SKINCARE: SKINCEUTICALS „H.A. INTENSIFIER“ * LOHNT SICH DAS?

Verbesserte Hautfestigkeit, mehr Volumen, definiertere Spannkraft. Die Firma Skinceuticals spart nicht mit Werbeversprechen zu ihrem neuen Pflegeserum „H.A. Intensifier“. Ist aber auch kein Wunder, denn Skinceuticals gehört zur L´Oreal Gruppe, und da wird meist nicht gekleckert, sondern geklotzt. Zumindest was die Produktversprechen angeht. Ob diese tatsächlich Hand und Fuß haben, oder ob man an diesem Produkt getrost vorbei gehen kann, versuche ich heute hier zu erläutern…

 

Zuerst einmal schnell zum Produktnamen: H.A. bedeutet hier Hyaluronic Acid, also Hyaluronsäure. Der hauteigene Gehalt an H.A.  soll durch das neue Serum von Skinceuticals deutlich erhöht werden, was uns natürlich festere und prallere Haut bescheren soll.

 

PR Text:

„H.A. Intensifier ist ein multi-funktionales, korrigierendes Serum, das nachweislich den Hyaluronsäuregehalt der Haut erhöht. Seine einzigartige Formel beinhaltet eine hohe Konzentration an purer Hyaluronsäure, Proxylan™ und Extrakten aus Süßholzwurzel und Lila Reisextrakt. Diese Wirkstoffkombination unterstützt den hauteigenen Hyaluronsäuregehalt und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, um das Erscheinungsbild von Festigkeit, Spannkraft und Hautvolumen zu verbessern.“

  • erhöht den hauteigenen Hyaluronsäuregehalt um 30%
  • verbessert das Erscheinungsbild von Krähenfüßen, Nasolabialfalten und Marionettenlinien für eine glattere, festere Haut
  • versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit zur sichtbaren Verbesserung der Hautoberfläche
  • die einzigartige Formel des Serums sorgt für eine glatte Hautoberfläche
  • paraben- und farbstofffrei
  • ideal für alle Hauttypen

 

Wie fühlt sich das an? Was kann es?

Super! Ich kann es nicht anders sagen. Das rötliche Serum gleitet geschmeidig auf die Haut, zieht schön schnell ein und hinterlässt kein klebriges Gefühl. Insgesamt fühlt sich das Produkt sehr hochwertig auf der Haut an, da gibt es eigentlich nichts, das mich stört. Der Duft ist leicht zitronig, man bemerkt ihn aber kaum. Dafür ist das Serum ziemlich ergiebig, man braucht nur ein paar Tropfen um das ganze Gesicht und den Hals zu benetzen.

Nach der Anwendung und in Kombination mit der folgenden Nacht- oder Tagescreme war ich überrascht, wie gut sich das anfühlte. So stelle ich mir ein offensichtlich wirkendes Feuchtigkeitsserum vor. Prall und irgendwie „saftig“ wirkt die Haut gleich auch schon nach der ersten Anwendung. Ob sich der Effekt steigert kann ich allerdings nicht sagen, dazu konnte ich das Produkt dann nicht lange genug testen, aber dazu später mehr.

Auf den ersten Blick ist das Serum also ein Traum.

Aber…

Es ist kein großes Wunder, dass sich das Produkt so gut auf der Haut macht. Hauptbestandteile sind (neben Wasser und Glycerin) Silikone (machen das Produkt seidig und geschmeidig) und Alkohol denat. (sorgt u.a. für schnelles Einziehen in die Haut).

Beim Silikon kann ich noch wegsehen, das macht mir persönlich (hier) nicht so viel aus, aber den Alkohol finde ich nicht so dolle. Ich will auch gleich sagen warum: Er stört erst einmal nicht, ich finde auch nicht, dass man ihn wirklich spürt. Man riecht ihn nicht, es brizzelt nichts auf der Haut, seine Konzentration ist auch nicht besonders hoch. Und trotzdem hatte ich nach ein paar Tagen eine feuerrote Nase. Meine Rosazea war aktiviert worden. Verflixt!

