SKINCARE: IDEALDERM „MICRODERMABRASION CREAM“ * GIVEAWAY

Die Herbstzeit ist prima für die Hautpflege. Man hat das Bedürfnis etwas mehr für sich und seine Haut zu tun, und da das Wetter eh meist indiskutabel ist, hat man auch entsprechend mehr Zeit zur Verfügung. Da tut zum Beispiel ein Peeling doch mal ganz gut, oder? Ich möchte deshalb 6 Töpfe der „Microdermabrasion Cream“ von Idealderm an euch verlosen….

(Ermöglicht durch PR Samples)

 

Ich hatte vor geraumer Zeit ja schon berichtet, dass ich neben den (vernünftigeren und schonenderen) chemischen Peelings auch ab und an ein mechanisches Peeling mag.

Das ist allerdings wirklich nur eine gute Idee, wenn der Hauttyp eher robust ist, und man keine großartige Rosazea hat. Meine Nase lasse ich beim „Schmirgeln“ also einfach aus, dann wird an dieser Rosazea-gefährdeten Stelle nichts gereizt.

Meinen Bericht zur IdealDerm „Microdermabrasion Cream“ findest du HIER

 

 

Jedenfalls scheint das die Firma IdealDerm aus Aalen auch gelesen zu haben, denn gestern erreichte mich ein Päckchen mit den Peelingpötten, die du oben sehen kannst!

Dieses Peeling ist sehr effektiv, trotzdem einigermaßen schonend, wenn man nicht zu feste aufdrückt, und hat einige schöne Inhaltsstoffe zu bieten. Deshalb empfehle ich auch die Maske ruhig ein wenig länger auf der Haut zu lassen, bevor sie dann ihre (Rubbel-)Arbeit beim Entfernen mit Wasser tut.

Wie eingangs bereits gesagt, sind solche mechanischen Peelings nichts für empfindliche, sehr dünne und zarte Hauttypen. Und auch gereizte/entzündete, gerötete und Rosazea Haut sollte aufgrund der mechanischen Reizung, aber auch wegen der enthaltenen Duftstoffe, sehr vorsichtig sein!

Alle anderen werden sich wundern, wie viel weicher, reiner und klarer die Haut noch werden kann, auch wenn man bisher stets chemisch peelt. Ich mag das sehr, verwende es aber auch nur zweimal im Monat.

Ingredients: Alumina, Aqua (Water), Niacinamide, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Glycerin, Persea Gratissima Oil, Propylene Glycol, Sodium Polyacrylate, Tocopherylacetat, Allantoin, Tocopherol, Ethylhexylglycerin, Ethylhexyl Stearate, Xanthan, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Trideceth-6, Parfum (Fragrance), Geraniol, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Butylphenyl Methylpropional, Linalool, Hexyl Cinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde.

Nach Peelings empfehle ich immer für die nächste Zeit akribisch einen guten Sonnenschutz zu verwenden, egal ob Sommer oder Winter!

 

*Ich möchte 6 Töpfe à 200g (im Wert von je € 29,95) an euch weitergeben! Du kannst jeweils einen Tiegel gewinnen, wenn du unter DIESEN POST einen Kommentar hinterlässt (NICHT auf Facebook, Instagram oder sonst wo!).

*Der 6. Tiegel ist bereits gesetzt, er geht an Dinah!

*Erzähle uns doch kurz ob und wie du am liebsten ein Peeling machst. Teilnehmen dürfen nur LeserInnen (aus Deutschland, Österreich, Schweiz), die auf KK in der Vergangenheit bereits mindestens einmal einen Kommentar hinterlassen haben!

*Dein Karma bekommt einen extra Glow, wenn du zusätzlich für den KK Blog ein wenig die Werbetrommel rührst!

*Das Gewinnspiel endet am 17.09.2017 um 23:59 Uhr Die GewinnerInnen werden kurz darauf benachrichtigt.

*Unbedingt eine gültige Mailadresse in das entsprechende Feld eingeben, diese wird nicht veröffentlicht, genau wie dein Klarname!

*Ich übernehme keine Haftung für verlorengegangene Päckchen, Beschädigungen oder Fehler. Es besteht kein Anspruch auf irgendetwas.

 

Viel Spaß mit diesem Giveaway!

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Die Produkte wurden von der Fa. IdealDerm unverbindlich zur Verfügung gestellt. Keinerlei weiteres Sponsoring!)

 

 

73 Kommentare

  1. Ich peele nur äußerst selten und weiß nicht einmal richtig, warum. Wenn, dann ist es allerdings bisher immer ein mechanisches Peeling gewesen, meiner Haut bekommt das super.
    Ich schleiche mich damit einfach mal in die Lostrommel hinein.

