KK INTERN: WIE DIE ZEIT VERGEHT…

Vor über fünf Jahren habe ich den Konsumkaiser Blog gegründet und mir damit ein wunderschönes, aber auch stressiges und kostenintensives Hobby ausgesucht. Grund genug ein wenig darüber zu sinnieren, wie sich der Blog im Laufe der Jahre verändert hat – und wo es vielleicht hingeht.

 

Alles begann mit dem Krönchen…

…äh, mit der Kaiserkrone. Eigentlich ein schönes Erkennungsmerkmal, wurde aber auch schnell wieder aussortiert. Es sah mir zu verspielt und schwülstig aus. Da hätten mir nur noch Rosenblätter auf den Produktfotos gefehlt. Nein, das war nicht mein Stil.

Heute ist sie längst, hier und da, wieder zurück. Allerdings stilisiert und unaufdringlich.

 

Mein erster Blogpost im Mai 2013 war ein knappes „Hallo!“ und sogleich ein bisschen verkapptes Herumgemäkele: Ich mag eigentlich gerne DER Blog sagen, DAS Blog hörte sich in meinen Ohren immer schon komisch an. Nun ist das wohl ein Nord-Süd Phänomen, trotzdem wollte ich das gleich mal klarstellen 😉 Heute denke ich auch: Ach, wer keine Probleme hat…  Aber was wusste ich schon vom Bloggen?

Der zweite Post ging dann auch schon direkt in die Kosmetikecke: Eine Handwaschseife im quietschbunten Design von Anatomicals, für knapp 6 Euro. Das sollte aber ausdrücklich nicht wegweisend sein, denn eigentlich wollte ich den Blog mit Pflegeprodukten aus dem Luxusproduktesektor füllen. Nur als Abwechslung, ganz selten, sollten auch günstige Drogeriemarktprodukte vorkommen. Klar, Blogs, die ständig die DM Markt Neuheiten präsentierten, gab es nun wirklich genug. Nein, ich wollte „High-End“, das war damals rar und für mich DAS Zauberwort.

Wie lustig, dass sich das dann schnell relativiert hat! Wenn ich eine Sache aus 5 Jahren Bloggerei gelernt habe, dann ist es die Einsicht, dass der Zauber der superteuren Pflegeprodukte sehr schnell verfliegt. Zuerst war ich zu knausrig, dann habe ich für den Blog sogar bis hin zu La Mer und La Prairie getestet. Und keins dieser Produkte hatte magische Fähigkeiten! Immer waren es subjektive Kleinigkeiten, wie zB. der Duft oder die Konsistenz, die das Alleinstellungsmerkmal ausmachten, mehr aber auch nicht.

Ich kann mich noch an ein Zitat von Karl Lagerfeld aus den 90er Jahren erinnern, der nach seiner Gesichtspflege befragt, eine Lobeshymne auf La Prairie trällerte, die mich äusserst beeindruckte. Aber nein, als ich es mir endlich leisten konnte, war die Ernüchterung groß. Eigentlich nervte mich das Zeugs sogar, eben weil der Duft ziemlich stark ist. Das ist auch der Grund, warum ich immer wieder auf Proben und kleine Abfüllungen bestehe: Der Duft, wenn man ihn denn in Kauf nimmt in einem Pflegeprodukt, ist wichtig. Man soll sich mit einer Creme, einem Serum, usw. wohl fühlen. Stimmt der Duft nicht, ist alles für die Katz. Und das ist auch einer der Gründe, neben der Verträglichkeit, dass ich Pflege mit Duftstoffen (und besonders ätherischen Ölen) so kritisch gegenüber stehe.

Nur die eigene Haut

Heute geht es mir eigentlich hauptsächlich um die Wirkung auf der Haut. Und zwar auf meiner eigenen, denn ich kann ja auch nur erzählen, was ein Produkt mit meiner eigenen Haut anstellt. Was das mit eurer Haut zu tun hat? Nun, leider gar nicht so viel. Ich werde es nicht müde zu erwähnen, aber man kann einfach keine wirklichen verallgemeinernden Produktempfehlungen geben, dazu ist die Haut eines jeden Menschen zu komplex und unterschiedlich. Dazu kommen womöglich Erkrankungen, Pflegevorgeschichte, usw.

Nein, davon bin ich völlig abgekommen. Ich empfehle nicht, ich stelle vor. Und anhand meiner „Erlebnisse“ können sich andere vielleicht ein besseres Bild von einem Produkt machen. Wenn dann die Leser noch so klasse mitmachen wie hier, dann komplettiert sich das Bild immer mehr.

Was ich auf jeden Fall immer in meine Blogposts einfüge, sind die Inhaltsstofflisten, und die wichtigsten Stöffchen erkläre ich auch. Trotzdem sehe ich mich keinesfalls als INCI-Blogger, das ist eine andere Sparte. Zweite Einsicht als Blogger: Inhaltsstoffe sind nur so gut (oder schlecht) wie sie zusammengebaut wurden. Es gibt Produkte mit tollen, geradezu wundersamen Inhaltsstoffen, und auf der Haut möchte man es am liebsten sofort wieder abkratzen. Merke: Nur wer ein Produkt an der eigenen Haut testet, kann eine wirklich umfassende Aussage treffen – und das dann wiederum auch nur für sich selbst.

