DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 15.09.2017

Das Trendbarometer startet in den Herbst. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich, immer ein bisschen böse…

 

Denkt an das kleine Microdermabrasion Gewinnspiel von KK und Idealderm

Die Chancen stehen gut etwas zu gewinnen, es dürfen nämlich nur LeserInnen teilnehmen, die hier auch schon einmal kommentiert haben. Und so ein ultrafeines Peeling kann bei robuster Haut sicher nicht schaden.

Hier geht´s zum Gewinnspiel!

 

Da kommt was…

Aus bestens informierter Quelle weiß ich, dass die Firma HighDroxy bald wieder einige spannende Dinge für uns parat hat! Irgendwie wird es mit HD nie langweilig, obwohl der kleine Kosmetikhersteller ja nun nicht gerade den Markt minütlich mit Neuerungen flutet. Aber die haben es raus, unser Interesse stets aufs Neue zu wecken.

Und wer sich oben das kleine Bild anschaut, wird vielleicht aufgrund des Datums seine glamourösen Rückschlüsse ziehen können. 😉

Und dann kündigt sich auch noch ein neues Produkt an. Ich kann schon verraten: Es wird kein schnödes Standard-Cremchen für irgendeine Gesichtszone. Es ist speziell und hocheffektiv!

Ach verflixt! Ich will ja nicht andauernd klingen wie die hauseigene HD Werbeabteilung, aber die HighDroxies machen es mir verdammt schwer neue Produkte auch mal nicht zu mögen. Also diesmal noch einmal Jubel: Das wird was Tolles! 😉

 

 

 

Hipster und andere Vögel

OK, Hipster sind eigentlich nicht mehr wirklich angesagt, es sei denn man schlendert betont Berlin-mittig durch die Innenstadt von Oberursel, da geht das noch richtig gut. Diese Skinny Jeans, diese viel zu dichten und langen Bärte, diese vielen Starbucks Becher, diese Undercuts mit 50 Euro teurer Pomade gebändigt, und dieses ständige MacBook Air Aufgeklappe an jedem öffentliche Hotspot, der mindestens einen Balken Empfang verspricht.

Goodbuye! In NY gab es diesen Abgesang schon vor Jahren. Je weiter östlich man von dort aus wandert, desto langsamer ebbt der Trend ab. Das bedeutet in den europäischen Ostblockstaaten hat Philip Plein noch lange gute Geschäfte zu erwarten.

Trotzdem: Hipster sind ein Männerphänomen. Doch was ist (oder besser war) eigentlich das weibliche Pendant?

Nun mag ich in meiner Filterblase der Wahrnehmung gefangen sein, doch so richtig will mir dazu nichts einfallen. Ich kenne und arbeite mit vielen Frauen. Sie sind meist berufstätig, haben einen festen Stand, wissen was sie wollen und können Job, Familie und Freizeit virtuos koordinieren.

Doch ist das wirklich so?

Wenn ich auf Teufel komm raus ein Pendant zum Hipster suchen müsste, fielen mir nur noch die Instagram Damen ein, die genau wissen, dass man mit langen blonden Haaren und viel nackter Haut genügend Follower generiert, die dann im Endeffekt für die Miete (und nen riesigen amerikanischen Kühlschrank) sorgen. Die sind doch das weibliche Phänomen im Moment.

Ist das so? Ich frage euch tatsächlich, weil ich da meine Meinung gerne erweitern möchte. Trotzdem muss ich gerade jetzt sagen, dass mir, so oft ich auch über diese zotteligen Kultbärte und Jutetaschen von hippen Fashionbrands gelacht habe, die ollen Hipster-Zausel deutlich sympathischer sind.

Die Hipster gehen leider gerade zahlreich den Bach runter mit ihren Barbershops und Pomadeanrührstationen im Pop-up Style. Dieser Trend hat sich dann auch überlebt. Hoffentlich werden die Instagram-Muschis (sorry) aber nicht zum großen Idol einer ganzen nachwachsenden Generation von Mädels. Wäre schade!

 

 

Aus dem Drogeriemarkt

Ab und an berichte ich ja auch aus der Welt der Drogeriemärkte. Und da kann ich meist nicht gerade in Jubelstürme ausbrechen.

Heute geht es um mein Lieblingsdeospray, das im Laufe der Zeit (meiner Ansicht nach) deutlich umformuliert wurde.

Ich rede von „Hidro Fugal“, das Deo ohne Duft. So denkt man. Mittlerweile bin ich da recht empfindlich geworden, denn ich möchte mir meine guten Designerdüfte nicht kaputt machen lassen von diesen bekloppten Deogerüchen, die scheinbar direkt aus der Klosteinfabrik entstammen.

