BEAUTY: GUT UND GÜNSTIG? * 2 BUDGET-BEAUTYNEUHEITEN IM SCHNELL-CHECK * L´ORÉAL „RENEW PEELING LOTION NIGHT“ & NIVEA „Q10 AKTIV PERLEN“

Kosmetik aus dem Drogeriemarkt ist nicht unbedingt meine Welt. Allerdings gibt es immer wieder Ausnahmen, wenn die Produkte dann doch (in meinen Augen) interessante Neuheiten sind und mein Interesse geweckt haben. So auch gerade geschehen: L´Orèal und Nivea bringen zwei Pflegeneuheiten auf den Markt, die ich vom Ansehen her spannend fand. Da habe ich dann mal schnell recherchiert, um mir und Euch eventuelle Fehlkäufe zu ersparen. Auf gehts….

L´Orèal hat mich mit seinen Laser Produkten bisher ja nur so halb überzeugt. Die Nacht-Maske fand ich jetzt gar nicht mal schlecht, sie zeigte durchaus eine Wirkung bei mir. Nun kommt aus der Revitalift Laser Serie ein neues Produkt , welches ich auf Anhieb interessant fand, es beinhaltet nämlich eine meiner „Lieblingszutaten“: Glykolsäure.  Eine sehr wirksame Fruchtsäure, die in der Lage ist die Haut von stumpf und glanzlos machenden Hautschüppchen zu befreien und trockene Haut zu verwöhnen. (Ich habe hier auf dem Blog ja schon öfter über Fruchtsäureprodukte geschwärmt, einfach mal die Suche oben bemühen. Da gibt es auch Hinweise zur Verträglichkeit und richtigen Anwendung!)

INCI:

AQUA / WATER, ALCOHOL DENAT., HYDROXYETHYLPIPERAZINE ETHANE SULFONIC ACID, PROPYLENE GLYCOL, GLYCERIN, GLYCOLIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, CITRIC ACID, PPG-26-BUTETH-26, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL, ASCORBYL GLUCOSIDE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, BIOSACCHARIDE GUM-1, LINALOOL, LIMONENE, CITRONELLOL, BENZYL ALCOHOL, PARFUM / FRAGRANCE, PHENOXYETHANOL

Der Blick in die Inhaltsstoffliste bringt mich dann aber wieder zurück in die Realität! Alkohol an 2. Stelle! Danke, das war´s, nichts für mich. Die Glykolsäure ist auch recht weit vorne, es wird also wohl eine etwas höhere Konzentration sein, allerdings sicher nicht höher als 5-6%. Nun braucht so eine Glykolsäure aber unbedingt ein saures Milieu um wirken zu können. „Einige Inhaltsstoffe lassen mich  aber befürchten, dass der pH-Wert da schon von Hause aus zu weit oben eingestellt worden ist. Die üblichen Parfumstoffe wie Limonene und Linalool machen das Produkt auch nicht verträglicher, sind aber eher zu vernachlässigen – in Hinblick auf die Menge Alkohol, die hier verabreicht wird. Das Ergebnis kann dann nämlich sein: Man wacht morgens mit einer speckig glänzenden Haut auf, weil der Alkohol die Talgdrüsenproduktion angeregt hat. Brrr, will ich nicht! (Edit-02.09.2014)

125 ml kosten ca. 19,99 Euro (Im Drogeriemarkt)

 

Von Nivea kommt dann ein neues Produkt aus der Q10 Linie, das mich mit dem Wort „Hyaluronsäure“ geködert hat. Ebenfalls eine sehr wirksame Zutat, aber auch da gibt es solche und solche. Pflegeperlen sind eingebettet in ein transparentes Hydrogel, das mit HA und Kreatin angereichert ist.
Die Formel der  Q10plus Anti-Falten Serum Aktiv Perlen vereint drei Inhaltsstoffe, die natürlicherweise in der Haut vorkommen – CoEnzym Q10, Hyaluronsäure und Kreatin – und soll so aktiv und effektiv gegen Falten wirken.

INCI:

Aqua, Cyclomethicone, Glycerin, Polymethylsilsesquioxane, Methylpropanediol, Ubiquinone, Creatine, 1-Methylhydantoin- 2-Imide, Sodium Hyaluronate, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Dimethiconol, Sodium Chloride, 1,2-Hexanediol, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Parfum

Q10 und Creatin sind jetzt ganz nette Inhaltsstoffe, aber dann doch eher für die allerersten Fältchen geeignet, ein Powerwirkstoff (wie z.B. Retinol) ist hier nicht dabei. Durch die Silikone und das aufpolsternde Hyaluron (und Glycerin) wird man aber sicherlich temporär ein feineres Hautbild erschaffen können. Die Geltextur kühlt ein bisschen und die Silikone legen sich in die Hautfältchen und ebnen etwas das Hautrelief.

Die Aktiv Perlen präsentieren sich in einem transparenten Spender. So kann man in dem Hydrogel die kleinen, gelben Perlen sehen, die als stabile Hülle für Q10plus dienen. „Diese Perlentechnologie hat es uns ermöglicht, in dem Serum die höchste Konzentration an Q10plus innerhalb der gesamten NIVEA Q10plus Pflegelinie zu erreichen“, so Dr. Sven Fey, Leiter der Produktentwicklung NIVEA Face Care. Hmm, erinnert mich ein bisschen an LaPrairie und die Kaviar-Perlen.
Wenn man auf den Spender drückt, zerplatzen die kleinen Perlen auf ihrem Weg durch den Spenderkopf und verschmelzen mit dem Hydrogel zu einem feinen, homogenen Serum. Dr. Fey: „Die Anti-Falten-Kraft der Serum-Formel wird somit bei jeder Anwendung frisch aktiviert.

