SKINCARE: BEAUTY…GANZ NEBENBEI

Noch eine neue Serie auf KK: Kleine Beauty-Tricks, die man immer wieder gerne ins Gedächtnis zurück gerufen bekommt. Einfache Tipps, die man ganz nebenbei beherzigen kann, und deren Wirksamkeit seit Generationen bestätigt ist. Heute geht es um tolle Teebeutel und jede Menge Alkohol…

 

Geschwollene Augen und Augenringe

„Puffy eyes“, hört sich doch ganz putzig an, oder? Gemeint sind aber diese blöden Schwellungen unter den Augen, die uns müde und schlapp aussehen lassen. Meist kommen die immer dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann.

Wenn dann auch noch dunkle Schatten unter den Augen dazu kommen, sieht man garantiert ziemlich urlaubsbedürftig aus, und das Date oder die Party sollte man besser absagen, wenn man nicht gefragt werden möchte, wieviele Nächte man nicht mehr geschlafen habe?

Aber Teebeutel sollen gegen dieses Problem ja wahre Wunder wirken!

Das ist tatsächlich so. Nun sollte man sich nicht zu viel erhoffen, es gibt auch Menschen, bei denen helfen Teebeutel ähnlich gut wie Mondscheinbesprechungen gegen Warzen. Aber versuchen kann man es ja mal.

Im Tee befindet sich jede Menge Koffein. Das ist in Augencremes auch enthalten, allerdings oftmals deutlich niedriger dosiert. Ausserdem fehlt auch noch das wichtige Tannin (Gerbsäure), ähnlich dem Koffein.

Der ordentliche Koffeinschub von aussen bewirkt, dass Wasseransammlungen schneller aus dem Gewebe abtransportiert werden, und kleine Blutgefäße sich in der Unter-Augenzone zusammenziehen, sodass es ebenfalls zum Abschwellen der Region kommt. (Funktioniert leider nicht bei tiefen Fettansammlungen im Gewebe unter dem Auge. Diese Form der Schwellung ist aber dauerhaft und kommt nicht nur sporadisch)

Guter Nebeneffekt: Viele dunkle Augenringe entstehen durch durchscheinende Gefäße in dieser Zone (die Haut ist dort nun mal sehr dünn). Verengen sich die Gefäße temporär, hat man für einen gewissen Zeitraum eine deutliche Minderung der Augenschatten. (Funktioniert leider nicht bei dunklen Ringen durch Pigmente, da kann nur ein guter Concealer helfen)

So geht´s:

  • Teebeutel (grüner und schwarzer Tee haben den höchsten Koffeingehalt) in heißes Wasser geben und ein wenig ziehen lassen. Danach die Teebeutel unbedingt abkühlen lassen, sie sollten aber noch leicht feucht sein. In der Zwischenzeit kann der Tee getrunken werden, dieser weckt (kurz gezogen) die Lebensgeister. Sind die Beutel bereit, diese einfach auf die geschlossenen Augen legen und für ca. 10 Minuten im Liegen entspannen.
  • Die Beutel können noch mit Kompressen abgedeckt werden, sodass die Verdunstung nach oben etwas eingedämmt wird.
  • Danach das Gesicht wie gewohnt pflegen und ggf. dekorative Kosmetik auftragen.

 

Aber Achtung:

Im Tee sind auch ätherische Öle enthalten. Die Anwendung der Teebeutel sollte man nur als kurzzeitige Sofortmaßnahme für ein besonderes Event probieren, keinesfalls täglich, oder als festen Punkt in der Pflegeroutine.

Ähnliche Effekte werden auch Hämorrhoidensalbe nachgesagt. Diese verengen zwar auch die Gefäße, beinhalten aber oftmals auch stark austrocknende Inhaltsstoffe und Cortison, das wäre höchst kontraproduktiv und schädlich in dieser Gesichtsregion! (Dieser Tipp ist also -Achtung! – für´n Arsch)

 

 

Alkohol macht gesellig…und alt!

Unsere Eltern und Großeltern haben es noch hochleben lassen: Das gesellige Beisammensein mit ordentlich Hochprozentigem. Und auch heute wird gerne die eine oder andere Flasche Sekt oder Wein geköpft. Auch schon mal einfach so…zum Feierabend zum Beispiel. Aber viel Alkohol trinken bekommt einen immer geringeren Stellenwert in der Gesellschaft, und das ist auch gut so, denn unserer Haut tut er wirklich nicht gut!

Was kann man sich anstrengen, wenn man abends ausgehen möchte! Zum Beispiel Teebeutel unter die Augen legen, um hinterher ausgeruht und wach auszusehen. Doch dann trinkt man ein paar Gläser Hochprozentiges und schon kommt der „Beautyschwund“ in Gang.

Alkohol entzieht zwar dem Körper Wasser, was man dann auch deutlich an faltiger und welker werdender Haut sieht (besonders an Augen und Mund), sorgt aber auch gleichzeitig für ein aufgedunsenes Aussehen im Gesicht. Wasser sammelt sich im Gesichtsgewebe an, Blutgefäße werden weit gestellt und der ganze Kopf sieht irgendwie rot aus.

Gerade bei Männern ist dieser Effekt fast immer auszumachen; Frauen trinken oftmals weniger und sehen dadurch nicht so schnell wie ein aufgeregter Truthahn aus.

Trinkt man regelmäßig, bleiben die Blutgefäße starr und ziehen sich nicht mehr so stark zusammen, sodass die rote und aufgedunsene Birne zum Daueranblick wird.

Der Alkohol sorgt mitten in der Nacht auch gerne für Heißhunger auf fettige Speisen. Diese sind einem ausgeglichenem Teint natürlich auch nicht gerade zuträglich. Scharf gewürzt und fettig frittiert, schon kann man bei manchen Menschen die Rosazea geradezu in Sekundenschnelle ausbrechen sehen. Gerne auch doofe Pickel und Mitesser, denn die Talgdrüsen geben nach solchen „Sünden“ alles!

Wer also die Nacht über gut aussehen, und auch am nächsten Morgen freudig in den Spiegel schauen möchte, sollte sich beim Alkohol unbedingt zurückhalten. Man kann das verlorene Wasser übrigens nicht einfach „nachtrinken“. Es dauert bis zu 8 Stunden, ehe der Körper wieder sein normales Wasserlevel erreicht hat…wohlgemerkt NACHDEM sämtlicher Alkohol abgebaut wurde!

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, freestockpix    Keinerlei Sponsoring)

4 Kommentare

  1. Eine gute Idee mit dieser neuen Serie. Man hat natürlich schon von diesen Themen gehört aber es ist gut wieder daran erinnert zu werden.
    Vielen Dank dafür!

  2. Super, die neue Serie. Die Hintergründe zum Teebeutel, und auch die Geschichte mit der Hämorrhoidencreme war mir gar nicht so ganz klar. Danke!

  3. Wie passend 🙂 Teste grade neue eye pads an vierter Stelle sind niancinamide enthalten von Qiriness. Kommt wohl aus Korea.
    Das mit dem Alkohol kann ich bestätigen vor Jahren habe ich meinen Freund vom Mallorca Mannschafts Urlaub abgeholt. Wassereinlagerungen verquollenes Gesicht etc 🙈
    Was macht man nicht alles Anfang der 20 er 😂
    Lg

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s