BEAUTY: PAULA´S CHOICE * CLINICAL 1% RETINOL TREATMENT * NIE WIEDER OHNE!

Nachdem ich letztens ja über Retinoide geschrieben habe, möchte ich heute noch meine endgültigen Erfahrungen zum PC 1% Retinol Treatment loswerden. Ich brauche nach nun über 6 wöchiger Anwendung gar nicht erst lange überlegen, um eine Bewertung zu diesem Produkt abzugeben! Es ist einfach……….

…GENIAL!

Ich bin mit einem verschreibungspflichtigen Vitamin-A-Säure Präparat leider noch nicht zusammengetroffen, meine Haut muss also nehmen, was der Markt so zu bieten hat. Und das ist hier bei uns leider nicht sehr viel. Die meisten Retinol-Produkte aus dem Drogeriemarkt versinken in der Unwirksamkeit, auch deshalb, weil die Kosmetikindustrie höllische Angst vor Unverträglichkeiten und Hautreaktionen hat. Klar, kann man verstehen, wenn man sich die Beauty-Foren so anschaut! Da wird gehetzt und gehackt, wo es nur geht. Einmal einen Pickel bekommen, schon wissen die Betroffenen immer SOFORT woran es lag und haben den „Schuldigen“ bereits ausgemacht und an die Wand gestellt.

Dabei ist das mit den Hautreaktionen nun wirklich nicht einfach! Unangenehme Erscheinungen auf der Haut treten gerne mal zeitverzögert auf, da ist es quasi unmöglich einen Schuldigen ohne Tests auszumachen.

Genauso unmöglich ist es ein Pflegeprodukt nach ein paar Wochen der Anwendung als „unwirksam“ zu erklären. Es geht schlicht und einfach nicht, denn ein Anti-Aging Produkt braucht immer viele Wochen der akribischen Anwendung, sonst ist alles für die Katz!

Um es jetzt mal klipp und klar zu sagen: „Danke, liebes PC Team für dieses Retinol-Produkt!“ Die hohe Konzentration des Retinols in dem PC Treatment und die Verarbeitung der Inhaltsstoffe macht dieses angenehm leicht und doch hochwirksam. Mein Haut dankt mir dieses mit einem glatten aussehen, welches ich bislang nicht einmal mit hochdosierten Fruchtsäureprodukten hinbekommen habe. Ich mag dieses Produkt niemals mehr hergeben!!

Ich muss nun aber auch mal wieder erwähnen (und ich bitte diesen Satz ernst zu nehmen!), dass die Erfolge bei jedem Menschen unterschiedlich ausfallen können. Nur weil es ein hochwirksames Produkt auf dem Markt gibt, heißt das noch lange nicht, dass wir nun alle unseren heiligen Gral gefunden haben. Es wird auch weiterhin Anwender/innen geben, die dieses Produkt ganz einfach nicht vertragen werden. Es ist nun mal hochwirksam, sehr potent, eine kleine Wirkstoffbombe. 

Trotzdem gibt es auch für einen Teil dieser Anwender/innen etwas zu beachten. Wie ich in meinem Beitrag zum Retinol vorgestern ja beschrieben habe (HIER!) kann man die Haut an Retinoide gut gewöhnen. Wenn man davon ausgeht, dass viele Erstanwendungen nach ein paar Tagen abgebrochen werden, weil das Produkt Hautreaktionen erzeugt, so sollte man hier nochmals betonen, dass Reaktionen der Haut auf Retinol meist völlig normal sind. Selbst ein leichtes Schälen der Haut und ein trockenes Gefühl sind anfangs oft zu beobachten. Hier heißt es „WEITERMACHEN“. Entweder sind diese Reaktionen nach ein paar Tagen wieder deutlich abgemildert oder verschwunden, oder man setzt danach tatsächlich das Produkt ab.

Heftige allergische Reaktionen (von denen wollen wir aber eigentlich gar nicht ausgehen) erfordern allerdings ein sofortiges Absetzen. (Da scheint jedoch die Wahrnehmung so einiger Menschen weit auseinander zu gehen. Was so manche als „Hautreaktion“ bezeichnen, liegt doch sehr im Auge des Betrachters).

Ich persönlich benutze das 1% Treatment jeden Abend – man kann sich als empfindlicher Hauttyp aber auch prima „EINSCHLEICHEN“, indem man das Produkt z.B. nur jeden 2. Abend nutzt, oder mit einer üblichen Nachtcreme „verdünnt“.

Es ist nicht unbedingt eine weitere Nachtcreme nötig, denn das 1% Treatment wirkt recht reichhaltig und die Haut ist nach der Anwendung sofort glatt und prall, da fehlt eigentlich nicht. Trotzdem kann es sinnvoll sein noch einen guten Moisturizer aufzutragen, die Haut verliert über Nacht Wasser und wir wollen am nächsten Morgen ja „knitterfrei“ aus dem Bett kommen. Das klappt bei mir mit dem Teoxane „Deep Repair Balm“ einwandfrei und traumhaft gut!

Der Duft ist ein klein wenig „klinisch“, aber eigentlich auch kaum wahrnehmbar (Duftstoffe sind nicht enthalten, es handelt sich größtenteils um den Eigenduft der Inhaltsstoffe) und die Konsistenz stoppt nicht, sondern gleitet perfekt auf die Haut!

Nach einiger Zeit hat meine Haut auch ein klein wenig „gekrümelt“, wenn ich mit den Händen über mein Gesicht stärker rieb. Das ist aber völlig normal, man zupft sich die kleinen abgetrennten Schüppchen ab und schon ists vergessen! Und das ist auch der Grund, warum es eine gute Idee ist während der Behandlung mit Retinol nicht auf AHA/BHA zu verzichten! Diese kleinen „Hautfetzchen“ werden deutlich schneller mit AHA/BHA entfernt!

 

  • glättet tiefe Furchen und schmale Fältchen
  • festigt die Haut
  • vermindert dunkle Flecken und ungleichmäßigen Teint
  • verkleinert Poren und verfeinert die Oberflächenbeschaffenheit der Haut
  • hilft Pickel zu verringern
  • hilft beim Verblassen roter Narben von früheren Pickeln

Diese Sammlung von Effekten, die PC hier beschreibt, kann ich ALLE bestätigen! Das Retinol Treatment hat tatsächlich Einfluss auf sämtliche Alterungserscheinungen der Haut und es ist erstaunlich, wie gut und problemlos das funktionieren kann. Es zaubert falten NICHT WEG! Denkt daran, das kann KEIN Pflegeprodukt der Welt. Aber das Hautrelief GLÄTTEN kann schon sehr, sehr effektvoll sein!

Ich kann wirklich nur den Kopf über Leute schütteln, die dem Retinol jegliche Wirkung absprechen (da gibt es ja gerade so eine kleine „Mode“ in Youtube-Kreisen). Ich sehe und erlebe es täglich, meine Haut glänzt ganz fein und ist offensichtlich klasse. Es ist einfach das Ergebnis, welches ich von einer wirksamen Anti-Aging Pflege erwarte! Nie wieder ohne!

INCI (Quelle: Paula´s Choice):

Aqua, Dimethicone (silicone slip agent), Glycerin (skin-repairing ingredient), Butylene Glycol (slip agent/penetration enhancer), Isononyl Isononanoate (emollient), Castor Isostearate Succinate (skin-conditioning agent), Glyceryl Stearate (emulsifier), C12-15 Alkyl Benzoate (thickener), Dimethicone Crosspolymer (silicone thickener/texture enhancer), PEG-33 (binding agent), Polysorbate 20 (emulsifier), Behenyl Alcohol (fatty alcohol thickener), PEG-100 Stearate (thickener), Pentaerythrityl Tetraisostearate (binding agent), Polymethylsilsesquioxane (silicone-based opacifying agent), Tetrahexyldecyl Ascorbate (vitamin C/antioxidant), PEG-8 Dimethicone (silicone-based skin-conditioning agent), Retinol (cell-communicating ingredient), Phenoxyethanol (preservative), Arachidyl Alcohol (thickener), PEG-14 (thickener), Glycine Soja Sterols (antioxidant/skin-conditioning agent), Caprylyl Glycol (skin conditioning agent), PEG-75 Shea Butter Glycerides (emollient), Sclerotium Gum (thickener), Tribehenin (emollient), PPG-12/SMDI Copolymer (film-forming agent), Magnesium Aluminum Silicate (slip agent), Dipotassium Glycyrrhizate (antioxidant plant extract/anti-irritant), Sodium Hyaluronate (skin-repairing ingredient), Tocopheryl Acetate (vitamin E/antioxidant), Lecithin (cell-communicating ingredient), Lecithin (cell-communicating ingredient), Sorbitan Laurate (emulsifier), Arachidyl Glucoside (emulsifier), Benzoic Acid (preservative), Allantoin (anti-irritant), Disodium EDTA (stabilizer), Ethylhexylglycerin (skin conditioning agents), Arctium Lappa (Burdock) Root Extract, Salix Alba Root Extract (antioxidant plant extracts/anti-irritants), Pentylene Glycol (slip agent), Ceramide 2 (skin-repairing ingredient), Hydrolyzed Soy Protein (antioxidant), PEG-10 Rapeseed Sterol (fatty acid-based thickener), Carbomer (gel-based thickener), Hydroxyethylcellulose (thickener), Acetyl Dipeptide-1 Cetyl Ester (anti-irritant), Avena Sativa (Oat) Kernel Extract, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Palmitoyl Oligopeptide, Palmitoyl Tetrapeptide-7 (cell-communicating ingredients).

 

Das Produkt kommt im edlen Spender mit 30 ml Inhalt und kostet ca. € € 59,00

Momentan gibt es eine Aktion mit 10% Rabatt: Zu Paula´s Choice

 

(Der Artikel ist nicht gesponsert. Das Produkt wurde mehrfach selbst gekauft. Foto: Konsumkaiser)

 

171 Kommentare

  1. In der Tat, das einzige was an dem Produkt „stört“ ist in meinen Augen der Preis. Wenn man weiß was die Rohstoffe kosten (bzw. eben eher NICHT kosten…) kommt man sich schon ein wenig veralbert vor. Dass man das in den erwarteten Stückzahlen nicht zum Drogeriepreis verkaufen kann liegt auf der Hand, aber das was da aufgerufen wird grenzt IMO schon haarscharf an Wucher. Vor allem wenn man wirksamere, rezeptpflichtige Präparate schon DEUTLICH günstiger bekommt.

    1. Die Produkte werden importiert, da ist’s schon etwas teurer. Dann sind da ja auch wirklich viele Inhaltsstoffe drin und so ein Airlessspender ist auch deutlich teurer als ne Tube! Ich finde den Preis ehrlich gesagt noch ok. Sisley-das ist Wucher!! LG, kk

      1. Es gibt ein sehr interessantes Retinol-Produkt von Babyface Skincare, mit 2% Retinol und zeitversetzter Freisetzung im Drück-Spender-Tiegel. Ich teste das gerade. Es ist wohl wirklich sehr potent, jeden zweiten Tag ist schon grenzwertig, obwohl ich 0,025% Tretinoin fast täglich vertrage. Das 0,05er Tretinion ist da schon heftiger und mir zu heftig.

        Diese 2%-Retinol-Creme ist sehr angenehm. Auch die INCI. Nur bei zu häufiger Anwendung wird mir die Haut zu trocken. Aber ich habe ja genug zu abwechseln. 😉

        Außerdem haben die ein sehr nettes Vitamin C-Serum…

        Hier die Links (falls das ok ist):
        http://www.babyfacestore.com/product/retinoid-night-repair-cream-retinol-vitamin-a
        http://www.babyfacestore.com/product/map-serum-superior-vitamin-c-15-magnesium-ascorbyl-phosphate

        Die Sachen gibt es übrigens auch bei ebay. 🙂

        1. Hallo Marla
          diese Babyface war der einzigste grund wieso ich die von PC noch nicht bestellt hatte..
          die habe ich auch entdeckt, nur..da mein englisch sehr bescheiden ist, konnte ich nicht allzuviel infos herausbekommen
          du verträgst sie problemlos? und diese zeitversetzten2% sind die dann auch *echt*
          wäre diese somit stärker als die pc.. und käme als letzter schritt?
          ich finde die idee gut abzuwechselb, 0,25 tretinoin, 0,5 tretinoin, paula..und die 2% dann 2-3 tage auszeit beispielsweise

          1. bei babyface steht.. und da kamen die zweifel:
            We use a 0.3% concentration of retinol (most OTC versions are 0.1% or less). Packaged in a light protected, airless jar for ease of use and to ensure freshness and effectiveness.

          2. Hallo Tina,

            in dem oben angegebenen Link steht: „We use a 2.0% concentration of retinol (most OTC versions are 0.1% or less). Packaged in a light protected, airless jar for ease of use and to ensure freshness and effectiveness.“

            Also ich kann aus meiner Erfahrung bisher sagen, dass der Schäleffekt bei BF 2% etwas weniger als beim Stieva 0,05% ist, die Reizung insgesamt aber VIEL weniger, die Rötung und die Trockenheit auch. Etwa so wie beim Stieva 0,025, was ja etwa so wie das Paula 1% sein soll bzw. umgekehrt.

            Also was ich damit sagen will: Ich denke schon, dass da retinol in genügender Menge drin ist, um einen langfristigen Effekt wie Steiva A 0,05 zu erzielen, nur milder und mit weniger Reizung.

            Mein Stieva A 0,05 ist sowieso kurz davor, in die Ecke zu fliegen, das mag ich meiner Haut nicht mehr antun. Da kann ich noch so reichhaltig drüber- oder druntercremen, z.B. mit der Super Rescue für sehr trockene Haut, es REIZT einfach zu sehr. Ich sehe dann aus wie mit Sonnenbrand. 😦 Muss ich nicht haben.

            Ich nehme manchmal nur die BF 2% (natürlich abends), manchmal ein Serum davor, je nach Gefühl. Das klappt wirklich gut. Nur eben nicht täglich, aber ich wechsele ab. Ich habe auch noch ein bisschen Triacneal zu verbrauchen, außerdem das normale Retinol-Serum von PC. Das ist eine gute Mischung. 🙂

            Meine beiden Stieva Cremes sind noch länger haltbar, die sind gerade in die Warteschleife gerückt. Ich weiß aber noch nicht, ob ich die reaktiviere, ist ja „nur“ Tretinoin ohne weitere Benefits. Da bringt mir BF auf Dauer hoffentlich mehr. 🙂

        2. vielen dank marla, für die ausführliche aussage, mich hat eben nur der punkt irritiert das ich 1x von 2.0 und einmal von 0,3 retinol zu lesen bekomme… mit begründung andere haben nur 0.1 kann ich dann nicht viel mit anfangen, und wie bei dir auch…nur tretinoin, da fehlt mir die pflege dennoch
          ich fühl mich wie spachtelmassakriert… auserdem brennnnts noch ziemlich 😉
          also erstmal 2 tage pause.. aber nun schwanke ich doch zwischen babyface und paula.. und von beiden… findet man kaumst rezensionen leider.
          preislich liegen sie ja fast gleich

          1. Nee, preislich macht das eine Menge aus. PC Clinical kostet regulär EUR 59,00 und die Creme von BF USD 23,00… Beides 30 ml. 🙂

            Ja, probiere das Tretinoin mal nur jeden dritten Tag. Das kann klappen.

  2. Also nachdem ich nun das 0,5 Tretinoin seit tagen *problemlos* nutze, stelle ich fest das mir die schwierig zu ferteilende *paste* doch zu trocken ist, auch mach ich nun heute und morgen pause da mein gesicht rein optisch toll ist, aber bei kleinster berührung… aua schreit…
    mir fehlt die cremige konsistenz der normalen gesichtspflege selbstt wenn man sie drüber gibt so ist das eher kleibrig… deshalb hab ich nun die letzten tage damit verbracht etwas über paulas retinol zu lesen,.. und zu finden gibts noch nicht so wirklich viel
    ich denke ich bestelle das zu meiner routine dazu
    und würde das im wechsel zu meinem 0,5 anwenden… oder das tretinoin medikament punktuell und paula grobflächig…
    ich danke dir für diesen bericht.
    hast du selbst erfahrung gemacht wie das auf pigmentmale reagiert?
    ich hab seit dem urlaub im august, echt miese fiese pigmentmale..altershaut am brustbereich.. und da schmier ich natürlich fleissig mit.
    Paulas 1% pausiert während du das night peel benutzt?
    Lg und Danke

    1. Meine pigmentstörungen reagieren auch aufs 1% sie werden weiterhin ganz langsam blasser. Night peel und retinol nehme ich nicht zusammen, aber bha nehme ich täglich morgens. Die Konsistenz von paulas retinol ist einfach toll, wie eine leichtecreme.