Wir Menschen suchen ja ständig nach EINER Antwort, nach dem Patentrezept. Als BloggerIn (besonders im Lifestylebereich) neigt man dazu, dies nur zu gerne zu bedienen. Sowas ist bequem und schafft traumhafte Leserzahlen. Soll mir egal sein, denn zum Glück muss ich nicht auf Leserzahlen schielen.

Events und Kooperationen

Wo wir gerade beim Thema sind: Nach geraumer Zeit kamen die ersten Kooperationsangebote und Einladungen zu Bloggerevents, die ich auch dankend angenommen habe. Vernetzung, so hörte man allerorts, sei das Wichtigste beim Bloggen. Heute frage ich mich zwei wesentliche Dinge: Ist Bloggen NUR noch kommerziell? Und bloggen viele BloggerInnen eigentlich nur für andere BloggerInnen? Wenn ich unter so manchen Blogposts nur Kommentare von BloggerInnen sehe, die „normalsterbliche“ Leserschaft aber still bleibt, dann würde mir eigentlich der wichtigste Faktor fehlen. Bloggen sah ich selbst immer eher als kostenloses Entertainmentangebot für andere Menschen, weniger als Selbstverwirklichung mit Freundschaftsanfrage und Einnahmequelle.

Ein Bloggerevent im klassischen Sinn gibt mir gar nichts: Dort stellen sich Firmen vor, verteilen Produktsamples und erwarten dafür im Gegenzug die Verbreitung ihres Namens. Leider habe ich bei einigen Veranstaltungen miterleben dürfen, wie wenig die Firmen (bzw. das „Messepersonal“) über die eigenen Produkte zu berichten hatte. Manchmal kannten sie ihre eigenen Inhaltsstoffe nicht („Ist da Retinol drin?“ „Äh, was?“). Aber das scheint auch von den meisten BloggerInnen nicht gewünscht zu sein. Man sieht nur an Tiegeln schnuppernde Nasen, die hinterher verkünden, dass es ganz, ganz toll duftet und wie süß die Verpackung sei. Weitergehende Betrachtung? Nö!

Ganz großer Unterschied: Echte Events, die nicht auf Blogger zielen, sondern eher ein Fachpublikum ansprechen, wie zB. Ärzte. Bei Teoxane war ich mal eingeladen, und da konnte ich tatsächlich etwas lernen (Hier mein Bericht)

Kooperationen sind zwar toll, weil man meist Produkte testet, die noch nicht auf dem Markt zu kaufen sind, aber viele Firmen erwarten danach positive Erwähnungen. Manche stellen sogar Forderungen, wie das Posting auszusehen hat. Und wohlgemerkt: Da ist noch nicht einmal Geld geflossen!

Bekommt man Geld für Blogposts, wird das Ganze harte Arbeit. Schließlich erwartet der Auftraggeber eine handfeste und professionelle Leistung. Wenn ich mir dagegen anschaue, was da manchmal abgeliefert wird…Ich glaube, ich hätte das Bloggermarketing bereits nach 5 Minuten aus meiner Werbung verbannt! Nein, in dieser Liga wollte ich nie und möchte ich auch in Zukunft nicht spielen, auch wenn der Zuverdienst sicherlich verlockend wäre, denn entgegen der allgemeinen Meinung, ich sei ein „Bonze“, habe ich beileibe keine Gelddruckmaschine zu Hause, ganz im Gegenteil!

Wie geht es weiter?

Nein, zu viel Kontakt zu Firmen wurde ich schnell überdrüssig. habe überzählige Testprodukte verkauft, und den Erlös wieder in selbst gekaufte Cremes und Seren investiert. Heute arbeite ich zu 99% mit selbstgekauften Produkten, und nur ganz wenige Firmen schicken mir ihre Neuheiten zu, damit ich sie schon vor der Veröffentlichung testen kann. Das geht ordentlich ins Geld, das muss man zugeben, aber es ermöglicht mir eine unglaubliche Freiheit und Leichtigkeit, die man dem Blog hoffentlich auch anmerkt.

In Zukunft will ich diesen Weg weitergehen. Ich schiele nicht darauf größer zu werden, zu wachsen, auch wenn „Stillstand“ (zB. im Blogdesign) mit Rückschritt gleichgestellt wird. Wenn ich mir anschaue, dass die Leserzahlen seit Jahren ununterbrochen ansteigen, scheint das Konzept zu funktionieren. Der Magazin-Stil gefällt mir dabei am besten, denn nur über Pflegeprodukte kann man nicht ständig schreiben. Die kleinen und großen Dinge des Alltags werden auch weiterhin einen großen Platz hier auf dem Blog haben.

