LIFESTYLE: HUSTENLÖSER AUS DEM FITNESSBEDARF

Mein grippaler Infekt letztens war ganz schön rabiat! Besonders festsitzender Schleim im Atemwegsbereich hat mich mehr als geärgert, man hat ständig das Bedürfnis zu Husten. Traditionell hilft da schon mal viel trinken, und es gibt in der Apotheke auch zahlreiche schleimlösende Produkte zu kaufen, die allerdings nicht unumstritten und recht teuer sind. Wer sowas einnehmen möchte, kann aber auch ordentlich sparen, denn den Wirkstoff Acetylcystein gibt es auch im Bodybuiding-Shop nebenan…

 

Ich erteile in diesem Artikel keine Gesundheitsratschläge, sondern informiere nur in allgemeiner Form, speziell auf meine Erfahrungen hin ausgerichtet. Hier wird niemand behandelt oder geheilt, bei Unsicherheiten und/oder Fragen unbedingt an den Hausarzt wenden!

 

Wer eines Tages die Pille gegen den „Schnupfen“ erfindet, wird wahrscheinlich König der Welt. Dieses unproduktive Herumgeschniefe nutzt uns nicht, lähmt unsere Arbeitskraft und lässt die Laune zum Nullpunkt fallen. Die Symptome sind allseits bekannt, und gerne produziert unser Körper dann Unmengen von zähem Schleim, der in den Atemwegen hartnäckig festsitzt. Gar nicht so gut, denn es ist wichtig, dass der da nicht tagelang herumlungert, sondern möglichst gleichmäßig abfließen kann!

Viel (!) trinken ist schon mal eine sehr gute Maßnahme, wobei stilles Wasser und Tees zu bevorzugen sind. Bei kohlensäurehaltigen Getränken trinken wir womöglich zu wenig, von gesüssten Getränken in Mengen verfettet womöglich die Leber oder wenigstens die Taille!

Ich selbst nehme bei einem Schnupfen schon seit ewigen Zeiten auch immer 1 x täglich 600 mg Acetylcystein in Form von Brausetabletten aus der Apotheke zu mir. Die gibt es unter den verschiedensten Handelsnamen, so zB. als ACC Akut 600 oder NAC 600.

Immer ist es der Wirkstoff N-Acetylcystein, ein Abkömmling der natürlich vorkommenden Aminosäure Cystein.

Sie wird als Arzneistoff u.a. bei Atemwegserkrankungen mit festsitzendem Auswurf, d. h. als sogenannter Hustenlöser eingesetzt; die Wirksamkeit ist allerdings nicht unumstritten. N-Acetylcystein ist weitgehend untoxisch und hat so gut wie keine unerwünschten Wirkungen (bei sachgemäßem Gebrauch).

 

Ich persönlich habe schon das Gefühl, dass es bei der Verflüssigung des Schleims hilft, denn traditionell trinke ich bei grippalen Infekten immer viel Flüssigkeit, aber nur in der Kombi mit NAC, spüre ich eine echte Erleichterung.

Das Abhusten ist produktiver und auch die Nasennebenhöhlen sind nicht so lange schmerzhaft gefüllt. Selbst das Schlucken fällt leichter, wenn kein zäher Schleim den Rachen blockiert. Ich beobachte mich selbst sehr aufmerksam, und hoffe, dass das nicht doch nur Einbildung ist. Aber so ist das, wenn es noch keine wissenschaftlichen „Beweise“ gibt, aber man durch Erfahrung eigentlich genau merkt wie es wirkt. (Das Studiendesign aus den 80er Jahren ist heute nicht mehr zeitgemäß und daher nicht anerkannt)

Jedenfalls habe ich mich arg über die Preise der vielen Hustenlöser geärgert, und selbst die Billigheimer in der Apotheke sind nicht gerade was man sich unter „günstig“ vorstellt. So habe ich den Wirkstoff gegoogelt und stellte erstaunt fest, dass man Acetylcystein sehr günstig als Pulver im Beutel bekommen kann. Und zwar im Fitnessbedarf. 

