SKINCARE: SELBSTRBRÄUNER * EINMAL LICHT, EINMAL SCHATTEN

Der Herbst steht vor der Tür, und wenn man seinen leicht getönten Sommerteint noch ein wenig verlängern möchte, bieten sich zum Beispiel Selbstbräunerprodukte an. Ich habe zwei ausprobiert, die unterschiedlicher nicht sein können. Dabei geht es hier auch um teuer gegen billig, und Parfümerie gegen Drogeriemarkt. Dabei habe ich für mich einen eindeutigen Gewinner finden können.

 

Wir brauchen nicht darüber reden, ob man nun generell Selbstbräuner braucht, oder eben nicht. Ich persönlich tendiere zu einem eher kränklichen Aussehen, wenn nicht ein bisschen Farbe in meinem Gesicht ist, deshalb mag ich die sonnenlose Alternative. Aber ohne ist zweifellos auch schön, wenn man ein sehr heller Hauttyp ist.

Auch die möglichen Gefahren von Selbstbräunern werden durchaus kontrovers diskutiert, wichtig ist, dass man die Produkte dunkel und kühl lagert, UND möglichst schnell verbraucht, länger als ein Jahr sollte man sie nicht lagern, da sich unter Umständen ungute Substanzen bilden können. Immer mal an dem Produkt schnuppern: Riecht es streng und „umgeschlagen“ sollte das Produkt unbedingt entsorgt werden.

Einen empfehlenswerten und umfangreich-informativen Artikel zu diesem Thema aus der „Pharmazeutischen Zeitung“ verlinke ich HIER.

 

 

Neu gekauft habe ich mir nun einen Selbstbräuner speziell für Männer von Douglas Men, der gleichzeitig auch eine Feuchtigkeitscreme ist. Natürlich kann das auch von Frauen benutzt werden, hier ist nur die Duftrichtung eben etwas „männlicher“. Und dann noch das Selbstbräunerkonzentrat der DM Eigenmarke Sun Dance, ein „Dupe“ zu den Clarins Selbstbräunertropfen.

 

 

Douglas beschreiben ihre „Face Cream with Self Tan“ folgendermaßen:

„Diese hydratisierende Gesichtscreme von Douglas Men pflegt und nährt Männerhaut und versorgt sie intensiv mit Feuchtigkeit, sodass sie glatter, geschmeidiger und widerstandsfähiger wirkt. Nebenbei schenkt die Ihrem Teint eine natürlich wirkende, gleichmäßige Bräunung – für ein durch und durch gepflegtes und vitales Erscheinungsbild.“

Meine Meinung:

Das Produkt bräunte bei mir schlecht bis gar nicht. Das mag an meiner Hautchemie liegen, aber insgesamt befürchte ich doch, dass hier zu wenig Selbsträunerwirkstoff enthalten ist. Die Face Cream with ST arbeitet zwar mit DHA und Erythrulose, leider ist das Ergebnis bei mir aber mangelhaft bis ungenügend. Selbst nach mehrfacher Anwendung baute sich keine nennenswerte Bräune auf.

Dabei ist das Produkt erstaunlich reichhaltig für eine Männerpflege: Silikone, Trigyceride und Squalan sind gleich an vorderster Front zu finden, also sehr pflegende Inhaltsstoffe. Das dürfte (im Sommer) vielen Männern schon zu viel sein.