„Der muss auch zu allem seinen besserwisserischen Senf dazu geben!“ bekommt man dann natürlich zu hören, und darauf habe ich dereinst selbstironisch mit der „Herr KK erklärt die Welt“ Rubrik geantwortet. Natürlich weiß ich gar nix besser! Wie denn auch, bin ich das Orakel von Delphi? Aber ich habe eine Meinung, und davon gibt es besonders im Lifestylebloggerbereich viel zu wenig. Nur weil ich mich mit Cremes und Co. beschäftige, muss ich doch nicht mein Gehirn, und damit alle weiteren Facetten meines Lebens aussen vor lassen. Als Blogger teilt man nun mal Dinge mit seinen Lesern, eben wie in einem öffentlich geführten Tagebuch.

All die Dinge, die im KK „Tagebuch“ stehen, sollen immer irgendwie anregen. Und wenn sich ein Teil der Leserschaft aufregt, Hauptsache ich habe etwas geschafft: Nämlich das Thema ist durch viel mehr Köpfe gegangen, als es sonst der Fall gewesen wäre. In bescheidenem Umfang, aber immerhin!

Mein liebster Platz zum Bloggen

Unbezahlbare Leichtigkeit…und trotzdem mit Meinung

Nochmals: Ich kann und will keine Patentrezepte geben, auch wenn es noch so bequem wäre. Ich möchte kleine Impulse anbieten, und ihr gebt mir eure mit den Kommentaren. Und wenn das so bleiben sollte, dann bin ich selbst mehr als zufrieden mit meinem Blog. Müsste ich ihn morgen schließen, wäre ich einerseits sehr traurig, andererseits hätte ich die Gewissheit, diesen Blog so geführt zu haben, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Dass ich mich nicht verbogen habe, und mir die Unabhängigkeit und unbezahlbare Leichtigkeit erhalten konnte, weil ich einfach ein „Aussenseiterblog“ geblieben bin.

Deshalb heute nochmals ein großes DANKESCHÖN an alle Leserinnen und Leser meines Blogs, auch an die vielen stillen! Übrigens möchte ich hier nun keine Lobeshymnen generieren, ich dürft gerne kommentieren, aber dass viele von euch KK mögen, zeigen mir ja die Leserzahlen, da braucht es keine „Schmeichelei“, wie es ja in letzter Zeit gerne mal formuliert wurde. 🙂

Euer KK

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Pixabay    Keinerlei Sponsoring)

 

68 Kommentare

  1. Guten Morgen lieber KK,

    ich kam vor einigen Jahren zufällig auf deinen Blog, als ich nach Reviews für ein bestimmtes Produkt gesucht habe. Ich fand dich zunächst tatsächlich ziemlich überheblich und besserwisserisch. Ich weiß gar nicht mehr, wann das war, ist schon ein paar Jahre her. Ich habe dann aber, aus Neugier, immer wieder mal hier reingeschaut und mit der Zeit auch andere Blogs gelesen, in denen es um Inhaltsstoffe geht. Durch dich bin ich auf Highdroxy aufmerksam geworden und bekam meine Hautprobleme weitestgehend in den Griff. Von den „klassischen Schmink-Blogs“ lese ich nur noch „Innen und Aussen“, wobei Karin ja mittlerweile auch sehr auf Inhaltsstoffe achtet und ebenfalls eine sehr schöne Haut bekommen hat. Heute gebe ich weit mehr Geld für hochwertige Kosmetikprodukte aus, allerdings nicht für Luxus-Kosmetik im Sinne von „Schön und Teuer“, sondern im Sinne von wirksamen Wirkstoffen. Wenn es günstige Alternativen in der Drogerie gibt, greife ich gerne auf diese zurück. Früher war Codecheck meine Bibel, heute sehe ich das Portal sehr kritisch, vor allem wegen der Verharmlosung von Alkohol in Kosmetikprodukten.

    Mir gefällt dein Blog, so wie er ist. Ich finde den Inhalt wichtiger, als die Optik, wobei ich es lieber schlicht mag und nicht überladen. Vor allem auch deine Freitags-Barometer mag ich sehr. Ich hoffe, du und dein Blog bleiben der Welt noch lange erhalten.

    Liebe Grüße

  2. Lieber KK,
    ich liebe Deinen Blog, habe hier soviel gelernt. Er ist so abwechslungsreich und geistreich. Selbst mein Mann und meine 3 Söhne kennen mittlerweile Deinen Namen, obwohl sie sich(leider) gar nicht für Kosmetik interessieren. Aber Du gibst eben auch andere interessante Denkanstöße. Und: Du hast einen wunderbaren Schreibstil.
    Danke für diesen tollen Blog von einer stillen Leserin

  3. Guten Morgen KK, genau deswegen mag ich doch deinen Blog so. Du bist ein selbstständig denkender Mensch und kein von Firmen ferngesteuerter Roboter. 😉 Freue mich schon auf zukünftige Beiträge von dir. LG Alex

  4. Ich kann nur „Danke“ sagen. Wie toll, dass es Dich gibt und Du so viele spannende, witzige und informative Texte zur Verfügung stellst. Was für eine Bereicherung