  3. Ich habe ziemlich dicke unempfindliche Haut und bin mit dem 1% Retinol von PC wirklich sehr zufrieden – das ist endlich eine Konzentration, die bei mir auch was bewirkt. Produkte, die auch für sehr sensible Haut geeignet sind, brauche ich gar nicht erst zu testen, da tut sich bei mir nichts, weil die Wirkstoffkonzentration für mich einfach viel zu niedrig ist. Ich verwende vorher ganz normal BHA, das verbessert in meinem Fall das Ergebnis. Ich habe nach knapp 2 Monaten auch den Eindruck, dass meine Haut wieder fester ist. Was die Verbesserung des Hautbildes insgesamt angeht, ist mein Liebling aber nach wie vor mein Vitamin C-Serum, das ich abwechselnd mit dem Retinol nehme.

      1. Für welches hast du dich denn da jetzt entschieden? Ich hoffe, du berichtest dann auch über deine Erfahrungen, vor allem in Bezug auf deine Pigmentstörungen. Da soll hochkonzentriertes Vitamin C ja ganz gut wirken.

  4. Hach ja, überall fast nur lobende Worte für dieses Wunderzeug und auch wenn man es gerade günstiger und sogar versandkostenfrei bekommen kann, werde ich nicht zugreifen. Es ist einfach so extrem schade, dass sie gleich an zweiter Stelle Dimethicone reinhauen mussten, ich mag das Hautgefühl absolut nicht und damit fällt das Serum flach für mich.

    Und gut, dass du mal die Sache mit den „Krümeln“ auf der Haut erwähnst. Ich habe das mit dem Retiniacin von ISOMERS auch alle paar Tage mal. Da kann man sich wirklich richtig Röllchen von der Haut rubbeln. Viele würden vermutlich schon ausflippen, wenn sie das erleben, weil sie denken, es fetzt ihnen die Haut runter. Dabei ist es ein ganz normaler Nebeneffekt von Retinol.

    1. das stimmt, und es ist ja auch sofort schnell weggewischt.
      ich finde beim treatment aber, dass man die silikone nicht spürt. es fühlt sich völlig anders als die seren von paula an. da mag ich einige auch nicht, weil sie so extrem silikonig-ölig sind. aber hier ist es wie eine feine creme, deshalb ist es auch besser aufzutragen als diese stoppenden und drögen vitamin-a-säure cremes.
      hach, isomers, da war doch was. das wollte ich mir ja auch nochmal genauer anschauen. puh, ich brauch urlaub um meine liste abarbeiten zu können! 😉
      vg, kk

      1. Stimmt, ich habe mir die Miniatur bestellt und finde auch, dass man Null Silikon hier spürt, ganz anders als beim bisherigen Serum, das Silikon pur zu sein scheint. Einfach wie eine leichtere Creme und kein „Glitsch-Gefühl“.

  5. stimmt…. Im Vergleich zum rezeptpflichtigen Produkt ist es nat. ziemlich teuer . Ich habe es mir aber heute auch mal bestellt und wechsle dann ab. Mal sehen ob/ wie es mir im Vgl. gefällt.
    Ich benutze 0,05 % iges Tretinoin.( und habe das im täglichen Wechsel bisher mit 0,3 % Retinol von SC und Differin 0,1 % benutzt…also jeden Tag eine andere Stärke)

    Ich habe eine Tabelle gefunden, da steht, dass 0,05 % Tretinoin in der Stärke/der Wirkung dem 1 % igen Retinol entspricht (falls das jemanden interessiert 🙂 )

    Bei dem Preisunterschied muss man aber auch bedenken, dass die Haltbarkeit z.B. von Airol nur 17 Wochen nach Öffnung ist und bei Cordes Vas zwar 18 Monate aber auch das MHD der ungeöffneten Tuben ist begrenzt und man hat Mühe ein lange genug reichendes MHD zu finden.(im jeweiligen Großhandel)

  6. Ich konnte ja auch nicht umhin, mir die Testgröße zu bestellen.

    Angefangen hatte ich ja mit La Roche Posay Redermic R, das ging gut.
    Dann Paulas Resist Retinol Intensiv Serum, das war auch noch Ok.

    Übermütig wie ich war habe ich dann an zwei Abenden hintereinander das Clinical genommen, denn ich habe ja am ersten Abend nichts gemerkt. Kein Prickeln..null.

    Dafür habe ich nach der zweiten Anwendugn die Breitseite erhalten Brennen, Rötung und die Haut fing deutlich an sich zu schuppen. Selber Schuld, sag ich da nur! 😀

    Nun nehme ich es zwei mal die Woche, ansonsten das Resist Serum und alles ist prima. Die Haut strahlt und ich auch! 🙂

  7. Hallo Kaiser
    Ich lese erst seit kurzem Deinen Blogg, deshalb hier mal eine doofe Frage: Ich habe mir das RHA-Serum von Teoxane ,Retinol und BHA von Paula gekauft, die BHA Creme nehme ich jeden Abend.Meine Haut sieht schon echt super aus… So,wann nehme ich dann das Retinol,oder RHA????? Kann ich erst Retinol und dann später BHA nehmen? Ich bin etwas überfordert…
    Tina

    1. Ich bin zwar nicht KK, aber ich antworte einfach mal. Wenn du mit Retinol noch keine Erfahrung hast, solltest du am selben Abend erst mal weder BHA noch AHA verwenden. Du kannst BHA dann morgens nehmen statt abends. Hast du eher unempfindliche Haut wie ich und verträgst du die Kombination gut, dann kannst du BHA VOR dem Retinol nehmen, musst dann aber etwa 20 Minuten warten, ehe du das Retinol aufträgst, bis sich der ph-Wert der Haut wieder normalisiert hat (Retinol wirkt nicht gut im ph-Bereich unter 5, den BHA und AHA brauchen). Das RHA-Serum enthält ja keine potenziell reizenden Wirkstoffe. Wenn du abends Retinol nimmst, kannst du es morgens auf jeden Fall nehmen, aber man kann auch nach dem Retinol weitere Seren und eine Creme auftragen, das mache ich auch. Nur Vitamin C und Retinol sollte man nicht einfach so kombinieren, das kann die Haut zu stark reizen.

      1. So würde ich das auch machen. BHA am Morgen und abends zuerst das Retinol auf die Haut und danach das RHA Serum. Feuchtigkeit über Retinol ist immer eine gute Idee, solange das Produkt eben keinen sauren pH-Wert hat, weil der ja eventuell für die Wirksamkeit des Retinol nachteilig sein kann.

        1. die reihenfolge mache ich auch so, aber paula sagt, dass es keine einzige studie gibt (ausser eine, und die ist nicht wirklich valide), die tatsächlich belegt, dass säure retinol weniger wirksam werden lässt. es ist also ein mythos, den man entweder vergessen kann, oder man hält sich weiterhin daran, weil man die erfahrung gemacht hat, dass es einem auf diese weise gut bekommt. lg, kk

          1. Ich meine sogar, dass sie ganz im Gegenteil sagt, AHA und Retinol zusammen sind prima. Oder war das bei FutureDerm? Also irgendwo auf jeden Fall 😉
            Ich benutze erst AHA abends und dann Retinol drauf, funktioniert sehr gut.

      2. Danke Dinah,Du hast mir sehr geholfen. Werde jetzt Abends Retinol und morgens erst BHA und danach das RHA-Serum nehmen. Ich hatte grosse Hautprobleme,und Rosazea,war richtig unglücklich,dann habe ich KK entdeckt.Jetzt ,nach 4 Wochen BHA,ist meine Haut wie Neu…

        1. Das ist ja ein toller Erfolg, Tina. Das RHA-Serum wirkt wegen der Hyaluronsäure übrigens auch am besten bei einem ph-Wert der Haut zwischen 5 und 6, also wäre es sicher gut, wenn du es auch nicht sofort nach dem BHA aufträgst.

      3. danke, dinah!! das hätte ich auch so beantwortet. das mit dem retinol und dem ph-wert ist allerdings geschmackssache. paula sagt, dass es keine einzige studie gibt (ausser eine, und die ist nicht wirklich valide), die tatsächlich belegt, dass säure retinol weniger wirksam werden lässt. es ist also ein mythos, den man entweder vergessen kann, oder man hält sich weiterhin daran, weil man die erfahrung gemacht hat, dass es einem auf diese weise gut bekommt. lg, kk 🙂

        1. Ehrlich gesagt gebe ich auf Paulas Aussagen zu ph-Werten nicht mehr viel, seit ich vor einem halben Jahr ihrer Empfehlung vertraut habe, man müsse vor BHA oder AHA den ph-Wert der Haut nach der Reinigung nicht in den sauren Bereich absenken – und mich dann gewundert habe, dass das BHA bei mir so wirkungslos ist … Bis mich ein paar gute englischsprachige Blogs und auch Agata von Magimania auf den richtigen Weg gebracht haben. Kaum habe ich den ph-Wert beachtet, schon hats funktioniert! Insofern habe ich wenig Lust, bei Retinol den „Paula-Test“ zu machen. Ich halte mich da lieber an Leslie Baumann, auch eine ausgewiesene Expertin für Hautpflege, die in einem längeren Artikel zum Thema sagt: „If you’re the type of person for whom “good enough” is fine in skin care, then go ahead, keep applying retinoids and acids together. However, for the maximum result from your acidic and retinol products, apply them separately. The class of enzymes necessary for retinol activation – dehydrogenases – function best at a more neutral pH.“ (Link zum Artikel: https://www.futurederm.com/2012/11/19/can-you-really-use-retinoids-with-aha-bha-and-l-ascorbic-acid-or-not/)

          1. hmm, verstehe ich nicht so ganz. paula sagt doch auch ganz klipp und klar, dass aha und bha ein saures millieu brauchen um wirken zu können. sie stellt doch auch den clinique toner in mild besonders heraus, der ausreichend gut den ph wert der haut absenkt bevor man mit einem aha produkt folgt. oder habe ich da was verpasst oder überlesen?
            ansonsten finde ich aber auch, dass man auf seine ureigensten erfahrungen bauen sollte, da können sämtliche „experten“ noch so viel erzählen und schreiben, manchmal passts auf der eigenen haut halt nicht und manchmal schon.
            ich denke da auch an eine bestimmte hautärztin und expertin, laut hörensagen, die ja immer noch vor sämtlichen cremes warnt, weil sonst „die haut ja nicht atmen könne“. nun ja…wenn das alles so einfach wäre. 🙂 lg, kk

  8. Habe es bestellt und werde testen, ob ich es trotz Rosazea nehmen kann. Finde den Preis eigentlich auch eher moderat muss ich sagen.

    1. @KK: Letztlich ist natürlich jede Haut anders, das stimmt schon. Aber wenn man in Paulas Shop ein BHA-Peeling kauft und unten in den Anwendungshinweisen nachliest, fehlt da jeder Hinweis auf den ph-Wert der Haut und auf eine evtl. sinnvolle Wartezeit. Da steht unter „Häufig gestellte Fragen“ zu 2 % BHA zum Beispiel: “ Tragen Sie das AHA- oder BHA-Produkt auf, nachdem Sie Ihr Gesicht gereinigt haben und Ihr Gesichtswasser (falls Sie ein solches verwenden) in die Haut eingezogen ist. Sobald das AHA- oder BHA-Produkt eingezogen ist, können Sie jedes beliebige andere Produkt auftragen, wie etwa einen Feuchtigkeitsspender, ein Serum, eine Augencreme, ein Sonnenschutzmittel und/oder eine Grundierung.“ Genau so funktioniert es bei meiner Haut halt leider nicht

      1. stimmt, bei mir auch nicht. wartezeit und gesenkter ph sind für mich schon so normal und in fleisch und blut übergegangen. die anwendungshinweise sind bei paula wohl auch deutlich schlechter zusammengefasst als die abhandlungen in der beautypedia. die deutschen übersetzungen sind manchmal auch etwas verkürzt.

      2. Sie hat neulich noch einen Kommentar irgendwo auf ihrer Homepage veröffentlicht, dass Säure keine Wartezeit brauchen. Das ist m.E. falsch.

        Damit die Wirkung von Säuren einsetzt könnte man entweder eine längere Zeit nach dem Waschen abwarten (nicht empfehlenswert, da Austrocknungsgefahr) oder einen saureren Toner anwenden und dann Säure oben drauf.

        Ebenfalls sollte man nach dem Auftrag von Säuren 15-20 abwarten…. Wird ein ph neutrales Serum sofort danach aufgetragen, wird die Wirkung von Säuren zu Nichte gemacht.
        Ich wundere mich wirklich, warum sie das anders sieht… ?

  9. Dann werde ich mal das Retinol bestellen und ausprobieren 🙂 Wenn ich schon dabei bin bei Paula zu bestellen……gibt es noch ein Must Have für Mischhaut mit dem Hang zur Trockenheit im Winter?
    Gruß
    Nicole

  10. Durch „Zufall“ hat es mich auf deine Seite verschlagen und nun verfolge ich regelmäßig und äußerst interessiert deine Produktbeschreibungen. Durch dich bin ich auch zu Teoxane gekommen und habe mir gleich mal das Serum und das Radiant Night Peel bestellt. Kein Schnäppchen aber wenn ich mal addiere, was ich an preiswerteren aber auch wirkungsloseren Kosmetikas ausgegeben habe, dann bin ich mit Teoxane mehr als zufrieden!
    Nun lese ich aber auch von Paula’s Choice und dass du diese Produkte ebenfalls verwendest. Mich würde interessieren, wie du das kombinierst oder wechselst du temporär die Marken?
    Ich bin 53 Jahre alt und habe im Grunde eine schöne Haut und kaum Falten (weil Nichtraucherin und Sonnenvermeiderin). Klar, optimieren kann man immer 😉
    PC meint ja, eine Augencremes wären überflüssig und nicht mehr als eine zuverlässige und sehr lukrative Geldquelle für den Anbieter. Wie siehst du das?
    Und was bzw. welche Kombination würdest du mir empfehlen, wenn man wie ich momentan auf Teoxane und PC eingeschossen ist?

    Lieben Gruß
    Ingrid

    1. liebe ingrid!
      super, du bist ja auch bestens informiert!
      schau mal auf diesen link, hier habe ich meine momentane pflegeroutine vorgestellt: http://wp.me/p3A0SF-13a

      ich wechsle aber auch sehr gerne und probiere einfach zu gerne neues aus, obwohl ich mit pc und teoxane eigentlich das optimum gefunden habe, so glaube ich zumindest. aber neues testen macht einfach zu viel spaß! 🙂
      liebe grüße, kk

    2. Hallo Ingrid, bin nicht Kaiser, möchte aber zu der Augencreme etwas sagen :):

      Ich denke, dass man Paula’s Aussage so verstehen sollte, dass eine andere Creme für die Augenbereiche (da meist besonders trocken) nicht verkehrt ist; dies muss aber keine explizit ausgewiesene „Augencreme“ sein, wofür man das Doppelte bezahlen muss. Ich habe eine normale bis Mischhaut und nutze eher leichte Pflegeprodukte für mein Gesicht, doch nur unter meinen Augen und auf den Hals verwendet ich eine sehr reichhaltige Creme (30ml) von… Paulas Choice.
      Ich grüße Dich herzlich, Pia

  11. liebe retinol profi anweder(innen)… bitte gebt mir einen tip, was ich nun auf meine extrem empfindsam reagierdende haut draufpacken kann als nährende, fettende und feuchtigkeitsspendende tagespflege… ich vertrage das retinol einwandfrei aber ich fühle mich seit 4 tagen wie unter sonnenbrand, es juckt es tut weh.. hab nun 4 tage auch pausiert mit retinol aber….egal was ich auf die haut gebe es wird in sekunden eingezogen… mein este lauder make up krüüümelt auch furchtbar
    ich benuze derzeit noch intensiver mein rha … aber die haut spannt egal welche creme darüber…
    bin für tipps dankbar…

    1. Liebe Tina, wenn sich deine Haut anfühlt wie bei Sonnenbrand, dann ist das eine Reizreaktion auf das Retinol. Es heißt nicht, dass du es gar nicht verträgst, aber wenn du wieder damit anfängst, solltest du es erst mal nur jeden zweiten Abend nehmen und danach auch jedes Mal deine übliche Nachtpflege auftragen. Sobald das Retinol eingezogen ist, schmälert das die Wirksamkeit überhaupt nicht. Bei gereizter Haut ist das Thermalspray von Avene als erste Hilfe ziemlich gut, das beruhigt, außerdem Aloe vera-Gel. Ich habe ja generell trockene Haut, auch ganz ohne Retinol. Ich layere mehrere Produkte übereinander, nach den Seren kommt bei mir erst Feuchtigkeit, danach Fett. Ich würde eine Feuchtigkeitscreme mit viel Hyaluron empfehlen, z.B. Aqua Intense von Asam, darüber gebe ich dann Sheasahne, das ist mit Mandelöl aufgeschlagene Sheabutter. Mandelöl alleine ist auch sehr pflegend, das dringt auch tiefer in die Haut ein als alle anderen Öle. Nachts könntest du noch eine Feuchtigkeitsmaske auftragen, wobei mein Favorit die „Schneckenschleim“-Maske von Missha ist, die beruhigt und durchfeuchtet.