Um auszuprobieren ob es sich dabei um einen Zufall handelte, habe ich das Produkt abgesetzt, die rote Nase abklingen lassen (geholfen hat ganz wunderbar PORIFY SOLUTION VON HIGHDROXY) und danach dem H.A. Intensifier noch eine zweite Chance gegeben. Ergebnis: Nach drei Tagen hatte die Nase wieder die Nase voll und erblühte in zartesten Rottönen. Wohl eher kein Zufall! Erwähnen sollte man auch noch die enthaltenen Zitrusextrakte, die die Haut unnötig sensibel machen können. (Empfindliche Haut sollte das berücksichtigen)

Das ist aber auch schade, denn ansonsten war ich mit der wunderbaren Textur sehr zufrieden.

 

Was ist drin?

Aqua/Water, Cyclohexasiloxane, Glycerin, Alcohol Denat., Hydroxypropyl Tetrahydropyrantriol (Pro-Xylane), Propylene Glycol, Dipotassium Glycyrrhizate, Polysilicone-11, Polymethylsilsesquioxane, Sodium Hyaluronate, Dimethicone, Tocopherol, Phenoxyethanol, Capryloyl Salicylic Acid, Octyldodecanol, Bis-PEG/PPG-16/16 PEG/PPG 16/16 Dimethicone, PEG-20 Methyl Glucose Sesquistearate, Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Caprylyl Glycol, Xanthan Gum, Dextrin, Oryza Sativa Extract/Rice Extract, Disodium EDTA, Caprylic/Capric Triglyceride, Sodium Hydroxide, Adenosine, Citrus Nobilis Peel Oil/Mandarin Orange Peel Oil, Limonene, T-Butyl Alcohol, Cellulose Acetate Butyrate, Polyphosphorylcholine Glycol Acrylate, Polyvinyl Alcohol, Sodium Chloride, Butylene Glycol, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate.

Die Silikone und den Alkohol hatte ich schon erwähnt. Einige gute Feuchtigkeitsspender sind enthalten (Glycerin, Hyaluron (1,3%), Zucker…), da kann man nicht meckern, denn auch bei der Menge hat Skinceuticals nun nicht gegeizt.

Interessant ist der L`Oreal exklusive Wirkstoff Pro-Xylane (10%), der bereits seit längerer Zeit in Pflegeprodukten des Hauses verbaut wird, und der stark feuchtigkeitsspendend und (möglicherweise) zellerneuernd wirkt (aussagekräftige und unabhängige Studien stehen noch aus). Ich habe aber schon öfter Produkte mit Pro-Xylane verwendet und hatte stets ein gutes Gefühl dabei: Man muss es wie Retinol LANGFRISTIG anwenden, aber es tut sich was! Dabei ist der Wirkstoff deutlich besser verträglich als Retinol.

Süßholzwurzel- (2,0%) und lila Reisextrakt (0,2%) zusammen mit Adenosin und Vitamin E machen die Formel recht modern, diese Inhaltsstoffe sind gerade ziemlich angesagt und versprechen durchaus auch eine Wirkung auf die Beschaffenheit der Haut.

Was dann allerdings die blöden Zitrusöle plus der extra deklarationspflichtige Duftstoff Limonene in dieser Mischung zu suchen haben, erschliesst sich mir nicht wirklich. Zusammen mit dem Alkohol machen diese Stoffe das Produkt für empfindliche Haut eine schlechte Wahl, da sollte man vorsichtig sein!

Skinceuticals selbst empfiehlt dieses Produkt in Kombination mit weiteren Anti-Aging Wirkstoffprodukten zu verwenden, zB. mit einem AOX Serum, Pflegecreme und Lichtschutz. Somit ist auch klar: Das ist ein Feuchtigkeitsserum für die tägliche Anwendung, Anti-Aging und Schutz MUSS zusätzlich zugeführt werden. Dafür ist dann das H.A. Intensifier Serum allerdings auch recht teuer.

Fazit:

Traumhafte Konsistenz, gute Verpackung, teilweise reizende Inhaltsstoffe, Wirkung aus der Hölle. Meine Rosazea mochte das H.A. Serum partout nicht. Im Gegensatz zu vielen (bemusterten) BloggerInnen kann ich dieses Serum also schon aus mehreren Gründen eher nicht empfehlen. Reizende Inhaltsstoffe, sowie ein etwas arg hoch angesetzter Preis bewirken, dass ich mir dieses Produkt keinesfalls nachkaufen werde.

