefunden. Im Sommer hab ich im Urlaub die erste Microdermabrasion meines Lebens machen lassen, 1 Tag ziemlich starke Reaktion, danach wieder alles normal. Bin nicht ganz sicher, ob das wirklich was gebracht hat, außer mein Budget zu strapazieren. Die Peelingcreme würde ich sehr gerne testen, vielleicht ist das ja das lang gesuchte „Holy Grail“ Produkt. Hab ein schönes Wochenende

  60. Das Produkt interessiert mich schon länger, die Feinheit der Schleifpartikell klingt verheißungsvoll. Meine Peeling-Anfänge war AOK Mandelkleie ohne Seesand, damals als Teenie. In den Marokkanischen Hammams lernte ich dann die schwarze Seife und Ghasoul kennen und lieben.

    Paula brachte mich dann zum chemischen Peeling, aber AHA ist für mich in wirksamen Konzentrationen unterhalb des Kinns nicht wirklich tragbar. Und ich dachte immer, das sei das Tretinoin…… Mit Neostrata Bionic komme ich jedoch gut aus, Mandel- und Milchsäure muß ich auch noch testen.

    Am Körper nehme ich neben den marokkanischen Produkten gerne Mal ein Asam-Zuckerpeeling ohne die Lim-Geraniol-Brothers.

    Idealderm könnte eine mechanische Peelingmöglichkeit für Hals und Dekolleté sein die mir zusagt. Würde ich gerne testen.

  61. Guten Morgen,
    ich verwende so gut wie nur noch Highdroxy-Produkte und bin damit sehr zufrieden. Am Anfang kam ich mit dem Serum nicht klar, es klebte fürchterlich auf der Haut, die dann auch spannte. Also hab ich es gelassen. Monate später hab ich dann einen zweiten Versuch gestartet, und da war es dann plötzlich total anders. Seitdem gehört das Serum für mich zur regelmäßigen Pflege dazu. Ich wäre gespannt, was die Idealderm-Creme noch an Veränderung brächte und würde sie daher gerne ausprobieren.

  62. ich peele auch regelmäßig, inzwischen meistens chemisch, aber zwischendurch auch mit mechanischen Peelings. Früher habe ich noch viel mehr gepeelt und da musste es auch immer sehr kräftiges Zeug sein (Kaffee, Heilerde usw). Am Körper nehme ich gern Zuckerpeelings, da löst sich der Zucker praktischerweise dann auf.

  63. Lieber KK,

    ich bin eigentlich eine Peeling-Jungfrau und habe bisher, abgesehen vom dezenten Peeling mit AHA-Produkten (von Dermasence) damit und davon so gar keinen Schimmer – wäre schön, wenn sich das durch den Gewinn einer der Pötte ändern würde 🙂

    Herzlichen Gruß,
    Tina

  64. Tolles Gewinnspiel! Da ich eigentlich nie peele, ich bin zu faul, möchte ich das gerne einmal ausprobieren. Das wäre eine tolle Gelegenheit. Deinen Blog mag ich aufgrund der enormen Themenvielfalt sehr gerne, und du scheinst der einzige Blogger zu sein, der so viele Produkte vorstellt und trotzdem nicht kommerziell ist. Wahnsinnig inspirierend und gegen andere Blogs eine Wohltat. Danke!!!

  65. Oh schnell noch teilnehmen. Ich würde gerne einen Topf gewinnen, weil ich das Idealerem Peeling schon mal hatte und super fand. Leider ist es für meinen Geldbeutel nicht so erschwinglich, ich muss da andere Dinge vorziehen, bei drei Kindern.
    So versuch ich heute einmal mein Glück wieder hier. Bislang nehme ich nur Mandelsäure von Highdroxy und bin sehr zufrieden, ich habe die beste Haut meines Lebens. Auch durch das Porify, was meinen Nasenglanz völlig reduziert hat.
    Traudel

  66. Juchuu ich habe gewonnen! Nochmals vielen Dank, ich kannte das Produkt ja schon, benutze es ca. 2mal wöchentlich und nicht nur im Gesicht. Freue mich sehr dass ich Nachschub habe. Viele Grüße

  67. Ich muss zugeben, in den letzten Tagen beäugte ich zunehmend misstrauisch unseren Postboten. Ist seine Haut etwa glatt und glowt wie die mittägliche Sonne? Nein, eigentlich sah er aus wie immer – ein bisschen grau und unausgeschlafen. Bei ihm konnte mein Gewinnpäckchen nicht geblieben sein.
    Gestern kam es dann mit Hermes. Entschuldige meinen schwarzen Verdacht, lieber Postbote. Der Götterbote ist wohl zu Fuß von Essen nach Bochum gelaufen und hat unterwegs einige Übernachtungen eingelegt.
    So kann ich dann heute mit einer ersten Erfahrung aufwarten. Ich habe, getreu des Kaisers wohlwollend-mahnenden Worten, die Paste dünn und mit leichten Fingern aufgetragen. Bereits dabei spürt man ein ungeheuerliches Schrubbelpotential. Nach kurzer Einwirkzeit habe ich – vorsichtig –
    wieder mit extrem leichten Fingern das Ganze abgewaschen. Man braucht schon viel Wasser, um die winzigen Schleifpartikel von der Haut zu bekommen, aber Wasser haben wir in diesem Jahr ja genug, ob aus dem Hahn oder von oben. Das Ergebnis: eine spürbar glattere Hautoberfläche, die meine beruhigende Nachtpflege, die sonst immer ein wenig Zeit zum Einziehen braucht, ruckzuck aufsog. Ich überlege, ob ich beim nächsten Mal etwas Squalan (vom Kaiser empfohlen) unter die Creme zu mischen, um sie etwas leichtgängiger zu machen. Ich habe keinerlei Rötungen oder Irritationen, der Tiegel wird ewig halten, da ich wohl auch einen 14-tägigen Rhythmus einhalten werde.
    Nochmals vielen Dank, lieber Konsumkaiser!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.