Auf der Inhaltsliste ist auch Parfüm aufgeführt, trotzdem firmiert dieses Deo immer noch unter „duftneutral“, was ich geradezu unverschämt finde, denn es mufft (mittlerweile?) pudrig-blümerant. Das ist NICHT duftneutral!

Ich habe hier von euch schon viele schöne Tipps zu neutralen Deos bekommen (vielen Dank!), trotzdem habe ich aufgrund der leichteren Verfügbarkeit doch meist ein Drogeriemarkt-Deo im Gebrauch.

Nachdem so gut wie alle anderen parfümfreien Deos aus den Drogeriemärkten genommen wurden (es gab ein paar echt günstige und gut wirksame von Dove oder Garnier), bleibt scheinbar nur noch ein einziges, nicht duftendes Deodorant übrig: „Triple Dry“ (ca. 4 Euro).

Traurig, denn es geht ja nicht nur um Präferenzen. Was machen denn Duftstoffallergiker? Sie sind gezwungen über das Internet teurere Produkte aufwendig zu bestellen, und können eben nicht mal eben im Vorbeigehen in der Drogerie ein günstiges Deo einpacken. Das finde ich von der Kosmetikindustrie eine Frechheit!

Hauptsache alle sind auf den dämlichen Aluminium Zug aufgesprungen und haben hysterisch massenhaft alufreie Deos in die Regale geschafft. Alles nur Show! Mich nervt das!

 

 

Erinnerungen

Da habe ich nicht schlecht gestaunt: Im Supermarkt gab es eine Sonderartikelpyramide mit Schauma Shampoo. Und zwar in der ungefähr hundert Jahre alten Sorte Ei-Lecithin.

Dieses Shampoo stand in meiner Kindheit IMMER in unserem Bad, und wurde irgendwann dann kurzzeitig vom Apfelshampoo der gleichen Marke abgelöst. Trotzdem kann ich mich noch gut daran erinnern. Es brannte übrigens schlimm in den Augen, aber es roch so lecker.

Ich habe mich immer gefragt, warum man sich nicht einfach gleich ein ganzes Ei über den Kopf schüttet und gut einmassiert? Gesagt, getan! Meine Mutter wunderte sich über die Eierschalen im Bad und danach über meine müffelnde Wuschelmähne. Toll, das hatte dann zur Folge, dass ich gleich dreimal zum Haarewaschen kam, denn der seltsame Geruch von eingetrocknetem Ei wollte nicht sogleich weichen.

Das heutige Imitat hat eine modernere Rezeptur und duftet irgendwie auch ganz anders als ich es in Erinnerung habe. Man hat also nur das alte Etikett heraus gekramt, und auf solche sentimentalen Konsumfreaks wie mich gewartet. Lohnt sich nicht, falls ihr auch in Versuchung kommen solltet!

 

 

Wahlkampf pervers

„Die Partei“ fand ich bislang recht amüsant. Hielt sie doch gekonnt und provokant den alteingesessenen und neu aufstrebenden Parteien den Spiegel vor. Satire darf alles. Überzeichnung ist ein probates Mittel. Auf diesem Standpunkt stand ich bislang felsenfest.

Doch nun hat „Die Partei“ von Ex-Titanic Chef Martin Sonneborn den Gedanken pervertiert. Ein „satirisches Wahlplakat“ mit dem Bild des toten Flüchtlingsjungen Aylan Kurdi (angespült an einem türkischen Strand), wurde im Kreisverband Dresden plakatiert. Darunter steht: „Für einen Strand an dem wir alle gut liegen.“ Also eine Anspielung auf ein CDU Wahlplakat.

Man stelle sich einmal vor, so etwas würde mit einem geliebten Menschen aus den eigenen Reihen gemacht werden. Wäre man nicht verzweifelt, wütend, unendlich traurig? Der Vater des Jungen ist definitiv traurig und ratlos. Er kann nicht verstehen, wie man dieses Bild in einem dermaßen unsinnigen Kontext verwenden kann. Gegen den Verlust des eigenen Kindes ist politischer Wahlkampf Killefit!

Ich finde das grenzenlos unempathisch und menschenverachtend, und es macht mich auch traurig.

 

 

 

.