 

30 ml kosten ca. 79,00 Euro (über Apotheken / Onlineversand)

 

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

16 Kommentare

  1. Hallo Herr Kollege 😊

    Ich habe auch mich erst von den Werbeversprechen & Verpackung verleiten lassen als es raus kam, dass ich super hellhörig wurde… YouTube war „Hyper Hyper“ am raven ohne Ende 😅
    Erst fand ich nirgends eine Deklaration… mmmh… was mich sehr verwunderte!
    Ich hielt inne & besser war’s!!!

    Als ich dann ein paar Wochen später fündig wurde & lesen dürfte, was Du uns wie immer bestens nahe gebracht hast, wie viel unglaublich schlechte Ingredenzien hier verarbeitet wurden (((FINGER WEG!)))
    🙅‍♂️
    Nicht nur weil ich auch milde Rosazea habe… sondern allein schon wegen dem hohen Preis… geht gar nicht!

    Zudem sind die Werbeversprechen nicht einzuhalten… hier fehlt DAS eine Ingredienz, dessen Namen ich jetzt leider vergessen habe *Asche über mein Haupt
    … das laut klinischen Studien HA-Produktion auf Dauer WIRKLICH anregen kann.

    Dieses besagte Ingredienz ist laut meinem Wissen nur in SkinMedica HA5 (super teuer, um die 180€) & in dem MMHC von NIOD (wurde unlängst reformuliert) enthalten.

    Ich schätze Skinceuticals Produkte, auch wenn ich sie nicht mehr kaufe… ABER das hier ist ein voller Schuss in den Ofen 😜

    GUT das Du aufklärst – den was hier verscherbelt werden will zu einem hohen Preis geht einfach gaaar niiiiiicht!!! 🤥

    GRUSS
    der hydro

  2. Hallo lieber KK,

    gut, dass ich wegen meiner Rosaceahaut erst gar nicht in Versuchung komme so viel Neues auszuprobieren. Mit Highdroxy und CNK bin ich glücklich, meine Haut auch…und wer hat mich wohl auf diese Marken gebracht? 🙂
    Genau, Du mit Deinem wunderbaren Blog.

    Danke 🙂

    Liebe Grüße
    Nicola

  3. Klasse, denn genau sowas dachte ich auch, als ich die Indiz zum ersten Mal sah. Das kann nichts werden, denn so empfindlich brauch die Haut gar nicht sein, um auf sowas zu reagieren. Ich lobe mir HD und CNK, genau wie meine „Vorrednerin“, da weiß ich was ich habe. Aber toll, dass du so genau berichtest. Bei Conny und Cola habe ichs auch gelesen, und da gab es nur völlig undifferenziertes Geschreibsel, schade. Wirklich!
    Warum diese gesponserten Posts immer so eindeutig geschönt sein müssen, ich habe schon gar keine Lust mehr diese Dinge zu lesen. Einzig Iriteser macht da noch wirklich einen Unterschied, sie verschweigt unangenehme Dinge nicht. Das mag ich sehr.

    1. Kleiner Nachtrag: Bei diesen eindeutigen Werbeblocks merkt man, dass da kaum noch echte Kommentare kommen. Bei dir und Irit sind immer viele Meinungen zu finden, bei Tex., Cla, und auch bei Conny findet man bei den gesponserten posts nur noch die üblichen Beifallsspenderinnen.

  4. Leider muss ich mich Deiner Bewertung anschließen…ich habe rote kleine Pickelchen im oberen Wangenbereich (und auf dem Näschen) bekommen nach circa 10-Tagen Benutzung…schade……es las sich wieder mal so schön……nun nehme ich das Produkt für die untere Wangenparie und den Halsbereich….dort funktioniert ist…..
    Immerhin weiß ich jetzt, dass „Alcohol denat.“ im vorderen Drittel der Inhaltsstoffe bei mir nicht funktioniert und Hautirritationen auslöst…. 🙂

  5. Wenn also dieses Produkt nicht funktioniert, was wäre die Alternative aus „unserem“ Lieblingsrepertoire? Vorgabe wäre ja ein Zusatzserum für eine pralle, satte Haut, soweit es mit kosmetischen Produkten geht…
    A. HD Hydro-Spray 50 ml 24 €
    B. PC Resist Anti-Aging Serum 30 ml 39 €
    C. NIOD…welches?
    D. TO…welches?
    E. Teoxane 30 ml 129 €

    1. Als echtes Hyaluronserum würde ich immer Paulas Hyaluron Booster empfehlen. Als Effektprodukt das Teoxane RHA. Aber das ist selbt mir zu teuer für jeden Tag. (Deshalb Effektprodukt, bei Feiern oä).
      TO und Hylamude funktionieren bei Hyaluron bei mir eher schlecht. NIOD ist auch schwer zu beurteilen, aber das mehrfach Hyaluron ist (nur im Kombi mit einer guten Creme) auch ziemlich gut.

