BEAUTY: PETER THOMAS ROTH „VIZ-1000“ * NOCH EIN HYALURONSERUM – LOHNT SICH DAS?

Ein gutes Hyaluronserum ist Gold wert! Es gibt der Haut eine Anti-Aging Wirkung und polstert die Haut auf, was auch einen netten Soforteffekt darstellt. Man möchte ja eigentlich schon sofort auch etwas sehen, seien wir doch mal ehrlich. Aber Hyaluronseren gibt es wie Sand am Meer und sie unterscheiden sich im Preis dramatisch! Ob sich das P.T. Roth Serum „Viz-1000“ lohnt?

PTR Viz1000 KK

Ich mag ja so einige Sachen von P.T. Roth, das blutrote Serum („Laser-free Resurfacer“) finde ich eigentlich immer noch sehr empfehlenswert in der Klasse der Silikon-Seren. Das Viz-1000 habe ich mir besorgt, weil es eine 20% Rabatt-Aktion bei Ludwig Beck gab und ich es schon länger im Auge hatte.

Seit dem „RHA Serum“ von Teoxane bin ich neuen Seren ja ganz besonders kritisch gegenüber eingestellt, und so war ich beim Roth Produkt auch sehr gespannt, wie es sich an mir und auf meiner Haut so schlägt.

Schauen wir doch mal was der Hersteller uns dazu zu sagen hat:

„Intensiv hydratisierendes Gel mit einem 75%-igen Hyaluronsäure Komplex. Spendet der Haut rund um die Uhr Feuchtigkeit.
Ein hochkonzentrierter 75 Prozentiger Hyaluronsäure Komplex durchfeuchtet die Haut den ganzen Tag oder die ganze Nacht mit einem unsichtbaren Feuchtigkeitsschleier. Bindet Feuchtigkeit und polstert die Haut von innen heraus auf, indem die Hyaluronsäure das Tausendfache ihres Gewichts an Feuchtigkeit aus der Luft speichert. Erhöht den Feuchtigkeitsgehalt von reifer und umweltgeschädigter Haut. Unterstützt die Fähigkeit der Haut Feuchtigkeit zu speichern, glättet feine Linien und ein raues Hautbild. Verleiht sofort einen beneidenswerten Teint – geschmeidiger, strahlender und jünger.“

KK PTR Viz1000 fl

Well, well, well…leider kann ich da nicht so ganz mit einstimmen, in diesen Lobgesang. Ok, das Serum ist sehr flüssig, es zieht dementsprechend recht schnell in die Haut ein, ist für so gut wie jeden Hauttyp zu empfehlen und es ist geruchsneutral. Leider waren das für mich persönlich auch schon die positiven Merkmale. Denn gleich nachdem das Serum eingezogen ist, hinterlässt es ein leicht klebriges Gefühl auf der Haut (ähnlich wie beim Klotz-Serum). Ausserdem wirkte meine Haut leicht stumpf und irgendwie hatte ich das Gefühl, da ginge noch deutlich mehr. So richtig saftig-durchfeuchtet fühlte sich das alles nicht an. Gut, danach eine Creme aufgetragen und das Hautgefühl ist wieder deutlich gefälliger, aber trotzdem ist der erste Eindruck bei mir nicht wirklich optimal verlaufen. Und das habe ich einige Wochen durchgehalten.

 

INCI:

Water, Saccharide Isomerate, Lactobacillus/Eridictyon Califonicum Ferment Extract, Sodium Hyaluronate, Hydrolyzed Silk, Saccharomyces Zinc Ferment, Saccharomyces Copper Ferment, Saccharomyces Manganese Ferment, Saccharomyces Iron Ferment, Saccharomyces Silicon Ferment, Saccharomyces Potassium Ferment, Lactobacillus/Olea Europaea (Olive) Leaf Ferment Extract, Algae Extract, Opuntia Tuna Flower/Stem Extract, Pentylene Glycol, Glycerin, Sodium PCA, Urea, Trehalose, Polyquaternium-51, Triacetin, Butylene Glycol, Propylene Glycol, Methylparaben, Propylparaben, Diazolidinyl Urea