      1. hallo dina, leider leider komme ich jetzt erst dazu dich zu lesen,
        nachdem ich den beitrag schrieb, habe ich post bekommen… mein v11 serum war da
        voller vorfreude ausprobiert.. im gesicht und hals brustbereich…. darüber mein rha serum… und darüber meine tagespflege von olaz mit lichtschutz 30…
        1 std später begann das drama… ich bin knallrot… normal reagier ich nie, auf irgendwas… von wegen kribbeln usw.. aber heute wollt ich mir die haut abreisen…
        ich habe nun ja einige retinola pausen tage gehabt, und das v11 wollte ich nun eingweöhnen… dann alle 3 tage nur noch retinol erstmal anwenden…
        aber glaube… und das geht an den konsumkaiser… das zeug war mir zu gewaltiig 😦
        am orangen zeug kanns kaum liegen ich liebe den duft, meine körperpflege ist extrem orangig. also wars einfach too much für die gereizte haut?
        was nun… neu testen wenn alles beruhigter ist? PANIK..
        habe nun bepanthol plus it juckreizlinderung und linola fettsalbe drauf…
        jetzt fühlt sichs besser an aber pieckst noch immer…
        dina dein mandelöl mit aufgeschlagener sheabutter wird mein retter.. ich liebe shea und werde das wohl morgen besorgen……
        allerdings, bin ich nun völlig überfragt, was ich falsch gemacht haben kann
        retinol wie gesagt war gut vertragen, da die hat jedoch empfindlich war hab ich pausiert…
        das v11 auf die gereizte haut war auslöser…
        oder reagieren auch gesunde häutchen so?
        das deep repair steht auf meiner nächsten bestelliste zumindest ohnehin ganz oben
        ich danke euch für die hilfe.. und sorry füürs zujammern, aber sowas hatte ich noch nie…
        wie gesagt rha, retin.a , und olaz tag/nachtpflege, mehr misch ich eigentlich nicht

        1. ich benutze schon einige zeit der 1% retinol von skinceuticals. und jedesmal am 2-3 tag ist meine haut sehr trocken und schuppt. vielleicht nicht so extrem wie deine, aber muss ich auch immer längere pause dazwischen einlegen. eine gute erfahrung habe ich mit sensibio mask von bioderma oder antirougeurs calm von avene gemacht. die beruhigen gut die haut und bringen etwas feuchtigkeit mit. der rest wird mit hyaluron-cremes ergänzt. ich weiß nur, dass bei mir schlimmer wurde als ich mir das gesicht mit wasser abgewaschen habe. sensibio h2o ist deutlich bessere wahl….

          1. ist v11 dieses serum mit u.a. retinol und vit. c? dann wäre natürlich kein wunder, dass es noch schlimmer wurde. damit wurde die reizwirkung noch verstärkt statt gemildert:-(

          2. ja mit retinol und vita c…das heisst zusammen mit retinol nicht nehmen…
            dann ist es echt schwierig einzubauen …denn selbst wenn ich retinol nur noch 1-2 mal die woche nehme (o,5 prozent retin-a) … ist de haut tage danach noch gereizt.. und v11 würde wieder zuschlagen? 😦 schade das serum habe ich hier beim kaiser entdeckt, und ich fands spitze…
            aber heut war echt ein furchtbarer tag für die haut, schmerzen rötungen und selbst die augen haben falteeeeeeeeeen

  12. @Tina: Das klingt ziemlich erschreckend, da würde ich auch Panik kriegen. Besorg dir auch mal das Thermalspray von Avene in der Apotheke, das hilft wirklich gut bei Sonnenbrand und allgemein gereizter Haut, immer mal zwischendurch aufsprühen, danach am besten etwas Feuchtigkeitscreme obendrauf. Ich denke auch, dass die Haut Retinol UND V11 dann nicht verkraftet hat, 1 % Retinol ist schon recht ordentlich. Die (nicht extrem empfindliche) Haut gewöhnt sich an Retinol, aber das kann dauern, ist halt individuell sehr verschieden. Im Idealfall ist die Haut durch das Retinol nicht gereizt, auch nicht unmittelbar nach der Anwendung, aber man muss schon aufpassen bei dieser Konzentration. Ich habe zwei Wochen lang Paulas Retinol genommen, dann zwei Wochen lang ein neues Serum mit 20% Vitamin C, seitdem verwende ich beides abwechselnd abends, völlig problemlos. Aber ich habe unempfindliche Haut und ich würde auch nicht beides am selben Tag nehmen. V11 dürfte was für „Fortgeschrittene“ sein. Achja und bei der Sheasahne, die ich auch liebe, versuch mal, dir etwas ohne Duftstoffe zu bestellen. Ich habe meine Töpfchen von „Seifenhexe“ bei ebay, die rührt sicher auch was ohne Geraniol etc. für dich an, wenn du darum bittest. Dürfte momentan besser sein

    1. bei uns im hause *rührt * meine mutter unsere gesichtspflege zusammen..
      also tag und nachtpflege ist bei mir bisher immer auf shea und carite basis gewesen ich brauche dieses *gefühl* wollte es aber nun mal anders probieren
      mein retinol ist 0,5 % und das vitamin11 klang einfach so toll
      was meinst du mit abwechselnd bei dir? 1 tag retin 1 tag serum?
      oder immer woechentlich?
      ich habe das serum nun am handgelenk über nacht aufgetragen und hinters ohr..
      reaktion= null
      also allergie wars nicht, es war überreiizte haut…
      nun hab ich noch meine dermasence aha 10% hier, und wollte die als tagespflege nutzen… das trau ich mich null
      ich mache nun retinol mal pause eiine woche beginne dann mit aha und vitaminserum
      und in 8-10 tagen versuche ich retinol erneut…
      habe extra mit 0,5 begonnen und noch zwei packungen gehamstert mit 1%
      das war der fehler
      ich hätte ganz schlicht mit 0,25 beginnen sollen vermute ich 😦
      also wenn jemand tauschen mag…. 0,25% tretinoin gegen 1% …. hier bin ich
      vermute sonst, das die bei mir eingehen… der schock war gross 😉
      Dina… heute ist die haut beruhigt..
      und heute kommt mir da erstmal nichts mehr drauf auser fett feuchtigkeit und rha serum
      aber füür die zukunft
      dermasence aha 10%
      v11 serum tagespflege
      ……
      und dann 1x die woche bzw 2 x erstmal das retinol PUNKTUELL.. denke hab zuviel davon genommen einfach…
      aber vieeeelen lieben dank dir

      1. Tina, ich fürchte, du überforderst deine Haut. Warum willst du Dermasence AHA als Tagespflege nehmen? Da sind 8 % Glycolsäure drin, das ist ziemlich viel, der Hersteller empfiehlt die Creme auch nur als Nachtpflege – das würde ich auch so machen. Diese Konzentration AHA verträgt ja auch nicht jeder. Und die Regenerationsprozesse in der Haut laufen nur nachts ab, nicht tagsüber, insofern würde ich diese Creme nicht morgens ausprobieren wollen – da hast du womöglich gleich das nächste Problem. V11 würde ich auch zunächst mal nur abends nehmen. Und nicht beides zusammen! Beide Produkte enthalten potenziell reizende Wirkstoffe. Nimm doch morgens eine gute Basispflege plus RHA-Serum und abends dann erstmal ein paar Wochen lang nur ein Produkt mit AHA, Retinol oder Vitamin C. Betrachte es doch als Kur. Ich mache abends mein BHA-Peeling und nehme dann Retinol, am nächsten Abend BHA und Vitamin C. usw. Aber ich habe anfangs auch 14 Tage lang nur das Retinol getestet und dann pausiert und 14 Tage Vitamin C genommen, immer nur abends. Man muss die Haut nicht morgens und abends „pushen“, um Ergebnisse zu sehen. Ich hätte auch gerne auf der Stelle total schöne Haut, aber so funktioniert das halt leider nicht.

  13. also ich benutze seit knapp 8 monaten das olaz nightelixier das auch mit 8% glycolsäure ausgestattet ist, ich habe da nichts *gefühlt* habe es morgends und abends angewendet..
    dann habe ich mit retinol begonnen und das nighelixier nur noch tags…retinol abends
    da ich aber schlimme trockene haut und pigmentstörungen an beinen und flecken am brustbereich habe, habe ich die dermasence aha dafür testen wollen, und dachte ich kann dadurch das olaz elixier ersetzten das immer schwieriger zu besorgen ist ( nur noch ebay)
    und so hatte ich vor… 8% glycol morgens… und retinol abends einzubürgern…
    das v11 sollte dann mein superserum für den alltag sein, aber ich weiss ehrlich nicht wie ichs einbauen soll denn glycol und retinol habe ich toll vertragen, erst als das v11 dazu kam wars too much,was widerum daran lag das ich definitiv zu viel zu schnell und zu starkes retinol benutzt habe.
    daher hast du recht und ich werde das retinol nur noch kurweise oder… alle 3-4 tage einbauen.
    ich pausiere nun komplett mit allem bis die haut nicht mehr ziept, und werde dann nur das v11 solo versuchen einfach um zu schauen ob ich allgemein darauf reagiert habe, oder es die durch retinol strapaziert empfindliche haut war .
    das klingt nach viel produkt durcheinander aber das rha ist ja mein *befeuchter..*+ abends und morgens
    die dermasence aha bzw night elixier morgens die spür fühl ich garnicht.. die haut ist das gewohnt…
    nur retinol und v11 sind neu..
    ich denke ich werde die schwächere 0,25 version besorgen und anlaufen lassen damit..
    die 0,5 und das von anfang an täglich war zuviel
    wirklich wirklich lieb deine tipps, vielen dank für deine hilfe.
    aber eine frage ein abend retinol, ein abend vita c hast du problemlos von anfang an vertragen?
    ich würde gern auch darauf hinaus…3 abende normal pflege ., v11 usw.. und dann 1 abend retinol zb.
    das mit der schönen haut.. tja die hatte ich letzte woche noch
    seit diesem allergieschock im gesicht habe ich sogar furchen unter den augen ich seh aus wie ausgedörrt.. echt echt mies
    ansonsten lass ich das v11 komplett weg, und mache weiter wie gehabt
    glycol morgens,,retinol abends bzw… ein abend glycol am nächsten retinol
    irgendwas werde ich finden 🙂 aber erstmal wieder haut regenerieren 🙂

    1. Ja, die Haut erstmal regenerieren ist wichtig. Meine Haut ist ziemlich dick und wirklich unempfindlich, da kann ich viel ausprobieren und auch kombinieren. Trotzdem nehme ich immer nur ein neues Produkt in meine Gesichtspflegeroutine auf und teste es mindestens zwei Wochen, um zu sehen, wie die Haut reagiert. Ich vertrage den täglichen Wechsel von Vitamin C und Retinol problemlos, aber ich hatte ja beide Seren vorher einzeln zwei Wochen genommen und meine Haut hatte auf keines irgendwie gereizt reagiert. Trotzdem hat natürlich auch meine Haut eine Reizschwelle. Ich habe mal an einem Abend probeweise nach 20 % Vitamin C noch die Barrier Repair von Paula mit gerade mal 0,1% Retinol aufgetragen – und das Hautgefühl danach war doch eher unangenehm, auch wenn es nicht wirklich gebrannt hat. Da war ich sofort gewarnt. Gegen Pigmentstörungen hilft übrigens auch Vitamin C ohne AHA, meine Sommersprossen im Gesicht sind schon verschwunden, nur ein dunkler Pigmentfleck ist noch da. Wenn du das V11 verträgst, brauchst du Dermasence vielleicht gar nicht zusätzlich.

      1. vitamin c ohne aha? was nimmst du da dafür?
        hab vom urlaub echt fies an beine und dekolte flecken bekommen…
        und bis zum hautarzt termin dauerts noch ettliche wochen
        du hast recht ich führe nun schritt für schritt ein, wobei ich erstmal retinol weglasse bzw… mit feuchtigkeitspflege vermische… vielleicht sogar mit shea, oder so, wird ja dann abgeschwächt die wirkung

        1. Ich habe ein koreanisches Serum, C20 von OST, das bekommt man über ebay. Damit bin ich sehr zufrieden, aber 20 % Vitamin C sind natürlich auch eine recht hohe Konzentration, da muss man sich auch erstmal rantasten, ob man das verträgt.

          1. Hallo Dinah, darf ich dich an dieser Stelle nach deiner Handhabung mit BHA und Vitamin C fragen? Ich wüde Vitamin C gerne neu neben BHA und Retinol einbauen, bin mir aber wegen des wirksamen PH-Wertes (Wartezeit zwischen BHA und Vitamin C?) und möglicher Irritationsgefahr in der Kombination unsicher. Du schreibst ja, dass du eine robuste Haut hast und beides in einem Rutsch anwendest. Vermutlich wäre es bei einer empfindlicheren Haut wie meiner aber besser, BHA statt wie bisher von Abends auf den Morgen zu legen und die Abende entweder Retinol oder Viatmin C zu verwenden? Ganz lieben Dank!

    2. Vitamine C morgens (sie hilf während des Tages, freie Radikalen zu neutralisieren). Und Glycolic acid und Retinol abwechselnd abends – so wäre meine Empfehlung. 🙂

      Man muss aber aufpassen, damit man die Haut mit zu viel Exfoliation nicht allzu sehr strapaziert. Sobald die Hautbarriere aufgrund Reizung nicht mehr dicht ist, verliert die Haut Feuchtigkeit und die Falten werden sofort sichtbarer. Das ist kontraproduktiv.

  14. Hallo Kathrin! Ich nehme BHA abends vor Retinol oder Vitamin C, aber bei empfindlicher Haut würde ich das in der Tat nicht empfehlen, da nimmst du es besser morgens. Ich warte dann abends eine halbe Stunde, ehe ich nach dem BHA das Retinol auftrage, das Vitamin C trage ich kurz danach auf, das wirkt ja auch im sauren ph-Bereich am besten.Bei empfindlicher Haut sollte man da aber vielleicht auch einfach erst mal im neutralen ph-Bereich anfangen und gucken, was passiert. Auf jeden Fall würde ich dir raten, Retinol ganz abzusetzen, wenn du mit Vitamin C neu anfängst, und erst mal drei bis vier Wochen nur das Vitamin C abends zu nehmen, vielleicht auch nicht gleich jeden Abend. Wenn deine Haut darauf gut reagiert, kannst du dann abwechseln. Ein gutes Vitamin C-Serum wirkt so stark, dass du Retinol gar nicht großartig vermissen wirst in dieser Zeit. Es sei denn, du hast akute Akne

    1. Hallo Dinah, hab vielen Dank für deine Rückmeldung und die Anwendungstipps! Hui, das Vitamin C scheint es ja ganz schön in sich zu haben, da werde ich mich auf jeden Fall erstmal ganz langsam herantesten (habe mir auch das OST bestellt). Akne habe ich nicht, von daher könnte ich das mit dem Retionol wirklich für diese Phase zurückschrauben. Mir geht es (neben den Fältchen) vor allem um ein insgesamt ausgeglicheneres Hautbild, da ich im Gesicht sehr unregelmäßig pigmentiert bin. Danke noch einmal für deine Hilfe und liebe Grüße!

      1. Bei mir hat sich das Hautbild insgesamt verbessert, es ist feinporiger und wirkt gleichmäßiger. Allerdings sind auch meine hellen Pigmentflecken, also die Sommersprossen, oben auf den Wangen verschwunden. Darauf hatte ich gar nicht so geachtet, aber es ist mir vor kurzem aufgefallen. Ich finde sie auch nicht mehr im Vergrößerungsspiegel 🙂

        1. Danke Dinah! Ich habe monatelang diverse Vitamine C Seren benutzt und war der Meinung, es passierte nix. Angeblich gibt es 40% Menschen, die gegen die Wirkung von Vitamine C resistent sind. Hm. Da aber die (anti aging) Wirkung unzweifelhaft bewiesen wurde, werde ich wohl noch mal probieren. Du beziehst das Serum bei ebay, nicht wahr? Gibt es ein bestimmter Verkäufer, den Du uns empfehlen könntest?