Einen 200 Gramm Beutel bekommt man so also schon für ca. 19 Euro (zB. über Myprotein), was ungefähr 300 Stück NAC600 Brausetabletten entspricht. Nur es schmeckt nach nichts und man muss selbst abmessen (Messlöffel liegt bei) und mixen.

Wer also bei Erkältungskrankheiten mit zäher Schleimbildung auch auf ACC/NAC setzt und den Sparfuchs in sich beglücken möchte, sollte über das deutlich günstigere Pulver zum Selbstmixen nachdenken.

 

Das alles empfehle ich aber nur, wenn man sich selbst mit grippalen Infekten auskennt. Bei schwerem und lang andauerndem Husten und/oder Fieber bitte unbedingt den Arzt dazu befragen! Nicht bei Allergien gegen die Aminosäure Cystein anwenden!

.

 

 

(Foto: Konsumkaiser    Keinerlei Sponsoring)

17 Kommentare

  1. Und bitte nie tagsüber Schleimlöser nehmen und dann zur Nacht Hustenblocker, weil einen das schleimige Gehuste plötzlich stört und man ruhig schlafen möchte. Die Kombi kann nach hinten losgehen- schon live miterlebt. Ich persönlich bin ja ein „Fan“ von Gelomyrtol (+ „echter“ Thymiantee) nur dünstet man das Zeug ja echt aus. Du riechst sofort, wenn jemand neben dir steht, der seit 1-2 Tagen Gelomyrtol nimmt, aber das ist mir in so einem Fall egal.😂

      1. Jupp genau 🙂 wobei natürlich nichts über einen Koala Duft geht mit flauschigem Orignalteil ^^
        Aber das echt krass, schmeckst auch das Essen nicht mehr richtig.

        >>Wobei es das Gelomyrtol „Fake“ auch bei dm als Erkältungskapseln für viiiel weniger Kohle gibt 😉

        1. Oh, da werde ich mal drauf achten, wenn ich wieder zu dm komme. Mit der Panthenol-Salbe (danke für den Tipp, Jasmin! ) bin ich auch echt zufrieden. Schon krass… früher dachte ich, dass ich mich bei dm mal in punkto Kosmetik dumm und dämlich kaufen würde und was ist? Ich schlage bei den Medikamenten zu. Verdammt.^^

          Und nee, Thymian- oder Kräuterdüfte überhaupt (Pfefferminze oder Kamille sind wirklich übel… brrr…) gehen gar nicht. Ich könnte stundenlang auf der Besucherterrasse vom Flughafen oder überhaupt an der Tankstelle stehen und schnuppern, aber der Kräuterbonbonstand auf dem Weihnachtsmarkt ist mein persönliches No-Go… direkt danach kommt Lush. Die schlagen mir auf die Nase. 😉

    1. Gelomyrtol mag ich auch, den Duft auch. Lieber sollen meine Mitmenschen einen Mundgeruch von Minze haben als von Knoblauch, Thunfisch oder aromatischem Käse. :-)))) Oder Zigaretten.

      Ich dachte noch kurz, endlich ein Beitrag der mich nicht zwangsläufig zum Kauf anregt.
      Und fünf Minuten später – myprotein Webseite besucht :-)))
      Lieber KK, was hältst Du von Proteinshakes nach einem Krafttraining? Mir schmecken diese richtig toll, habe gerade Kokosnuss und weiße Schokolade und ich bereite sie mir richtig schaumig und cremig mit Milch. Aber. Ich muss auf die Kalorien achten und frage mich ob das nicht zu viel Zucker ist?
      Wäre ein Magerquark oder Schinken mit Körniger Frischkäse zielführender? Auch wenn mein Gerin das nicht als Belohnung wahrnimmt.
      Vielen Dank.

