BEAUTY: REWIND * WAS WURDE EIGENTLICH AUS…SISLEY?

Ach, Sisley. Seufz! Ich mochte diese Marke wirklich schon seit Anfang der 90er Jahre, da gab es sie nur in einigen ausgewählten Geschäften in Deutschland. Die „Emulsion Ecologique“ war die erste Luxuspflege, die ich mir ständig nachkaufte und in deren Duft ich versinken konnte. Aber man verändert sich dann ja wohl doch stärker als man gemeinhin annimmt. Momentan habe ich das Gefühl, ich könnte meine Sammlung von Sisley Produkten aus dem Fenster werfen! Ich kann diese über und über bedufteten Cremes und Lotionen nicht mehr ertragen, und das ist schade, denn gerade die „Aromatherapie“ ist für mich bisher DAS Argument FÜR Sisley gewesen…

Sisley gehört zu den Kosmetikfirmen, die eigentlich eine Sünde wert sind, eine Finanzsünde, um genau zu sein. Sisley ruft Preise auf, die beinahe schon ungehörig sind. Aber im Metier der Kosmetikhersteller läuft schließlich alles nur über Image und Ausstrahlung, und da konnte Sisley bei mir durchaus punkten. Man hat das Gefühl, es handele sich um eine kleine aber verschworene Gemeinschaft von Wissenschaftlern und Parfumeuren, die den ganzen Tag an brodelnden Töpfen und Reagenzgläsern stehen, um die tollsten und seltensten Pflanzen zu entdecken, destillieren und verarbeiten, um dann die wirkungsvollsten Cremes und geheimnisvollsten Düfte zu kreieren. Soweit meine romantische Vorstellung. Man merkt, ich mag Sisley immer noch irgendwie.

Warum der Sinneswandel?

Beim „Ausmisten“ meiner Kosmetikvorräte ist mir aufgefallen, dass ich schon länger nichts mehr von Sisley eingekauft habe. Selbst meine dereinst so geliebte und gelobte Emuslion Ecologique steht mit einer dicken Staubschicht überzogen im Regal und beginnt langsam zu müffeln. Ich konnte sie einfach nicht mehr ertragen. Normalerweise nimmt man diese Art der Pflege in die Hände, verreibt sie und atmet die freigesetzten Aromen erst einmal tief ein. Nein – ich kann es nicht mehr! Französische Kosmetik ist bekannt für ihre starke Beduftung, gerade auch die L´Oreal Ableger sind da berüchtigt! Aber bei Sisley beschleicht mich der Verdacht, dass ich diese Aromabenebelung meiner Nase sehr sehr teuer einkaufe.

Wie steht es denn mit der Wirksamkeit?

Ok, die Emulsion Ecologique hat meiner Haut immer gut getan, aber hat sie etwas verändert? Hm, nein eigentlich nicht. Die Haut wurde weich und sanfter, das schafft auch der Deep Repair Balm von Teoxane mit Leichtigkeit, und der kostet 100 Euro weniger. Die schwarze Rosenmaske lässt meine Haut nach der Anwendung wirklich besser aussehen, aber wie lange? Nach einer Stunde ist davon bei mir schon nicht mal mehr etwas zu ahnen. Das Sisleya Serum hat bei mir dann einen unangenehmen Rekord erzielt: Meine extrem unempfindliche Haut hatte deutliche Anzeichen einer allergischen Reaktion (Rötungen, Pickelchen, Hitzeempfindung). In mühevoller Kleinarbeit habe ich dann mit einer Bekannten herausgeknobelt, dass es wohl an der enthaltenen Kapuzinerkresse liegen musste. Was ich nämlich nicht wusste: Hier sind Senf-öle enthalten, welche für „durchschlagende“ Reaktionen auf unsere Haut bekannt sind. Kann mir auch bei anderen Herstellern und Produkten passieren, ist es aber bisher eben noch nicht, und über die herausgeschmissenen 300,00 Euro habe ich mich schon wirklich arg geärgert. Ebenfalls deutlich später erfuhr ich, dass Sisley viele botanische Inhaltsstoffe einsetzt, die z.B. die Blutgefäße erweitern können. Das ruft eine leichte Rötung der Haut hervor, welches von vielen Anwender/innen als „Glow“ missgedeutet wird! Im schlimmsten Fall kann es aber zu geplatzten Äderchen im Gesicht führen, und die sind wirklich unschön! So viel dann zu den „natürlichen“ Inhaltsstoffen aus dem Garten von Mutter Natur.