          1. Von der Resistenz habe ich auch gelesen, insofern passiert bei einigen wohl leider wirklich nichts. Das OST-Serum ist allerdings nicht teuer, einen Versuch wäre es vielleicht wert. Ich bestelle das Serum bei „newcre8ive“, der Verkäufer hat sehr gute Bewertungen bei ebay. Wenn das Serum angekommen ist, unbedingt im Kühlschrank aufbewahren!

          2. @skincareinspirations: Deshalb auch 🙂 Aber es gibt in englischsprachigen Beauty Blogs viele lobende Reviews zu diesem Serum, auch im Vergleich zu anderen Seren mit Vitamin C. Deshalb habe ich mich für OST entschieden

  15. Hallo Katrin, um die pigmente ging es auch mir… das ost besitzt laut dina 20%
    ich habe nach dem v11.. tierisch hautschock bekommen…
    vorsichtiger als 20% zu anfang würde ich empfehlen ranzugehn 🙂
    dina, meine haut ist wieder besser…
    dermasence und v11… leichtes kribbeln fertig..
    kein schmerz brennen und unwohlsein…
    es lag definitiv ( zum glück) an der zu starken und zu eifrigen retinol behandlung
    ich werde in zukunft retinol nur noch sonntags anwenden… bis ich das gefühl hab.. nun kann man steigern… bin happpy das es keine allergie auf v11 war, denn das serum fühlt sich toll an 🙂

    1. @Tina, das freut mich für dich. Man kann am Anfang ein paar Tropfen des OST-Serums mit einem anderen Serum oder auch einer Creme mischen, wenn man vorsichtig sein will. Sie sollte nur keine Niacinamide enthalten, weil dadurch die L-Ascorbinsäure unwirksam werden könnte

  16. Tina, ja, da hast du recht, lieber gaaanz vorsichtig rangehen – klingt gar nicht schön, was dir da passiert ist…aua!
    Dinahs Idee mit dem Mischen zum Anfang finde ich toll! Zum einen kann man dadurch erstmal mit einem höhreren PH-Wert puffern und wenn die Creme zusätzlich beruhigende Wirkstoffe hat, möglichen Irritationen vorbeugen (ich denke da an den Cicaplast Baume oder die Bioderma Sensibio Rich -> keine Niacinamide). Werde ich so machen und hoffentlich von Tinas Erfahrungen verschont bleiben (gute Besserung weiterhin!).

  17. Ich verstehe nicht, warum ich das Serum noch nicht gekauft habe… Vermutlich warte ich immer noch auf den kostenfreien Versand, den Paulas Choice gelegentlich für eine gewisse Zeit anbietet.

    Glatte Haut? Hm, auf „echte“ anti aging Wirkung, sprich Ankurbelung des Kollagenaufbaus, muss man bei Retinol monatelang warten. Da passiert nichts über Nacht, und sogar nicht über Wochen. Man muss Geduld haben und erst in etwa vier bis sechs Monaten positive Resultate erwarten. Da das Serum aber feuchtigkeitsspendend ist, können kleine Fältchen optisch gemildert werden. Das erklärt das sofortige Effekt bei Einigen….

    Alles in Allem: Ich muss das Ding letztendlich bestellen! Forschungsergebnisse sind einstimmig: Retinol hilft beim Kollagenaufbau. Alle anderen Inhaltsstoffe sind Hilfsmittel. Danke für Deine Review!

  18. Hallo, ich habe ein großes Problem unter den Augen bekommen. Ich bin eine absolute Anfängerin wenn es um diese Produkte geht und ich verstehe auch leider nicht was ich mit
    welchem Produkt kombinieren soll. Aufgrund dieser Seite habe ich vor ca. 8 Monaten angefangen Retinol 0,3% von La Roche Posay anzuwenden, auch unter den Augen. Zusätzlich habe ich das Redermic C für die Augenpartie gekauft und nach ca. 1 Stunde unter den Augen aufgetragen. Meine Haut sah wirklich gut aus. Reinigungsprodukte benutze ich von Balea. Nichts aufregendes! Ich bin 40 und werde immer jünger geschätzt. Jetzt habe ich über dieses Wunderprodukt gelesen und noch über die Paula´s Choice 10% Aha Creme Bodylotion. Ich wusste nicht wie ich das richtig anwenden soll, daher habe ich am Abend sehr aufgeregt erst die Aha Creme aufgetragen und nach ca. 2 Stunden das Retinol Serum 1%. Als ich am Morgen aufgestanden bin, konnte ich meine Augen nicht öffnen da Sie enorm angeschwollen waren. Zusätzlich habe ich noch ca. 9 ganz tiefe Falten dazu bekommen und ein Schuppen der Haut. Sogar mit nur Wasser die Augen zu reinigen hat mir sehr weh getan. Das war Vorgestern. Die Situation hat sich verschlimmert denn ich habe jetzt etwas tiefer am unteren Augenlied eine dicke Geschwulst, sieht so aus als ob es mit einer Flüssigkeit gefüllt ist und die Haut direkt unter dem Augen hat sich so zusammengezogen, dass ich irgendwie eine deformierte Augenpartie habe. Was ist passiert? Was soll ich tun? Ich bin so am verzweifeln, dass ich nicht weiter weiss.
    Soll ich morgen zum Hautarzt? Geht das weg? Und was habe ich falsch gemacht?
    Ich habe das Aha Produkt und das Retinol direkt unter dem Auge verwendet, war das falsch?
    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, muss ich noch zusätzlich andere Cremes kaufen?
    LG

    1. ganz wichtig: geh zum hautarzt! ebenfalls wichtig: lies dich einmal auf paulas seite ein! wer hier nicht alles lesen mag, ok, kann ich verstehen. aber bei paula wird wirklich ALLES haarklein erklärt. wir sagen hier auch oft, wie potent und wirksam die produkte sind. deshalb ist es unerlässlich, dass man sich vorher auch ein wenig darum kümmert und informiert.
      das ist jetzt ganz blöd gelaufen, und du solltest bei deiner pflegeroutine wirklich ALLES sofort absetzen. mit diesen erscheinungen in der nähe der augen ist auch nicht zu scherzen.
      bitte verwende niemals aha, vitamin c, vitamin a (retinol) in hochdosierten produkten gleichzeitig. immer erst HERANTASTEN. keine haut ist wie die andere!!
      das geht alles auch wieder weg, aber du scheinst da wirklich eine schwere reaktion entwickelt zu haben. denk daran: deine haut ist ein organ, das muss sich nun erst wieder regenerieren. bitte keine experimente mehr, bevor nicht dein hautarzt das problem gesehen hat! und geh noch morgen früh hin! als notfall kannst du auch ohne termin begutachtet werden!
      bitte verwende KEINE creme mehr im moment, vielleicht hast du parfumfreies thermalspray? das kannst du zur linderung zwischendurch mal aufsprühen (von z.B. Avene, Vichy).
      gute besserung und berichte wie es dir ergangen ist! lg, kk

      1. Viiiieeeelen Dank für die schnelle Antwort! Werde morgen früh sofort hin! Das Thermalspray hole ich mir heute noch raus, wie soll ich mich abschminken? Bin heute mit einer Hornbrille zur Arbeit gefahren:-((

          1. Nein, habe ich leider nicht! Nur ein Microfasertuch für das Gesicht, aber das hat auch
            eine weiche Seite, so werde ich das machen!
            Nochmals danke!!

    2. Das klingt nach zuviel des Guten! Wobei ich sagen muss, dass ich ich die Rentinol von La Roche Posay und Redermic C vor vielen Monaten auch verwendet und zu meiner Verwunderung ebenfalls allergisch reagiert habe. Die Nebenwirkungen waren zwar nicht so heftig wie bei dir, aber rund um meine Augen hat es gejuckt, geschuppt und sich gerötet. Ich bin dann in die Apotheke gegangen, dort wo ich die Produkte gekauft habe und habe mit dem Apotheker geredet, weil ich kaum glauben konnte, dass genau diese Marke, die eigentlich auch für empfindliche Haut geeignet sein, soll, mir solchen Ärger beschert. Der Apotheker hat jedoch gemeint, das sei schön öfters vorgekommen und hat mir anstandslos das Geld zurück gegeben. Aber trotzdem war ich total frustriert. Da will man sich was Gutes tun, damit die Augenpartie glatt und faltenlos bleibt und die Cremen bewirken genau das Gegenteil. Ich hatte plötzlich Falten, wo zuvor keine waren! Ich bin dann ein paar Tage auf Entzug gegangen, d.h. nur minimale Pflege, keine Augencreme, kein Kajal und mein Hautbild hat sich binnen zwei Tagen wieder seinem Normalzustand angenähert. Allerdings war ich danach total verunsichert, wie ich weiter tun soll. Ich habe dann im Internet recherchiert und bin auf die Creme von Beyer und Söhne gestoßen und habe dann für einige Wochen nur noch diese verwendet, was meiner Haut sehr gut getan hat. Aber ich kann’s ja auch nicht lassen. Dann bin ich hier beim KK gelandet und inzwischen kombiniere ich Teoxane und PC mit durchschlagendem Erfolg. Aber im Zweifelsfalle ist bei mir weniger mehr.

      1. :-)) diese Seite finde ich großartig!! Lese eigentlich nur aber ich wusste, dass mir hier geholfen wird, deshalb hab ich mich angemeldet!
        Aber ich habe La Roche super vertragen, wollte halt was neues ausprobieren und dann soviel auf einmal!
        Mein Fehler, dann auch direkt unter dem Auge. Das hab ich davon. Thermalwasser ist gekauft und benutzt worden, endlich kein Brennen mehr und morgen früh gehe ich zum Hautarzt!

        1. Hallo Greta, ja, morgen zum Arzt. Und ja, keine Creme bis dahin. Da hast Du Deiner Haut einen leichten Schock hinzugefügt. Alles wird gut; nur weiß Du jetzt, dass Du keine Krokodile-Haut hast (und gut so!). Grundsätzlich spricht nichts dagegen, Vitamine A unter den Augen aufzutragen. Doch diese Partien sind bei Dir äußerst empfindlich, so scheint es. Bitte melde Dich morgen, was der Arzt gesagt hat!

          Es kann auch sein, dass Du durch Experimente mit Pflegeprodukte Deine Hautbarriere etwas beschädigt hast – das muss nicht sichtbar sein; manchmal manifestiert sich eine Hautirritation erst nach einer gewissen Zeit. Produkte mit Reizstoffen, Parfüm, Alkohol – all diese schädigen die Hautbarriere nach und nach… Zu viel Vitamine C, A und Säure können allerdings ebenfalls dazu führen. Ich wünsche Dir eine schnelle Besserung!
          LG Pia

          1. Ich melde mich morgen:-)) die Haut unter den Augen fühlt sich ganz komisch an und ist noch so geschwollen! Aber das kommt doch alles wieder in Ordnung, oder?

            1. Hey GretaGarbo,

              wollte mal fragen ob deine Augenpartie sich inzwischen erholt hat? Habe den gleich Fehler gemacht wie du (erst 10% AHA und 1% Retinol unter den Augen). Beim googlen bin ich dann auf deinen Beitrag gestoßen. Meine Haut ist nun extrem gereizt, schuppig und fühlt sich total merkwürdig an 😦 Meine Augen tränen permanent und die Tränenflüssigkeit reizt alles noch mehr… Hilfe!! Wäre schön wenn du mir antworten könntest, wie es dir ergangen ist. LG Veronika

              1. Hallo Vero, habe Dir mal meinen Verlauf kopiert:

                Hallo liebe Retinolbenutzer!
                Es ist etwas her das ich hier meine Erfahrung geteilt hatte. Ich musste eine Elidel Creme vom Hautarzt benutzen, weil ich plötzlich extreme Falten unter den Augen bekommen hatte. Ich durfte ca. 2 Wochen außer Wasser und die Elidel Creme nix an meine Haut lassen! Meine Haut hat sich sehr toll erholt und ich habe mich entschlossen, wieder mit Retinol anzufangen! 1% PC! Seit 3 Tagen benutze ich sie und die Haut fühlt sich toll an aber jetzt habe ich wieder extreme Falten unter den Augen, was mache ich nur falsch? Oder darf ich es einfach nicht unter den Augen anwenden? Ich habe eh eine sehr dünne Haut unter den Augen und hab schon immer zu kämpfen gehabt damit, aber ich kann wohl nichts dagegen machen sagte mein Hautarzt.

                Ich habe meine Pflege gefunden und benutze das Retinol definitiv nicht unter den Augen…. Du solltest es auch sein lassen. Für die übrige Haut kann ich es jedoch absolut empfehlen!
                So sieht jetzt meine Pflegeroutine aus:
                Montag: Mildes Gesichtstonic am Abend dann PC http://www.paulaschoice.de/resist-barrier-repair-moisturizer.html und das sogar im ganzen Gesicht, danach leichte Augencreme.
                Dienstag: Mildes Gesichtstonic am Abend dann PC http://www.paulaschoice.de/clinical-1-retinol-treatment.html ABER BLOß NICHT UNTER DEM AUGEN!!! Nach kurzer Einwirkzeit leichte Augencreme und eine Feuchtigkeitscreme.
                Mittwoch: Mildes Gesichtstonic am Abend dann PC http://www.paulaschoice.de/resist-skin-revealing-body-lotion-with-10-aha.html, leichte Augencreme und Feuchtigkeitscreme falls nötig.

                Am Morgen immer Sonnenschutz von PC LSF 50….

                Und ich muss sagen, die Haut sieht toll aus. Aber unzufrieden mit der Augenpartie bin ich halt noch immer, aber damit hab ich mich vor 10 Jahren schon abgefunden:-)))))
                Ich hoffe, dass ich Dir damit etwas helfen konnte….

                LG

              2. PS: hab noch was vergessen:
                Natürlich dann ab Donnerstag das gleiche Schema im Wechsel. Wenn ich dann merke das es der Haut nicht so gut geht, benutze ich nur eine Feuchtigkeitscreme am Abend, nichts besonderes… das tut dann auch mal gut!

        2. liebe greta,
          genau so ging es mir auch!
          Runzeln und säcke um die augen… wo zuvor alles tadellos glatt war…
          brennen und sonnenbrandgefühl all überall… furchtbar..
          ich habe von bepanthen eine lotion gekauft die juckreiz lindernd ist und für trockene haut und nichts anderes erstmal benutzt..
          dann im anschluss immer nur ein produkt…
          aha dermasence… tadellos vertragen
          vitamin c ebenso..
          nur bei retinol kommt das brennen erneut dazu
          … nun mische ich das retinol mit einer fettcreme oder nachtcreme
          und benutze es nur noch 1x die woche erstmal
          für die augen habe ich tagtäglich dick die pads augencreme von olaz geschmiert..
          es ist besser aber noch immer sehr trocken..
          zwischendrinn wollte ich dick… die neue olaz erhellende pflege nutzen..allerdings brennt die wie feuer bei mir.. das ist immer zeichen füür austrocknung..
          deshalb war meine lösung… feuchtigkeit boosten und mit fett verschliesen um eine *thermo wirkung* zu verursachen
          wünsche dir gute besserung.. und keine retinole unter den augen mehr

      2. Hallo Ingrid, viele LRP beinhalten Alkohol und sind überparfümiert! Ich verwendet Redermic C UV auch; aber der Duft macht mich fast ohnmächtig. Wird die Creme zu nahe am Auge aufgetragen, brennt es höllisch. Für sensitive Haut ist es wirklich keine gute Wahl.
        Ich nutze die Variante mit Sonnenschutz, da die Creme sehr schnell und vollständig einzieht – im Gegenteil zu vielen anderen Sonnenschutzprodukten. Das ist der Vorteil.

  19. So komme gerade vom Hautarzt, bin zur Vertretung da meine Hautärztin nicht da war.
    Ich habe eine Elidel Salbe vom Arzt zusammengemischt bekommen. Diese soll ich 2 mal
    täglich unter den Augen dünn auftragen. Falls es bis nächste Woche nicht besser ist, soll ich mit
    einer Kortisonsalbe behandelt werden. Bis dahin darf ich keine Cremes und mich noch nicht mal schminken. Also trage ich nur einen roten Lippenstift:-))
    Aber was meint Ihr, wie soll ich dann weitermachen? Wenn alles wieder in Ordnung ist?