      1. Na, es gibt natürlich unterschiedliche Eiweßprodukte. Wenn du darauf achtest, bekommst du klar auch Proteine ohne Zucker, mit viel Zucker liefe das dann eher unter „Weight Gainer“. Mischt du sie mit Milch an, hast du aber auch immer den Milchzucker mit dabei!
        Proteinpulver sind aber auch von der Quelle unterschiedlich. Je nach Einsatzgebiet kannst du sie einsetzen. Als Frau findest du auch sicherlich zuckerfreies Sojaeiweiß gut, allerdings muss man schauen, ob man das Geneiweiß möchte, oder ob es da überhaupt Gentechnik freies gibt. Ich bin insgesamt bei Sportlern aber durchaus für den intelligenten Einsatz von Eiweiß, weil die Nahrung das durch verschiedenste Faktoren nicht immer leisten kann. Ausserdem ernähren wir uns immer noch viel zu kohlenhydratbetont und mit zu wenig Eiweiß, dank der DGE. 😦
        Aldi hat öfter mal gutes und günstiges Protein im Angebot, das kann ich empfehlen. Der Geschmack ist allerdings so lala. was wiederum lecker schmeckt, hat aber meist Zucker und/oder sehr viele Süßstoffe an Bord.

        Ich habe in folgenden Beiträgen (und wahrscheinlich mehr) bereits darüber geschrieben:
        https://konsumkaiser.com/2014/03/23/lifestyle-warum-wir-unseren-proteinbedarf-so-oft-unterschatzen/

        https://konsumkaiser.com/2014/06/04/lifestyle-wenig-zeit-und-keine-lust-auf-zahe-proteinshakes-erfrischende-proteindrinks-mit-lecker-garantie/

        https://konsumkaiser.com/2015/09/03/lifestyle-protein-pasta-eiweiss-nudeln-von-seitenbacher-lohnt-sich-das/

        1. Vielen lieben Dank! Ich lese mich heute Abend durch Deine Links durch. Soja meide ich. Low carb Nudeln habe ich einige Male getestet und für schlecht empfunden, leider. Und die Shakes schmecken mit Milch einfach besser und vollendeter. Jetzt wo ich den Hinweis habe, dass die nicht völlig Quark sind, werde ich nächstes Mal die zuckerreduzierte Variante kaufen. Ich bestelle meist über myprotein. Meine Ernährung ist weit von perfektem entfernt, ich versuche zumindest darauf zu achten was ich als post workout meal habe. Danke nochmals.

          1. Liebe Ombia, am Ende des Tages kommt es auf deine Kalorienbilanz an….Wenn ich meinen Shake mit Milch zubereite, komme ich auf 345 kcal am Abend, das ist meist ok und versaut mir meine Bilanz nicht….nehme Weider oder Hy-Pro. Die schmecken sehr lecker und zum Glück nciht so süß, das mag ich bei Shakes ja gar nicht…passt für mich einfach nicht zusammen…
            Falls es doch mal weniger sein soll, mache ich mir einfach einen halben Shake 😉

            VG
            Sabrina

            1. Liebe Sabrina, vielen Dank. Nach einem Shake bin ich nicht wirklich satt oder lange satt, egal wie lecker. Ich esse für mein Leben gerne und gut, da würde ich lieber die ersparten Kalorien in Rohschinken oder Parmesan investieren 😁. Ich fragte mich gestern ob solche Shakes überhaupt etwas nach dem Training bringen. Weil falls nicht, kann ich mir Kalorien auch anderweitig holen.😁

              1. „Etwas bringen“ Ähem, was wäre denn deine Intention?
                Natürlich „bringen“ Eiweißshakes etwas, allerdings befürchte ich, dass du da etwas anderes erwartest als ich dachte.
                Eiweißshakes sind ja nichts anderes als eine bequeme Form Protein zu sich zu nehmen.
                Mit einer zielgerichteten Ernährung kann man zunehmen, abnehmen, Muskeln aufbauen. Aber was suchst du denn?
                Viele Grüße!
                KK