Und nun?

Ich hätte nicht geglaubt, dass ich das einmal sagen würde, aber ich komme mit dem Gedanken einfach nicht mehr klar für ein Sisley Produkt so viel Geld auszugeben. Nachdem ich heute sensibilisiert für die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte bin, mich da auch ein wenig eingelesen habe und auskenne, kann ich das schlechte Gefühl nicht beiseite schieben, das ich habe, wenn ich den Batzen Geld sehe, den ich für Sisley hinlegen muss! Selbst bei Chanel bekomme ich teilweise besser formulierte Pflegeprodukte, und das soll schon was heißen. Worum geht es bei Anti-Aging Produkten denn wirklich? Um WIRKSAMKEIT! Und die ist für mich bei Sisley nicht offensichtlich genug! Das es auch anders geht, haben mir in letzter Zeit ja einige Produkte anderer Hersteller deutlich gezeigt.

So, nun bin ich schon bei der nächsten Kosmetikfirma „unten durch“ und werde wohl niemals von Sisley zu einem ihrer exklusiven Blogger-Events eingeladen. Aber da treffen sich eh nur die handverlesenen „Schönwetter-Blogger“, und so lecker könnten kleine Häppchen und Prosecco gar nicht sein, als dass ich mich da umstimmen ließe.

Alles hat seine Zeit und manchmal muss man sich auch schon mal trennen, wenn es eben nicht mehr passt. Wer Sisley weiterhin mögen möchte und verwenden will, dem sei dies gegönnt, es geht hier einzig um meinen eigenen Standpunkt. Die Zeit zwischen Sisley und mir ist dann aber wohl Geschichte. Bye Bye, Sisley!

11 Kommentare

  1. Da beruhigt es mich ja, daß selbst jemand wie Du mit eher robuster Haut schon auf Sisley reagiert hat. Bei mir war des die überall hochgelobte Rosenmaske – und ich war so happy, eine Probe ergattert zu haben….. Danach kam der zügige Gang zum Dermatologen, Kortison und ausgestanden war die ganze Aktion erst nach zehn Tagen. Seither bin ich mit Sisley-Hautpflege ausgesprochen vorsichtig – aber die Dekorative ist gut verträglich und ihr Geld wert!

  2. Mit Sisley habe ich mich bisher noch nie befasst und musste doch gerade mal bei Codecheck nachlesen, was denn diese Emulsion Ecologique wohl so tolles beinhaltet. Und dann lese ich Wasser, Paraffin, Tigergras und ein gefühltes Dutzend Konservierungsstoffe. Die lachen sich sicher jedes mal halbtot, wenn irgendwo ein Produkt über die Kasse geht, bei den Margen, die sie haben müssen. Gut, dass dich das nicht mehr anfixt. 😉

  3. Hihi das ist süß: eine eingeschworene Gemeinschaft von Wissenschaftlern, die über brodelnden Töpfen herumexperimentieren… ja so wollen sie sich wohl auch verkaufen. Vielen Dank für diesen Artikel, der mir in Erinnerung ruft, was mir an Sislëy schon seit langem missfällt, so hatte ich doch wider besseren Wissens mit der Rosenmaske geliebäugelt. Dabei hatte ich die Firma ja seit dem grottenschlechten Selbstbräuner bereits abgeschrieben. Die oft hochgelobt Wimperntusche habe ich überigens auch nicht vertragen.

