SKINCARE: CLINIQUE ID * MIX & MATCH – MUNTERES KONZENTRAT-WECHSELSPIEL

Verträgliche Gesichtspflege mit wechselnden Wirkstoffkonzentraten anreichern, das ist nicht neu, aber bei Clinique klingt es ein wenig so, als hätten sie dort gerade Weihnachten erfunden. Dabei stimmt es ja, die Hautbedürfnisse ändern sich gerne mal, und dann kann man auch mit abgestimmter Hautpflege darauf reagieren. Nichts anderes tun Add-On Produkte und /oder Booster. Nun gibt es von Clinique auch endlich die Wirkstoffkonzentrat-Kartuschen einzeln zu kaufen, und ich habe gleich drei gekauft…

 

 

Clinique ID ist den LeserInnen dieses Blogs ja schon bekannt, wer mehr dazu wissen möchte, findet HIER meinen Bericht dazu.

 

Als Basis hatte ich bereits im Dezember die Kombi aus DDML+ und der orangen Kartusche gegen müde Haut ausgewählt.

Die grüne Wirkstoffkartusche zur Beruhigung gereizter Haut habe ich mir jetzt nicht gekauft, da konnte ich mit der Centella Asiatica Ampulle bereits gute Erfolge erzielen.

Ins Haus geholt habe ich mir allerdings die Versionen gegen ungleichmäßigen Teint (Pigmentstörungen) in Weiß, gegen vergrößerte Poren und ungleichmäßige Hautstruktur in Blau, und gegen Linien & Falten in Lila.

Jede Kartusche kostet ca.13 Euro (UVP), man bekommt sie aber auch schon für unter 10 Euro (zB. über Parfumdreams oder Beautywelt) und enthält exakt 10 ml Gel-Konzentrat in einem undurchsichtigen Airless-Spender.

Spartipp

Da der Ansaugbereich in einer abziehbaren Plastikhülle steckt, ist man nicht gezwungen die Kartusche zum Gebrauch in die Clinique Flasche seiner Wahl zu stecken. Nein, die Kartusche funktioniert auch allein und das ist gut zu wissen, denn die Kartusche passt nicht in die handelsüblichen Clinique 125 ml Spenderpullen! Man soll also zwingend eine ID Flasche samt Kartusche kaufen. Oder man mischt eben selbst in der Hand, spart eine Menge Geld, kann sogar die Cremegrundlage öfter mal wechseln (es muss ja nicht immer Clinique sein!) und fühlt sich gleich ein wenig rebellischer. 😉

Wenig Info von Clinique selbst

Insgesamt bin ich extrem verwirrt, wie wenig Clinique sich über die Wirkstoffkonzentrate und deren Wirkung auslässt! Gespenstisch, wie man nur mit ein paar Schlagworten bewaffnet seinen „Pflegeliebling“ herausfinden soll. Die Inhaltsstoffe werden auf zwei reduziert angegeben, der Rest hat uns wohl nicht zu interessieren. Deshalb kommen hier auch die vollständigen INCI Listen! Für einen solchen Aufriss der Produkteinführung, hinterlässt Clinique in meinen Augen ein wirklich trauriges Bild, wenn es darum geht, den KundInnen das Produkt und seine Benefits für die Haut umfassend zu erklären.

 

Inhaltsstoffe

 

(Weiß) Gegen Pigmentstörungen und unruhig aussehende Haut

Stabilisiertes Vitamin C und Koffein sind hier die (neben Wasser) Hauptzutaten. Asiatischer Engelwurz soll reizlindernd wirken, und weitere Pflanzenextrakte können die Haut verbessern. Salicylsäure findet sich hier ebenfalls, allerdings ist der pH Wert (und die enthaltene Menge?) für eine Peelingwirkung nicht ausreichend, eine Hautberuhigung kann man von diesem Wirkstoff allerdings schon erwarten (Aspirin-Allergiker bitte aufpassen!).

Insgesamt ok, aber nun wirklich keine aufregende Pflegeneuheit. Alter Wein in neuen Schläuchen, zum Glück nicht ganz so teuer. Mit den üppig formulierten Seren und Boostern von Paula´s Choice kommt das leider nicht mit. Bei dem Preis wäre das aber auch zu schön gewesen.

 

 

(Blau) Gegen eine ungleichmäßige Hautstruktur

Wenn die Hautstruktur uneben aussieht, ist meist ein Peeling sehr hilfreich. Aber bitte nicht mit Peelingkörnchen, die der Haut mehr schaden können als Nutzen bringen. Chemische Peelings klingen gefährlich, sind aber in der Regel (wenn man sich dazu bitte schlau macht!) sanfter und effektiver.

Das dachte sich auch Clinique, und baute hier Glykol-, sowie Milchsäure in das Konzentrat mit ein. Beides Alpha-Hydroxy-Säuren, die gut und zuverlässig wirken…wenn denn das „Umfeld“ stimmt. Das bedeutet, dass der pH Wert des Produktes / (hier:)der Produktkombination unter 4 liegt. Ansonsten lässt die Peelingwirkung drastisch nach und man hat schlicht nur noch einen netten Feuchtigkeitsspender.