                1. Ich habe öfter gehört/gelesen, dass es wichtig ist was wir nach dem Training essen. Das sozusagen direkt danach die Muskeln viel mehr von einer Proteinmahlzeit als von Stück Sahnetorte profitieren.
                  Das meinte ich mit „etwas bringen“. Das sind von bestimmten Mahlzeiten die Muskeln besser regenerieren.
                  Oft wird dann Hüttenkäse mit Thunfisch erwähnt. Ich meine Texte wie diesen – https://www.kraftpuls.com/10-post-workout-rezepte-das-richtige-essen-nach-dem-training/

                  Oder folgende Empfehlung:
                  „Gleich nach dem Training sollte ein Protein-Shake eingenommen werden und ca. 30 Minuten danach eine kräftige Mahlzeit, um besonders gute Resultate beim Workout zu erzielen.“

                  https://www.koch-mit.de/fit-gesund/post-und-pre-workout-essen-vor-und-nach-dem-training/

                  „Go: 15 min Post Workout: Proteinshake, Banane, Süßkartoffel, Hühnerbrust
                  Go: 1 Stunde Post Workout: Ei, Nüsse, Quark“

                  Also umformuliert wäre meine Frage ob es wichtig ist was genau ich nach dem Training esse? Oder ist es egal ob diese Mahlzeit proteinreich oder Kohlenhydraten reich ist?

                  Oft hört man in diesem Zusammenhang pre Workout Empfehlungen, das kann ich selten umsetzen. Ich trainiere entweder in der Mittagspause oder abends. In beiden Fällen habe ich davor keine Zeit oder Ressourcen pre Workout meal umzusetzen. Ich esse dann meist eine Banane.

                2. Tja, und da sind wir wieder bei „alles ist unterschiedlich und muss stark differenziert werden“. Natürlich kommt es a) auf deine Ziele an, ich gehe mal nicht davon aus, dass du an Bodybuilding Meisterschaften teilnehmen möchtest und b) auch keinen Ironwoman Wettbewerb gewinnen willst.
                  Ich unterstelle mal, dass du ein gesundheitsorientiertes Fitnesstraining machst, das ganzheitlich Kraft, Kraftausdauer und auch Herz-Kreislauf Ausdauer anspricht.
                  Du möchtest neben keinem extremen Muskelaufbau auch keinen radikalen Gewichtsverlust erzielen.
                  Dann bist du mit einer eiweißbetonten „Vollkost“ auch nach und vor dem Sport gut dabei.

                  Nun kommt der wichtige Teil für Ottilie Normalsportlerin: Hast du irgendwo Probleme in der Ernährung Proteine zu betonen, macht ein Eiweißshake durchaus Sinn. Den kannst du auch gerne nach dem Sport trinken. War dein Training sehr Ausdauerbetont, kannst du auch gut die Banane danach essen. Eine Banane plus Eiweißshake ist ziemlich hochkalorisch und sollte nur bei starker Anstrengung gegessen werden, ansonsten zählt das womöglich schon als vollständige Mahlzeit. Wenn du dann noral weiter isst, wird dieser Snack zum Weight Gainer, du wirst „Masse“ aufbauen.