Das Datenblatt zu den Inhaltsstoffen zeigt uns eine Reihe guter Feuchtigkeitsspender, unter anderem auch feuchtigkeitsbindende Zucker und fermentierte Inhaltsstoffe (da möchte sich wohl jemand eine Scheibe vom guten Ruf der Asia Kosmetik abschneiden? Die Wirksamkeit ist noch nicht völlig geklärt.). Algen Extrakte machen jetzt auch erstmal nichts falsch, genau wie Urea und Glycerin (ebenfalls Feuchtigkeitsbinder). Hyaluronsäure selbst ist aber schon mal gar nicht vertreten, sondern das Salz (Sodium Hyaluronate), was ich eigentlich schade finde, denn es ist weniger potent als die Hyaluronsäure selbst.

Was mich ein wenig stutzen lässt, ist das Lösungsmittel „Triacetin„, welches auch antibakteriell wirkt, und es ist eigentlich in der EU nur als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen, und zwar als Weichmacher und Wasser anziehender Stoff (z.B. für Kaugummis).

Im täglichen Gebrauch konnte ich in keiner Weise nachvollziehen, warum man für dieses Serum ca. 95,00 Euro ausgeben sollte. Es wirkte wie ein Feuchtigkeitsserum aus dem Drogeriemarkt für wenige Euro, nicht mehr und nicht weniger. Die Durchfeuchtung meiner Gesichtshaut hielt nicht einmal einen halben Tag, danach hatte ich stets ein „ausgetrocknetes“ Gefühl im Gesicht, und das trotz (okklusiver) Tagescreme, und ich musste Nachcremen. Die enthaltene Seide hat auch so gar nichts für meine Haut getan, genauso wenig der Olivenölextrakt. Insgesamt fand ich das Serum langweilig und irgendwie „unfreundlich“ zu meiner Haut. Es war so ein bisschen, als wollte meine Haut dieses Serum nicht annehmen. Ich weiss, ich lehne mich da weit aus dem Fenster, aber das war mein Eindruck nach wochenlanger Anwendung.

Da habe ich lieber gerade noch das Klotz Serum im Gebrauch, welches zwar auch leicht klebrig wirkt, aber dennoch bei mir wenigstens ein „hautverwöhnendes“ Gefühl hinterlässt und deutlich offensichtlicher aufpolstert.

Hier haben wir wieder einmal ein blendendes Beispiel für das subjektive Empfinden im Zusammenhang mit Pflegeprodukten und dem Ergebnis/Hautgefühl welches sie erzeugen. Ich kann nicht wirklich sagen, dieses Serum sei „schlecht“, dazu ist das Datenblatt einfach auch zu „gut“. Aber nur weil etwas auf dem Papier gut erscheint, muss es nicht auf jeder Haut funktionieren. Ich persönlich halte das „Viz-1000“ für einen echten Fehlkauf – es hat sich NICHT GELOHNT – es mag aber Personen geben, die hier ein nutzvolles Produkt finden. Insgesamt ist der Preis hier bei uns in Europa aber einfach zu hoch gegriffen! Leider bedeutet das wieder einmal: Ausprobieren!

KK PTR Viz1000

30 ml im hygienischen Pumpspender kosten ca. 95,00 Euro (Preisunterschiede sind bei offiziellen Verkaufsstellen kaum zu finden! Über: Breuninger, Ludwig Beck, Parfumdreams, usw.)

