SKINCARE: EIN ETWAS ANDERER SELBSTBRÄUNER VON CLINIQUE „FACE BRONZER“

Gerade im Frühjahr möchte man manchmal seine blasse Winterhaut hinter sich lassen. Besonders, wenn man von Natur aus einen nicht ganz so hellen Teint hat. Doch Selbstbräuner sind immer so eine Sache, und so richtig braun werden die alle nicht. Doch der „Face Bonzer“ von Clinique ist ein außergewöhnliches Produkt, dass ich persönlich ganz erstaunlich finde und nur wärmstens empfehlen kann. Dabei ist das nicht einmal ein klassischer Selbstbräuner…

Zuerst einmal muss man wissen, dass es hier auch das entsprechende Damenprodukt gibt: Das Clinique „Face Bronzing Gel – Tint“ besitzt die identischen Inhaltsstoffe wie der „Face Bronzer“ aus der Clinique For Men Serie. Aber Obacht: Es gibt einen Fallstrick! Nur so am Rande, und später dazu mehr.

Beide Produkte gehören eigentlich nicht in die klassische Kategorie Selbstbräuner. Sie enthalten nämlich nicht die typischen Bräunungswirkstoffe (DHA & Erythrulose), die auf der Haut durch eine chemische Reaktion mit den oberen Hautzellen eine Braunfärbung erzeugen.

Nein, das Gesichtsgel ist bereits braun! Um genau zu sein dunkel Kastanienbraun. Man bekommt einen gehörigen Schreck, wenn man zum ersten Mal eine Menge auf die Hand tropfen lässt. „Umpf…Farbrichtung Brauner Bär mit Aszendent Orange!“

Aufgetragen wird es auf die gereinigte (und mit Moisturizer versorgte) Haut. Leicht feuchte Finger können das Auftragen erleichtern, denn das wasserbasierte Gel zieht sehr, sehr schnell ein. Um unschöne Ränder im Gesicht zu vermeiden, muss man wirklich schnell auftragen.

Frauen kennen das von verschiedenen Make-ups, Männer hingegen brauchen da sicherlich etwas Übung, aber das Endergebnis ist hinterher sehenswert. Und gerade als Mann möchte man keinesfalls einen unguten Make-up-Maskeneffekt im Gesicht kleben haben (Es sei denn, man geht zur Zarah Leander Gedächtnis Drag-Show).

Also bitte merken: Schnell auftragen, leicht feuchte Finger, saubere Haut, leichter Moisturizer zuvor – Fertig!

Nochmals zu den Männern: Viele Männer haben einen etwas dunkleren Hautton als Frauen. Die lieben weiß-verzauberte Feenhaut, wir Männer eher einen gesunden und frischen Ton. Wirkt halt dynamischer, auch heutzutage noch. Doch die meisten Selbstbräuner sind einfach zu schwach. Auch meine Haut ist von Natur aus nicht sonderlich hell. Mit dem „Face Bronzer“ habe ich zum ersten Mal ein sofortiges Aufmotzen meiner Gesichtsfarbe. Wie gesagt: Trotzdem ganz natürlich, man sieht es nicht! Es hat auch keinen Orangestich.

Das Damenprodukt hingegen wurde jetzt farbtechnisch wohl downgegradet, man kann im Internet Stimmen finden, die beklagen, dass das Gel nun leider zu hell geraten sei. Kein Problem: Auf die Herrenversion ausweichen!

Noch ein Wort zur Konsistenz: Das Gel ist nun mal sehr gelig, es ist wasserbasiert. Das kommt ganz besonders öliger- und Mischhaut zugute! Für diese Hauttypen sind die üblichen Selbstbräuner meist ein Ölfass! Hier ist es genau andersrum, bei trockener Haut also vorher einen leichten Moisturizer verwenden (zB. Clinique DDML), reichhaltigere Produkte lassen das Bräunungsgel nicht mit der Haut verschmelzen!

Der Zauber endet am Abend: Mit Wasser UND Seife wird die Farbe wieder abgewaschen. Ich habe mit dem Bräunungsgel im Gesicht schweißtreibenden Sport gemacht und bin durch den Regen gelaufen. Nichts hat sich unschön gelöst, die Farbe bleibt bombensicher im Gesicht. Richtig erstaunlich!