    1. Ich drücke dir die Daumen, dass sich deine Haut schnell erholt! Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du die Hautreizung im Augenbereich, nicht im ganzen Gesicht. Aber auf jeden Fall solltest du in den nächsten Wochen im Gesicht auf reizende Wirkstoffe verzichten, also auf AHA, Retinol und Vitamin C. Verwende nur die normale Pflege, die du verträgst. Danach könntest du allmählich wieder mit Anti-Aging-Produkten einsteigen, aber bloß nicht alles auf einmal! Von PC gibt es ja auch ein Serum mit 0,3% Retinol. Wenn du irgendwann Vitamin C testen willst, das Retinol bitte vorher absetzen. Unter den Augen solltest du bis auf Weiteres auf AHA, Retinol und hoch konzentriertes Vitamin C verzichten, obwohl KK hier auf der Seite vor kurzem eine Augencreme vorgestellt hat, die das wohl alles kombiniert enthält – aber für empfindliche Haut könnte das zuviel sein. Kleinere Fältchen bekommt man auch mit richtig guten Augenprodukten weg. Ich habe jetzt z.B. den Roll-on von Teoxane, da ist alles wie glatt gebügelt 🙂 Von CNK gibt es auch einige Augenseren, die das schaffen sollen, alles ohne reizende Wirkstoffe

    2. Was sagte der Arzt denn eigentlich? Und hat er Deine letzte Frage nicht beantwortet? Oder hast Du ihm diese nicht gestellt? Dinah unten hat mit allem Recht. Feuchtigkeitsbindende Seren und Cremes müssen Dir im Moment voll reichen. Achte darauf, dass auf der INCI Liste kein Alkohol oder Parfüm ganz oben stehen. Auf Paulas Choice Produkte kann man sich in diesem Fall voll verlassen – schau Dir z.B die Serie Skin Recovery Serie für trockene Haut oder Moisture Boost für normale Haut – eher Cremes, da Seren bonzentrierter sind… Das aber erst dann, wenn Du die vom Art verschriebene Salben absetzt.
      Ich wünsch Dir eine gute Besserung und melde Dich, wie es weiter geht! :))

  20. Vielen Dank für Eure Antworten:-)) er sagte nur falls es bis nächste Woche nicht besser werden sollte, möchte er mich mit Kortison behandeln.
    Genau wie Ihr das beschrieben habt werde ich das machen! Meine normale Pflege ist im Augenbereich entweder Shiseido Benefiance oder Bobbi Brown Repair Creme. Aber die sind für morgens, abends reicht mir das irgendwie nicht. Teoxane kenne ich leider nicht und die würde ich gerne ausprobieren wenn wieder alles gut ist. Aber KK benutzt noch eine andere aus der Tube von der er schwärmt (komme gerade nicht auf den Namen:-(() ich habe viel von Teoxane gehört…. meine. Als Tagescreme habe ich von La Roche Posay ein Serum und eine Creme mit LSF 20. Ist das okay?

    1. Shiseido würde ich wirklich vertrauen. Parfüm ohne ende. In der Tagescreme von LRP ist wiederum ordentlich Alkohol drin, oder? Kannst Du hier die Inhaltsstoffe posten? Redermic C SPF 20 brennt wiederum sorg in meine Augen (Parfüm!) – für Dich also no go!

  21. LA ROCHE-POSAY Hydraphase UV Intense Legere, 50 ml

    Inhaltsstoffe
    AQUA / WATER, OCTOCRYLENE, ISONONYL ISONONANOATE, GLYCERIN, ETHYLHEXYL SALICYLATE, HOMOSALATE, DIMETHICONE, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE, SUCROSE TRISTEARATE, POLYMETHYLSILSESQUIOXANE, POLYSORBATE 61, PEG-12 DIMETHICONE, CARBOMER, TRIETHANOLAMINE, DIMETHICONOL, SODIUM HYALURONATE, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, DISODIUM EDTA, HYDROLYZED HYALURONIC ACID, CAPRYLYL GLYCOL, XANTHAN GUM, SODIUM BENZOATE, PHENOXYETHANOL, PARFUM / FRAGRANCE

    kenne mich leider mit Inhaltsstoffen nicht aus!

  22. hallo kaiser und ladys
    habe von der RETINOL-inÖL von lancaster gelesen
    ..anscheinend mit der höchsten menge an retinol beworben
    finde keine mengenangaben
    lancaster selbst…antwortet nicht..
    wisst ihr näheres?
    öl klingt herrlich ich lliebe öle

      1. schade.. enttäuscht mich etwas.. vorallem habe ich auf deren facebook seite die anfrage gestellt… und nichts kam an antwort zurück.. damit ist meine neugierde auf das produkt erloschen 🙂
        ..die höchste menge an retinol eines lancaster produktes, müsste schon eine angabe haben

      2. hallo kaiser
        lancaster hat auf seiner facebook seite geantwortet
        ich weiss du magst lancaster gerne… ich für mich weiss aber nach einer solchen antwort…. wir werden keine freunde ,das öl und ich..
        so ein werbeslogan: Diese innovative Öl-Essenz enthält die höchste Konzentration an Retinol in einem Lancaster Produkt aller Zeiten ….
        und so eine antwort?
        Lancaster Hallo Tina,

        um Retinol unbeschadet, zielgenau und effektiv in die Haut zu bringen, bedienen wir uns sehr stabiler Transportsysteme, die schon in der Medizin erfolgreich eingesetzt werden. Mitbewerber verwenden andere Systeme oder Technologien. Somit ist die Angabe einer Retinol-Konzentration nicht automatisch gleichzusetzen mit der Effektivität von Retinol in der Haut. Ausschlaggebend ist vielmehr, das geeigneteste Transportsystem einzusetzen, damit Retinol in der Haut genau dort aktiv werden kann, wo es benötigt wird. Die Retinol-Konzentrationen lassen sich daher nicht vergleichen. Die Wirksamkeit auf der Haut spricht für sich. Lasse dich von Retinol-in-Oil von LANCASTERbegeistern.
        Wir wünschen dir viele schöne pflegende Momente.

        Dein Lancaster Team

        1. und ich glaube, die wissen selber nicht wieviel retinol drin ist. sonst würden sie mind. auf die höchste zugelassene menge von 0,3 hinweisen. also am besten: links liegen lassen. es gibt genug gute alternativen…

        2. Vielen Dank für die Info! Ich dachte mir schon so etwas. Die großen Firmen versuchen heutzutage ja alles, um ihre Produkte „unvergleichbar“ zu machen, damit man nicht wirklich die Unterschiede auf Anhieb sieht. Sehr schade. Auch ist mir bekannt, dass die „Darreichungsform“ des Retinols entscheidend ist, viele Ester von Retinol sind geradezu unwirksam, aber eben auch sanft zur Haut (siehe Garnier).
          Ich habe von Lancaster auch mehrmals keine Antwort bekommen, auch nicht als Konsumkaiser, deshalb berichte ich hier auch nicht mehr über Lancaster Produkte. Ich bin da ehrlich gesagt etwas eingeschnappt! 😉
          Liebe Grüße, kk!

          1. das verstehe ich , allein das ignorieren solcher kundenafragen, zeigt mir,
            keine antwort… ist immer die aussagekräftigste antwort
            schade ,gerade das retinol-in-öl produkt hat mich wirklich wirklich extremst angelacht..
            aber …der hund geht zum knochen nicht der knochen zum hund… wir haben zighunderte auswahlmöglichkeiten , und wollen vergleichen welche zu unseren ansprüchen anfoorderungen und bedürfnissen am besten passt… diese möglichkeit verspielt sich lancaster.. wirklich schade. hätt ich ehrlich gesagt NIEMALS NIE erwartet von so einer firma

  23. @GretaGarbo: Die Augenpflege von Oil of Olaz aus der Regenerist-Serie ist ganz gut, die benutze ich zusätzlich zu Teoxane, denn sehr gehaltvoll ist das Serum nicht. KK hat das Produkt hier auch schon erwähnt, vielleicht meinst du das. Es enthält Silikon, aber nichts, was irgendwie reizen könnte, soweit ich das im Kopf habe, insofern würde ich das empfehlen. Ich weiß nicht, was für ein Hauttyp du bist, aber die Gesichtscreme sollte alkoholfrei sein.

  24. Vielen Dank für eure Ratschläge, ich denke ich habe eine Mischhaut! Allergien habe ich keine! Es war bestimmt, weil ich soooo viel aufeinander gemacht habe! Augen sind nicht mehr so geschwollen aber noch immer sehr faltig und trocken. Ich pelle komischerweise am ganzen Gesicht :-(( aber ansonsten bin ich guter Hoffnung das es sich alles wieder reguliert! Werde definitiv nicht mehr alles zusammen nehmen so wie es KK empfohlen hat! Nehme Aha unabhängig wenn alles wieder gut ist 1-2 mal in der Woche und den Rest der Tage Retinol mit einer von Euch empfohlenen Augencreme! Das müsste hoffentlich für ein jugendliches Aussehen reichen:-)))))) bis zur Heilung nix für das Gesicht!

  25. Ohje…jetzt bin ich doch etwas durcheinander.
    Bei meiner Pflegeroutine bin ich bislang wie folgt vorgegangen:
    Reinigung (Bioderma oder PC) – Gesichtswasser (Alkohol- & silikonfrei von PC) – 25min Wartezeit – BHA.
    Ggf nach abermals 25min Wartezeit noch ein feuchtigeitsspendendes Serum (zb von Bioderma Hydro Serum).
    Jeden 2. Tag verwende ich das 1% Retinolserum von PC.

    Nun meine Frage bzgl pH Wert: wie senke ich den sonst so ab das BHA/AHA greifen kann? Dachte bislang ich müsste nach dem Auftrag des Gesichtswasser noch ein Weilchen warten, auf das sich der pH Wert wieder einpendele, damit BA/AHA oder Retinol wirklich gut wirken kann…

    1. Hallo Jeany, du solltest nach der Reinigung ein saures Gesichtswasser mit einem ph-Wert von etwa 3 verwenden, um den ph-Wert der Haut zu senken, damit BHA und AHA optimal wirken können. Wartest du einfach nach der Reinigung, pendelt sich der ph-Wert der Haut wieder im normalen Bereich zwischen 4,5 und 5,5 ein – das ist zu hoch, kann bei sehr empfindlicher Haut aber trotzdem funktionieren, weil da die Reizschwelle sehr niedrig ist. Bei allen anderen wirken BHA und AHA so nicht. Bei Paula gibt es kein Gesichtswasser mit ausreichend saurem ph-Wert! Ich nehme das rosa Gesichtswasser von Balea, das hat einen ph-Wert von 3. Retinol wirkt am besten bei einem ph-Wert zwischen 5 und 6, deshalb solltest du nach BHA/AHA etwa eine halbe Stunde warten.

  26. Ohje…und ich hab mich für so findig gehalten…
    Danke für Deine schnelle Antwort!
    Wie steht es denn zB um die Mizellenlösung von Bioderma aus der Sebium Reihe? Die hätt ich auch daheim…sonst zieh ich los und kauf mir den Baleakram…

    Liebe Grüße

  27. Hallo liebe Retinolbenutzer!
    Es ist etwas her das ich hier meine Erfahrung geteilt hatte. Ich musste eine Elidel Creme vom Hautarzt benutzen, weil ich plötzlich extreme Falten unter den Augen bekommen hatte. Ich durfte ca. 2 Wochen außer Wasser und die Elidel Creme nix an meine Haut lassen! Meine Haut hat sich sehr toll erholt und ich habe mich entschlossen, wieder mit Retinol anzufangen! 1% PC! Seit 3 Tagen benutze ich sie und die Haut fühlt sich toll an aber jetzt habe ich wieder extreme Falten unter den Augen, was mache ich nur falsch? Oder darf ich es einfach nicht unter den Augen anwenden? Ich habe eh eine sehr dünne Haut unter den Augen und hab schon immer zu kämpfen gehabt damit, aber ich kann wohl nichts dagegen machen sagte mein Hautarzt außer so mit ca. 45 Jahren eine OP! Was meint ihr was sollte ich machen?
    Bin dankbar über Eure Ratschläge:-)

    1. entschuldige bitte, nimm es nicht persönlich, aber du scheinst ein wenig beratungsresistent zu sein. bitte verwende doch nicht gleich solch eine hammerdosierung wie die 1% von paula, und dann auch noch nahe den augen! erst recht nicht täglich! beginne doch erstmal mit 3 x wöchentlich und „verdünne“ das treatment mit einer anderen, gut verträglichen, creme. retinol ist sehr wirksam und hat auch nebenwirkungen. einfach nur druff geht da nicht!! je wirkungsvoller eine creme ist, desto weniger würde ich sie in augennähe anwenden!! vielleicht steigst du auch erst einmal mit einer milden variante (z.B. von avene „ystheal“) ein? viele grüße, kk

    1. greta
      mir geht es genauso
      nach der behandlung extremst juckreiz…. extremst rötung und HAMMER falten unter den augen… und sieht nicht so aus als ob die lust haben zu verschwinden…
      ich habe nun reduziert….
      alle 3 tage 0,5-…. am brustbereich pigmentstörungen benutze ich 0,1 alle 3 tage..
      …und es juckt dennoch! nicht so wild aber es reagiert…daher ist die alle 3 tge option für mich am besten.. retinol muss auch nicht täglich auf die haut…
      das reicht prima alle drei tage.. und du wirst noch monate brauchen um von 0,3 auf 0,5 umzusteigen ohne probleme… 0,1 ist to much.
      ich benutze 0,1 wie gesagt nur an hand… und brust.. da passiert auch nichts.. im gesicht wars derb..
      @konsumkaiser
      du testest gerade die stevia.. ich warte sehnsüchtig auf dein bericht… denn
      mein einzigstes problem damit ist… ich bin BLEICH wie ein geist…
      solarium hab ich mich nicht mehr getraut da ich tagsüber die dermasence body benutze… abends retinol.. und die haut noch nicht selbstredend reagiert will ichs nicht herausfordern… so nun seh ich aber echt KÄSIG AUS.. pigmentsörung reagiert wunderbar darauf…der rest aber bleicht mit 😦
      wars du während der behandlung im soli?
      würdest du es empfehlen im sinne von…. ich verbrenne nicht usw?
      also normal bin ich eher dunkel….so dunkel das mein estee lauder make up im ausland bestellen muss aber… nun reicht die eu version lach

      1. Tina, ich werde es auch auf 2 mal in der Woche reduzieren und es nicht am Augenbereich mehr anwenden.
        Ich denke damit fahre ich auch besser! Muss dann nur noch die richtige Augencreme finden:-( dunkle, angeschwollene mit Falten besetzte Augen!
        LG

        1. Also, ich würde AHA oder Retinol niemals rund um die Augen auftragen, da hab ich schon bitter mit einer anderen Marke draufbezahlt und das Gegenteil von dem erreicht, was ich wollte. Statt glatter, gut durchfeuchteter Augenpartie, war alles rot, runzlig und hat gebrannt. Ich hab dann im Internet eine super Creme gefunden von Beyer & Söhne, die den Schaden innerhalb kürzester Zeit behoben und meine Haut rasant verbessert und regeneriert hat. Inzwischen nehme ich die AHA von PC im Gesicht unter Vermeidung der Augenpartie vertrage ich es super. Für die Augen benutze ich die Neostrata (Tipp vom KK) und bin schwer zufrieden.

          1. die neostrata für augen? warte schon gespannt auf erfahrungsberichte dazu
            habe mir nun die high potency von neostrata gegönnt… mit 18%
            allerdings wird erst die dermasece 10 und die 15% zur eingewöhnung verbraucht…
            aber für die augen die neostrata reizt mich wirklich sehr,..
            wie *wirkt* sie bei dir? kein brennen nichts?

  28. Hallo Tina, ich hatte zuerst auch Bedenken, die Neostrata zu verwenden, aber meine Befürchtungen waren unbegründet. Außer das die Augenpartie glatt und gut durchfeuchtet wirkt, hatte ich keinerlei Nebenwirkungen wie Brennen, Schuppen oder ähnliches. Meine Haut ist normalerweise auch nicht extrem empfindlich, daher war ich total geschockt, als ich auf Apothekenkosmetik (La Roche Posay) im Augenbereich heftigst reagiert habe. Bei der Neostrata ist nichts in der Hinsicht passiert. Und mit € 35,– liegt sie auch von den Kosten her im Mittelfeld. Ich hab schon für weit weniger wirksame Augencremen mehr Geld liegen gelassen. Ich war soeben auf der Hompeage von Neostrata und da gibt’s ja wirklich einige tolle Produkte ähnlich denen von PC. Muss da mal auch preislich vergleichen oder mir Erfahrungsberichte aneignen. Wie sind deine Erfahrungen mit Dermasence?

  29. Hallo,
    Mag eine/r von euch bei den Kommentaren einen Link zu dem VitC Serum aus dem Ebayshp von newcre8ive einstellen?
    Entweder bin ich blind, blöd oder beides, aber hab mir eben einen Wolf gesucht…

    Danke!

    1. Jeany, du musst links „ebay weltweit“ einstellen, und dann gib einfach „OST Serum“ in die Suchmaske ein, das erste Ergebnis sollte dann newcre8ive sein. Offiziell heißt das Serum mittlerweile allerdings „C20 Orinigal pure Vitamin C20 Serum“, der Name wurde vor ein paar Monaten geändert.