  5. Lieber KK,
    herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!!
    Mach bitte unbedingt genauso weiter – du Lichtblick am „Beautyblogger Himmel“ 😉 sei bitte weiterhin für uns auf der Suche, unbezahlt und daher unbestechlich, manchmal auch unbequem – deine Meinung ist mir persönlich sehr wichtig; nicht nur zu Beautyprodukten, sondern auch zu allem, was zu uns täglich bewegt.
    Vielen herzlichen Dank dafür 🙂
    Ganz liebe Grüße in die Nachbarschaft

  6. Guten Morgen lieber Kaiser,
    nach diesem grossartigen Rückblick möchte ich keine stille Leserin mehr deines Blogs sein.
    Ich freue mich deinen Blog gefunden zu haben und sage Danke dafür. Durch dich habe ich HighDroxy und Teoxane entdeckt und es kommt nichts anderes mehr auf meine Haut.
    Sonnige Grüße wünscht die stille Leserin

  7. Alles Gute zum 5-Jährigen! Ein herzliches Dankeschön an dich für deinen unermüdlichen (=täglichen) Einsatz im Sinne des erstklassigen Infotainments. Und ein herzliches Dankeschön auch an die Leser, deren Kommentare hier so oft das i-Tüpfelchen sind [sage nur: im Kern wohlgesonnene Freundlichkeit (c)Thorlane, die das anderswo so nannte] und an die, die manches Produkt/Sortiment besser kennen als die hauseigenen PR-Menschen und die hier so freigiebig Rede u. Antwort stehen. Hätte ich auf PCs „Kundenservice“ gehört, wäre ich nach den ersten Flops längst anderswo gelandet. 😉

  8. Lieber KK. Zu Zeiten, als Dein Blog in Facebook aufzurufen war, schrieb ich ab und an meine Kommentare zu Deinen Texten.

    Nunmehr lese ich nur noch mit. Kommentare führen auf eine WordPress- Login- Seite und die in eine Fehlermeldung. Dreimal probiert- dreimal gescheitert. Ein für allemal ad Acta gelegt. (Ich bin schnell genervt von nicht funktionierender IT)

    Heute aber, am Tag Deiner „Bilanz“ möchte ich Dir eigentlich nur mitteilen: es gibt mich und ich lese täglich ! Deine Veröffentlichungen.

    Danke dafür. Es sind gut geschriebene Beiträge, fundiert recherchiert und mit großem Wissen verfasst. Und stets erste Schritte auf dem Weg zur eigenen Meinung.

    Weiter so

    Viel Erfolg und steigende Leser wünscht Dir

    Meik

    Von meinem iPhone gesendet

    >

  9. Lieber KK, deinen Blog habe ich vor va 2 Jahren entdeckt und ist einer von ganz wenigen Blogs, die ich regelmäßig lese, und die ich meist umgehend auch lesen muss!
    Danke
    LG Petra

  10. Auch von mir alles Gute 🍀 zum 5jährigen Herr KK😃
    Aus den „teuren“ Zeiten kenn ich den Blog auch, hat mich weniger interessiert, als es „normaler“ wurde, habe ich wieder regelmäßiger gelesen:top: das Gesamtpaket ist echt stimmig für mich mittlerweile. 👍 also weiter so!
    Die Verlosungen hier haben mir auch immer gut gefallen, obwohl ich noch nie „was mitgekriegt“ habe ☺️😎
    Lg und ein schönes Wochenende!

  11. Lieber Kk, auch ich bin eher stille Leserin, ich wünsche Dir (und uns allen hier) das Du noch viele Jahre so weitermachst! Den ganzen anderen Quatsch lese ich nicht mehr, alle wissen gleich nach einmaligem Auftrag wie toll das Produkt ist und das noch ohne Einschränkung auf die eigene Haut, wer will sowas noch lesen. Und auch Deine Sicht auf die Welt lese ich sehr gerne😉

  12. Lieber KK, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum 🎉🍾 Ich lese deinen Blog (finde auch „das Blog“ klingt komisch) schon seit Jahren jeden Tag. Mach bitte weiter wie bisher, mir würde sonst was fehlen 😊 LG

  13. Was für eine Community ein Blogger um sich sammelt, sagt viel über ihn selbst. Wenn Du mal – Gott bewahre – für längere Zeit ausfielest, könnten wir uns eine Weile selbst unterhalten…
    Ein wahrer Meister ist, wer viele neue Meister hervorbringt 😉

  14. Bitte so bleiben. Es gibt wirklich genug Blogger die über “..den tollen Duft…“ oder “…die riecht ja nach nix/bio…“ berichten. Das schau ich mir Kopfschüttelnd an(das ist meine Vid Unterhaltung) und frage mich, warum eine Gesichtscreme nach Blümchen duften muss, damit sie gekauft wird.
    Dein trockner Sarkastischer Humor versüßt mir mein Internet Leben und ja, durch dich lerne ich immer wieder neue Dinge dazu.😊
    Also bitte weiter machen solange du daran Spaß hast.