Meine eigene (laienhafte) Messung hat beim Konzentrat einen pH Wert von ca. 4 bis 5 ergeben. Selbst wenn es knapp unter 4 wäre, so würde die Kombination mit der DDML Pflege den pH Wert noch zusätzlich erhöhen. Somit ist keine echte Peelingwirkung mehr zu erwarten, aber auch keine Hautreizung aufgrund eines niedrig eingestellten pH Wertes.

Menschen, die noch niemals mit einem chemischen Peeling à la AHA in Berührung gekommen sind, werden hier womöglich eine minimale Wirkung zu spüren und sehen bekommen. Die Anderen sicherlich nicht. Meiner Meinung nach, kann man sich diese Kartusche ganz besonders sparen. Im Zweifelsfall bekommt man besser formulierte und günstigere Peelingprodukte von The Ordinary!

 

 

(Lila) Gegen Linien und Falten

Gegen Falten setzt Clinique auf Molkeprotein, Süßmandelextrakt, einem Extrakt einer Rotalgenart (großartige Wirksamkeit im Anti-Aging Bereich ist noch nicht bekannt), und eine Handvoll Peptide, die auch als „Argireline“ und „Matrixyl 300“ bekannt sind. Eine Botox ähnliche und Hautzustand verbessernde Wirkung wird ihnen nachgesagt.

Auch hier bin ich doch ziemlich enttäuscht, denn das ist nur eine Minimalausstattung für ein Anti-Aging Produkt.

 

Fazit

Bei allen hier gezeigten Clinique iD Wirkstoffkonzentraten ist die Menge der Wirkstoffe (und daher der Nutzen) etwas fraglich. Ob das alles so ausreichend ist, darf an mehreren Stellen bezweifelt werden. Auch wenn Clinique davor warnt, die Konzentrate pur zu verwenden, sie also nicht mit einer Creme/Lotion/Gel zu mischen. Insgesamt ist das hier alles sehr Basic und höchstens für eine anspruchslose, junge Haut angedacht, die ihre ersten Erfahrungen mit Wirkstoffpflege auf spielerische Art mit bunten, Bauklotz ähnlichen Pflegeprodukten machen möchte. Mehr Kindergarten als Labor, würde ich mal sagen. Zum Glück ist der Preis ganz nett, besonders wenn man auf das Zusammensetzen der „Bauklötzchen“ verzichtet und seine eigene Creme dazugibt.

 

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Die Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)


7 Gedanken zu “SKINCARE: CLINIQUE ID * MIX & MATCH – MUNTERES KONZENTRAT-WECHSELSPIEL

  1. Das erscheint mir auch enttäuschend, denn 10ml auf 125ml Creme ist ja schon wenig. Da verwende ich aber mehr, wenn ich meine Paula Booster mit einer normalen 50ml Creme kombiniere. Und die Wirkstoffe sind mir etwas ZU überschaubar.
    Danke für die Auflistung, ich konnte das bisher noch nirgendwo finden, auf dich ist Verlass! 😉

  2. Lieber KK,

    auf diese Pflege-Legosteine verzichte ich gerne. Bei Clinique stört mich doch so manches in letzter Zeit. Die Infos sind schlecht bis nicht vorhanden, keine Inci-Angaben auf der Homepage, der Telefonservice unwissend – ob nun tatsächlich oder bewußt. Und nach meinem Erlebnis beim letzten Einkauf/Retoure, bei dem ich wochenlang meinem Geld hinterhertelefonieren musste, hat sich das für mich vorerst erledigt.

    Man liest ja schon mal hier und da, der Service bei Paula hätte so arg nachgelassen. Das mag stimmen, ich hatte auch schon mal jemanden am Telefon, der nicht so auf Zack war, aber auch bei nachlassender Leistung steckt Paula Clinique locker in die Tasche.

    Dir und allen einen schönen und sonnigen Sonntag,
    liebe Grüße, Irene

  3. Von der schlechten Beratung bei Clinique habe ich auch gehört, bis hin zum Counter sogar. Übel, wenn man sich ein Dr Brand Image geben will, aber mit Kompetenz geizt.
    Wäre interessant, ob das nur in Deutschland/ Europa so ist? In USA geben die sich wohl mehr Mühe, zumindest an den Countern.
    Aber da gibt es wohl auch wieder Unterschiede, ich kenne nur die New Yorker, und da sind die Konsumenten ja arg verwöhnt.

  4. Danke, danke, danke! Auf dieIncis habe ich schon gewartet. Nichts für mich übrigens.
    👍👍👍

  5. Boah is dat mal wieder enttäuschend von Clinique, danke für die Incis, die meine Neugier es zu probieren, nun auf Null gesenkt haben. Da bekomme ich doch wirklich schöneres aus Korea zum gleichen Preis!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.