 

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

36 Kommentare

  1. Aber klar gibt’s (zumindest hier) Hipster beiderlei Geschlechts. Die Frauen tragen halt nur keinen Bart und sie haben nichts mit den Instagram-Damen gemeinsam. Die Instagram-Damen behaupten allerdings gar nicht erst, dass sie ja ach so individualititsch unterwegs sind, nur um sich dann doch wieder in ein bestimmtes Schema pressen zu lassen. 😉

    LG Anna

    1. Is ja immer so, die sich am unangepasstesten fühlen, gehören dann trotzdem wieder einer Gruppe an. Totale Individualität ist eine Illusion, oder man muss auf La Gomera zum Selbstversorger werden. Und davon gibt´s auch schon ein paar. 😉
      Liebe Grüße, KK

  2. Guten Morgen ,
    Auf die highdroxy Aktion freue ich mich schon. Ich bin fleißig mein Bestand am minimieren und schaffe Platz für neues.

    Muss es den immer Spray sein ? Mir ist aufgefallen das Roller meist nicht so intensiv sind. Das Rexona Aqua fresh finde ich sehr angenehm vom Duft für Männlein und Weiblein.

    Sehr geschmacklos eine totes Kind als Aushängeschild zu benutzen.
    Ich habe gestern mal den Wahlomat gestartet. Mal schauen ob ich mich noch unentscheide.

    Lg

  3. 🙂 Hast Du den Hidro Fugal Pumpspender mal ausprobiert? Klebt nicht so wie ein Roller und ich finde ihn angenehm Schön auch, dass die Flasche so klein ist 😉

    😦 Das Wahl-Plakat finde ich abartig. Geht gar nicht!! Alle Daumen nach unten! 😦

    Schönen Freitag und liebe Grüße 🙂

  4. Das weibliche Pendant zum Hipster sind die Rockabilly Mädels mit Ganzkörpertätowierungen von den Zehen bis zum Kinn. Das Gesicht geschminkt wie Dita van Teese und Haare wie in den 50-ern. Das wird irgendwann schwer, den abgeschnittenen tropfenden Krähenkopf mit Rosenranke wieder von Hals zu kriegen.

  5. Moin KK,

    mit dem Plakat hat die Partei wirklich ins Klo gegriffen, auch wenn die Intention sicher eine gute war, nämlich auf die Situation flüchtender Menschen auf dem Mittelmeer aufmerksam zu machen, ist es pietätlos, den kleinen Jungen zu instrumentalisieren. Es hat mich ein bisschen an die provozierenden Werbekamagnen von Benetton in den 80ern (oder waren es die 90er?) erinnert, als etwa mit einem Aidskranken geworben wurde, der im Endstadium der Krankheit war und mehr tot als lebendig aussah.

    Heißt das, es gibt im November keinen Green Friday, wenn Highdroxy während der Shopping Week das Herbstleuchten veranstaltet?

    Das Apfelshampoo habe ich als Kind heiß und innig geliebt und auch die dazugehörige Fernsehwerbung, mit der Frau, mit den grünen Äpfeln auf dem Kopf. Später, in meiner Jugend, liebte ich Timotei, das es nicht mehr gibt.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße

    Loretta

  6. Hallo 😊

    Ich weiß nicht, ob Du & die Leser es wissen – habe es auch erst gerade erfahren!!!

    Es gibt ab HEUTE bis zum 30.09. auf das gesamte Paula’s Choice Sortiment 20% Rabatt – BRIGITTE Shopping Days!
    Zeitschrift kaufen, Code nutzen (((abgehts!))) 😊

    UND eeeeendlich gibt es auch den Resist C15 in Deutschland zu kaufen – diese blöööde EU Verordnung ist wohl „aufgehoben“ ?!?
    Keine eBay Bestellung mehr notwendig – Gott dem gerechten sei Dank 😅

    … dann folgt eh noch Glamour Shopping Week & wie von Dir nun angekündigt Neuerung von Highdroxy… 🤔
    ich muss sooofort weiter werkeln gehen, und Kohle scheffeln 😂🤣😂

    GRUSS
    der hydro

    1. Ist das Resist C15 von Paula denn von der Wirkung wirklich so gut ?
      Sichtbare Ergebnisse ?
      Teste mich gerade durch die Vitamin C Serie von TO und Hylamide mit bis zu 30 % Vitamin C.
      Aber Ergebnisse sehe ich damit noch keine !

      1. Ich wüsste auch gerne, ob es so viel besser ist als die Silikonbombe von TO. Die Konsistenz ist echt bähh, aber ich habe ein schönes Hautbild. Das kann natürlich auch an den ganzen anderen Sachen von Highdroxy liegen. 😉
        L.G.