  15. Lieber KK, auch von mir ein herzliches Dankeschön!!! Von deinem „Hobby „ habe ich schon immens profitiert, vor allem meine Haut… und meine Lachfältchen, dank deines Humors. Freue mich auf viele weitere Beiträge von Dir und wünsche Dir alles Gute. Sylvia

  16. Lieber KK, auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Das erste was ich morgens lese ist dein Blog. Witzig, amüsant, informativ, vielen Dank dafür. Beste Grüße 🎉

  17. Wow! 5 Jahre schon! Herzlichen Glückwunsch! 🙂

    Zwei Dinge:

    1. „Das“ oder „der“ Blog ist keine Frage von Nord-Süd, sondern von Bloggergenerationen. 😉 #susibesserwissert Ich blogge ja schon seit 2002 (ja, es gab schon einen Blog vor Texterella, der ist sogar noch online), da war DER Blog zu sagen, ein Frevel. Mittlerweile hat es ja ein bisschen gebürgert. Mehr dazu: https://conterest.de/das-blog/

    2. Nicht jedes Blog, dass Kooperationen hat, ist kommerzgeil, käuflich oder gar ein „ferngesteuerter Roboter“. 😉 Das hast du nicht so gesagt, aber manchmal klingt es aus deinen Kommentaren so heraus.

    Liebe Grüße,

    Susi.

  18. Lieber KK,

    herzlichen Dank für all die unterhaltsamen Weisheiten, den Humor, und natürlich für Deine fundierten Aussagen und Deine unvoreingenommene Berichterstattung in jeder Hinsicht, von der ich in den unterschiedlichsten Bereichen profitiert habe.
    Als zusätzliches Benefit habe ich durch Deine Tauschbörse eine wunderbare Brieffreundin gewonnen, mit der ich mich regelmäßig austausche, was sehr anregend und bereichernd ist. Danke auch dafür und für alles andere!

    Allen hier einen schönen und entspannten Sonntag,
    Irene

  19. Lieber KK,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Durch deinen Blog bin ich an sehr viele tolle Produkte gekommen, die ich sonst nie kennengelernt hätte. Dafür bin ich dir dankbar. Dein Blog ist meine tägliche Morgenlektüre, die mich zum Lachen bringt und zum Nachdenken.

    Herzlichen Dank dafür. Ich wünsche mir, dass du weiterhin für uns tolle oder weniger tolle Sachen testest. Uns immer wieder aufs neue anregst mehr nach rechts und links zu sehen..

    Liebe Grüße

  20. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! 👑
    Mich hat der Name „Konsumkaiser“ lange abgehalten regelmäßig hier zu lesen, aber als es dann einfach nur noch der Name für mich war, hat mich der Inhalt, Schreibstil und Humor gehooked. 😊

  21. Lieber KK, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und danke für die Zeit und Energie, die du in deinen (Ich gehöre zur Fraktion „der Blog“ ;-)) Blog steckst. Ich lese ALLES von dir.

  22. Auch von mir Herzlichen Glückwunsch!
    Inzwischen ist es ein schönes tägliches Morgenritual geworden: Eine Tasse Kaffee und in Deinem Blog lesen. Danke Dir dafür und mach weiter so!

  23. Lieber Kaiser,

    hier wurde bereits alles gesagt, ich hoffe und wünsche mir einfach ganz egoistisch, dass Du noch lange Freude an diesem „Hobby“ hast und uns erhalten bleibst :-)!

    Ich sage ganz schlicht DANKE FÜR ALLES und wünsche Dir und allen hier noch einen schönen und gemütlichen Sonntag!

    Ursula

  24. Lieber KK,
    es wurde eigentlich schon alles gesagt und ich bin auch ein Fan der ersten Stunde. Deswegen nur kurz. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!
    Liebe Grüße Dani

  25. Ich habe es bereits woanders verlinkt, aber hier passt es auch ganz prima:

    Intelligenter junger Mann der viel über die Kosmetik und Forschung weißt und alles mit sehr viel Humor präsentiert.

    Viele bekannte YouTuberinnen berichten von schlechter Erfahrung mit der Kooperationen. Wie diese beim nicht lügen wollen über schlechte Produkte sogar vor Gericht landen und für immer von Listen den größten Player gestrichen werden. Und von seltsamen Methoden der Social Media Branche und Algorithmen die keiner versteht, aber mit Hilfe dessen von heute auf morgen die Abonnenten keine einzige neue Aufnahme sehen und bis gestern gut verdienter Account mit eine Mio. Leserschaft nur noch eine Karteileiche ist.

    „The YouTube algorithm is no friend to the content creator(s) or viewer(s). It buries individuals who put time and dedication into making videos and rewards those who post long (10+ minute videos) 1-2 times per day. This not only discourages a vast majority of people who do not know about the flawed algorithm but also hides great content from most people, recommending the videos and channels with the most watchtime. Watchtime is the average amount of time users watch a video before clicking away. “

    https://www.forbes.com/sites/fruzsinaeordogh/2017/04/05/why-youtubes-unfixed-restricted-mode-algorithm-is-the-bigger-story/#3c3d452b38b2

    Wenn man dann liest, 15 Mio Follower und abgesicherte Existenz und dann über Nacht alles weg ohne das man es selbst verschuldet hat. Da kann man nur froh sein, dem fern zu bleiben.