  30. @Dinah: Das habe ich bereits probiert, ich lande dann bei anderen südkoreanischen Shops (zB elysia shop).
    Auch Shopsuche war erfolglos.

      1. Vielen Dank Marla!!!

        Der Shop hat wirklich viel interessantes…hat eine/r von euch schon mal eine der Mizon Snail Cremen probiert?

        Liebe Grüße
        Jenny

        1. Jaaaaa! Die Multi Function all-in-one ist ganz toll. 🙂 Macht angenehm weiche Haut und klebt nicht, spendet Feuchtigkeit und zieht gut ein.
          Die Recovery Gel Cream mag ich nicht so gerne. Hängt bei mir am Hautgefühl.

  31. Hallo alle,

    ich habe vor kurzem das CLINICAL 1% RETINOL TREATMENT begonnen und habe seither Hautprobleme:
    -eine gereizte rote Gesichtshaut,
    -empfindlich geworden, sobald ich eine creme / Serum auftrage brennt es auf der Haut
    – Haut beginnt zu schuppen, Hautfetzen lassen sich jedoch schwer entfernen
    – eincremen brennt, jedoch nicht eincremen ist noch schlimmer, meine Haut spannt sehr
    -leichter Juckreiz

    all die oben genannten Probleme habe ich nun seit 2 Tagen und sind noch nicht abgeklungen. Die Creme habe ich bis jetzt 3 mal angewendet in Abstand von 3 Tagen, jeweils am Abend. Am Abenden wo ich die clinical 1% Retinol creme nicht verwende, trage ich BHA 2% Gel auf auch von PC.
    Hat wer von ich auch diese Erfahrung gemacht? Sind meine Problemerscheinungen auf der Haut normal anfangs? Normalisiert sich das im Laufe der Zeit?
    Was kann ich machen, dass die oben beschriebene Hautprobleme schneller abklingen?
    Wenn es weiterhin so schlimm bleibt, werde ich zum Hautarzt gehen müssen

    1. Liebe Sophia, die von dir beschriebenen Hautreaktionen sind nicht „normal“, sondern leider Symptome einer Reizreaktion bzw. Unverträglichkeit. Du solltest das Retinol Treatment sofort absetzen und kein Retinol mehr verwenden, bis alle Reaktionen komplett abgeklungen sind. Auch das BHA solltest du absetzen und lediglich eine ganz milde Hautpflege bzw. eine Wundsalbe wie den Cicaplast Baume von LRP verwenden, evtl. auch das Thermalspray von Avene zusätzlich und/oder reines Aloe vera Gel – behandele die Haut am besten so wie bei einem starken Sonnenbrand. Vermutlich ist 1 % Retinol für dich (momentan) zu stark, das verträgt nicht jede Haut. Falls du vorher noch nie Retinol genommen hast, solltest du dir überlegen, vielleicht zuerst mal mit 0,3 % einzusteigen, aber natürlich erst, wenn sich die Haut wieder völlig beruhigt hat.

      1. Hallo Dinah,
        das stimmt, ich habe noch nie davor Creme mit Retinol verwendet. Ich denke auch, dass es zu viel war für meine Haut. Danke für die Tipps, ich werde morgen in der Apotheke vorbei schauen. Meine Haut ist so trocken und spannt sehr, ich creme mehrmals täglich ein und dennoch entdecke ich immer neue Hautfetzen.

    2. danke dinah!!
      ich kann da nur ebenfalls warnen: das ist nicht normal, das ist eine dicke unverträglichkeit. solch eine situation gibt es allerhöchstens nach einem professionellen säurepeeling beim hautarzt, im privatbereich mit freiverkäuflichen produkten darf es zu so intensiven erscheinungen nicht kommen.
      da hast du leider ganz großes pech gehabt. es wird aber wieder verschwinden, nur deine hautpflege momentan auf das nötigste beschränken.
      ich lese heraus, dass du recht viel layerst? unbedingt nur noch eine ganz einfache creme benutzen. google mal noreiz. die hat mir auch schon einmal gut geholfen.
      ansonsten würde ich grundsätzlich neue, hochdosierte produkte immer für eine kurze zeit alleine anwenden, ohne serum o.ä., um klar zu stellen, was im falle einer reaktion der auslöser war. wenn ich 10 produkte layere (am tag), dann wird die suche nach dem schuldigen womöglich zu schwer.
      gute besserung!

      1. Hallo konsumkaiser, danke für die Antwort.
        Ja ich layere gerne ->
        – Reinigung
        – AHA 5% aufs ganze Gesicht (tagsüber) / BHA 10 % auf T Zone (abends)
        – dann Serum auch von PC
        -und Tages mit SPF 25% /Nachtcreme (von clinique)
        Das ist gut gegangen für 1-2 Wochen, dann nach so vielen positiven Bewertungen wollte ich clinical 1% Retinol dazu verwenden 2 mal in der Woche anstatt BHA 10% abends.
        Seit dem sind die Probleme aufgetreten. Bei der ersten Anwendung von clinical 1% habe ich nur ganz wenig auf meiner Stirn aufgetragen, nachdem keine Anzeichen an Unverträglichkeit aufgetreten ist habe ich bei der 2. Anwendung 3 Tage später die clinical 1% creme auf das ganze Gesicht aufgetragen und seitdem habe ich die Hautprobleme =(
        Ich habe bereits mein Make up auf das Geringste reduziert (nur etwas Augenmakeup und Rouge und ganz wenig Puder)
        Danke für den Tipp. Sollte ich mein Serum auch weglassen? Ich habe das Gefühl, dass meine Haut nicht genug Feuchtigkeit bekommt wegen den Hautfetzen und Spannungsgefühl. Ich creme täglich mehrmals nach.
        Ich benutze seit 2 Tagen die Out Of Trouble Mask- Problemlöser (von Origins) merke jedoch keine Besserung.
        Hast du Erfahrung mit Manuka Honig? Angeblich eignet sie sich als Maske um die Haut zu beruhigen. Ich werde morgen in der Apotheke fragen ob ich es Produkte von noreiz zu kaufen gibt. Online Bestellung würde mir zu lange dauern.

        1. bha 10% ??
          aber holla! das ist selbst für bha schon ne hausnummer, das bekommt man aber nur über ebay aus dem ausland, oder?
          jetzt erstmal auch das serum weglassen.
          die hautfetzchen gehen später schneller weg, wenn du wieder bha (niedriger dosiert) und aha anwendest. jetzt musst du ein paar tage damit leben.
          wie dinah schon schrieb: mit einem feuchtigkeitsspray kannst du auch immer zwischendurch mal etwas auftragen. aloe vera ebenfalls, dann sind die hautschüppchen alle „angelegt“ und man sieht es nicht so stark.
          von origins würde ich jetzt im moment GAR NICHTS verwenden, da sind meist viele ätherische Öle drin!! WEGLASSEN!
          Den honig kenne ich nicht, aber ich würde dir zu keinen experimenten im moment raten!!

          1. @Sophia: Ich habe bei meiner trockenen Haut mir reiner Sheabutter gute Erfahrungen gemacht, die ist sehr pflegend. Aber es gibt Hauttypen, die darauf mit Pickeln oder Unterlagerungen reagieren. Wenn du bisher noch nichts mit Sheabutter verwenden hast, würde ich damit jetzt vielleicht nicht anfangen. 10 % BHA ist wirklich sehr hoch dosiert, das würde ich nur punktuell auf Unreinheiten auftragen, nicht großflächig auf das ganze Gesicht. Ich vermute mal, dass es von der Reizwirkung etwa 20 % AHA entspricht, das ist vermutlich gar nicht für die tägliche Anwendung gedacht. Wenn überhaupt für das ganze Gesicht oder die ganze T-Zone, dann würde ich es nur einmal pro Woche nehmen – und ich habe unempfindliche Haut. Außerdem kann man BHA so hoch dosiert sicher nicht mit 1 % Retinol kombinieren. Ich nehme 2 % BHA zusammen mit Retinol und das funktioniert zumindest bei mir gut

          2. Danke für die Antwort. Sorry, ich habe mich vertippt, meinte BHA 2%.
            Ich werde nicht mehr herum probieren, und einfach mal abwarten bis die gereizte Haut sich beruhigt hat.
            Bin ich vllt zu jung für Retinol? (27j.)
            Seit über ein Jahr habe ich mich auf High End Pflegeprodukte umgestellt, weil ich erste Falten bekommen habe, während Freundinnen von mir noch total jung aussehen. Ich rauche und trinke nicht und achte auf eine ausgewogene Ernährung. Auch meine Mutter schaut jung aus für ihren Alter. Also dachte ich es müsste an meiner Pflege liegen.
            Neben La Mer Creme ist Clinical 1% Retinol das 2. Fail für meine Haut.
            Bin langsam schon ratlos. Dann habe ich die Seite hier entdeckt und finde sie super und sehr informativ! (daumenhoch!)

  32. @Sophia: Ruf erstmal bei Paula in Berlin an, innerhalb von 30 Tagen kannst du das Produkt zurückgeben, sie werden dir alles dazu am Telefon erklären, die sind supernett. Ansonsten würde ich sagen, das 27 nicht prinzipiell zu früh für Retinol ist, würde nur erstmal- wie schon oben erwähnt- mit einer niedrigeren Dosis anfangen, etwa mit dem roten Serum für trockene Haut oder dem SkinBalancing für Mischhaut sobald alles abgeklungen ist, Als Tagesserum käme auch das leichte Resist-Serum in Frage, das vor allem Hyaluron und kein Retinol enthält. Dann nur noch eine milde Reinigung und fertig 🙂 Das Hin- und Hergehoppe schadet der Haut mehr als das es nutzt.
    Auch wenn in tausend Werbungen Anti-Age, Faltenkiller und andere Wundermittel angepriesen werden, glaub es nicht, das wichtigste ist und bleibt ein guter Sonnenschutz! Falls du findest, das andere in deinem Alter glatter sind, sei geduldig, jeder hat zu einem anderen Zeitpunkt einen „Schub“.

    1. @Sophia: Also ich denke schon, dass 27 noch etwas jung ist für Retinol, denn in diesem Alter bildet die Haut noch selbst ausreichend Kollagen, da muss man die Produktion also noch gar nicht künstlich anregen. Daran kann es in diesem Alter noch nicht liegen, wenn man erste Falten hat, auch nicht am Abbau von Unterhautfettgewebe. Auch BHA und AHA sind da noch gar nicht so wichtig, weil auch die Hauterneuerung noch gut funktioniert. Ich weiß nicht, an welchen Stellen du Falten hast, aber möglicherweise sind es keine Mimikfalten, sondern Trockenheitsfältchen durch Dehydrierung der Haut. Da wäre ein gutes Hyaluronserum die erste Wahl, zusätzlich zu den Gesichtscremes, außerdem eine gute Augencreme, denn meistens kommen die Falten ja zuerst rund um die Augen, wobei das ja auch die berühmten „Lachfältchen“ sein können. Ich habe mit Anfang 30 diverse Anti-Aging-Produkte benutzt, weil ich damals dachte, „ich brauche das jetzt in meinem Alter“ und dann war ich ziemlich enttäuscht, weil ich keinerlei Wirkung gesehen habe – aber meine Haut brauchte das damals eben alles noch gar nicht.

      1. @dinah: Nach diesem Vorfall werde ich aufjedenfall Retinol Produkte vorerst mal meiden.
        Ich habe leichte Falten unter den Augen, leider keine Lachfalten.
        Ich würde gern Produkte benutzen die wirksam Falten vorbeugen.
        Am Kinn habe ich seit paar Wochen lästige Hautunreinheiten (Pickel und Hautunterlagerung), deshalb wollt ich dagegen mit BHA 2% Gel vorgehen. Sollte ich es am besten weglassen? Was würdest du mir empfehlen?

    2. @ Charlotte : danke für den Tipp, ich wart mal ab und dann gehe ich langsam vor bzw. sollt vllt wieder zu meiner Routine Pflege zuvor zurückkehren.

      1. Für Unterlagerungen ist BHA das Mittel der Wahl, zudem wirkt es beruhigend, also ein klares JA.
        Wenn deine frühere Pflege-Routine funktioniert hat, warum hast du gewechselt? Falls nicht, warum zu etwas zurückkehren, was nicht funktioniert hat, hm.
        Reinigen, evtl Toner, BHA, Serum, tagsüber SPF, nachts bei Bedarf Lotion oder Creme, das war’s. Wenn die Augenpartie bedürftig erscheint, probier mal die SkinRecovery, schön sahnig und reichhaltig zum sattessen.

        1. @Sophia: BHA wirkt gut gegen Unterlagerungen und Unreinheiten, es ist auch milder als AHA. Wenn sich deine Haut beruhigt hat, würde ich das ruhig weiter nehmen.

          Wenn deine Augenfalten eindeutig keine Lachfältchen sind, dann sind es höchstwahrscheinlich Trockenheitsfältchen und da stehen die Chancen gut, die mit einer Mischung aus Feuchtigkeit und Fett wieder wegzubekommen. Bei mir hat das vor einiger Zeit jedenfalls funktioniert. Retinol sollte man ohnehin besser nicht ganz dicht an den Augen verwenden, weil die Haut da dünner und empfindlicher ist als im übrigen Gesicht. Ich würde es mal mit einer Kombi aus Feuchtigkeitsserum (Hyaluron) und darüber einer fetthaltigen Augencreme probieren. Ich fand das „Augenserum“ von Olaz, das ja eigentlich eine Gelcreme mit Silikon ist, ganz gut obendrauf. Gute Erfahrungen habe ich auch mit dem Augenroller von Teoxane gemacht, der ziemlich gut glättet und strafft. Ich brauche aber unbedingt immer eine Creme darüber, das ist ja nur ein Gel. Und feuchtigkeitsspende Augenpads würde ich auch mal probieren, da hat KK hier ja auch mal was vorgestellt.
          Von Paula nehme ich nur BHA und Retinol, eine passende Creme für meine trockene Haut habe ich da nicht gefunden. Eine Augencreme von PC gibt es ohnehin nicht, weil man da die Meinung vertritt, man könnte für die Augenpartie einfach die Gesichtscreme nehmen. Das sehe ich ganz anders, weil die Textur unter den Augen eine völlig andere ist als im übrigen Gesicht, da braucht die Haut einfach andere Produkte.

          1. @Charlotte: Meine Pflegeroutine davor hat funktioniert, bis ich das Gefühl hatte, dass meine Haut nicht genügend Feuchtigkeit bekommt (es hat gespannt) bzw. eine reichhaltigere Pflege braucht. Deswegen habe ich Serum von PC eingebaut und dann auch BHA 2% Gel weil ich in der T Zone eher öllig ist und des öfteren zur verstopften Poren neige. Danke für die Tipps, ich werde die clinical 1% zurück schicken und eventuell nach neuen Produkte von PC noch umschauen.

            @Dinah: ich dachte immer BHA 2% ist „aggressiver als AHA 5% creme, da BHA unter die Haut geht und dort die verstopften Poren befreit?
            welches Feuchtigkeitsserum würdest du empfehlen fürs Gesicht? Ich habe zuhause die Advanced Night Repair von Estee Lauder und SKIN BALANCING SERUM MIT RETINOL von PC. Was hälst du von den beiden? Ich habe zuvor nie auf die Inhaltsstoffen geachtet, da ich nicht von den Fachbegriffen verstanden habe und daher meistens auf die Verkäuferin gehört, was sie raten würde.
            Danke auch für die Tipps!

  33. @Sophia: BHA und AHA wirken jeweils etwas anders, BHA (= Salicylsäure) kann Talg lösen, was AHA (meistens Glycolsäure) nicht kann. Da Salicylsäure gleichzeitig reizlindernd wirkt, ist sie hautverträglicher als AHA. Eine sehr gute Übersicht zu chemischen Peelings findest du im Blog von Magimania: http://www.magi-mania.de/its-boiling-acid/

    Ich habe auch trockene Mischhaut, also sehr trockene Wangen und eine ölige T-Zone. „Eine Creme für alles“ hat bei mir noch nie funktioniert, das passt einfach nicht. Das ANR von Lauder ist ja ein Kultprodukt und wenn du es verträgst, kannst du es ruhig abends nehmen, aber halt als Zusatzprodukt bei trockener Haut, alleine reicht das nicht aus. Ich hatte ein Dupe von Missha, mit sehr ähnlichen INCI, und muss sagen, ich habe da in zwei Monaten keinerlei Wirkung auf meine Haut feststellen können. Das Skin Balancing Serum von PC ist ja ausdrücklich für Mischhaut/fettige Haut – für mich ist das also nichts und für dich vermutlich auch nicht. Du könntest es für die T-Zone nehmen, wenn du es da verträgst.