Nicht übel, sage ich. Man kann es durchaus einmal ausprobieren, wenn man nicht gegen tiefe Furchen zu kämpfen hat und einen sanften Soforteffekt mit einer leichten Pflege kombinieren möchte.

40 ml kosten ca. 13,99 Euro (Im Drogeriemarkt)

2 NH

 

(Der Bericht ist nicht gesponsert! Fotos: L´Oréal, Beiersdorf))

 

20 Kommentare

  1. danke! das hat mir sehr geholfen! war nämlich auch am loreal peeling interessiert, aber das lasse ich nun besser, denn ich mag auch keinen alkohol in pflegeprodukten.

  2. Beim Niveaprodukt ist auch löblich, dass bei der Parfümierung auf reizende Duftstoffe verzichtet wurde. Das ist bei Nivea auch eher die Ausnahme.

    Dafür der Alkohol und die volle Reizdosis Duft bei L’Oreal. Die lernens auch nicht. Warum du allerdings glaubst, dass Citric Acid den pH-Wert anhebt, verstehe ich nicht. Das ist doch auch eine Säure. Da würde ich eher auf das Sodium Hydroxide, also die Natronlauge, als Übeltäter tippen, der die Glycolsäure ausschaltet.

  3. Hmpf, allererste Fältchen, du bist gut, irgendwie habe ich das Gefühl bei den Cremes in der Kategorie reife Haut zu sein, nix mit erste Fältchen bei mir. sage ich mal so,

    Die Beyer Creme ist wie schon angedeutet zu wenig für mich. Ich brauche da meine Hyla…oder irgendwas von mehr…???

    So nun aber mal ne Frage.

    Die Perlen bei Nivea, ja sie sollen Platzen und was passiert da mit der Hülle?, ist die denn auch aus guten Stoff oder etwa Plaste?Ich zweifel jetzt an allem, sowie ich auch nur Kügelchen lese….und denke an Plastik.

    Na, ich setze es auf mneine To Do liste.

    LG Sue

  4. Wenn das stimmt was Christian sagt mit der Natronlauge, dann kann man das Ding womöglich vergessen.
    Bei meinen Recherchen auf GOOGLE Bilder ist die Lotion mit Umverpackung dabei, und da steht „3% Glycolic Acid“
    Also für die Junkies unter uns so viel wie der Tropfen auf dem heißen Stein.
    Wobei Irit bei den FF auch vom Alpha H geschwärmt hat!
    Und da gabs auch Alk weit vorn und 5% und sie war happy mit dem Ergebnis, wenn ich mich erinnere….
    Mmmmh….
    Weiß man schon, wie die Empfehlung lautet zwecks Anwendungshäufigkeit?

  5. Hallo
    L`´oreal ist mir in allen Produkten von der Konsistenz zu chemisch. Von Nivea benutze ich auch das Serum, die anderen Produkte sind leider zu fettig und zu silikonlastig für meine Haut, Ausser die blaue Dose für meine Hände, die liebe ich 🙂 Die Inhaltsstoffe sind für mich auch ein Thema, das Wohlfühlgefühl steht bei mir an erster Stelle und da fallen die allzu „alkoholisierten „- chemischen Produkte sowieso meist durch. Liebe Grüße Andrea

  6. Hallo,
    dein Nivea – Test klingt verlockend, sich das Serum mal anzusehen. Ich liebe die Firma ja sehr (Kindheitsprägung – ich wollte immer so einen tollen blauen Wasserball) und hatte damals bedauert, dass sie die Dekorative Linie aufgegeben haben, das war nämlich eine meiner wenigen Drogeriekandidaten, die ich mochte. Über die Pflege von Nivea bin ich sozusagen hinausgewachsen, dank der diversen Bloganfixereien 🙂 aber das Perlenprinzip (wohl wie bei Guerlain?) spricht meinen Spieltrieb an.
    Amüsant finde ich, dass Inzwischen so ziemlich alle Firmen, auch die Drogerie, auf Seren kommen, anscheinend die Pflegeproduktkategorie des Jahres. Derzeit habe ich aber einen anderen Kandidaten am Wickel, der mit T beginnt… und bereits nach 2 Tagen beeindruckend ist.
    Viele liebe Grüße!

  7. Das Serum von Nivea klingt interessant nicht für mich aber für meine Ma.
    Momentan gibt es bei unserem Restposten markt das Olaz Nachtelexir für 4 € im Angebot, schafft das Serum auch Pickelnarben oder sollte ich da lieber in Paula investieren?

    Außerdem habe ich gesehen, das es von Diadermine ein Gesichtsöl gibt was aber nicht so viele ätherische Öle enthält wie da Loreal. Hast du davon schon etwas gehört?

    1. Besser in paulas Sachen investieren. Das nachtserum ist zwar gut, aber bha 2% ist da meist besser. Oder das clinical. Das oel kenne ich nicht, aber wenn es günstiger ist und ein gutes Öl und keine Mischung aus vielen billigen Ölen ist, kann man es doch mal versuchen. LG, kk

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s