  2. Ich probier mal mein Glück 😉
    Ich peele schon seit meiner Jugend (lang ist’s her), damals mit so lustigen Sachen wir AOK Seesand Mandelkleie etc. Devise: Je stärker, je besser. Jetzt am liebsten mit Glykolsäure, das „Vampirpeeling“ von TO mag ich recht gern (komischerweise spüre ich bei keiner Säure oder Retinol irgendeine Reaktion, aber die Haut hat sich merklich verbessert), und fast täglich AHA. Zusätzlich auch noch einmal die Woche ein mechanisches Peeling, da teste ich alles mögliche, noch nichts supertolles gefunden. Im Sommer hab ich im Urlaub die erste Microdermabrasion meines Lebens machen lassen, 1 Tag ziemlich starke Reaktion, danach wieder alles normal. Bin nicht ganz sicher, ob das wirklich was gebracht hat, außer mein Budget zu strapazieren. Die Peelingcreme würde ich sehr gerne testen, vielleicht ist das ja das lang gesuchte „Holy Grail“ Produkt. Hab ein schönes Wochenende

  3. Das Produkt interessiert mich schon länger, die Feinheit der Schleifpartikell klingt verheißungsvoll. Meine Peeling-Anfänge war AOK Mandelkleie ohne Seesand, damals als Teenie. In den Marokkanischen Hammams lernte ich dann die schwarze Seife und Ghasoul kennen und lieben.

    Paula brachte mich dann zum chemischen Peeling, aber AHA ist für mich in wirksamen Konzentrationen unterhalb des Kinns nicht wirklich tragbar. Und ich dachte immer, das sei das Tretinoin…… Mit Neostrata Bionic komme ich jedoch gut aus, Mandel- und Milchsäure muß ich auch noch testen.

    Am Körper nehme ich neben den marokkanischen Produkten gerne Mal ein Asam-Zuckerpeeling ohne die Lim-Geraniol-Brothers.

    Idealderm könnte eine mechanische Peelingmöglichkeit für Hals und Dekolleté sein die mir zusagt. Würde ich gerne testen.

  4. Guten Morgen,
    ich verwende so gut wie nur noch Highdroxy-Produkte und bin damit sehr zufrieden. Am Anfang kam ich mit dem Serum nicht klar, es klebte fürchterlich auf der Haut, die dann auch spannte. Also hab ich es gelassen. Monate später hab ich dann einen zweiten Versuch gestartet, und da war es dann plötzlich total anders. Seitdem gehört das Serum für mich zur regelmäßigen Pflege dazu. Ich wäre gespannt, was die Idealderm-Creme noch an Veränderung brächte und würde sie daher gerne ausprobieren.

  5. ich peele auch regelmäßig, inzwischen meistens chemisch, aber zwischendurch auch mit mechanischen Peelings. Früher habe ich noch viel mehr gepeelt und da musste es auch immer sehr kräftiges Zeug sein (Kaffee, Heilerde usw). Am Körper nehme ich gern Zuckerpeelings, da löst sich der Zucker praktischerweise dann auf.

  6. Lieber KK,

    ich bin eigentlich eine Peeling-Jungfrau und habe bisher, abgesehen vom dezenten Peeling mit AHA-Produkten (von Dermasence) damit und davon so gar keinen Schimmer – wäre schön, wenn sich das durch den Gewinn einer der Pötte ändern würde 🙂

    Herzlichen Gruß,
    Tina

  7. Tolles Gewinnspiel! Da ich eigentlich nie peele, ich bin zu faul, möchte ich das gerne einmal ausprobieren. Das wäre eine tolle Gelegenheit. Deinen Blog mag ich aufgrund der enormen Themenvielfalt sehr gerne, und du scheinst der einzige Blogger zu sein, der so viele Produkte vorstellt und trotzdem nicht kommerziell ist. Wahnsinnig inspirierend und gegen andere Blogs eine Wohltat. Danke!!!

  8. Oh schnell noch teilnehmen. Ich würde gerne einen Topf gewinnen, weil ich das Idealerem Peeling schon mal hatte und super fand. Leider ist es für meinen Geldbeutel nicht so erschwinglich, ich muss da andere Dinge vorziehen, bei drei Kindern.
    So versuch ich heute einmal mein Glück wieder hier. Bislang nehme ich nur Mandelsäure von Highdroxy und bin sehr zufrieden, ich habe die beste Haut meines Lebens. Auch durch das Porify, was meinen Nasenglanz völlig reduziert hat.
    Traudel

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s