  26. Herzlichen Glückwunsch zum 5. Geburtstg lieber Blog !!
    …..“besserwisserisch“ hat doch was mit Wissen zu tun, mit etwas eben besser wissen, nicht nur an einer Creme zu riechen und Duft und Verpackung zu beurteilen. Das Wort „Besserwisserei“ hat einen schlechten Ruf, aber eigentlich ist es doch gut, etwas besser zu wissen wie andere. Wissen zu erwerben stufe ich persöblich als gut und klug ein…..nur mal so nebenbei. Ich lese hier schon lange jeden Beitrag, weil es mich erfreut und weiterbildet. Ich würde das hier nicht lesen, wenn ich das „besserwissen“ würde, das würde mir vermutlich auch keinen Spass machen. Ich habe eine Zeilang in der Erwachsenenbildung unterrichtet, mit Begeisterung, und natürlich hab ich da erstmal fast alles „bessergewusst“, solange, bis ich mein Wissen weitergegeben hatte, nebenbei auch oft die Begeisterung fürs Gebiet. Und das war ein tolles Erfolgserlebnis. Und so seh ich Dich und Deinen Blog hier, einen fesselnden, ansteckenden, motivierenden und inspirierenden „besserwissenden Lehrer“, der sein Wissen und seine Begeisterung fürs Thema weitergibt. Danke dafür. Wenn sich meine Schüler damals so gefühlt haben wie ich hier, dann hab ich alles richtig gemacht.
    Schönen Sonntag noch und ganz liebe Grüße von Tini

  27. Lieber Kaiser, Glückwunsch zum Jubiläum und mach bitte weiter so! Bei Dir wird´s nie langweilig und aus Deinen Empfehlungen oder Nicht-Empfehlungen kann ich mir guten Gewissens das für mich Passende aussuchen.
    Nach anfänglich skeptischen Nachfragen meines Mannes („Wer ist denn dieser Herr Kaiser, von dem immer diese Mails kommen???“) findet er es auch interessant, etwas über Hautpflege zu hören.
    Viel Erfolg und Spaß bei Deiner weiteren Blog-Zukunft!
    Marita

  28. Meine Güte, schon 5 Jahre? Bin gerade erst dazugestossen, aber du bist der einzige Blog, dem ich folge und vertraue!
    Zumal die anderen auch nicht täglich veröffentlichen, was ich bei dir mega finde.
    Danke!

  29. Hallo KK! Ich liebe deinen Schreibstil und deine leicht arrogante Art. Schaut man aber genauer hin, bist du ein Herzensmensch und dein Blog auch.
    Mach bitte noch lange weiter so!!!
    Schönen Sonntag noch, auch an die vielen tollen Mitleserinnen hier!

  30. Ich habe noch nie kommentiert, aber ich möchte heute mein Schweigen brechen. Hier wird nich Lobhudelei betrieben, sondern die Damen und Herren untertreiben sogar noch. Deine fast täglichen Postings sind außergewöhnlich und mit keinem anderen Blog zu vergleichen. Wortgewandtheit und Qualität sprechen für sich, und trotzdem hat man das Gefühl, dass du „auf dem Teppich geblieben bist“
    Blogger sind im Lifestylebereich meist nur Klischees ihrer Zunft, du mischst den Laden gehörig auf. Dazu gehört auch Gegenwind, nimm es als großes Kompliment. 😉
    Liebe Grüße von Iris O.

  31. Lieber KK.
    Normalerweise lese ich hier nur als stille Leserin mit, aber nun muss ich doch mal etwas schreiben.

    Danke, dass du genau so schreibst, wie du eben schreibst!

    Liebe Grüße aus Norddeutschland,
    Karolin

  32. Lieber KK,
    Nach fünf Jahren Produktetesten würde ich gerne mal einen Blick in deinen Badezimmerschrank werfen. Natürlich hast du inzwischen vieles aufgebraucht oder aussortiert, aber sicher gibt es noch viele interessante Sächelchen bei dir.
    Liebe Grüße und vielen Dank für 5 Jahre Arbeit für uns.
    Nora

  33. DANKE, das wir dich begleiten dürfen
    DANK auch an deine Haut, die furchtlos das alles aushält, um uns vor Heftigem zu bewahren
    DANKE für deine Anstösse, Gedanken, Einschätzungen und oft so treffenden Worte
    DANKE für die ganze Lebenszeit, die du in den Blog steckst….
    …. in der Hoffnung, Dich noch viele Jahre lesen zu dürfen 🙂 ♥

    Jetzt klopf´ Dir aber auch selbst mal auf die Schulter !

  34. Lieber KK,

    dann lese ich hier schon etwa ein Fünftel Deiner Blogzeit mit! 🙂 Ich hab mittlerweile sogar teils „jahrelang zurück“ gelesen, einfach weil ich Deinen Schreibstil so unterhaltsam und die Inhalte so informativ und auch bereichernd finde.