  4. Es war einmal vor rund 30 Jahren, da war ich in Südfrankreich und sah die Sisley Sachen, damals ca 1/4 der Preise, schlug zu, meine Haut dann auch, Thema gegessen, erstmal…dann erlebte ich in den 90ern die Mitarbeiter, die völlig entfesselt ihre Schätze anboten und jede Verkäuferin wird noch heute von ihrem Chef angebetet, wenn sie ne Rutsche verkauft, hier vor Ort recht amüsant anzusehen wenn man daneben steht. Die Haut der jeweiligen Kunden sah aber nie spektakuär aus und somit konnte ich da keinen Neid entwicklen, eher Mitleid.
    Ganz ehrlich, als lebende Pizza mit schlaffen Konturen wäre mir der Preis total egal, auch der Duft, ich würde es kaufen! Dummerweise habe ich durch die FF´s inzwischen die die schönste Haut auf diesem Planeten und ernte Verwunderung ob meines greisen Alter´s und Begeisterung, aber eben ohne S.
    Zwar nicht hübsch und jung, aber ne Knallerhaut von Kopf bis Fuß :-))

  5. Recht haste, lieber Her Kaiser und von Prosecco bekommt man eh übel Schmerzkopp. Von dem eingesparten Geld kann man sich dann auch gleich guten Champagner kaufen! Ich muss ja zugeben, als ich mal im türkisen D Laden nach einem wohl formulierten Produkt mit hohem LSF im Spender fragte, kam man mir mit dem 300 € Produkt und ich habe kurz gezuckt, weil ich nicht so der Layer-Typ bin. Als man mir aber vorab nicht mal eine Probe davon mitgeben konnte/wollte, war ich zum Glück raus aus der Nummer.
    LG

  6. Lieber Kaiser, ich suche gerade nach einem straffenden Serum, das Gefühl meine ganzes Gesicht zieht gen Hals und die Spannkraft ist weg. Nun bin ich wieder mal auf Sisley gestoßen, die ich früher geliebt und nun auch vollkommen aussortiert habe. Ja und nun stolpere ich darüber: was sagst du zu den Inhaltsstoffen? http://www.sisley-paris.com/de-DE/3473311601100.html soll ich mal testen?

    1. Liebe Zebra! Ich bin da zwiegespalten. Ich mag Sisley teilweise auch gern, und ein paar Produkte stehen eigentlich auch immer in meinem Bad. Aber das von dir beschriebene Produkt ist (höchstwahrscheinlich) rausgeschmissenes Geld. Sisley hat ja sehr oft ziemlich reizende Formulierung, und das ist nicht positiv gemeint. 😉
      Hier könnte der Zitronenextrakt probleme machen. die vollständigen INCI gibt Sisley ja auch leider nicht an.
      Dann muss man auch sehen, dass es kein Produkt gibt, welches wirklich „straffen“ kann! Spannkraft und Co. wird kein Serum der Welt so wieder hinkriegen. Meist ist das so eine Art Film, der auf der Haut trocknet und sich dabei zusammenzieht. Dann hat meinen einen „straffen Effekt“, der aber nach einer Stunde wieder weg ist, oder sogar gleich nach der folgenden Creme, weil diese den getrockneten Film wieder aufweicht. Oftmals lassen solche Produkte die Haut irgendwie „ausgetrocknet“ zurück, es fühlt sich meist nicht gut an, eben weil es ein künstliches Straffen ist.

      Was du tun kannst: Nutze die zu dir passende Retinolpflege REGELMÄßIG. Beim retinol ist es bewiesen, dass die Zellteilung angeregt wird und die Collagenfasern gestärkt werden. Das resultiert in einem festeren und dichteren Hautgewebe, was man dann auch eventuell als „straffer“ bezeichnen könnte. Versuchen kannst du auch Gesichtsgymnastik, Facerobics (YouTube), aber höchstens zusätzlich zur Retinolpflege.

      Leider versprechen die Kosmetikunternehmen immer noch viel zu tolle Dinge, die hinterher Frustrationen bei den Kunden erzeugen, deshalb sind wir eben ständig auf der Suche nach dem Holy Grail. 😉
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s