                  So. Es sei denn, du bist Leistungssportlerin oder leistungsorientierte Sportlerin. Dann verändern sich wiederum deine Ziele und die Bedürfnisse deines Körpers. Da ist eine erhöhte Eiweißzufuhr auch durch Shakes oder flüssige Aminosäuren durchaus sinnvoll, damit du zB. die Regeneration unterstützt, und damit auch die Muskulatur.
                  Wärst du wiederum darauf aus ordentlich abzunehmen, wäre eine erhöhte Eiweißzufuhr puls verringerte Kohlenhydratzufuhr womöglich interessant, weil die Verwertung des Eiweißes den Körper mehr Energie kostet als die von KH.
                  Dazu gehört dann aber auch wieder ein anderes Training, und man muss sich IMMER deine Gesamtkalorienbilanz anschauen, in BEIDEN Fällen.
                  Du siehst, nicht umsonst gibt es Studiengänge und langjährige Ausbildungen für DiätassistentInnen und Fitnesstrainer. Ich kratze hier gerade nur an der Spitze des Eisbergs.
                  Leider denken immer noch alle Menschen, sie könnten sich einen Ernährungsartikel durchlesen oder ein Sportvideo anschauen, und schon haben sie das Rezept für SICH und IHRE Situation. Das mag ansatzweise so sein, es werden ja auch erste Erfolge erzielt. Aber nun rate mal, warum die meisten Leute so erfolglos Diäten oder Bodybuilding betreiben? Eben weil der Feinschliff nicht funktioniert, es endet meist in einem Schlamassel und Kuddelmuddel, bis die Lust darauf flöten geht und man wieder in seine alten Muster zurückfällt.

                  Sollte ich dich falsch eingeschätzt haben, und du mehr ins leistungsorientierte Training tendierst, kann ich dir nur dringend raten, eine/n guten Personal TrainerIn zu engagieren (das muss nicht fürs Leben sein, ein paar Wochen können auch reichen). Sie/er wird zuerst eine genaue Anamnese machen und deine Ziele genau erörtern. Dabei müssen beide Seiten schonungslos ehrlich sein, dann ist der Weg geebnet.
                  Bitte sei vorsichtig bei den „guten Ratschlägen“ aus dem Internet! Das größte Problem, dass das Netz hat, ist die allgegenwärtige Verallgemeinerung. Bei der Hautpflege haben wir es doch schon gelöffelt, nun bitte auch auf andere Bereiche übertragen! Versteh mich nicht falsch, es gibt viele gute Infoquellen. Nur die zu filtern ist für Laien verständlicherweise fast unmöglich. Für Otto und Ottiele Normalverbraucher kann es aber oftmals ausreichend sein.
                  Liebe Grüße!
                  KK

                3. Lieber KK vielen lieben Dank!:-) Ich bin jemand der sich überreden muss 2-3 Mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen, dann meist Kraft mit etwas Ausdauer. Richtig Leistungssport habe ich nie gemacht und kann mit 100%-ger Sicherheit sagen, dass ich es in diesem Leben nicht machen werde.
                  Ausdauer habe ich am WE mit ganztags wandern oder Rad fahren, das macht mir wirklich Spaß. Blos keine Gewichtzunahme, ich soll eigentlich ein wenig abnehmen, meine große Kuchenliebe artet im Winter oft aus. Dafür sieht das Gesicht wiederum dann toll aus.
                  Banane esse ich vor dem Training, ich habe keine Ahnung was ich sonst schnell zur Hand im Büro haben könnte.

                  „sich IMMER deine Gesamtkalorienbilanz anschauen, in BEIDEN Fällen.“

                  Danke Dir. Ich trage jeden Abend in die App My Fitness Pal was ich gegessen habe, nutze sie seit Jahren und anfangs war ich geschockt wie falsch in die Lebensmittel eingeschätzt habe. Heute liege ich mit meiner Einschätzung ziemlich genau, rechne diese im Kopf und überprüfe es mit MFP :-).
                  Habe Freude die sich clean und paleo und schlag mich tot ernähren und denken, nur dadurch werden sie schlanker. Man kann ganz dolle zunehmen mit all den leckeren Paleo Sachen, das kommt irgendwie noch nicht an.

  2. Mir hilft am besten mehrmals am Tag Nasendusche mit Emser Salz. Verflüssigt und befördert den Schleim nach draußen (sorry für die Bilder im Kopf) und verhindert, dass sich was festsetzt und entzündet. Und natürlich ausruhen, zuhause bleiben und nicht die Kollegen im Büro nerven und anstecken!,o)

    1. Ich hatte manchmal nach der Nasendusche das GEfühl, dass es schlimmer wurde…mittlerweile benutze ich das eher selten…

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.