    Herzlichen Glückwunsch zum Fünfjährigen und danke!! 😡
    Annette

  35. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag🎂!
    Und viel Lust und Energie für‘s Weitermachen. Geht es Dir gut mit Deinem Blog, geht es uns, Deinen Lesern, auch gut! Hoffentlich bleibt das so👍🏼

  36. Lieber KK,

    ganz herzlichen Glückwunsch zum 5jährigen Bestehen Deines Blogs! Ich bin vor einiger Zeit bei der Suche nach einem bestimmten Produkt von Highdroxy  zufällig auf diese Seite gestoßen und muss sagen, dass ich sie seitdem täglich (!) besuche. Vielen Dank für die vielen interessanten, hilfreichen, kompetenten und oft humorvollen Beiträge und Kommentare, auf die ich mich auch in Zukunft freue. Weiter so!
    Liebe Grüße aus dem Schaumburger Land
    Britta

  37. Hallo lieber Kk! Ich lese schon sehr lange hier mit und schätze deinen Blog sehr. GerDe weil du nicht so eine Schminkschwulette (sorry, aber wie soll ichs sonst nennen?) bist, mag ich dich so sehr. Unaufgeregt und klarlinig, das ist dein Blog, aber mit toller Qualität.
    So viel Witz und Humor, das macht dir kein anderer Beautyblog nach. Trotzdem informativ und lehrreich, ohne dass ich dabei einschlafe, wie bei den altbekannten Inci Bloggerinnen…
    😜
    Die haben ja mittlerweile auch alle eine kommerzielle Seite, machen Kohle mit affiliate Links und Koops. Das nimmt soo Überhand!
    Deshalb feiere ich dich, weil du den richtigen Weg eingeschlagen hast.
    Und wer täglich so tolle Artikel schreibt, der ist unvergleichlich. Man kann keinen Blog mit Dem KK vergleichen.
    Vielen Dank für die viele Arbeit!
    Suse Grüthling

  38. Kk ist und bleibt Bonze nur über creme wird geschrieben und alle anderen sollen kaufen. selber kriegst du alles geschenkt.
    Kritische schreiben löscht duund man darf nicht böses über dich sagen. meine freundin haste du auch svhon gelöscht. Das ist nicht gut und wer will diese überhaupt lesen?Creme ist so unwichtig!!! du solltest lieber mehr an Gott und seinesgleichen glauben, das bringt dich viel weiter!!!! u ngläubige sind viel zu viele auf dieser Welt und wundern sich warum allen es schlecht geht? Ich habe dich im Internet gegunden, weil du immer bei Googel so fort stehst, das nervt und man sollte dieses meinungs+gehirnwaschen verbieten!!!!
    Ein Mann der sich creme auf den Kopf tut sowas ist nicht gut Ich ärger mich!!
    Eine ehrliche stimme dazu!

    1. Entschuldige bitte, aber ich finde deinen Kommentar total daneben und unsinnig. Halte dich im Ton zukünftig zurück, sonst werde ich deine Kommentare nicht mehr freischalten. Wir sind hier eine friedliche und höfliche Truppe, bitte akzeptiere das oder such dir andere Kanäle um deinen Frust loszuwerden. Ich denke, wir verstehen uns! KK

  39. Ich kommentiere ja sonst nicht, aber muss jetzt doch mal ein großes Lob aussprechen (auch wenn Du keine „Lobhudeleien“ möchtest). Deiner ist eigentlich der einzige Blog, den ich noch wirklich verfolge. Warum?
    Erstens, weil viele Blogs mittlerweile nur noch aus Werbung / sponsored Posts bestehen und alle drei Tage ein neues Produkt das absolut beste ever ist.
    Zweitens, und für mich viel wichtiger: auf den meisten Blogs tut sich kaum noch was, die Blogger sind alle auf Youtube, Instagram und Facebook umgeschwenkt. Du bloggst noch richtig und einen neuen Artikel von Dir zu lesen gehört für mich mittlerweile zu meinem Morgen-Ritual (mache ich meistens noch im Bett und ist ein toller, weil immer vergnüglicher Start in den Tag). Deshalb hoffe ich, dass Du noch gaaanz lange so weitermachst!

  40. 🙂 Lieber KK,
    herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!
    Du hast einen ganz eigenen Stil an die Dinge heran zu gehen und das gefällt mir sehr!
    Bewahr‘ Dir Deinen Humor.
    Liebe Grüße und Happy Birthday!
    Claudia 🙂

  41. Ich möchte Dir auch gratulieren zum 5- jährigen Jubiläum!
    Dein Blog ist nach wie vor der erste, den ich morgens lese, meist abends noch alle Kommentare und ich versuche auch, so oft es geht, einen Gruß dazulassen.
    Die letzten Wochen und Monate waren bei mir anstrengend und unruhig, ich habe sehr viel gearbeitet und darüber dann doch oftmals das Kommentieren vergessen. Dennoch waren Deinen Beiträge so spannend und interessant wie immer für mich, ich verdanke Dir viele neue Ideen, Anregungen und Gedanken. Ohne Dich hätte ich einige Produkte weniger, die mich täglich begleiten.
    Sogar in unserer Familie bist Du schon berühmt; wann immer ich etwas aus dem Bereich Körperpflege bzw. Kosmetik für meine Männer anschleppe, kommt gleich die Frage, …“ach, das empfiehlt sicher wieder dieser Konsumkaiser…“
    Es gibt gar nicht mehr so viele Blogs, die ich gerne lese, nur noch so eine handvoll.
    Mach Du einfach so weiter!