Etwas Alkohol denat. ist wahrscheinlich zu vernachlässigen, aber bei den wirklich vielen extra deklarationspflichtigen Duftstoffen und Parfüm sollte man kein Auge zudrücken. Hohes Reizpotenzial, das ist nichts für empfindliche Haut! Obwohl der Duft männlich-frisch ist, war mir das auch zu viel des Guten. Positiv ist in meinen Augen höchstens der gut schützende Pumpspender. Ich kann das Produkt also nicht empfehlen.   50 ml ca. € 17,99 (über Douglas)

 

 

Das sagt DM zum Sun Dance Selbstbräuner-Konzentrat:

„Das SUNDANCE Selbstbräuner-Konzentrat ohne LSF ist für Gesicht und Dekolleté geeignet. Es ist feuchtigkeitsspendend und ideal zum Mischen mit der gewohnten Gesichtspflege. Nehmen Sie Ihre gewohnte Menge Gesichtspflege in die Hand. Anschließend 3–5 Tropfen des Konzentrats dazugeben und beides gut mischen. Gleichmäßig auf die gereinigte Haut auftragen und gut einziehen lassen. Haaransatz und Augenbrauen aussparen. Augenkontakt vermeiden. Anschließend die Hände gründlich waschen. Geeignet zur täglichen Anwendung: je nach gewünschter Intensität täglich 3 Tropfen, um die Bräune zu bewahren, oder 5 Tropfen, um die Bräune zu intensivieren. Bei Hautirritationen Anwendung einstellen. Achtung: Enthält keinen UV-Schutzfilter. Schützt nicht vor Sonnenbrand. Vollständig einziehen lassen, ansonsten Bildung von Kontaktflecken auf Textilien und Oberflächen möglich. Nicht vor Aktivitäten mit erhöhter Transpiration verwenden. WICHTIGE HINWEISE: Produkt nicht unverdünnt anwenden!“

INCI: Aqua (Wasser), Dihydroxyacetone (Selbstbräuner), Alcohol Denat. (Lösungsmittel/Konsistenz), Glycerin (Feuchtigkeit), Polyglyceryl-4 Caprate (Emulgator), Xanthan Gum (Konsistenz), Ethylene Brassylate (Duftstoff), Caramel (Färbung), Citric Acid (pH Einstellung).

 

Meine Meinung:

Nichts ist perfekt, so auch dieses Konzentrat nicht. Nur eine Selbstbräunersubstanz (DHA), die Kombi von oben wäre besser, und ordentlich Alkohol denat. Aber…das Produkt wird ja stark verdünnt. Daher sehe ich hier den Alkohol nicht mehr als bedenklich an. DM warnt auch: „Produkt nicht unverdünnt anwenden!“ , damit wollen sie natürlich eigentlich ein oranges Horrorerlebnis der Kunden vermeiden.

Bei mir funktioniert das aber wunderbar. Wirklich in JEDER Creme oder Serum lässt sich das wässrige Konzentrat gut vermengen, und es verlieh mir nach einer bis zwei Anwendungen eine natürliche Tönung, egal ob in Gesicht oder Körper. Hervorragend.

Die Formulierung ist beim großen Vorbild von Clarins ein wenig ausgewogener, da Clarins mit DHA und Erythrulose arbeitet und als Feuchtigkeitsspender noch Aloe Vera beimischt, aber ansonsten unterscheiden sich die beiden nicht großartig, ausser im Preis natürlich. Selbst ein leichter synthetischer Duftstoff ist bei beiden gleich.

Dieses Produkt kann ich wärmstens empfehlen, zumal der Preis einen möglichen Fehlkauf verschmerzen lässt.   30 ml ca. € 4,95 (DM Drogeriemarkt).

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

25 Kommentare

  1. wow, super danke, da ich ja das Konzentrat von Clarins habe, hätte ich mir dieses hier NIE gekauft, aber nach Deiner Vorstellung wird dieses mein Clarins ersetzen.

  2. Selbstbräuner nutze ich so gut wie nie wegen des Geruchs, der sich wohl entwickelt wenn das Zeug mit der Haut reagiert. Wie ist das bei diesem Konzentrat? Hat sich da mal was geändert?

    1. Es sind ja immer die gleichen zwei SB Wirkstoffe, die mit der Haut reagieren, deshalb wird der Geruch auch immer stärker oder schwächer wahrnehmbar sein. Ich nehme aber lieber diesen temporären Duft in Kauf, als eine riesige Menge reizenden Parfüms, das den SB Geruch überdecken soll.