        1. Also ich mag den Vitamin C Booster von Paula sehr – nehme ihn schon mehrere Jahre… immer über eBay in USA bestellt, denn dann gab’s fast nie Probleme mit Zoll!
          Wer das Original von Skinceuticals (Vitamin C + E plus Ferulic Acid) kennt, wird hier nicht enttäuscht!
          Skinceuticals war mir viiiiiel zu teuer & zu ölig!
          Das ist bei Paula nicht der Fall!
          Es hat die gleiche Konsistenz, wie ihr Niacinamide 10% Booster!
          Generell muss man den C15 als besten antioxidativen Booster unter dem täglichen Sonnenschutz sehen!
          Ich mische jeden Morgen ein paar Trophen vom C15 mit MMHC2 (NIOD) und dem Niacinamide 10% Booster – genial 😍
          Der C15 Booster verfeinert auch Poren & bringt direkt den Glow-Effekt.
          Möchte den C15 nicht missen.

          Btw… wo wir gerade dabei sind… antioxidatives boosten…😜
          The Ordinary hat unlängst 2 neue Antioxidant-Seren raus gebracht & ich muss sagen: (((WoW!)))☝️
          3% Resveratrol plus 3% Ferulic Acid
          WAHNSINN – müsst ihr probieren!!!
          Beruhigt sehr die Haut… meine milde Rosacea war wie weg gezaubert 😮
          Niacinamide hingehen verursachen erstmal immer leichte Flushs.
          Und
          EUK – auch sehr gut, lässt sich allerdings nicht mit L’Ascorbic Acid und anderen Säuren kombinieren. Nur mit Diveraten mischbar.
          Empfohlen wird das 3% Serum abends anzuwenden & das EUK jeden 2. Morgen im Wechsel mit Vitamin C Tagen.

  7. Zum TripleDry als Roller möchte ich empfehlen, es abends vor dem schlafen gehen aufzurollen, mit den Fingern kurz verteilen, dann zieht es schnell ein und muss auch tagsüber beim duschen nicht erneuert werden. Noch nicht mal täglich, denn nach längerer Anwendung von drei, vier Wochen hält es wirklich zwei Tage, selbst bei mir. Daher ja auch der Name, duschen ja, alle 72 Stunde anwenden. Mein bestes Deo ohne Einschränkung ohne die Haut zu verkleben, jawollja 😊

  8. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man ja Pflicht hat alle Inhaltsstoffe aufzulisten, doch unter „Parfum“ kann man ein Paar Extras unter jubeln, die nicht ausgelistet werden müssen, also halt quasi die „Geheimstoffe“. Also ist wohl nicht immer Parfum auch Parfum 🙂

    1. Das stimmt. Besonders wichtig sind aber meist die extra deklarationspflichtigen Duftstoffe, da ist schnödes „Parfum“ langweilig gegen. Das sind nämlich ätherische Duftöle, und die reizen die Haut immer etwas, dem kann man sich nicht entziehen. Nur spüren es viele Leute nicht, oder erst viel später.
      Liebe Grüße, KK

  9. Mit Des aus der Drogerie komme ich leider gar nicht klar. Seit ein paar Jahren nutze ich begeistert das Deo von Eisenberg Paris, was mir aber eigentlich viel zu teuer ist. Ich hab deshalb HD gebeten eins ins One-Sortiment zu nehmen. Mal gucken was demnächst so passiert… Und ja, es muss ein Spray (ohne Gas) sein. Ich mag Roller nicht, zu kalt zu feucht, teilweise klebrig und irgendwie auch optisch bäh. Vor Jahren liebte ich das Rexona Cotton Dry in der Compact Version (Zerstäuber), gibt es leider nicht mehr. Die alufreie Version ist leider auch zum Abgewöhnen.

    Ich werde mich bei der HD-Aktion oder dem Green Friday wahrscheinlich mit dem Hydrogel bevorraten, ein Backup der Softcreme muss wahrscheinlich auch her, damit ich über den Winter komme. Mal gucken.

  10. Wie jetzt, brauch ich gar kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich noch Aluminium behaftetes Deo benutze? Stimmt der Hype darum gar nicht. Hast du dazu schon etwas geschrieben?

    1. Alu ist sicher, wenn man es in Deos auf intakter Haut verwendet. Nach dem Rasieren vielleicht nicht die beste Idee, aber ansonsten wurde schon vor Jahren Entwarnung gegeben. Nur die Kosmetikkonzerne schlachten das noch immer aus. Liebe Grüße, KK

  11. Nach Jahren der Suche bin ich um die Jahrtausendwende bei Rexona Cotton dry gelandet. Und geblieben. Allerdings als Stift, ich hasse Roll-ons und Sprays. Wirkt zuverlässig und sehr lange (Sahara tested 😉 ) und riecht vor allem nicht nach diesem beliebten Sondermüll aka Weichspüler.