  6. Hallo lieber KK

    vielen Dank für deinen Post.
    Pickel habe ich vom NIOD’S CAIS 1% bekommen und keine Verbesserung der Hautstruktur. Das MMHC hat mich auch nicht begeistert. Mache ich das was falsch? Bin ich etwa die Einzige, die NIOD nicht so toll findet?
    Mit PC und HD habe ich dafür sehr gute Erfahrungen gemacht. Kommt vielleicht ein Review über das neue PC Omega 3 Serum?
    Ich suche immer noch eine gute und leichte Feuchtigkeitspflege. Vielleicht könnte HD so etwas auf den Markt bringen? Und dazu noch ein Produkt, welches die Fettzellen im Gesicht zum Teilen und Wachsen anregt. Ist kein Witz, mit dem Alter verliert man die Fettpolster im Gesicht und man sieht müde und älter aus. Es gibt Wirkstoffe, die das können. Auf dem asiatischen Markt gibt es solche Produkte, ob sie aber wirklich wirken? Ich werde mal berichten, wenn ich es getestet habe.

    1. Hallo! Natürlich machst du nichts falsch! Es wäre ja seltsam, wenn alles an allen Menschen gleich gut wirken würde. Aber das schaffen ja nicht mal Medikamente. Es gibt immer Non-Responder, oder zumindest Leute, bei denen etwas nur schwach wirkt.

      Das Paula Omega macht mich gerade nicht so an, in Zukunft plane ich es nicht zu kaufen.

      Zu dem Volumenverlust habe ich letztens noch einen wissenschaftlichen Beitrag von Dr Denese aus New York gelesen, die diese wundersame Vermehrung von zb Fett partienweise im Gesicht völlig ausschliesst. Zumal das auch sehr nach tiefgreifenden Prozessen klingt. Sowas darf Kosmetik ja gar nicht. Aber berichte uns doch bitte, falls du da mehr erfährst!
      Liebe Grüße, KK

    2. Hallo Amber, mich interessiert auch das Thema Fettpolster unter der Haut zu vermehren. Auf dem asiatischen Markt gibt es ein Serum „Volufiline“, man kann auf ebay kaufen. In RoxyDillons Buch gibt es mehrere Tipps, wie zB Avocado/Jojobaöl, und alle Öle mit Vit E, Stechwinde und auch Tipps zum Essen. LG Kathy

      1. Hallo Kathy,
        ich habe von diesem Serum gelesen und möchte es schon lange ausprobieren. Danke für den Tipp mit dem Buch. Seit ca. 1,5 Jahren trainiere ich meine Gesichtsmuskeln um auf diese Art und Weise dem Vollumenverlust entgegenzuwirken.

  7. Hallo KK,

    war bis jetzt nur stille Mitleserin, finde deinen Blog super :), er ist sehr erfrischend 🙂

    Ich benutze das CAIS und MMHC auch und kann leider keine Verbesserung feststellen, bin auch etwas enttäuscht, da alle so begeistert waren. Dachte auch das ich die einzige wäre, bei der es nicht funktioniert, hab mir extra die großen Fläschchen gekauft und benutzte diese schon seit 2 Monaten.
    Wollte das NIOD ELAN kaufen, leider darf dieses in Europa nicht mehr verkauft werden, aufgrund neuer Gesetzen. Als alternative hatte man mir Hylamide C25 Booster angeboten, kennt das jemand?

  8. ha, ich habe aus genau dem grund, der hier genannt wird gegoogelt was es an meinungen zum ha intensifier gibt! neige auch zu rötungen und habe die selbe beobachtung gemacht, die fangen an zu blühen von dem produkt! verwende normal das hyaluron b5, da geschehen zwar keine wunder was fältchen betrifft aber es ist viel viel besser verträglich! schade aber der intensifier ist für empfindliche haut einfach zu aggressiv.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s