    2. Ich hab früher ja sehr regelmäßig (ca. alle 3 Tage) meinen gesamten Körper mit Selbstbräuner behandelt und dachte, ich sei daher gegen den Geruch abgehärtet. Doch als ich das Produkt von Sun Dance versuchsweise mit meiner Nachtcreme gemischt habe, bin ich mehrmals in der Nacht von dem für mich sehr penetranten Geruch wach geworden. Und sowas passiert mir sonst nie. Also entweder hat sich der Gewohnheitseffekt von früher schon abgetragen oder ich werde einfach immer geruchsempfindlicher …

            1. Muss man den Selbstbräuner jeden Tag frisch in die Gesichtscreme mischen oder könnte ich gleich einmal 5ml anmischen, die dann für mehrere Tage reichen.

  3. moin,moin,
    ich benutze für den Körper von Dermasence die AHA Body&Face Lotion.Funktioniert das Produkt auch in Kombination mit Fruchtsäure?
    Liebe Grüße Do

    1. Das würde ich nicht kombinieren. Säuren sind sozusagen der Feind der künstlichen Bräune. 😉 Vorher ist es aber empfehlenswert, und hinterher könnte es sein, dass die Bräune schneller verschwindet.
      Liebe Grüße, KK

  4. Das Konzentrat besitze ich auch. Es ist toll!! Tolle Farbe und genau dosierbar. Die Farbe wirkt bei mir besser als bei dem Clarins Bräuner. Das mit den Tropfen.
    Kann ich auch sehr empfehlen.

    1. Bei mir wird es sehr natürlich und bräunlich. Aber das Farbergebnis hängt zu einem großen teil an deiner eigenen Hautchemie und an deinen Hautschüppchen, denn damit reagiert die SB Substanz. Das wird in dem oben verlinkten Artikel auch sehr gut erklärt.
      Das Douglas Produkt wird, wie es im Artikel auch steht, von mir nicht empfohlen, daher kaufe ich es auch sicherlich nicht nach.
      LG, KK

  5. Lieber KK,
    den DM Selbstbräuner liebe ich auch sehr und finde er ist ein würdiger und günstiger Ersatz zum SB von Clarins. Das Handling mit der Glas-Pipette etwas suboptimal- mein Mann hat es schon 3x geschafft, den Dropper fallenzulassen und ihn dadurch zu schrotten.. aber hey, bei dem Preis zu verschmerzen. Ansonsten Top-Produkt mit tollem Effekt.
    Lieber Gruß aus Essen nach Essen:-)

    1. Haha, ja, ist mir auch schon passiert. Allerdings gleich mit der ganzen Flasche. Und nun stelle man sich vor, das Teil hätte schlappe 99,95 gekostet? Uahh!
      Viele Grüße in die Nachbarschaft! KK

  6. Ich habe schon seit Jahren keinen Selbstbräuner mehr verwendet, meine bisherigen Erfahrungen waren etwa so: Ich habe das Zeug morgens aufgetragen, die Haut wurde dann auch dunkler und abends hab ich dann alles wieder abgewaschen. Besonders auffällig wenn man Wattepads nimmt und die dann plötzlich ganz braun sind und das Gesicht ist wieder weiß. Ich habe keine Ahnung, wo da das Problem war, es hat mir den Spaß an Selbstbräunern aber ziemlich verdorben.
    LG Ronjana