  42. Herzlichen Glückwunsch zum 5- jährigen Jubiläum! Auch wenn ich selten kommentiere, ich gucke fast jeden Tag hier rein, mag deinen Blog nicht mehr missen. Und dank dir hab ich High-Droxy und sehr schöne Sonnencremes kennengelernt, dafür ein herzliches Dankeschön. Auf die nächsten 5 Jahre! 🙂

  43. Jeden Morgen wird die KK Seite mit Spannung geöffnet, sie bringt mich in den Tag, wie auch heute. Ich habe viel gelernt, viel gekauft, viel gelacht und geschmunzelt, schon 1 x gewonnen. Manchmal auch den Kopf geschüttelt und gedacht, das sehe ich anders, aber die Denkanregung bleibt immer. Danke, es soll so bleiben wie es ist – ich freu mich drauf!

  44. Humor ist, wenn man trotzdem lacht!
    „Was für eine Community ein Blogger um sich sammelt, sagt viel über ihn selbsr“. Indeed !
    Eine Leserin hat es auf den Punkt gebracht

  45. Du veröffentlichst diesen Kommentar nicht – das ist mir klar.
    Ich wollte Dir nur mal DANKE sagen und WEITER SO – bitte.
    Du rettest viele meiner Tage 🙂
    LG
    Kathrin (meist stille Leserin)

  46. Hallo lieber KK,
    ich habe oben ja schon gratuiliert.. aber muß noch was ergänzen: „was für eine community ein Blogger um sich sammelt, sagt viel über ihn aus.“ Aber so was von :-).
    Da kannst Du ja nicht so vieles falsch machen hier!😃

  47. Hallo lieber KK,
    meine allerherzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum! Ich schwanke gerade zwischen ‚wow, schon 5 Jahre‘ und ’sind es echt erst 5 Jahre, kommt mir vor, als würde ich hier schon ewig lesen‘.
    Viele Grüße, die Alex

  48. Lieber KK,

    ich bin ja meistens auch eher stiller Mitleser, habe aber mittlerweile so viel durch deinen Blog (kennen)gelernt. In meinem Bekanntenkreis hat fast jeder schon mal von dir gehört. Was aber auch daran liegt, dass ich ständig Beiträge von dir als Empfehlung verschicke oder deine Seite anpreise, wenn ich mal wieder auf meine Haut angesprochen werde. ^^

    Tatsache war ich anfangs äußerst skeptisch, auch durch den Namen… aber dein Schreibstil blieb mir sofort im Gedächtnis. Irgendwann Mitte letzten Jahres gingen dann meine Hautprobleme los und mir fiel dein Blog wieder ein. Schnell habe ich dann auch kapiert, dass du ganz anders denkst und schreibst als die meisten Blogs. Obwohl ich auch überhaupt kein Blog-Mensch bin, lese ich deinen mittlerweile regelmäßig.

    Also vielen Dank, dass du dein Wissen und deine Meinungen mit uns teilst und dabei nie den Humor verlierst und dich auch nicht verstellst. Ich hoffe, ich lese noch lange Zeit von dir. 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

    1. Vielen Dank, liebe Nadine! Ich muss immer grinsen, wenn ich höre, dass die ganze Familie manchmal den Konsumkaiser aufs Auge gedrückt bekommt. Hoffentlich können die es noch hören, kein Wunder, wenn man als Besserwisser verschrien ist. 😉
      Aber ich meine es ja nur gut, lach! Und durch diese Mundpropaganda werde ich wenigstens immer bekannter, das ist ja auch was. Diese Jubelinfluencer brauchen schließlich Gegenwind, sonst macht es ja kaum einer.
      Liebe Grüße, KK

      1. Gerne! 🙂 Ich sehe dich gar nicht als Besserwisser. Du zwingst ja auch niemandem deine Meinung/dein Wissen auf… Im Gegenteil, ich mag diesen frechen, teils ironischen Ansatz, mit denen du die Dinge betrachtest. Diese ganzen supidupi-hdgdl-Blogs sind schrecklich uninformativ und noch viel schrecklicher zu lesen… Da vergnüge ich mich lieber mit einer deftigen Portion Realismus gewürzt mit köstlicher Wortgewandtheit. 😀
        Und wenn dann alle immer fragen, warum meine Haut so gut aussieht und woher ich mein Wissen habe, gibt’s halt den KK auf’s Auge gedrückt. 😉

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.