Drin ist nicht besonders viel, es geht nur um den Farbton, Pflege muss man sich woanders holen! Im Gegensatz zu manch anderen Produkten dieser Gattung, sind hier weder Alkohol noch Duftstoffe enthalten. Den typischen Selbstbräunerduft muss man auch nicht ertragen, er entwickelt sich hier erst gar nicht.

INCI

Water\Aqua\Eau, Butylene Glycol, Tromethamine, Carbomer, Caprylyl Glycol, Polysorbate 80, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Potassium Sorbate, Yellow 5, Red 33, Blue 1

 

Fazit:

Ich kann das Produkt allen empfehlen, denen ein schnöder Selbstbräuner nicht stark genug ist und nicht schnell genug wirkt. Ausserdem ist das Gel eine gute Alternative für ölige- und Mischhaut. Sehr trockene Hauttypen könnten Probleme haben. Männer sollten sich durch die Farbe nicht abschrecken lassen, denn gut verteilt, fällt die künstliche Tönung nicht unangenehm auf. Es glitzert und funkelt auch nichts. Die Anwendung muss man allerdings ein wenig üben, zB. das Auftragen mit leicht nassen Fingern und das sehr schnelle Verblenden. Das natürliche Endergebnis ist aber besser als jeder chemische Selbstbräuner. Das Pendant aus der Clinique Damenabteilung ist erheblich heller. Das Herrenprodukt ist aber total unisex und weiterhin schön dunkel in der Tönung. Die Farbe hält bombenfest (schweißresistent) und kann nur mit Wasser (warm) und Seife entfernt werden.

60 ml kosten ca. 30,99 Euro (Douglas) / 22,95 Euro (Parfumdreams)

 

 

 

.

 

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

 

 

 

 

 

 

 

13 Kommentare

  1. Danke KK!
    Ich schleiche schon länger um das Gel herum, hab mich aber nicht getraut. Deine Beschreibung ist perfekt. Das ist was für mich, werde ich mir holen. 👍

  2. Ich benutzte ein ähnliches Produkt von Sisley, es ist eine gute Lösung, wenn man schnell braun werden möchte 👍👍🏽👍🏾

  3. Ich habe das devine lege von Caudalie – werde mal vergleichen, aber das Prinzip scheint dasselbe zu sein. Bin sehr begeistert davon, habe es im Gesicht allerdings noch nicht probiert. Das Caudalieprodukt färbt auch überhaupt nicht ab und zaubert eine tolle, natürliche Farbe.

  4. Der Bronzer ist ein sehr bewährtes Produkt, das hatten wir schon in den 90ern. Gerade auch für die Beine, wenn es nur für einen Tag sein soll und keine Parfümierung mag.

  5. Ist sehr interessant 👍. Ich habe eher weniger Probleme mit meiner Blässe, aber dafür mit Sonnenschutz. Ich benutze ganz gerne Sonnenschutz 50+ , mit PPD über 30 ( lieber 40-60), und diese Produkte sind super weiß. Was denkst du, könnte man eventuell mit dem Gel den Sonnenschutz etwas dunkler machen? Danke schön 😘

    1. Pastöser Sonnenschutz und Gel funktioniert nicht, weil es sich nicht mischt und keine Emulsion ergibt. Eher MAC Face & Body, das könnte klappen 🤔

  6. Benutze diesen oder ähnliches Produkt von Sensai sehr gerne als Beimischung zu meiner CC-Cream und trage das mit einem feuchten Buffer-Pinsel auf. Läßt sich prima verteilen und wirkt sehr natürlich. Gruß, Claudi

  7. Ich wusste, dass dir der Face Bronzer gefällt. Vor allem, weil du bei vielen Selbstbräunerreviews schon erwähnt hast, dass sie dir nicht genug Farbe entwickeln. Da ist das hier eine ganz andere Nummer. Der Auftrag ist allerdings wirklich nicht so einfach, daher mische ich oft mit Seren. So lässt sich der Bronzer etwas besser und länger verteilen, bevor er einzieht.

  8. Äh kurze Frage, wie lange hält die Bräune? So wie es hier beschrieben wird klingt es eher wie ein one day Stay?

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s