    Ich habe mittlerweile eine euro-asiatische Gesichtspflege-Routine und layere mehrere Produkte, das bekommt meiner Haut sehr gut. Rund um die Augen nehme ich zwischendurch gerne mal den Hyaluron-Booster von Balea, der hat keine großartige Wirkung im Sinne von „alle Falten weg“, aber er spendet Feuchtigkeit und ist preiswert. Als Feuchtigkeitsserum habe ich im Moment das Snail Repair Serum von Mizon mit Hyaluron, das finde ich ziemlich gut in Kombination mit meiner Feuchtigkeitscreme von Salthouse. Auf den Wangen nehme ich darüber immer noch etwas mit Sheabutter, um die Feuchtigkeit einzuschließen. Und eine Augencreme natürlich. Das RHA-Serum von Teoxane ist ein wirklich gutes Hyaluronserum, aber leider teuer. Klotz Labs soll auch sehr gut sein, hatte ich aber noch nicht. Andere Produkte haben bei mir nicht immer so gut funktioniert, was aber nichts heißen soll, jede Haut ist ja anders.

    Wenn du eher empfindliche Haut hat, musst du bei neuen Produkten natürlich immer erst mal einen Patch-Test machen, am besten unter dem Ohr. Ich benutze gerne koreanische Produkte, weil da sehr viel für feuchtigkeitsarme Haut konzipiert ist. Missha hat z.B. einen deutschen Shop. Ich habe vor einem Jahr das SUPER AQUA Ultra Waterfull Gel Serum gehabt und das war für meine dehydrierte Haut damals wirklich sehr gut. Die asiatischen „Sleeping Packs“ sind auch eine gute Sache, diese Feuchtigkeitsmasken trägt man abends einfach über der normalen Nachtpflege auf und wirken dann über Nacht. Am bekanntesten ist die von Laneige. Oder asiatische Tuchmasken, da gibt es auch einige, die super Feuchtigkeit spenden, z.B. von „My Beauty Diary“, die haben ein gutes Pries-Leistungs-Verhältnis.

    1. @Dinah: vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst für den Beitrag!
      Ich finde es auch sehr schwierig „die Creme“ für meine Mischhaut zu finden. Bisher leider erfolglos, entweder zufrieden mit der TZone, dafür unzufrieden mit der Wirkung/Ergebnis auf der Wange. Deswegen benutze ich mehrere Produkte /layere oft. Ich werde aufjedenfall die von dir genannten Produkte bei nächster Gelegenheit genauer unter die Lupe nehmen.

      Ich habe diese water sleeping mask von laneige (hellblaues Gel) daheim. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie bei mir was bringt. Ich habe am nächsten Tag kein Unterschied gemerkt, leider.

      Meine gereizte Haut hat sich inzwischen beruhigt. Die Rötungen, der Juckreiz und die Überempflichkeit sind weg. Aber dafür Hautunreinheiten am Kinn. Ich hoffe, dass diese keine hartnäckigen Pickelmale hinterlassen.

  34. Hallo an Alle,

    da dieser Faden noch aktiv ist, werfe ich hier mal ein paar Fragen in die Runde.

    Ich benutze seit Weihnachten fast ausschliesslich Paulas Choice Produkte, und zwar
    – Skin Recovery Cleanser und Toner – morgens und abends
    – Resist Toner – morgens und abends
    – Clear 2% BHA Extra Strenght – abends
    – Resist 10% AHA weekly – 3 – 4 mal pro Woche
    – Resist Ultralight Serum – morgens
    – Resist Barrier Repair Moisturizer mit Retinol – abends
    – Hydralight Shine Free Daily Mineral Complex 30 – morgens
    – Skin Recovery Maske – bei Bedarf

    Jetzt möchte ich gerne etwas mehr Retinol plus Vitamin C einbauen. Allerdings ist mir ehrlich gesagt das 1% Retinol zuviel und zu teuer, ebenfalls Paulas Vitamin C Booster. (Die obigen Sachen habe ich alle von meinem Mann zu Weihnachten geschenkt bekommen und zum Geburtstag gibt es Nachschub. Ich kann leider nicht soviel Geld für Pflege ausgeben ..)

    Ich habe mir jetzt das Alpha Hydrox Retinol Night Resq besorgt das von Paula gut bewertet wurde. Es enthält 0.15 % Retinol, ausserdem noch etwas Vitamin C und E. Dann habe ich mir das C20 Vitamin Serum besorgt. KK ist ja nicht begeistert davon, aber man findet ja durchaus auch positive Stimmen im weiten Netz.

    Wie und wo baue ich das denn jetzt in meine Routine ein? Paula schreibt ja: keine Wartezeiten, Cleanser, Toner, AHA oder BHA, Retinol drüber, Moisturizer, zum Schluss Vitamin C, oder Vitamin C mischen mit Toner, oder erst Vitamin C und dann Moisturizer. Ich muss zugeben ich bin verwirrt.

    Ausserdem finde ich im Netz wie auch hier im Faden, teilweise andere Aussagen. Ich habe bisher brav erst Toner, dann Peeling verwendet. Dann hatte ich in irgendeinem Blog gelesen dass man erst den PH-Wert der Haut senken sollte damit das Peeling richtig wirken kann. Ich finde nirgends welchen PH Wert die Toner von Paula haben. Sehr sauer können sie jedenfalls nicht sein da ich sie problemlos im Augenbereich vertrage. Jetzt habe ich mal ein mildes Fuchtsäure-Gesichtswasser nach der Reinigung genommen und gleich danach das Peeling – oh, plötzlich verspüre ich ein leichtes Kribbeln das ich vorher, nach dem Toner, nie hatte! Boykottiert Paula hier ihre eigenen Produkte? Ich habe mich auch schon gewundert warum ich immer noch Mitesser habe. Ich werde es jetzt mal eine Zeitlang so machen und sehen was passiert.

    Und wenn ich das richtig verstanden habe, braucht Retinol einen höheren PH? Also wenn ich BHA oder AHA verwende, muss ich warten, bevor ich das Retinol auftrage? Oder besser einen Abend das eine und am nächsten Abend das andere?

    Und wann und wie nehme ich dann das Vitamin C noch dazu? Ganz zum Schluss vor oder nach dem Moisturizer? Oder tatsächlich mit Toner mischen? Das müsste den ja dann auch saurer machen, meinem laienhaften Verständnis nach…

    Ach ja, noch zur Info: ich bin etwas über 50, habe teilweise sehr schlechte Haut, teils genetisch bedingt, teils Sonnenschäden. Sehr unruhiges Hautbild, braune Flecken, stellenweise tiefe Falten und Aknenarben, dann wieder Bereiche (Stirn und Wangen aussen) wo ich superschöne glatte Haut habe, allerdings bekomme ich schnell Unreinheiten, Mitesser und fiese Unterlagerungen, gegen die wohl kein Peelingmittel der Welt hilft. Also von allem etwas und es ist mir klar dass kein Mittel tiefe Falten wegbekommt, aber ein ebenmässigeres reineres Hautbild erhoffe ich mir im Laufe der Zeit schon.

    Ich bin dankbar für Anwendungshinweise der Profis hier!

    Viele Grüsse
    Anna

    1. hallo anna!
      hui, eine menge info, die da zusammenkommt. ich bin mom noch unterwegs und werde dir erst heute abend oder morgen ausführlicher antworten können, aber vielleicht liest charlotte heute hier mit, die kennt sich mit paulas sachen auch perfekt aus.
      ansonsten sagt charlotte, und ich habe auch die erfahrung gemacht, dass man bei paulas choice in berlin anrufen sollte. die sind super-nett und helfen wo sie nur können!!
      noch zum ph-wert: ich kann es bestätigen, wenn ich meinen haut ph senke (mit clinique gesichtswasser, mild) wirken aha und bha deutlich besser! normalerweise sollte man die haut auch vorher noch entfetten (z.b. mil alkohol), aber solch einen murks lasse ich lieber!
      bis später! kk

      1. Hallo Anna, ich versuche schon mal, dir etwas weiterzuhelfen. Die Auskünfte, die man bei PC bezüglich ph-Wert und Wartezeiten bekommt, sind wenig hilfreich, insofern würde dich ein Anruf in diesem Fall nur verwirren. Tatsächlich muss man den ph-Wert der Produkte beachten, wenn man eine (optimale) Wirkung haben will, und wenn man verschiedene Wirkstoffe wie Vitamin C und Retinol kombiniert, muss man eine Wartezeit einhalten. Bei mir wirken AHA und BHA ohne saures Gesichtswasser vorher überhaupt nicht, das kann nur bei sehr empfindlicher Haut funktionieren. Und du hast Recht: Paula hat kein einziges Gesichtswasser im sauren ph-Bereich. Ich kommentiere das mal nicht weiter, mich wundert das auch. Die Reihenfolge abends wäre dann: Reinigung, saures Gesichtswasser, BHA oder AHA, kurz darauf Vitamin C (braucht auch einen sauren ph-Wert). Danach eine Viertelstunde warten, danach Retinol (wirkt bei einem ph-Wert um 5), einziehen lassen, danach die weiteren Pflegeprodukte. 0,15 % Retinol ist niedrig dosiert, trotzdem würde ich Vitamin C vorsichtshalber erst einmal mindestens eine Woche lang alleine verwenden (ohne Retinol, bei empfindlicher Haut auch ohne AHA/BHA vorher), 20 % sind nämlich recht ordentlich, das verträgt nicht jeder, und Retinol hat ja zusätzlich ein gewesses Reizpotenzial. Ich nehme Vitamin C und 1 % Retinol abends immer abwechselnd. Die Peelings und auch Vitamin C und Retinol können dein Hautbild sicher verbessern, aber das dauert halt etwas. Und man muss halt gucken, was wirkt und was man vertrgt

    2. @Anna: da spring ich doch gerne ein!
      Da hätte ich noch Fragen, und zwar beschreibst du, das du zwei Toner jeweils morgens und abends benutzt, warum? Wenn deine Haut so fettig und unrein ist, warum nutzt du dann die Reinigung und Toner für trockene Haut?
      Das BHA kann auch gern morgens und abends aufgetragen werden, persönlich trage ich es mit den Fingerspitzen auf, es reicht dann sehr viel länger.
      Zum Thema Wartezeit: für mich eine Glaubensfrage, bei mir hat das null gebracht, andere schwören darauf, da hilft nur der Selbstversuch! Wissenschaftliche Studien belegen das nicht. PH-Wert rauf oder runter, messen etc. bringt an diesem Punkt keine Ergebnisse, denn nur die Veränderung des Hautzustandes zählt, und entweder hat es bei dir sichtbare Auswirkungen, oder eben nicht. Wenn es nach einem anderen Fruchtsäure-Gesichtswasser kribbelt, kann das auch an dem enthaltenen Alkohol oder Düften liegen.
      Reihenfolge: Reinigung, Toner oder BHA zuerst, nach „Versuch macht klug“ selbst bestimmen, nur dein Empfinden zählt! Auf den Ratgeber-Seiten der Paula-Homepage sind auch verschiedene Möglichkeiten der Reihenfolge aufgeführt, jeder sollte auf die eigene Haut hören und intuitiv entscheiden. Zum Beispiel könnte am Abend nach der Reinigung erst das BHA auftragen werden, einziehen lassen, danach den Toner (auch gern mit den Fingerspitzen) aufpättern, bis eine gewisse Sättigung erreicht ist. Im Sommer kann dies schonmal reichen, eine ölige Haut braucht bei Hitze keinen zusätlichen Film, sie produziert ja bereits selbst genug. Dann das Vitamin C dort auftragen wo es arbeiten soll, an der Augenpartie erstmal nur herantasten, da braucht der eine oder andere Eingewöhnungszeit, zum Schluss dein Retinolprodukt um die Augen, auf die Stirn- und Nasolabialfalten und natürlich auch auf Hals und Decollte auftragen. Das mischen der Vit C-Flüssigkeit mit deiner Nachtpflege würde ich erst machen, wenn du es pur auch an den Augen verträgst.
      Übrigens…Mitesser würde ich einfach mal bei der Kosmetikerin entfernen lassen, allerdings nimm deine eigenen Produkte mit, bestehe auf deren Verwendung und lasse nicht zu, das der Vapozon (das Ding, was Dampf macht und die Haut weich) verwendet wird, das ist altertümlich und schadet deiner Haut! Wenn die kleinen Miststücke bereits ganz lange da sind, muss eben korrekt vom Profi ausgereinigt werden. Die Behandlung wird meist als Akne- oder Jugendbehandlung angeboten. Keine Massagen oder Ampullen! Ausreinigen und gut!
      Anderes Retinolprodukt, nun, du benutzt ja bereits von Paula das Barrier für die Nacht, es hat 0,089%, zwar nicht viel, aber dieser Wirkstoff hat die Eigenschaft auch niedrig dosiert zu wirken, eine höhere Konzentration bedeutet in diesem Zusammenhang nur schnellere Ergebnisse, nicht bessere! Insofern hast du ein Superpaket!
      Nach zwei Monaten hast du die ersten Schritte erlebt, in den nächsten drei bis vier Monaten wirst du erst sehen, wie sehr sich dein Hautgefühl und aussehen verbessert 🙂
      Natürlich bin ich auch gerne weiter ansprechbar, sicher hast du noch Fragen…
      Viel Spaß weiterhin beim besten Kaiser im Netz!

  35. Wow, hier wird man ja wirklich rasend schnell geholfen, vielen Dank !!!

    Ok, da hatte ich ja schonmal recht mit meiner Vermutung bezüglich saurem Gesichtswasser. Nur habe ich gesehen, dass ich das was ich da habe schleunigst entsorgen muss (ich hatte heute mal Zeit und habe viiiiiel hier gelesen) – es ist das Balea Gesichtswasser mit Fruchtsäure, angeblich mild laut Beschreibung. An zweiter Stelle Alcohol denat. Und dann noch Geraniol und Limonene und noch so was allergenes. Kein Wunder hat meine Haut gebitzelt …
    Ich habe jetzt den COSRX AHA/BHA Clarifying Toner ins Auge gefasst, Inci – Liste ist recht kurz und ich sehe auf den ersten Blick jetzt nichts schlimmes: Mineral Water, Salix Alba (Willow) Bark Water, Pyrus Malus (Apple) Fruit Water, Butylene Glycol, 1,2-Hexanediol, Sodium Lactate, Glycolic Acid, Water, Betaine Salicylate, Allantoin, Panthenol, Ethyl Hexanediol. PH 3,9. Oder gibt es eine günstige Alternative die schneller greifbar ist? Geht eventuell sogar schlicht destilliertes Wasser oder ein Hydrolat mit ein paar Tropfen Lactic oder Glykolic Acid? Hätte ich nämlich beides da ….

    Ich werde es jetzt erstmal so machen wie vorgeschlagen, sehen wie ich das Vitamin C vertrage und dann nach und nach Retinol dazu. Wobei der Moisturizer ja auch etwas Retinol enthält.

    Zur Frage wegen der zwei Toner und Hautbeschaffenheit: ich habe – ausser der Nase – keine fettige Haut, vor allem nicht jetzt im Winter. Mit allem drauf was ich oben beschrieben habe, fängt sie im Laufe des Nachmittags an zu spannen – also fehlt wohl doch noch etwas, entweder mehr Fett oder Feuchtigkeit. Und trotzdem habe ich Mitesser und Unterlagerungen. Nicht furchtbar viele, aber sie sind da. Und je nachdem was ich verwende bekomme ich richtige Eiterpickelchen – kürzlich passiert mit einer Lancaster Sonnencreme von der ich eine Probe da hatte. Aufgetragen und am nächsten Tage hatte ich das Kinn voller Eiterstipsel. Da ich sonst nichts verändert habe denke ich schon dass ich sagen kann das war der Übeltäter. Von den sehr silikonigen Seren von Paula habe ich auch Unterlagerungen bekommen, ebenso von vielen anderen Seren, auch richtig teure. Daher bin ich auch echt unsicher was ich noch zusätzlich draufpacken sollte damit sich die Haut bis zum Abend gut anfühlt und trotzdem nicht mit Unreinheiten reagiert. Das ist zwar mit BHA schnell wieder weg, aber das kann ja auch nicht des Rätsels Lösung sein.

    Den Resist Toner nehme ich weil er so voll gepackt ist mit Wirkstoffen, aber danach spannt die Haut. Also gebe ich den Skin Recovery drüber, der das ganze dann wieder entspannt. Ganz schön verrückt, was. Ich finde den auch toll um die Augenpartie herum.

    Ich trage übrigens auch alles mit den Fingerspitzen auf, Wattebausch wäre mir viel zu viel Verschwendung.