    Die Veröffentlichung des Fotos des Aylan Kurdi per se als eine der Ikonen des aktuellen Geschehens im Mittelmeers halte ich für korrekt, auch den zynischen Spruch dazu. Das Foto, unabhängig von der juristischen Frage, ohne die Zustimmung der Angehörigen zu nutzen ist unterirdisch, klarer Mangel an Empathie und Erziehung. Für mich ist das Mittelmeer schon lange nicht mehr mein geliebter Privatpool sondern ein Friedhof der diverse Menschen, die ich persönlich kannte, verschlungen hat. Im Mittelmeer baden mag ich gar nicht mehr, seit vor 17 Jahren ein Boot mit 32 Menschen, darunter Geschwister und Ehemänner von Freunden, sich auf den kurzen Weg zur Costa del Sol machte und verschwanden. Die Menschen wollten nicht in der EU bleiben, sondern nur, wie jeden Sommer, ein paar Monate als Erntehelfer arbeiten. Legal bekommen sie dafür keine Einreise. Der Verlust der Angehörigen hat noch heute Auswirkungen auf die Familien. So viel Leid, nur weil die Ressourcen auf diesem Planeten so ungleich verteilt sind.

  12. Ich bin verzweifelt von Deo zu Deo gewechselt, alles hat an mir schon nach einer halben Stunde gestunken, von der Kleidung ganz zu schweigen. Meine Achseln wurden auch nach einer halben Stunde so eklig feucht.

    Jetzt hab ich meinen heiligen Gral gefunden! Kein Schweiß, kein Gestank, nichts feucht wow: Rexona Maximum Protection, ca 3 Euro bei Rossmann. Das ist eine Anti-Transpirant-Creme in Stiftform.

    Es soll abends genommen über Nacht besser wirken aber ich hab es auch schon morgens statt abends genommen. Ich nehme es seit 4 Wochen, perfekt und mein Leid hat ein Ende😊

    1. So eins nehme ich auch für die Arbeit aber „Aqua Fresh“ klebt nicht ist nicht nass und riecht fast gar nicht. 👍🏻

  13. HighDroxyNews? Auch wenn ich gar nicht raten wollte, habe ich es doch gemacht. HD ist immer spannend, hab ja schon von meiner Begeisterung geschrieben (One Gel! Hach! Porify! Hmmm!).

    Also Herbstleuchten. Goldener Herbst. Sonnencreme für wirklich glänzende Haut? OK, schlechter Zeitpunkt. Und sowas wird es wohl eh nie geben, zu singulär, das Problem. Und keinesfalls hocheffektiv. Goldener Herbst – Weinlese – Resveratrol? Glow – Vitamin C? Retinoliges? Sowas. Und Punkte einlösen im Quadrat – darauf bezieht sich das Glamouröse ja eher… Hat trotzdem Spaß gemacht!

    Probiere das Paula-Vitamin C jetzt aus. Retinol macht bei mir leider Pickel (sollte die doch wegmachen!), also zumindest der Booster.

    OK, Kaffee ist alle, jetzt hör ich auch schon auf. 😎

    Liebe Grüße!

  14. Das ist ja interessant, dass die Brigitte auch so eine Shopping-Week anbietet, ist ja schon das zweite mal; das erste mal ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Obwohl ich sie ja schon seit bestimmt 25 Jahren abonniert habe. Ich warte immer schon auf eine goldene Ehrennadel oder so etwas…
    Allerdings hat das eher nostalgische Gründe, jetzt bringe ich es einfach nicht mehr übers Herz, sie abzubestellen. Es sind immer nur ganz einzelne Artikel oder Themen, von denen ich etwas habe.
    Bestimmt nicht vom “ Großen Frisurenfinder“ diesmal…🙄
    Ich glaube, bei PC ist der Mindestbestellwert deutlich kleiner als bei der GSW.
    Außerdem schlafe ich schon schlecht, weil bestimmt zur Shopping week meine Bestellwünsche nicht lieferbar sind. Vielleicht nutze ich tatsächlich die Rabatte im Rahmen der Brigitte.
    Hess Natur z.B. finde ich auch interessant.

    1. Ich denke auch, dass die Brigitte Shopping Rabatte noch nicht so bekannt sind, und man deshalb nicht auch so viele ausverkaufte Produkte trifft. Ich habe auch schon bei Paula bestellt. 😉
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s