    1. Ich finde die Drops schon eine interessante Lösung, allerdings mit meinem täglich Hydroquinone und Tretinoin und Vitamin C ist die Mühe umsonst.
      Zudem gehöre ich der Minderheit die denkt, dass etwas dran ist mit der Tatsache, dass die erste Zeit das Wirkstoff durch oxidative Wirkung etwas pro aging wirkt – duch die Produktion von freien Radikalen durch Maillard Reaktion. Viele halten nicht davon, mir ist das suspekt.
      Deshalb sagt man 24 Stunden davor soll man seine Haut mit Vitamin C bombardieren um das auszugleichen. Und lieber Selbstbräuner abends anwenden um die Haut nicht während der Reaktionszeit zusätzlich mit UV zu belasten.
      War neulich in der Parfümerie und habe fast Clarins Tropfen gekauft.
      Aber die muss ich jeden morgen frisch mischen und da stelle ich mich tollpatschig an und zudem noch mehr Zeit für Pflege gibt es morgens nicht…habe aber neulich von meinen Asiatinnen gehört wie blass ich wäre.
      Die, alle 10-15 Jahre älter, nie SPF, nie irgendeine Creme, da fettige Haut und sehen viel viel junger als ich aus. Sehen bestimmt 15 Jahre junger aus.
      Und ich mit Peptiden, Retinol. Säuren, panisch nicht an die Sonne ohne SC und haste nicht gesehen sehe älter als die aus. So was von unfair. Die können das schöne Geld in den Wein oder Reisen stecken.

  7. Nachtrag: Madagascar kommt wunderbar aus Zerstäuber raus. Ich habe mir drei schöner blaue Glasfläschchen je 50 ml (es gab auch 30 ml und 15 ml)bei Amazon für unter 10,00 zusammen gekauft und es funktioniert wunderbar. Auch für Body Mists die ich in 200 ml Packung nicht täglich in der Tasche tragen will.

    Bales Hydro Augen Pads – so hübsche Verpackung! – tun für mich leider nichts. Wenn ich sehr kritisch wäre, würde ich sogar sagen, danach ist meine Haut noch etwas trockener als davor. Habe extra überprüft, ob sie richtig anwende, ist ja alles möglich :-))).

  8. Ich benutze ebenfalls bisher die Clarins Drops und bin recht zufrieden bis auf den unvermeidlichen Geruch, der entsteht. Ich hasse das! Aber so ganz ohne Farbe steht eben auch hauptsächlich Menschen mit nahezu perfektem Hautbild richtig gut – wozu ich mich nicht zähle. 😉

    Ich frage mich, wie DU das in der Praxis machst, lieber KK? Du benutzt doch bis auf die ganz heißen Monate ganzjährig Säuren. Nimmst du dann solche Selbstbräuner-Produkte quasi dauerhaft? Denn sonst ist der Effekt ja vermutlich durch AHA, Retinol & Co immer superschnell wieder verschwunden?

    1. Ja, ich nutze SB im Winter öfter. Manchmal alle zwei Tage. Eben weil die Farbe schneller verschwindet. Dafür wird die Farbe aber auch schön und gleichmäßig.
      Viele Grüße, KK

  9. Ich hab den Selbstbräuner von der Douglas Eigenmarke (Sonnenprodukte Linie nicht MEN) gekauft. Ist eine schmale orange Flasche, welche man in der Mitte leicht zusammendrücken soll, dann einige Tropfen der Creme beimischen. Es passiert nichts. Gar nichts. Ob am Körper oder im Gesicht. Ansonsten erhalte ich von diversen Selbstbräunern eine schöne Bräunung, aber bei diesem Produkt null u gar nichts. Ärgerlich. Was ich jedoch grandios fand: Revitasun Spray. Dies ist von der Marke, welche das Wimperserum Revitalash auf den Markt brachte. Dieser Revitasun Spray macht eine tolle Farbe, aber ist sehr teuer. Momentan benütze ich Loving Tan Bronzing Mousse. Das ist super aber auch recht teuer. Heute ist es so kalt hier in der Schweiz da braucht man etwas Selftan damit man die kalte rote Nase nicht sieht:-))

    1. Oh, das mit der roten Nase bei Kälte kenne ich. 🙂
      Die von dir genannten Produkte schaue ich mir mal an, das kling super.
      Ich fand auch den sehr teuren SB von La Mer ganz toll. teuer scheint da manchmal wirklich besser zu sein, warum auch immer.
      Viele Grüße in die Schweiz, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.