    Den Moisturizer mit Retinol vertrage ich übrigens auch gut im Augenbereich. Da war ich erst extrem vorsichtig denn mit ROC Retinox Augenpflege habe ich genau das Gegenteil von Pflege erreicht, ähnlich wie hier weiter oben beschrieben. Total trockene, faltige Haut. Zusätzlich verwende ich hier noch eine Snail Augencreme von Secret Key, da mir der Moisturizer doch nicht ganz reicht.

    Liebe Grüsse
    Anna

    1. Zu deiner Frage nach dem Toner: Du kannst einfach das rosa Gesichtswasser von Balea nehmen, das ist alkoholfrei und im sauren ph-Bereich. Oder du gibst ein bisschen Apfelessig in dein Hydrolat, das ginge auch.

    2. Wozu noch ein weiteres BHA/AHA? Ganz ehrlich würde ich dir einfach raten, deine Pflege wie beschrieben weiterzumachen, nicht mehr ist immer besser. Hier noch was, da noch was, das bringt nichts. Laß deine Haut in Ruhe ankommen. Wenn du im Netz auf 100 Seiten schaust, wirst du ebensoviele Ratschläge erhalten. Mach einfach so weiter mit den tollen Produkten die du hast und seh den Hasen zu, wie sie nach immer neuen Wundern suchen. Mach dich nicht zum Experiment 😉
      Beim lesen kam mir der Verdacht, daß du zB bei Lancaster die Parfümierung nicht verträgst, insofern ist deine Haut wohl eher gemischt, die Entzündungen rühren wohl eher von Unverträglichkeiten her. Für die trockenen Partien könnte man das Öl alsTestgrösse ausprobieren, aber bitte nicht soviel rumgewurstel, pro Monat ein neues Produkt, nicht mehr.
      Laß von dir hören 🙂

      1. ein saures Gesichtswasser ist „kein weiteres BHA/AHA“, es hat keinerlei peelenden Effekt, sondern hat lediglich den passenden sauren ph-Wert, um den ph-Wert der Haut optimal auf das folgende BHA/AHA-Produkt einzustellen, damit es etwas bringt. Das Beachten des ph-Werts von Produkten ist bei Wirkstoffkosmetik unverzichtbar.

        Ich habe auch sehr trockene Haut im Wangenbereich. Ich würde auf jeden Fall ein gutes Hyaluronserum dazu nehmen und die Feuchtigkeit danach mit einer reichhaltigen Creme einschließen, wobei ich trotzdem auch tagsüber nachcremen muss, weil die Speicherfähigkeit der Haut einfach mit zunehmendem Alter nachlässt, das kann man auch mit Kosmetikprodukten nicht komplett kompensieren. Meine Haut ist durch das Layern mittlerweile aber nicht mehr völlig dehydriert, die typischen Querfalten im oberen Wangenbereich sind weg, und die hatte ich schon mit Anfang 30.

  36. boh! danke, ihr seid tolle expertinnen! ich komme irgendwie gerade zu nix und nun sehe ich, dass hier schon so gut wie alles geklärt ist, toll! anna: ich denke mal, da kann ich nichts mehr weiter hinzufügen. aber sei vorsichtig, du layerst ja auch so gerne wie ich. aber irgendwann hat man auch mal wieder dieses „back to the roots“ gefühl. ichsetze dann für ein paar wchen alles ab und begnüge mich mit einer ganz einfachen basis creme. solange, bis ich wieder lust auf den ganzen kram bekomme und meine haut (so habe ich das gefühl) nimmt die wirkstoffe wieder viel dankbarer auf. man sieht wieder schneller resultate. ganz besonders, wenn man aha/bha benutzt.
    als ich es das erste mal benutzte, war ich total geflasht! jetzt ist es zwar ok, aber es gibt nicht mehr so den wow-effekt.
    was wirklich sein muss ist nun mal chem peeling, hyaluron, retinol und eine gute feuchtigkeits/lipid creme (je nach hauttyp ausgewogen).
    vg, kk

  37. Auch Dir nochmal Danke, KK! Jaja, das Layern … Ich habe eindeutig zuviele Blogs über Asian Skincare Routine gelesen.
    Hm, Hyaluronsäuregel – wo sollte ich das noch einbauen? Hab ich früher immer selbstgemacht, und zwar ganz schlicht mit Hydrolat, niedrig- und hochmolekulare Hyaluronsäure – das gelt von selbst, eventuell noch etwas Urea rein. Keine Angst, ich bin kein Hardcore- Selbstrührer, aber so einfache Sachen oder mal was aufpimpen mit zusätzlichen Wirkstoffen geht schon mal.

    1. @Anna: Hyaloron hast du bereits ordentlich konzentriert im Resist-Gel….
      Eine Frage hätte ich noch: wonach hast du denn deine PC Produkte ausgesucht, mit ner Freundin, allein oder mit dem Produktfinder? Oder durch die Blogs inspiriert?
      Schade, das ich deine Haut nicht persönlich sehen kann, vll würde mir da noch was einfallen 😉

  38. Charlotte, ganz ehrlich? Ich habs gar nicht ausgesucht. Ich hatte wohl mal von den Produkten geschwärmt nachdem u.a. Janne und viele andere so begeistert sind, und der beste aller Ehemänner hat sich an den Rechner gesetzt und bei Paula fast alles bestellt was ich oben erwähnt habe, unter Berücksichtigung trockene Haut und Anti-Aging. Den Resist Toner habe ich dann selbst noch günstig ergattern können.
    Ich war echt erstaunt wie gut er es getroffen hatte und vor allem dass er nicht die ganz silikonigen Seren genommen hat. Davon hatte ich mal Proben und fette Unterlagerungen bekomme. Aber das was ich jetzt habe benutze ich seit über 2 Monaten ohne Probleme. Nur mit dem Sonnenschutz bin ich nicht richtig glücklich, da suche ich für die wärmere Jahreszeit eine leichtere Alternative.

    1. @Anna: dann schau mal bei http://www.paulaschoice.de/resist-youth-extending-daily-mattifying-fluid-spf-50.html, leichter als dein Hydralight, der ohnehin für ölige Haut gedacht ist. Aber wenn du so trocken bist und dann die Tagespflege für fettige Haut nimmst, erschließt sich gerade nicht spontan für mich.
      Momentan habe ich ein Deutschland-Projekt laufen, vll bist du ja gerade auf dem Weg, da könnte ich glatt vorbeilaufen, nur so als Idee.
      Ansonsten schau dir bei den einzelnen Rubriken mal den Produktfinder an, hat selbst mir sehr geholfen 😉
      Für den besten aller Ehemänner gibt es für gemeinsame Wochenend-Trips auch ein prima Probenset…

  39. Hallo Charlotte,

    was für ein Deutschlandprojekt? Bin neugierig !!!
    Ich wohne im 5-Seen-Land, Kreis Starnberg …
    Ja, der Sonnenschutz. Also, ich bin da allgemein „Zickig“. Ich mag es wenn meine Haut gut versorgt ist, prall von Feuchtigkeit und so. Aber ich HASSE es wenn sich die Haut „eingecremt“ anfühlt. Dann bin ich versucht Puder draufzutun und das trocknet dann wieder aus. Da der Sonnenschutz – ohne Make-Up – die letzte Schicht ist möchte ich ihn bitte bitte nicht spüren oder sehen. Und wenn Foundation drüber kommt wird es eh schwierig, finde ich. Da nehme ich jetzt am liebsten koreanische BB mit hohem LSF. Letztes Jahr hatte ich den Bioderma getönt in 50 – ganz furchtbar für mich.
    Deshalb hatte ich gedacht wenn ich etwas für fettigere Haut nehme fühlt es sich besser an. Ich habe einige begeisterte Stimmen zu den von mir genannten Biore und Hado Labo gefunden, aber eben deswegen leider so viel Alk ..
    Ich habe auch eben mal meinen Sonnenschutzschrank ausgemistet und stelle mit Entsetzen fest dass fast alles was ich da habe – auch für Kinder! – an zweiter oder dritter Stelle Alk. denat. hat. Ist eh schon über ein Jahr alt, also alles entsorgt. Und für den Pfingsturlaub neu schauen.

    1. Ah, kapiert mit der dünnen Tagespflege, macht zusammen mit dem Serum auch Sinn. Wie gesagt ist die hellblaue Resist Spf 50 ist richtig dünn, die nimmt sogar mein Mann! Alternativ in grosser Tube den fettfreien Sonnenschutz, hat auch LSF 50 (128 ml 22,90 €), am besten erst je zwei Proben testen, kennste ja schon 😉
      Mit dem Projekt mache ich Recherche für ein Buch und in München wohnt zudem ne Freundin von mir, da schau ich mal, wann´s passt.
      Sonne ist gleich Alki, hast du für „normale“ Fälle mal bei Ladival Allergische Haut geschaut, ohne Emulgatoren und Duft, und zieht schnell ein. Is meiner Erfahrung nach das geringste Übel wenn man Masse braucht, balea hat immer zuviel Alk und bei Ladival steht es nicht ganz so weit vorne…

      1. Ich benutze im Moment aus dem dm-Markt Sundance mit SPF 50, weil da Alkohol sehr weit hinten steht, erst an neunter Stelle – genau deshalb habe ich diese Sonnencreme gekauft. Sie zieht auch schnell ein und weißelt nicht. Von Ladival habe ich mir schon einiges angeschaut, da steht Alkohol eigentlich auch immer vorne, wie bei den meisten Anbietern.

  40. hallo 😉
    ich habe vor ein paar wochen das erste mal von paulas 1% retinol gelesen und hab mir eine probe bestellt. nun habe ich diesen eintrag durchgelesen und bin etwas erschrocken. sind ja doch einige dabei, die probleme mit den nebenwirkungen (brennen, schälen der haut etc.) haben. und auch dass die fältchen unter den augen noch weiter vertieft wurden bei einigen schreckt mich doch etwas ab. ich benhabe das 1% treatment bisher 2 mal (im abstand von 2 tagen) verwendet und meine haut spannt (noch?) nicht schlimm, aber doch so dass ich immer wieder cremen muss/möchte. (mit reinem kokosöl und/oder der für mich bewährten hydrance optimale von avene).
    nun aber zu meiner frage: ich habe unter den augen trockenheitsfältchen. pc ist dafür ja eher nicht geeignet um dagegen anzukämpfen. was würdet ihr empfehlen? kann ich die überhaupt wegbekommen oder muss ich damit leben? ich würde mich über eine antwort freuen. 🙂

    1. „nun aber zu meiner frage: ich habe unter den augen trockenheitsfältchen. pc ist dafür ja eher nicht geeignet um dagegen anzukämpfen“ Wie kommst du darauf? Jede gute Creme ist dafür geeignet, Hauptsache ohne Duft, Alk und die üblichen Verdächtigen 🙂
      Das 1%-Retinol ist gegen Falten gedacht, und nach gewisser Eingewöhnungszeit von ca 3-4 Monaten habe ich sie auch an der Augenpartie super vertragen, man sollte sich eben GANZ LANGSAM rantasten. Jeder dritte Tag reicht völlig. Wer nicht warten kann muss schälen 😉
      Und jeden Tag Sonnenschutz, nicht unter mindestens LSF 25!!!
      Trockenheit im allgemeinen gleichts du über ein Creme-Produkt aus, zB Skin Recovery Feuchtigkeitscreme http://www.paulaschoice.de/skin-recovery-replenishing-moisturizer-with-antioxidants.html oder etwas leichter Moisture Boost Feuchtigkeitscreme http://www.paulaschoice.de/moisture-boost-hydrating-treatment-cream.html aus . In ca 6 Wochen kommt dann auch eine extra Augenpflege Resist Anti-Aging Eye Cream http://www.paulaschoice.com/shop/whats-new/_/Resist-Anti-Aging-Eye-Cream/ zu uns nach EU.

      1. Bei Trockenheitsfältchen ist Retinol die falsche Wahl, denn dadurch wird die Haut noch trockener. Hoch dosiertes Retinol, also 1 %, sollte man im empfindlichen Augenbereich gar nicht verwenden, weil die Haut da viel dünner ist als im übrigen Gesicht, das gibt zwangsläufig Reizreaktionen. 0,1% oder 0,3% kann man auch an den Augen mal testen, aber Retinol bringt halt nur etwas bei Mimikfalten oder nachlassender Elastizität, durch die gesteigerte Kollagenproduktion.

        Trockenheitsfältchen kriegt man recht gut mit einer feuchtigkeitsspenden Augencreme weg, bei mir hat zum Beispiel das Olaz Augenserum, eigentlich eine silikonige Gelcreme, die Falten relativ schnell „ausgebügelt“. Abends nehme ich meistens zwei Cremes, erst eine leichtere mit mehr Feuchtigkeit, darüber eine lipidreiche, um die Feuchtigkeit einzuschließen.

  41. hallo zusammen, ich hoffe ich bekomme hier noch eine Antwort. Ich habe seit Oktober meine Hautroutine umgestellt und peu a peu AHA/BHA und Retinol eingeschlichen. Jetzt benutze ich jeden zweiten Tag 10%AHA/2% BHA und 1% PC Clinical Treatment von Paula jeden Abend. Außerdem mache ich alle 3 – 4 Wochen ein Fruchtsäurepeeling mit zurzeit 20 % Fruchtsäure und steigere gerade die Einwirkzeit (mit 2 min angefangen) und dann irgendwann die Konzentration. Da ich aber empfindliche Haut habe, führe ich nie mehr als ein Produkt ein und immer einschleichend. Ich habe gut Erfahrung damit gemacht. Nun zu meiner Frage: lt. Faltenfrei mit Fruchtsäure von Melanie Krinz soll man Retinol VOR hochdosierten Furchtsäurepeeling (normalerweise beim Kosmetiker) absetzen. Leider steht dort nicht wie lange vorher oder die Gründe ausführlicher (Hyperpigmentierung?). Habt ihr das schon mal gehört? Kann jemand was dazu sagen?

    1. Hallo Steffi, ich habe gelesen, dass man Retinol 24 Stunden vorher und nachher nicht verwenden darf. Der Grund ist einfach, dass die Haut sonst zu stark gereizt wird durch die Kombination von AHA und Retinol. Bei eimpfindlicher Haut würde ich vielleicht auf 48 Stunden gehen. Nur aus Interesse, weil ich auch mal mit höherprozentiger Fruchtsäure „experimentiert“ habe: Wofür möchtest du diese Peeling-Behandlung machen, hast du Aknenarben oder extreme Sonnenschäden? Ich habe damals bei 50% aufgehört (noch vor einem Peeling) und mich entschieden, meine Haut lieber auf sanftere Art zu verbessern. Gruß Dinah

      1. Hallo Dinah, lieben Dank für deine schnelle Antwort. Das mit der Reizung macht für mich Sinn und hätte ich wahrscheinlich ganz automatisch so gemacht. Ich meine aber dass ich als Grund eine Hyperpigmentierung irgendwo gelesen/gehört hätte. Was ich aber nicht ganz verstehe, da ich tagsüber immer hohen Sonnenschutz trage. Das heißt du hast auch 24 Stunden vor/nachher kein Retinol mehr verwendet?
        Die Peeling-Behandlung mache ich, da ich extreme Sonnenschäden habe. Ich verspreche mir davon einfach einen extra-Kick zusätzlich zum regelmäßigen Peeling mit 10% AHA. Hast du keine guten Erfahrungen damit oder machte es bei dir einfach keinen nennenswerten Unterschied?

        1. Ich habe damals noch gar kein Retinol verwendet. Mir ging es um mein allgemeines Hautbild, also große Poren und die Hautstruktur an sich. Mit hochprozentiger Fruchtsäure bringt man die Haut ja dazu, sich wie bei einem Sonnenbrand zu schälen und dann kommt „neue“ Haut zum Vorschein. Bei den meisten reichen da 40 oder 50 Prozent Fruchtsäure, meine Haut ist sehr unempfindlich, ich hätte noch höher gehen müssen und das war mir zu heikel. Außerdem ist mir klar geworden, dass ich das hätte ständig wiederholen müssen, denn meine Hautstruktur ist ja genetisch bedingt. Davor hat mich ein Dermatologe gewarnt, der meinte, man sähe dann nach zig Schälkuren irgendwann aus wie ein Verbrennungsopfer, weil die Haut immer „enger“ sitzt. Auf Glycolsäure spricht meine Haut ohnehin nicht so gut an, also da tut sich nicht viel. Ich bin mit der Kombi aus Mandelsäure und Retinol ganz zufrieden, auch wenn da noch mehr möglich wäre. Du weißt sicher, dass du diese AHA-Behandlung mit Sommerbeginn abbrechen musst, weil „frische“ Haut selbst mit Sonnenschutz ganz leicht verbrennt, das ist so wie bei einem Säugling.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s