 

 

(Das Produkt wurde selbst gekauft. Fotos: Konsumkaiser)

8 Kommentare

  1. Hallo lieber KK,

    hast Du Dir mal den Kommentar von Paula zu dem VIZ-1000 durchgelesen.
    Der hat mich doch etwas nachdenklich gemacht bzw. den Unterschied der Hyaluron-Incis und ich teste gerade Produkte aus USA die hauptsächlich reines/pures Hyaluron, also Hyaluronic Acid enthalten. Um genau zu sein teste ich seit gestern das 1. Produkt und auf das 2. warte ich noch. Ich bin sehr gespannt ob es doch irgendwann eine Alternative zu unserem geliebten Teoxane gibt. Klotz Labs, Aldi etc. hatte ich natürlich auch alle schon in Gebrauch, also diese beiden zu vergleichen geht ja gar nicht. Aber anstelle des Klotz Labs ziehe ich auch Teoxane vor. Ein Produkt welches ich auch noch testen möchte ist das Hyaluronic Serum von Collistar, welches sowohl das Sodium als auch das Acid enthält. Ich hoffe irgendwann noch fündig zu werden 😉

    Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Anja

    Ach ja, Seren wie CNK etc habe ich natürlich auch schon probiert. Alles in allem nicht schlecht, aber ich würde sie auch nicht wieder kaufen.

  2. Ich mag deine differenzierten Berichte immer sehr gerne lesen. Es ist nicht leicht einem Produkt eine individuelle (Un)Wirkung zu attestieren und diese dann noch in einen Kosten- Nutzen Bezug zu stellen. Bei Hochpreisigen Artikeln fällt mir das persönlich ungleich schwerer, da sie meistens ein Attribut aufweisen, dass ich bei preisgünstigen Produkten oft vermisse.

  3. Lieber Konsumkaiser,

    schade, dass das PTR Serum dich nicht ueberzeugt hat! Mich würde interessieren, ob du das Hydraluron Serum von Indeed Labs. kennst und wie du es findest.

    Viele Gruesse und ein frohes und gesundes neues Jahr 2015!

    Tromsi

    1. danke! dir auch ein frohes neues! 🙂
      ja, das hydraluron (das lieblingskind zahlreicher engl. blogger) hatte ich auch bereits und es verhielt sich ähnlich dem ptr viz-1000. es war nicht schlecht, aber (zumindest für mich) gab es nichts, was mich hätte aufhorchen lassen. ehrlich gesagt kann ich kaum erklären woran es liegt, aber bei diesen ha seren „sträubt“ sich meine haut. zumindest sind sie gut verträglich gewesen, keine rötungen, keine pickel.
      viele grüße, kk!

  4. Enttäuschendes Ergebnis…
    Mich würde eher dann noch das Produkt von Christine Niklas interessieren, von dem Pia in ihrer Serie zu Hyaluron berichtet hat (keine Review, aber ausführliche Hersteller Antwort auf Fragen bezüglich der Struktur der eingesetzten Säure (bzw. Salz), da es durchaus großen Unterschied macht, ob hoch- oder niedermolekular. Klingt gut zum anständigen Preis!

  5. Ich bin im Internet auf diese Seite einer langjährigen Fachkosmetikerin gestoßen, die zahlreiche Hyaluronsäureprodukte bewertet, nach eigener Aussage unabhängig: http://anti-aging-cosmetic.de/2014/02/bewertungsliste-hyluron-pur/ Die Endbewertung scheint mir recht subjektiv zu sein, aber die Angaben zur Wirkungsweise finde ich schon interessant, da ich einige Produkte kenne und das insofern auch nachvollziehen kann. Es scheint ja wirklich hunderte Hyaluronseren zu geben

    1. die seite habe ich auch schon entdeckt. allerdings finde ich sie sehr fragwürdig, besonders, weil die bewertungen und das system so zusammengeklaubt ist. da ist viel von codecheck und konsorten „übernommen“. und die betreiberinnen (man schaut da auch nicht so recht durch) sind doch sehr festgefahren in ihren einstellungen, dabei extremst naturkosmetik-nah. ist ja nicht schlimm per se, aber wenn dann der ton schon etwas rauer wird, wenn einige stimmen dort mal kritik üben, dann mache ich mir doch so meine gedanken. ich bleibe dabei, eine sehr sehr seltsame seite, wobei der gedanke/der ansatz aber gut ist.
      liebe grüße, kk

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s